Jump to content
uth_broker

HeidelbergCement

Recommended Posts

uth_broker
Posted

WKN: 604700 ISIN: DE0006047004

 

Hallo ihr Börsenexperten,

 

am Bau läuft's ja eigentlich gut derzeit. Das müsste eigentlich erst recht für große, solide Firmen wie dei HeidelbergCement AG gelten. Ich habe mich sehr gewundert, dass ich in der Suche dieses Forums keinen Thread über dieses Unternehmen gefunden habe.

 

Da sich der Kurs im Kalenderjahr 2007 nur sehr moderat gesteigert hat (von 110 auf aktuell 115), und ich an den Fundamentaldaten keine Haken erkennen konnte, erwog ich einen Einstieg. DAS KGV beträgt übrigens 13,98 - vertretbar, oder?

 

Meine Bitten:

 

1.

Kann vielleicht jemand von euch mit mehr Erfahrung eine Einschätzung des Unternehmens vornehmen?

 

2.

Am 15.06.07 bekam die Aktie von der HypoVereinsbank die Einstufung "sell" mit folgender Begründung:

"MÜNCHEN (dpa-AFX Analyser) - Die HVB hat die Aktie von HeidelbergCement nach Verkauf des Vicat-Anteils mit "Sell" und einem Kursziel von 91,00 Euro bestätigt. Um die Übernahme von Hanson zu stemmen, sei auch eine Kapitalerhöhung getätigt worden, schreibt Analystin Karin Brinkmann in einer Studie vom Freitag."

 

Was meint ihr dazu? Hat mich natürlich schon nachdenklich gemacht...

 

Ein Analyst der WestLB gab einen Tag davor noch "buy":

"DÜSSELDORF (dpa-AFX Analyser) - Die WestLB hat die Aktien von HeidelbergCement nach dem Verkauf von 35 Prozent der Vicat-Anteile mit "Add" und einem Kursziel von 130 Euro bestätigt. Die Transaktion geschehe plangemäß, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie vom Donnerstag. Die Erlöse seien teilweise zur Refinanzierung der Hanson-Übernahme vorgesehen."

 

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand mir bei der Einschätzung der Aktie helfen würde.

 

Dabke und schöne Grüße,

 

uth_broker

 

P.S.:

Hmmm, was wohl sonst als Tipp aus der Baubranche in Frage käme? Hochtief vielleicht?

Share this post


Link to post
Ike
Posted
Hmmm, was wohl sonst als Tipp aus der Baubranche in Frage käme? Hochtief vielleicht?

 

In Deutschland kenn ich mich jetzt nicht so aus, aber aus Frankreich hätte ich zwei meiner Meinung nach gute Unternehmen:

 

LaFarge - ist ein großer Baustoffhersteller. Über 17 Mrd Umsatz Absolut gesunde Zahlen (EKQ von 35%), hohe Profitabilität (EKR von 21,4%, Umsatzrend. von 13,1%) und konstantes Gewinnwachstum. Im CAC 40 gelistet.

 

Allerdings kein Schnäppchen mehr, ähnlich bewertet wie dein vorgestelltes Unternehmen, sprich wir haben ein (konservativ) geschätztes 07er KGV von 14,5 und 13,5 auf 08 Basis. KUV 1,3 und KBV 2,2.

 

Also LaFarge gefällt mir sehr gut, hab damit 2006 recht viel verdient, aber schon längst realisiert, da mir die Aktie recht teuer geworden ist. Trotzdem ein sicheres Investment kann man nicht viel falsch machen.

 

 

Vor kurzem ist mir ein weiterer Baukonzern aus dem CAC 40 aufgefallen, nämlich Vinci.

 

Der Konzern ist noch größer als Lafarge, hat einen Umsatz von 21 Mrd und über 130.000 Mitarbeiter. Er ist Weltmarktführer für Bau und bauverwandte Dienstleistungen, also eher vergleichbar mit Firmen wie HochTief als Lafarge, die ja lediglich Baustoffe herstellen.

 

Viel günstiger bewertet als LaFarge, mit einem 07er KGV von 9-10 und 08er KGV von 8-9, je nach Analystenschätzung.

Dafür aber weniger rentabel und mit geringerem Gewinnwachstum. Die günstige Bewertung ist allerdings sehr attraktiv. Selbst wenn der Gewinn stagnieren würde, wird dein eingesetztes Kapital auf 2006er Basis mit mehr als 10 % verzinst.

Share this post


Link to post
bua06
Posted

Hier mal ein paar Zahlen aus dem GB

 

 

Das Q1/07 lief ja auch sehr gut. (Umsatz +18%, CF +49%, Op. Ergebnis +149%)

Habe ein großes Vertrauen in Hr. Merckle...

Die Schwaben kennen sich halt im Besonderen beim Häuslebau aus.

Share this post


Link to post
Dork
Posted
... beim Häuslebau ...

 

http://www.n-tv.de/813701.html

 

Nur mal so... Das Baugewerbe fasse ich nicht an...

Share this post


Link to post
bua06
Posted

@dork: für jede Autobahnbrücke wird ein mehrfaches an Zement verbraten wie für

ein Eigenheim. Das mit dem Häuslebau unterstreicht nur die unternehmerische

Kompetenz von Schwaben im Allgemeinen.

HeidelbergCement ist weltweit tätig. Hauptgebiet ist tatsächlich Europa und Asien.

Die Eigenheimzulage hat auf die anderen 22 Länder bestimmt nicht viel Gewicht.

 

Share this post


Link to post
Dork
Posted · Edited by Dork
@dork: für jede Autobahnbrücke wird ein mehrfaches an Zement verbraten wie für

ein Eigenheim. Das mit dem Häuslebau unterstreicht nur die unternehmerische

Kompetenz von Schwaben im Allgemeinen.

 

:thumbsup: hast ja recht...mir ist die Baubranche trotzdem nicht geheuer

Share this post


Link to post
uth_broker
Posted

Hallo,

 

erst mal danke, dass sich doch ein paar von euch dieses Themas erbarmt haben.

 

:thumbsup: hast ja recht...mir ist die Baubranche trotzdem nicht geheuer

 

Ganz bestimmt will ich dich nicht umstimmen, aber der Grund für dieses Gefühl würde mich sehr interessieren. Läuft die Baubranche in deinen Augen zu ungleichmäßig? Oder schätzst du aktuell die Prognosen für diesen Wirtschaftszweig nicht so rosig ein? Oder ...?

 

Grüße,

 

uth_broker

Share this post


Link to post
bua06
Posted

hier mal ein Update... ich hab noch abgewartet, ob der Rückwärtsgang an der 200er-Linie abprallt. In dieser Marktphase sehe ich für HeidelbergCement keine Möglichkeit sich gegen den Trend zu stemmen. Mein VK 109 EUR. Weiter runter gehts ohne mich.

 

Share this post


Link to post
Fischbohne
Posted · Edited by Fischbohne

Insiderkauf durch die VEM Vermögensverwaltung GmbH (Stichwort Merckle): Laut Insiderdaten beläuft sich die Kapitalerhöhung auf rund eine halbe Milliarde Euro.

 

Das Unternehmen wandert mal auf die Watchlist...

Share this post


Link to post
Bienenkorb
Posted
Insiderkauf durch die VEM Vermögensverwaltung GmbH (Stichwort Merckle): Laut Insiderdaten beläuft sich die Kapitalerhöhung auf rund eine halbe Milliarde Euro.

 

Das Unternehmen wandert mal auf die Watchlist...

 

 

Hab das Unternehmen auch auf der Watchliste aber Anleihetechnisch. Die Kapitalerhöhung ist m.E. kein Insiderkauf, welcher auf gute Ergebnisse hoffen lässt. Die Kapitalerhöhung dient lediglich dazu die Verschuldung, die im Zuge der Übernahmefinanzierung von Hanson entstanden ist, zu senken und das Rating für die Anleihen auf Investmentgrade zu halten. Bis jetzt haben alle drei Ratingagenturen den Ausblick auf negativ gesenkt (siehe Anstieg der Verschuldung).

 

Nichtsdestotrotz ein solides Unternehmen auf soliden Wachstumspfad. Bei der Konsolidierung der Baustoffbranche werden die sicherlich langfristig oben mitmischen (siehe geringer Streubesitz der Übernahmen m.E. verhindert)

Share this post


Link to post
matt
Posted

Hallo zusammen!

 

Kurs im Kalenderjahr 2007 nur sehr moderat gesteigert hat

Im Jahr 2007 haben die meisten Bauunternehmen in der Baubranche riesen Gewinne gemacht. Das Jahr 2008 wird dagegen super Mau werden. Jedoch hört man ständig, dass man auf Gewinne aus ist. Nicht so gut wie in 2007, aber immerhin keine roten Zahlen. Ich persönlich vermute, dass es nicht mehr ist als gutes Zureden.

Ein weiterer negativer Aspekt wäre für mich der relativ hohe Aktienkurs, der kaum Luft nach oben hat. Solltest Du jedoch unbedingt in HeidelbergCement investieren wollen, dann würde ich bis Ende 2008 warten bis es langsam wieder nach oben geht.

 

 

Einschätzung des Unternehmens

So weit ich weiß, ist das Unternehmen sehr gut aufgestellt. Jedoch nur in Deutschland. Ich habe mal gelesen, dass es global mit den Großen nicht konkurrieren kann.

 

 

Tipp aus der Baubranche in Frage käme? Hochtief vielleicht?

Hochtief konzentriert sich für mich viel zu sehr auf den US-Markt. Seit den schwachen Vorhersagen für das 2008 (siehe Subprime-Krise), hofft Hochtief auf ein Gewinn in dem industriellen Bereich. Das wäre für mich zu wenig.

Aber was hälst Du von Cemex? In diesem Unternehmen steckt meiner Meinung nach sehr viel Potential. Nähere Infos: https://www.wertpapier-forum.de/index.php?s...97&hl=cemex

 

 

Läuft die Baubranche in deinen Augen zu ungleichmäßig?

Die Baubranche gilt als Konjunktur-Motor und ist aus diesem Grund sehr Konjunktur abhängig. D.h. geht es der Wirtschaft schlecht, so geht es dem Baugewerbe mindestens genauso schlecht! Geht es der Baubranche gut ist die Wirtschaft im Aufwärtstrend. Ich sehe das Baugewerbe mehr als ein Indikator als ein Investment.

 

 

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass ich ein absoluter Anfänger bin und meine Aussagen absolut falsch sein können!

Share this post


Link to post
Wave XXL
Posted

hi com, ich möchte mal die heidelberg cement aus dem mdax kurz präsentieren:

 

als erstes das negative: der streubesitz liegt nur noch bei 11,40% - ist es dann überhaupt sinnvoll so eine aktie noch zu kaufen?

 

Profil:

 

In mehr als 50 Ländern auf der Welt steht der Name HeidelbergCement für Kompetenz und Qualität. Mit unseren Kernaktivitäten in den Bereichen Zement, Sand und Kies, Transportbeton und mit unserem Tochterunternehmen maxit Group gehören wir weltweit zu den führenden Baustoffherstellern. Im Jahr 2006 haben wir einen Umsatz von über 9 Milliarden Euro erzielt. Der Zementabsatz erreichte weltweit 80 Millionen Tonnen und unser Jahresüberschuss überstieg erstmals die Milliarden-Grenze. Rund 70.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an mehr als 2.800 Standorten sorgen tagtäglich dafür, dass unser Slogan for better building mit Leben gefüllt wird.

 

Kennzahlen (beziehen sich auf q4/06-q3/07):

 

KGV: 10,09

KCV: 3,69

KBV: 1,79

KUV: 1,25

GKR: 6,60

EBIT-Marge: 20,56

 

Wachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in %:

 

Gewinn: +80,15

Cash-Flow: +33,53

Buchwert: +39,41

GKR: -17,99

EBIT-Marge: +21,75

Umsatz: +20,16

 

Ziel der nächsten Jahre ist es, bestehende Verbindlichkeiten rasch abzubauen und weiterhin kontinuierlich zu wachsen.

 

Vor kurzem hat HeidelbergCement die britische Hanson-Gruppe übernommen und erhofft sich dadurch weiteres Wachstum und Synergieeffekte in Höhe von 350Mio....

 

Chart: http://aktien.onvista.de/snapshot.html?ID_OSI=82340

 

 

Ausblick für 2008:

 

Durch die beschleunigte Integration von Hanson wird die rasche Erschließung der hohen Synergiepotenziale gewährleistet. Die Rückführung der Verbindlichkeiten hat weiterhin hohe Priorität. Dafür werden auch Mittel aus einem zusätzlichen Kostensenkungsprogramm genutzt. Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet HeidelbergCement einen Umsatzsprung auf ca. 15 Mrd EUR. Außerdem wird mit einem soliden Ergebniswachstum gerechnet.

 

 

In meiner Berechnung der Kennzahlen steht derzeit ein Umsatz von 10,3 Mio - das wäre also eine Steigerung um 50%....Bei gleich bleibender Umsatzrendite läge das KGV dann bei knapp 7 ;)

 

Eine wirtschaftliche Abschwächung in der USA sieht Heidelberg ziemlich gelassen, da man geographisch sehr differenziert aufgestellt ist und vor allem von der hohen Nachfrage in den Schwellenländern profitiert.

 

Ich denke das ist kein schlechtes Unternehmen, doch das mit dem Streubesitz stört mich ein wenig - was meint ihr dazu?

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
HeidelbergCement profitiert von Hanson-Konsolidierung

 

FRANKFURT (Dow Jones)--Die HeidelbergCement AG (News/Aktienkurs) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr von der vollständigen Konsolidierung des britischen Baustoffherstellers Hanson profitiert. Analysten rechnen daher mit einer Zunahme von Umsatz und operativem Gewinn im Vergleich zum Vorjahr. Das Unternehmen wird am Montag, 9. Februar, erste Zahlen für 2008 vorlegen.

finanznachrichten.de

 

interessant ist v.a. die Einschätzung wann die Konjunkturpackete sich auf HeiCem durchschlagen

 

 

Share this post


Link to post
weha
Posted

Heidelbergcement ist aus dem Gröbsten raus. Die Kredite sind überbrückt worden. Der Kurs eröffnete heute gleich mal 15% über dem Vortagsniveau und notiert nun bei 30,71. Wer also bereits letzten Monat optimistisch war und bei Kursen zwischen 25 und 28 rein ist, kann sich nun auf gute Zeiten freuen.

 

Kurse zwischen 35 und 40 sollten drin sein.

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Aktienemission

Befreiungsschlag für Heidelcement

 

Die milliardenschwere Aktienemission des Baustoffkonzerns ist eine der größten Aktienplatzierungen in Deutschland seit der Kapitalerhöhung der Deutschen Telekom im Jahr 2000. .... Damit kommt es zu einer der größten Aktienplatzierungen in Deutschland. Die mit Abstand größte war im Jahr 2000 die Kapitalerhöhung der Deutschen Telekom im Volumen von 12,8 Mrd. Dollar, wie der Finanzdatenanbieter Thomson Reuters errechnet hat. Seit 2003 waren nur die Aktienemissionen der Versicherungskonzerne Allianz und Münchener Rück mit 4,8 und 4,6 Mrd. Dollar größer als die bevorstehende Platzierung bei Heidelcement. ...

Den Erlös will HeidelbergCement für den Abbau der Schulden von zuletzt 11,3 Milliarden Euro verwenden. ...

 

Der Vergleich mit der Telekom sagt doch schon alles :w00t::lol:

 

Schon schlimm, wenn man nicht weiss, wohin mit seinem Geld. Schon schlimm 0 % Zinsen zu haben.

 

Statt HDC kauft man lieber RBS, kurzfristig grösseres Aufwärtspotential, da noch grösserer Müll :lol:

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted
Bei der Kapitalerhöhung des Baustoffkonzerns Heidelberg Cement gibt es die ersten Gewinner: Es sind die Gläubigerbanken des hochverschuldeten Unternehmens. Denn die 2,25 Mrd. Euro, die in die Kasse des Unternehmens fließen, gehen nach einem kurzen Zwischenstopp weiter an die Institute. Heidelberg Cement muss seine Schuldenlast von 11 Mrd. Euro drücken und braucht dazu frisches Geld. Wahrlich keine prickelnde Börsenstory. Zumal in den Büchern des Konzerns Risiken schlummern könnten. So ist der Wert des vor zwei Jahren erworbenen Wettberwerbers Hanson ziemlich hoch angesetzt. Professionelle Investoren haben dennoch zugegriffen. Sie haben Hunger nach frischen Kapitalanlagen, denn die Zahl der Börsengänge ist in der Krise stark zurückgegangen. Darüberhinaus verspricht eine mögliche Aufnahme von Heidelberg Cement in den Dax zumindest kurzfristige Wertsteigerungen.

ftd, heute

 

HDC heute plus 7,5 %. (und nicht minus!)

 

Leute, kauft dieses Traumunternehmen!! Nicht nur die noch völlig unterbewerteten Aktien, sondern auch noch die 2 Mia Anleihe bis 2020, mit sagenhaftem 4 % Kupon .... :w00t: (Natürlich noch rein hypothetisch, die Anleihe. Aber sie wird kommen....)

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

willkommen im dax :)

Share this post


Link to post
Nothing
Posted · Edited by Nothing

Hier mal mein Eindruck zu den Zahlen von heute und der Marktreaktion.

 

Die Börse macht heute Ihrem Ruf wieder alle Ehre. Trotz solider Zahlen, die auch keiner wirkliche Überraschung sind ,gibt es wieder breite Spekulationen über deren Interpretation.

Willkommen bei den täglichen Gerüchten und Stimmungsschwankungen zwischen Pessismus und Euphorie.

 

Hier noch der Link für die, die sich auch für die sachlichen Daten interessieren

Halbjahresbericht

 

Sowie ein einigermaßen neutraler Bericht

Mein Link

 

 

Gruss an alle Börsianer

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

... ein einigermaßen neutraler Bericht

Mein Link

...

... im zweiten Quartal 2010 ... Nettoergebnis sank dagegen um mehr als 60 Prozent auf 120 Millionen Euro ... Verschuldung ... lag per Ende Juni bei knapp 9,1 Milliarden Euro.

Das sollte einen doch alarmieren, oder?

Share this post


Link to post
Nothing
Posted

... ein einigermaßen neutraler Bericht

Mein Link

...

... im zweiten Quartal 2010 ... Nettoergebnis sank dagegen um mehr als 60 Prozent auf 120 Millionen Euro ... Verschuldung ... lag per Ende Juni bei knapp 9,1 Milliarden Euro.

Das sollte einen doch alarmieren, oder?

 

Hallo XYZ99,

 

sollte man?

 

Ich stimme Dir zu , dass die Verbindlichkeiten enorm sind. Jeder muss dies selbst bei seiner EInschätzung eines vernünftingen Marktpreise wissen.

Jedoch ist die Summe der Verbindlichkeiten und die FInanzlage wohl keine Neuigkeit, die gerade aus dem aktuellen Halbjahresbericht stammt.

 

Was ist denn aus Deiner Sicht einer fairer Marktpreis bzw. wie geht die Entwicklung weiter?

 

Gruss

 

Nothing

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Das droht ihnen:

 

post-13604-1280493443,56.jpg

 

Vielleicht wird ja der Kurs noch durch die Prognosen Prof Sinns ("Bauboom in D/CH") beflügelt.

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Seit dem 11. August ist HC unter 37, dem Ausgabekurs bei Kapitalerhöhung. Blieb ja ein Jahr Zeit, für die "Großabnehmer" die Teile gewinnbringend zu verkloppen.

Share this post


Link to post
Nothing
Posted · Edited by Nothing

Das droht ihnen:

 

post-13604-1280493443,56.jpg

 

Vielleicht wird ja der Kurs noch durch die Prognosen Prof Sinns ("Bauboom in D/CH") beflügelt.

 

Zur Info:

 

Meldung von gesten:

Indocement sieht steigenden Nachfrage in Asien.

Mein Link1

 

Jedoch habe die Mitbewerber sehr schwache Zahlen präsentiert, daher ist zur Zeit der Kurs auf Sinkflug.

 

Mein Link

 

Gruss

 

Nothing

 

P:S: XY99 hast Du Dir in der Vergangenheit schon die Finger an dem heißen Toast verbrannt?

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

...

P:S: XY99 hast Du Dir in der Vergangenheit schon die Finger an dem heißen Toast verbrannt?

Noch an keinem. Und das soll auch ruhig so bleiben :)

Share this post


Link to post
Nothing
Posted

HeidelbergCement kauft 3 Werke in Afrika hinzu.

 

HIer der Link.

Mein Link

 

Schwierig zu beurteilen, ob das ein gutes Geschäft war.

 

Gruss

 

Nothing

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...