Jump to content
Gaspar

Argentinien: GDP-Kicker

Recommended Posts

Gaspar
Posted

Weiß hier jemand die weihnachtliche Ausschüttung von WKN: A0DUDM ISIN: XS0209139244?

 

Leider ist ja das Forum bei B. Wiebel geschlossen.

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted

Die Ausschüttung war: 1,2621 pro Anteil. (Rendite ca. 13%)

Share this post


Link to post
ibelieve
Posted
Leider ist ja das Forum bei B. Wiebel geschlossen.

 

?

Besuche meine Homepage

Share this post


Link to post
adamflens
Posted

Stammdaten

Restlaufzeit 26,9 Jahre

Fälligkeit 15.12.2035

Ausgabedatum 25.02.2005

Nominalzinssatz 1,985%

Stückelung 1,00

Anleihevolumen 12 Mrd.

Kupon-Art Kupon, variabel

Zinszahlung jährlich

Zinstermin 15.12.

Rückzahlungskurs 100,00%

Emittent Argentinien, Republi..

Sitz Emitt. Argentinien

Typ Anleihe

Währung EUR

Sonstiges --

ISIN XS0209139244

WKN A0DUDM

 

 

Ich habe 5000 die ich investieren möchte, mein erster Kandidat ist

 

Meine Frage lautet:

 

 

- wie wird das Kurspotenzial von Argentinien, Republik EO-FLR Bonds 2005(35) IO GDP von den Forenmitgliedern geschätzt.

- als alterntivinvestent habe Mosenergo(WKN: 899416)/Gazprom(WKN: 903276)

 

Ich danke im voraus für eure Beiträge.

 

Grüzzi

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

Hallo ?! die sind pleite bzw. zahlen die Zinsen für die Anleihen nicht ! Denen würd' ich keinen einzigen Cent geben.

 

Mosewas ?! Was hast du dir da ausgesucht :blink: :'( :o

 

Gazprom is aber ne Aktie, das ist dir schon klar

Share this post


Link to post
adamflens
Posted

Also deine Empfehlung ist nicht in Argentinien zu Investieren.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

definitiv ! keine Investition in argentinische Papiere. Genauso Finger weg von Ecuador, Venezuela (dürfte demnächst auch was kommen) und noch ein paar andere Staaten.

 

Merke: Rendite korreliert mit dem Risiko. There's no free lunch.

Share this post


Link to post
harryguenter
Posted

Um sich von Argentinienanleihen heilen zu lassen, braucht man nur die ersten paar Links einer Googlesuche nach "argentinien anleihen" durchzulesen.

 

Darunter zur Historie: http://www.zeit.de/online/2007/17/argentin...-in-deutschland

und aktuelles: http://www.argentinienanleihen.de/?gclid=C...CFQxOtAod9mkZmA

Einen Schuldtitel in Deutschland zu haben und argentinisches Vermögen beschlagnahmen lassen zu dürfen ist ja nett, aber nicht effektiv.

 

Und ich gebe Schnitzel recht. Präsident Chavez in Venezuela ist derzeit extrem "westfeindlich" und hat schon Sprüche zur Nichtbedienung von Anleihen die Ausländer halten geklopft.

Ich würde mir die Staaten und Währungen in denen ich gerade Anleihen kaufe sehr gut in bezug auf Solvenz, politisch und wirtschaftlicher Stabilität anschauen.

Share this post


Link to post
Blubberer
Posted

Kann ebenfalls nur dazu raten von Argentinen die Finger zu lassen!

Es sei denn du möchtest jemand anders glücklich machen, aber dann hilft eine Spende für wohltätige Zwecke mehr!

Was meinst du warum der Kurs sooooo niedrig ist?

 

Suche dir lieber ein paar solidere Werte aus.

Hier im Forum gibt es eine Menge Vorschläge wo man auch eine gute Rendite einfahren kann.

Share this post


Link to post
Nixda
Posted

Man sollte beim A0DUDM wissen, was man da kauft. Ein Prospektstudium ist angebracht, es handelt sich um eine GDP-Linked Bond, der mal aus einer Abtrennung aus einem anderen Papier entstanden . Die Highlights sind:

 

- Der Bond wird nicht zurückgezahlt, es gibt nur Zinsen. Spätestens 2035 verfällt der Bond.

- Die Zinszahlungen hängen davon ab, ob Argentinien einen "Überschuss" für die Zinszahlungen übrig hat

- Der Überschuss hängt davon ab, wie hoch das Wirtschaftswachstum im Vorjahr über 3% war, und ob es seit der Emmission im Schnitt über 3% lag. Der Prospekt gibt eine konkrete Formel zur Berechnung der Verteilungsmasse an.

- Die so kalkulierte Verteilungsmasse wird dann ausgezahlt, wobei es eine Kappungsgrenze der Gesamtrückzahlungssumme gibt. Ist diese erreicht, verfällt der Bond wertlos.

- Die bisherigen Zahlungen auf die Bonds findet man hier: Ofizielle Seite des MECON

 

Der Bond kostet derzeit 4-5% des Nominalwertes.

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Man sollte auch berücksichtigen, dass die Regierung den Direktor von INDEC (Statistikamt) gefeuert hat, weil er es abgelehnt hat, die Zahlen (v.a. Inflation) den Träumen der Regierung anzupassen.

 

Rechtlich verbindliche Regelungen erweisen sich häufiger mal als unverbindliche Empfehlungen - siehe die DM-Bonds, die seinerzeit nach deutschem Recht ausgegeben wurden (von dem dann aber nicht mehr die Rede war).

 

Ausserdem kann man sicher sein, dass dem gläubigen Gläubiger ausser der Nichtbedienung zusätzlich Spott seitens der Regierung droht - das war jedenfalls in der Vergangenheit immer mal wieder der Fall.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted
Man sollte beim A0DUDM wissen, was man da kauft. Ein Prospektstudium ist angebracht, es handelt sich um eine GDP-Linked Bond, der mal aus einer Abtrennung aus einem anderen Papier entstanden . Die Highlights sind:

 

- Der Bond wird nicht zurückgezahlt, es gibt nur Zinsen. Spätestens 2035 verfällt der Bond.

- Die Zinszahlungen hängen davon ab, ob Argentinien einen "Überschuss" für die Zinszahlungen übrig hat

- Der Überschuss hängt davon ab, wie hoch das Wirtschaftswachstum im Vorjahr über 3% war, und ob es seit der Emmission im Schnitt über 3% lag. Der Prospekt gibt eine konkrete Formel zur Berechnung der Verteilungsmasse an.

- Die so kalkulierte Verteilungsmasse wird dann ausgezahlt, wobei es eine Kappungsgrenze der Gesamtrückzahlungssumme gibt. Ist diese erreicht, verfällt der Bond wertlos.

- Die bisherigen Zahlungen auf die Bonds findet man hier: Ofizielle Seite des MECON

 

Der Bond kostet derzeit 4-5% des Nominalwertes.

 

@Drella,

 

hier war auch für Kleinanleger seit Februar eine ordentliche Rentitte drin... :thumbsup:

 

https://isht.comdirect.de/html/detail/main....ype=CONNECTLINE

Share this post


Link to post
Nixda
Posted
Man sollte auch berücksichtigen, dass die Regierung den Direktor von INDEC (Statistikamt) gefeuert hat, weil er es abgelehnt hat, die Zahlen (v.a. Inflation) den Träumen der Regierung anzupassen.

Ja super, nicht?

 

Um so weiter die Inflationsrate nach unten gelogen wird, um so kleiner ist der Deflator, um so höher das reale Wachstum und damit die Verteilungsmasse :lol:

Share this post


Link to post
Akaman
Posted · Edited by Akaman
Ja super, nicht?

 

Um so weiter die Inflationsrate nach unten gelogen wird, um so kleiner ist der Deflator, um so höher das reale Wachstum und damit die Verteilungsmasse :lol:

Das stimmt. Das ist der Regierung aber erst kurz nachher aufgegangen. Es ist auch genauso in der argentinischen Öffentlichkeit diskutiert worden; ich hatte das seinerzeit in einem anderen Faden gepostet. Daraufhin wurde dann überlegt, die entsprechenden Berechnungsmethoden für verschiedene dieser kreativen Bonds entsprechend zu verändern.

 

Was draus geworden ist, weiss ich nicht, weil ich längere Zeit nicht mehr in Argentinien war. Ich habe keinerlei Zweifel, dass der Regierung eine angemessene Lösung einfällt!

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver

Der folgende Artikel ist zwar vom 23.10.2009 aber ich denke in der Zwischenzeit hat sich nicht viel getan.

 

http://www.faz.net/s/Rub09A305833E12405A808EF01024D15375/Doc~EF24D64FF9DAB432D97BE17E5EBD41C27~ATpl~Ecommon~Scontent.html

 

Bei mir müßte sich aber Argentinien ganz weit hinten anstellen um Geld zu bekommen.

 

Hinweis:

gleicher Artikel im Venezuela Thread gepostet, also doppelt.

Share this post


Link to post
vaticano
Posted · Edited by vaticano

Weiß evtl. Jemand, warum das Papier vor knapp 10 Tagen im Kurs von 7,50 auf 4,50 gefallen ist?

 

Ich habe vor 4 Tagen einen kleien Betrag diese Wertes gekauft. Die Abrechnung erfolgte ohne die Berücksichtigung von anteiligen Stückzinsen.

 

Vielleicht ist dies der Grund, da der diesjährige Kupon auf 2,8% festgelegt wurde.

Share this post


Link to post
fireball
Posted

Sorry aber wer Arschis kauft sollte sich vorher schon ausführlich informieren.

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

ich gehe Recht in der Annahme, dass du keine Ahnung hast, was du da genau zu welchen Bedingungen und mit welcher Historie gekauft hast, richtig ? Falls ja, kann ich dir nur raten ein entsprechendes Verkaufslimit einzurichten und zu hoffen, dass das Papier wieder ein bissl steigt. Bei den Arschis sieht's nämlich seit Jahren ziemlich mau aus.

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

Weiß evtl. Jemand, warum das Papier vor knapp 10 Tagen im Kurs von 7,50 auf 4,50 gefallen ist?

Wenn du Trost brauchst, frage doch mal bei den Chavez-Jüngern nach. Davon gibt es auch einige in diesem Forum.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

Wenn du Trost brauchst, frage doch mal bei den Chavez-Jüngern nach. Davon gibt es auch einige in diesem Forum.

 

Sehr qualitativ hochwertige Antwort von Leuten die die internationale aktuelle Lage voll erkannt haben und dafür das neue Testament im Forum suchen.... :blink:

 

@vaticano,

 

 

es gibt erfreulichere News für dich

 

27.10.09 Argentinien will an private Gläubiger zahlen

Share this post


Link to post
vaticano
Posted · Edited by vaticano

ich gehe Recht in der Annahme, dass du keine Ahnung hast, was du da genau zu welchen Bedingungen und mit welcher Historie gekauft hast, richtig ? Falls ja, kann ich dir nur raten ein entsprechendes Verkaufslimit einzurichten und zu hoffen, dass das Papier wieder ein bissl steigt. Bei den Arschis sieht's nämlich seit Jahren ziemlich mau aus.

 

 

Ich bin sehr wohl über die Historie informiert, da ich dieses Anteile seit der Umschuldungsaktion im Depot habe. Wenn man den Chart im Verlauf betrachtet, ist ein Kurs von aktuell 4,3 für diese Bonds doch "günstig". Mich hatte nur gewundert, dass sie sich über die letzten Monate auf 8 berappelt haben und dann innerhalb eines Tages auf 4,5 fallen (ohne negativen Nachrichten).

 

Vor dem Kauf war mir lediglich nicht bewußt, dass die neu erworbenen Anteile bei dem nächsten Zinstermin am 15.12.09 keine Berücksichtigung finden.

Das ist mir neu und ich wollte gerne erfahren, ob das so seine Richtigkeit hat.

 

@ BondWurzel:

Dankeschön für die News!

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Ich bin sehr wohl über die Historie informiert, da ich dieses Anteile seit der Umschuldungsaktion im Depot habe. Wenn man den Chart im Verlauf betrachtet, ist ein Kurs von aktuell 4,3 für diese Bonds doch "günstig". Mich hatte nur gewundert, dass sie sich über die letzten Monate auf 8 berappelt haben und dann innerhalb eines Tages auf 4,5 fallen (ohne negativen Nachrichten).

 

Vor dem Kauf war mir lediglich nicht bewußt, dass die neu erworbenen Anteile bei dem nächsten Zinstermin am 15.12.09 keine Berücksichtigung finden.

Das ist mir neu und ich wollte gerne erfahren, ob das so seine Richtigkeit hat.

 

@ BondWurzel:

Dankeschön für die News!

Meistens erhält man hier im Forum zu diesen Spezialbereichen leider nur "Grobes" aus der Praktikantenküche der Festgeldkrieger.... :'(

 

Spezialisten haben in diesem Jahr enorme Gewinne aufgrund der aktuellen Entwicklung eingefahren...so waren u.a. bei alten Bekannten locker 200% drin....WKN 132501 siehe Link...PBA-Kenner etc... ebenfalls....aber, das wirst du alles wissen....weiterhin viel Glück und gute Analyse, letztlich möchte Arschy ja wieder an die internationalen Finanzmärkte zurück.

 

Chart 132 501

Share this post


Link to post
webber
Posted

umso höher der gewinn, um so höher das risiko ;)

Share this post


Link to post
Akaman
Posted · Edited by Akaman

Ich habe in diesem Forum mehrfach auf die niederschmetternden Erfahrungen hingewiesen, die Freunde von mir mit ARG-Bonds gemacht haben. Leider konnte ich sie nicht davor bewahren, weil sie mir nicht früh genug von ihren Investitionsvorhaben berichtet hatten - obwohl sie natürlich wussten, dass ich seinerzeit in Argentinien wohnte. So richtig schlimm fand ich eigentlich, dass sie vor, während und nach ihrem haircut den Spott und die ideologischen Angriffe des Schuldners ertragen sollten. Ich glaube, ich habe es bereits mal erwähnt: die mir bekannten Betroffenen können kein Spanisch - dieser Teil des Deals ist ihnen also zu ihrem Glück erspart geblieben.

 

Es gibt hier in diesem Forum Investoren, die glauben, dass für Schuldner weltweit "europäische" Massstäbe gelten (dabei gelten sie nicht mal mehr immer europaweit). Andere gibt es, die waren noch nie - oder jedenfalls noch nie länger - in Südamerika und meinen, sie könnten nicht nur die Bonitäten, sondern sogar die "Schuldnerkulturen" unterschiedlicher südamerikanischer Länder einschätzen und vergleichen.

 

Benutzt mal die SuFu - ich habe hier eine Menge lehrreicher Anekdoten reingestellt. Damit wir uns richtig verstehen: man kann mit SA-Bonds Geld verdienen. Im Augenblick sieht zB Brasilien gut aus. Alles kann sich von heute auf gestern ändern. Augen auf, dann kann es gut gehen. Pauschalurteile, wie sie hier zunehmend gepostet werden, sind Kontraindikatoren. Aber die Könner wissen das sowieso. Wer Hugo Geld leiht, sollte wissen, was er tut.

Share this post


Link to post
Nixda
Posted

Vor dem Kauf war mir lediglich nicht bewußt, dass die neu erworbenen Anteile bei dem nächsten Zinstermin am 15.12.09 keine Berücksichtigung finden.

Das ist mir neu und ich wollte gerne erfahren, ob das so seine Richtigkeit hat.

Interessehalber:

 

Wie ist das gemeint? Was ist ein "neu erworbener Anteil"?

 

Kann man das irgendwo nachlesen?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...