desesperado

Nachrichten, Kommentare, Prognosen

7,622 posts in this topic

Posted

vor 20 Minuten schrieb Sascha.:

Ich glaube ab 30% unterm vorherigen Höchststand spricht man von Korrektur.

Crash gibts keine Definition glaube ich.

 

Eigentlich sind Crashs aber auch nur eine Korrektur anscheinend zu weit gelaufener Aktienkurse.

 

Es gibt viele Definitionen

hier eine andere

 

dummy.PNG

 

30% minus wäre sicherlich mehr als "nur" eine Korrektur

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Minuten schrieb otto03:

 

Es gibt viele Definitionen

hier eine andere

 

dummy.PNG  1   5 kB

 

30% minus wäre sicherlich mehr als "nur" eine Korrektur

Das wäre ja bedeuten das der DAX momentan über seine Korrektur weit hinausgeschossen ist oder ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Spielt das für irgendetwas eine Rolle?

Ich vermute nicht. Sonst gäbe es irgendwo eine allgemeingültige Definition.

Korrektur, Crash, Baisse oder einfach nur Vola.

Ist doch egal. Entscheidend ist welche Strategie man verfolgt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Sascha.

Was wir auf jedenfall haben ist ein Abwärtstrend im DAX, der bald sein einjähriges Jubiläum feiert.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 14 Stunden schrieb Warlock:

Sind die Kursrückgänge der Prolog zum bzw. des nächsten Crashs?

 

Endläd sich nun die ganze Spannung aus den bestehenden Problemen? - Handelskrieg, die Verschuldung Chinas, wo keiner wirklich weiss was los ist, die nach wie vor bestehenden wirtschaftlichen Probleme in Südeuropa, die Strukturprobleme des Euro, uvm.

Das sind ja alles Faktoren, die auch bis jetzt schon bekannt waren und somit in den Kursen längst eingepreist sein sollten...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die USA und die Türkei haben anscheinend eine Einigung wegen dem Pastor erzielt.

Das könnte die Märkte heute vielleicht ein klitzekleines bisschen stützen, weil eine Baustelle weniger da ist,

und es Hoffnung gibt dass man sich auch in den anderen Problemfällen einigen könnte.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Wenn Ihr euch für short-Attacken auf niederländische, belgische, englische, französische, deutsche und italienische Aktien intressiert.
z. B. Wirecard 1,97%, Casino Guichard-Perrachon 11,81% (siehe Frankreich) 

http://www.shortsell.nl/universes/Duitsland

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

So kann's gehen:

 

Zitat

Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Grund für den Insolvenzantrag sind nicht ausreichend versicherte Verpflichtungen, die sich auf die Beschäftigungsverhältnisse auswirken. Arbeitsrechtliche Inhalte im Rahmen des Sanierungsverfahrens neu geregelt werden. Deutlicher schreibt es die Zeitung „Weser-Kurier“: Die Verbraucherzentrale habe Fehler in Arbeitsverträgen gemacht.

 

Die sollten sich mal beraten lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der Finanzminister will noch 2019 ein Gesetz zur Abschaffung der Abgeltungsteuer vorlegen .

Zukünftig sollen Kapitalerträge nach dem persönlichen Steuersatz besteuert werden .

Es wird einem wie immer schwerer gemacht für die Rente vorzusorgen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/solidaritaetszuschlag-scholz-will-noch-2019-gesetz-zur-abschaffung-vorlegen-a-1254777.html

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 5 Minuten schrieb Soba:

Der Finanzminister will noch 2019 ein Gesetz zur Abschaffung der Abgeltungsteuer vorlegen .

Zukünftig sollen Kapitalerträge nach dem persönlichen Steuersatz besteuert werden .

Es wird einem wie immer schwerer gemacht für die Rente vorzusorgen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/solidaritaetszuschlag-scholz-will-noch-2019-gesetz-zur-abschaffung-vorlegen-a-1254777.html

 

Im Koalitionsvertrag steht:

 

Zitat

Die Abgeltungsteuer auf Zinserträge wird mit der Etablierung des automatischen Informationsaustausches abgeschafft; Umgehungstatbestände werden wir verhindern.

