markymark

markymark sein Depot

1,085 posts in this topic

Posted

Mit Klöckner und Tom Tailor haben ich nochmals zwei Positionen eröffnet. Allerdings begleitet mich ein mulmiges Gefühl, welches ich die letzten beiden Bullenjahre nicht hatte. Man darf sich die wirtschaftlichen Probleme in solchen Situationen besser nicht vor Augen halten. Denn dann wird man schnell nervös.

Nun, es wird schwierig in nächster Zeit-sehr wahscheinlich. Deswegen gehe ich nun den Weg der Sparpläne und des Tagesgeldkontos. Das sollte die richtige Strategie sein und die unruhigen Zeiten optimal überbrücken. Zwischendurch kann man sich aber auch mal dazu hinreißen lassen, den ein oder anderen Trade zu fahren. So ganz kann ich mich von aktiven Dasein nun doch nicht trennen. Und immer mal die Augen für günstige, langfristige Investments offen halten.

Es wird sich zeigen, wohin der Markt läuft. Wer weiß, ob schon viel eingepreist ist. Die US Börse gibt einem manchmal das Gefühl. Auch die Tatsache, daß es in den Foren recht ruhig geworden ist, zeigt mir, daß nicht allzu viele investiert sind.

Adererseit stehen aktuell überwiegend schlecht Konjunkturdaten im Vordergrund, die immerwieder verunsichern. Der Markt schafft es glänzend, viele Anleger aus dem Markt zu treiben, um dann wieder die entgegengesetzte Richtung einzuschlagen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, an solch einer Zickzackbörse teilgenommen zu haben. Man kann den Markt eigentlich keine Sekunde aus dem Auge lassen.

Share this post


Link to post

Posted

Mit Klöckner und Tom Tailor haben ich nochmals zwei Positionen eröffnet. Allerdings begleitet mich ein mulmiges Gefühl, welches ich die letzten beiden Bullenjahre nicht hatte. Man darf sich die wirtschaftlichen Probleme in solchen Situationen besser nicht vor Augen halten. Denn dann wird man schnell nervös.

Nun, es wird schwierig in nächster Zeit-sehr wahscheinlich. Deswegen gehe ich nun den Weg der Sparpläne und des Tagesgeldkontos. Das sollte die richtige Strategie sein und die unruhigen Zeiten optimal überbrücken. Zwischendurch kann man sich aber auch mal dazu hinreißen lassen, den ein oder anderen Trade zu fahren. So ganz kann ich mich von aktiven Dasein nun doch nicht trennen. Und immer mal die Augen für günstige, langfristige Investments offen halten.

Es wird sich zeigen, wohin der Markt läuft. Wer weiß, ob schon viel eingepreist ist. Die US Börse gibt einem manchmal das Gefühl. Auch die Tatsache, daß es in den Foren recht ruhig geworden ist, zeigt mir, daß nicht allzu viele investiert sind.

Adererseit stehen aktuell überwiegend schlecht Konjunkturdaten im Vordergrund, die immerwieder verunsichern. Der Markt schafft es glänzend, viele Anleger aus dem Markt zu treiben, um dann wieder die entgegengesetzte Richtung einzuschlagen.

Ich kann mich nicht daran erinnern, an solch einer Zickzackbörse teilgenommen zu haben. Man kann den Markt eigentlich keine Sekunde aus dem Auge lassen.

 

europa hat mit dem erhöhten zins, welcher vorraussichtlich auch nicht mehr gesenkt, aber auch nicht erhöht wird, einen massiven nachteil, weil der euro langfristig gesehen höher bewertet wird ... die "hauptaktionäre in deutschland sind nicht deutsche, sondern amis ... und die ziehen ihr geld natürlich ab, wenn es in amiland bessere aussichten gibt ... die chinesen wollen jetzt sogar ihre währung aufwerten ... das wird langfristig gut für den dollarraum sein

wenn man es so betrachtet, dann ist die underperformance in deutschland nicht verwunderlich

 

wo verkauft wird da muss es auch käufer geben ... es fragt sich wer das bessere geschäft macht ... hat der käufer billig gekauft oder der verkäufer teuer verkauft ... ich glaube, dass viele über ihrem einstandskurs verkauft haben und damit zufrieden sein können ... allerdings fehlt jetzt die phantasie um wieder einzusteigen. wer jetzt noch nicht verkauft hat, der hofft auf steigende kurse, aber wird wahrscheinlich verkaufen wenn es weiter abwärts geht ... und dann denke ich, dass der verkäufer das schlechtere geschäft macht ...

Share this post


Link to post

Posted

Ich stimme mit dir überein, chartprofi. Die Big Player im deutschen Markt sind die Amis und auch einige Asiaten. Es stellt sich hier die Frage, ob die Investoren nun genug Geld herausgezogen haben. Immerhin hat der Dax im August zwischenzeitlich knapp 23% an Wert verloren. Man sollte hier auch mal wieder die Bewertungen der einzelnen Unternehmen betrachten. Da wird irgendwann auch ein Amerikaner wieder schwach.

Verwunderlich ist zudem, daß auf schlechte Daten kaum noch eine negative Reaktion folgt. Entweder liegen diesbezüglich die Fakten nun auf dem Tisch oder man sieht schlechte Daten positiv in Bezug auf die Erwartungshaltung, was das Q3 angeht.

 

Ubrigens, es mehren sich sogar wieder Stimmen, daß die EZB die Zinsen senken soll....

Share this post


Link to post

Posted

Bin weiter passiv, denke aber über die ein oder andere Position nach, z.B. Henkel, EADS, Delticom, Gerry Weber oder Eckert&Ziegler!

 

Sparpläne laufen seit September und werden je nach Ständen der Indizes mit kleineren Sonderzahlungen gefüttert.

 

Aktuell halte ich noch einige wenige Positionen:

Drillisch

Augusta

Axel Springer

Morphosys

Share this post


Link to post

Posted

Wieder mal ein grausamer Markt. Gut, Gewinnmitnahmen sind verständlich. Aber nichts ist wie früher. Da konnte man sich an Brückentagen entspannt zurücklehnen. Die Zeiten sind vorbei. Gehe davon aus, daß das Jahresnende wohl weiter äußerst volatil verlaufen wird. Heute muß ich mir das glücklicherweise nicht geben, da ich kaum am Rechner bin.

 

Aktuell halte ich folgende Positionen:

Drillisch

Augusta

Axel Springer

Morphosys

Elmos Semiconductor

EADS

Eckert&Ziegler

 

Cash ca. 60%

Share this post


Link to post

Posted

Wieder mal ein grausamer Markt. Gut, Gewinnmitnahmen sind verständlich. Aber nichts ist wie früher. Da konnte man sich an Brückentagen entspannt zurücklehnen. Die Zeiten sind vorbei. Gehe davon aus, daß das Jahresnende wohl weiter äußerst volatil verlaufen wird. Heute muß ich mir das glücklicherweise nicht geben, da ich kaum am Rechner bin.

 

Aktuell halte ich folgende Positionen:

Drillisch

Augusta

Axel Springer

Morphosys

Elmos Semiconductor

EADS

Eckert&Ziegler

 

Cash ca. 60%

 

Volatilität der vergangenen Tage hat bei mir mit Elmos und Axel Springer zwei SL Opfer gefordert, was äußerst ärgerlich ist.

 

Dafür bin ich mit Bechtle am Mittwoch und Kuka gestern zwei neue Trades eingegangen.

Kuka hat den Anstieg noch verpennt, befindet sich aber in einer Bodenbildungsphase. Man kann dem Kursverhalten natürlich vorwerfen, daß es auch seine Gründe haben muß. Dennoch erwarte ich am Freitag positive Zahlen. Die Auftragslage ist weiter gut. Somit sehe ich hier Nachholpotenzial. Auf die Anystenkommetare sch**** ich übrigens.

 

17 Euro bis Jahresende können hier drin sein.

 

post-6413-0-88679000-1320512723_thumb.png

 

Gibt noch jede Menge anderer Werte, die ich mir rausgesucht hab. Mal die nächsten Tage abwarten....

Share this post


Link to post

Posted · Edited by markymark

Weitere Positionen sind mir die Woche über noch ins Netz gegangen:

 

Freenet:

Ein verbessertes Zahenwerk veranlaßt mich zum Einstieg. Der Wert liegt nach dem derben Rücksetzer fast wieder auf dem Hoch. Das spricht für die Aktie. Dividende top!

 

post-6413-0-62989200-1321182120_thumb.png

 

Delticom:

Der Online Reifenhändler mit solidem Zahlenwerk. Das Geschäftsmodell wird attrativer. 100 Euro, warum nicht...

 

post-6413-0-09111500-1321182348_thumb.png

 

Amadeus FiRe:

Mit sehr solidem Zahlenwerk und guter Dividende. Hier sehe ich noch Platz nach oben

 

post-6413-0-70263900-1321182590_thumb.png

 

M.A.X Automation:

Kommen am Dienstag mit Zahlen. Gute Auftragslage und noch gar nicht gelaufen.

 

post-6413-0-71370600-1321182700_thumb.png

 

 

Etwas mehr Riskio fürs Depot also. Durch die Regierungswechsel könnte sich die Lage mal etwas beruhigen. Behoben sind die Probleme dadurch natürlich nicht. Zudem haben deutsche Aktien Nachholpotenzial gegenüber den amerikanischen Werten. Konjunkturdaten waren diese Woche in den USA auch solide. Charttechnisch sieh es dort auch gut aus. Das könnte die Indizes hier mitziehen.

