Jump to content
mobil

Erdgas / Natural Gas / Henry Hub

Recommended Posts

mobil
Posted

Hallo zusammen,

 

was meint ihr, wie wird sich Erdgas im nächsten Jahr entwickeln?

Wird der Preis steigen, weil die Nachfrage steigen wird (wird die Nachfrage steigen?)?

Wird der Preis fallen, weil er im Moment schon auf einem "Hoch" ist?

 

Grüße...

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Was wir meinen ist völlig irrelevant.

 

Der Markt (Forwardkurve) für z.B. an der Nymex gehandeltes Erdgas mein folgendes:

 

http://www.goldman-sachs.de/forwardsovervi...ult/nav_id,246/

 

(unter Energie/Erdgas)

Share this post


Link to post
Tine206
Posted

Ich arbeite für einen Energiegroßdienstleister und bin der Meinung, das der Preis für Erdgas noch weiter steigen wird.

 

Zwar will jeder Dienstleister versuchen die Preise niedrig zu halten, um keine Kunden zu verlieren, aber trotzdem wird es jedes Jahr erhöhungen geben.

Eine Nachfrage von den Kunden ist immer da.

Früher war die Nachfrage sehr groß an Öl, dann kam das Gas und die Kunden sind darauf umgestiegen. Heutzutage heizt doch fast jeder 3 Haushalt mit Gas. Dementsprechend, weil die Nachfrage so groß ist, werden die Preise immer weiter steigen. So lange bis es zu teuer für die Bürger wird, das sie auf was anders umsteigen werden. Aber auf was weiß man nicht.

Share this post


Link to post
IefTina
Posted

Gas und Öl korrellieren preislich, so sagt's der Volksmund. Also ist mit Preissteigerungen zu rechnen.

Russland/Gazprom spricht von 40% Preissteigerung - müsstes mal recherchieren, wann und in welchen Regionen.

 

Die Versorgungsunternehmen wollen Preise natürlich gering halten, das können Sie aber nur im Rahmen ihrer Effizienz und Gewinne kontrollieren.

Die Gaspreise werden von den Produzenten/Explorern diktiert.

 

Ein Mehr an Verbrauch kann ich mir schon vorstellen, als Alternative zum teuren Öl.

Die Ölpreise haben massive Grenzen überschritten, sodass ich davon ausgehe, dass 'zurückgestellte' Alternativen nun sehr weit oben in der Prio stehen.

Share this post


Link to post
Tine206
Posted

Tja, dann werden wir uns mal überraschen lassen.

Mein Energieversorger, bei dem ich arbeite, wird seine Erdgaspreise zum 01.08. so um die 12% - 15% erhöhen.

Share this post


Link to post
mobil
Posted · Edited by mobil

wenn ich auf einen steigenden Erdgaspreis setzen will, in was investiere ich da am besten?

Ich will ja nicht Ergas bei mir daheim im Keller lagern müssen :) ....

Was würdet ihr empfehlen?(Mit Erklärung wenn möglich)

 

Grüße

 

edit: leider kann ich den link von otto nicht öffnen da ich dort nicht registriert bin. kostet die registreirung etwas oder kann jemand den inhalt des links hier einstellen?

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted · Edited by Gaspar

Der Erdgaspreis in D ist an den Ölpreis gebunden und steigt daher verzögert an. Da gibt es ein Abkommen mit Russland, das von beiden Seiten gelegentlich in Frage gestellt wird.

In den USA ist der Gaspreis frei. Er folgt aber auch dem Ölpreis.

In Europa bin ich mir nicht so sicher, ob die Nachfrage wirklich so steigt wie beim Öl. Es gibt möglicherweise schon eine Pipeline von Russland nach China.

 

Von 2006:

Im vergangenen Jahr hat Russland China per Bahn mehr als acht Millionen Tonnen Erdöl geliefert, was jedoch nur einen kleinen Teil des Importsvolumens Chinas ausmacht. Bislang stellt Europa den größten Markt für den Energieexport Russlands dar. Zur Lieferung nach Asien nahm Moskau eher eine recht zögerliche Haltung ein. So bemühen sich China und Russland seit Jahren darum, mehr Kooperationsmöglichkeiten in der Energiewirtschaft zu finden.

Share this post


Link to post
otto03
Posted
edit: leider kann ich den link von otto nicht öffnen da ich dort nicht registriert bin. kostet die registreirung etwas oder kann jemand den inhalt des links hier einstellen?

 

Einfach die beiden Kästchen aktivieren, funktioniert ohne Registrierung.

Share this post


Link to post
Tine206
Posted

Was würde passieren wenn dieses Abkommen mit Öl und Erdgas nicht mehr wäre?

 

Würde dann der Erdgaspreis deutlich runter gehen, oder würde er so bleiben wie er jetzt ist?

Er wird ja trotzdem jedes Jahr weiterhin stiegen.

Share this post


Link to post
IefTina
Posted

Versetz dich mal in die Rolle eines Erdgas Explorers - Öl steigt unheimlich, auch sonst wird Energie immer teurer.

Wer/was hindert dich daran deine Erdgaspreise hochzuschrauben:

- Konkurrenz

- Alternativen (steigen ja alle)

- Politik/internationale Druckmittel

- Handelsbeschränkung/Marktregulierung

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted
Was würde passieren wenn dieses Abkommen mit Öl und Erdgas nicht mehr wäre?

 

Würde dann der Erdgaspreis deutlich runter gehen, oder würde er so bleiben wie er jetzt ist?

Er wird ja trotzdem jedes Jahr weiterhin stiegen.

Er würde schneller steigen und ggf. fallen und volatiler sein. Gas wird ja besonders an kalten Wintertagen nachgefragt, die Förderung ist aber relativ konstant.

Share this post


Link to post
Gaspar
Posted · Edited by Gaspar
Stuttgart (www.rohstoffe-go.de) Der Chef des vom Kreml kontrollierten Energiegiganten Gazprom Alexej Miller, erwartet für europäische Kunden einen Anstieg des Gaspreises auf 500 Dollar je 1000 Kubikmeter bis zum Jahresende. Diese Aussage traf Miller am Rande eines Besuchs von Präsident Dmitri Medwedew in Aserbaidschan.

Miller führte weiter aus, die Prognosen erfolgten aufgrund interner Berechnungen von Gazprom Sollte der Ölpreis auf 250 USD je Barrel steigen, sei ein Gaspreis von 1.000 Dollar je 1000 Kubikmeter zu erwarten. Im März dieses Jahres sprach Miller, dass für europäische Kunden im Jahr 2008 mit einem durchschnittlichen Gaspreis von 400 Dollar je 1000 Kubikmeter zu rechnen sei.

Gleichzeitig kündigte Alexej Miller in Baku vor Journalisten die Aufnahme von Gesprächen über Gaslieferungen aus Aserbaidschan nach Russland an. Bis vor kurzem noch lieferte Russland Gas nach Aserbaidschan.

 

500 US$ = 320 €

 

macht 32 cents pro m³ (oder ca. 10,3 kWh). E.ON verlangt im Moment schon 6 cents pro kWh

Share this post


Link to post
Skype
Posted

der gaspreis ist doch an den ölpreis gekoppelt. daher müsste man doch wissen wie sich der gasreis in den nächsten 6 monaten entwickelt, oder??

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted
Russland droht Ukraine mit Lieferstopp

 

Pünktlich zum Wintereinbruch droht der russische Energiekonzern Gazprom der Ukraine wegen Milliardenschulden mit einem Lieferstopp.

 

Focus-money.de

Share this post


Link to post
User
Posted

Hallo zusammen,

 

ich habe die Tage schon mehrmals gehört, dass man Aktien von Gazprom kaufen sollte.

Bis nächsten Sommer werden diese ziemlich steigen... was meint ihr?

 

MfG

Share this post


Link to post
AXM
Posted · Edited by AXM
Hallo zusammen,

 

ich habe die Tage schon mehrmals gehört, dass man Aktien von Gazprom kaufen sollte.

Bis nächsten Sommer werden diese ziemlich steigen... was meint ihr?

 

MfG

 

 

KGV von Gazprom wie auch bei vielen russischen Aktiren ist zwischen 1-2 also sind die günstig, aber leider ist Russland nicht sehr vorhersagbar. Obwohl ich Russische Nachrichten regelmäßig zuschaue habe ich nicht wirklich eine Meinung zu der Sache. Aber ich denke das Gasprom ordentliche Gewinne macht und machen wird. auch bei diesen Kleinen Ölpreisen, bzw. Gas ist (glaube ich) nicht so gefallen. Ich habe Gazprom jedenfalls über einen Fonds was 5 oder 10% gazporm im Portfolio hat bei mir drin. Allesrdings ist der Fonds um 50% gefallen in den lezten Monaten. Allgemein hat es Russland sehr schön erwischt, obwohl das in den (auch russischen) Nachrichten nicht zu hören ist.

 

Allgemein Denke ich wenn die Finazkriese und die unsicherheit bezuglich der militärischen Auseinendersetzungen sich gelegt haben wird es steigen da das Land sich gut entwickelt und entwickeln will und durch die Energieträger (ob billig oder Teuer) auch die Mittel mittelfristig dazu hat. Durch erschließen neuer Gazleitungen richtung Europa und Asien wird noch mehr Gas verkauft was sich Positiv auf den Umsatz folglich auch Gewinne auswirkt.

 

PS: die willkürlich plazierte Großbuchstaben sind nur für die allgemeine belustigung eingebaut

Share this post


Link to post
rocman
Posted

Also ich weiß nicht, aber die Preise für Anleihen von Gazprom sehen nicht so doll aus (bei einem BBB Rating, 50-70) - da ist irgendwas mit eingepreist.

Wenn doch Öl auf einem Rekordtief ist und sich in Zukunft mit Sicherheit wieder verteuern wird, versteh ich den Pessimismus nicht nicht so ganz.

Vieleicht ist das aber auch nur die Unsicherheit gegenüber des russischen Staates (da wird ja schnell mal was hin- und herverstaatlicht und zerschlagen und Krieg gegen Anrainerstaaten geführt).

 

Also laut Anleihen, ist das Vertrauen in Gazprom net so groß und demnach hat die Aktie auch kein klares Buy.

Denke ich zumindest...

Share this post


Link to post
Pascal1984
Posted

ich würde es als hochrisiko betrachten, aber andererseits bei steigenden ölpreisen mit kurzfristigen deutlichen kurssprüngen nach oben, zumindest ist das warscheinlich

Share this post


Link to post
PrivatInvestor
Posted

Lukoil ist auch nicht unintressant.

Share this post


Link to post
Prospektständer
Posted
Lukoil ist auch nicht unintressant.

wäre es kein russisches unternehmen würd ich dir zustimmen...

Share this post


Link to post
relative
Posted

erdgas macht schon interessante sachen:

 

gas vs. öl

post-13041-1243514059_thumb.jpg

 

terminkurve gas vs. öl

post-13041-1243514038_thumb.jpg

 

terminkurve gas das erste jahr

post-13041-1243514055_thumb.jpg

Share this post


Link to post
relative
Posted · Edited by relative

find's erstaundlich dass das niemanden interessiert. zu öl haben wir 15 threads und hier haben wir gas, das das letzte mal vor etwa 6 jahren so billig war wie zur zeit. während einer öl-rally.

und niemanden interessiert's? der thread war n halbes jahr alt

Share this post


Link to post
otto03
Posted
find's erstaundlich dass das niemanden interessiert. zu öl haben wir 15 threads und hier haben wir gas, das das letzte mal vor etwa 6 jahren so billig war wie zur zeit. während einer öl-rally.

und niemanden interessiert's? der thread war n halbes jahr alt

 

 

Nicht mehr(!) interessiert, da ich mir vor Jahren trotz enorm steigenden Gaspreisen mit Bonuszerti auf Henry Hub gewaltig die Finger verbrannt habe.

 

Hinzu kommt, daß Gaspreise im Gegensatz zu Ölpreisen eher lokale/regionale Preise und keine Weltmarktpreise sind. Der HH Preis bewegt sich ziemlich unabhängig von den Gaspreisen z.B. in Europa.

 

(HH basierte Papiere sind aber wohl die liquidesten weltweit und ein beliebtes Spielfeld für professionelle Futuretrader, bei dem Laien wie ich lieber von der Seitenlinie zuschauen.)

Share this post


Link to post
relative
Posted

aha. ICE gas (europa) ist übrigens auch auf nem mehrjahrestiefststand. terminkurve hab ich dafür aber nicht gefunden. und das macht das noch viel extremere kursausschläge. das scheint wirklich nicht sehr liquide zu sein.

Share this post


Link to post
IefTina
Posted

Ja, die Frage ist wie man an den Preisen mitspielen kann.

 

Über Gasfirmen, Zertifikaten?

Ich habe mich damit noch nicht beschäftigt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.