Templeton Global Total Return

  • LU0170475312
288 posts in this topic

Posted

Comstage hat kürzlich einen ETF auf die SMIT-Länder aufgelegt: Südkorea, Mexiko, Indonesien, Türkei. Muss man nicht verstehen...

Oh ja, ist mir heute auch bei DAF über den Weg gelaufen:

http://www.daf.fm/vi...r-50160227.html

(Nur zur Info, lohnt nicht wirklich.)

 

Comstage ist aber auch unlustig, falsche Reihenfolge der Länder. Für einen MIST-ETF hätte sich vielleicht der ein oder andere noch eher begeistern können.

Share this post


Link to post

Posted

Nun ja, nix gegen diese 4 Länder. Die haben sich wirtschaftlich wirklich gut entwickelt in den letzten Jahren und Jahrzehnten, aber die Mischung

erscheint mir doch etwas willkürlich und n billiger BRIC-nachahmender Hütchenspielertrick eines Marketing-Genies bei comstage und S&P zu sein.

 

Und frei von Sorgen sind sicher alle vier nicht:

Südkorea hat Nordkorea vor der Haustür, die Türkei den Arabischen Frühling und Mexiko ist durchzogen vom Organisierten Verbrechen und Korruption.

 

Bleiben wir also besser beim MSCI EM und fertig. ;)

Share this post


Link to post

Posted

Ich versuche gerade die Unterschiede zwischen 2 Anteilklassen zu verstehen... ich habe derzeit die Möglichkeit bei der DAB und der Codi einen Sparplan auf diesen Fonds abzuschliessen, beide mit 50% Rabatt auf den AA.

 

- DAB bietet die ausschüttende USD Variante (812926)

- Codi die ausschüttende EUR-H1 Variante (A0Q3Z7)

Soweit ich es verstanden habe, sind beide als ausschüttende Variante steuerlich unkompliziert, korrekt?

Ich habe mir beide mal als Chart bei der DAB anzeigen lassen, sie laufen ja sehr gleichmäßig, aber die USD Variante setzt sich so langsam ab, was ist dafür die Ursache? Ich verstehe es irgendwie noch nicht ganz.

Kann man sagen, welche Variante für einen monatlichen Sparplan sinnvoller ist und wenn ja, wieso?

post-23853-0-23951600-1362692455_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Ich versuche gerade die Unterschiede zwischen 2 Anteilklassen zu verstehen... ich habe derzeit die Möglichkeit bei der DAB und der Codi einen Sparplan auf diesen Fonds abzuschliessen, beide mit 50% Rabatt auf den AA.

 

- DAB bietet die ausschüttende USD Variante (812926)

- Codi die ausschüttende EUR-H1 Variante (A0Q3Z7)

Soweit ich es verstanden habe, sind beide als ausschüttende Variante steuerlich unkompliziert, korrekt?

Ich habe mir beide mal als Chart bei der DAB anzeigen lassen, sie laufen ja sehr gleichmäßig, aber die USD Variante setzt sich so langsam ab, was ist dafür die Ursache? Ich verstehe es irgendwie noch nicht ganz.

Kann man sagen, welche Variante für einen monatlichen Sparplan sinnvoller ist und wenn ja, wieso?

 

In dem Chart scheinen gleich 2 Dinge falsch zu sein.

 

Zum einen scheint die EUR-H1 Variante (diese ist übrigens auf EUR gehedged!) als Kurs-Chart angezeigt zu werden, also ohne ausschüttungen.

Zum anderen ist die USD-Variante hingegen als Performance-Chart dargestellt (also mit Ausschüttungen!) aber in USD.

 

Die H-Variante ist auf EUR gehedged, d.h. sie vollzeiht in EUR dieselbe Wertentwicklung, wie die USD-Variante in USD.

 

Folgerichtig ergeben sich beim betrachten der USD-Variante in USd sowie der EUR H1 Variante in EUR sehr ähnliche Kursverläufe:

Schwarz: USD-Variante in USD.

Blau-. H1-Variante in EUR.

Alles inkl. Ausschüttungen.

 

post-8776-0-18332600-1362692989_thumb.png

 

Man sieht: sehr ähnlich.

 

Betrachtet man hingegen die USD-Variante in EUR, so unterscheiden sich die Kursverläufe entsprechend:

post-8776-0-50382500-1362693103_thumb.png

 

Kurzum: H1 ist auf EUR geheddged, die USD-Variante hingegen nicht.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by jasperfish

Danke für die Erklärungen und Richtigstellungen, so deckungsgleich hätte ich den Chart auch erwartet, nachdem was ich hier im Thread gelesen habe.

 

Kann man denn sagen, welche Variante für einen Sparplan sinnvoller ist?

 

Gibt es ein komplett kostenloses Depot wo ich den Fonds ohne AA beziehen kann? Früher war ich mal bei der Ebase, aber da liegen die Depotkosten höher als 12x 1,5% für ein Sparplan...

Share this post


Link to post

Posted

Danke für die Erklärungen und Richtigstellungen, so deckungsgleich hätte ich den Chart auch erwartet, nachdem was ich hier im Thread gelesen habe.

