Jump to content
Teletrabbi

Siemens

Recommended Posts

BarGain
Posted

.... was die wenigsten wissen, weil es anders als die handy-sparte nicht den weg in die große presse geschafft hat, ist der umstand, daß siemens das mit dem benq-deal nicht das erste mal gemacht hat, eine unprofitable sparte "zufällig" rechtzeitig vor dem konkurs abbzustoßen und somit den namen "siemens" aus den schmutzigen konkurs-details rauszuhalten...

 

gut, das raushalten hat bei benq mobile nicht funktioniert.

 

sehr wohl aber mit der ausbildungssparte, die sich mal unter den fittichen von SBS (siemens business services) befand und als "LS Training & Services" ausgegliedert wurde. - solange es an ITlern in deutschland mangelte, war das eine sehr lukrative sparte wegen der ganzen umschulungen, die die arbeitsvermeidungsagentur finanziert hatte.

als LS training dann in 2003/2004 den bach runterging, hat man eine "übernahme" durch die BIT gruppe durchgezogen, und kein dreivierteljahr nach dieser übernahme hat die BIT gruppe LS einfach ausbluten lassen - so wie es benq mit der handysparte getan hat.

 

auch das hat bundesweit einige hundert arbeitsplätze gekostet, aber da konnte man schön den deckel drauf halten, nur insider haben das mitbekommen - und zufällig saß mal einer dieser insider in einer meiner schulungen ;)

Share this post


Link to post
benny_m
Posted

SBS ist ja auch eine weitere unfrofitabel Sparte im Konzern. Langfristig wird Siemens sowieso nur Medizintechnik machen.

Share this post


Link to post
Börsenhai
Posted

@BarGain und @benny_m was bedeutet das jetzt alles für die Siemens Aktie, was ihr da schreibt? Ist sie nun ein Kauf wert, oder soll man lieber die Finger davon lassen? Ich suche für mittelfristig.

Share this post


Link to post
benny_m
Posted

Du hättest sie bei 63 Euro im Frühjahr 2006 kaufen sollen. Ich denke aber, dass sie auf lange Sicht schon ein Kauf ist. Da der Med-Tech-Bereich immer größer wird und ist halt die Marge ziemlich hoch. Aber billig ist die Aktie halt nicht mehr.

Share this post


Link to post
Börsenhai
Posted
Du hättest sie bei 63 Euro im Frühjahr 2006 kaufen sollen. Ich denke aber, dass sie auf lange Sicht schon ein Kauf ist. Da der Med-Tech-Bereich immer größer wird und ist halt die Marge ziemlich hoch. Aber billig ist die Aktie halt nicht mehr.

 

stimmt, billig ist die nicht mehr. Macht es dann Sinn, die Konsolierung im DAX abzuwarten, meistens sind Ende der Woche Gewinnmitnahmen zu erwarten?

Share this post


Link to post
benny_m
Posted · Edited by benny_m

Musst du eigentlich unbedingt Aktien kaufen? Du hast jetzt bestimmt zu 7 Aktien Fragen gestellt. Meiner Meinung nach gehst du derzeit bei einem Kauf die Gefahr ein das es vielleicht eine Korrektur wie im letzten Frühjahr gibt.

 

Wenn du letztes Jahr im Februar Dax-Werte gekauft hast hättest du Ende 2006 kaum Gewinn gemacht. Also bei weitem nicht die 23%-Dax-Jahreperformance.

 

Ich denke, dass es zum einen bei der Aktienanlage wichtig ist ein gut strukturiertes Depot zu haben. Sprich mit Ausblick von 5-10 Jahren sich zu überlegen was ist dann wichtig in der Wirtschaft. Und zum anderen ist das Markettiming wichtig.

 

Manchmal gehst du mit einem Unternehmen, dass in einer Krise ist weniger Risiko ein als mit macher gut gelaufen Aktie am ATH (bei Siemens nicht der Fall, aber am Mehr-Jahrehoch). Ich kann auch dir das Buch von Spremann empfehlen (habe ich vorhin in dem Bücher-Thread erwähnt) und dir erst mal Gedanken über dein Aktiendepot bzw. dein gesamtes Portfolio zu machen. Und dir dabei eine Zielsetzung und Struktur durch Überzeugung aufzubauen. Du kannst ja mal mein Realdepot unter Musterdepots anschauen, dann müsste dir klar sein wie ich denke bzw. wie mein Depot aufgebaut ist.

