AachenMünchener / DVAG - Die Wunschpolice

929 posts in this topic

Posted · Edited by Nomex

danke für deine Antwort!

 

 

Naja, die Hausrat- und Glas brauch ich wegen dem doofen Mietvertrag den ich habe. Das ist auch erstmal zweitrangig.

 

 

Brauch ich mir also gar nicht erst ausrechnen was ich schon alles einbezahlt habe (ist ja schon ein ziemlich großer Batzen) und was ich zurückbekommen würde, oder?

 

 

Die Freistellung schick ich dann wohl am besten per Einschrieben direkt an die AA...

Share this post


Link to post

Posted · Edited by jogo08

Einschreiben muß nicht unbedingt sein, die werden sich auf jeden Fall bei dir melden und nach den Gründen fragen. Gleichzeitig werden sich dich auf die zahlreichen Nachteile hinweisen die du mit der Freistellung eingehst. Sie wollen dich eben an der Angel behalten. Du solltest am besten garnicht darauf reagieren, Hauptsache sie bestätigen deine Freistellung.

 

Wenn du sicher gehen willst, das dein Schreiben auch ankommt, must du ein Einschreiben mit Rückschein schicken, ist aber normalerweise nicht unbedingt nötig.

 

Das mit dem ausrechnen würde ich mir an deiner Stelle auch schenken, du must wissen, das in den ersten Jahren die Beiträge zur Risikorückstellung und Provisionszahlung verwendet werden, daher ist der Sparanteil am Anfang auch sehr gering, wie hoch hängt von der Versicherung ab. Du kannst ja mal nach dem Momentanwert fragen, meist wird die Info aber erst ab dem dritten Versicherungsjahr gegeben.

 

Nebenbei, wieso must du für eine Mietwohnung eine Glasbruchversicherung haben?

Share this post


Link to post

Posted

...

Nebenbei, wieso must du für eine Mietwohnung eine Glasbruchversicherung haben?

 

 

Das habe ich mich auch schon gefragt. Steht aber so im Mietvertrag. Hätte mich damals mal um so manches intensiver kümmern sollen. :'(

 

Hab mal grade ausgerechnet was ich in die ganzen Verträge eingezahlt habe: Sind über 4 TEUR. :(

Share this post


Link to post

Posted

'Ne Menge Geld, aber besser jetzt einen Schlußstrich ziehen, als dauerhaft in teure Versicherungen einzahlen.

 

Zum Glück bist du aber in dieses Forum geraten, hier wird dir mit den meisten Gelddingen geholfen, also nur Mut, lies dich durchs Forum und wenn du nichts Passendes findest, frag ruhig, aber erstmal die Suchfunktion benutzen! :thumbsup:

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nomex

'Ne Menge Geld, aber besser jetzt einen Schlußstrich ziehen, als dauerhaft in teure Versicherungen einzahlen.

 

Zum Glück bist du aber in dieses Forum geraten, hier wird dir mit den meisten Gelddingen geholfen, also nur Mut, lies dich durchs Forum und wenn du nichts Passendes findest, frag ruhig, aber erstmal die Suchfunktion benutzen! :thumbsup:

 

Ja, und vielleicht gibts im Alter ja doch noch den ein oder anderen EUR aus den AM-Versicherungen. *oink* Kündigungen hab ich schon alle ferig. Werde die Hausrat und Glas auch gleich kündigen. Da findet sich sicher was besseres oder zumindest gleichwertiges.

 

Auf jedenfall schon mal vielen Dank soweit!

 

 

Greetings!

Nmx

Share this post


Link to post

Posted

Nomex, Kopf hoch. Lehrgeld haben wir alle schon auf irgendeinem Pflaster bezahlt.

Auch wenn 4.000Euro eine Menge Geld sind, bist du erst 23 und hast noch alle Möglichkeiten einiges besser zu machen.

Viele merken es erst Jahrzehnte später.

 

Der Vertreter wird dir vielleicht tatsächlich energisch auf dien Pelle rücken. Das liegt vornehmlich daran, das wenn du deine Versicherungen kündigst, er evtl. Teile seiner Provisionen rückwirkend storniert bekommt. Je nachdem, wie lange das Ding schon läuft.

 

Aber schonmal ein Strukkikunde weniger. Bleiben also nur noch ca. 23.499.999 Seelen zu retten.

Share this post


Link to post

Posted

Ernsthaft ?

Share this post


Link to post

Posted

Ernsthaft ?

 

Was? :)

Share this post


Link to post

Posted

Ob es wirklich ca 25 Mio Strukturvertriebskunden gibt.

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Elvis77

Ne, war geraten und ist auch stark übertrieben.

Aber es sind dennoch enorm hohe Zahlen.

Die DVAG hat rund 4 Mio Kunden bei 33.522 "Beratern"

Ihr Anteil alleine an den Riesterrenten liegt bei über 11%

 

Der AWD hat rund 2Millionen Kunden mit 6.000 "Beratern".

 

MLP hat 700.000Kunden. Es sind zwar wenige, aber hier macht auch jeder Berater im Durchschnitt wegen der spezialisierung auf Akademiker über 40.000Euro Umsatz mit 2600 "Beratern". Natürlich trotzdem zu wenig für die zum Leben, aber für Strukkiberater ist der Durchschnittumsatz bei MLP sehr hoch.

 

Andere Große Player die irgendwo dazwischen liegen, wie z.B. OVB, HMI oder Tectis sind keine AGs und veröffentlichen diese Zahlen daher nicht.

Dazu kommt noch ein Heer kleinerer Strukkibuden die aber in der Regel nur regional arbeiten, dort aber häufig stark sind.

Share this post


Link to post

Posted

Verwirrt Nomex nicht mit dem OT, der ist gebeutelt genug. ;)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Elvis77

Verwirrt Nomex nicht...

 

*Predigermodus ON*

Verwirrt war das verirrte Schäflein, bevor er diese heiligen Hallen betrat und vom Nektar der Erkenntnis kostete. Nunmehr ist er geistig klarer als jemals zuvor.

*Predigermodus OFF*

 

Amen

Share this post


Link to post

Posted

Boah :lol:

Share this post


Link to post

Posted

Hi Nomex,

 

hast du einen Riester-Vertrag dabei? Oder sind das alles Versicherungen ohne staatliche Zulagen?

 

MfG

Share this post


Link to post

Posted · Edited by Nomex

Hi Nomex,

 

hast du einen Riester-Vertrag dabei? Oder sind das alles Versicherungen ohne staatliche Zulagen?

 

MfG

 

Hi Shorty!

 

Also Vertrag Nr. 3 nennt sich Privat-RENTE mit Garantie, ist ein Riester-Vertrag bei dem der DWS Vermögensbildungsfonds I gekauft wird.

 

Abrechnung für 2006:

Gebildetes Kapital zum 31.12.2005: EUR 24,77

Eigenbeiträge: + EUR 678,12

Zugeflossene staatliche Zulagen: + EUR 5,95

Rechnungsmäßige Zinsen: + EUR 13,08

Anteilige Abschlusskosten: - EUR 102,03

Verwaltungskosten für die Vertragsführung: - EUR 138,60

Gebildetes Kapital zum 31.12.2006: = EUR 481,29

 

Vertrag wurde im Dezember 2005 abgeschlossen, weil sich da ja diese Sache mit gleichstellung von Männern und Frauen geändert hatte. Irgendwie finde ich die Zulagen zu niedrige und die Verwaltungskosten zu hoch. Das kann ich doch selber besser und billiger, oder? Fallen halt die 3 % weg, aber die hol ich ja locker wieder raus (ist dann ja glaub nur 1 % weniger wenn ich das richtig im Kopf habe).

 

 

 

Ich habe auch noch eine paar Frage an Euch:

 

Die beiden Wunschpolicen heissen genau:

 

DIE WUNSCHPOLICE



Fondsgebundene Rentenversicherung mit aufgeschobener lebenslanger Rentenzahlung und Kapitalwahlrecht, mit Kapitalleistung bei Tod vor Ablauf der Aufschubzeit und garantierter Mindeslaufzeit der Rente

mit

abgekürzter Beitragszahlung

Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

planmäßiger Erhöhung nach dem Dynamikplan

 

Also sind beides die gleichen Verträge (Aufteilung der Anlagebeträge: DWS FlexPension 100%). Bei beiden bin ich bis zum 30.09.2040 bei der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZV) von der Beitragszahlung befreit (läuft dann noch 30.09.2049). Bei einem Vertrag steht in der Police "monatliche Berufsunfähigkeitsrente: EUR 500". Bei dem anderen steht da gar nix. Hö?

 

So, was passiert denn nun wenn ich die WUNSCHPOLICEN freistelle mit

 

a ) der Rentenversicherung

b ) der BUZV?

 

Also bei a ) kann ich mir noch selber herleiten, dass die Versicherungen dann nur noch von Zinseszinseffekten leben. Aber was passiert mit dem Versicherungsschutz aus b ).

 

Sollte ich vielleicht nicht doch lieber erstmal die Rückkaufswerte der Riester + Wunschpolicen erfragen, bevor ich die Freistellung beantrage? Im übrigen können die Wunschpolicen erst Beitragsfrei gestellt werden, wenn der Rückkaufswert mind. EUR 1.000,00 beträgt...

 

 

 

Ne Menge fragen, aber das sind noch die offenen Punkte über die ich mir heute Nacht gedanken gemacht habe.

 

 

Greetings!

Nmx

Share this post


Link to post

Posted

Kündigungen hab ich schon alle ferig.

Aber alle per Einschreiben versenden!

Share this post


Link to post

Posted · Edited by rolasys

also bevor ich jetzt alles kündige würde ich mit den ganzen Kram mal zu einer Verbraucherzentrale gehen.

(ist aber nur meine Meinung...) raus gehen würde ich da aber prinzipiell auch

Share this post


Link to post

Posted

also bevor ich jetzt alles kündige würde ich mit den ganzen Kram mal zu einer Verbraucherzentrale gehen.

(ist aber nur meine Meinung...) raus gehen würde ich da aber prinzipiell auch

 

 

Aus welchem Grund?

Share this post


Link to post

Posted

Nomex, eines noch:

 

200 EUR/Monat sind definitiv nicht zu viel. Was Du willst ist Zinseszins und das funktioniert umso besser je mehr Geld von Anfang an verzinst wird. Wenn Du gut verdienst, versuche pro Monat mehr zu sparen. 500... 1000... dann gehts vorwaerts. Sieh das nicht als "Kosten". Es sind keine Kosten. Du behaellst ja nur das Geld was Du schon eingenommen hast....

 

(natuerlich nicht in solche Vertrage... aber das ist dir ja schon klar jetzt...)

Share this post


Link to post

Posted · Edited by rolasys

Aus welchem Grund?

 

weil die dich unabhängig beraten und auch auf deine persönliche Situation eingehen können.

 

Beispielsweise ist ja eine BU nicht verkehrt. Ob deine Police jetzt besser gekündigt werden sollte oder doch nicht, wäre z.B. eine Frage die sich mir stellen würde. Auch gehen sie auf Fragen oder Randpunkte ein, die einem selber nicht so klar sind bzw. woran man nicht gleich denkt (einem erst im Gespräch kommen). Auf jeden Fall würde es nicht schaden eine externe unabhängige Meinung einzuholen. Und da sind die Verbraucherzentralen eine gute Adresse.

 

(keine Ahnung was das so kosten würde, aber die 100 oder 150,- wären mir das Wert)

Share this post


Link to post

Posted

Die BU ist bei der Wunschpolice integriert...

Share this post


Link to post

Posted

ja eben drum

Share this post


Link to post

Posted · Edited by shorty

hi nomex,

 

dann würde ich vertrag nr. 3 nicht kündigen sondern einfach den anbieter wechsel. genau die gleiche riester versicherung bei der aachen münchener hatte ich auch, und nun habe ich den riester-fondssparplan DWS Top Rente Dynamik - wenn du also weiter riestern willst würde ich das machen statt zu kündigen, denn dann bekommst du nur dein eingezahltes kapital raus--die zulagen gehen zurück. beim wechsel geht dein gesamtes guthaben (abzüglich 50-80 euro wechselgebühr) in die top rente....die dws top rente dynamik ist klasse bisher rund 9% p.a. viel mehr als bei jeder sch***versicherung- quasi wie ein eigener fondssparplan-du zahlst nur eine depotgebühr (15 euro p.a.) den AA von 2,1 % (nach 50% rabatt fragen) und die fondsgebühr von momentan 1,3%---wenn du das selber angehst kannst du zwar den AA und die depotgebühr sparen, bekommst aber keine zulagen. dein geld geht dann komplett incl. zulagen in 5 top fonds der dws (Vermögensbildungsfonds, Top 50 Asien, Top Dividende, select Invest--die ersten 3 fonds werden hier auch sehr gern empfohlen).........ist also von den kosten her mit keiner riester-rentenversicherung zu vergleichen.....du kannst auch flexibel die beiträge aussetzen, erhöhen, verringern...aber lass dir wenn keine riester-rente-PREMIUM andrehen weil viel zu teuer

 

https://www.dws-direkt.de/dsp/dyn/anlageber...rge_riester.jsp

 

die anderen beiden verträge würde ich auf beitragsfreistellung überprüfen, aber ich denke das wird schwierig, aber per telefon anfragen würd ich trotzdem--ansonsten würd ich wirklich überlegen zu kündigen. ich hatte früher auch eine Kapitallebensverswicherung mit BU drin...hab ich auch aufgelöst-die BU wird dann zum kündigungstermin ebenfalls gekündigt-musst dir dann also was neues suchen

 

 

@ rolasys: er brauch sicherlich kein geld f. die verbraucherzentrale verschwenden um zu fragen ob die rentenversicherung mit bu vielleicht zu behalten wäre, weil das einfach quatsch ist....weg mit dem kram - ggf. beitragsfrei - und eine alleinige BU - Geld anlegen kann er dann woanders - unabhängig von versicherungen

Share this post


Link to post

Posted

Hi!

 

Habe grade mit der Aachen Münchener telefoniert.

 

Die beiden Wunschplicen können NICHT freigestellt werden und haben KEINEN Rückkaufswert. Ergo muss ich die wohl Kündigen und kann das Geld abschreiben.

 

Den Riestervertrag kann man freistellen lassen. Soll ich den jetzt übertragen oder freistellen lassen? Das ist noch die große Frage.

 

 

Aus der Hausrat- und Glas kommt man natürlich auch ncith raus, die läuft noch bis 2010 oder so. Schöner Mist.

Share this post


Link to post

Posted

Hi!

 

Mein Gott, was sind denn das für Knebelverträge?

Ich verfolge dein Problem jetzt schon die ganze Zeit mit und bin wirklich heilfroh, dass ich noch nichts in die Richtung unterschrieben habe.

Früher haben mich meine Finanzen überhaupt nicht interessiert und ich habe unterschrieben was mir mein Bankberater vorgelegt hat. Das waren bis auf zwei schlecht verzinste Bausparverträge und Festgelder nichts.

Beim letzten Gespräch, als die Dame mir eine Riesterprodukt andrehen wollte, (obwohl ich Student bin) habe ich schon vom Bauchgefühl her abgeblockt, weil sie gar so darauf gedrängt hat....

 

Ich glaube bei dir hilft wirklich nur "Lieber ein Ende mit Schrecken, als Schrecken ohne Ende"

Mein Beileid, für das verlorene Geld :(

 

Grüße,

 

Flasher

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now