 

 

Aktuelle Posis:

Drillisch

Augusta

Morphosys

EADS

Eckert&Ziegler

Bechtle

Kuka

M.A.X.Automation

Amadeus

Freenet

Delticom

Share this post


Link to post

Posted · Edited by markymark

Der Markt macht dort weiter, wo er 2010 aufgehört hat-nervös. Grundsätzlich sehen die Märkte derzeit aber gar nicht schlecht aus. Die US Wirtschaft läuft aktuell recht gut. In Europa hingegen fehlt es noch an positiven Impulsen.

 

 

Mit Drillisch, Morphosys, EADS, Software und Freenet habe ich zur Zeit überdruchschnittlich gute Werte im Depot, mit denen ich prozentual zweistellig im Plus liege:

 

post-6413-0-21661800-1325888045_thumb.png

 

post-6413-0-21329600-1325888093_thumb.png

 

post-6413-0-70721400-1325888119_thumb.png

 

post-6413-0-25665000-1325888162_thumb.png

 

post-6413-0-67051700-1325889259_thumb.png

 

 

Bei Eckert&Ziegler, Bechtle, GFK und Evotec bewege ich mich im nahezu unveränderten Bereich, da ich die Werte erst kürzlich erworben habe.

 

post-6413-0-58308500-1325888298_thumb.png

 

post-6413-0-07327600-1325888316_thumb.png

 

post-6413-0-67012900-1325888485_thumb.png

 

post-6413-0-50172100-1325888363_thumb.png

 

Einstellige bzw zweistellige Minusprozente leider bei Augusta und Delticom

 

post-6413-0-87649600-1325888341_thumb.png

 

post-6413-0-90881900-1325888446_thumb.png

 

 

 

 

Zudem laufen Spärpläne bei Cortal Consors:

 

Allianz RCM Wachstum Europa A (EUR)

http://www.fondsweb.de/DE0008481821-Allianz-RCM-Wachstum-Europa-A-EUR

 

UBS (Lux) ES USA Growth (USD)

http://www.fondsweb.de/LU0198837287-UBS-Lux-Equity-Sicav-USA-Growth-USD-P-acc

 

iShares MSCI World (DE)

http://www.fondsweb.de/DE000A0HGZR1-iShares-MSCI-World-DE

Share this post


Link to post

Posted

Jetzt ist die Aufwärtsbewegung auch endlich in der zweiten Reihe angekommen. Das bekomme ich glücklicherweise auch zu spüren. Mein Depot hat in dieser Woche einen guten Satz nach oben gemacht, nicht zuletzt auch durch Delticom. Hier und auch bei Augusta konnte das Minus deutlich reduziert werden. Ebenso hat die GFK in dieser Woche einen schönen Ausbruch hingelegt.

Also habe ich mir aufgrund der komfortablen Situation noch ein paar Tom Tailor geleistet.

 

 

Bei Evotec ist noch anzumerken, daß der Wert unter sehr hohem Volumen ausgebrochen ist. Das spricht normalweise für Nachhaltigkeit.Obwohl ich mir auch vorstellen kann, daß der Wert den Anstieg auch nochmal gut auskonsolidieren wird.

 

post-6413-0-70112600-1327096428_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Es läuft fast alles nach Plan. Meine positive Einstellung für den Gesamtmarkt hat mich bisher nicht getäuscht. Ich habe in den letzten Wochen wieder kontinuierlich Positionen aufgebaut und das war bisher die richtige Entscheidung. Das Börsenumfeld schaut weiter recht robust aus.

 

Depot:

Drillisch

Augusta

Freenet

Tom Tailor

Morphosys

EADS

Eckert&Ziegler

Delticom

Bechtle

GFK

Evotec

 

Cash 50%

 

Bei Freenet habe ich dieser Tage die Delle genutzt um aufzustocken.

 

post-6413-0-30661300-1328211384_thumb.png

 

Allein aus charttechnischen Gründen mit Verbio eine Tradingposition genommen.

 

post-6413-0-85310500-1328211572_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Das Beispiel einer mustergültigen Formation, wie ich sie hier schonmal irgendwo erwähnt habe. In solchen Marktphasen kann man beispielsweise als Trader solche Kursmuster suchen und nutzen.

 

Starker Anstieg-Auskonsolidierung mit wenig Volatilität-Ausbruch unter hohen Umsätzen.

 

Dieser Hyper Turbo, der dann gezündet wurde, ist natürlich ein Extrembeispiel, denn hier wurde gleichzeitig der Abwärtstrend gebrochen.

