Jump to content
chart

kleines reales Kinderdepot

Recommended Posts

chart
Posted · Edited by chart

Das Problem ist, du weißt heute nicht was in 3 Jahren besser ist.

Darum wirst du dich wohl für einen ETF entschieden haben, weil du nicht wußtest welchen von den vielen aktiven Fonds man nehmen soll.

Genau das ist mein Problem, dass mich beschäftigt. Wenn ich nun Fonds verkaufen möchte, ich weiß einfach nicht welchen ich dann wieder kaufen soll. Ich will ja nun keine Niete haben.

Das trifft auch auf Mischfonds zu, siehe den Fred vom Ethna. Da kann ich mir doch die Benchmark vom Ethna bauen und habe über mehrere Zeiträume eine bessere Performance als der Ethna.

Klar gibt es auch sehr gut gelaufene aktive Fonds wie aus deinem Link zu sehen ist, aber wie finde ich diese Fonds. 3 Jahre später sehe ich es, nur das nützt mir dann ja auch nichts. Die Zeit kann ich nicht zurück drehen. Im Grunde ist es Lotto spielen, entweder man hat Glück oder eben nicht, nur beim Lotto ist kein Manager für die gezogenen Zahlen zuständig.

Wobei man hier die aktiven mit einem Growth Europe Index vergleichen müsste, vielleicht mit diesem hier. Rollierende Renditen hätten allerdings eine größere Aussagekraft.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Das Problem ist, du weißt heute nicht was in 3 Jahren besser ist.

Darum wirst du dich wohl für einen ETF entschieden haben, weil du nicht wußtest welchen von den vielen aktiven Fonds man nehmen soll.

Genau das ist mein Problem, dass mich beschäftigt. Wenn ich nun Fonds verkaufen möchte, ich weiß einfach nicht welchen ich dann wieder kaufen soll. Ich will ja nun keine Niete haben.

Das trifft auch auf Mischfonds zu, siehe den Fred vom Ethna. Da kann ich mir doch die Benchmark vom Ethna bauen und habe über mehrere Zeiträume eine bessere Performance als der Ethna.

Klar gibt es auch sehr gut gelaufene aktive Fonds wie aus deinem Link zu sehen ist, aber wie finde ich diese Fonds. 3 Jahre später sehe ich es, nur das nützt mir dann ja auch nichts. Die Zeit kann ich nicht zurück drehen. Im Grunde ist es Lotto spielen, entweder man hat Glück oder eben nicht, nur beim Lotto ist kein Manager für die gezogenen Zahlen zuständig.

 

daher denke ich, dass unsere Depots durchaus sinnvoll sind und unsere Kinder in 10 Jahren schlauer sind

und hoffentlich auch um größer 30% reicher

wer weiß was kommt, die Eurokrise wird m.E wieder hochkochen und am Schluß kommt die Währungsreform? :(

Share this post


Link to post
chart
Posted

Ich bin mir da nicht ganz sicher ob das Depot so sinnvoll ist, denn ich weiß nicht ob die aktiven Fonds die Marktrendite erreichen.

Meinen Beitrag weiter oben habe ich noch mal überarbeitet.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Ich bin mir da nicht ganz sicher ob das Depot so sinnvoll ist, denn ich weiß nicht ob die aktiven Fonds die Marktrendite erreichen.

Meinen Beitrag weiter oben habe ich noch mal überarbeitet.

 

mein Fazit, viell. vermindere ich die Stückzahl der Aberdeens und kaufe dafür den Comgest hinzu

Share this post


Link to post
chart
Posted

Und du bist sicher das der Comgest die nächsten 3 Jahre weiterhin so gut läuft wie die letzten 3 Jahre?

Auf Sicht von einem Jahr ist er schon mal nicht besser als der Index.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Und du bist sicher das der Comgest die nächsten 3 Jahre weiterhin so gut läuft wie die letzten 3 Jahre?

Auf Sicht von einem Jahr ist er schon mal nicht besser als der Index.

 

vollkommen richtig, und wir drehen uns wieder im kreis

Share this post


Link to post
chart
Posted · Edited by chart

Ja eben und was sagt dir das?

Du weißt es nicht und spekulierst trotzdem darauf. Was ist wenn die Wette nicht aufgeht?

Dann wirst du nach 3 Jahren sagen, Zitat: ich habe klar Performance verschenkt. Oder du sagst, ich habe es doch gewusst das er gut läuft. ;) Das weißt du aber erst nach 3 Jahren.

Es steht alles in den Sternen, dass stört mich persönlich, weil man es nicht weiß und nicht mal sicher sein kann das man wenigsten die Marktrendite bekommt. Was ich aber weiß, der Manager bekommt immer sein Geld.

 

Warum handelt man dann unlogisch, ich schließe mich da nicht aus.

Rein logisch müsste man ja ETF kaufen, weil man hier weiß die Kosten sind günstig und ich bekomme die Marktrendite.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

stimmt, die logische Folge wäre, die Aberdeens in den ETF EM zu tauschen

aber ich hatte früher auch den ishares ETF und lief der Aberdeen davon

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

stimmt, die logische Folge wäre, die Aberdeens in den ETF EM zu tauschen

aber ich hatte früher auch den ishares ETF und lief der Aberdeen davon

 

Also logisch finde ich das nicht, eher unlogisch,

da Aberdeen wesentlich besser ist und auch immer mal

wieder die Länder und Branchen anders gewichtet,

also für mich kommt kein ETF in Frage.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Fondsanleger1966
Posted · Edited by Fondsanleger1966

... oder einen UniGlobal oder einen Robeco N.V., um nur einmal zwei Beispiele zu nennen. Aber offensichtlich waren Hauptmarkt-Investments bei der Einrichtung des Depots nur bedingt gefragt gewesen und stattdessen sind stark übergewichtet EM-Fonds in das Depot gewandert. Das hatte ich bei meinem Start in die Fondswelt vor fast 20 Jahren auch einmal so gemacht (sogar zu 100% :- ), aber das verliert schnell seinen Reiz, wenn (fast) alles außer EM gut läuft. :blink:

 

wie recht du hast

wobei das KInderdepot ist bei mir:

 

Aberdeen Global EM 20%

Aberdeen Global Asian Smaller 20%

M&G Income 15%

Carmignac patri 25%

Ishares Europe 600 20%

 

würdest du (ihr) noch an einer Stelle schrauben? Anlagehorizont ca. 10 Jahre

http://www.fondsweb....00289783-Robeco

7% im Durchschnitt schon sehr solide!

Ich finde auch dieses Depot sehr unausgewogen. 0% USA, 40% EM - das ist schon heftig. Was, wenn wir eine Entwicklung wie ab 1994 bekämen (EM 6-7 Jahre down und an den Hauptbörsen geht der Bär ab)? Deshalb würde ich vermutlich den Aberdeen Asian SC (oder jeweils ide Hälfte der beiden Aberdeens) in einen US-Fonds tauschen (einen guten aktiven oder den ETFlab/Deka MSCI USA ETF).

 

mein Fazit, viell. vermindere ich die Stückzahl der Aberdeens und kaufe dafür den Comgest hinzu

Für Comgest wäre es mir jetzt schon zu spät. Dafür ist der Growth-Zyklus schon zu weit gelaufen.

 

Gutes Gelingen!

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen

Danke der Mithilfe, ja ich habe auch schon daran gedacht die USA reinzunehmen

986390 ist bei mir in der Watch

 

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/FR0007063177-LU0069450822-DE000ETFL094-LU0392495882

 

wie gefällt dir der Lyxxor?

 

 

PS: aber eignetlich gehört dann auch die Biotechnologie ins Depot

937444

http://www.fondsweb.de/LU0109394709-Franklin-Biotechnology-Discovery-Fund-Class-A-acc

Share this post


Link to post
chart
Posted

Warum machst du nicht ein Weltporfolio? Da ist dann alles drin.

Share this post


Link to post
Fondsanleger1966
Posted

Danke der Mithilfe, ja ich habe auch schon daran gedacht die USA reinzunehmen

986390 ist bei mir in der Watch

 

http://www.fondsweb....94-LU0392495882

 

wie gefällt dir der Lyxxor?

Ich hatte diesen hier gemeint: https://www.deka-etf.de/products/26 (den "normalen" MSCI USA, nicht den LC)

 

Bei ETFs würde ich ETFlab/Deka (oder "echte" deutsche iShares) den ausländischen ETFs vorziehen:

 

- Deutsches Domizil mit entsprechend höherer Rechtssicherheit und besserer Quellensteuererstattungsfähigkeit

- Steuerlich einfach (auch keine Gefahr einer Ersatzbesteuerung beim Verkauf)

- Physische Replikation bei diesem ETF

- Hauptkunden sind die Anteilseigner, also die Sparkassen -> geringere Motivation für irgendwelche krummen Spielchen

 

Der 986390 ist eine Geschmacksfrage. Seit dem Managerwechsel 2008 http://www.morningst...1&reportlang=en liegt er leicht vor dem MSCI USA, aber es geht hin und her.

 

Biotech würde ich auf keinen Fall mit 20% reinnehmen. Und Nasdaq leuchtet mir auch nicht so recht ein. Der ist seit 2009 doch schon deutlich stärker gelaufen als der MSCI USA: http://www.fondsweb....0274210672-R120 Da ist dann auch das Rückschlagspotenzial entsprechend höher.

Share this post


Link to post
postguru
Posted

@ Chart

 

Ich kann mir nicht helfen, aber ich lese aus deinen letzten Beiträgen eine ordentliche Portion Enttäuschung über die Depotentwicklung

 

Du hattest hoffentlich kein Damaskuserlebnis á la Paulus von Tarsus

Share this post


Link to post
chart
Posted

Ich bin nicht enttäuscht nur ich frage mich, wie man die zukünftigen guten aktiven Fonds finden kann.

Es wird zwar immer viel geschrieben, wie man vorgehen sollte usw. aber letztendlich gibt es keine Antwort darauf.

Share this post


Link to post
virenschleuder
Posted

Ich bin nicht enttäuscht nur ich frage mich, wie man die zukünftigen guten aktiven Fonds finden kann.

Es wird zwar immer viel geschrieben, wie man vorgehen sollte usw. aber letztendlich gibt es keine Antwort darauf.

 

ETF auf einen Index und gut , wenn möglich als Sparplan .

Share this post


Link to post
chart
Posted

stimmt, die logische Folge wäre, die Aberdeens in den ETF EM zu tauschen

aber ich hatte früher auch den ishares ETF und lief der Aberdeen davon

 

Das wird auch immer wieder passieren, das mal ein aktiver Fonds besser ist als der Index, nur wie finde ich das vorab raus?

Denn leider ist das ja nicht die Masse an aktiven Fonds die besser ist als der Index.

Es ist auch die Frage, warum in den USA viel mehr in ETFs investiert wird als hier?

Share this post


Link to post
RichyRich
Posted · Edited by RichyRich

Ohne jetzt genauestens belesen zu sein und jede weitere Recherche: Sowohl Indexfonds

als auch ETFs, hat es auf dem US-Markt früher gegeben als Hierzulande. Ausserdem haben

die Amis insofern sie Aktien bzw. ETFs besitzen, schätzungsweise ihr Depot selbst in der Hand.

Hier bei uns gilt in vielen Köpfen wenn nicht das Tagesgeld, dann das Sparbuch als das einzigst

Sichere. Sollte wirklich ein bischen Scheu überwunden sein, weil der nette Onkel von der Bank

zu einem Fonds rät, dann wird´nen Fondssparplan bzw. Fondspolice beim Strukki abgeschlossen.

Die Amis nutzen Einzelaktien für die "sichere" private Altersvorsorge. Bei denen wäre es auch reiner

Zufall, wenn dort auch ein Herr Riester wohnt. Über die Riester-Rente und die deutsche Finanz-Lobby

lachen die uns bestimmt hin und wieder gern mal aus.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen

Danke der Mithilfe, ja ich habe auch schon daran gedacht die USA reinzunehmen

986390 ist bei mir in der Watch

 

http://www.fondsweb....94-LU0392495882

 

wie gefällt dir der Lyxxor?

Ich hatte diesen hier gemeint: https://www.deka-etf.de/products/26 (den "normalen" MSCI USA, nicht den LC)

 

Bei ETFs würde ich ETFlab/Deka (oder "echte" deutsche iShares) den ausländischen ETFs vorziehen:

 

- Deutsches Domizil mit entsprechend höherer Rechtssicherheit und besserer Quellensteuererstattungsfähigkeit

- Steuerlich einfach (auch keine Gefahr einer Ersatzbesteuerung beim Verkauf)

- Physische Replikation bei diesem ETF

- Hauptkunden sind die Anteilseigner, also die Sparkassen -> geringere Motivation für irgendwelche krummen Spielchen

 

Der 986390 ist eine Geschmacksfrage. Seit dem Managerwechsel 2008 http://www.morningst...1&reportlang=en liegt er leicht vor dem MSCI USA, aber es geht hin und her.

 

Biotech würde ich auf keinen Fall mit 20% reinnehmen. Und Nasdaq leuchtet mir auch nicht so recht ein. Der ist seit 2009 doch schon deutlich stärker gelaufen als der MSCI USA: http://www.fondsweb....0274210672-R120 Da ist dann auch das Rückschlagspotenzial entsprechend höher.

 

danke, für die in meinen Augen sehr informative und fundierte Antwort :rolleyes:

kann ich zwischen den Zeilen lesen, dass Biotechnologie bei mir gar keinen Platz bekommen würde, auch nicht 5-10%

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen

wäre es nicht noch sinnvoller auf dei MC bei der USA zusetzen

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/DE000ETFL268-DE000ETFL276

 

 

und chart,wenn du den msci world abdecken ,aber viell.? outperformen willst

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/LU0832436512-DE000ETFL268

 

aus Fondsexpress:

Der Lyxor-ETF setzt auf hohe laufende Erträge bei risikoarmen Aktien.

Klingt simpel, hat aber in den vergangenen Jahren gut funktioniert

— vor allem in Baissejahren wie 2008 und 2011. Sollten Finanzwerte

oder zyklische Werte gut laufen, dürfte der Lyxor-ETF aber underperformen.

Alles in allem eine sinnvolle Strategie zu geringen Kosten.

Share this post


Link to post
chart
Posted

Auch hier noch das letzte Update für dieses Jahr.

Das Kinderdepot hat enttäuscht. Schuld sind die EMs.

Ich bin am überlegen ob ich die Sparrate vom Ethna in den Aberdeen Global - Emerging Markets Smaller Companies Fund A2 investiere, da dieser Fonds nicht bespart wird. Um günstiger Anteile zu kaufen.

Vielleicht ist es auch ganz gut so das dieEMs im Minus sind, denn dann kann man Anteile günstiger einsammeln.

Die Frage ist nur, wie werden sie sich zukünftig entwickeln? Oder ist es nicht doch besser in einen ETF zu investieren und man weiß dann, dass man wenigstens die Marktrendite bekommt. Andereseits sind die Fonds noch nicht so lange im Depot.

Mal sehen wie und wann ich etwas ändere.

 

post-5112-0-53420800-1388522018_thumb.jpgpost-5112-0-32642000-1388522028_thumb.jpgpost-5112-0-26134300-1388522036_thumb.jpgpost-5112-0-67165800-1388522041_thumb.jpg

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen

Anbei der Chartverlauf meines Kinderdepots in 2013

 

blau Aberdeen Global EM

grün Deka MSCI USA

oliv MG Optimal

rot Carmignac patri

violett Ishares stoxx 600

schwarz Dax

post-12532-0-35190300-1389165644_thumb.png

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen

auch bei unendlich hätte ein Zerti auf den Dax ausgereicht :-(

natürlich je nachdem, wann man das Geld entnehmen wollte :rolleyes:

post-12532-0-16450400-1389166480_thumb.png

Share this post


Link to post
west263
Posted

 

Ich bin am überlegen ob ich die Sparrate vom Ethna in den Aberdeen Global - Emerging Markets Smaller Companies Fund A2 investiere, da dieser Fonds nicht bespart wird. Um günstiger Anteile zu kaufen.

Vielleicht ist es auch ganz gut so das dieEMs im Minus sind, denn dann kann man Anteile günstiger einsammeln.

Sparplan bei diesem Fonds nur möglich bei vollem Ausgabeaufschlag. Im Moment ist der Fonds mit einem Softclosing belegt.

Share this post


Link to post
chart
Posted

Das 1. Update im Jahr 2014.

Es geht weiter bergab und wir kommen langsam der Verlustzone mal wieder nahe.

Für mich steht fest, dass alle Fonds verkauft werden, nur den Zeitpunkt weiß ich leider noch nicht. Die Börsen schwächeln durch die Krim Krise gerade, eigentlich haben politische Börsen kuze Beine, mal sehen wie kurz oder lang diese sind.

Vielleicht schwächeln ja die Börsen nicht nur wegen der Krim.

Darum bin ich mir nicht sicher ob ich die Fonds jetzt in einer schwäche Phase verkaufen soll, ich denke eher, es wäre unklug.

Zumindest würde ich dann ETFs kaufen, wenn die Fonds verkauft sind.

Ich habe einfach keine Lust mehr zu hoffen das man vielleicht ganz gute aktive Fonds hat, um am Ende dann doch nur enttäuscht zu sein. Seit einigen Monaten ergeht es mir schon so. Denn vorab gibt es leider keine Möglichkeit die gut aktiven Fonds zu finden.

Man kann auch gleich simpel z. B. in den MDAX (würde ich vorziehen) und/oder DAX investieren und man ist bei jeder Marktentwicklung dabei, da die Märkte mittlerweile doch auch stark korrelieren.

 

post-5112-0-50620500-1394986274_thumb.jpgpost-5112-0-82832300-1394986287_thumb.jpgpost-5112-0-13394800-1394986299_thumb.jpgpost-5112-0-17097200-1394986311_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...