Jump to content
Woidfohra

Welcher Online-Broker ist der richtige?

Recommended Posts

kariya
Posted · Edited by kariya

Robo Advisors sind schlicht automatisierte Vermögensverwaltungen.

Ein Broker ist ein Makler, also jemand der zwischen Anleger und Börse steht, der vermittelt und das Wertpapierdepot führt.

 

Das Eine hat mit dem Anderen nichts gemein

Share this post


Link to post
ZehWeh
Posted

Robo Advisor sind im Prinzip aktive Fonds 2.0.

 

Vor allem die jungen Kleinsparer haben in den letzten Jahren die ETF Welt für sich entdeckt und lassen sich eben nicht mehr wie die älteren Generation vom freundlichen Sparkassenangestellten über den Tisch ziehen, indem sie sich teure Fonds andrehen lassen.

 

Das Problem ist, das die Banken an ETF's kaum etwas verdienen und hier kommen dann Robo Advisor ins Spiel. Die sind zwar nicht ganz so teuer wie aktive Fonds aber die Versprechungen sind ähnlich wie bei den aktiven Fonds, nämlich das KI gesteuert schnell auf veränderte Märkte reagiert werden kann. In den bisherigen Krisen konnten Robo Advisor aber noch nicht überzeugen. 

Auch bei der Portfolio Zusammenstellung wird wie ich finde eher auf Verwirrung gesetzt oder wieso braucht jemand, der monatlich 50€ spart 7-10 verschiedene ETF's wo ein World oder ACWI völlig ausreichen würde.

 

Auch wenn Robo Advisor mit etwa 1% Gebühr gegenüber aktiven Fonds günstig sind, sind sie in meinen Augen für Kleinsparer völlig unnötig und Kleinsparer sind genau die Zielgruppe.

 

 

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
Am 26.3.2022 um 09:48 von Neuneuneu:

Wo wir gerade dabei sind, ich habe nun erfahren, dass es auch sogenannte "Robo-Advisoren" wie Scalable Capital gibt. Kann mir jemand eventuell mal erklären, was der Unterschied zwischen solchen Robo-Advisoren wie Scalable Capital, solchen  Online-Brokern wie Smartbroker und richtigen Bank-Depots/Brokern ist?

Willst du grundsätzlich Geld für eine Vermögensverwaltung ausgeben? Dann gibt es für Kleinanleger entweder sehr teure Vermögensverwaltungen mit aktiven Investmentfonds oder etwas günstigere automatisierte Konzepte mit ETFs.

 

Letztlich musst du für dich entscheiden, ob du dir selbstverantwortliche Geldanlage [ein eigenes Depot] zutraust oder nicht.

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Hallo,

 

ich will mein Depot wechseln, bin aktuell bei Flatex und möchte nicht mehr die Strafzinsen zahlen. 

 

Habe kurz gegoogelt und Depotvergleiche angeschaut, bin jedoch noch unschlüssig. Kann mir jemand anhand von Erfahrungen was zu folgenden Brokern nennen?

 

  1. Smartbroker
  2. Trade Republic
  3. Scalable Capital

Sonstige Alternativen? Comdirect? Ing Diba? Consorsbank?

 

Handel eigentlich bis jetzt nur Aktien. Was dazu kommen könnte mal ETF's. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 15 Minuten von Vette:

Trade Republic

ich kaufe Aktien bei Trade Republic und bin zufrieden.

aber, es gibt aktuell zwei Sachen die mich etwas stören, aber nicht so sehr, um vom Leder zu ziehen. ;)

1. die Benachrichtigung bei Dividenden Eingang funktioniert nicht mehr. Habe sie angeschrieben, Antwort - wir schauen danach. Bin gespannt, was heraus kommt.

2. Verlusttöpfe werden angezeigt, aber die gezahlte KapEST nicht. Man muss per Mail anfragen und bekommt auch relativ schnell eine Antwort mit der entsprechenden € Summe. Hoffe, das da nochmal nachgearbeitet wird.

 

justTrade könnte man eigentlich auch noch empfehlen, wenn da nicht die Negativzinsen ab 0€ wären. Aktuell wird bis Juni und bis 5k€ nichts berechnet.

 

vor 22 Minuten von Vette:
  • Smartbroker
  • Scalable Capital

habe ich kein Depot, kann ich nichts zu sagen

 

vor 23 Minuten von Vette:

Sonstige Alternativen? Ing Diba?

Was dazu kommen könnte, ETFs.

wenn Du vor hast, ETF im Sparplan bis 1000€ pro Auftrag dauerhaft zu kaufen und ohne nach Aktionen zu schauen, bist Du hier genau richtig.

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted

Wenn der Wechselgrund Negativzinsen sind, solltest du sinnvollerweise sagen, wie viel Geld du deponieren willst.

Share this post


Link to post
Vette
Posted

@west263 danke für die Info :thumbsup:

 

 

Ein 5-stelliger Betrag liegt rum und wartet auf den richtigen Zeitpunkt. Bis ich vom Girokonto zu Flatex überweise ist oft ein interessanter Kurs wieder zu hoch - je nach welcher Uhrzeit ein bis zwei Tage dauert die Transaktion, eindeutig zu lang. 

 

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Hat jemand Erfahrung mit:

 

• Smartbroker

• Scalable Capital

 

? Danke.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 15 Stunden von Vette:

Ein 5-stelliger Betrag liegt rum und wartet auf den richtigen Zeitpunkt. Bis ich vom Girokonto zu Flatex überweise ist oft ein interessanter Kurs wieder zu hoch - je nach welcher Uhrzeit ein bis zwei Tage dauert die Transaktion, eindeutig zu lang. 

ich habe bei Flatex zwei ETF liegen und diese generieren 50% der angelegten Summe als verfügbares Volumen. Von daher gibt es so keinen Grund mehr, Geld vorab rüber zu schieben.

Wenn ich was kaufen möchte, nutze ich das erstmal. Danach wird sehr zeitnah das Konto bei Flatex ausgeglichen.

 

Share this post


Link to post
Vette
Posted

Du meinst den Dispo dann bei Flatex? 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 34 Minuten von Vette:

Du meinst den Dispo dann bei Flatex? 

sowas in der Art, kostet dann auch 0,5%. Deswegen auch der sehr sehr zeitnahe Ausgleich.

 

Ich mache heute Abend mal ein Foto von der letzten Abrechnung.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 22 Stunden von Vette:

Du meinst den Dispo dann bei Flatex? 

 

vor 21 Stunden von west263:

Ich mache heute Abend mal ein Foto von der letzten Abrechnung.

hatte gestern dann doch keine Lust mehr;), den Rechner anzuwerfen, dann heute, jetzt und hier

Mit den aufgelaufenen Gebühren kann ich gut leben. Muss kein Geld dauerhaft liegen haben, um handeln zu können und bin trotzdem flexibel.

 

Unbenannt.PNG.2437852a940d1da004bf0f11a0b58e9f.PNG

Share this post


Link to post
Vette
Posted
Am 9.4.2022 um 13:52 von west263:

ich habe bei Flatex zwei ETF liegen und diese generieren 50% der angelegten Summe als verfügbares Volumen. Von daher gibt es so keinen Grund mehr, Geld vorab rüber zu schieben.

Wenn ich was kaufen möchte, nutze ich das erstmal. Danach wird sehr zeitnah das Konto bei Flatex ausgeglichen.

 

 

Danke @west263 für deinen Tipp und für das Foto. Mit den geringen Gebühren kann man echt sehr gut leben.   :thumbsup: 

 

Das verfügbare Volumen, ist es das gleiche wie der Gesamtbeleihungswert der in meinem Aktiendepot angezeigt wird? 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 14 Minuten von Vette:

Das verfügbare Volumen, ist es das gleiche wie der Gesamtbeleihungswert der in meinem Aktiendepot angezeigt wird? 

genau so.

