Jump to content
KaterGonzo

VISA (V)

Recommended Posts

thomas80
Posted

Unternehmen, deren Produkte, die ich selbst nutze, sehe ich als gutes Investmentobjekt. Ich nutze meine Visakarte und bekomme Guthabenzinsen auf mein Visakonto.

 

Ich werde auf jeden Fall in Visa investieren; die Frage ist nur wann.

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted · Edited by waynehynes
"spiele besser niemals Lotto... Ich gebe dir den ernsthaften Tipp (I'm not lecturing)..." -- du meinst nicht mich, eh? Auch das stammte nicht von mir.
Iwo klausk.. dich habe ich damit nicht gemeint, sondern FabMan der meinte dass 99% der Kunden regelmäßig bezahlen.... war aber auch in seine Richtung nicht böse gemeint. Ich weiß nicht wieviele regelmäßig sauber die Raten zahlen aber es sind bestimmt keine 99% und ich denke die von dir genannten 50% sind durch realistisch.. .

 

Und damit der Lauteste nicht durch die Lautstärke wieder recht behält: Was FabMan sagt ist natürlich völlig korrekt. Ein Kreditkartenunternehmen verdient als Wegelagerer auch schon gut, und nicht wie behauptet nur an säumigen Zahlern.
ach Michael... endlich zeigst du dich mal zur Abwechslung nicht wieder ein bisschen voreingeommen... das Wort "nur" habe ich im übrigen nie vewendet. Da kannst du noch 10x so schöne Argumente bringen wie gerade eben (.....)

 

Aber ich bin überzeugt davon, dass das Hauptgeld eben doch mit den säumigen verdient wird. Dass das die Kreditkartenfirmen natürlich nicht an die große Glocke hängen ist doch klar aber ich mache auch niemanden einen Vorwurf dass er sich das nicht vorstellen kann. Kreditkarten mit Teilzahlungsfunktion sind in BRD kaum verbreitet und genutzt und gerade in einem WPF werden die wenigsten sowas benötigen. Ich würde mich also vorher informieren.... In meinen Augen ist es ein Märchen dass der Kunde nix zahlt und die Einzelhandel am Ende nahezu den kompletten Gewinn der Kreditkartenfirma trägt... Das begreift sogar Alice im Wunderland dass das Spiel so leicht nicht ist. Ohne es jetzt böse zu meinen aber eines ist doch klar: Wo man Kunden schröpfen kann schröpft man sie. Und gerade in den USA konsumieren die Leute sehr gerne und wenn man seine Miete nicht mehr zahlen kann weil das Gehalt nicht reicht belastet man halt schnell die Kreditkarte. Dank Teilzahlungsfunktion schiebt man so den Rauswurf heraus... bla bla bla. Vielleicht hat ja jemand mal Luft nach Foren zu suchen wo sich Leute über diese Methodik beschweren

 

Ich habe derzeit kaum Zeit da ich mit Bilanzen zu bin aber hier sind mal aus einem Forum entsprechende Praktiken auf die ich angespielt habe. Zinsen werden schnell massiv erhöht und als Begründung dient lediglich dass sich die Bonität verschlechtert hat:

 

RE: AT&T Universal Card / MasterCard

 

 

I wrote a letter to the Texas Attorney General about AT&T Universal Card Services increasing my rate from 8.99% to 19.99%, then to 24.99%.

 

Two weeks after filing the complaint, I received a letter of apology from Citibank (the current owner of AT&T Universal Card Services). The interest rate has been lowered to 8.65%.

 

RE: AT&T Universal Card / MasterCard - interest rate increase from 8.99% to 24.99%

 

I opened a Platinum MasterCard with AT&T two years ago at an introductory rate of 3%. After nine months the rate increased to 10% and has fluctuated between 8% and 12% since then.

A couple of months ago I noticed that my interest rate had increased from 8.99% to 19.99%. When I phoned AT&T about this ridiculous increase, I was informed that my credit score had decreased, which warranted the higher rate being charged. I immediately closed the account and followed up with a letter of complaint to AT&T. This month, my interest rate increased to 24.99%.

 

The reason for the change in my credit score is because I recently purchased a house, thus increasing my debt to income ratio. Regardless, I have never been late with, nor missed any credit payments.

 

I probably would understand if AT&T increased the interest rate for future charges to discourage further use of the card. After all, only a fool would keep a balance on a credit card if (s)he knew the interest accrued at

24.99%.