 

Kann man denn sagen, welche Variante für einen Sparplan sinnvoller ist?

 

Gibt es ein komplett kostenloses Depot wo ich den Fonds ohne AA beziehen kann? Früher war ich mal bei der Ebase, aber da liegen die Depotkosten höher als 12x 1,5% für ein Sparplan...

 

Hallo,

 

nur nochmal zur Klarstellung: In Euro gerechnet - also auch in deinem Depot - sind die 2 Fonds-Varianten nicht deckungsgleich, sondern beinhalten den Kurs EUR/USD.

 

Z.B. bei der FFB über Fidelity, siehe auch Aktion hier: Mein Link, gibt es beide Fonds und noch 13 ander Varianten ohne Ausgabeaufschlag, auch als Sparplan:

 

post-22819-0-64662600-1362766510_thumb.png.

 

Gruß

moonraker

Share this post


Link to post

Posted

Vielen Dank für deine Antwort. Wenn ich es jetzt richtig verstanden habe, müsste also müsste sich EUR (ohne H1) ausschüttend genauso verhalten wie USD ausschüttend. Die USD Variante wird erst in meinem Depot umgerechnet in EUR, die andere schon im Fonds selbst, aber das sollte ja aufs gleiche rauskommen, korrekt? Dann würde DAB und Codi ja genau beide Varianten in Bezug auf den Hedge abdecken und ich müsste mich nur für oder gegen den Hedge entscheiden...

 

Danke auch für den Hinweis auf dieses kostenlose Depot, klingt interessant und die aktuelle Aktion läuft ja noch bis 30.06.! :)

Share this post


Link to post

Posted

 

Das ist wirklich ein hervorragender Report. Viele Informationen übersichtlich und verdichtet dargestellt, auch unabhängig vom Fonds!

Share this post


Link to post

Posted

ein paar aktuelle Infos:

 

 

 

· Core-Strategie: analog der Strategie des Templeton Global Bond Fund plus zusätzlicher Investitionsmöglichkeit in Corporates und High Yields

 

· Fondsvolumen: von 39,28 Mrd. auf 39,81 Mrd. USD gestiegen (+1,36%)

 

· langlaufende Portfoliopositionen: von 503 auf 499 erneut gesunken

 

· Anteil Corporates: von 12,76% auf 13,03% zum dritten Mal in Folge gestiegen

 

· Gesamtportfolioduration: von 2,36 auf 2,31 wieder gesunken

 

· modifizierte Duration: von 2,43 auf 2,41 wieder gesunken

 

· durchschnittliche Kuponrendite: unverändert bei 4,73%

 

· Portfoliorückzahlungsrendite: von 5,14% auf 5,18% gestiegen

 

· Durchschnittsbonität: unverändert BBB+

 

 

 

Performance Original-Tranche in USD:

 

o Monat Juli (28.06. bis 31.07.): 0,07%

 

o laufendes Jahr (31.12.12 bis 31.07.): -0,49%

 

Performance der EUR-H1-Tranche:

 

o Monat Juli (28.06. bis 31.07.): 0,05%

 

o laufendes Jahr (31.12.12 bis 31.07.): -0,64%

 

 

 

Nachstehend haben wir eine Aufstellung der wesentlichen Veränderungen auf Länder- und auf Währungsebene für Sie zusammengefasst:

 

 

 

· Länder (nicht performancebereinigt):

 

o Südkorea (von 13,25% auf 14,32%)

 

o Ghana (von 2,27% auf 2,58%)

 

o Ukraine (von 3,02% auf 3,31%)

 

o USA (von 7,87% auf 8,15%)

 

o Irland (von 5,79% auf 5,93%)

 

o Polen (von 3,98% auf 4,11%)

 

o Deutschland (von 0,09% auf 0,20%)

 

o Philippinen (von 2,04% auf 2,14%)

 

o Ungarn (von 6,48% auf 6,37%)

 

o Russland (von 1,65% auf 1,53%)

 

o Indonesien (von 1,09% auf 0,95%)

 

o Singapur (von 3,80% auf 3,62%)

 

o Malaysia (von 6,61% auf 6,22%)

 

o Uruguay (von 7,37% auf 6,92%)

 

o supranational (von 0,83% auf 0,34%)

 

 

· Währungen (nicht performancebereinigt):

 

o US-Dollar (von 48,05% auf 49,34%)

 

o Südkoreanischer Won (von 16,07% auf 17,15%)

 

o Malaysischer Ringgit (von 11,61% auf 12,32%)

 

o Polnischer Zloty (von 7,14% auf 7,36%)

 

o Philippinischer Peso (von 4,49% auf 4,62%)

 

o Japanischer Yen (von -19,86% auf -20,52%)

 

o Euro (von -22,39% auf -23,72%)

 

o Ungarischer Forint (von 4,73% auf 4,63%)

 

o Indonesische Rupie (von 1,09% auf 0,95%)

 

o Singapur Dollar (von 8,35% auf 8,11%)

 

o Schwedische Krone (von 7,72% auf 7,34%)

 

o Uruguayischer Peso (von 7,60% auf 7,14%)

 

 

Vergleich zum Global Bond siehe => HIER

 

und noch ein paar Grafiken:

 

Bonistruktur

post-18352-0-55263600-1377003400_thumb.jpg

 

Renditevergleich-Benchmark

post-18352-0-17114300-1377003536_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

(...)