Mit meinen zwei ETF habe ich aktuell in Summe 12k und kann über 6k verfügen. Das ist für mich, in der Höhe, völlig ausreichend.

 

vor 22 Minuten von Vette:

Mit den geringen Gebühren kann man echt sehr gut leben.   :thumbsup: 

stimmt, man muss halt nur drauf achten, zeitnah das Konto auszugleichen. 

Share this post


Link to post
Joe32
Posted
Am 9.4.2022 um 13:41 von Vette:

 

Hat jemand Erfahrung mit:

 

• Smartbroker

• Scalable Capital

 

 

Bin bei beiden seit ca. 3/4 Jahr. Bis jetzt mit beiden zufrieden, wobei ich auch sagen muss, hatte bisher keine Probleme. 
 

Käufe, Verkäufe und Sparpläne soweit alles korrekt ausgeführt.

Share this post


Link to post
Vette
Posted · Edited by Vette

Hallo,

 

nach Recherche und Vergleich habe ich Depot's bei Trade Republic und Scalable Capital eröffnet.

 

Die Handelspreise verblüffen schon, finde ich sehr vorteilhaft wenn man einen Trade hat, wo kaum Gewinn anfällt, dann zehren die Kosten den Rest nicht auf. Aktuelles Beispiel diese Woche bei mir. Dienstag Tesla zu 850 € gekauft, gehofft auf eine schnelle Gegenreaktion mit 50 € Gewinn je Aktie. Dümpelte immer zwischen 800 und 860 € rum, somit heute für 857 € verkauft. 7 € Gewinn je Aktie ist in dem Fall fast nichts, aber wenn man (fast) kostenlos handeln kann, kommt dies bei solchen Trade's gerade recht. Bei SC habe ich mich für den Prime Broker (2,99 € / Monat] entschieden, einen Monat kann man den gratis testen. 

 

Bei Trade Republic sind die Eröffnungssachen etwas schlechter:

 

1. Videoverifikation durch einen MA der schlecht deutsch kann, was es nicht ganz einfach und zügig machte. Bei Scalable Capital geht es über die Deutsche Post App Postident - klappe deutlich schneller und einfacher.

 

2. Trade Republic bietet viele Möglichkeiten der Adress-Verifikation, aber vieles unter gewissen Fristen. Da ist z.B. eine Stromrechnung der letzten 3 Monate wertvoller ist als eine über 5 Jahre alte Meldebestätigung. Ich musste echt passende Dokumente suchen (Miete bei der Familie, daher Strom, Wasser in der Miete enthalten und keine direkte Abrechnung über einen Versorger, Internet kostenlos über's WLAN [was will man eigentlich mehr?]). Heutzutage bekommt man Kontoauszüge, monatliche Handyrechnung, etc... ja alles im E-Mail Format - was nicht gültig ist - finde ich total doof gemacht von TR. Es geht ja nur um eine verifizierte Adresse, da geht nicht mal der aktuelle Gebührenbescheid des Abfallwirtschaftbetriebes, oder ähnliches. Aber gut, heute morgen kurz eine neue Meldebestätigung am Rathaus geholt, dann ging es.

 

Aber dann war die Hürde geschafft und das Depot bei TR ist eröffnet, während es bei SC vermutlich am Montag eröffnet ist. Werde berichten. Wohlgemerkt beide zeitgleich registriert. 

 

 

Aktuelle Aktion bei TR: eine Aktie gibt es im Wert von bis 200 €, wenn man 100 € auf das Depot einzahlt. Laut App noch 2 Wochen gültig das Angebot. Freunde werben wird mit 50 € vergütet. Bei SC habe ich noch nichts gesehen. Den Depotübertrag von Flatex zu Trade Republic habe ich auch gleich veranlasst.

 

 

Werde berichten, wenn man der erste Trade von beiden Seiten durch ist.

Share this post


Link to post
nukin
Posted · Edited by nukin

Über welchen Broker kann man eigentlich am günstigsten Schweizer-Aktien kaufen? Geht in DE vermutlich ja nach wie vor OTC. Ich meine bei der Comdirect hatte ich zuletzt ca. 10€ Gebühr gezahlt. Schade dass weder Trade Republic noch Scalable Capital den Handel ermöglichen, obwohl die Schweizer Aktien sowohl über Lang & Schwarz als auch die Baader Bank gehandelt werden können.

Share this post


Link to post
lothar-hh
Posted
vor 53 Minuten von nukin:

Über welchen Broker kann man eigentlich am günstigsten Schweizer-Aktien kaufen? Geht in DE vermutlich ja nach wie vor OTC. Ich meine bei der Comdirect hatte ich zuletzt ca. 10€ Gebühr gezahlt. Schade dass weder Trade Republic noch Scalable Capital den Handel ermöglichen, obwohl die Schweizer Aktien sowohl über Lang & Schwarz als auch die Baader Bank gehandelt werden können.

ich handele sie über Smartbroker.

Share this post


Link to post
nukin
Posted
vor 4 Stunden von lothar-hh:

ich handele sie über Smartbroker.

Welche Gebühr fällt dafür an? 

Share this post


Link to post
lothar-hh
Posted
vor 16 Stunden von nukin:

Welche Gebühr fällt dafür an? 

siehe Preis-Leistungs-Verzeichnis Smartbroker

Share this post


Link to post
Vette
Posted
Am 29.4.2022 um 21:37 von Vette:

Aktuelle Aktion bei TR: eine Aktie gibt es im Wert von bis 200 €, wenn man 100 € auf das Depot einzahlt. Laut App noch 2 Wochen gültig das Angebot. Freunde werben wird mit 50 € vergütet. Bei SC habe ich noch nichts gesehen. Den Depotübertrag von Flatex zu Trade Republic habe ich auch gleich veranlasst.

 

Eine Daimler-Aktie gab es als Eröffnungsgeschenk, wurde gestern gebucht. Aber nur ein Anteil von 0,7535 in der Höhe von 46,80 €.

 

Dazu ist im Postfach ein Kauf-Dokument, schön und übersichtlich gemacht. 

 

Werde weiter berichten...

Share this post


Link to post
nukin
Posted
vor 3 Stunden von lothar-hh:

siehe Preis-Leistungs-Verzeichnis Smartbroker

HW1 20,00 

Share this post


Link to post
Vette
Posted
Am 29.4.2022 um 21:37 von Vette:

Aktuelle Aktion bei TR: eine Aktie gibt es im Wert von bis 200 €, wenn man 100 € auf das Depot einzahlt. Laut App noch 2 Wochen gültig das Angebot. Freunde werben wird mit 50 € vergütet. Bei SC habe ich noch nichts gesehen. Den Depotübertrag von Flatex zu Trade Republic habe ich auch gleich veranlasst.

 

Bekannter hat über mich am Montag Depot bei Trade Republic eröffnet, bekam heute seine Prämie: 0,0675 Anteile an einer Apple-Aktie ---> 10,20 € !!!

 

Das ist ein schlechter Witz!!!

 

tr.png.0ee2a19302175120b8c741f1ba34cb9f.png

Share this post


Link to post
Philiuss
Posted
vor 49 Minuten von Vette:

 

Bekannter hat über mich am Montag Depot bei Trade Republic eröffnet, bekam heute seine Prämie: 0,0675 Anteile an einer Apple-Aktie ---> 10,20 € !!!

 

Das ist ein schlechter Witz!!!

 

tr.png.0ee2a19302175120b8c741f1ba34cb9f.png

Trade Republic hat keinen Euro zu verlieren…

Share this post


Link to post
ZehWeh
Posted

Wo ist das Problem? Da steht "bis zu 200€" und in den Kundenbedingungen steht es auch deutlich erklärt, das es eben nicht garantiert 200€ sind, sondern zwischen 5€ und 200€.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...