Jump to content
Onassis

Laptops und Notebooks - die Qual der Wahl

Welche Bildschirmauflösung hat euer Laptop?  

41 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Onassis
Posted

Hi Leute,

 

jetzt bin ich soweit, per W-LAN mich mit Laptops ins Netz einzuwählen.

Mit der WPA2-Verschlüsselung komme ich noch nicht so klar,

aber das wird noch. :thumbsup:

 

Nun will ich mir aber noch einen neuen Laptop besorgen.

Mein alter hat folgendes:

Proz: Intel inside celeron, 2.4 MHz

Speicher: 256 RAM

Grafik: 1024 x 768

Festplatte: 40 GB

W-LAN: jetzt per AVM Stick

 

Es ist mir klar, je schneller desto besser etc.

 

Was mir unklar ist, ist die Bildschirmauflösung.

Es gibt:

- 1024 x 768 XGA

- 14" WXGA

- 15"

- 1600 x 1200

- 1400 x 1050

 

Was ist der Vorteil, bzw. diese "breiten" Auflösungen, sind die besser oder sieht das nur so aus?

Welche würdet ihr empfehlen? (Für Arbeit und Börse und Wertpapier-Forum)

 

Onassis

Share this post


Link to post
Drella
Posted · Edited by Profi

das beste was es gibt sind macs da kommt einfach nichts auf der welt dran. habe jahre lang mit notebooks und pcs mit microsoft gearbeitet. es ist sch*****. fehlermeldungen, der pc macht nicht was man will, die funktionnen sind versteckt, die oberfläche ist häßlich (insbesondere im verglecih zu osx von apple) uvm...

 

von apple gibt es die pro und die normale notebook serie.

 

macbook:

http://www.apple.com/de/macbook/macbook.html (neue modelle sind gerade erschienen ich habe ein schwarzes mit 2 ghz, 2gb ram und 120 gb hd... die minimal konfiguration dieses modells würde für dich ausreichen.. es würde dein jetztiges notebook mit 1000 meilen schlagen ;-) )

macbook pro:

http://www.apple.com/de/macbookpro/

 

windows läuft da auch drauf. ich habe es bei mir auch zusätzlich als zweites betriebssystem installiert aber benutze es absolut nie... der umstieg ist sehr einfach. und sowohl das äußere der notebooks als auch das betriebssystem (insbesondere das betriebssystem) machen einfach nur spass...

die verarbeitung ist super.. das design auch... die ausstattung ... einfach genial....

 

was die displays angeht kann ich nur zum macbook was sagen:

umwerfend.. atemberaubend... das display ist breitbild und hat 13 " 1280 x 800. super farben, echt... du musst grundsätzlich immer auf das verhältniss von zoll zu pixel achten... 15 " mit 1280x 800 sind logischerweise nicht so gut wie das gleiche bei 13" weil pro quadrat inch mehr pixel sind...

der vorteil von breitbild ist z.b. beim dvd gucken im bett oder auf reisen außerdem finde ich es sehr angenehm wenn neben dem interen browse noch genug platz ist um einen chat client oder anders offeen zu haben... wegen der zusätzlichen breite eben.. so extrem ist der unterschied zwischen breitbild und nciht auch nicht..

 

grundsätzlich ist es bei notebooks sinnvoll einen zusätzlichen display für die normle arbeit (wenn du nciht unterwegs bist) zu installieren weil die haltung sehr rücken schädlich ist wenn die obere displaykante nicht auf augenhöhe ist (wie bei noteboooks üblich--> im schoß betrieb) und die 80 cm display mindest abstand werden auch meistens nciht eingehalten..... außerdem ist auch eine externe große tastatur gut.... ich arbeite bei mir auf einem externen hauptmonitor und nutze den monitor der im notebook installiert ist als zweiten.. dadurch macht es mehr spass wenn man viele programme nutzt. ich kann auch links fernsehen und rechts surfen etc... und wenn ich unterwegs bin oder raus gehe .. oder so mache ich schnell 2 secker ab und los gehts..

 

 

so genug werbung... viel spass bei der auswahl... von apple gibts ja nur 2 modelle in unterschiedlichen konfigurationen... wobei sogar die minimal ausstattung super spass macht....