:thumbsup: Besten Dank!

Share this post


Link to post

Posted

Jo, merci! ;)

Share this post


Link to post

Posted

Ich könnte mir durchaus vorstellen ein paar Stücke von dem Fonds in mein Depot aufzunehmen. Bin aber noch am grübeln, welche Tranche es denn werden soll. Die Vor- und Nachteile der hedged / unhedged Varianten wurden ja schon ausführlich von euch dargestellt. Aber welche Ausschüttungsvariante ist denn (steuerlich) besser?

Die monatlich ausschüttende Variante, da am Jahresende dann keine thesaurierten Erträge vorhanden sind? Oder ist die jährliche Variante (YDIS) unproblematisch?

 

Danke schonmal!

Share this post


Link to post

Posted

Aber welche Ausschüttungsvariante ist denn (steuerlich) besser?

Beide Tranchen sind "echte" ausländische Ausschütter und nach meiner Definition "steuerlich unproblematisch".

 

Die ausschüttungsgleichen Erträge (Teilthesaurierungsbeträge) zum Ende des Geschäftsjahres (30.06.) werden von der inländischen Depotbank bei der Endausschüttung versteuert, daher kein Handlungsbedarf in der Steuererklärung.

Share this post


Link to post

Posted

Dank Dir! thumbsup.gif

Share this post


Link to post

Posted

Ich könnte mir durchaus vorstellen ein paar Stücke von dem Fonds in mein Depot aufzunehmen. Bin aber noch am grübeln, welche Tranche es denn werden soll. Die Vor- und Nachteile der hedged / unhedged Varianten wurden ja schon ausführlich von euch dargestellt. Aber welche Ausschüttungsvariante ist denn (steuerlich) besser?

Die monatlich ausschüttende Variante, da am Jahresende dann keine thesaurierten Erträge vorhanden sind? Oder ist die jährliche Variante (YDIS) unproblematisch?

 

Danke schonmal!

 

Ich habe die jährlich ausschüttende ungesicherte Variante genommen. Wie ceekay schon bemerkte, steuerlich unproblematisch. Mit einem Anleihenexperten habe ich über das Thema gesichert/ungesichert gesprochen. Er meinte, das einzige was bei der gesicherten Variante sicher ist, sind die höheren Kosten. :thumbsup: Staubtrockener Kommentar, der mich überzeugt hat.

 

gruß, moneycruncher

Share this post


Link to post

Posted

Ich könnte mir durchaus vorstellen ein paar Stücke von dem Fonds in mein Depot aufzunehmen. Bin aber noch am grübeln, welche Tranche es denn werden soll. Die Vor- und Nachteile der hedged / unhedged Varianten wurden ja schon ausführlich von euch dargestellt. Aber welche Ausschüttungsvariante ist denn (steuerlich) besser?

Die monatlich ausschüttende Variante, da am Jahresende dann keine thesaurierten Erträge vorhanden sind? Oder ist die jährliche Variante (YDIS) unproblematisch?

 

Danke schonmal!

 

Ich habe die jährlich ausschüttende ungesicherte Variante genommen. Wie ceekay schon bemerkte, steuerlich unproblematisch. Mit einem Anleihenexperten habe ich über das Thema gesichert/ungesichert gesprochen. Er meinte, das einzige was bei der gesicherten Variante sicher ist, sind die höheren Kosten. :thumbsup: Staubtrockener Kommentar, der mich überzeugt hat.

 

gruß, moneycruncher

Wie groß ist der Kostenunterschied zwischen den Varianten?

Die Management-/Verwaltungsgebühr liegt jeweils bei 0,75%.

Im AA unterscheiden sehe ich ebenfalls keine Unterschiede.

TER für die "A" Varianten wird je nach Quelle zwischen 1,39 und 1,42% angegeben.

 

Eigentlich gibt es nichts umsonst, ich frage mich nur wo die Kosten versteckt sind...

 

Gruß

Share this post


Link to post

Posted

Die Absicherung erfolgt wohl über Devisentermingeschäfte, weshalb keine separaten Kosten ausgewiesen werden..

Klick

Share this post


Link to post

Posted

Die Absicherung erfolgt wohl über Devisentermingeschäfte, weshalb keine separaten Kosten ausgewiesen werden..

Klick

danke habe ich wohl überlesen oder wieder vergessen :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Hasenstab mag es spekulativ:

 

Der Krisengewinnler

 

Er gilt als einer der besten Anleihe-Fondsmanager der Welt, doch diesmal geht Michael Hasenstab eine heiße Wette ein: Er investiert Milliarden in ukrainische Staatsanleihen – obwohl das Land am Abgrund steht.

Share this post


Link to post

Posted

Irgendwo hatten wir das Thema schon im März mal angerissen, glaube ich...WPF ole, ole! :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted

Top! Danke!

 

:thumbsup:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now