Jump to content
Woidfohra

Welcher Online-Broker ist der richtige?

Recommended Posts

Cai Shen
Posted
Gerade eben von Cinquetti:

Für Anfänger ist ein Reseller schon ok.

Du kommst da später aber manchmal nur mit viel Aufwand wieder weg ... :-*

Share this post


Link to post
Cinquetti
Posted
Gerade eben von Cai Shen:

Du kommst da später aber manchmal nur mit viel Aufwand wieder weg ... :-*

Das waren damals 6 Monate Sperrfrist?

 

Das Thema wird wenn überhaupt, erst in 1-2 Jahren relevant für mich sein.

Ich bin in vielen Bereichen halt noch Anfänger und will z.B. jetzt mit Cash Secured Put's anfangen oder mal probieren den S&P 500 E-Mini-Future zu traden

Da wird der eine oder andere Support-Call noch notwendig sein ...

Share this post


Link to post
KonradKlix
Posted

Ich wollte kein neues Thema eröffnen, deswegen schreibe ich hier.

Was ist eurer Meinung nach der günstigste Broker, wenn man weder kauft noch verkauft und das Depot den Zweck hat, die Dividenden in Empfang zu nehmen.

Ein Großteil meines Depots liegt, vordergründig wegen des WP-Kredits, bei Smartbroker. Allerdings ärgere ich mich über 4 € Provision, die beim Verkauf von Bezugsrechten zwangsweise anfällt. Irgendeine Aktion passiert immer. Ein weiterer Faktor ist der Spread bei den Devisen.

Über die Neo-Broker spare ich an und übertrage dann regelmäßig an Smartbroker. ING, Consors, comdirect wurden mir zu teuer, obwohl letztere mit Vermittler Potential haben.

Also konkrete Frage:
Welcher deutsche Broker für Hold ohne Buy? ( Wenig Devisenspread, keine versteckten Gebühren)

Gruselig ist da übrigens MaxBlue - 20 Euro für Splits und andere oft vorkommende Ereignisse...

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted

Ich meine für nur hold zahlt man bei der ING Diba nix. 

Gebühren fallen bei Buy and Sell an. 

Meiner Meinung würde das eine gute Variante darstellen. 

 

Was die Diba halt nicht hat, sind außer dt. Handelsplätze. 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 10 Stunden von KonradKlix:

Allerdings ärgere ich mich über 4 € Provision

 

Warum denkst du, daß es eine Bank geben muß, die für dich Leistungen ohne jegliche Bezahlung erbringt? Arbeitest du auch ohne Lohn?

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 10 Stunden von KonradKlix:

Welcher deutsche Broker für Hold ohne Buy? ( Wenig Devisenspread, keine versteckten Gebühren)

Würde noch die DKB in den Ring werfen ... hat auch gute Sparplankonditionen, wenn man doch mal nachkaufen möchte.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 10 Minuten von hattifnatt:

Würde noch die DKB in den Ring werfen

 

Wenn ihm 4 Euro für Bezugsrechteverkauf zu viel ist, werden ihm ≥10 Euro (wie auch bei ING) kaum besser gefallen. :rolleyes:

Share this post


Link to post
KonradKlix
Posted
vor 13 Stunden von chirlu:

 

Warum denkst du, daß es eine Bank geben muß, die für dich Leistungen ohne jegliche Bezahlung erbringt? Arbeitest du auch ohne Lohn?

Polemik, dennoch möchte ich antworten. Wenn jemand für einen geringeren Lohn als ich die selbe Arbeit erledigen könnte, würde der Auftraggeber/Arbeitgeber diesen nehmen.

Genauso rational handle ich. Meine Miete zahlt sich durch die harte Einheit Geld, nicht durch ehrenwerte Ansätze im Umgang mit Banken.

vor 13 Stunden von chirlu:

 

Wenn ihm 4 Euro für Bezugsrechteverkauf zu viel ist, werden ihm ≥10 Euro (wie auch bei ING) kaum besser gefallen. :rolleyes:

Ja, die DIBA nimmt auch Geld für solche Kapitalereignisse. Ich streue breiter als viele Anleger, deswegen möchte ich auch kleine Beträge vermeiden, da sich solche Aktionen in meinem Depot häufig abspielen.

Solange Smartbroker noch einen guten Kredit anbietet, schlucke ich die Kröte. Vermutlich sind Neo-Broker irgendwann meine Wahl, wobei mir da - eventuell irrational - eine größere (und damit sichere?) DAB im Hintergrund besser gefällt als eine Baader. Das wäre mir auch bare Münze wert.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 25 Minuten von KonradKlix:

Polemik

 

Keine Polemik. Du fragst hier nach (noch) günstigeren Angeboten als Smartbroker, also gehst du offenbar davon aus, daß es die geben müsse. Und es interessiert mich, wieso du das denkst.

 

Wenn es eine Bank gäbe, die keinerlei Gebühren für Kapitalmaßnahmen und Ausschüttungen hätte, würde sie von dir exakt 0 Euro einnehmen; hätte aber Ausgaben. Daher wird es eine solche Bank nicht geben. Und falls doch, wegen einer Mischkalkulation („Es wird schon keiner nur zu uns übertragen und halten …“), dann wird sie dir irgendwann das Depot kündigen.

Share this post


Link to post
Cinquetti
Posted · Edited by Cinquetti
vor 15 Stunden von chirlu:

 

Warum denkst du, daß es eine Bank geben muß, die für dich Leistungen ohne jegliche Bezahlung erbringt? Arbeitest du auch ohne Lohn?

