Jump to content
chart

kleines reales Kinderdepot

Recommended Posts

Laser12
Posted

der Überlegung folgen, dass Mischfonds einen Einbruch besser abfedern können (obwohl mir das hier im Forum und anderswo auch nicht die einhellige Meinung zu sein scheint).

nein, nicht ganz einhellig

 

2008 haben einige Mischfonds deutlich schlechter abgeschnitten, als reine Aktienfonds. Der Spitzenverlust eines Mischfonds war gut 70%.

Share this post


Link to post
Baruch
Posted

Hier habe ich mal eine Seite gefunden die für Investmentfonds argumentiert.

 

Danke für den Link. Finde es grundsätzlich wichtig, die Argumente aller Seiten zu kennen. Allerdings ist dieser Vergleich, der von einem Unternehmen veröffentlicht ist, das uns Investmentfonds verkaufen will, natürlich nicht ganz uneigennützig... :- Vor allem tun die so, als ob man ständig kaufen und verkaufen würde, was Anhänger einer passiven "buy and hold" Strategie natürlich gerade nicht wollen.

 

Die Mischung MSCI World und EM gefällt mir nicht so gut, vor allem weil der MSCI World mir zu US-lastig ist. Ich würde lieber ein etwas breiter nach BIP aufgefächertes Depot bauen. Das würde aber bedeuten, das ich zunächst einmal nur mit Beträgen im vierstelligen Bereich (von ganz klein bis relativ niedrig) für die einzelnen Titel anfangen kann.

 

Würde das trotzdem Sinn machen? Wie ist denn dazu die Meinung hier im Forum?

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Dann mach halt 1/3 Europa 1/3 Nordamerika/USA 1/3 Emerging Markets.

Ich halte die US-Lastigkeit im MSCI World oder auch die UK-Lastigkeit im STOXX Europe 600 für kein wirkliches Problem.

Lass die globalen Großkonzerne doch ihren Sitz dort haben, wo es juristisch und politisch sicher ist in ihrem Sinne.

Operativ hat man eh ein Weltportfolio.

Share this post


Link to post
Baruch
Posted

Dann mach halt 1/3 Europa 1/3 Nordamerika/USA 1/3 Emerging Markets.

Ich halte die US-Lastigkeit im MSCI World oder auch die UK-Lastigkeit im STOXX Europe 600 für kein wirkliches Problem.

Lass die globalen Großkonzerne doch ihren Sitz dort haben, wo es juristisch und politisch sicher ist in ihrem Sinne.

Operativ hat man eh ein Weltportfolio.

 

Hallo Maddin,

 

vielen Dank für Deine Einschätzung. Guter Hinweis, dass Weltkonzerne allein durch ihr operatives Geschäft schon eine regionale Diversifizierung gewährleisten! Aber das ist ja nicht die einzige Diversifizierung, die wir im Depot haben wollen, oder? Wenn ich die vorgeschlagene Drittelung mal anhand von MSCI Indices über Morningstar abbilde, wäre ich zu 88% in LC investiert und praktisch gar nicht in SC. Oder führt einen das X-Ray in die Irre?

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted

Du wärst zu 70% in LC und zu 15% in MidCap investiert

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Kennt eigentlich jemand einen guten Grund weshalb BIP Gewichtung einen Vorteil bringen soll? Innerhalb der dortigen Indizes wird ja ohnehin wieder nach Marktkapitalisierung gewichtet. Außerdem spielt es ja nicht nur eine Rolle, welche Volkswirtschaft wie groß ist sondern wo es die größten und erfolgreichsten Aktiengesellschaften gibt. Da kann es schon sinnvoll sein bspw. die USA gegenüber China (scheinbar) überzugewichten. Chinesische Aktiengesellschaften sind nunmal nicht so stark wie amerikanische, völlig unabhängig von der Wirtschaftskfraft dieser Länder. Das mag sich irgendwann ändern, aber heute ist es so.

Share this post


Link to post
Baruch
Posted

Du wärst zu 70% in LC und zu 15% in MidCap investiert

 

Das meinte ich mit der Frage, ob eine Analyse per Instant X-Ray von Morningstar zu dilettantisch ist. Ich hab halt einfach mal 3 physisch replizierende ETFs (iShares MSCI North America; ETLlab MSCI Europe; iShares MSCI Emerging Markets) genommen und durch dieses Tool gejagt. Dabei kommt raus: groß (was in etwa LC entsprechen sollte, oder?): 88; mittel: 12; klein: 0). Welche Daten liegen denn Deinen Zahlen zugrunde bzw. anders herum gefragt: Wie kann ich's besser machen?

 

Mal für einen Moment abgesehen von der Frage ob es nun 70 oder über 80% LC wären: Hältst Du einen solchen Anteil für ein Langfristdepot im unteren 5-stelligen Bereich für sinnvoll oder könnte man da nicht ein bisschen mehr in Small und Mid-Caps gehen?

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted

Vielleicht funktioniert der X-Ray nicht richtig oder das Sampling der ETFs macht dem Tool einen Strich durch die Rechnung? Die Aufteilung des Anlageuniversums kannst du den MSCI-Regularien entnehmen. Was den Anteil der LCs in einem Depot angeht. SmallCaps würde ich mir für Beträge > 50000 € aufheben, MidCap und LargeCap hast du wie gesagt bereits durch die Standard-Indizes von MSCI mit drin.

Share this post


Link to post
BTX
Posted

Du wärst zu 70% in LC und zu 15% in MidCap investiert

 

Hej,

 

mal eine evtl. naive Frage. Was sind denn dann die restlichen 15%?

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted

Small? Fitzelchen Micro?

Share this post


Link to post
Baruch
Posted

SmallCaps würde ich mir für Beträge > 50000 € aufheben,

 

Meine Güte, Mr. Jones - hast Du ne neue Frisur? Hätte Dich ja fast nicht wiedererkannt :blink:

 

Aber um bei der Sache zu bleiben: Was SmallCaps angeht, schmeißt Du also Kommer in den Koffer?

 

@all: Wie wär's denn dann mit dieser Aufteilung:

 

ComStage MSCI North America TRN (LU0392494992): 21%; (27% vom Aktienanteil)

iShares STOXX Europe 600 (DE) (DE0002635307): 22%; (29%)

ComStage ETF MSCI Pacific (LU0392495023): 10%; (13%)

db x-trackers MSCI Emerging Markets TRN Index ETF (LU0292107645): 24%; (31%)

iShares Barclays Euro Aggregate Bond (DE) (DE000A0RM447): 24% (100% des Anleiheanteils)

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted · Edited by Mr. Jones

Aber um bei der Sache zu bleiben: Was SmallCaps angeht, schmeißt Du also Kommer in den Koffer?

Als ich den Kommer zu ersten Mal gelesen habe (bevor ich tiefer in dieses Forum eingestiegen bin) dachte ich auch, dass man Kommers Portfolio-Vorschlag genauso umsetzen sollte. Nachdem ich mich hier eingelesen habe ist relativ schnell klar geworden, dass der Vorschlag so nicht empfehlungswert ist.

 

Übliche Fragen und Antworten zu Small und Value in Kommers Aufteilung: hier, hier, hier und hier.

 

Bei Marcise, supertobs oder Licuala wirst du zu "Standard-Depots" fündig.

 

@all: Wie wär's denn dann mit dieser Aufteilung:

 

ComStage MSCI North America TRN (LU0392494992): 21%; (27% vom Aktienanteil)

iShares STOXX Europe 600 (DE) (DE0002635307): 22%; (29%)

ComStage ETF MSCI Pacific (LU0392495023): 10%; (13%)

db x-trackers MSCI Emerging Markets TRN Index ETF (LU0292107645): 24%; (31%)

iShares Barclays Euro Aggregate Bond (DE) (DE000A0RM447): 24% (100% des Anleiheanteils)

 

Ja, kann man machen. Bitte darauf achten, dass der iShares Renten-ETF sein Domizil in Irland hat.

Share this post


Link to post
Baruch
Posted

Bitte darauf achten, dass der iShares Renten-ETF sein Domizil in Irland hat.

 

Danke. Hab ich gesehen - aber macht das was aus, wenn es um ein Juniordepot geht, für das ich eine NV-Bescheinigung beantragen könnte? So schnell dürften die Ausschüttungen und ausschüttungsgleichen Erträge sich ja nicht auf mehr als 8K summieren...

Share this post


Link to post
Jupiter55
Posted

Soll ich ehrlich sein? Bei Juniordepots mit Laufzeit 15-20 Jahren würde ich immer mit 100% Aktienfonds ansparen.

Ohne mit der Wimper zu zucken...Risiko rausnehmen kann man dann 3-5 Jahre vor Übergabe immernoch machen.

 

Für die ganz Vorsichtigen, die nahezu auf Autopilot stellen möchten, empfehle ich den Standardmischfondsmix mit je

25% Ethna Aktiv, Carmignac Patri, M&G Optimal Income und FvS Multiple Opportunities. Ende Gelände. ;)

 

Hallo maddin711,

 

könntest du bitte die WKNs angeben.

Share this post


Link to post
chart
Posted

von den mischfonds? die siehst du doch alle hier in meinem musterdepot, mein kleines reales depot.

Share this post


Link to post
chart
Posted · Edited by chart

Mal wieder ein Update, nur so viel es muss sich was ändern. Die Performance ist doch eher schlecht, das Depot habe ich mir mal näher angesehen.

Ich werde auch in Richtung ETF gehen, denn letztendlich machen aktive Fonds wesentlich mehr Arbeit, obwohl ein Manager vorhanden ist hat man nicht weniger Arbeit damit. Dann weiß man einfach nicht ob die Fonds besser sein werden als der Markdurchschnitt. Letztendlich ist es immer nur ein Bangen, hoffen und Beobachten.

 

post-5112-0-56088400-1375627892_thumb.jpgpost-5112-0-87688200-1375627924_thumb.jpgpost-5112-0-39188600-1375627940_thumb.jpg

 

Hier sieht man mal wie sich der MSCI World gegenüber dem depot entwickelt hat. <_<

 

post-5112-0-11971100-1375627994_thumb.jpgpost-5112-0-65006900-1375628020_thumb.jpg

 

Und so würde es aussehen hätte man die typische Aufteilung 70/30 gefahren, ein mal im Jahr wurde rebalancing betrieben.

 

post-5112-0-87669600-1375628078_thumb.jpg post-5112-0-43199000-1375628061_thumb.jpgpost-5112-0-83168400-1375629197_thumb.jpg

 

In 2011 gab es ja mal einen kräftigen Rücksetzer, dass Depot war mit etwa 10% im Minus und das ETF Depot mit etwa 11% im Minus. Also nicht die Rede wert, dafür steht es heute im Vergleich ganz ander da.

Share this post


Link to post
postguru
Posted

Wechselst Du den Broker?

 

MSCI Emerging gibt es doch bei der ffb nicht oder habe ich etwas verpasst?

Share this post


Link to post
chart
Posted

Nein gibt es nicht.

über einen Broker wechsel habe ich mir bisher keine gedanken gemacht.

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Ich bin ja ziemlich ähnlich aufgestellt, deine Grafik hat brutal vor Augen geführt, dass es gereicht hätte einen MSCI World ins Depot zu nehmen

 

aber du deutest an, du willst in ETF switchen,aber eigentlich müßtest du nur den ETF MSCI World kaufen

Share this post


Link to post
chart
Posted · Edited by chart

Da ist es wieder "hätte" oder wie Steinbrück mal sagte, hätte, hätte, Fahradkette. :D

MSCI World oder eben andere ETFs die gut laufen oder gelaufen sind. Wie sie weiter laufen, weiß halt keiner.

Die EMs könnten auch bald wieder gut laufen, weiß man halt nicht. Ob man sie außen vor lassen sollte? Eher zweifelhaft.

Was ich auch festgestellt habe, je mehr aktive Fonds man hat um so sinnloser wird es. Also, um so mehr nährt man sich dem Markdurchschnitt an oder bleibt sogar darunter.

Das Depot sollte einfach nur breit aufgestellt sein.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Ich hab noch eine kleine persönlich favorisierte Alternative zum MSCI World und Co.:

50% MDax-ETF

50% Nasdaq 100-ETF

 

:)

Share this post


Link to post
Fondsanleger1966
Posted · Edited by Fondsanleger1966
Ich bin ja ziemlich ähnlich aufgestellt, deine Grafik hat brutal vor Augen geführt, dass es gereicht hätte einen MSCI World ins Depot zu nehmen

... oder einen UniGlobal oder einen Robeco N.V., um nur einmal zwei Beispiele zu nennen. Aber offensichtlich waren Hauptmarkt-Investments bei der Einrichtung des Depots nur bedingt gefragt gewesen und stattdessen sind stark übergewichtet EM-Fonds in das Depot gewandert. Das hatte ich bei meinem Start in die Fondswelt vor fast 20 Jahren auch einmal so gemacht (sogar zu 100% :- ), aber das verliert schnell seinen Reiz, wenn (fast) alles außer EM gut läuft. :blink:

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted · Edited by pummelchen
Ich bin ja ziemlich ähnlich aufgestellt, deine Grafik hat brutal vor Augen geführt, dass es gereicht hätte einen MSCI World ins Depot zu nehmen

... oder einen UniGlobal oder einen Robeco N.V., um nur einmal zwei Beispiele zu nennen. Aber offensichtlich waren Hauptmarkt-Investments bei der Einrichtung des Depots nur bedingt gefragt gewesen und stattdessen sind stark übergewichtet EM-Fonds in das Depot gewandert. Das hatte ich bei meinem Start in die Fondswelt vor fast 20 Jahren auch einmal so gemacht (sogar zu 100% :- ), aber das verliert schnell seinen Reiz, wenn (fast) alles außer EM gut läuft. :blink:

 

wie recht du hast

wobei das KInderdepot ist bei mir:

 

Aberdeen Global EM 20%

Aberdeen Global Asian Smaller 20%

M&G Income 15%

Carmignac patri 25%

Ishares Europe 600 20%

 

würdest du (ihr) noch an einer Stelle schrauben? Anlagehorizont ca. 10 Jahre

http://www.fondsweb.de/NL0000289783-Robeco

7% im Durchschnitt schon sehr solide!

Share this post


Link to post
chart
Posted

Warum hast du anstatt des Ishares keinen europäischen aktiven Fonds genommen?

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Warum hast du anstatt des Ishares keinen europäischen aktiven Fonds genommen?

 

 

gute Frage :blushing:

ich weiß es nicht mehr bzw. ich habe gr nicht daran gedacht einen aktiven Fonds zu nehmen

aber dann wären wir wieder beim Thema, was ist besser?

 

aber ich habe klar Performance verschenkt

 

http://www.fondsweb.de/DE0002635307-iShares-STOXX-Europe-600-DE/alternativfonds-suche?BASISFUND=DE0002635307&PERFORMANCE=3&VOLA=3&VOLUMEN=&FUNDSTARS=2&SHARPERATIO=&AGE=&ISSUER=

 

allerdings nur über 3 Jahre, bei 1 Jahr siehts anders aus

http://www.fondsweb.de/fondsvergleich/IE00B0XJXQ01-DE0002635307

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...