 

:-)

 

mit den passenden extras (lautsprecher von teufel und tv karte) habe ich jetzt eine mediastation mit hifi anlage, internet, dvd, video, fernsehen, dvd recorder, office, email...alles... wenn ich will auch gleichzeitig.. die neuen intel prozessoren könenn alles.....!!

 

p.s.: helfe dir gerne beim "switch" und beantworte dir fragen.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted · Edited by Morbo

also ich hab 1024x768 mit 24bit Farben... damit finde ich hier wohl keine Freunde. :rolleyes:

 

Ich benutze oft einen externen Monitor mit 1280x1024, das ist mir eigentlich immer gross genug. Die breiten Dinger sind wohl nur zum DVD gucken und spielen besonders geeignet? Eine wichtige Frage bei einem Notebook ist auch, ob man so ein grossformatiges Teil staendig mit sich rumschleppen will. Auf Reisen ist ein 12.5"" am besten weil klein, leicht und handlich. Aber auf so einem kleinen Display riesige Aufloesungen zu fahren macht IMHO wenig Sinn (der externe Port sollte natuerlich mehr koennen...).

 

BTW: ein kleines aber absolut nuetzliches Feature ist das ThinkLight - das gibt es bei Apple nicht. Baetsch. :P

Share this post


Link to post
Drella
Posted
Auf Reisen ist ein 12.5"" am besten weil klein, leicht und handlich.

 

 

genau das ist der punkt... in kombination mit einem externen monitor ist das dann wie du auch sagst... PERFEKT

Share this post


Link to post
oder
Posted · Edited by oder
Es ist mir klar, je schneller desto besser etc.

 

Was mir unklar ist, ist die Bildschirmauflösung.

Es gibt:

- 1024 x 768 XGA

- 14" WXGA

- 15"

- 1600 x 1200

- 1400 x 1050

 

Was ist der Vorteil, bzw. diese "breiten" Auflösungen, sind die besser oder sieht das nur so aus?

Welche würdet ihr empfehlen? (Für Arbeit und Börse und Wertpapier-Forum)

 

1. vergiss nicht das lüftergeräusch! manche prozessoren lassen sich OHNE nachteil voltmässig runterregeln. die "älteren" centrinos sehr tief, die core duos beschränkt, die turion x2 recht gut. auch die motherboards sind unterschiedlich fähig, die frequenz runterzutakten.

BEIDES hilft, das lüftergeräusch zu senken oder bei leerlauf zu VERMEIDEN UND die batterielaufzeit zu erhöhen.

manche tools helfen zusätzlich.

 

2. "breite" auflösung bringt für dvds und filme was. beim surfen ist "höhe" besser, da weniger gescrollt werden muss. ein trader, wie ich B) , hat einen 2. lcd schirm am laptop hängen. zb. 19" oder 18" sind recht preiswert und zusammen mit dem laptop screen ungeschlagen komfortabel. ganz einfach sagt man windows, wie man die screens angeordnet haben möchte, neben oder untereinander.

mit dem 2. bildschirm am schreibtisch entschärft sich die durchaus kritische frage nach der laptopauflösung. 1280x800 passt (mir) dann ganz gut, weil durch die geringere höhe beim transportieren die handlichkeit besser ist. 14", wenn er oft transportiert wird, eher 15" normal, 17" wenn "nie", aber dann mit höherer auflösung.

wenns manchmal auf batterielaufzeit ankommt: je grösser die screenfläche, desto mehr stromverbrauch.

 

die entscheidung hängt wesentlich ab von: wie oft wird der laptop transportiert? gibts nen 2. screen dazu?

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Jetzt fällt mir grade noch etwas anderes auf :huh:

 

Ich habe jetzt meinen Laptop zum ersten Mal mit dem I-Net verbunden.

Nun habe ich auf Win XP SP 2 upgegraded. (wird nach 4 Jahren langsam mal Zeit :-" :D:D )

 

Was ist nun besser?

Die Windows XP Firewall oder ZoneAlarm?

Oder am besten beides einschalten?

 

Onassis

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Hi Leute,

 

danke für die vielen Antworten!

 

Ich brauche den Laptop für:

a. Software-Präsentationen bei Kunden (ca. 2 x pro Woche)

b. zum traden zu hause (dann habe ich meinen Brokerschirm offen, skype um mich mit meinem Kumpel abzustimmen

(mit Webcam :) ), noch 1 - 2 Informationsseiten

Da werde ich dann evtl. meinen 19" TFT zusätzlich dranhängen.

Dann muss der Laptop bloß DVI haben, da der TFT ja auch DVI hat.

 

Das mit dem runterscrollen ist auch ein wenig blöd.

Bei meinem aktuellen Schleptopp 1024x768 bin ich nur am hoch- und runterscrollen, fast egal welche Seite ich auf habe.

 

DVDs oder Filme brauche ich eigentlich gar nicht.

Die schaue ich mir wenn im Wohnzimmer auf dem DVD-Recorder an

 

Puhh, da muss ich noch überlegen, was die beste Lösung ist...

 

Onassis

Share this post


Link to post
Cyber-Shadow
Posted · Edited by Cyber-Shadow

Ich habe auf meinem Notebook (IBM ThinkPad T41p, 14"-Display) eine Auflösung von 1400x1050 und das ist für mich gerade so an der Grenze, ein kleineres Display würde für mich nicht in Frage kommen, aus folgendem Grund: Weniger weil die Auflösung feiner ist, sondern einfach weil mehr auf den Bildschirm passt. Wenn ich hier am Notebook z.B. was in Visual Studio programmiere und gleichzeitig rechts noch meine ICQ-Leiste habe, geht es gerade noch so. Die 1600x1200-Auflösung, die ich an meinem Arbeitsplatz im Büro habe, ist da schon deutlich angenehmer, deswegen wird mein nächstes Notebook auch eine Auflösung von 1600x1200 haben. Und das geht mir nicht nur beim Programmieren so, auch bei den meisten anderen Tätigkeiten, angefangen beim Surfen. Wer einmal eine ordentliche Auflösung hatte, fühlt sich danach bei 1280x1024 oder gar 1024x768 wie eingesperrt. Wenn man schlechte Augen hat, sollte die Auflösung natürlich auch nicht zu Hoch im Verhältnis zur Displaygröße sein. Breitbildformat würde ich jedenfalls nicht nehmen, wenn ich das Notebook noch zu irgendwas anderes verwenden wollte als zum Videos schauen - außer für irgendeine Spezialanwendung die horizontal viel Platz braucht.

 

Noch ein Tipp: Nimm keinen von diesen spiegeligen Displays ("Hochglanz", oder wie sich das nennt), die gerade so modern sind und überall in den Märkten rumstehen. Die sehen vielleicht cool aus, aber wenn man wirklich daran arbeiten will, nervt es sehr, wenn man vor lauter Spiegelungen nichts mehr auf dem Display erkennt, vor allem natürlich draußen oder wenn irgendwie Licht von hinten kommt.

 

 

Zur Firewall-Frage: Wenn du nicht irgendwelche Programme hast, die du unbedingt am "raustelefonieren" hindern willst, reicht die Windows Firewall. Die Windows-Firewall kann zwar nur eingehende Verbindungen kontrollieren, aber das sollte reichen, zumal Programme, wenn sie in böswilliger Absicht was senden wollen, das normal auch irgendwie schaffen, zur Not wird eben die Firewall manipuliert. (So eine "Personal Firewall" ist ungefähr, als würde man jemanden einsperren und ihm den Schlüssel da lassen. Eine wirksame Firewall muss immer getrennt vom zu schützenden System sein.) Außerdem macht Zonealarm oft Probleme. Schau lieber, dass du immer die aktuellsten Sicherheitsupdates für Windows und alle deine Programme (!) hast und einen vernünfigen Virenscanner mit aktuellen Signaturen.

 

Da werde ich dann evtl. meinen 19" TFT zusätzlich dranhängen.

Dann muss der Laptop bloß DVI haben, da der TFT ja auch DVI hat.

Ich würde da über eine Docking-Station nachdenken, die haben eigentlich fast immer einen DVI-Anschluss, auch wenn das Notebook selbst keinen hat. Das hätte auch den Vorteil, dass du nur das Notebook reinstellen musst und dann automatisch Strom und Display und eventuell auch noch andere Geräte (wie z.B. externe Tastatur, Maus, Scanner, USB-Festplatte oder auch Netzwerk) verbunden hast, ohne dass du alles einzeln einstecken musst.

Share this post


Link to post
Onassis
Posted · Edited by Onassis

Danke cyber für Deine Antwort.

 

Keinen Breitbild-Laptop zu nehmen kommt mir schon sehr entgegen.

 

Zur Firewall:

Raustelefonieren will eigentlich nur skype, sonst habe ich nur Mozilla offen,

den IE für meine Brokerverbindung und das wars.

 

Eine Dockingstation wäre nicht schlecht.

Wenn ich sowieso fast jeden zweiten Tag den Laptop zum Auto tragen muss,

dann ist das Umstecken der diversen Stecker sehr nervig!

Ist eine gute Lösung cyber-shadow! :thumbsup:

 

Als Sicherheit habe ich folgendes:

- AntiVir Personal Edition (Virenprogramm kostenlos)

- die windows updates (32 Stück werden grade installiert)

- windows firewall ist eingeschaltet

- ZoneAlarm ist auch an

 

Aber eine Sache ist witzig!

Ich habe meine Webcam Trust Wb-5500T installiert und sie funktioniert auch perfekt mit skype.

Wenn ich aber die Kamera am USB-Port angeschlossen habe, fährt der Rechner nicht mehr hoch

(Nur der schwarze Schirm mit den ersten 5 testgeschriebenen Zeilen), dann stoppt der Bootvorgang. :huh:

Ziehe ich den Stecker, bootet er weiter und beim WinXP Bildschirm kann ich den USB-Stecker wieder reinstecekn - dann läufts.

Eine wirklich komische und witzige Sache - verstehen kann ich es aber irgendwie nicht :blink:

 

Onassis

Share this post


Link to post
regen
Posted

Hallo Onassis,

was für ein Notebook der richtige ist hängt von vielem ab. Einerseits von den Anforderungen, andererseits von deinen Preisvorstellungen.

 

Wenn ich deine Aussagen richtig verstehe, ist das dein "Haupt-Pc".

Also sollten etwa 15" sein. 17" ist zu groß für einen Notebook, schleppt man sich ja nen ast. 11" oder 13" dürften zu klein (höchstens man steht auf maximal 2Kg Noteook ;) ).

Auflösung hängt stark davon ab mit was du klarkommst. Bei 15,4" ist eine Auflösung von 1680x1050 meiner (subjektiven) Meinung locker zu ertragen. Möglicherweise sogar noch eine Stufe höher. Ob jetzt Breitbild oder 4:3 ist völlig egal. Ohne jetzt genau recherchiert zu haben, meine ich dass die Auswahl bei Breitbild um einiges höher ist.

Empfehlen würd ich auf jedenfall ein Nicht-Spiegelndes Display oder wenn etwas spiegelnd dann ein sehr hochwertiges und vor allem vorher "getestetes".

 

An Arbeitsspeicher sollte man grundsätzlich auch nicht geizen, unter 1GB ist ganz klar zu wenig.

 

Festplate, kommt drauf an was du so auf dem PC hast.

 

CPU, Abhängig was deine Anforderungen an Akku Lebensdauer bzw Leistung sind.

 

Wenn du Spielen willst spielt die Grafikkarte auch noch eine Rolle.

 

Nicht zu vergessen auch das Gewicht. Auch abhängig was du genau vorhast.

 

 

Allgemein kann man sagen, der Hersteller spielt nicht unbedingt eine Rolle. Jeder hat seine(n) Favorit(en) und schlechte Erfahrung mit verschiedenen Herstellern gemacht.

Ich persönlich bin mit meinem Sony mit 11" und 1366 x 768 Pixel seit fast 2 Jahren Dauer-Einsatz (jeden Tag > 10Stunden) mehr als zufrieden. Schlechte Erfahrung hatte ich dagegeben mit einem Mac Book Pro, innerhalb eines Jahres 5x in Reperatur :(

 

 

Wenn du etwas konkreter erzählst was du machen willst, ob du noch nen PC zuhause hast mit dem du da Arbeitest und was für nen Preisrahmen du dir Vorstellst usw kann man auch etwas konkretere Tipps geben ;)

 

grüße

Share this post


Link to post
Onassis
Posted · Edited by Onassis
...An Arbeitsspeicher sollte man grundsätzlich auch nicht geizen, unter 1GB ist ganz klar zu wenig.

Mein aktueller Laptop hat 256 MB !!! :'(

Kein Wunder, das da die Festplatte nur so am rattern ist ;)

 

OK, ich versuche mal eine genauere Beschreibung:

 

- Ich möchte keine Filme oder DVDs auf dem Laptop anschauen

- Spielen möchte ich darauf ebenfalls nicht, dazu habe ich meinen "großen" PC mit 2 GB RAM und einer 400 EUR Graka :thumbsup:

- Dieser "große" PC steht zwar zu Hause, wird aber meistens von meiner Frau in Anspruch genommen, d.h. ich kann den TFT selten an meinem Laptop dranhängen.

- Ich brauche den Laptop zum Arbeiten (Office, Software (kein grafikstarkes Prg, CAD oder ähnliches))

- Ebenso muss ich den Laptop 2-3 x pro Woche mitnehmen zu Softwarepräsentationen bei Kunden (Gewicht)

- dann natürlich zum Traden (Brokerprogramm von ABN Amro), Internet und chatten bzw. skype mit Webcam

- Akkuleistung ist bei Präsentationen schnuppe. Wenn ich aber Freitagsmittags auf der Terrasse sitze und traden (inkl. skype mit webcam), dann wäre ein starker Akku von Vorteil.

Und der Akku darf auch nicht (so wie jetzt bei meinem Laptop) einfach sagen:

" Noch 30% verbleibende Akkuleistung - und dann geht er auf einmal aus!!!) (Akku ist wohl am Ar****).

 

- Ich habe schon mit ASUS geliebäugelt - scheint einen guten Ruf zu haben!?

 

Das wärs erstmal B)

Mehr fällt mir im Moment nicht ein!

 

Onassis

Share this post


Link to post
Drella
Posted · Edited by Profi
Als Sicherheit habe ich folgendes:

- AntiVir Personal Edition (Virenprogramm kostenlos)

- die windows updates (32 Stück werden grade installiert)

- windows firewall ist eingeschaltet

- ZoneAlarm ist auch an

 

 

 

das könntest du dir mit einem mac alles ersparen... . :thumbsup:

 

die akkuleistung ist bei den apple notebooks auch spitze.. und das einsteigermodell reicht für dich drei mal...

Share this post


Link to post
oder
Posted · Edited by oder
OK, ich versuche mal eine genauere Beschreibung:

 

- Ich möchte keine Filme oder DVDs auf dem Laptop anschauen

- Spielen möchte ich darauf ebenfalls nicht, dazu habe ich meinen "großen" PC mit 2 GB RAM und einer 400 EUR Graka :thumbsup:

- Dieser "große" PC steht zwar zu Hause, wird aber meistens von meiner Frau in Anspruch genommen, d.h. ich kann den TFT selten an meinem Laptop dranhängen.

- Ich brauche den Laptop zum Arbeiten (Office, Software (kein grafikstarkes Prg, CAD oder ähnliches))

- Ebenso muss ich den Laptop 2-3 x pro Woche mitnehmen zu Softwarepräsentationen bei Kunden (Gewicht)

- dann natürlich zum Traden (Brokerprogramm von ABN Amro), Internet und chatten bzw. skype mit Webcam

- Akkuleistung ist bei Präsentationen schnuppe. Wenn ich aber Freitagsmittags auf der Terrasse sitze und traden (inkl. skype mit webcam), dann wäre ein starker Akku von Vorteil.

Und der Akku darf auch nicht (so wie jetzt bei meinem Laptop) einfach sagen:

" Noch 30% verbleibende Akkuleistung - und dann geht er auf einmal aus!!!) (Akku ist wohl am Ar****).

WENN du keinen "eigenen" 2. bildschirm dranhängst, "musst" du einen 15" "hoch" (.... x 1024) nehmen. obwohl du ihn oft mitnimmst.

ICH würde in deinem fall nen 14" mit dockingstation (und webcam) nehmen UND nen 2. dazuhängen.

 

hier http://www.digitec.ch/ 2-mal auf notebook klicken und du kannst nach bildschirmgrösse, -höhe uvam auswählen. preise in chf ....

 

ps: wegen deines webcam-problems. "disable" im bios mal "usb-keybord support"...

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
ps: wegen deines webcam-problems. "disable" im bios mal "usb-keybord support"...
Danke für den guten Tipp!

 

Ich habe im Bios USB-keyboard und USD FDD abgeschaltet.

Jetzt fährt er mit angehängter Webcam wieder wunderbar hoch!

 

Ich sehe schon, Börse liegt mir mehr als Hardware :lol:

Danke oder!

 

Onassis

Share this post


Link to post
fibo naschi
Posted · Edited by fibo naschi

Ich möchte mich hier nicht zur Technik äussern, sondern nur zu 2 "Äusserlichkeiten":

 

- hochglänzende Bildschirme finde ich auch nachteilig, meiner hats (war auch der billigste von HP)

- wenn ein MAC, dann keinen weissen, die sehen schon im Verkaufsraum gammelig (verschmutzt) aus

 

Soviel ich weiss sind IBM-Laps ganz ohne Lüfter (wie auch immer) :blink:

Fibo

Share this post


Link to post
cubewall
Posted
- Ich habe schon mit ASUS geliebäugelt - scheint einen guten Ruf zu haben!?

 

Kann ich nur empfehlen, nach diversen DELL und HP Notebooks werkelt nun hier seit 4 Jahren Asus. Stabil sowohl in Bezug auf Mechanik als auch Software, sehr guter Support seitens des Herstellers, immer aktuelle Updates verfügbar - für mich kommt kein anderes Notebook mehr in Frage.

 

Zur Auflösung würde ich auch nicht mehr unter SXGA+ (1400x1050) gehen wollen. Gerade wenn du traden willst, würde ich das als Minimum ansehen.

 

Den Aspekt Gewicht sehe ich inzwischen auch als Argument an, aber da ich unterwegs eher auf einen Desktop-Ersatz angewiesen bin als ein Superportable, beisse ich halt in den sauren Apfel des Schleppens.

 

So, bin mal wieder wech, morgen gehts nach Barcelona.....good Trades allerseits.

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Für alle, die genauso wenig einen Plan für die Auflösungen haben wie ich:

 

1. mal eine kleine Grafik:

post-1350-1180303689_thumb.jpg

© lexikon.martinvogel.de

 

2. hier der Link zu Wikipedia, dort sind die Auflösungen in Pixel auch nochmal sehr gut erklärt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Super_Extende...hics_Array_Plus

 

Echt irre, wieviel Variationen es gibt :w00t:

Und jetzt ist aber immer noch nicht sicher, welche Auflösung auf welche Bildschirmgröße passt, denn es gibt ja:

12,1"

14,1"

15,0"

15,4"

17,0"

17,1"

20,1"

 

Ne ganze Menge... :unsure:

Also irgendwie sehe ich bei Börsendingen klarer als hier...

 

Onassis

Share this post


Link to post
cubewall
Posted

Hallo Onassis,

 

vielleicht als Anhaltspunkt: Je höher deine Auflösung ist, umso grösser sollte auch dein Bildschirm physikalisch sein. Für 1400x1050 ist ein 15,4" wohl das Mass der Dinge, ein 15,4" Widescreen sollte mit WSXGA+ (1680x1050) gerade noch so klar kommen. Gerade für das Traden wäre ein 16:10 Screen eventuell empfehlenswert, da er dir die Standard 4:3 Tradingsoftware bietet als auch noch den freien Bereich rechts oder links daneben, um deine gewünschten Zusatz-Features wie Skype oder ein zusätzliches Browser-Fenster ohne lästige Fensterwechsel laufen zu lassen und immer im Blick zu haben.

 

Gruss

cube

Share this post


Link to post
lenzelott
Posted
Für 1400x1050 ist ein 15,4" wohl das Mass der Dinge,

 

1400 x 1050 ist eine typische 4:3 Auflösung -> 15.1"

15.4" gibts doch nur in Wide

Share this post


Link to post
cubewall
Posted
1400 x 1050 ist eine typische 4:3 Auflösung -> 15.1"

15.4" gibts doch nur in Wide

 

Nö. Asus baut 15,4" auch in 4:3.......sitze ja gerade davor :D

Share this post


Link to post
Onassis
Posted · Edited by Onassis

Also cubs Argument für den widescreen leuchtet mir ein.

Links die Tradingsoftware, recht skype - das würde gut passen.

 

Aber wie ist es jetzt mit dem Beamer, wenn mein Laptop eine Auflösung von z.B. 1.400 x 1.050 hat?

Der Bearmer ist folgender :Panasonic PT-LB55NTE

Er hat eine maximale Auflösung von 1.024 x 768.

Kann ich einen Laptop mit widescreen auf eine Auflösung von 1.024 x 768 umstellen?

Ohne das das Bild unscharf wird?

Ansonsten kann ich den Beamer ja nicht verwenden und das geht nicht.

Damit verdiene ich nämlich mein Geld (mit dem Zeugs, was ich an die Wand werfe :lol: )

 

OhneWorte - selber schauen macht schlau.

Der Beamer hat folgende Einstellmöglichkeiten:

Datenkompabilität VGA, SVGA, XGA, SXGA, UXGA

 

Jetzt muss ich mir bald Tabellen machen mit Auflösungen, screens, Merkmalen,

um was zu finden was perfekt zusammen passt... :)

OK - aber die Frage bleibt:

Kann ich einen Widecreen-Laptop auf eine Auflösung im 4:3 Format umstellen?

z.b. auf 1280 x 1024 oder 1600 x 1200 oder 1024 x 768

 

Wenn nein, kann ich keinen widescreen-Laptop nehmen, da der Beamer nur 4:3 verarbeiten kann.

 

Onassis

Share this post


Link to post
aercura
Posted

Kann ich einen Laptop mit widescreen auf eine Auflösung von 1.024 x 768 umstellen?[/color]

Ohne das das Bild unscharf wird?

Ansonsten kann ich den Beamer ja nicht verwenden und das geht nicht.

Damit verdiene ich nämlich mein Geld (mit dem Zeugs, was ich an die Wand werfe :lol: )

 

-> Kannst du, bei IBMs definierst du den Beamer als zweites Gerät mit einer Auflösung, die von der Notebookauflösung abweichen kann.

 

OhneWorte - selber schauen macht schlau.

Der Beamer hat folgende Einstellmöglichkeiten:

Datenkompabilität VGA, SVGA, XGA, SXGA, UXGA

 

-> egal welche, einmal eingestellt, einfach Profil auswählen.

 

Jetzt muss ich mir bald Tabellen machen mit Auflösungen, screens, Merkmalen,

um was zu finden was perfekt zusammen passt... :)

OK - aber die Frage bleibt:

Kann ich einen Widecreen-Laptop auf eine Auflösung im 4:3 Format umstellen?

z.b. auf 1280 x 1024 oder 1600 x 1200 oder 1024 x 768

 

-> Solltest du nicht, ein TFT hat eine fixe Auflösung, die nicht verändert werden sollte, ansonsten wirds ziemlich pixelig.

 

Wenn nein, kann ich keinen widescreen-Laptop nehmen, da der Beamer nur 4:3 verarbeiten kann.

 

-> doch, kannst du, siehe oben.

 

P.S.: Kann dir ein IBM Z61m empfehlen, ist zwar nicht das Kleinste, gibt es aber mit WXGA+ (1680x1050) Auflösung, 15,4" Display. Je nach Model mit integrierter Grafikkarte (leise und völlig ausreichend), im Display integrierte Webcam (wolltest du ja verwenden), Fingerprintreade (Fingerabdruckleser). Das Gerät ist stabil, exzellente Tastatur, leise, Akkudauer ca. 3-4 Stunden. Eventuell gibt es die Möglichkeit, anstatt des Brenners einen Zusatzakku einzuschieben, der die Batterieleistung um ca. 2 Stunden verlängert.

 

Bei Interesse einfach PM, ich suche dir dann gerne ein passendes Modell bei einem Online-Anbieter aus.

 

Gruß

Aercura

 

P.P.S.: Sitze an meinem 20ten Notebook, berufsbedingt + Hobby.

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Also das wäre sehr praktisch!

-> Kannst du, bei IBMs definierst du den Beamer als zweites Gerät mit einer Auflösung, die von der Notebookauflösung abweichen kann.

Wenn das auch bei den ASUS Notebook gehen würde, dann würde ich den sofort kaufen.

Die haben zwar alle diese verspiegelten Bildschirme, aber ASUS gefällt mir einfach sehr gut.

 

Notebookauflösung: 1.400 x 1.050

Ausgang VGA (für Beamer): 1.024 x 768

Das wäre eine optimale Sache! :thumbsup:

 

Hat jemand einen ASUS und kann schauen ob man das dort auch so einstellen kann?

 

Onassis

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted
Hat jemand einen ASUS und kann schauen ob man das dort auch so einstellen kann?

 

Ja, hab ich schon gemacht.

Share this post


Link to post
Onassis
Posted
Ja, hab ich schon gemacht.

Das beruhigt mich schon ein wenig.

Was für ein Modell hast Du denn Börsenelifanti? :lol:

 

Onassis

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...