+1

 

Dem kann ich echt nur zustimmen.

Warum gibt es hier kein Like-Button im Forum?

 

Was den Handel mit Bezugsrechten angeht: 1€ bei TR:

https://assets.traderepublic.com/assets/files/2019-02-12_Preis_und_Leistungsverzeichnis.pdf

 

 

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 3 Minuten von Cinquetti:

Warum gibt es hier kein Like-Button im Forum?

in einer früheren Forumsversion wurde das mal hier probiert. 

 

Aber so wie bei vielen anderen Dingen, gibt es immer wieder welche, die solche Dinge falsch benutzen. Entweder bei dem kleinsten pers. Missverständnis überschwänglich negativ bewerten oder zuviel positiv. 

 

Von daher, wenn Du jemandem danken möchtest, schreib einen weiteren Beitrag, markiere den Nutzer und hinterlasse ein "Danke". Das ist völlig ok so und auch gern gesehen. 

Share this post


Link to post
KonradKlix
Posted
vor einer Stunde von chirlu:

 

Keine Polemik. Du fragst hier nach (noch) günstigeren Angeboten als Smartbroker, also gehst du offenbar davon aus, daß es die geben müsse. Und es interessiert mich, wieso du das denkst.

 

Wenn es eine Bank gäbe, die keinerlei Gebühren für Kapitalmaßnahmen und Ausschüttungen hätte, würde sie von dir exakt 0 Euro einnehmen; hätte aber Ausgaben. Daher wird es eine solche Bank nicht geben. Und falls doch, wegen einer Mischkalkulation („Es wird schon keiner nur zu uns übertragen und halten …“), dann wird sie dir irgendwann das Depot kündigen.

Wieso ich das denke?
Da der Markt hart umkämpft ist und ich als Kunde möchte davon profitieren. In den letzten Jahren hat sich der Preisdruck auf die Banken erhöht. Mein Vater hat noch Aktive Fonds mit Ausgabeaufschlag (heißt das so? die Gebühr am Anfang? Ich weiß es schon gar nicht mehr). per Telefon geordert - heutzutage absurd. Es kommt immer ein nächster Schritt, oder wer hätte die 0 € Tradinggebühren bei den Neobrokern vermutet?
Vielleicht kommt demnächst eine Bank, die sich auf "Hold" spezialisiert und keine Gebühren für Kapitalmaßnahmen nimmt und dann immer noch von dem Spread bei dem Umtausch der Dividende von USD in EUR verdient. Kunden gewinnen würde sie. Der Service wäre im Massengeschäft grottig aber auch nur einmalig notwendig bei Hold.

Mischkalkulation ist auch ok. Ich wechsle auch immer Internet- bzw. Stromanbieter. Je nachdem, wer mich gerade als Neukunde gewinnen möchte. Oder ich gehe zur Banken, die mir Depotübertragsprämien bieten. Davon geht dann etwas weg wegen deren grottiger Preisstruktur. Nach einem Jahr wieder ein Wechsel zum nächsten...einfaches Geld

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 1 Minute von KonradKlix:

Vielleicht kommt demnächst eine Bank, die sich auf "Hold" spezialisiert und keine Gebühren für Kapitalmaßnahmen nimmt und dann immer noch von dem Spread bei dem Umtausch der Dividende von USD in EUR verdient.

 

Dann würdest du natürlich nur deine europäischen Aktien dorthin verschieben. o:)

 

vor 2 Minuten von KonradKlix:

Oder ich gehe zur Banken, die mir Depotübertragsprämien bieten. (…) Nach einem Jahr wieder ein Wechsel zum nächsten...einfaches Geld

 

Und in dreißig Jahren, wenn du dann doch mal was verkaufst, stellst du fest, daß sich irgendwo zwischen dem siebzehnten und dem zwanzigsten Übertrag ein Fehler in die Steuerdaten eingeschlichen haben muß und du leider auch bei ein paar Zwischendurch-Banken vergessen hattest, alle Belege dauerhaft zu archivieren. :-*

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted · Edited by B.Axelrod
vor 4 Stunden von KonradKlix:

Mischkalkulation ist auch ok. Ich wechsle auch immer Internet- bzw. Stromanbieter. Je nachdem, wer mich gerade als Neukunde gewinnen möchte. Oder ich gehe zur Banken, die mir Depotübertragsprämien bieten. Davon geht dann etwas weg wegen deren grottiger Preisstruktur. Nach einem Jahr wieder ein Wechsel zum nächsten...einfaches Geld

Kann man sicher alles machen mit wechseln.

Aber solche Hopper werden auch eines Tages als Kunden mal abgelehnt.

Das ist bei Strom nicht anders, als bei Banken.

Besonders, wenn es am Kunden bisher nichts zu verdienen gab oder sogar drauf gelegt wurde.

 

Banken sind aber mittlerweile so schlau und haben ihre Prämien deutlich eingedampft.´,

wenn nicht gar eingestampft.

Einige prämienfreundliche Strombuden sind ja mittlerweile insolvent.

Ich bin mit meinen Dienstleistern zufrieden- warum sollte ich für ein paar Hunderter wechseln?

Billig-Broker, die an Stresstagen nicht erreichbar sind und deren IT mit der heißen Nadel gestrickt beim Kunden reift?

Da kann kostenlos auch mal sehr teuer werden.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...