Siemens

  • DE0007236101
664 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Siemens-Firmenprofil

 

Firmensitz: München

 

Mitarbeiterzahl: ca. 445.000

 

Geschäftsfelder: Elektrotechnik, Netzwerklösungen, Energie, Kommunikation, Medizin, Verkehr, Licht und vieles mehr

 

Kundenfeld: Sowohl Privatkunden, als auch Firmen oder gar Staaten

 

Besonderheiten: Das Unternehmen ist eine der größten Firmen Deutschlands. Breite Aufstellung.

 

Verkäufe von Unternehmensbossen bei Siemens: http://www.insiderda...php?wkn=siemens

 

Umsatz 2001:

87.000 Mio. Euro

 

Gewinn 2001:

1.897 Mio. Euro

 

Nachrichten zum Unternehmen:

http://www.finanznac...ien/siemens.asp

 

Homepage: http://www.siemens.com

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Aktie von Siemens:

 

Technisch:

Die Aktie von Siemens hat ihren Abwärtstrend schon beendet und ist in eine Aufwärtsbewegung übergegangen.

Der RSI-Indikator hat eine positive Divergenz herausgebildet. Die Aktie ist weder überkauft, noch überverkauft.

Die Aktie steht weit über dem 90 und 200-Tagedurchschnitt. Dies lässt einen kleinen Spielraum für Konsolidierungen.

Auf Jahressicht dürften 75-78 Euro drin sein.

 

Fundamental:

Die Aktie ist mit einem KGV-04 von 18 nicht zu teuer. Siemens ist ein recht stabiles Unternehmen, dass auch in schwierigen Zeiten seinen Profit macht. Aufgrund der breiten Aufstellung des Unternehmens sorgen Probleme (aktuell Energieerzeugung) in einzelnen Bereichen nicht für dramatische Einbußen.

 

Fazit:

Technisch und fundamental steht einem Kauf der Siemensaktie nichts im Wege. Es kann zu Konsolidierungen kommen. Das Kursziel auf Jahressicht liegt bei 75-78 Euro.

post-3-1073120017_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja da gibt es noch eine Aktie im DAX, die endlich mal den langweiligen Abwärtstrend (violett) (roter Kreis) nach oben hin durchbrochen hat :rolleyes: .

 

Nur Freude kommt beim betrachten der Indikatoren nicht auf :unsure: .

Das Momentum und der RSI haben eine neutrale Stellung (grau), weder bullisch noch bärisch auf lange Sicht.

Das könnte bedeuten das sich die Aktie auf mehrere Jahre Seitwärts bewegt.

 

Im Augenblick hat sich eine kurze bullische Divergenz (hellblau) bei den Indikatoren gebildet.

Bleiben sie intakt ist alles in Ordnung, brechen sie, dann ist das Ende des Aufwärtstrend`s nicht mehr weit.

 

Das maximale Kursziel dürfte höchstens bei 78,40 € (blau gestrichelt) liegen.

Hier wird die Aktie überkauft sein und ein erneuter Kurssturz steht bevor.

 

Fazit:

 

Max. sollte man von 78,40 € ausgehen.

Bei Divergenzenbruch nach unten aussteigen.

Spätestens wenn der Aufwärtstrend der Aktie bricht aussteigen

post-3-1063735640_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hier noch einmal der Tageschart

post-3-1063736384_thumb.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Der Aktienkurs klettert und klettert. Mal sehen was ich da für News finde:

 

+

18.12.03: Großauftrag zum Kraftwerksbau in Finnland: Ein Konsortium um Siemens, Framatone ANP und ARERVA hat von der EU den Zuschlag zum Bau eines Druckwasserreaktors bekommen. Fas Projekt hat ein Volumen von 3 Mrd. Euro bis 2009.

 

18.12.03: Siemens erhält Auftrag zum Aufbau eines GSM-Netzes in Argentinien. Zeitlicher Ablauf des Auftrags und Entlohnung sind noch nicht bekannt.

 

 

-

28.12.03: Dell sagt Fujitsu Siemens den Kampf an. Der weltgrößte Computerhersteller will die Spitzenposition auf dem deutschen Markt erlangen. Ich denke mal, dass Dell das auch schafft, da die infach am günstigsten und hochqualitativ produzieren.

 

Das MAUT-Projekt: Hier haben 3 deutsche Großunternehmen ihre "Fähigkeiten" uunter Beweis gestellt: Daimler Chrysler, Deutsche Telekom, Siemens. Da die Regierung es sich mit den Unternehmen und deren Angestellten nicht verscherzen will, wird dem Konsortium mehr Zeit gegeben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die Siemens Aktie fängt auch langsam an zu husten und zu keuchen :huh: .

