Jump to content
ICE

AachenMünchener / DVAG - Die Wunschpolice

Recommended Posts

Nomex
Posted · Edited by Nomex

Danke, aber bin ja auch selber schuld.

 

 

Ich kann die Riester-Anteile ja auch auf einen Fonds-Sparplan (DWS Top Rente Dynamik) übertragen und dann einfach nix mehr einzahlen. Würde das gehen?

Share this post


Link to post
Kristian
Posted
Danke, aber bin ja auch selber schuld.

Ich kann die Riester-Anteile ja auch auf einen Fonds-Sparplan (DWS Top Rente Dynamik) übertragen und dann einfach nix mehr einzahlen. Würde das gehen?

 

 

Na klar geht das, einfach zuerst den neuen Vertrag abschließen, und sobald du von DWS die Vertragsdaten hast, Kündigungsschreiben an den alten Verein:

 

"Hiermit kündige ich meinen Riestervertrag Nr....... per sofort, und bitte um Übertragung des bestehenden Guthabens incl. der Zulagen auf den Riestervertrag Nr. ................... bei der DWS Investment..... usw.

Mfg"

So in der Art..... ^^

Je nachdem, wo du den neuen Vertrag abschließt, gibt es zwischen 50% und 80% Rabatt auf den Ausgabeaufschlag der Fonds, und um den Kündigungs- bzw. Übertragungskram brauchst du dich auch nicht zu kümmern.

 

Gruß, Kristian

Share this post


Link to post
Nomex
Posted

Hi!

 

Danke für die Hilfe!

 

 

Also die Kündigungen für die Wunschpolicen habe ich denen heute morgen per Fax und dann per Einschreiben geschickt.

 

 

Mit der Riesterrente werde ich das dann so machen. Dann verlier ich nur die Gebühr für die Übertragung, und nicht soviel wie wenn ich den Rückkaufswert bekommen würde. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Starship
Posted

Ich würde aber auch noch darauf achten dass du einen Dauerzulagenantrag stellst und der Anbieter sollte zertifiziert sein.

 

Starship

Share this post


Link to post
shorty
Posted · Edited by shorty

is ganz einfach nomex....bei der dws anrufen und sagen das du zur dws wechseln willst und schon eine riester-versicherung hast, 50% rabatt auf den AA nicht vergessen

und dann die dame der dws am telefon fragen wie du den anbieterwechsel machen sollst....brauchst eigentlich nur an die Aachen münchener schreiben das du den anbieter wechseln willst und der vertrag dorthin übertragen werden soll (nicht kündigen und auflösen sondern ÜBERTRAGEN zur DWS)...das musst du extra mit reinschreiben, die von der AM sind nämlich ziemlich dämlich

Share this post


Link to post
Nomex
Posted

Hab jetzt grade in nem anderen Thread gelesen, das man die DWS-Riester-Geschichte besser über www.fonds-for-less.de oder "postbankberater" (the who?) machen sollte, weil man da keine Depotgebühren zahlt.

 

Gibt es da generelle Meinungen zu? Hört sich bei www.fonds-for-less.de en bisschen umständlich an, dass ich denen immer die Belastung der Depotgebühren faxen muss und dann bekomm ich das Geld zurück...aber wenn man dem Angebot vertrauen kann (kenn mich da ja nicht so aus, und will nur ungern wieder einen Fehler machen).

Share this post


Link to post
Starship
Posted

@nomex

 

du solltest dich aber schon mal für eins entscheiden. Lesen wirst du immer etwas anderes und ständig was neues. Dann sind wir mit Tips noch in 5 Jahren dran.

 

Starship

Share this post


Link to post
shorty
Posted · Edited by shorty

wenn du meinst es lohnt sich f. 15 euro den erwähnten umstand zu machen, dann tu es einfach---wenn nicht dann schließ bei der dws direkt ab- 50% rabatt auf den AA bekommst du dort auch--wer weiß ob das fonds for less angebot kein kunden-lock-angebot ist und du in 3-4 jahren trotzdem depotgebühren zahlst, vielleich sogar höhere----denk immer dran das die leute nix zu verschenken haben. "die wollen alle nur unser bestes, unser geld" :) (wie meine mutter immer sagt)

Share this post


Link to post
Nomex
Posted

@Starship

Bin ja auch bei Entscheidungsfindung.

