Jump to content
chart

kleines reales Kinderdepot

Recommended Posts

chart
Posted

Und hier gleich noch mal ein Update.

 

post-5112-0-24957600-1359222980_thumb.jpgpost-5112-0-17636000-1359222992_thumb.jpgpost-5112-0-61200400-1359223018_thumb.jpgpost-5112-0-84824500-1359223028_thumb.jpg

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Danke, dass du dir soviel Mühe gemacht hast

es tut gut,wenn einem auch die Augen geöffnet werden

 

 

- ich finde den Patri durchaus auch gut,a ber der Sicav den ich selbst auch habe, ist noch ein bißchen verlockender und auch weit besser gelaufen

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/FR0010135103-LU0323578574

 

- den A0HGZT werde ich aber tauschen (Aberdeen Global)

 

- dein Tipp mit der zweiten Reihe statt dem Rentenfonds könnte zum Aberdeen Smaller führen, wäre doch zweite Reihe, oder?

A0HMM3 http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/LU0132412106-LU0278937759-LU0231459107

 

- welcher ist denn für dich noch ein Fonds aus de zweiten Reihe

 

- beim 600 wirds schwer, denn auf 5 Jahre gesehen, ist der Select Dividend auch kaum besser, also kann mans auch lassen

 

 

PS: und woher hast du die tolle Auswertung für deine updates?

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen

problem ist natürlich auch, dass ich Steuern zahlen muß oder eine eien Erklärugn abgeben muß, wenn ich beim VK über den Freibetrag komme

 

würdest du dann trotzdem tauschen?

 

------------

 

den 769088 gibt es auch ausschüttend, wäre dies besser? A0HL3Q

Share this post


Link to post
chart
Posted · Edited by chart

Danke, dass du dir soviel Mühe gemacht hast

es tut gut,wenn einem auch die Augen geöffnet werden

 

 

- ich finde den Patri durchaus auch gut,a ber der Sicav den ich selbst auch habe, ist noch ein bißchen verlockender und auch weit besser gelaufen

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/FR0010135103-LU0323578574

 

- den A0HGZT werde ich aber tauschen (Aberdeen Global)

 

- dein Tipp mit der zweiten Reihe statt dem Rentenfonds könnte zum Aberdeen Smaller führen, wäre doch zweite Reihe, oder?

A0HMM3 http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/LU0132412106-LU0278937759-LU0231459107

 

- welcher ist denn für dich noch ein Fonds aus de zweiten Reihe

 

- beim 600 wirds schwer, denn auf 5 Jahre gesehen, ist der Select Dividend auch kaum besser, also kann mans auch lassen

 

 

PS: und woher hast du die tolle Auswertung für deine updates?

 

Ja, kann man tauschen, wie sich die Fonds in der Zukunft schlagen weiß man natürlich nicht.

Leider kann man nicht immer aus dem Fondsnamen heraus lesen ob der Fonds wirklich nur Smaller ist, man muss sich den inhalt ansehen.

Ich tendiere aber auch immer mehr zu Fonds die Smaller sind. Die Chancen sind höher, die Unternehmen noch nicht so groß und dafür sehr flexibel.

Es spricht viel dafür, ob es ein höheres Risiko ist, sei mal dahin gestellt, Wenn es abwärts geht, geht es auch mit den großen Unternehmen abwärts. Oft steigen die Werte der kleineren Unternehmen dafür wieder schneller.

 

Einen weiteren Fonds aus der 2. Reihe kann ich dir jetzt nicht nennen, da ich mich noch nicht weiter damit beschäftigt habe. Müsste ich aber mal machen, da es auf längere Sicht und gerade für ein Kinderdepot sich lohnen dürfte.

Mach doch mal hier ein Musterdepot auf, dann könnte ich auch deine Fonds verfolgen.

 

Die Auswertung kopiere ich einfach von dem Depot bei der FFB, so sieht das Depot aus bei der FFB. Ist also das Originaldepot.

 

problem ist natürlich auch, dass ich Steuern zahlen muß oder eine eien Erklärugn abgeben muß, wenn ich beim VK über den Freibetrag komme

 

würdest du dann trotzdem tauschen?

 

Es geht doch hier um das Kinderdepot, meinst du, es sind dort schon Gewinne von über 8000€ aufgelaufen?

Selbst wenn du nur den Freistellungsauftrag ran ziehst, sind 801 € Gewinn frei, liegst du da drüber?

 

Unabhängig davon, würde ich das Steuerproblem nicht als erstes betrachten, wenn ich verkaufen will aus welchen Gründen auch immer, dann verkaufe ich.

Selbst wenn ich ein paar Steuern zahlen müsste, hätte man immer noch mehr Gewinn gemacht, als mit einem Tagesgeldkonto.

 

Ob ausschüttend oder thesaurierend ist geschmacksache, welcher steuerlich einfacher ist müsste man schauen, könnte der ausschüttende sein.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

ja, meine Tochter wäre schon über 801 , wenn ich 2 der 4 Fonds verkaufen würde, nicht viel, aber doch

daher viell. einen heuer den anderen nächstes Jahr

 

und extra eine Erklärung abgeben will ich nicht

Share this post


Link to post
hugolee
Posted · Edited by hugolee

Was spricht gegen eine Steuererklärung für das Kind???

 

Ich verweise mal auf folgenden Thread:

kinderfreibetrag sparplan usw

...hier wird im 3. Beitrag von mir auf einen Thread (von mir) verwiesen, in dem die Steuerthematik (bei Kindern) auch behandelt wird. Mein Link

 

Ich hoffe ich konnte diesbezüglich weiterhelfen.

 

Gruß hugolee

Share this post


Link to post
chart
Posted

Danke vor ab hugolee.

Ich hatte hier auch mal etwas gelesen, vielleicht steht es auch in den Links, dass man eine Bescheinigung für den Freibetrag von über 8000 beantragen kann und dann der Depobank gibt.

Dann hätte man ohne weiteren Aufwand diese 8000 frei und die Depotbank zieht nichts ab, wenn es so stimmt.

 

Wie alt ist denn das Depot pummelchen?

Freut mich wenn da schon so viel gewinn drin ist, dass dauert noch bei meinem Kinderdepot.

Share this post


Link to post
hugolee
Posted

Danke vor ab hugolee.

Ich hatte hier auch mal etwas gelesen, vielleicht steht es auch in den Links, dass man eine Bescheinigung für den Freibetrag von über 8000 beantragen kann und dann der Depobank gibt.

Dann hätte man ohne weiteren Aufwand diese 8000 frei und die Depotbank zieht nichts ab, wenn es so stimmt.

 

Wie alt ist denn das Depot pummelchen?

Freut mich wenn da schon so viel gewinn drin ist, dass dauert noch bei meinem Kinderdepot.

 

ACHTUNG, das mit den von Dir genannten 8000 stimmt nicht !!!

Lese bitte in den Beiträgen nach, denn wenn das Einkommen zu hoch ist, muss das Kind selbst Krankenversichert werden!!!

 

Gruß hugolee

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

7 Jahre alt und auch Einmalzahlungen

 

dies mit der Bescheinigung wäre nicht das Problem, aber du mußt natürlich aufpassen, dass du nicht in die KV Pflicht rutscht, was ich bisher auch nicht wußte

Share this post


Link to post
chart
Posted

Danke Hugolee!

 

7 Jahre schon nicht schlecht.

Mit welchen Fonds hattest du angefangen und hast du sie heute noch?

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Danke Hugolee!

 

7 Jahre schon nicht schlecht.

Mit welchen Fonds hattest du angefangen und hast du sie heute noch?

 

 

Camignac Patri und AOHGZT

 

dazu jetzt M+G Income und ETF auf ES 600

 

alle 4 im Plus zwischen 279 und 821

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

ein Update- hier mein aktuelles Depot für die Tochter

 

A0Hl3Q Aberdeen EM

A0HMM3 Aberdeen EM Smaller

A0MND8 M+G Income

263530 ETF Stoxx 600

A0DPW0 Carmignac Patri

 

offen , ob ich Patri in Sicav tausche

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

würdet ihr den Patri tauschen?

Share this post


Link to post
hugolee
Posted

...ich würde auf Aktien umsteigen...

 

Hab ich auch gemacht, die Fonds haben schlechter performt als meine Aktien, also hab ich die Fonds verkauft.

Die Kosten für das Management entfällt somit auch.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

...ich würde auf Aktien umsteigen...

 

Hab ich auch gemacht, die Fonds haben schlechter performt als meine Aktien, also hab ich die Fonds verkauft.

Die Kosten für das Management entfällt somit auch.

 

verrätst du welche aktien dein juniordepot dann beinhaltet

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Soll ich ehrlich sein? Bei Juniordepots mit Laufzeit 15-20 Jahren würde ich immer mit 100% Aktienfonds ansparen.

Ohne mit der Wimper zu zucken...Risiko rausnehmen kann man dann 3-5 Jahre vor Übergabe immernoch machen.

 

Für die ganz Vorsichtigen, die nahezu auf Autopilot stellen möchten, empfehle ich den Standardmischfondsmix mit je

25% Ethna Aktiv, Carmignac Patri, M&G Optimal Income und FvS Multiple Opportunities. Ende Gelände. ;)

Share this post


Link to post
chart
Posted · Edited by chart

Die Frage ist halt, welcher Aktienfonds ein guter ist, der nach einen Einbruch an den Börsen sich relativ schnell wieder erholt?

Oder vielleicht doch 10 Jahre benötigt oder gar nicht mehr richtig auf die Beine kommt. Das weiß man halt vorher nicht.

Vielleicht sollte man aus diesem Grund 1-2 Mischfonds hinzunehmen, die zumindest einen einbruch abfedern können.

 

Wenn ich bei den Aberdeen Fonds nur diese 2% AA zahlen muss, dann werde ich wohl alles so lassen.

Fidelity werde ich anrufen und fragen ob es so bleibt, 0 AA, bis auf diese 2% von Aberdeen.

 

Hier noch ein Update

 

post-5112-0-32790100-1362324698_thumb.jpgpost-5112-0-59838000-1362324705_thumb.jpgpost-5112-0-10366500-1362324712_thumb.jpgpost-5112-0-08784700-1362324718_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Das A und O sind doch bei einer solch langen Anlagedauer niedrige Kosten.

Ich würde daher ganz klar ETFs verwenden und zusätzlich aus Gründen der Saisonalität das jährliche Rebalancing oder Neukäufe

auf Ende September bis Mitte Oktober legen.

Hier mal eine konkrete derzeitig favorisierte Depotvariante:

 

post-6610-0-13491200-1362399770_thumb.png

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Das A und O sind doch bei einer solch langen Anlagedauer niedrige Kosten.

Ich würde daher ganz klar ETFs verwenden und zusätzlich aus Gründen der Saisonalität das jährliche Rebalancing oder Neukäufe

auf Ende September bis Mitte Oktober legen.

Hier mal eine konkrete derzeitig favorisierte Depotvariante:

 

post-6610-0-13491200-1362399770_thumb.png

 

ein durchaus nachvollziehbares Depot, hätte es in retro obiges Kinderdepot über 15 Jahre geschlagen

Share this post


Link to post
chart
Posted

Update

 

post-5112-0-97383000-1369437251_thumb.jpgpost-5112-0-49252300-1369437257_thumb.jpgpost-5112-0-49609500-1369437263_thumb.jpgpost-5112-0-21913000-1369437273_thumb.jpg

Share this post


Link to post
Baruch
Posted

Die Frage ist halt, welcher Aktienfonds ein guter ist, der nach einen Einbruch an den Börsen sich relativ schnell wieder erholt?

Oder vielleicht doch 10 Jahre benötigt oder gar nicht mehr richtig auf die Beine kommt. Das weiß man halt vorher nicht.

Vielleicht sollte man aus diesem Grund 1-2 Mischfonds hinzunehmen, die zumindest einen einbruch abfedern können.

 

post-5112-0-32790100-1362324698_thumb.jpgpost-5112-0-59838000-1362324705_thumb.jpgpost-5112-0-10366500-1362324712_thumb.jpgpost-5112-0-08784700-1362324718_thumb.jpg

 

 

Hallo Chart,

 

ich finde Deine Überlegungen sehr interessant. Ich trage mich auch mit dem Gedanken, ein Juniordepot für meine Kleine zu eröffnen. Dein Depot erinnert mich ein wenig an die RK2 in Marcises Depot. Ich selbst neige eher dazu, nur in ETFs zu gehen und über eine breite Streuung und Aufteilung in Aktien (70%) und Anleihen (30%) in einem ja sehr langfristig angelegten Depot mir die relativ teuren Mischfonds sparen zu können. Mir will die Kombination von Mischfonds und Indexern nicht so recht einleuchten. Holst Du Dir über erstere nicht Stockpicking, Markettiming und hohe Gebühren rein, die letztere gerade vermeiden sollen? Bei Marcises mittelfristigem Anlagehorizont für RK2 mag man ja noch der Überlegung folgen, dass Mischfonds einen Einbruch besser abfedern können (obwohl mir das hier im Forum und anderswo auch nicht die einhellige Meinung zu sein scheint). Aber mit zunehmendem Anlagehorizont zieht dieses Argument doch immer weniger, oder?

 

Hast Du Dir bei der Zusammenstellung des Depots Gedanken über die steuerliche Behandlung der einzelnen Fonds gemacht (Stichwort: ausländische Thesaurierer)? Eigentlich dürfte das ja mit Freibetrag und ggf. NV-Bescheinigung zumindest für die Aufbauphase, aber für ein kleines bis mittleres Depot auch darüber hinaus kaum ein Problem sein. Oder übersehe ich da was?

 

Dank an Dich und auch an alle anderen, die hier ihre Erfahrungen und Expertise einbringen!

Share this post


Link to post
chart
Posted

Hallo Baruch,

 

da dein Juniodepot sicherlich auch ca. 20 Jahre bestand hat, könntest du auch 70% MSCI World und 30% MSCI EM anlegen. Ein mal im Jahr oder öfter wie halt Geld da ist und die Kurse sind kannst du dann rebalancen.

Wegen der Steuer habe ich mir weniger Gedanken gemacht, wegen Freibeträge usw.

Ich bin auch noch am überlegen was man machen sollte, vielleicht sind nur Aktienfonds auf lange Sicht besser. Rebalancen kann man ja auch Investmentfonds.

Oder auch Dividendenstrategie finde ich nicht so verkehrt, ob es mit so einer kleinen Summe sinnvol ist, sei mal dahingestelt.

 

Mich würde es mal interessieren ob jemand oder wo und wie man rebalancen testen kann, was es gegenüber buy and hold bringt?

 

Hier habe ich mal eine Seite gefunden die für Investmentfonds argumentiert.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen

Anbei mein aktuelles Kinderdepot

 

ABERDEEN GLOBAL-ASIAN SM. COS ACTIONS NOM. CLASS A-2 O.N. A0HMM3 +5,25% 01.02.13 thes.

ABERDEEN GLOBAL - EMERGING MARKETS EQUITY A1 USD INC A0HL3Q -3,83% 01.02.13

CARMIGNAC PATRIMOINE (A) A0DPW0 +16,99% 28.07.09 thes.

ISHARES STOXX EUROPE 600 (DE) 263530 +25,64% 10.08.11

M&G OPTIMAL INCOME FUND A EUR A0MND8 +13,42% 12.01.12 thes.

 

Gesamt plus ca. 12%

 

wegen den ausländ. thes habe ich mir noch keine Gedanken gemacht

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted · Edited by Stoxx

Das A und O sind doch bei einer solch langen Anlagedauer niedrige Kosten.

Ich würde daher ganz klar ETFs verwenden und zusätzlich aus Gründen der Saisonalität das jährliche Rebalancing oder Neukäufe

auf Ende September bis Mitte Oktober legen.

Hier mal eine konkrete derzeitig favorisierte Depotvariante:

 

post-6610-0-13491200-1362399770_thumb.png

Gute Zusammenstellung!

Statt den Health Care ETF würde ich den Europe 600 Personal & Household Goods nehmen sowie um einen Rohstoff ETF ergänzen. Traue dem Pharma Bereich in den kommenden Jahren eher Stagnation als (langsames jedoch kontinuierliches) Wachstum zu. Dann eher einen Biotech ETF, da sitzt man 'an der Quelle'.

Alles andere ist schlüssig. Food & Beverage, MDAX und Nasdaq 100 machen Sinn.

 

5 Aktien für 'mein Kinderdepot' wären:

Nestlé

IBM

Pfizer

China Mobile

BHP Billiton

 

Wer 'mutig' ist, gute Nerven über die nächsten 15-20 Jahre hat und für den Ethik 'kein Thema' ist, kauft:

SeaDrill

Deutsche EuroShop

Colgate Palmolive

British American Tobacco

Barrick Gold

Share this post


Link to post
chart
Posted

Für mich stellt sich die Frage, wann soll man die Aktien kaufen? Jetzt wo der Markt schon so gut gelaufen ist, läuft er noch weiter so gut bzw. die Aktien und ob und wann kommen die Kurse zurück? Wann sind es Kaufkurse?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...