 

 

Wochenchartanalyse

 

Die mittelfristigen pos. Konvergenz (grün) ist bei beiden RSI Indikatoren noch intakt. Nur viel Luft bleibt den beiden hier oben zwischen Konvergenz und überkauften Bereich nicht mehr.

 

Das Momentum selber ist schon durch seine pos. Konvergenz (grün) durchgebrochen (roter Kreis). Noch besteht kein Grund zur sorge denke ich.

Für die nächsten 4 Wochen rechne ich mit einer unter starken Kursschwankungen

seitwärts bis steigenden Siemens Aktie. Das dürfte das Momentum über 100 halten.

 

Der nächste große Widerstand liegt um die 78 (blaue Linie). Ob dieser erreicht wird bleibt fraglich. Ich finde die Aktie nur noch haltenswert.

post-26-1074025694_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Siemens-Zahlen schlagen Erwartungen

 

 

Wie der Münchner Siemens-Konzern am Donnerstag mitteilte, konnte das operative Ergebnis im ersten Quartal von 1,1 auf 1,36 Mrd. Euro gesteigert werden. Dies liegt über dem von Analysten erwarteten Durchschnittswert von 1,17 Mrd. Euro.

Das Ergebnis nach Steuern legte von 521 auf 726 Mio. Euro zu. Je Aktie entspricht dies einem Gewinn von 0,82 Euro nach 0,59 Euro im Jahr zuvor.

 

Beim Umsatz musste das Unternehmen aufgrund von Währungseinflüssen allerdings einen kleinen Rückgang von 18,84 Mrd. Euro auf 18,33 Mrd. Euro verkraften.

 

Der Auftragseingang blieb mit 20,49 Mrd. Euro auf dem Niveau des Vorjahres (20,145 Mrd. Euro).

 

Wie Siemens weiter mitteilte, erzielten die Bereiche Information and Communication sowie Information and Communication Mobile (ICM) besonders gute Ergebnisse. So konnten im saisonal umsatzstarken Weihnachtsgeschäft 15,2 Millionen Mobiltelefone verkauft werden - ein Rekordwert. Der Anstieg gegenüber dem Vorjahresquartal, in dem 11,0 Millionen Mobiltelefone verkauft wurden, spiegelt das günstigere Marktumfeld wider.

 

"Ich bin sehr zufrieden mit unseren Ergebnissen im ersten Quartal. Sie bestätigen unseren im November gegebenen Ausblick für das Ergebnis und den Umsatz im laufenden Geschäftsjahr", sagte Dr. Heinrich v. Pierer, Vorsitzender des Vorstands der Siemens AG. "Ganz besonders freut es mich, dass wir auf währungsbereinigter Basis wieder wachsen. Was das volkswirtschaftliche Umfeld betrifft, so bin ich allerdings besorgt, dass sich ein weiter steigender Euro-Kurs gegenüber dem Dollar nachteilig auf die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Industrie auswirken könnte."

 

Die Siemens-Aktie notierte am Mittwoch zuletzt bei 67,20 Euro und notiert vorbörslich im Plus bei 67,80 Euro.

 

Quelle:

 

http://www.finanzen.net/news/news_detail.asp?NewsNr=158422

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da ist es schon passiert. Nun hat sich der RSI 8 bzw. 14 dem Momentum angeschlossen und ihre pos. Konvergenz (rote Kreise) ebenfalls nach unten durchbrochen. Der Aufwärtstrend wurde ebenfalls verlassen (Chart roter Kreis).

Jetzt fehlt eigentlich nur noch der Bruch der neutralen Linie (violett) im Momentum.

Damit könnte dann der Abwärtstrend eingeläutet sein.

 

Fazit: Ich würde die Aktie lediglich noch mit einem vorsichtigen "Halten" einstufen.

post-26-1077385305_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi,

kann mir jemdand helfen zu analysieren warum Siemens WKN 723610 im Mai gefallen ist?

 

- liegt das an den Zahlen die Siemens raus gebracht hat (die Hälfte der Umsatzerlöse resultierten aus Aktien verkäufen)

- oder an diesem Bahn Skandal, der für Siemens Kosten so um ca. 360 Mio Euro bedeutet.

- oder gar das die Arbeiter nicht so wie geplant entlassen wurden?

- oder das die Klage von Rambus (Schadensersatzvorderung von 1 Mrd) noch aussteht?

