Jump to content
KaterGonzo

VISA (V)

Recommended Posts

Geldsau
Posted

Klasse Zahlen, ich hab heute Mastercardaktien zugekauft.:)

Share this post


Link to post
x_markus_x
Posted

VISA war mit dem 4. Quartal sehr zufrieden. Der Umsatz stieg um 7 Prozent auf 3,4 Mrd. Dollar, der Gewinn lag bei 1,6 Mrd. Dollar. Außerdem wurde ein Aktiensplit angekündigt, der die Aktie viertelt. Finde ich persönlich gut. Auch wenn sich natürlich nichts am Gesamtwert der Position ändert, ist die Vervierfachung der Anteile optisch reizvoll. :)

 

Mein Link

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Bin auch long in Visa, Mastercard und American Express. AXP hinkt im Moment deutlich interher, vielleicht ein Tip. AXP kooperiert in D ja mit Payback und die Akzeptanz ist deutlich gestiegen.

 

Keine Ahnung, ob die EU da wirklich viel macht:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/kreditkarten-eu-will-verbraucher-bei-gebuehren-entlasten-a-1009284.html

Payback kooperiert nicht nur mit American Express (AMEX), sondern gehört auch zu AMEX. Durch die kostenlose (!) Payback American Express - Kreditkarte sollte die einstige (?) Premiumkreditkarte AMEX den Massenanbietern VISA und MasterCard nennenswerte Marktanteile streitig machen können. Aufgrund des anderen Geschäftsmodelles (AMEX bietet die Kredite selber ab, während VISA und MasterCard lediglich Vermittler des Kredites sind) ist AMEX von dem Vorhaben der EU, die Interbankenentgelte regulieren zu wollen, nicht betroffen. Ich habe die Branche mal ausführlich in einem Gastbeitrag in Onassis' Blog anhand einer entspr. Branchenstudie der Deutschen Bank auseinandergedröselt (s. Link in meiner Signatur).

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted
Payback kooperiert nicht nur mit American Express (AMEX), sondern gehört auch zu AMEX. Durch die kostenlose (!) Payback American Express - Kreditkarte sollte die einstige (?) Premiumkreditkarte AMEX den Massenanbietern VISA und MasterCard nennenswerte Marktanteile streitig machen können.

Sie ist nicht nur kostenlos, sondern gibt Payback-Punkte für den Umsatz. Diese kann man teilweise wie Bargeld nutzen. In Bezug auf die AXP-Aktie muss das Ganze allerdings als deutsches Lokalereignis eingestuft werden, das irgendwo unter "international" im Geschäftsbericht auftauchen sollte. Da ist die Position in den USA entscheidend. Mein Google-Wallet ist genau wie der Appstore mit meiner Mastercard verlinkt. Google akzeptiert sowieso nur Kreditkarten oder irgendwelche Geschenkgutscheine (diese eventuell nur USA).

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Payback kooperiert nicht nur mit American Express (AMEX), sondern gehört auch zu AMEX. Durch die kostenlose (!) Payback American Express - Kreditkarte sollte die einstige (?) Premiumkreditkarte AMEX den Massenanbietern VISA und MasterCard nennenswerte Marktanteile streitig machen können.

Sie ist nicht nur kostenlos, sondern gibt Payback-Punkte für den Umsatz. Diese kann man teilweise wie Bargeld nutzen. In Bezug auf die AXP-Aktie muss das Ganze allerdings als deutsches Lokalereignis eingestuft werden, das irgendwo unter "international" im Geschäftsbericht auftauchen sollte. Da ist die Position in den USA entscheidend. Mein Google-Wallet ist genau wie der Appstore mit meiner Mastercard verlinkt. Google akzeptiert sowieso nur Kreditkarten oder irgendwelche Geschenkgutscheine (diese eventuell nur USA).

Ja, Payback bzw. die Payback American Express - Kreditkarte sind auf Deutschland beschränkt. Es lohnt sich jedoch zu schauen, was für vergleichbare Produkte AMEX in anderen Ländern in der Pipeline hat. Gemeinsam mit Wal*Mart etwa wird Bluebird bereitgestellt. Haben VISA und MasterCard ähnliche Produkte?

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Wurde ja erstaunlich lange nichts mehr in diesem Thread geschrieben: http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Visa-to-replace-American-Express-as-Costco-credit-card-4213602

 

Costco Wholesale Corp. said Monday that Visa will replace American Express Co. as the credit card network for its stores in the U.S. and Puerto Rico, starting April 1, 2016. The company in February announced it was dropping its exclusive merchant agreement with Amex after the two were unable to agree on terms. Costco said Citigroup will become the exclusive issuer of its co-branded credit cards, also starting in 2016. Visa shares rose 2.3% in premarket trade, while Citigroup shares rose 0.5%. Market Pulse Stories are Rapid-fire, short news bursts on stocks and markets as they move.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Visa macht Split

 

19.03.2015 / 1:4

 

war ganz überrascht.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Der Artikel macht zwar Werbung für Bonus-Zertifikate auf VISA, geht jedoch auch auf interessante Aspekte zu dem Unternehmen ein: http://www.finanzen.net/nachricht/zertifikate/Bonus-Zertifikat-der-Woche-Mobile-Payment-als-Chance-fuer-Visa-4388555

Zum einen wird über einen möglichen Rückkauf der europäischen VISA gemunkelt. Zum anderen wird auf die Chancen im elektronischen bzw. mobilen Bezahlen eingegangen.