 

What is difficult to believe is that AT&T can increase the rate to an almost usurious level, after I have charged $5,000 and am in no position to pay off the debt in full to avoid paying this absurd interest rate. My

guess is AT&T has figured this out.

 

 

Nochmal für die etwas langsameren: ich sage nicht, dass Kreditkartenfirmen mit den regulären Preisen und Gebühren kein Geld verdienen. Aber vor den teilweise asozialen Praktiken die Augen zu verschliessen ist nicht wirklich gut.

 

Gruß

 

W.Hynes

Share this post


Link to post
fireball
Posted
Nochmal für die etwas langsameren: ich sage nicht, dass Kreditkartenfirmen mit den regulären Preisen und Gebühren kein Geld verdienen. Aber vor den teilweise asozialen Praktiken die Augen zu verschliessen ist nicht wirklich gut.

 

Gruß

 

W.Hynes

 

asozialen ? nun wer auf pump lebt, kann ja umschulden :D

 

und als investor sry ist mir sowas egal, da ich weder öko noch christliche koschere oder sonstige moralapostel anlagestrategien verfolge. dafür gibt es andere wege.

 

gruß

 

tino

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted
asozialen ? nun wer auf pump lebt, kann ja umschulden :D

 

und als investor sry ist mir sowas egal, da ich weder öko noch christliche koschere oder sonstige moralapostel anlagestrategien verfolge. dafür gibt es andere wege.

 

gruß

 

tino

da widerspreche ich dir auch nicht aber ich finde dass das kein Geschäftsmodell ist und nicht dauerhaft erfolgreich sein kann. Stell dir solche Praktiken mal in BRD vor. Was meinst du wie schnell die Politik da den Hahn zudreht... Klar über Politik zu diskutieren - und deren Einfluß auf Kurse - ist sicherlich nicht zielführend aber ich wäre vorsichtig. Wenn die Finanzkrise erstmal verarbeitet wird und man sieht wie auch Kreditkartenfirmen fröhlich mitgemischt haben und den Strudel nach unten beschleunigt haben dann werden auch diese Praktiken in Frage gestellt werden.

 

Mein Punkt geht einfach in die Richtung dass das Geschäftsmodell eines sein soll von dem die Kunden profitieren... und zwar nachhaltig. Das können gute Klamotten sein oder schöne oder sichere Autos etc... Aber ich kann hier kein nachhaltiges, positives Geschäftsmodell erkennen..

 

Ich stehe auch nicht auf der Seite der Gegner von Kreditkartenfirmen oder Herausgeber um Gottes willen. Und als Investor das Maximale für sich rauszuholen ist klar aber ich kann mich mit dem Geschäftsmodell und mit der Art und Weise wie dieses betrieben wird nicht anfreunden und darin auch keinen langfristigen Anlagehorizont sehen.

 

Ich bin jemand der gerne Kreditkarten nutzt und den Zusatzservice zu schätzen weiß. Wohl beschäftigte ich mich aber auch damit wann wer was mit mir verdient. Und obwohl ich die Karte viel nutze weiß ich dass mein Gross-Profit mit dem anderer nicht zu vergleichen ist die dauerhaft 8000 - 10000 Bucks überzogen sind und eine Vollrückzahlung nicht stemmen können und dafür Raten vereinbart haben welche 20% Zinsen beinhalten. Wenn dann noch die Raten mit sinkendem Restbetrag auch sinken ist doch das Chaos für Leute die sich da nicht auskennen perfekt.. Klassischer Cash-Cow-Effect

 

Aber wie gesagt: Ich bin da keiner der die Firmen verflucht aber zu glauben die von mir oben beschriebenen Fälle wären Einzelfälle stimmt leider nicht. Es ist "common practice" und man nutzt hier die Unerfahrenheit der Kunden massiv aus. Ich glaube aber dass dies dauerhaft nicht gut geht und daher ist es kein nachhaltiges Investment

 

Gruß

W.Hynes

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted
3. machen Kreditkartenfirmen nur Geschäfte mit Leuten die ihre Rechnungen nicht zahlen. Für mich kein wirkliches Geschäftsmodell da der Schuß schnell nach hinten los gehen kann.

 

ach Michael... endlich zeigst du dich mal zur Abwechslung nicht wieder ein bisschen voreingeommen... das Wort "nur" habe ich im übrigen nie vewendet. Da kannst du noch 10x so schöne Argumente bringen wie gerade eben (.....)

 

Von einem großen Teil der internationalen Geldtransaktionen im Kleinzahlungsbereich kassieren die Kreditkartenfirmen eine nicht unerhebliche Provision. Als Gefahr für das Geschäftsmodell seh ich langfristig eher kostengünstigere Konkurrenz, aber momentan leben sie von ihrer Monopolstellung sehr gut. Alternativen gibt es kaum, denn PayPal und co. sind nicht viel günstiger und in den USA auch weniger beliebt.

Share this post


Link to post
fireball
Posted

wayne, da es momentan keine alternative zu kreditkarten gibt, und m.m nach auch die nächsten 5-10 jahre ohne die großen kreditkarteninstitute auch keins durchsetzen wird sehe ich mittelfristig dort schon ein geschäftsmodel.

desweiteren, gerade in den entwicklungsländern setzen sich die kreditkarten immer mehr auch durch in gewissen gesellschaftsschichten, deshalb sehe ich durchaus noch wachstumspotenzial.

 

das die kunden davon nicht profitieren, nun bei klammen menschen mag das sein, wenn ich hingegen überlege wie nervig es früher war mit eurocheck, bargeld usw bietet es vielen kunden vorteile. zu den armen schafen die 20% zinsen zahlen müssen, niemand zwingt sie dazu, desweiteren ist es für einige ein strohhalm um hypotheken usw. kurzfristig decken zu können. und so utopisch sind 20% gar nicht schau mal auf smava, dort bieten die leute "freiwillig" über 15% an.

 

Nun, viel interresanter wäre zu beobachten, welche zukünftigen zahlungsmethoden mit dem eingenommenen geld entwickelt werden sollen. mein fav. wäre ein chipimplantat, aber bitte so das damit auch alle anderen dinge ausgeführt werden kann vom tanken bis zum onlinebanking nervt nämlich diese ganzen pins tans usw.

 

 

gruß

 

 

tino

Share this post


Link to post
oglippi
Posted
Nun, viel interresanter wäre zu beobachten, welche zukünftigen zahlungsmethoden mit dem eingenommenen geld entwickelt werden sollen. mein fav. wäre ein chipimplantat,
Das ist doch nicht dein Ernst, oder etwa doch??? :o

Share this post


Link to post
paranoid
Posted

Keine Alternative zu Kreditkarten? Was ist mit der guten alten Lastschrift? Gibts bald ja sogar europaweit. :D

Share this post


Link to post
Jose Mourinho
Posted
Keine Alternative zu Kreditkarten? Was ist mit der guten alten Lastschrift? Gibts bald ja sogar europaweit. :D

Denkt mal an die Kombination: Handy + authorisiertes Zahlungsmittel, dann wird n Schuh draus. Und das Visa mit den Transaktionen Geld verdient dürfte klar sein, sonst könnten sie es gleich bleiben lassen.

Share this post


Link to post
paranoid
Posted
Denkt mal an die Kombination: Handy + authorisiertes Zahlungsmittel, dann wird n Schuh draus

 

Lastschrift, Überweisung und ec-Karte reichen mir. Naja, fast, fürs Ausland (auch online) braucht man wohl leider ne Kreditkarte.

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

Lastschrift bietet leider keine Realtime-Zahlung und ist ein wenig umständlicher als Kreditkarte, sowohl für Käufer als auch für Verkäufer.

Share this post


Link to post
schinderhannes
Posted · Edited by schinderhannes

Mietwagenkaution, Flüge buchen, günstige Bargeldbeschaffung im Ausland, Vergünstigungen, Punktesammelsysteme...und vieles mehr - Kreditkarte macht einiges einfacher.

 

Aus meinem Alltag nicht wegzudenken,gerade für Interneteinkäufe.

 

Ich halte VISA für ein interessantes Investment,aber auch ein teures - denn wie schon gesagt wurde,die Kurssteigerung von Mastercard wird wohl Einfluss haben beim IPO von VISA...

Share this post


Link to post
fireball
Posted

Jap überweisung schön und gut, glaube aber nicht das der nette tankwart da so glücklich ist.

handyzahlung ist eine möglichkeit, allerdings nicht die nächsten jahre m.m nach da fehlt a ein standart, der auch von jemand durchgesetzt werden muss, und b wird die verbreitung sicher nicht über nacht funktionieren. (zeitspanne wie oben schon angegeben 5-10 jahre)

chipimplantat warum nicht wenn ich damit sicher und bequem bezahlen, das auto starten, wohnung usw öffnen kann, u.v.m

bin ich dabei, alternativ auch gerne mit fingerabdruck.

Share this post


Link to post
paranoid
Posted
Lastschrift bietet leider keine Realtime-Zahlung und ist ein wenig umständlicher als Kreditkarte, sowohl für Käufer als auch für Verkäufer.

 

Wie bitte? Umständlich?

 

post-8013-1204029059_thumb.png

 

Soweit ich weiß, werden in Deutschland Kreditkarten nur sehr selten verwendet. Eher noch die ec-Karte.

Share this post


Link to post
schinderhannes
Posted · Edited by schinderhannes

weil die deutschen kartenmuffel sind und bargeldgeil.

ist bekannt <_<

 

kreditkarte bietet dem händler zahlungsgarantie. lastschrift nicht in allen fällen (nur bei pin-eingabe --> pos-system)

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted
Wie bitte? Umständlich?

 

post-8013-1204029059_thumb.png

 

Soweit ich weiß, werden in Deutschland Kreditkarten nur sehr selten verwendet. Eher noch die ec-Karte.

 

Ich meinte vor allem für den nicht-inländischen Verkehr, wo mehr und andere Angaben notwendig sind, die die meisten Kunden wahrscheinlich nicht kennen.

Share this post


Link to post
paranoid
Posted
Ich meinte vor allem für den nicht-inländischen Verkehr, wo mehr und andere Angaben notwendig sind, die die meisten Kunden wahrscheinlich nicht kennen.

 

Naja, das soll ja bald besser werden (SEPA).

 

Ändert natürlich nichts daran, dass bei Auslandseinkäufen die Kreditkarte oft die einzige Option ist. Deswegen überlege ich mir ja sogar, ob ich mir eine besorge. :D

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted
wayne, da es momentan keine alternative zu kreditkarten gibt, und m.m nach auch die nächsten 5-10 jahre ohne die großen kreditkarteninstitute auch keins durchsetzen wird sehe ich mittelfristig dort schon ein geschäftsmodel.

desweiteren, gerade in den entwicklungsländern setzen sich die kreditkarten immer mehr auch durch in gewissen gesellschaftsschichten, deshalb sehe ich durchaus noch wachstumspotenzial.

 

das die kunden davon nicht profitieren, nun bei klammen menschen mag das sein, wenn ich hingegen überlege wie nervig es früher war mit eurocheck, bargeld usw bietet es vielen kunden vorteile. zu den armen schafen die 20% zinsen zahlen müssen, niemand zwingt sie dazu, desweiteren ist es für einige ein strohhalm um hypotheken usw. kurzfristig decken zu können. und so utopisch sind 20% gar nicht schau mal auf smava, dort bieten die leute "freiwillig" über 15% an.

 

Nun, viel interresanter wäre zu beobachten, welche zukünftigen zahlungsmethoden mit dem eingenommenen geld entwickelt werden sollen. mein fav. wäre ein chipimplantat, aber bitte so das damit auch alle anderen dinge ausgeführt werden kann vom tanken bis zum onlinebanking nervt nämlich diese ganzen pins tans usw.

gruß

tino

Ich stimme dir bei einem Großteil deiner Aussage zu. Aber ich bin durchaus der Meinung dass die Verbraucher dazu gezwungen werden. Nach zuerst 3% und entsprechender Beansprachung steigen die Zinsen plötzlich auf 20% und dann kannst du das eben nicht so schnell zurückzahlen und gerätst in den Strudel nach unten. Die Kreditkartenbedingungen sind unmöglich zu überschauen. Wie gesagt: Jeder Handytarifvergleich ist da einfacher.

 

Was das allgemeine Zahlungsmittel angeht ist bei mir die LA der Favorit wegen Rückgabemöglichkeit. Jedoch bin ihc z.B. überhaupt kein Fan von Punkte sammeln etc. wie das hier auch irgendwo erwähnt wurde weil du damit als Käufer nur noch gläserner wirst. Meine persönlichen Daten und Angaben behalte ich da doch zu 100% für mich. Andere gehen ja gerade zu inflationär mit ihren Daten um und beschweren sich dann wenn sie ständig Post bekommen und genervt werden. Und kostenlos stelle ich mein Einkaufsverhalten nicht zur Verfügung damit Marketingfachleute darauf aufbauend eine Strategie erarbeiten können.

 

Auch im web benutze ich die CC eigentlich nur für Flüge zum buchen und Einkäufe über amazon wobei ich beides nur über eine bestimmte Kreditkarte abrechne die genau diesen Zweck erfüllen soll. Bin in der Hinsicht sicherlich etwas paranoid aber da ist eben jeder unterschiedlich.

 

Aber wie gesagt: Meine Einschätzung bzgl. Aktie. Nicht sinnvoll. Diese Art von Geschäft wird in Ländern nicht dauerhaft tolleriert werden bzw. Konkurrenz wird dieses profitable Geschäft sicherlich auch irgendwann entdecken.

 

Gruß

W.Hynes

Share this post


Link to post
klausk
Posted · Edited by klausk

An niemanden speziell gerichtet, eher an Alle, die keine Kreditkarten mögen:

 

1 -- Sie sind EIN Zahlungsmittel, keiner muss sie benutzen.

2 -- Gebühren (in D gibt es Ausgabe-, Jahres-, was noch?); in anderen Ländern kosten sie NICHTS.

3 -- Zinsen im Kleingedruckten: nur für Jene, die das Angebot eines unbesicherten Kredit tatsächlich nutzen wollen.

4 -- Möglichkeit des Widerspruchs, ähnlich Lastschrift, ohne dass du jedem Händler Ermächtigung geben musst.

 

AAABER: Sie kosten die Händler zwei Prozent, treiben also die Preise hoch.

 

Händler müssen auch nichts müssen; es ihre freie Entscheidung, Kreditkarten zu akzeptieren oder nicht. Warum tun sie es?

 

1 -- Kunden kaufen spontan; sie müssen nicht erst zur Bank laufen, und Scheckhefte sind unhandlich.

2 -- Kunden kaufen mehr als sie vorhatten; mag sein oder auch nicht.

3 -- Auch ausländische Kunden können kaufen; der Devisenkurs ist immer günstiger als Bargeldumtausch.

4 -- Vor Allem aber: BARGELD KOSTET! (... auch das treibt die Preise hoch)

 

Zu Punkt 4: Der Händler muss sich um Bargeld Sorgen machen, weil:

 

1 -- Geld kann gefälscht sein; in dem Fall bleibt er drauf sitzen -- Keiner gibt Ersatz, jede Art von Weitergabe ist strafbar.

2 -- Geld kann geklaut werden; Sicherungsmassnahmen kosten Vertrauen (Überwachung) und Geld (Black Sheriffs).

 

Den meisten Händlern ist deshalb die Kreditkarte lieber.

 

Es gibt sicher noch mehr Argumente pro und contra.

Gruss, klausk.

 

Full disclosure: Ich finde pro Jahr weniger als 0,5 Fälle von ungerechtfertigen Sollbuchungen auf meinen Abrechnungen; alle Probleme wurden ohne Weiteres zu meinen Gunsten gelöst.

Share this post


Link to post
klausk
Posted · Edited by klausk
Meine persönlichen Daten und Angaben behalte ich da doch zu 100% für mich.
Die Absicht ist löblich. Glaubst du wirklich, die Wissensquote Anderer über dich beträgt 0%?
Und kostenlos stelle ich mein Einkaufsverhalten nicht zur Verfügung damit Marketingfachleute darauf aufbauend eine Strategie erarbeiten können.
Tust du aber doch, denn:
Auch im web benutze ich die CC eigentlich nur für Flüge zum buchen und Einkäufe über amazon.
... und, übrigens, liefe die Wirtschaft besser ohne Marketingleute?
Diese Art von Geschäft wird in Ländern nicht dauerhaft tolleriert werden.
Wayne, ich verspreche, aus purer Menschenliebe, dich niemals an diesen Ausspruch zu erinnern.

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted · Edited by waynehynes
Die Absicht ist löblich.Glaubst du wirklich, die Wissensquote Anderer über dich beträgt 0%?
Das sicherlich nicht ist doch klar. Aber ich kann zumindest behaupten dass unsere persönliche Daten deutlich weniger bekannt als vom Durchschnitt der Bevölkerung sind.

 

 

Tust du aber doch, denn:
ja aber nur diese eine Kreditkarte benutze ich dafür und eben nur Flüge und amazon. Ansonsten geht da gar nix. Es ist aber in der Tat so, daß ich schon mal sehr interessante Berichte gelesen habe wo die Daten überall herkommen und wie sie verarbeitet werden. Ist schon Wahnsinn, das muss man so ganz klar sagen. Vielleicht wäre das ein Geschäftsmodell.. Kreditkartenunterenehmen mit Marketingresearch

 

... und, übrigens, liefe die Wirtschaft besser ohne Marketingleute?
naja die Wirkung von Marketing.... lassen wir das Thema mal...

 

Wayne, ich verspreche, aus purer Menschenliebe, dich niemals an diesen Ausspruch zu erinnern.
Danke! Da war der menschliche Wunschgedanke drin. Aber im Ernst: Ich glaube so extreme Verhältnisse wie in den USA sind zwar in BRD auch möglich weil die Leute hier nicht unbedingt intelligenter sind (gilt denke ich weltweit) aber hier würde über Verbraucherverbände schneller mehr Druck entstehen. Das sieht man schon wenn in BRD Berichte laufen wie böse böse Konsumentenkredite sind und wie da mit Restschuldabsicherungen abgezockt wird.

 

Grüße ins sonnige Kalifornien

Share this post


Link to post
Delphin
Posted
Das sicherlich nicht ist doch klar. Aber ich kann zumindest behaupten dass unsere persönliche Daten deutlich weniger bekannt als vom Durchschnitt der Bevölkerung sind.

 

ja aber nur diese eine Kreditkarte benutze ich dafür und eben nur Flüge und amazon. Ansonsten geht da gar nix. Es ist aber in der Tat so, daß ich schon mal sehr interessante Berichte gelesen habe wo die Daten überall herkommen und wie sie verarbeitet werden. Ist schon Wahnsinn, das muss man so ganz klar sagen. Vielleicht wäre das ein Geschäftsmodell.. Kreditkartenunterenehmen mit Marketingresearch

Ich denke auch, dass dieses Datensammeln von vielen Menschen unterschätzt wird - die ganze Punkte-Sammlerei ist gelinde gesagt ein Fluch, aber es wehren sich trotzdem sehr wenige...

 

Und was die positive Wirkung von solchen Daten auf die wirtschaftliche Entwicklung angeht, bin ich äußerst skeptisch - letztlich bedeutet das, dass ein Unternehmen sich von Statistik und Marktforschung vorschreiben lässt, welche Produkte gestaltet werden sollen, da müssen sich doch einem echten Unternehmer die Fußnägel aufrollen - wirkliche Innovation kann nur von kreativen Menschen mit einem guten Gespür für ihre Mitmenschen kommen...

 

naja die Wirkung von Marketing.... lassen wir das Thema mal...

Du sprichst mir aus der Seele! ;)

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted

Guten Morgen,

 

ich konnte es mir nicht verkneifen und habe aus gegebenen Anlass mit einem alten Freund telefoniert der sich sehr gut im Finanzdienstleistungsmarkt auskennt. Zum Thema Kreditkarten steht er recht positiv da sehr hohe Gewinnmargen erzielt werden. Die Frage ist bloss ob es nachhaltig ist. Aber ein paar der Aussagen hier kurz zusammengefasst:

  • customers who pay off their debts promptly are called deadbeats
  • they target people with bad credit ratings
  • the credit card industry is no.1 in customer complaints
  • people who can't pay off their debts (main target) are called revolvers
  • usually zero percent interest. but one late payment or new loans --> interest of up 20%.

 

Gruß

 

W.Hynes

Share this post


Link to post
Steini
Posted

Meint ihr man kann die Aktie bei allen großen deutschen Banken zeichenen, oder nur bei bestimmten?

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted
Meint ihr man kann die Aktie bei allen großen deutschen Banken zeichenen, oder nur bei bestimmten?

das ist Kaffeesatzleserei. Ich persönlich vermute aber dass der Börsengang an der NYSE stattfinden wird und somit du da recht schlechte Chancen haben wirst vor dem offiziellen Börsenstart Aktien zu bekommen. Wenn dann überhaupt kann ich mir nur die Deutsche Bank als Konsortialmitglied vorstellen.

 

Gruß

W.Hynes

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...