- oder das Siemens zur Zeit viele Investitionen tätigt, die die Kosten nach oben schnellen lassen. (Aber diese sind doch in der Unternehmens Planung mit ein bezogen worden oder nicht?-Ausserdem kommen doch durch die Umsätze wieder die Euros rein?)

 

Im Gegensatz dazu hat doch Siemens immer wieder mit guten Geschäften aus der Presse hervor gestochen (Neue Verträge geschlossen und Märkte erschlossen)

 

Kann mir jemand helfen, diese ganzen Informationen zu verarbeiten? oder wenn das zuviel Arbeit ist, mir wenigstens sagen warum der Kurs so gefallen ist?

 

Wenn jemand Lust hat mir mehr zu sagen, kann er mich unter meiner ICQ Adresse 257768308 erreichen.(Würde mich über einen Gedankenaustausch freuen)

 

Ich bedanke mich für eure Bemühungen!!!

 

Gruß KMRex

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich verbinde deine Frage mal mit dem alten Siemens Thema im Unterforum für Dax-Einzelwerte, das erhöht die Übersichtlichkeit zum Thema :thumbsup: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Charttechnisch schrieb ich es schon mal im Februar, das der Abwärtstrend eingeläutet wird.

 

Das letzte Handelssignal kam vom Momentum 20 bei Bruch der neutralen Linie nach unten (roter Kreis) Ende März.

 

Die neg. Divergenzen (rot) gehen jetzt zu neg. Konvergenzen über.

Charttechnisch sollte man den Titel schon verkauft haben.

 

Da der RSI 8 auf Wochenbasis fast überverkauft ist, sollte die Aktie sich für 3-4 Wochen noch über der 50 Marke halten. Danach wächst das Risiko aber enorm, das die Aktie unter 50 fällt, da der RSI 8 hinter dem Titel herläuft.

 

Fazit:

 

Charttechnisch sieht es im Augenblick alles andere als gut aus.

post-26-1085327790_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

- liegt das an den Zahlen die Siemens raus gebracht hat (die Hälfte der Umsatzerlöse resultierten aus Aktien verkäufen)

 

Das ist aus fundamentaler Sicht schon mal sehr schlecht. Wenn die Firma aus

Aktienverkäufe über 50 % der Umsatzerlöse erwirtschaftet, dann hat sie im nächsten Jahr schon mal schlechte Karten die Umsatz zu überbieten. Der größte Umsatz sollte wohl aus dem Kerngeschäft resultieren, um langfristig die Gewinne zu steigern.

 

- oder an diesem Bahn Skandal, der für Siemens Kosten so um ca. 360 Mio Euro bedeutet.

- oder gar das die Arbeiter nicht so wie geplant entlassen wurden?

- oder das die Klage von Rambus (Schadensersatzvorderung von 1 Mrd) noch aussteht?

- oder das Siemens zur Zeit viele Investitionen tätigt, die die Kosten nach oben schnellen lassen.

 

Das kommt natürlich alles zu den Verlusten hinzu und schmälert den Gewinn. Ob Siemens jetzt Personal entläßt ist für den Gewinn eh nicht mehr so entscheident. Laut Ariva.de hat Siemens 2001 noch einen Personalbestand

von 477.100 gehabt. Im Jahre 2003 waren es nur noch 417.000 Mitarbeiter.

Trotz Entlassungen ist der Umsatz je Mitarbeiter aber gefallen.

 

Siehe dazu unter Personal http://www.ariva.de/statistics/facunda.m?s...318@ANY&page=-1

 

 

- oder das Siemens zur Zeit viele Investitionen tätigt, die die Kosten nach oben schnellen lassen. (Aber diese sind doch in der Unternehmens Planung mit ein bezogen worden oder nicht?-Ausserdem kommen doch durch die Umsätze wieder die Euros rein?)

 

Eine Investition kann sich auch als Flop erweisen !

 

Nehmen wir mal den Transrapid an dem Siemens beteiligt ist.

Hier ist mal eine Berechnung zwar noch in DM aber immerhin zeigt sie die Kosten

und den möglichen Gewinn auf.

 

 

Auf den Link klicken und auf der neuen Seite auf Punkt 15 gehen.

http://mitglied.lycos.de/ralph_mennicke/Di...Transrapid.html

 

Nach dem Beispiel bezweifel ich, das Siemens bei solchen Projekten Gewinne einplant.

 

Hier noch einige Beispiele:

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen...EF1_BAB,00.html

 

Man soll also nie sagen, das jede Investition auch Gewinne bringt.

Die Rechnung wird immer erst am Schluß gemacht.

 

Fundamental ist das KGV (23,1/2003) und KBV (2,4/2003) aus antizyklischer Sicht zu hoch. Auch der Freefloat von 93.52 % zeigt, das auf langfristige Sicht kein Großinvestor mit steigenden Gewinnen rechnet.

 

Bin zwar nicht der große Fundi, aber für mich spricht das fundamentale genauso wenig positiv, wie das charttechnische.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo zusammen,

 

hab mehrere Positionen Siemens im Depot und bin am überlegen noch etwas aufzubauen - paralel dau hab ich ein long Bull Hebel-Zertifikat.

 

Was haltet ihr charttechnisch von dem Wert?

 

Der Wert hat in den letzten Tagen den GDL 200 nach oben durchbrochen.

Was für ein Kursziel hat der Wert? Wo würdet ihr den SL setzen?

 

Gruß

superplus9

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Auch wenn die Aktie den 200 Tage Durchschnitt gebrochen hat, muss man immer darauf achten ob dies nachhaltig passiert ist.

Oft ist dies nur eine kurzfristige Reaktion, und die Aktie fällt danach wieder.

Meistens ist aber so, dass die Aktie mir diesem Durchschnitt "kämpft".

 

Schau dir das mal an:

post-26-1096748728_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo!

 

Ein Familienmitglied von mir hat die "Dummheit" begangen vor einigen Jahren ziemlich viele Siemens Aktien (WK 723610) zum Preis von 91 Euro pro Aktie zu kaufen.... :'(

 

Ich wollte mal Fragen was ihr an dieser Stelle jetzt tun würdet!? Besteht die Möglichkeit das die Aktie diesen Wert wieder erreicht oder sogar übersteigt, sei es auch in ein paar Jahren, oder sollte man sie direkt los werden?

 

Ich wär euch für eure Meinungen dankbar.

 

Gruß

Kingdom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich würde die Aktie halten!!!

Ganz einfacher Grund: Die Dividende ist nicht schlecht und vielleicht lässt sich so noch ein Teil des Geldes wieder reinholen.

Ob der Kurs wieder erreicht wird, wer weiß???

Aber es wird auf jeden Fall noch ne Weile dauern. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ja sowas in der Art dachte ich mir auch, arg viel schlimmer kanns ja nicht mehr werden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich würde die Aktie halten!!!

Ganz einfacher Grund: Die Dividende ist nicht schlecht und vielleicht lässt sich so noch ein Teil des Geldes wieder reinholen.

Au ja flori345 die Dividende ist spitze, besonders wenn der Einstandskurs bei 91 liegt. Das macht für die letzte Dividende (1,25 ) eine satte Rendite von gnadenlosen 1,37 % :thumbsup: ! Jetzt rechne mal wie lange die jetzige Dividende gezahlt werden muß, damit man die Verluste reduziert. Die Inflation will ich mal nicht erwähnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ok Aktiencrash, und hast du auch ein paar nette Worte an mich und mein Anliegen ? :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Meine Meinung:

Verkaufen! Sind zwar übers Jahr und in Zukunft mit Sicherheit noch höhere Kurse drin, aber da gibts besseres, sogar im DAX!

Und die 91 Euro wird die Aktie so schnell nicht sehen....also liquide machen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Von der Indikatorenstellung sieht das im Augenblick alles andere als positiv aus.

Durch die Handelssignale ergeben sich negative Divergenzen (rot).

 

Wenn das Momentum seine pos. Konvergenz (grün) nach unten wegrasiert, dann sieht es sehr stark nach einer fallenden Aktie aus.

 

Der GD 200 würde hierbei auch ein Verkaufssignal generieren.

Achtung: Signal wird erst bei unterschreiten bzw. überschreiten von 5 % erzeugt im GD.

 

Charttechnisch liegt die letzte Unterstützung bei 52,20 .

post-26-1109625044_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi, danke für den Chart.

 

Für wie lange kann der denn voraussagen das die Aktie fallen wird? Ich meine wir haben sie jetzt schon ein paar Jahre, wenns nochmal so viele oder mehr werden macht das auch nix. Kann der Chart einem sagen wie die Aktie 2008 oder 2010 aussieht oder gilt der eher so für die nächsten 12 Monate?

 

gruß

Kingdom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hi, danke für den Chart.