Share this post


Link to post
StockJunky
Posted

Na endlich. Muss ich die PIN für meine EC Karte doch nicht mehr raussuchen :D

 

Betreffs VISA bin ich doch ganz froh mit dem Unternehmen derzeit. Kurs entwickelt sich entspannt bergauf. Bin mal gespannt auf die nächste Dividendensteigerung!

Share this post


Link to post
Noob1981
Posted

wenn jetzt noch die anderen Supermärkte (Edeka und co) mitziehen, wird der Mehrwert der EC-Karte deutlich geringer. Mich freuts, immerhin bekomm ich bei der Visa Cashback :-)

Share this post


Link to post
labtexc
Posted · Edited by labtexc

Mh, der Edeka bei mir nimmt schon KK (MC und Visa, leider kein AmEx) - gibts da regionale Unterscheide?

Share this post


Link to post
Lord Saccard
Posted

Mh, der Edeka bei mir nimmt schon KK (MC und Visa, leider kein AmEx) - gibts da regionale Unterscheide?

 

Ja die Edeka Märkte sind ja Inhaber geführt. Es gibt welche die Kreditkarten akzeptieren und welche die dies nicht tun wegen den relativ hohen Gebühren.

Share this post


Link to post
Bayer
Posted

Visa hebt die Dividende um 16% an und kauft massenhaft eigene Aktien zurück.

Zur Erinnerung Visa hat keine Schulden.

 

USAA einer der größten Herausgeber von Kreditkarten wechselt von MC zu Visa.

Das Transaktionsvolumen von USAA liegt bei 26 Mrd. $/Jahr.

 

Und Ende Oktober gibt es Neuigkeiten zum Visa Europa Deal.

 

post-5441-0-19831200-1445788136_thumb.png

 

Teuer mit einem KGV von 32 aber wachstumsstark.

Share this post


Link to post
Bayer
Posted · Edited by Bayer

 

Und die Börse klingelt zum Einsteig. Visas down um mehr als 3 %

Eine der besten Firmen teuer aber tolle Fundamentaldaten. 5 Mrd. $ Share buyback.

post-5441-0-93336600-1446489774_thumb.png

Die Amis sind wohl über den Kaufpreis nicht glücklich.

Aber alles unter einem Dach und die Abschlüsse der letzten Woche lassen mich zuversichtlich in die Zukunft schauen.

Vorbei die Zeiten in denen Visa zero debt hatte.

Mit der Entwicklung zum bargeldlosen zahlen in Europa, hat Visa alles richtig gemacht.

 

Ab heute macht mir das Zahlen mit der V-Card noch mehr Spaß

Share this post


Link to post
Mithrandir77
Posted

Visa Alters Terms of Europe Deal and Warns of Delay; Shares Fall

 

Visa Inc., the world’s largest payments network, agreed to amend the terms of its planned acquisition of Visa Europe Ltd. after feedback from the European Commission, and said the deal may not be completed until after June 30.

 

Visa will boost the cash consideration by 1.75 billion euros ($1.98 billion), with 750 million euros of that sum due at closing and the rest on the third anniversary of the deal’s completion, Foster City, California-based Visa said Thursday in a statement before releasing fiscal second-quarter results. That replaces a so-called earn-out, in which a portion of the sale price would be tied to results after the transaction is consummated. The terms of the original contract, reached in November for as much as 21.2 billion euros, remained otherwise unchanged, Visa said.

 

 

 

Profit Climbs

Net income for the period ended March 31 climbed 10 percent to $1.71 billion, or 71 cents a share, from $1.55 billion, or 63 cents, a year earlier, Visa said in a separate statement. Adjusted profit, which excludes a $116 million gain from currency hedging, was 68 cents a share, beating by one cent the average estimate of 32 analysts surveyed by Bloomberg.

 

Revenue rose 6.4 percent in the quarter to $3.63 billion from a year earlier, beating analysts’ estimates, while operating expenses climbed 5.7 percent to $1.19 billion, the company said. Payments volume advanced 12 percent to $1.3 trillion on a constant dollar basis, and cross-border volume, a measure of spending abroad, climbed 5 percent, according to the statement.

 

Visa lowered its forecast for net revenue growth for fiscal 2016 to 7 percent to 8 percent on a constant dollar basis, from a “high single-digit to low double-digit” range. That doesn’t include effects of a Visa Europe deal, Chief Financial Officer Vasant Prabhu said on the call.

 

 

 

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Beeindruckender Langfristchart: Performance 100% in 2,6 Jahren.

Die Aktie wird in den nächsten paar Handelstagen den Aufwärtstrend

bei ca. 75 USD berühren, das wäre kein schlechter Kaufkurs, denke ich.

 

post-834-0-84180300-1466354645_thumb.gif

 

Ja ja, die Aktie hat ein KGV von 27 oder so, dazu sage ich nur:

Exzellente Aktien bekommt man fast nie billig! Berkshire ist ebenfalls investiert.

 

Valuation auf Morningstar.com:

 

post-834-0-53985100-1466355206_thumb.jpg

 

Die Aktie ist zu teuer, sorry.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

DCF-Bewertung nach Methode Discounted Owner Earnings:

 

Benutzt wird hier das Excel-Sheet des Buchs The Warren Buffett Way von Robert G. Hagström:

 

Zunächst habe ich das Wachstum der sog. Owner Earnings der letzten 5 Jahre berechnet: 15,6%

 

post-834-0-35740800-1466357371_thumb.jpg

 

Ich nehme sehr konservative Wachstumswerte an: Ich nehme für die erste Phase an, dass etwas weniger des bisherigen

Wachstums weiterhin gehalten werden kann: 12%. In der zweiten Phase nehme ich davon wiederum nur die Hälfte an: 6%.

 

post-834-0-74323400-1466372047_thumb.jpg

 

Wir kommen auf einen Aktienwert von ca. 103 USD, was eine Sicherheitsmarge von ca. 25% bedeutet, da der aktuelle Kurs bei ca. 77 USD liegt.

 

Die Aktie erscheint nach dieser DCF-Bewertung also günstig.

Share this post


Link to post
Geldsau
Posted

Die Anzahl an Aktien stimmt nicht, die liegt bei 2,400 Mrd.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Die Anzahl an Aktien stimmt nicht, die liegt bei 2,400 Mrd.

Danke für den Hinweis. Können wir uns auf 2.211.543.324 einigen?

 

Auszug aus dem GB 2015:

 

post-834-0-52062300-1466359166_thumb.jpg

 

Habe meinen Beitrag entsprechend korrigiert, s.o.

Share this post


Link to post
Up_and_Down
Posted · Edited by Up_and_Down

Toni hat die Anzahl der Class A shares gewählt.

 

Das sind: 1,950 Mrd

 

Allerdings gibt es, mir neu, offenbar auch Class B (0,245 Mrd.) und Class C Shares (0,020).

 

In Summe sind das etwa 2,2 Mrd. Laut Annual Report haben sie zumindest alle den gleichen Nominalwert.

 

 

Was ich nicht so recht verstehe ist, warum Toni erst angibt, dass er den Titel für günstig hält, dann im selben Post noch widerspricht, nur um im folgenden Kommentar dann wieder darzulegen die Aktie sei deutlich unterbewertet. :wacko:

 

 

Mich interessiert die Aktie auch sehr, allerdings sehe ich sie fundamental (mit Rücksicht der Wachstumschancen) noch nicht als kaufenswert an. Ich denke also, dass ich auf die nächste Quartalssaison warte und auf ein paar Enttäuschungen, welche die Kurse drücken warte (oder vllt. fällt vorher noch irgendwo ein Kartoffelsack um).

 

 

EDIT: Okay, war ein paar Momente zu spät mit dem Hinweis auf den Annual Report

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

DCF-Bewertung nach Methode WACC Simple:

 

Berechnung des fairen Werts mittels DCF-Methode WACC-Simple von Aswath Damodaran. Er hat seine Berechnungsmethode in eine

iPad-App namens uValue überführt. Meine uValue-Eingaben wie folgt (basierend auf den Daten des GB 2015):

 

post-834-0-10039200-1466360445_thumb.jpg

 

Das Umsatzwachstum habe ich den Branchendurchschnitt (12,5%) angenommen.

 

post-834-0-34114600-1466360519_thumb.jpg

 

Wir kommen auf einen Aktienwert von ca. 60 USD, d.h. wir haben keine Sicherheitsmarge, da der aktuelle Kurs mit ca. 77 USD

über dem Aktienwert liegt.

 

Was ich nicht so recht verstehe ist, warum Toni erst angibt, dass er den Titel für günstig hält, dann im selben Post

noch widerspricht, nur um im folgenden Kommentar dann wieder darzulegen die Aktie sei deutlich unterbewertet. :wacko:

Unterschiedliche Betrachtungsweisen ergeben unterschiedliche Bewertungen.

Ganz so einfach ist es eben nicht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...