Share this post


Link to post
It'sMe
Posted
Da fällt mir nur ein Spruch dazu ein: Buy on bad news!

:teach:

 

ich hab's mit dem zweiten Teil des Spruch's gehalten ("sell on good news") und habe meinen Anteil drastisch reduziert. Für mich hatte ich rund um die 80er-Marke gestaffelte Verkaufssignale gesetzt.

 

It's Me

Share this post


Link to post
benny_m
Posted
ich hab's mit dem zweiten Teil des Spruch's gehalten ("sell on good news") und habe meinen Anteil drastisch reduziert. Für mich hatte ich rund um die 80er-Marke gestaffelte Verkaufssignale gesetzt.

 

It's Me

 

Ich bin noch in der Spekulationsfrist. Außerdem halte ich von Kleinfeld sehr viel. Er ist ein eiskalter Sanierer und das hat noch keiner Firma geschadet. Siehe Porsche und Wiedeking.

Share this post


Link to post
chaosmaker85
Posted

Siemens-Aufsichtsratschef Pierer tritt zurück

 

Ich halte Pierer eigentlich für einen sehr fähigen Mann, naja, die Aktionäre freuen sich die 90 Marke wurde eben geknackt.

Share this post


Link to post
silversurfer
Posted

Hallo zusammen,

 

ich bin neu hier im Forum und bin mir nicht sicher ob die Frage von mir hier richtig plaziert ist und Bitte deswegen um nachsehen.

 

 

Ich arbeite bei Siemens, bzw. bin jetzt bei NSN ( Nokia-Siemens-Networks ) und habe die Jahre über immer die angebotenen Namensaktien gekauft, die sind immer für gewisse jahre festgeschrieben.

 

Habe bis dato nur ein einziges aml Aktien verkauft, als ich unbedingt einen Bausparvertrag fertig abzahlen wollte und da war der Kurs bei ca. 56 Euro ( gestiegen von 37 Euro, weiß gar nicht mehr welches jahr es war, da der Stand so niedrig war, aber bestimmt 3 oder 4 jahre ).

 

Habe da 59 Aktien verkauft und ca. 3300 Euro bekommen.

 

Heute bereue ich es natürlich, weil der aktuelle Stand von 90 Euro ja so hoch wie nie war.

 

Aufjedenfall habe ich seit dieses jahr wieder 9 Aktien die frei sind, ist natürlich nichts, ich weiß, aber immerhin über 800 Euro.

 

 

Da ich mal gehört habe das es bei den Siemens Aktien einen Zielwert von 99 Euro geben soll, stellt sich mir als absoluter Aktien Laie, wie ich richtig und vernünftig vorgehen soll !?

 

Soll ich meine Aktien zusammen halten, oder verkaufen wenn der Zielwert erreicht wird ?

 

Und für das geld dann wieder Siemens Aktien einkaufen wenn sie deutlich gesunken sind !?

 

Oder werden sie jetzt bis ende des Jahres auf diesem hohen Wert stehen bleiben , so das ich abwarten soll bis ich meine Dividente ausgezahlt bekomme ?

 

 

Ich will keine kurzentschlossene überhasstete Tat begehen, die zudem noch dumm wäre.

 

Würde mich über Tipps und Anregungen freuen und bedanke mich schon mal im Vorraus.

Share this post


Link to post
roadi
Posted

ich würde dir nur empfehlen (sofern du es nicht schon tust) alle news, berichte usw. zu siemens immer zu lesen und dir so deine meinung zu bilden über das kurspotenzial in der näheren/mittleren zukunft.

schau hier mal im siemens beitrag rein, bei den daxwerten und lese/schreibe regelmäßig mit.

 

über siemens kann ich dir nichts sagen, hab mich mit siemens noch nicht beschäftigt.

 

verkaufen: kann man pauschal nicht sagen wann du verkaufen sollst. einfach die wirtschaftliche lage (von siemens) beobachten. bist du der meinung, dass in den nächsten jahren kein nennenswertes z.b. wachstum vorhanden ist, oder man schon "gut verdient" hat mit den aktien, sollte man einen (teilweisen) verkauf schon in erwägung ziehen. gegen einen nachkauf spricht nichts wenn die kurse einmal fallen sollten und die fund.-werte noch in ordnung sind.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Versuch keinesfalls deine Entscheidung an irgendwelche Analystenprognosen oder Forumsmeinungen oder dein eigenes Gerate über die Kursentwicklung von Siemens zu knüpfen. Und versuch um gottes willen nicht bauernschlau zu denken dass es Vorteile bringt vor oder nach der Dividendenausschütung zu kaufen. Das funktioniert nicht. Also sind praktische Überlegungen viel entscheidener, in dem Fall sind 2 Dinge zu beachten:

 

1. Risikostreuung. An Siemens hängt shcon dein Arbeitsplatz, die Firma hat in deinem Portfolio nix verloren, doppeltes Risiko ohne Grund, also grundsätzlich immer verkaufen sobald die Haltefrist vorbei.

 

2. Ordergebühren. Bei 800 Euro stellen die Ordergebühren ein ganz praktisches Hinderniß dar. Wenn du wie ich vermute deine Aktien am Schalter einer Hausbank verkaufst sind die Gebühren sehr happig, da würde es dann vermutlich viel Geld sparen auf die nächste Fuhre zu warten und dann gemeinsam zu verkaufen. Mußt du selber durchrechnen. wie dramatisch sich die Ordergebühren auswirken bei deinem Broker. Würde persönlich bei circa 1% Ordergebühren die Grenze ziehen und auf die Portfoliostruktur pfeiffen.

 

Abschließend noch ein Apell: Beschäftige dich mal ein bischen mit Aktien, eigentlich sollten Aktien in keinem Investment Portfolio fehlen ( in Form von Fonds ), das bringt Risikostreuung und mehr Rendite, wichtig grade im Bezug auf die Altersvorsorge. Dazu sollte man aber dann schon paar Basiks wissen die hier offenbar völlig fehlen. Aneigenen, und dann paar Fonds kaufen, vonmiraus auch Einzelaktien aber bitte nicht vom eigenen Arbeitgeber. Rabatierung von Mitarbeiterbeteiligugnsprogramm mitnehmen ist ja geschenktes Geld, aber dann sofort raus sobalds geht.

Share this post


Link to post
andy
Posted

Zusammengefügt.

Share this post


Link to post
kaddel
Posted
Heute bereue ich es natürlich, weil der aktuelle Stand von 90 Euro ja so hoch wie nie war.

 

Das ATH deines Arbeitgebers war bei 129 Euro :o .

Share this post


Link to post
SV373
Posted
[...]

Da ich mal gehört habe das es bei den Siemens Aktien einen Zielwert von 99 Euro geben soll, stellt sich mir als absoluter Aktien Laie, wie ich richtig und vernünftig vorgehen soll !?

 

Soll ich meine Aktien zusammen halten, oder verkaufen wenn der Zielwert erreicht wird ?

 

... nichts ist so beständig wie der wechsel ...

 

Siemens: Kursziel heraufgesetzt

Die Analysten von Merrill Lynch haben das Kursziel für die Siemens-Aktie (Nachrichten/Aktienkurs) angehoben. Die neue Marke liegt bei 110 Euro, 16 Euro über dem vorherigen Ziel. Zudem wird das Siemens-Papier in die Europe-1-List aufgenommen. Die Experten sehen Chancen, dass Siemens bei der Vorlage der Quartalszahlen positiv überraschen könne. Der Rücktritt von Aufsichtsratschef Heinrich von Pierer gebe zudem Vorstandschef Klaus Kleinfeld mehr Handlungsfreiheit. Die Empfehlung lautet unverändert auf buy.

 

http://www.finanznachrichten.de/nachrichte...kel-8111081.asp

 

aber wie grumel schrieb "Versuch keinesfalls deine Entscheidung an irgendwelche Analystenprognosen oder Forumsmeinungen oder dein eigenes Gerate über die Kursentwicklung von Siemens zu knüpfen."

 

ich lass zumindest siemens noch ein wenig laufen und sichere meine gewinne mit einem sl ab

 

gruß SV373

Share this post


Link to post
andy
Posted
ich lass zumindest siemens noch ein wenig laufen und sichere meine gewinne mit einem sl ab

Jup, denke auch - laufen lassen ist das richtige. Bin seit 66 Euro drin, denke die 100 Euro Marke knacken wir auch dieses Jahr.

Share this post


Link to post
kaddel
Posted

Die 100 Euro könnten bald erreicht sein. :)

 

Siemens schneidet im zweiten Quartal deutlich besser ab als erwartet

 

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Siemens- Konzern hat im zweiten Quartal (Ende März) deutlich besser abgeschnitten als erwartet. Das operative Ergebnis der Bereiche kletterte von 1,314 Milliarden Euro im Vorjahr auf 1,964 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Von dpa-AFX befragte Experten hatten im Schnitt mit 1,674 Milliarden Euro gerechnet. Der Überschuss legte von 923 Millionen Euro auf 1,259 Milliarden Euro zu und lag damit ebenfalls deutlich über den Prognosen der Experten, die von 1,149 Milliarden Euro ausgegangen waren.

 

Je Aktie verdiente Siemens damit 1,28 Euro nach 0,98 Euro im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis der fortgeführten Aktivitäten wuchs von 897 Millionen auf 1,396 Milliarden Euro beziehungsweise von 0,95 auf 1,44 Euro. Auch beim Umsatz lagen die Münchner über den Erwartungen der Experten. Die Erlöse stiegen zwischen Januar und Ende März von 18,824 auf 20,626 Milliarden Euro. Hier hatten die Schätzungen bei 20,056 Milliarden Euro gelegen. Die Auftragslage entwickelte sich robust und lag mit 23,469 Milliarden Euro um 9 Prozent über Vorjahresniveau. Die Prognosen waren nur von 22,846 Milliarden Euro ausgegangen./mf/he

 

Quelle: dpa-AFX

Share this post


Link to post
kaddel
Posted

Ich glaube er wird schon einen neuen Vertrag erhalten :)

Share this post


Link to post
hugolee
Posted

Bei der Schmiergeldaffäre war das fast klar!!!

Da half auch nicht, dass er gestern noch schnell ein paar gute Zahlen raushaute!!!

 

Ackermann wird schon einen NEUEN in der Hinterhand haben, oder was meint ihr.

 

hugolee :thumbsup:

Share this post


Link to post
christine
Posted · Edited by christine

man muss deutlich sagen dass es nicht um die leistung von ihm als manager geht sondern ganz klar um die soziale kompetenz. die herrn ackermann und co. hatten schon lange die nase voll von ihm da entscheidungen getroffen wurden ohne vorher den ar zu informieren. der einzige der stets bescheid wusste war herr von pierer und kleinfeld war klar dass er nicht mehr zu halten ist. so hatte kleinfeld in einer ar-sitzung noch betont die mobilfunksparte halten zu wollen obwohl er schon in verhandlungen mit benq stand. eine woche später wurde eiligst eine ausserordentliche ar-sitzung an einem sonntag einberufen um den verkauf an benq durchzuwinken. ist doch klar dass sich das gestande manager nicht gefallen lassen. ich finds gut dass er weg ist.

 

bei wikipedia hat kleinfeld von seinem mitarbeitern die eigene vita so bearbeiten lassen dass sie positiv wirkt und auf fotos die auf der homepage dargestellt wurden musste seine rolex wegretuschiert werden da er nicht als "bonze" gelten wollte. (wurde jedenfalls geschrieben) in meinen augen hat er das fingerspitzengefühl für einen managerposten nicht gehabt. fachlich super aber dazu gehört halt mehr.

 

wie eitel er ist zeigt meiner meinung nach auch der rücktritt. er wusste wohl haargenau dass sein vertrag nicht verlängert wird und da hat heute die zahlen rausgehauen um sich selbst besser darzustellen und den ar unter druck zu setzen... aber an den zahlen wurde er schon gar nicht mehr gemessen. und ein kleinfeld wird natürlich nicht vor die tür gesetzt sondern der geht lieber selber.

 

und natürlich hat ackermann einen neuen. sowas wird schon vorher eroiert durch headhunter

 

mfg

Share this post


Link to post
andy
Posted

Ist ja alles interessant was du schreibst.

 

Im Endeffekt interessiert mich aber als kleiner Aktionär nur, ob er das Unternehmen so managen kann, dass der Kurs davon profitiert.

 

Da kann man ihm, schreibst du ja auch, nichts vorwerfen. Letztendlich bin ich jetzt gespannt, wer denn seinen Posten übernehmen wird.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel

Soziale Kompetenz ? Knallharte Machpolitik. Mehr nicht. Dass Aufsichtsräte bescheid wissen ist doch eher die Ausnahme als die Regel.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...