Wertpapier Forum: Informationen für neue Nutzer

Zum Inhalt wechseln

Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

Informationen für neue Nutzer Was man am Anfang lesen sollte Thema bewerten: ***** 10 Stimmen

#1 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 16. Dezember 2011 - 17:56

Hinweise für neue Nutzer und für die Erstellung von Beiträgen

Liebe Nutzer, willkommen im Wertpapierforum. Hier haben sich über dreißigtausend Interessierte registriert und über eine Million Beiträge geschrieben, um sich zu den Themen Geldanlage, Versicherungen und Altersvorsorge auszutauschen. Wir bitten dich, einige Grundsätze zu beachten, damit wir alle den meisten Nutzen aus dem Forum ziehen.

Investieren für Einsteiger gibt eine erste Orientierung zu bedenkenswerten Punkten.

Im diesem Anfängerthread werden grundlegende Fragen zu Aktien, Dividenden, Börsenaufträgen, etc. erläutert.

Für Anleihen gibt es einen Einführungsbeitrag Anleihen für Dummies.

So kann man ein ETF-Depot aufbauen.

Altersvorsorgeprodukte diskutiert man in diesem Faden.

Es gibt auch einen Faden für Bücher und Literatur.

Die Publikationen der Börse Frankfurt geben Neulingen viele gute Informationen.

Zu der immer wiederkehrenden Frage nach den besten Bankkonditionen (Tagesgeld, Festgeld, Sparbriefe, Depot&Brokerage) verweise ich auf modern-banking. Meinungen und Diskussionen gibt es dann im Unterforum Broker, Bank und Handelsmanagement.

Die Mischung macht's liefert einen guten Einstieg mit Grundsätzen zur Geldanlage und Vermögensaufbau, sowie zu Versicherungsprodukten inklusive Riester- und Rüruprenten. Sich durchzuarbeiten erfordert zwar einigen Aufwand, aber es lohnt sich. Hier finden Neulinge und erfahrene Anleger die richtigen Antworten auf ihre Fragen und auch auf Fragen, die sie noch nicht einmal gedacht oder gestellt haben.

Seit Herbst 2012 gibt es auch erste Ansätze für ein WpF-Wiki, das auf wichtige Beiträge zu vielen Themen verweist.

Nutze die Forums-Suche (oben rechts auf jeder Seite), die oftmals zu den gewünschten Antworten führt.


Bevor du den ersten Beitrag schreibst

Allgemeine Richtlinien findest du in Richtlinien & Impressum.

Vorstellen können sich neue Nutzer in Faden Das bin ich ...

Gerade für Neulinge kann die Informationsmenge fast überwältigend sein. Leicht kommt die Versuchung auf, gleich viele Fragen an das Forum zu stellen. Bitte bedenke aber: Sehr sehr viele Fragen wurden bereits gestellt und auch beantwortet. Diese findest du oftmals am Anfang der einzelnen Foren als Stickies mit der grünen "Wichtig"-Markierung.

Merksatz 1: Jeder Fadenseröffnung sollte mindestens 10 Minuten eigene Recherche (Google! und Forums-Suche!) und 10 Minuten Nachdenken(!) vorausgehen. Auch ein Blick in die Wikipedia hilft oft weiter.

Erläuterung: Ein Forum ist kein billiger Ersatz für die Wikipedia, eigenes Bemühen um Verständnis und eigenes Nachdenken. Erst wenn man mit diesen drei Ansätzen gescheitert ist, dann kann man sich an das Forum wenden und dann auch sagen, was man bereits versucht hat und herausgefunden hat.

Merksatz 2: Forumsneulinge sollten erst mal einige Tage im Forum lesen, bevor sie Fragen stellen, die schon dutzendfach gestellt und beantwortet wurden.

Erläuterung: Natürlich ist es äußerst bequem, nur zu fragen und dann eine persönliche Erläuterung zu bekommen. Aber wer macht das 10, 20, oder 100 Mal? Im Laufe der Zeit werden die Experten des Wiederkäuens müde und die Antworten kommen eventuell nur noch von den Leuten, auf die man besser nicht hört.

Merksatz 3: Das Forum ist kein rechtsfreier Raum. Bleibe sachlich und vermeide Begriffe wie "Gauner", "Betrug" und persönliche Beleidigungen in deinen Beiträgen, solange die Fakten nicht gerichtlich festgestellt sind.

Das sollte selbsterklärend sein.

Merksatz 4: Die in vielen Unterforen oben "festgenagelten" Stickies enthalten wertvolle Information, die oftmals schon die Antwort auf die Fragen, die du stellen möchtest, geben.

Erläuterung: Auf diese Beiträge wurde viel Recherche, Zeit, Mühe und Erfahrung verwendet. Wer die nicht liest, sondern "dummdreist" noch einmal fragt, macht sich keine Freunde.

Merksatz 5: Nur weil du angemeldet bist, musst du nicht in jede Menge Fäden Beiträge der Art "Kilroy was here" schreiben. Lass es!



Diese Grundsätze zur Formulierung deiner Beiträge beherzige bitte im Interesse der Forumsqualität:

  • Der Menupunkt "Hilfe" oben rechts führt zu Erläuterungen fürs Beitragformatieren.
  • Wähle das passende Unterform für deinen Beitrag.
  • Verwende die Beitragsvorschau, bevor du einen Beitrag speicherst.
  • Vermeide exzessive Formatierungen durch Großschreiben, exotische Schriftarten, Leerzeilen, etc.; dies stört nur den Gesamteindruck und Lesefluss.
  • Bemühe dich bitte um eine korrekte Rechtschreibung, Zeichensetzung und Grammatik. Beiträge nur in Grossbuchstaben oder nur in Kleinbuchstaben kommen nicht gut an. Wir sind keine Oberlehrer, aber wenn ein Schreiber sich wenigstens etwas Mühe gibt, so wird das positiv aufgenommen.
  • Zitiere sinnvoll, aber mäßig. Man muss nicht 30 Zeilen zitieren, wenn man 2 kommentieren will. Kürzer ist oft übersichtlicher und daher besser.
  • In einigen Fäden gibt es Richtlinien für die Themeneröffnung. Bitte beachte diese Hinweise, denn nur dann kannst du die Hilfe erwarten, die du erhoffst.
  • Wenn man unsicher ist, kann man Funktionen hier ausprobieren, testen.
  • Ergänze Links, z.B. auf andere Webseiten oder PDF-Dateien durch eine kurze Inhaltsangabe und gfls. eine eigenen Wertung. Gerade Leser des Forums auf einem Smartphone werden dir dafür dankbar sein.
  • Fotos solltest du als .jpg hochladen, Graphiken und Texte als .gif oder .png.
  • Überlege, ob dein Beitrag zu einem gerade aktuellen Faden passt, bevor deinen neuen eröffnest; dies erhöht die Lesbarkeit für alle.
  • Niemals schreibe den gleichen Beitrag in mehr als einen Faden. Niemals.
  • Jeder Fadenseröffnung sollte mindestens 10 Minuten eigene Recherche und Nachdenken vorausgehen. (Kann man gar nicht oft genug sagen, leider.)

Hier im Forum und auch an anderer Stelle wird häufig thematisiert, dass es kein Welpen-Schutzprogramm gibt. Falls du also besonders sensibel bist und ein solches brauchst, sag es bitte.

Noch ein Hinweis für fortgeschrittene intelligente Schreiber: Bei Forums-Apps auf Smartphones und Tablets werden oftmals die Forenuntertitelzeilen nicht dargestellt. Falls du also wesentliche Informationen wie z.B. Namen und ISIN nur dort schreibst, werden manche Leser denken "Worüber zur Hölle redet sie oder er?"

Wenn du dann den ersten Beitrag entworfen hast und in der Beitragsvorschau(!) ansiehst, statt zum Anlageberater, Steuerberater, Anwalt, Verbraucherberatung, etc. zu gehen, so stelle dir bitte noch folgende Frage: "Welche Informationen müsste ich dem (z.B.) Anwalt geben, damit er mir eine richtige Antwort geben kann?" Dann schau deine Beitragsvorschau gezielt an, ob diese Informationen auch enthalten sind. Bei unvollständigen Fakten kann keine gute Antwort oder Diskussion erwartet werden, sondern nur zielloses Geschwurbel.

Wir freuen uns, dass du dabei bist und in Zukunft zur Lebendigkeit des Forums beiträgst.

Wenn du eine komplexe Frage gestellt hast und vielleicht nach längerer Diskussion eine Antwort bekommst, die dich zufrieden stellt, sage es. Solche Rückmeldungen motivieren die anderen Forumsmitglieder.

Vorschläge und Diskussionen hierzu bitte nicht hier, sondern in diesem Faden. Danke.


Oberlehrernachtrag:
Fond ist Brühe, du meinst vermutlich Fonds. Auch im Singular!
Der Plural von ETF ist ETFs, nicht ETF's und erst recht nicht Elf's!!


Und zum Abschluss die
Eigenwerbung.

Dieser Beitrag wurde von Ramstein bearbeitet: 19. Januar 2017 - 23:57

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


 Weiterführende Informationen:

#2 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 26. Oktober 2012 - 10:19

Meine Meinung über immer wiederkehrende Fragen (1)

Immer wieder werden Fragen zur "optimalen Anlage" oder zur "maximalen Rendite" gestellt, meistens mit Vorgaben wie "Anlagehorizont 5-10 Jahre, dann vielleicht Immobilie".

Das kann heissen, dass in 5 Jahren das Geld für eine Immobilie vorhanden sein muss, kann aber auch heissen, dass der Anleger sich in 10 Jahren bei der weiteren Anlage frustriert wundert, warum die Performance so gering war. Logischerweise gibt es keine Empfehlung, die diese beiden Extreme gleichermaßen sinnvoll abdeckt.

Man muss sich entscheiden! Will man sein Geld im Rahmen der eigenen (sic!) Risikobereitschaft möglichst ertragreich anlegen, um dann zu einem noch nicht klaren Zeitpunkt den momentanen Vermögensstand anzuschauen und zu entscheiden, ob man in eine Immobilie investiert, oder will man zum Zeitpunkt T Geld für eine Immobilie haben und alles darauf ausrichten. Und diese Entscheidung ist grundlegend und sie kann einem keiner abnehmen! Auch nicht, wenn man "die klugen Leute im Forum" fragt.

Genauso wenig zielführend sind Aussagen wie "mittlere Risikotoleranz" bei "zwischenzeitlichen Verlusten", denn "die Mitte" ist beim Risiko ungefähr so präzise festgelegt wie in der politischen Landschaft. Und wer weiss schon genau, wann die "Zwischenzeit" zu Ende ist. Ein(!) möglicher Indikator hierfür ist das DAI Renditendreieck (aktualisiert bis 2015 einschließlich), das zumindest die Vergangenheit darstellt und klar macht, dass man manchmal eine sehr langen Atem braucht.

Sehr beliebt gerade bei Neulingen sind auch Fragen wie "Was mache ich in fünf Jahren falls ...?". Die einzig korrekte Antwort ist: "Frage in fünf Jahren, wenn die dann geltenden Umstände klar sind."

Abschließend für heute mein Lieblingshinweis auf die Sterbetafel, die all denen zur Lektüre empfohlen ist, die mit 25 Jahren bis zur Rente "absolut sicher" ihr Geld anlegen wollen, denn 20% von ihnen sind mit Rentenbeginn schon tot.

Dieser Beitrag wurde von Ramstein bearbeitet: 27. Januar 2016 - 18:50

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#3 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 24. Januar 2013 - 11:23

Eine persönliche Meinung zum Diskussionsstil

Jeder, der in Foren unterwegs ist, kennt das: kleinliche Streitereien, wer wieso in welcher Arabeske Recht hat. Das mag für die Beteiligten wichtig sein, für die Lesbarkeit des Forum ist es oftmals kontraproduktiv.

Man sollte sich viel häufiger darauf beschränken, die eigene Position fundiert(!) darzustellen. Es gehört zur menschlichen Natur, dass andere Personen andere Positionen haben. Und es gehört zum Forum, dass sie diese Positionen auch äußern können.

Betrachten wir folgende zwei Alternativen:

1. Nutzer A hat eine Position und begründet sie, auch mit Quellen. Nutzer B hat eine andere Meinung. Nutzer C gibt seine Sicht, auch mit Begründung.

2. Nutzer A äußert einen Meinung, Nutzer B eine abweichende Position. Dann gibt es 10 wechselseitige "Beiträge", in denen durchaus sachliche mit persönlichen Argumenten gemischt sind. Extremdiskutanten versuchen auch noch, ihre Schwäche an Geist und Argumenten durch Ausflüge in die Fäkalsprache zu kompensieren: ein trauriges Verhalten. Nur vereinzelt kommen noch Dritte zu Wort.

Was würdet ihr vorziehen?

PS: Natürlich sind wir alle nur Menschen und auch ich z.B. verfalle immer wieder in die Holzhammermäeutik. Aber ich versuche (manchmal), daran zu arbeiten. Macht bitte mit.

Dieser Beitrag wurde von Ramstein bearbeitet: 02. August 2013 - 14:43

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#4 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 07. Juli 2013 - 10:59

Im Bondboard habe ich einen Beitrag gefunden, der es unbedingt wert ist, hier erwähnt zu werden:

NNZ schrieb:

Man sollte sich vor dem Verfassen eines Beitrages selbst fragen, ob wenigstens ein paar User von dem Beitrag profitieren können oder ob man nur schreibt, weil man am Liebsten seine eigenen Gedanken liest. Die anderen User klicken ja in der Hoffnung auf den Thread, dass der jüngste Beitrag einen Erkenntnisgewinn liefert oder wenigstens zur Erheiterung beiträgt.

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#5 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 09. September 2013 - 10:59

Ein lesenswerter Artikel im deutschen Wallstreet Journal:

Die sieben Todsünden der Geldanlage

  • Wollust: Die Jagd nach der kurzfristigen Rendite
  • Hochmut: Zu viel Selbstvertrauen
  • Faulheit: Die Kosten übersehen
  • Neid: Der Wunsch dazuzugehören
  • Zorn: Fehler nicht eingestehen
  • Völlerei: Für den Tag leben
  • Gier: Der Herde hinterherlaufen

Edit: Link funktioniert nicht mehr.

Dieser Beitrag wurde von Ramstein bearbeitet: 13. August 2015 - 10:08

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#6 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 22. Januar 2014 - 14:55

Und natürlich sollte man nie einem professionellen Verkäufer blind vertrauen, auch wenn es sich Berater nennt:

Zitat

The Only Financial Disclaimer You’ll Ever Need

Dear Reasonably Intelligent Human:

From this moment forward, assume that everything you ever hear a financial professional say is in some way designed to sell something to you. Every written word, oral communication, media appearance, email, letter, phone call or text is in some way, directly or indirectly, a solicitation for some kind of product or service. And if it isn’t, well at least you erred on the side of caution.

No one is your friend or doing you a favor. No one is giving you free advice or trying to help you for nothing. Even those with your best interests at heart are still trying to make money as a result of working for you or with you. That’s how the world works. Everyone is trying to make money to feed their family/drug addiction.

Read the fine print. Read the bold print. Ask questions. Don’t say yes to things you don’t need, don’t do business with people you don’t trust, don’t buy things you can’t understand.

Assume that most people in finance are good, some are scumbags and all of them are inherently flawed human beings and biased business people trying to sway you and your capital in their direction. There is nothing wrong with this, it just is. It will never change, even if Dodd and Frank and Sarbanes and Oxley holed up in Hawaii, had a vicious foursome as the waves of the Pacific lapped against the shore, produced a love child and crowned it Emperor of All Things Financial.

The truth is, they could pass laws against 100 ways to fu** you over on a Monday and by Tuesday afternoon someone will have come up with the 101st. Lawmakers and regulators will never be able to see far enough ahead or move quickly enough to match the cunning of the crooks.

As a rule of thumb, anytime someone on Wall Street offers you something for cheap you probably don’t want it. Anytime someone offers you something for free, you definitely don’t.

If you can’t understand this, you will probably lose a lot of money. You may even deserve to.

That’s life, that’s business. You don’t like it? Move to the Arctic Circle and marry a fu**ing walrus.

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#7 Mitglied ist offline   vanity 

  • Smart Berta Lurch
  • Blog anzeigen
  • Gruppe: Moderatoren
  • Beiträge: 7.027
  • Registriert: 27. Dezember 08


Geschrieben 15. September 2014 - 16:58

Hinweise für die Erstellung von Antworten

Auf Fragen wie

Zitat

Da ich an dem Fonds interessiert bin, aber keine ausländischen Thesaurierer haben möchte, habe ich gerade mal versucht herauszufinden, wie es aktuell beim "JPM Global Income" aussieht. Leider bin ich im Bundesanzeiger nicht fündig geworden. Heißt das, daß ich zu blöd zum Suchen bin? Oder werden steuerlich unproblematische Fonds gar nicht im Bundesanzeiger veröffentlicht?


gibt es zwei Möglichkeiten zu antworten. Entweder so

Zitat

Wurde veröffentlicht; ich habe es sofort gefunden.

oder so

Zitat

ISIN in Suche -> Filter auf Kapitalmarkt / Besteuerungsgrundlagen.
Es stehen oft mehrere Fonds in einem Treffer/Dokument, davon wird aber nur einer/einer ISIN in der Trefferliste angezeigt. Trotzdem draufklicken ...


Die erste Variante ist natürlich vorzuziehen, da sie die Fakten klar hervorhebt, keine überflüssigen Informationen enthält und den Fragenden darin bestärkt, die Leiter der Erkenntnis selbstständig ein Stück weiter emporzuklimmen, um an die Spitze der Pyramide zu gelangen.

Was hingegen soll man mit dieser Ergänzung der zweiten Antwort anfangen,

Zitat

... und im Dokument mittels Browser-Suchfunktion nochmal nach der ISIN suchen (unter Windows meist mit Strg+F oder F3 auf der Tastatur oder in irgendeinem Menü).

wenn man z. B. gar kein Windows verwendet? Und irgendein Menü lässt auch die geforderte Präzision vermissen.

#8 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 15. September 2014 - 17:22

Zuerst habe ich die minimalistische Antwort erwogen: "Ja. Doch."

Dann aber etwas höflicher formuliert und das gefällt auch nicht? Wie oft muss das Offensichtliche denn gesagt werden?

Warum hat wohl - trotz 450 Aufrufen - niemand hier http://www.wertpapie...ma-besteuerung/ geantwortet? Weil es allen mittlerweile zum Halse raushängt? Oder weil alle 450+ Leser die Frage nicht beantworten können oder wollen?

PS: Die 3. Zeile meiner Signatur hatte ich schon vorher geändert.

PPS: Und die beiden Beiträge sollte ein vernünftiger Moderator wohl in den Diskussionsfaden verschieben.
We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#9 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 15. September 2015 - 08:38

Typische Fehler, die man vermeiden sollte

  • Fehler: Zuerst eröffnet man bei Bank/Broker ein Depot, dann schaut man, was es dort an kostengünstigen Sparplänen gibt. Richtig: Zuerst die Produktauswahl, danach dazu ein passendes kostengünstiges Depot auswählen.
  • Fehler: Zuerst sich beraten lassen, egal ob von Bankverkäufer oder Vermögensberater. Richtig: Zuerst einige Grundkenntnisse erwerben, damit man die richtigen Fragen stellen kann.
  • Fehler: Den Angaben auf irgendwelchen Finanzportalen glauben. Richtig: Immer beim Produktanbieter die Daten überprüfen, also z.B. KIDs und Prospekte lesen.
  • Fehler: Erwarten, dass eine ETF-Sparplanausführung "sofort" sichtbar ist. Richtig: Eine Woche warten, bevor man einen Faden eröffnet "Wo ist mein Sparplanausführung?".

Dieser Beitrag wurde von Ramstein bearbeitet: 05. September 2016 - 08:18

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


#10 Mitglied ist offline   Cosima 

  • noch neu hier
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3
  • Registriert: 14. Januar 16

Geschrieben 18. Januar 2016 - 12:49

Vielen Dank für die super Einleitung und den Überblick für Einsteiger, genau das, was ich gesucht habe Eingefügtes Bild

#11 Mitglied ist offline   Ramstein 

  • When civilization ends, it ends fast.
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 9.182
  • Registriert: 19. Oktober 09

Geschrieben 01. März 2016 - 11:46

Lesenswerte Links am Anfang:

18 verhängnisvolle Anlegerfehler und wie du sie vermeidest
Was taugen Dividendenstrategien?

Dieser Beitrag wurde von Ramstein bearbeitet: 20. Juni 2016 - 11:10

We don't receive wisdom; we must discover it for ourselves after a journey that no one can take for us or spare us. Marcel Proust
Why waste time learning, when ignorance is instantaneous? Hobbes/Bill Watterson
Informationen für neue Nutzer - Anleihen für Dummies - ETF Depot aufbauen
mein Bonddepot - mein ETF Weltdepot - Depots und Performance


 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


Seite 1 von 1
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich