Jump to content
Monetenfuchs

Fondssupermarkt - Neuer Fondsvermittler für FFB

Recommended Posts

chart
Posted

Möchte man lieber ausschüttende ETFs haben, ist die DAB wieder teuer.

Share this post


Link to post
poppi
Posted

Der FSM hat jetzt auch comdirect im Angebot. Ob's lohnt...

Share this post


Link to post
TaurusX
Posted

Denke die Strategie von Fidelity könnte sein,

die FFB komplett einzustampfen und das Geschäft selbst abzuwickeln.

Share this post


Link to post
RichyRich
Posted

Unser geliebter Fonds-Super-Markt bietet jetzt auch Festgeld über seinen Partner weltsparen.de an.

Share this post


Link to post
Alouiss
Posted

Hallo,

 

bin seit ca 10 Jahren bei ebase und beim Vermittler AAV,

jetzt hat ja Fondssupermarkt eine Aktion zum Vermittlerwechsel an und bin da am Überlegen.

 

Dabei ist eine Frage aufgetaucht:

 

Bietet der Fondssupermarkt auch ein Kickback wie AAV (vierteljährig) an ?

 

Ich habe hier und im Netz nichts dazu gefunden.

 

Danke

Alouiss

Share this post


Link to post
muesli
Posted
Am 24.8.2017 um 11:52 schrieb Alouiss:

Bietet der Fondssupermarkt auch ein Kickback wie AAV (vierteljährig) an ?

Nein.

Share this post


Link to post
sparfux
Posted

Bietet denn AAV weiterhin ein Kíckback an, nach den küzlichen gesetzlichen Änderungen? Moneymeets hat das Kickback ja eingestellt.

Share this post


Link to post
Stoiker
Posted

Kickback könnte unter der bald in Kraft tretenden MIFID II Regeln grundsätzlich wegfallen. An Umsetzungsdetails wird aber noch gearbeitet.

 

Ich selber lege nicht in aktive Fonds an, aber aus dem Familien-/Bekanntenkreis höre ich Gutes von fonds-for-less mit der Kombi ebase. 

Share this post


Link to post
Heureka
Posted

 

Share this post


Link to post
muesli
Posted
Am 27.8.2017 um 14:32 schrieb sparfux:

Moneymeets hat das Kickback ja eingestellt.

Bei Fonds jetzt auch? Bin bei denen nur mit Versicherungen und da ist jetzt leider Schluss mit Rückvergütung :(

Share this post


Link to post
edwin
Posted

Mifid II betrifft zunächst nur eure Fondsvermittler.
Danach sind Provisionen unter gewissen Umständen weiter zulässig, die Weitergabe an die Endkunden erwünscht aber eben nicht Pflicht, sonst müssten einige Banken wie die Diba ihren Laden zu machen.
Mifid II soll ja eigentlich den Verbraucherschutz stärken, nur wird man in der Praxis mit geringen Angeboten und höheren Kosten rechnen müssen, da logischerweise die Kosten für die zunehmende Bürokratie umgelegt werden dürften. 

 

Bei den Versicherungsvermittlern ändert sich auch einiges. Da hat es der Gesetzgeber geschafft ein völlig widersprüchliches Gesetz zu verabschieden.
Der Versicherungsvermittler muss die Provision annehmen und darf sie nicht an den Kunden auszahlen. Der Versicherungsberater wiederum darf die Provision nicht behalten und muss sie an den Kunden auszahlen.
Der Versicherungsvermittler darf auch Honorare erheben, aber anscheinend hat man vergessen das Gesetz diesbezüglich anzupassen, dass dann im Gegenzug die Provision ausgekehrt werden muss/darf. Und das scheint der Grund zu sein, warum einige Kickback-Anbieter das Geschäft erstmal ruhen lassen.


Man fragt sich schon wie eine verbraucherfeindliche Regel den Verbraucherschutz stärken soll?
Haben die in Brüssel und Berlin zuviel von der Diesel-Luft eingeatmet? 
 

Share this post


Link to post
sparfux
Posted · Edited by sparfux
vor 45 Minuten schrieb edwin:

Man fragt sich schon wie eine verbraucherfeindliche Regel den Verbraucherschutz stärken soll?

Haben die in Brüssel und Berlin zuviel von der Diesel-Luft eingeatmet?

 

Wie oft üblich wird da wohl die Versicherungslobby den Stift geführt haben bei der Definition von "verbraucherfreundlich". :angry:

Share this post


Link to post
Mountie
Posted · Edited by Mountie

Erledigt

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Ich habe Post von der FFB bekommen:

Zitat

 

 

Bitte beachten Sie: Erhalten wir dieses Formular fehlerhaft, unvollständig ausgefüllt oder gar nicht zurück, können wir die Angemessenheitsprüfung nicht durchführen. In den vorgenannten Fällen ist daher eine Prüfung Ihrer Kenntnisse und Erfahrungen, um die Risiken im Zusammenhang mit der Art der Finanzanlage angemessen beurteilen zu können, nicht möglich. Sie können diese Finanzinstrumente dennoch in Ihrem Ermessen erwerben.

 

dazu einen FFB Angemessenheitstest ist das ein neues Gesetzt

oder darf man ohne Abschluss keine Wertpapiere kaufen ?

 

Angemessenheitstest04-12-2017.PNG

 

Ghost_69 :-*

Share this post


Link to post
DrFaustus
Posted · Edited by DrFaustus

MiFiD II

Im Grunde geht es dabei eigentlich nur um Wertpapierberatung. Man muss aber glaube ich für alle Kunden so eine Prüfung machen, egal ob ausschließlich beratungsfreies Geschäft gemacht wird oder nicht. Es lebe die Bürokratie!

Share this post


Link to post
moonraker
Posted

letzten Satz gelesen?

Zitat

Sie können diese Finanzinstrumente dennoch in Ihrem Ermessen erwerben.

 

Share this post


Link to post
Oli83
Posted

Ist es eigentlich auch möglich beim Fonds-Super-Markt von ebase zu comdirect zu wechseln, bzw. ein zweites Depot über die zu eröffnen?

Share this post


Link to post
west263
Posted

gerade Post bekommen.

 

Zitat

Sehr geehrte FondsSuperMarkt Kunden,

Sie haben sich für ein Depot mit FondsSuperMarkt als Vermittler entschieden. Vielen Dank für Ihr Vertrauen!

Schon seit langer Zeit übernimmt FondsSuperMarkt Ihre gesamten  Depotgebühren unter Einhaltung weniger Voraussetzungen.
Auch in Zukunft bietet der FondsSuperMarkt Ihnen diesen Service.

Ein neues Jahr bringt Veränderung mit sich
Ab dem 01.01.2019 gilt für alle Depots bei allen Partnerbanken folgende zusätzliche Voraussetzung für die Übernahme Ihrer Depotgebühren durch FondsSuperMarkt:

In der Berechnung Ihres benötigten durchschnittlichen Depotvolumens werden künftig keine ETFs mehr berücksichtigt.
Die Berechnung erfolgt in Zukunft ausschließlich anhand der im Depot vorhandenen aktiv gemanagten Fonds.

Dies rührt daher, dass ETFs keine Bestandsprovisionen an FondsSuperMarkt ausschütten und den Ausgaben für die Depotgebühr keine Einnahmen gegenüber stehen. Somit finanzieren bis dato die Kundendepots mit aktiv gemanagten Fonds die Depots mit ETFs im Bestand.
Da FondsSuperMarkt die gerechte Behandlung aller Kunden anstrebt, tritt diese Änderung ab 01.01.2019 in Kraft.

Damit für Sie alles bleibt, wie gewohnt . . .
. . .bitten wir Sie, auf einen ausreichenden Anteil an aktiv gemanagten Fonds in Ihrem Depot zu achten, sodass Ihre Depotgebühr auch weiterhin von FondsSuperMarkt übernommen werden kann.
Es ergeben sich für Sie durch diese Änderung keinerlei Einschränkungen in der Verwahrung und im Handel von ETFs.

Rechtlicher Hinweis:

Die Änderungen werden mit Wirkung zum 01.01.2019 in Kraft treten

Die geänderten Übernahmeregelungen der Depotgebühr werden Grundlage der weiteren Geschäftsbeziehung.

Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen als Kunde des FondsSuperMarkt!

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Ihr Team des FondsSuperMarkt  

 

Share this post


Link to post
Oli83
Posted
Am 28.11.2018 um 09:57 schrieb west263:

gerade Post bekommen.

 

 

Habe ich auch erhalten. OIFs zählen doch zu den aktiven Produkte, oder? :blink:

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 19 Stunden schrieb Oli83:

OIFs zählen doch zu den aktiven Produkte, oder? :blink:

ja, würde ich meinen.

Ich habe keine im Bestand und aktuell auch nicht vor habe, mir welche zuzulegen.

 

Share this post


Link to post
rotflyex
Posted

Hallo zusammen,

 

ich habe ein Depot bei der FFB und möchte den Vermittler zu Fonds Supermarkt wechseln. Aktuell zahle ich beim jetzigen Vermittler noch eine Servicegebühr von 0,5%.

Bedingung bei Fonds Supermarkt um keine Depotführungskosten zu haben: Dauerhafter Depotbestand von mind. 10.000 € an aktiv gemanagten Fonds beim Fondsdepot:plus mit Abwicklungskonto.

Mein aktueller Depotbestand liegt bei 14.000€, ein Wechsel wäre demnach möglich. Mein Portfolio sieht wie angehängt aus.

Ich weiß da sind recht teuere Fonds dabei.

Wie verfahre ich nun am besten?

Mindestens ein aktiv gemanagter Fonds in Höhe von 10k€ muss in der Kombi mit Fonds Supermarkt bleiben, um die Depotgebühren zu sparen.

Weiß jemand ob ich bei der FFB auch genau diesen einen Fonds bzw. mehrere ruhen lassen kann, also nicht mehr besparen?

Im Gegenzug würde ich das übrige Geld in ETFs stecken (Kosten sparen) und die anderen Fonds verkaufen.

Spart man sich bei einem Tausch ggf. das mögliche Steuerthema?

 

Vielen Dank für Euren Support.

Grüße rotflyex

 

Bildschirmfoto 2020-12-26 um 10.50.10.png

Share this post


Link to post
odensee
Posted · Edited by odensee
vor 31 Minuten von rotflyex:

Wie verfahre ich nun am besten?

Wenn die Bedingung ist: 10 k in aktiv gemanangte Fonds und du aber lieber in ETF investieren willst, bleibt dir nichts anderes als das Depot zu wechseln.

 

Zitat

Spart man sich bei einem Tausch ggf. das mögliche Steuerthema?

Nein. Wie hoch ist denn der zu versteuernde Gewinn?

 

und warum fragst du das nicht einfach in dem schon bestehenden Thread.,

 

Danke fürs Verschieben, ich meinte aber den Thread von rotflyex, in dem er das Thema schon bespricht. :rolleyes:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...