Jump to content
Salig

Die Energiewirtschaft

Recommended Posts

Lindoro
Posted

Stichwort maximale Leistung: Bei größeren Unternehmen, die 1/4-Stunden-Zähler haben, wird einfach der höchste Leistungswert in kW genommen und dann mit der Grundgebühr pro kW multipliziert - und das zahlt man dann als Anschlußgebühr für 12 Monate.

 

Heißt, wenn man im Normalfall so um die 100 kW an Leistung benötigt, aber einmal eine Viertelstunde eine Spitze von 175 kW hatte (weil die Mitarbeiter alle gleichzeitig Kaffee gekocht haben), zahlt man das ganze Jahr für diese 175 kW an Anschlußleistung. Mit der Installation von Maximumwächtern kann man das aber minimieren. 

Share this post


Link to post
wertomat
Posted

Ich würde mich gerne mal nach extrem innovativen Firmen im Bereich Windenergie umsehen, die völlig neue Ansätze (im Vergleich zu den bekannten Windrädern) haben.

Und die ein Potential haben, Ihren Wert zu verfielfachen (oder halt auch komplett zu verlieren, ist dann ja halt fast immer so).
Ich habe z.B. mal Berichte von Windrädern, die irgendwie an großen Ballons o.ä. hingen, gesehen, oder auch Kite-ähnliche Antriebe für große Containerschiffe.
Ist das zufällig mal jemand auf einen Bericht gestoßen und hat nen Link, oder sonst eine Idee, wie ich mich dem Thema nähern könnte.

Share this post


Link to post
Cepha
Posted · Edited by Cepha
vor 29 Minuten von wertomat:

Ich würde mich gerne mal nach extrem innovativen Firmen im Bereich Windenergie umsehen, die völlig neue Ansätze (im Vergleich zu den bekannten Windrädern) haben.

Und die ein Potential haben, Ihren Wert zu verfielfachen (oder halt auch komplett zu verlieren, ist dann ja halt fast immer so).
Ich habe z.B. mal Berichte von Windrädern, die irgendwie an großen Ballons o.ä. hingen, gesehen, oder auch Kite-ähnliche Antriebe für große Containerschiffe.
Ist das zufällig mal jemand auf einen Bericht gestoßen und hat nen Link, oder sonst eine Idee, wie ich mich dem Thema nähern könnte.

Es hat sehr gute Gründe, warum alle modernen Windräder seit einem Vierteljahrhundert genau so gebaut werden, wie sie gebaut werden.

 

Horizontalachse, 3 Rotorblätter, Luvläufer, so hoch wie möglich. Alle(!) anderen Konzepte haben in mindestens einem wesentlichen Punkt bei der Stromerzeugung zur Netzeinspeisung einen so dramatischen Nachteil, dass das einfach keinen Sinn ergibt, sowas zu bauen.

 

Nur bzgl der Drehrichtung hätte man sie auch anders herum drehend bauen können, aber das ändert man jetzt auch nicht mehr und ist eher Kleinkram.

 

Ein Windrad an einem Ballon(?) oder Drachen ist im Havariefall beim Absturz eine "Todesmaschine". Von der Optik ganz zu schweigen, das Hauptproblem der aktuellen Windräder ist ja nicht technischer Natur, sondern die Proteste dagegen.

 

 

Share this post


Link to post
wertomat
Posted
vor 10 Minuten von Cepha:

Es hat sehr gute Gründe, warum alle modernen Windräder seit einem Vierteljahrhundert genau so gebaut werden, wie sie gebaut werden.

Kann gut sein, dass Du recht hast, aber ich würde mich gerne selbst überzeugen.
Daher die Frage, ob jemand ein paar Links hat zu Texten, die sich etwas ausführlicher damit auseinandersetzen.

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko
vor 3 Stunden von wertomat:

Ich habe z.B. mal Berichte von Windrädern, die irgendwie an großen Ballons o.ä. hingen, gesehen, oder auch Kite-ähnliche Antriebe für große Containerschiffe.

Von Kites für Schiffe habe ich auch gehört.  Z.B. skysails-group.com

Schwimmende Windräder, die dann verankert werden, erscheinen vielversprechend.

2021/01/25 continental-europes-first-floating-wind-farm.

2020/06/18 iberdrola-and-navantia-windar-sign-saint-brieuc-contract

Von Windrädern an Ballons habe ich noch nichts gehört. Ideen gibt es

2019/01/25 wind-energy-from-high-altitude-balloons

Share this post


Link to post
reko
Posted · Edited by reko

Die Präsentation von Everfuel ist interessant 2020/10/Everfuel-Company-Presentation_webcast_1020.pdf

Onshore Wind und PV haben noch das Problem, dass die möglichen Standorte begrenzt sind.

 

1923384273_RenewableLCOEandinstalledcapacity.PNG.10184f0c5f4cc42f4e467274b04bc56a.PNG

Share this post


Link to post
Halicho
Posted
Am 16.2.2021 um 21:49 von wertomat:

Ich würde mich gerne mal nach extrem innovativen Firmen im Bereich Windenergie umsehen, die völlig neue Ansätze (im Vergleich zu den bekannten Windrädern) haben.

Und die ein Potential haben, Ihren Wert zu verfielfachen (oder halt auch komplett zu verlieren, ist dann ja halt fast immer so).
Ich habe z.B. mal Berichte von Windrädern, die irgendwie an großen Ballons o.ä. hingen, gesehen, oder auch Kite-ähnliche Antriebe für große Containerschiffe.
Ist das zufällig mal jemand auf einen Bericht gestoßen und hat nen Link, oder sonst eine Idee, wie ich mich dem Thema nähern könnte.

Wie wäre es mit Goldwind, dem Weltmarktführer. Die Anlagen sind getriebelos und wartungsarm durch ein paar Innovationen wie z.B. die Blattwinkelverstellung per Riemen statt Getriebe. Segelnde Frachtschiffe sind bei gegenwärtigen Energiepreisen unrealistisch.

Share this post


Link to post
reko
Posted
vor 4 Minuten von Halicho:

Segelnde Frachtschiffe sind bei gegenwärtigen Energiepreisen unrealistisch.

Es geht nicht um reines Segeln sondern um Senkung der Treibstoffkosten wenn sich die Gelegenheit ergibt. Ein Kite ist nicht  so teuer und schnell nachgerüstet.

Share this post


Link to post
Halicho
Posted · Edited by Halicho

 

Atomkraft wäre unproblematisch wenn sie 

1. Nicht teurer wäre als alle anderen üblichen Kraftwerke(siehe den Berliner Flughafen der Finnen, den EPR)

2. Nicht unversicherbare Großschäden bis hin zur Unbewohnbarkeit weiter Landstriche erzeugt

(Wieso werden Atomunfälle in Sachversicherungen eingingen wohl stets ausgeschlossen)

3. Sie schon im Normalbetrieb radioaktive Abfälle hervorbringt, die auf Staatskosten gelagert werden müssen

 

 

Wie die Tabakindustrie ist die Atomindustrie nie um dreiste Lügen verlegen wenn es um neue Technologien geht. Man denke nur an den angeblich inhärent sicheren HTR in Hamm, der beim Eindringen von Luft in das Reaktordruckgefäß im größten Ballungsraum Europas ein Tschernobyl-ähnliches Ereignis samt Graphitbrand ausgelöst hätte. Dagegen sind LWR-GAUs wie in Fukushima lediglich  Störfälle.

Man denke an die Plutonium Brutreaktoren, die mit Natrium, einem extrem reaktiven Metall gekühlt werden, was bei Kontakt mit Wasser den Wärmetauscher bersten lässt....

 

 

 

 

vor 14 Minuten von reko:

Es geht nicht um reines Segeln sondern um Senkung der Treibstoffkosten wenn sich die Gelegenheit ergibt. Ein Kite ist nicht  so teuer und schnell nachgerüstet.

Motorsegeln, klingt nach the next Big Thing, sprich Kapitalvernichtung.

 

Man kann die Schiffe auch einfach langsamer fahren lassen, spart extrem viel Treibstoff, da der Energiebedarf von schnellen Frachtschiffen ca in der dritten Potenz mit der Geschwindigkeit wächst. Lohnt sich nicht, da das Schweröl zu billig ist.

Am 16.2.2021 um 22:11 von Cepha:

Es hat sehr gute Gründe, warum alle modernen Windräder seit einem Vierteljahrhundert genau so gebaut werden, wie sie gebaut werden.

 

Horizontalachse, 3 Rotorblätter, Luvläufer, so hoch wie möglich. Alle(!) anderen Konzepte haben in mindestens einem wesentlichen Punkt bei der Stromerzeugung zur Netzeinspeisung einen so dramatischen Nachteil, dass das einfach keinen Sinn ergibt, sowas zu bauen.

 

Nur bzgl der Drehrichtung hätte man sie auch anders herum drehend bauen können, aber das ändert man jetzt auch nicht mehr und ist eher Kleinkram.

 

Ein Windrad an einem Ballon(?) oder Drachen ist im Havariefall beim Absturz eine "Todesmaschine". Von der Optik ganz zu schweigen, das Hauptproblem der aktuellen Windräder ist ja nicht technischer Natur, sondern die Proteste dagegen.

 

 

Analog zu Autos, die nicht drei und auch nicht fünf Räder haben. Auch wenn das Fünfrad mit Wasserstoffantrieb the next Big Thing wäre. :D

 

Im Bereich der offshore Windkraft sind sie technischer Natur. Shell wird den Sektor aufgrund der Erfahrungen im Offshore-Öl-Bereich durchmodernisieren, denke ich.

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...