 

Und Shorty hat eigentlich genau das geschrieben, was meine befürchtung ist. ;) Von daher...

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77
----denk immer dran das die leute nix zu verschenken haben. "die wollen alle nur unser bestes, unser geld" :) (wie meine mutter immer sagt)

 

Bleibt wohl immer wahr.

Dabei haben Finanzvermittler und Kunde ja die gleichen Ziele.

Ne fette Rente, ein schönes Häuschen und vielleicht noch nen Porsche.

Und beide wollen das dies derselbe Euro ermöglichen soll. :D

 

Es ist ein Verteilungskampf des Anlegers mit der Finanzindustrie.

Share this post


Link to post
Kristian
Posted
wer weiß ob das fonds for less angebot kein kunden-lock-angebot ist und du in 3-4 jahren trotzdem depotgebühren zahlst, vielleich sogar höhere----denk immer dran das die leute nix zu verschenken haben. "die wollen alle nur unser bestes, unser geld" :) (wie meine mutter immer sagt)

 

Natürlich sind das "Kunden-Lock-Angebote"... Warum sollte sonst jemand auf Geld für seine Arbeit verzichten?

 

Trotzdem kann es nicht sein, dass jemand nach ein paar Jahren "vielleicht sogar höhere" Depotgebühren zahlt. Zum einen werden die Gebühren von DWS festgelegt, und nicht vom Vermittler, zum anderen steht es jedem frei, jederzeit den Vermittler wieder zu wechseln.

 

Gruß, Kristian

Share this post


Link to post
Nomex
Posted · Edited by Nomex

Bin ja grade dabei mich von der AM zu lösen. Da ich dort auch einen Riester-Vertrag habe, in den ich auch schon über TEUR 1 eingezahlt habe, hatte ich mir folgendes Gedacht:

 

Anstatt den Vertrag zu kündigen (was wohl das teuerste wäre) oder beitragsfrei zu stellen, will ich die Anteile an die DWS übertragen, indem ich dort ein Depot eröffne und mir die Riesteranteile von der AM in den Fondssparplan bei der DWS (DWS Top Rente Dynamik) übertragen lasse.

Ist das ein guter Plan, und, falls ja, funktioniert das so?

 

Weil der Fondssparlan hätte halt den Vorteil, dass ich nur eine geringe Depotgebühr zahle und auch eigentlich gar nix mehr sparen muss. Die jährliche Rendite sollte doch die Depotgebühren verdienen, oder?

 

Oder sollte ich da einen Denkfehler drinne haben?

 

 

EDIT: Oder kann ich auch bei ebase oder sonstigen Fondsvermittlern weiterriestern? :rolleyes:

Share this post


Link to post
shorty
Posted

hey--ein leidensgenosse :)

 

ich hatte auch den riester mist bei der AM und habe mein Geld zu DWS übertragen in die Top Rente Dynamik...dort fallen ja ausser 15 Depotgebühren p.a., 2% AA und die Standard-Fondsgebühr (1,3%) keine weiteren kosten an wie Provision, Abschlußkosten und weiß der Kuckuck was noch......so wie du das vor hast funktioniert es bestens :)

 

So hab ich es gemacht:

 

Hab mich von der DWS anrufen lassen ;) und die Sachlage erklärt (wg. Anbieterwechsel u.s.w) , dann den Vertrag gemacht, ein Kündigungsschreiben an die AM geschickt mit der Info das ich den Anbieter wechseln werde und mein gesamtes Guthaben an die DWS übertragen werden soll (also nicht auflösen, sondern übertragen--das muss man denen 3 mal sagen) :) das dauert dann etwas und irgendwann kriegst du bestätigungen und den auftrag den versicherungsschein der AM-Police an die AM zu schicken. Fertig. Allerdings wird deinem Riester-Guthaben eine Gebühr entnommen für den Wechsel, bei mir waren es 90 !! :( naja - das war es aber wert. besser als 30 jahre in deka-gurken-fonds einzuzahlen und ordentlich gebühren abzudrücken

Share this post


Link to post
Nomex
Posted
hey--ein leidensgenosse :)

 

ich hatte auch den riester mist bei der AM und habe mein Geld zu DWS übertragen in die Top Rente Dynamik...dort fallen ja ausser 15 Depotgebühren p.a., 2% AA und die Standard-Fondsgebühr (1,3%) keine weiteren kosten an wie Provision, Abschlußkosten und weiß der Kuckuck was noch......so wie du das vor hast funktioniert es bestens :)

 

So hab ich es gemacht:

 

Hab mich von der DWS anrufen lassen ;) und die Sachlage erklärt (wg. Anbieterwechsel u.s.w) , dann den Vertrag gemacht, ein Kündigungsschreiben an die AM geschickt mit der Info das ich den Anbieter wechseln werde und mein gesamtes Guthaben an die DWS übertragen werden soll (also nicht auflösen, sondern übertragen--das muss man denen 3 mal sagen) :) das dauert dann etwas und irgendwann kriegst du bestätigungen und den auftrag den versicherungsschein der AM-Police an die AM zu schicken. Fertig. Allerdings wird deinem Riester-Guthaben eine Gebühr entnommen für den Wechsel, bei mir waren es 90 !! :( naja - das war es aber wert. besser als 30 jahre in deka-gurken-fonds einzuzahlen und ordentlich gebühren abzudrücken

 

Bei ebase kann man das aber nicht machen, oder? Muss man direkt zur DWS gehen? Nur so zur Sicherheit. Weil ein Depot bei ebase werde ich mir auf jedenfall noch aufmachen...

Share this post


Link to post
shorty
Posted · Edited by shorty

gute frage - ich glaub nicht. aber wozu auch? bei der dws direkt kriegst du deine 50% auf den AA (unbedingt anfragen und drauf bestehen :) ) also wozu der ganze umstand und noch einen vermittler dazwischen schalten?

 

Dein ebase depot kannst du ja für deine eigenen sparpläne nutzen

Share this post


Link to post
Nomex
Posted

dann könnte ich mir die EUR 15 Depotgebühren bei der DWS sparen. ;)

Share this post


Link to post
shorty
Posted

aber dazu stand ja schon weiter oben was---wieso sollen die dir geld schenken ? :) vielleicht kriegst du 1. jahr das depot umsonst und danach kostet es auch geld--mit dem unterschied das sie dich als kunden bekommen haben und irgendwie an dir verdienen passiv o. aktiv

Share this post


Link to post
Nomex
Posted

hab grade mal bei ein paar vermittlern geschaut wg. DWS TopRente. Also man bekommt halt den Rabatt auf den AA (50 %), aber letztendlich hat man doch das Depot bei der DWS. Von daher kann ichs auch gleich über die DWS-Direkt machen. Wenn ich die 50 % Rabatt auf den AA bekommen sollte.

Share this post


Link to post
shorty
Posted

eben--sag ich ja :)

Share this post


Link to post
Nomex
Posted

Sehr nett die Jungs da. :)

 

Naja, also die 50 % Rabatt bekommt jeder. Zumindest so lange die Aktion noch läuft (bis Ende Juni).

Share this post


Link to post
shorty
Posted

na siehste :) dann mach das mal klar. wenn du weiter riestern willst wär die AM absolut die falsche institution.....dws is klasse, union investment wär auch noch gut falls du da nochmal nachschauen willst--beides hat vor/nachteile

Share this post


Link to post
AXM
Posted

wenn du über AVL als Vermittler bei ebase Depot aufmachst oder auch bei DWS kriegst du 100% Rabbat auf den AA allerdings weiß ich nicht ob dies bei Riester TOP Dings auch der Fall ist.

Share this post


Link to post
Held2000
Posted

Hallo Leute,

 

habe die letzten Tag ein wenig in diesem Forum gestöbert und viele Anregungen gefunden.

 

Nun habe ich eine Frage zu dieser "Wunschpolice".

 

Meine Freundin ist seit einem Jahr selbständig und möchte jetzt anfangen mit Altersvorsorge und BU.

 

Nun wurde uns jemand von der DVAG empfohlen. Ja, ich habe schon gelesen daß diese Firma hier gehaßt wird...

 

Hatte mich vorher bei finanztest informiert, dort hat die BU der Aachen Münchener den 1. Platz belegt beim letzten Test, kann also nichts soo schlechtes sein.

 

Nun hatte uns der Vertreter ein Angebot für eine BU mitgebracht, soll 81 Euro kosten (Gruppe 3) und 1000 Euro BU Rente abwerfen (34 Jahre Versicherunsdauer). Das war soweit OK.

 

Nun meinte er daß man, wenn man auch noch eine Rentenversicherung will doch gleich eine Wunschpolice abschliessen kann. Dort kann man flexibel einzahlen (gut für selbständige).

 

Das klang erstmal ganz gut. Allerdings habe ich jetzt hier soo viel schlechtes über die AM und DVAG gelesen daß ich mich erstmal weiter informieren will

 

Diese Wunschpolice würde jedenfalls 248,- im Monat kosten (34 Jahre) und 6% Dynamik beinhalten. Zur Zeit muß man aber nur 200 Euro einzahlen weil die Überschüsse aus der BU verrechnet werden.

Am Ende soll das rauskommen:

 

Wertsteigerung / mon. Rente / Kapitalabfindung

1% / 527,- / 143.906,-

6% / 1010,- / 261.352,-

10% / 1910,- / 480.484,-

 

Das heist, ich zahle 102.000,- Euro ein ( 248 x 12 x 34) und bekomme bei 1% Wertsteigerung 143.906 Euro raus. Und eine BU ist auch dabei (habe die Überschüsse aus der BU gar nicht mit einbezogen).

 

Das klingt ja eigentlich nicht soo schlecht. Wenn man von den Gesamtkosten von 200 Euro die 81 für die BU abziehen würde dann blieben ca. 120 für die Rentenversicherung übrig. Und wenn man die z.B. in Fonds anlegen würde dann kämen nach 34 Jahren ca. 169.000 Euro raus. Das weicht ja gar nicht so viel ab von den 143.906,- ab...

 

Der DVAG Berater meinte noch, daß man ja ab 2008 30 % der Gewinne aus einem Fondssparplan versteuern muß...dann hätte man gar keinen Vorteil mehr...

 

Was sagt ihr dazu?

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Inzwischen gehört die DVAG der AM größtenteils. Das sollte man wissen.

 

Einzelne AM Produkte können durchaus attraktiv sein.

Die sind ja nicht doof.

 

Man weis ja genau, wie die Tests der Zeitschriften funktionieren. Also hat man immer ein gutes Pferd im Stall, was möglichst gut in diesen Tests abschneidet und extra dafür konzipiert wird, damit die Vertreter auch was zum vorzeigen haben.

 

Der Gedanke dabei ist, das man damit auch Folgegeschäfte abschließen kann, mit Produkten die weniger toll sind.

 

Schließt man nur das Lockangebot ab, macht man nicht unbedingt was falsches, wenn es tatsächlich gut ist.

Und da der AM die Mehrheit an der DVAG gehört, profitieren sie ja auch an allen Folgegeschäften des Vertreters, selbst wenn der was ganz anderes verkauft. Folglich hat die AM ein starkes Interesse das die Vertreter immer einen guten "Türöffner" im Koffer haben.

Meistens aber ein Produkt, welches im Gesamtumsatz der Versicherung nur von nachrangiger Bedeutung ist.

 

Da sich viele Versicherte inzwischen aber etwas besser informieren, sind die Lockangebote tendenziell interessanter geworden. Früher wars nur die Zahnarztzusatzversicherung für die Kinder oder ähnliche Nebensächlichkeiten.

Share this post


Link to post
shorty
Posted

AHHHHHH - Held2000. wenn ich den namen wunschpolice schon höre krieg ich das k**** :)

 

altersvorsorge und BU gehören nicht zusammen.....schließ eine BU ab ohne irgendwas mit ansparen und leg dein geld sinnvoller an als in kapitallebens-,renten-,basis-,fondsgebundenen-, -versicherungen

 

wenn du nichts selbst in die hand nehmen willst empfehle ich dir wenigsten riester-fondssparplan von der dws (nicht top rente premium) oder von union investment

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.