 

Für wie lange kann der denn voraussagen das die Aktie fallen wird? Ich meine wir haben sie jetzt schon ein paar Jahre, wenns nochmal so viele oder mehr werden macht das auch nix. Kann der Chart einem sagen wie die Aktie 2008 oder 2010 aussieht oder gilt der eher so für die nächsten 12 Monate?

 

gruß

Kingdom

Hier habe ich mal einen langfristigen Chart rausgesucht.

Die langfrisitge Spanne sehe ich im Augenblick zwischen 72,81 (langfristiger horiz. Widerstand) bis 31,06 (langfristige horiz. Unterstützung).

 

Sollte die kurz.- bis mittelfrisitge Unterstützung von 52,20 um -10 % unterschritten werden, dann sehe ich die Aktie für´s erste nach unten laufen.

Hierbei könnte der Aufwärtstrend (grün) vieleicht auch noch einmal eine tragende Rolle spielen. Im dümmsten Fall sollte es zur 31,06 Marke gehen.

 

Der Chart hat bisher keine für mich erkenntliche Formation gebildet, aus der man ein Kurszielanalyse vornehmen könnte. Immerhin besteht noch die Chance das die 52,20 nicht groß unterschritten werden und es sich lediglich um eine Konsolidierung handelt, wobei sich im besten Fall der Aufwärtstrend fortsetzt.

Das allerletzte Wort ist sozusagen noch nicht gesprochen.

post-26-1109780429_thumb.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@Aktiencrash

 

Darf ich weiter machen? :)

 

Also von dir prognoszietirtes Ziel wurde erreicht,auf Tagesbasis wurden 72,82 euro(Quelle= ONVISTA) gekratzt und dann ist der wieder Richtung Süden gegangen.Wie man auf dem Chart sehen kann,ist die Aktie im überkauften Bereich(RSI16=83,31) was in der nächste Zeit für eine Konsolidierung sorgt.

 

Die nächsten Unterstützungen liegen bei 64,38 euro bzw. bei 60 euro.Beim Erreichen dieser dürfte der Kurs wieder Richtung Norden drehen.Der Widerstand liegt da bei 78,33 euro.(Wobei ich mir nicht ganz sicher bin,ob der Widerstand bei 72,82 euro eine grosse Rolle spielt?)

 

Was sagst du dazu?

post-26-1135220891_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

@ In_My_Kingdom_Cold

 

Ja, ich kenne die Schwierigkeit, einen Buchverlust zu realisieren. Alles sträubt sich dagegen, man versucht, jede Menge Argumente zu finden, um die Aktie zu halten. 91 , das war doch 2000/2001, also schon ein paar Jahre, für ein langfristiges Investment aber nicht sehr lange. Das ist aber die falsche Betrachtungsweise. Ihr investiert, um Geld möglichst rentabel anzulegen.

 

Die Dividende wird 2006 voraussichtlich bei 1,45 liegen, also Dividendenrendite von etwas über 2% bezogen auf den heutigen Kurs ( würdet ihr verkaufen und eine ähnliche Dividende wie bei Siemens haben wollen, müßt ihr den heutigen Kurs zugrunde legen ). Da 20 noch zwischen dem heutigen und dem damaligen Kurs stehen, müßtet ihr also noch 15 Jahre, unter Berücksichtigung des Halbeinkünfteverfahrens, die Aktie halten. Eine verdammt lange Zeit!

 

Die andere Frage ist aber viel wichtiger, aussteigen ist relativ einfach - einen neuen langfristigen Wert zu finden, ist schwieriger. Wenn also nicht Siemens, was dann? Hier ist eine schöne Übersicht: http://aktien.onvista.de/top-flop/index.ht...&RANGE=INTRADAY, falls ihr auf Dividenden spekuliert. Was da on top ist, na ja, hat teils alles einen Grund, so niedrig derzeit bewertet zu sein.

 

Die zweite Rentabilitätsoptimierung geht in die Frage, welcher Wert eine bessere Perfomance aufweisen wird als Siemens ( ich unterstelle bei der Überlegung, dass ihr nicht aktiv viel handelt, sonst hättet ihr Siemens nicht so lange gehalten, insbesondere in der Zeit ab 2004, wo es nur seitwärts ging ).

 

Ich weiß derzeit nur, wo ich nicht reingehen würde: Automobilsektor. So, nun sind die anderen hier auch noch gefragt. Wie gesagt, aussteigen ist einfach, auch ist einfach, das Geld als Tagesgeld bei der 1822 Bank zu 2,75% anzulegen, aber jetzt noch einen Wert zu finden, in den man alternativ reingeht, dazu sollten auch andere hier Stellung nehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden