Wertpapier Forum: SIXT AG INHABER-AKTIEN O.N.

Zum Inhalt wechseln

  • 13 Seiten +
  • « Erste
  • 11
  • 12
  • 13
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich

SIXT AG INHABER-AKTIEN O.N. Thema bewerten: ***** 2 Stimmen

#241 Mitglied ist offline   ImperatoM 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3.164
  • Registriert: 05. April 09


Geschrieben 04. November 2016 - 17:59

Beitrag anzeigenKraxelhuber, 21. Oktober 2016 - 18:33:

Prognose angehoben - Auslandgeschäft läuft besser als erwartet.
Top!


Tja, nach der Meldung hatte ich meinen Verkauf dann doch wieder bereuen müssen. Nun sind wieder 10-20 Prozent nach oben drin, denke ich. Daher bin ich heute wieder eingestiegen (günstiger als beim Verkauf immerhin, aber die gezahlten Steuern nerven natürlich, so dass es nun trotzdem weniger Stücke sind).
Meine Prognosen, Käufe und Verkäufe stellen jedoch rein meine Meinung dar. Wer diese nutzt, tut das voll und ganz auf eigenes Risiko.
Ich gebe absolut keine Gewähr für das Eintreffen von Prognosen irgendeiner Art sowie für die Richtigkeit meiner Empfehlungen
- auch nicht dann, wenn ich besonders überzeugt von ihnen bin oder ich die Eintrittswahrscheinlichkeit als "sicher" oder "hundertprozentig" bezeichnen sollte.

Link zu meinem Musterdepot | Wechsel vor Riester-Auszahlphase | Prüfung der Verrentungsgarantie bei "fairr" | Rechner: Lohnt sich Riestern für mich? | Dachwikifolios besser als Index-Fonds? | Riestern mit hoher Aktienquote: wie?

 Weiterführende Informationen:

#242 Mitglied ist offline   ImperatoM 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3.164
  • Registriert: 05. April 09


Geschrieben 09. Januar 2017 - 18:49

Nicht perfekt, aber trotzdem Deutschlands bester Mietwagenanbieter:

http://www.touristik...ixt-liegt-vorn/

Da vor allem in Fimen häufig spontan Mietwagen gebucht werden, ist es Gold wert, wenn Sixt hier positiv aufgefallen ist. Herrlich mal wieder auch die Werbeaktion im Foto :thumbsup:
Meine Prognosen, Käufe und Verkäufe stellen jedoch rein meine Meinung dar. Wer diese nutzt, tut das voll und ganz auf eigenes Risiko.
Ich gebe absolut keine Gewähr für das Eintreffen von Prognosen irgendeiner Art sowie für die Richtigkeit meiner Empfehlungen
- auch nicht dann, wenn ich besonders überzeugt von ihnen bin oder ich die Eintrittswahrscheinlichkeit als "sicher" oder "hundertprozentig" bezeichnen sollte.

Link zu meinem Musterdepot | Wechsel vor Riester-Auszahlphase | Prüfung der Verrentungsgarantie bei "fairr" | Rechner: Lohnt sich Riestern für mich? | Dachwikifolios besser als Index-Fonds? | Riestern mit hoher Aktienquote: wie?

#243 Mitglied ist offline   Dauerpendler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 59
  • Registriert: 01. April 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 07:22

Hm, ich hatte letztens an einer Umfrage von Sixt selbst teilgenommen, die Art der Fragestellung ließ allerdings keine Kritik zu. Und davon gibt es derzeit wieder mehr. Derzeit ist jedoch nicht davon auszugehen, dass Enterprise tatsächlich zum selbsternannten Konkurrenten wird.

#244 Mitglied ist offline   kindle 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 300
  • Registriert: 21. März 13

Geschrieben 10. Januar 2017 - 08:23

Beitrag anzeigenDauerpendler, 10. Januar 2017 - 07:22:

Hm, ich hatte letztens an einer Umfrage von Sixt selbst teilgenommen, die Art der Fragestellung ließ allerdings keine Kritik zu. Und davon gibt es derzeit wieder mehr. Derzeit ist jedoch nicht davon auszugehen, dass Enterprise tatsächlich zum selbsternannten Konkurrenten wird.

Zum Beispiel? Ich miete seit Jahren beruflich wie privat bei Sixt und wurde bislang nie enttäuscht. Perfekter Service, saubere und attraktive Autos, immer kulant wenn's nicht läuft wie geplant.

#245 Mitglied ist offline   Dauerpendler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 59
  • Registriert: 01. April 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 08:40

Sehr schlechte Leistung des Dienstleisters, der für die Entgegennahme und Aufbereitung der Fagrzeuge verantwortlich ist. Sehr oft sind zum Teil massive Schäden an den Fahrzeugen nicht erfasst, sodass man als Kunde entweder bei Nichtaufpassen dafür ggf in Regress genommen wird oder die Rennereien hat, wenn man die Schäden rechtzeitig entdeckt. Dazu mittlerweile öfter Probleme mit klassengerechter Bedienung. Für reserviertes SWMR (Skoda Superb Klasse) wollte man mir einen Opel Mokka geben. Das passt doch hinten und vorn nicht. Und das an einer Flughafenstation. Der Anteil der SUV an der Mietflotte hat sich insgesamt sehr erhöht und wird in allen möglichen Fällen als Pseudoupgrade angeboten. Die RSA versuchen immer mehr "Zusatzleistungen" mit teils fragwürdigen Aussagen/Horrorszenarien zu verkaufen. Teilweise nimmt man es dann auch mit der Wahrheit nicht mehr ganz genau. Gefühlt erhöht sich in letzter Zeit der Anteil der Benziner in den Klassen Pxxx aufwärts. Nicht falsch verstehen, ich mietete und miete noch gern bei Sixt und freue mich ebenso über die Dividende. Aber ich muss mittlerweile bei einer Miete deutlich mehr Zeit für Diskussionen am Counter und zur Überprüfung der Fahrzeuge einplanen und mich dann im Nachgang noch mit der Schadensabteilung auseinandersetzen, obwohl es sich im unerfasste Altschäden handelte. Der Platinumstatus ist im Regelfall auch nix mehr wert, da, wenn überhaupt, max. Sidegrades angeboten werden. Andere Mütter haben auch schöne Töchter :-)PS: Die Reaktionsschnelligkeit der Kundenbetreuung (vor allem über FB) ist tatsächlich Spitzenklasse.

Dieser Beitrag wurde von Dauerpendler bearbeitet: 10. Januar 2017 - 08:41


#246 Mitglied ist offline   kindle 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 300
  • Registriert: 21. März 13

Geschrieben 10. Januar 2017 - 08:59

Beitrag anzeigenDauerpendler, 10. Januar 2017 - 08:40:

Sehr schlechte Leistung des Dienstleisters, der für die Entgegennahme und Aufbereitung der Fagrzeuge verantwortlich ist. Sehr oft sind zum Teil massive Schäden an den Fahrzeugen nicht erfasst, sodass man als Kunde entweder bei Nichtaufpassen dafür ggf in Regress genommen wird oder die Rennereien hat, wenn man die Schäden rechtzeitig entdeckt. Dazu mittlerweile öfter Probleme mit klassengerechter Bedienung. Für reserviertes SWMR (Skoda Superb Klasse) wollte man mir einen Opel Mokka geben. Das passt doch hinten und vorn nicht. Und das an einer Flughafenstation. Der Anteil der SUV an der Mietflotte hat sich insgesamt sehr erhöht und wird in allen möglichen Fällen als Pseudoupgrade angeboten. Die RSA versuchen immer mehr "Zusatzleistungen" mit teils fragwürdigen Aussagen/Horrorszenarien zu verkaufen. Teilweise nimmt man es dann auch mit der Wahrheit nicht mehr ganz genau. Gefühlt erhöht sich in letzter Zeit der Anteil der Benziner in den Klassen Pxxx aufwärts. Nicht falsch verstehen, ich mietete und miete noch gern bei Sixt und freue mich ebenso über die Dividende. Aber ich muss mittlerweile bei einer Miete deutlich mehr Zeit für Diskussionen am Counter und zur Überprüfung der Fahrzeuge einplanen und mich dann im Nachgang noch mit der Schadensabteilung auseinandersetzen, obwohl es sich im unerfasste Altschäden handelte. Der Platinumstatus ist im Regelfall auch nix mehr wert, da, wenn überhaupt, max. Sidegrades angeboten werden. Andere Mütter haben auch schöne Töchter :-)PS: Die Reaktionsschnelligkeit der Kundenbetreuung (vor allem über FB) ist tatsächlich Spitzenklasse.

Interessant, all das ist mir noch nie passiert. Gerade am Flughafen - bevorzugt Köln, Düsseldorf und Dortmund, hat es bislang immer gut geklappt.

#247 Mitglied ist offline   Dauerpendler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 59
  • Registriert: 01. April 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 09:08

Da kenne ich gerade vom DUS genügend entsprechende Stories. Die Frage bezüglich der Schäden ist aber auch, ob du immer mit 0 € Selbstbeteiligung mietest. Dann muss dich das nicht kümmern. Ich sichere die Vollkasko bei Sixt über eine Kreditkarte und eine Online Versicherung ab, was bei der Anzahl der Mieten deutlich günstiger ist. Da muss man dann auch mehr aufpassen und kontrollieren. Es gibt bei Sixt auch noch sehr gute RSA, die über Versuche wie Mokka für SWMR ebenfalls den Kopf schütteln, aber viele versuchen (müssen) ihr Grundgehalt mit Zusatzverkäufen aufzubessern. Das finde ich in dem Ausmaß auch als Aktionär nicht mehr gut.

#248 Mitglied ist offline   3mg4 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 61
  • Registriert: 27. März 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 10:57

Bin ebenso Enttäuscht von der Kundenbetreuung zwar nicht über die Firma gebucht und in Österreich aber trotzdem Sixt

Lieferwagen gemietet, Stationsauswahl Wien Hbf gewählt, Auto ausgewählt, nach der Buchung eine Nachricht bekommen dass das Auto nicht auf der Station verfügbar ist und ich ans andere Ende der Stadt fahren muss um es abzuholen. Beim Abholen erklärte man mir dann das Auto passe dort nicht in die Tiefgarage darum muss man es abholen.
-> Wieso kann ich das Auto dann auf der Station wählen? Warum wird es nicht "geliefert"...

Bei der Rückgabe wurden Schäden im Lieferwagen Innenraum bemängelt die keine Schäden waren sondern nur Gummiabrieb von meinem Fahrradlenker. Zitat " Wenn ich es nicht mit dem Finger wegwischen kann ist es ein Schaden." (Wohlgemerkt bei einem Lieferwagen der logischer Weise zum transportieren verwendet wird, hier können schon mal oberflächliche "Schäden" auftreten) Bin mir noch immer nicht sicher ob er so streng war da ich einen Kasko abgeschlossen habe und ich so sowieso keine Kosten hatte und sie ihre Flotte damit "sanieren" können, oder ob er einfach einen schlechten Tag hatte.

Weiters: Mal erkundigte ich mich bzgl eines BMW i8, die äußerst unfreundliche und unmotivierte Dame erklärte mir "Natürlich bekomme ich das Auto nicht aufgeladen da es einen Range Extender hat", und das bei einem Preis von ca 500 EUR pro Tag!
-> Wozu biete ich Elektrofahrzeuge an wenn ich an der Station oder ähnlichem keine Infrastruktur zum Laden habe?

Im Gesamten haben sie mich nicht so weit überzeugt das ich sagen würde ich leihe nur noch bei Sixt. Der Fairness muss man sagen vor ein paar Jahren waren sie besser, in letzter Zeit lassen sie stark nach, vor allem bei den Mitarbeiter

#249 Mitglied ist offline   Schildkröte 

  • Platinum Card
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.037
  • Registriert: 13. Juni 11


Geschrieben 10. Januar 2017 - 13:21

Dann liefere ich auch mal Erfahrungsberichte ab. Dank Lukas und seinem Kumpel Claus durfte ich mir einige Male bei Onkel Erich ein Auto borgen. Insgesamt viermal in der jüngeren Vergangenheit. Davon gab es zweimal Probleme:

Einmal hatte ich mir (für ein verlängertes Wochenende, also drei Tage) ein Auto in der Vergleichsgruppe VW Golf mit Vollkasko für ca. 140€ online reserviert. Bei der Abholung am Kölner Hauptbahnhof (ich hatte es etwas eilig und war gedanklich schon woanders) erzählt mir der Typ an der Station plötzlich irgendwas von 180€! Daraufhin gucke ich ihn zuerst verwirrt an und während er weiter was von irgendwelchen Extras (VW Passat statt VW Golf) labert, sage ich dann ganz deutlich, dass ich keinen Passat, sondern einen Golf bestellt hätte. Mit Vollkasko und für 140€. Und ich zahle keinen Cent mehr! Darauf er zu mir: "Okay, okay! Ich dachte, ich mache Ihnen eine Freude." Ja nee, is' klar.

Ein anderes mal hatte ich ebenfalls wieder online einen Wagen in der Vergleichsgruppe VW Golf reserviert. Die Betonung liegt auf Vergleichsgruppe. Nun gut, vorher hatte ich immer "richtige" Autos bekommen. Aber diesmal wollte man mir an der Station Köln-Butzweilerhof doch allen Ernstes einen Smart geben! Ich meine zum Mitarbeiter, das muss ein Missverständnis sein, ich habe Vergleichsgruppe VW Golf bestellt und nicht VW Polo. Darauf entgegnet mir der Mitarbeiter, dass sei kein zweitüriger Smart, sondern ein viertüriger, welcher halt in die selbe Vergleichsgruppe wie ein VW Golf fällt... Ich habe den "großen" Smart dann zähneknirschend genommen. Mein Fazit: Smarts eignen sich nur für den innerstädtischen Verkehr. Auf der Autobahn lag das Auto ab 110 km/h sehr unruhig. Noch schlimmer war allerdings, dass man aufgrund der Karosserie keinen vernünftigen Schulterblick machen konnte. Deshalb hätte ich bei einem Spurenwechsel fast einen Unfall gehabt...

Bezüglich des letzten Sachverhaltes habe ich Sixt auch eine entsprechende Mail geschickt, wonach ich beim nächsten mal bitte wieder ein "richtiges" Auto haben möchte. Seitdem hatte ich noch nicht wieder die Gelegenheit, mal wieder einen Leihwagen zu benutzen. Leider habe ich auf die Beschwerdemail keine Antwort erhalten.

Was noch ein weiterer Kritikpunkt wäre: Sixt ist Payback-Partner. Als Payback-Kunde kriegt man regelmäßig Coupons zugeschickt, mit denen man mehrfach Payback-Punkte sammeln kann. Genau so einen Coupon habe ich beim ersten mal gemeinsam mit der Payback-Karte beim bezahlen vorgelegt. Dazu meinte die Mitarbeiterin zu mir, den Coupon hätte ich schon vorher bei der Online-Reservierung angeben müssen. So kann ich mit der Payback-Karte leider nur wie gewöhnlich einfach Payback-Punkte sammeln. :blink: Wenn man nicht ernsthaft vorhat, den Kunden in Form von Payback-Punkten Vergünstigungen einzuräumen, sollte man an solchen Kundenbindungsprogrammen besser nicht teilnehmen. So bewirkt man nämlich eher das Gegenteil.

Bezüglich möglicher Schäden hatte ich bisher keine Probleme. Möglicherweise, weil ich eben immer Vollkasko buche. Bei der Rückgabe ist übrigens nie jemand mit mir zur Kontrolle ums Auto gelaufen. Gut, meist habe ich den Wagen außerhalb der Geschäftszeiten zurückgegeben und den Autoschlüssel ins Fach geschmissen. Aber auch während der Geschäftszeiten bestand in dieser Hinsicht kein Bedarf seitens der Mitarbeiter. Ich finde die Versicherungsprämien übrigens ziemlich hoch. Nachdem was ich hier gelesen habe, werde ich von einer Teilkasko beim nächsten mal jedoch Abstand nehmen. Der Eigenanteil im Schadensfall wäre nämlich recht teuer.

Dieser Beitrag wurde von Schildkröte bearbeitet: 10. Januar 2017 - 13:43


#250 Mitglied ist offline   Dauerpendler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 59
  • Registriert: 01. April 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 13:46

140€ für ein Wochenende Golf ist, nun ja, eine echte Ansage. Selbst mit einem Fahrzeug aus LWAR (z.B. 5er Kombi oder A6 Avant) wird es nicht dreistellig. Schäden, vor allem bei Transporter, ist ein sehr spezielles Thema, da hier auch Schäden im Innenraum abgerechnet werden, die landläufig als Gebrauchsspuren gelten. Da muss man aber bei so ziemlich allen Vermietern aufpassen, denn auch deren eigene Vollkasko schützt meines Wissens nicht vorm Regress in diesen Fällen. Wenn man selbst kaum Ahnung von der Materie hat, dann ist man sehr von den Mitarbeitern dort abhängig. Der kann lieb und nett sein sowie mal ein kostenloses Upgrade gewähren, oder auch einfach versuchen ein kostenpflichtiges Upgrade auf die Rechnung zu mogeln. Sehr beliebt ist auch die Frage, ob man ein Navi wolle bzw. bräuchte. Bei ja sollte man die Rechnung ebenfalls kontrollieren, denn dann ist meist die Pauschale für ein Navi Pro Tag darauf zu finden. Auch für Fahrzeuge, die das Navi eh fest verbaut haben. Das kann einem aber wie gesagt bei allen Vermietern passieren.

#251 Mitglied ist offline   Schildkröte 

  • Platinum Card
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.037
  • Registriert: 13. Juni 11


Geschrieben 10. Januar 2017 - 14:15

Ich hatte Vollkasko, wohlgemerkt sind die Versicherungsprämien bei Sixt recht hoch. Des Weiteren sind Mietwagen am Wochenende teurer als unter der Woche. Zudem war es ein Feiertagswochenende, wo die Nachfrage und ergo die Preise entsprechend noch höher sind. Auch die Lokführerstreiks zu dem Zeitpunkt dürften ihren Teil dazu beigetragen haben. Übrigens erhebt Sixt eine Bereitstellungsgebühr. Jeder weitere Tag fällt dann gar nicht so stark ins Gewicht. Deshalb hatte ich den Mietwagen an dem Wochenende drei Tage am Stück genommen, statt zweimal jeweils einmal für An- und Abreise.

Dieser Beitrag wurde von Schildkröte bearbeitet: 10. Januar 2017 - 18:05


#252 Mitglied ist offline   Dauerpendler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 59
  • Registriert: 01. April 15

Geschrieben 10. Januar 2017 - 17:45

Da ich kein privates Auto mehr benötige und besitze miete ich bei entsprechendem Bedarf. Deshalb kann ich sagen, dass einige deiner Aussagen so nicht stimmen. Wenn es nicht zu sehr das Thema verlässt, dann folgende Anmerkungen von mir dazu. Grundsätzlich sind die Wochenendtarife günstiger als unter der Woche, da die Fahrzeuge unter der Woche meist geschäftlich gemietet werden und am WE stehen würden. Deshalb findet man im Regelfall sehr günstige Privattarife, damit die Fahrzeuge am WE ebenfalls ausgelastet werden. Ein Golf kostet etwa 50€ pro Tag und auch auch etwa das gleiche für ein ganzes WE. Die Vollkasko Leistung ist gestaffelt, abhängig von der Fahrzeugklasse, beginnend bei etwa 1.000€ Selbstbeteiligung und kann weiter reduziert werden. Sixt hat im Gegensatz zu Europcar z.B. im Ausgangspreis lediglich eine Haftpflicht inkludiert. Der Rest muss extra gebucht und bezahlt werden. Pro Tag sind dafür mind. 3-4€ einzuplanen. Richtig ist, dass die Preise an Feiertagen und in Ferien oft deutlich steigen, da hilft nur, wenn möglich, frühzeitig buchen und ggf. Auch den Weg über den ADAC suchen. Da sind immer wieder günstiger als beim Vermieter direkt. Bereitstellungsgebühr weil Abholung außerhalb der normalen Öffnungszeiten? Verständlich, versuche ich zu vermeiden. Die Miete am Wochenende für 3 Tage ist im Regelfall günstiger als 2 One Way Mieten, da dann bei jeder Miete eine entsprechende One Way Gebühr zu zahlen wäre (ca. 25€). Der Rest im passenden Nachbarforum :-)

#253 Mitglied ist offline   Dauerpendler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 59
  • Registriert: 01. April 15

Geschrieben 12. Januar 2017 - 07:22

Und noch ein kleiner Hinweis hier am Rande. Als Aktionär kann man sich den Aktionärstarif im Account hinterlegen lassen, was im Regelfall einen freundlicheren Preis als Resultat hat.

#254 Mitglied ist offline   Bien 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 85
  • Registriert: 11. April 16

Geschrieben 12. Januar 2017 - 16:31

Danke für den Tipp! Hat mich gerade 15€ gespart!

#255 Mitglied ist offline   mucben 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 252
  • Registriert: 14. Januar 14

Geschrieben 12. Januar 2017 - 17:30

Oh! Das ist ein guter Tip. Wie mache ich das? Über die Hotline?

#256 Mitglied ist offline   ImperatoM 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 3.164
  • Registriert: 05. April 09


Geschrieben 12. Januar 2017 - 17:38

 Bien, 12. Januar 2017 - 16:31:

Danke für den Tipp! Hat mich gerade 15€ gespart!


Lass das, das kostet uns alle Divivdende :angry: :lol:
Meine Prognosen, Käufe und Verkäufe stellen jedoch rein meine Meinung dar. Wer diese nutzt, tut das voll und ganz auf eigenes Risiko.
Ich gebe absolut keine Gewähr für das Eintreffen von Prognosen irgendeiner Art sowie für die Richtigkeit meiner Empfehlungen
- auch nicht dann, wenn ich besonders überzeugt von ihnen bin oder ich die Eintrittswahrscheinlichkeit als "sicher" oder "hundertprozentig" bezeichnen sollte.

Link zu meinem Musterdepot | Wechsel vor Riester-Auszahlphase | Prüfung der Verrentungsgarantie bei "fairr" | Rechner: Lohnt sich Riestern für mich? | Dachwikifolios besser als Index-Fonds? | Riestern mit hoher Aktienquote: wie?

#257 Mitglied ist offline   Schildkröte 

  • Platinum Card
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 6.037
  • Registriert: 13. Juni 11


Geschrieben 12. Januar 2017 - 18:00

 Dauerpendler, 12. Januar 2017 - 07:22:

Und noch ein kleiner Hinweis hier am Rande. Als Aktionär kann man sich den Aktionärstarif im Account hinterlegen lassen, was im Regelfall einen freundlicheren Preis als Resultat hat.

Gilt das erst ab einer gewissen Größenordnung der Aktienposition? Sonst könnten ja clevere Menschen als Vielfahrer auf die Idee kommen, sich lediglich eine Aktie zu kaufen. ;)

#258 Mitglied ist offline   Dauerpendler 

  • Forenmitglied
  • Gruppe: Benutzer
  • Beiträge: 59
  • Registriert: 01. April 15

Geschrieben 12. Januar 2017 - 19:31

Das gilt ab einer Aktie! Aber ehrlich, ich hab mir auch sofort ein größeres Paket gegönnt, da die Dividende lukrativ ist. Darüber hinaus habe ich dann deutlich öfter gemietet :-D Wie schon gesagt kann ich nur auf die externe Absicherung der Vollkasko hinweisen. Oder die Anmietung über den ADAC bei Sixt, dann ist die Vollkasko inkludiert und der Zusatzfahrer ebenfalls kostenlos dabei (Mieter muss Mitglied vom ADAC sein).Für den Nachweis der Aktie(n) schreibt man den Kundendienst an und muss denen ggf den entsprechenden Screenshot vom Depot zeigen. Ich kann aber nur davor warnen, dann ggf die Aktie(n) zu verkaufen und den Tarif unberechtigt zu nutzen. Im Schadensfall kann das sehr unschöne Diskussionen geben.

Dieser Beitrag wurde von Dauerpendler bearbeitet: 12. Januar 2017 - 19:34


 Weiterführende Informationen:

Themenoptionen:


  • 13 Seiten +
  • « Erste
  • 11
  • 12
  • 13
  • Du kannst kein neues Thema starten
  • Antworten nicht möglich