 

Mit halbwegs sicheren Zinsanlagen kann man heutzutage sowieso nicht mehr für die Rente vorsorgen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden schrieb Soba:

Der Finanzminister will noch 2019 ein Gesetz zur Abschaffung der Abgeltungsteuer vorlegen .

Zukünftig sollen Kapitalerträge nach dem persönlichen Steuersatz besteuert werden .

Es wird einem wie immer schwerer gemacht für die Rente vorzusorgen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/solidaritaetszuschlag-scholz-will-noch-2019-gesetz-zur-abschaffung-vorlegen-a-1254777.html

Also unter dem Strich eine nicht unerhebliche Steuerausweitung um nicht von einer Erhöhung zu sprechen; wenn ich das richtig lese.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 3 Stunden schrieb Soba:

Der Finanzminister will noch 2019 ein Gesetz zur Abschaffung der Abgeltungsteuer vorlegen .

Zukünftig sollen Kapitalerträge nach dem persönlichen Steuersatz besteuert werden .

Es wird einem wie immer schwerer gemacht für die Rente vorzusorgen

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/solidaritaetszuschlag-scholz-will-noch-2019-gesetz-zur-abschaffung-vorlegen-a-1254777.html

Nicht nur für die Rente. Man arbeitet für immer mehr Menschen im System mit. Diese ständigen Wahlgeschenke haben uns schon in einen unfinanzierbaren Haushalt geführt. Die Top 10% Verdiener muss man ja inzwischen an der Ausreise hindern, wenn das so weiter laufen soll.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Minute schrieb Dividenden-Pirat:

Schon am Alter des Artikels kann man erahnen, wie wichtig der GroKo die Umsetzung dieses Punktes ist. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die Idee dahinter ist doch aber absolut nachvollziehbar, wenn man den Solidargedanken denkt,

Warum soll leistungsloses Einkommen geringer besteuert werden als Arbeitseinkommen ?

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 20 Minuten schrieb TaurusX:

Die Idee dahinter ist doch aber absolut nachvollziehbar, wenn man den Solidargedanken denkt,

Warum soll leistungsloses Einkommen geringer besteuert werden als Arbeitseinkommen ?

 

 

Nachvollziehbar vermutlich für alle, die weniger als 25% Steuern zahlen.

Im Ernst aus versteuertem Einkommen generiertes Geld wieder adäquat zu versteuern ist keine Geistige Leistung zur Schaffung von Gerechtigkeit sondern ausschließlich die Notwendigkeit einen sogenanntenm Sozialstaat finanzieren zu müssen, der kurz vor der Explosion steht.

Eines jedoch scheint vielen nicht klar zu sein, ein Großteil der Alten Säcke in diesem Forum wird sich freuen können, Rentner zahlen in den wenigsten Fällen mehr als 25% EK, das heißt, die bekommen mit der Einkommesnsteuererklärung Geld zurück.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Minuten schrieb Günter Paul:

Eines jedoch scheint vielen nicht klar zu sein, ein Großteil der Alten Säcke in diesem Forum wird sich freuen können, Rentner zahlen in den wenigsten Fällen mehr als 25% EK, das heißt, die bekommen mit der Einkommesnsteuererklärung Geld zurück.

Nur warum soll man sich da über die Änderung freuen? Das ist doch jetzt schon so, Stichwort Günstigerprüfung.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gerade eben schrieb skrause:

Nur warum soll man sich da über die Änderung freuen? Das ist doch jetzt schon so, Stichwort Günstigerprüfung.

:thumbsup:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 17 Minuten schrieb TaurusX:

Die Idee dahinter ist doch aber absolut nachvollziehbar, wenn man den Solidargedanken denkt,

Warum soll leistungsloses Einkommen geringer besteuert werden als Arbeitseinkommen ?

 

Eine Argumentation wäre folgende: die Auguren aus Berlin predigen seit Jahren dass man doch gefälligst privat vorsorgen solle. 1602€ Freibetrag sind schlicht lächerlich. 

Aber es gibt ja Workarounds: wenn die Abgeltungssteuer in der jetzigen Form abgelöst wird, lagere ich meinen Handel in eine GmbH aus

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 9 Minuten schrieb Günter Paul:

Nachvollziehbar vermutlich für alle, die weniger als 25% Steuern zahlen.

Ich zahle mehr als 25% Steuern und kann das Argument trotzdem nachvollziehen. Und nun?  (JFTR: natürlich hätte ich auch lieber, dass meine Zinserträge weiterhin nur mit 25% besteuert würden..., allerdings ärgern mich die 42% auf jede Mehrleistung an Arbeitsplatz doch gewaltig)

 

vor 9 Minuten schrieb Günter Paul:

Im Ernst aus versteuertem Einkommen generiertes Geld wieder adäquat zu versteuern

Es werden nur die Erträge, nicht jedoch das schon versteuerte Einkommen erneut besteuert.

 

vor 9 Minuten schrieb Günter Paul:

Eines jedoch scheint vielen nicht klar zu sein, ein Großteil der Alten Säcke in diesem Forum wird sich freuen können, Rentner zahlen in den wenigsten Fällen mehr als 25% EK, das heißt, die bekommen mit der Einkommesnsteuererklärung Geld zurück.

Ist schon heute so.

 

So, jetzt müsen wir aufpassen, dass es keine Politikdiskussion wird...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 13 Minuten schrieb skrause:

Nur warum soll man sich da über die Änderung freuen? Das ist doch jetzt schon so, Stichwort Günstigerprüfung.

 

Richtig allerdings nur für die Rentner, die eine Einkommenssteuererklärung abgeben und da gibt es etliche , die es nicht machen, aber grundsätzlich hast du Recht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Coucy

Vielleicht einen Tick off-topic, aber hier ist der Livestream zur Befragung von Cohen vor dem US-Kongress. Höre mit halbem Ohr zu. - Viel Melodrama, aber kann mir nicht vorstellen, dass sich das kurstechnisch irgendwie auswirkt. Wenn Cohen irgendeinen Hammer hätte, hätte er ihn schon gebracht. 

 

https://www.nytimes.com/interactive/2019/02/27/us/politics/michael-cohen-testimony.html?src=cohenHomepagePromo

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 7 Stunden schrieb Günter Paul:

 

Nachvollziehbar vermutlich für alle, die weniger als 25% Steuern zahlen.

Im Ernst aus versteuertem Einkommen generiertes Geld wieder adäquat zu versteuern ist keine Geistige Leistung zur Schaffung von Gerechtigkeit sondern ausschließlich die Notwendigkeit einen sogenanntenm Sozialstaat finanzieren zu müssen, der kurz vor der Explosion steht.

Eines jedoch scheint vielen nicht klar zu sein, ein Großteil der Alten Säcke in diesem Forum wird sich freuen können, Rentner zahlen in den wenigsten Fällen mehr als 25% EK, das heißt, die bekommen mit der Einkommesnsteuererklärung Geld zurück.

Und wie schon so oft hier der Hinweis, dass die 25% sich auf den Grenzsteuersatz beziehen... Diesen erreicht man schon bei 18000€ zvE, d.h. gerade mal mit 1500€ brutto p.M. - auch für Rentner nicht unerreichbar.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Brutto ist nur dann zvE wenn man keinerlei Werbungskosten oder Sonderausgaben (Vorsorgeaufwendungen, ggf Haftpflicht usw.) bzw außergewöhnliche Belastungen hat.

Eher unrealistisch.

 

Und dass ein- und derselbe Euro x-fach versteuert wird, ist hoffentlich keine neue Erkenntnis.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 20 Stunden schrieb chaosmaker85:

Aber es gibt ja Workarounds: wenn die Abgeltungssteuer in der jetzigen Form abgelöst wird, lagere ich meinen Handel in eine GmbH aus

Und wie soll das Steuern sparen? Wenn deine GmbH an der XY AG beteiligt ist und von denen Dividenden empfängt, dann hat die AG bereits ihren Jahresgewinn versteuern müssen und deine GmbH muss ihren Jahresgewinn (z. B. entstanden durch die Dividenden) ebenfalls versteuern. Deine Geschäftsführervergütung musst du wieder mit deiner EK-St. versteuern. Eine Gewinnausschüttung muss auch versteuert werden. Und eine Privatentnahme muss über einen Darlehnsvertrag fest gelegt werden, der somit auch steuerlich erfasst ist.

 

Am Ende wurde jeder EUR drei mal besteuert anstatt nur zwei mal.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now