Jump to content
BörsenSavvy

Deutsche Postbank Fdg Trust I EO-FLR Tr.Pref.Sec.04(10/Und.)

Recommended Posts

Diddi
Posted

Ja, diesen Paragraphen meinte ich.

Share this post


Link to post
freesteiler
Posted · Edited by freesteiler

Und da geht sie dahin, die Postbank:

Deutsche Bank trennt sich von Postbank-Mehrheit

Mal schauen, wie es weitergeht.

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted

Und da geht sie dahin, die Postbank:

Deutsche Bank trennt sich von Postbank-Mehrheit

Mal schauen, wie es weitergeht.

 

Hatte heute einen Artikel gelesen (leider nicht zur Hand), der meinte, dass

NOCH NICHT einmal die üblichen Verdächtigen Santander und BNP als Käufer genannt würden.

Im Raum steht auch "Verschenken" an die eigenen Aktionäre. In dem Fall geht

der Aktienkurs dann gleich gegen Süden.

 

Für den Bond ist das alles nicht gut. Ich sehe aber nicht, warum man jetzt kaufen müsste.

Echte LT2 der Erste Group bringen auch knapp 4%.

Share this post


Link to post
mobay1
Posted

Und da geht sie dahin, die Postbank:

Deutsche Bank trennt sich von Postbank-Mehrheit

Mal schauen, wie es weitergeht.

 

Hatte heute einen Artikel gelesen (leider nicht zur Hand), der meinte, dass

NOCH NICHT einmal die üblichen Verdächtigen Santander und BNP als Käufer genannt würden.

Im Raum steht auch "Verschenken" an die eigenen Aktionäre. In dem Fall geht

der Aktienkurs dann gleich gegen Süden.

 

Für den Bond ist das alles nicht gut. Ich sehe aber nicht, warum man jetzt kaufen müsste.

Echte LT2 der Erste Group bringen auch knapp 4%.

 

Wenn du sagst, es sind deiner Ansicht nach aktuell keine Kaufkurse - wo siehst du denn dann den fair value?

Du vergleichst es mit LT2 der Erste Group bei 4% ...aber das haben wir doch hier auch: 3.75% min Verzinsung plus option auf mehr falls sich die Kurve verändert... und da das ding ja auch jährlich kündbar ist finde ich einen Wert von 100% zum Eisntieg im momentanen Umfeld ok.

Klar 98% wären besser aber ich sehe nicht das das ding ohne neuen signifikanten news auf 90% fällt....

 

 

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted · Edited by Rubberduck

Ich kenne auch nur die wesentlichen Gedankengänge im BB. Dazu der kleine Prinz am 11.11. letzten Jahres.

 

 

... ja, die Postbank-TPS haben den gleichen Status wie LT2-Anleihen der Dt. Bank. Beide werden auch bei "normalen" Verlusten bedient. Nur bei existenzbedrohenden Verlusten kommt es zur Anwendung des Restrukturierungsgesetzes oder der zukünftigen EU-Verordnungen zur Banken-Sanierung oder -Abwicklung. Selbstverständlich werden Instrumente mit expliziter bail-in-Klausel vorrangig "geschlachtet", sodass Nachränge ohne bail-in-Klausel besser geschützt sind. Aber bevor der Steuerzahler zur Kasse gebeten wird, werden auch Nachränge ohne bail-in-Klausel "geschlachtet". Das Problem ist, dass der LT2-Status der Postbank-TPS zunächst in den USA eingeklagt werden muss. Denn aktuell werden die Postbank-TPS als AT1 bilanziert, obwohl es eigentlich LT2-Anleihen sind. Nachdem ich die DB-IR auf das Eurohypo-GS-Urteil hingewiesen hatte, bekam ich am 02.07.2013 folgende Antwort:Die Anleihebedingungen der (mittelbar) von der deutschen Postbank AG begebenen Trust Preferred Securities sind nach US-amerikanischem Recht erstellt. Wir sehen daher keine Bindungswirkung des BGH-Urteils vom 28. Mai 2013 und damit keine Grundlage zur Änderung der Bilanzierung oder aufsichtsrechtlichen Behandlung für diese Instrumente..

 

 

Der Status wäre also erstmal einzuklagen. Die PoBa dürfte sich bei Kündigungen

nach der eigenen Bilanzierung richten und nicht nach den Überlegungen Dritter.

 

Die LT2 der DeuBa DB7XJJ bringt akutell noch knapp 2,5%.

 

 

.. für die Bankenaufsicht existiert keine Postbank, sondern nur der Dt. Bank-Konzern. Alle Postbank-TPS ohne Kündigungsanreiz können ab 2022 zeitlich unbegrenzt als Ergänzungskapital des Dt. Bank-Konzerns verwendet werden ... siehe Link (Zeile "Post-transitional CRR rules", Eintrag "Tier 2"). Es gibt keinen Grund, "alte" EK-Instrumente von BuG-Töchtern regulatorisch anders zu behandeln als LT2-Anleihen der BuG-Mutter..

 

Ist im Zweifel also eher länger anrechenbar.

 

Klar 98% wären besser aber ich sehe nicht das das ding ohne neuen signifikanten news auf 90% fällt....

 

Das sehe ich auch so.

Share this post


Link to post
opalisII
Posted

Ich hol den Thread mal nach oben....

 

Das Tier lungert bei 55 % rum und Stuttgart meint, das der aktuelle Zinssatz bei unter 1% liegt.

 

Wurden an den letzten Terminen Zinsen gezahlt ?

 

Wie seht ihr die Chancen das das Ding irgendwann mal gecallt wird ?

Stibt die Hoffnung zuletzt ?

Share this post


Link to post
Flapomat
Posted

Habe für die Anleihe A0DEN7 ein Tenderangebot von 60,15% bekommen. Der aktuelle Kurs liegt aber bei 89% Geld. Kann mir jemand erklären, was der Unsinn soll?

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef

Das ist doch nichts Neues.

Dummenfang.

 

 

Edit:

Ist übrigens kein Tender, sondern ein "Abkaufangebot".

Die haben das auch (mindestens) noch für die A0D24Z 

rausgeschickt.

Ein paar Dumme werden sich schon finden, das lohnt sich für die Brüder.

Die Depotbank ist in diesen Fällen zur Weiterleitung verpflichtet.

 

Share this post


Link to post
RickDeckard
Posted

Die A0DHUM kann heute letztmals per Ende des Jahres (23.12.) gekündigt werden, korrekt?

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Davon steht noch nichts auf der Homepage, aber den Deutsche Bank Contingent Capital Trust V haben sie zum 30.12. gekündigt.

War nur in New York handelbar, ISIN: US25150L1089.

 

IR Deutsche Bank

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...