 

post-6413-0-62431700-1328289585_thumb.jpg

Share this post


Link to post

Posted

Charttechnisch interessant ist auch eine ADVA. Kurzfristig zulaufend. Die liegt langfristig gesehen auch noch eher am Boden. Ein Stopp würde sich auf der 4 anbieten.

 

post-6413-0-42211800-1328708697_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted · Edited by markymark

Das Beispiel einer mustergültigen Formation, wie ich sie hier schonmal irgendwo erwähnt habe. In solchen Marktphasen kann man beispielsweise als Trader solche Kursmuster suchen und nutzen.

 

Starker Anstieg-Auskonsolidierung mit wenig Volatilität-Ausbruch unter hohen Umsätzen.

 

Dieser Hyper Turbo, der dann gezündet wurde, ist natürlich ein Extrembeispiel, denn hier wurde gleichzeitig der Abwärtstrend gebrochen.

 

post-6413-0-62431700-1328289585_thumb.jpg

 

Ein weiteres Beispiel einer solchen Formation,die nach oben aufglöst wurde. Mein Einstieg lag bei 2,36 in Dezember. Bin eigentlich schon damals von einem Impuls ausgegangen. War dann ein Fehlsignal. Mit Geduld ausgesessen. Zuletzt wurde dann die Konso nach oben verlassen. Etwas ungwöhnlich die Volatilität. Denke, jeder kann sich solche Charts suchen und gegenbenfalls danach handeln. Aber eine Garantie hast du dafür nie, allerdings gute Chancen. Eine Konsolidierung kann sich auch mal über ettliche Tage hinziehen. Dann sollte man nicht die Geduld verlieren.

 

post-6413-0-50627100-1328814985_thumb.jpg

 

Die GFK befindet sich ebenso gerade in einer solchen. Hier bin ich gespannt, ob sie nochmals die Stärke aufbringen kann. Ist immerhin schon gut gelaufen

 

post-6413-0-99258600-1328815095_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Charttechnisch interessant ist auch eine ADVA. Kurzfristig zulaufend. Die liegt langfristig gesehen auch noch eher am Boden. Ein Stopp würde sich auf der 4 anbieten.

 

post-6413-0-42211800-1328708697_thumb.png

 

Adva komt morgen mit Zahlen. Hat sich letzten Tage stark präsentiert, auch der Umsatz sehr gut. Wenn die Eckdaten überzeugen, dann sind hier deutlich höhere Kurse drin.

 

post-6413-0-01359300-1329948795_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted · Edited by markymark

 

Adva Optical trifft bei Umsatz und Gewinn eigene Erwartungen

 

08:46 23.02.12

 

MARTINSRIED (dpa-AFX) - Der Glasfaserkabel-Spezialist Adva Optical Networking (ADVA Optical Network Aktie) hat im vierten Quartal seine selbst gesteckten Ziele erreicht. Der Umsatz sei zwischen Oktober und Dezember von 79,4 Millionen Euro im Vorjahr auf den Rekordwert von 83,4 Millionen Euro gestiegen, teilte das im TecDax (TecDAX) notierte Unternehmen am Donnerstag in Martinsried mit. Damit lagen die Erlöse am oberen Ende der angepeilten Bandbreite von 79 bis 84 Millionen Euro. Auch im Vergleich zum Vorquartal legte der Umsatz zu. Treiber waren wie im Gesamtjahr ein besseres Geschäft mit Zugangslösungen für Netzwerke und Infrastruktur für Netzbetreiber. Vorbörslich legte die Aktie gut ein halbes Prozent zu. Händlern sagten, die Zahlen seien wie erwartet ausgefallen. Sie rechnen mit keiner starken Reaktion der Aktie.

 

Das Proforma Betriebsergebnis, bei dem Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte heraus gerechnet sind, lag im Schlussquartal mit 7,4 Millionen Euro deutlich über den 4,3 Millionen Euro des Vorjahres und erreichte 8,9 Prozent vom Umsatz. Hier hatte Adva Optical eine Spanne zwischen sechs bis neun Prozent angepeilt. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 8,7 Millionen Euro (VJ: 1,6 Mio).

 

Für das laufende erste Quartal hat sich das Unternehmen einen Umsatz zwischen 79 und 83 Millionen Euro vorgenommen und will dabei ein Proforma Betriebsergebnis von zwei bis fünf Prozent vom Umsatz erreichen. Damit liegt diese Bandbreite deutlich unter der des Schlussquartals. Als Grund nannte ein Sprecher die typische Saisonalität des Geschäfts. Er verwies darauf, dass das vierte Quartal üblicherweise einen höheren Umsatz und Gewinn aufweise als das Startquartal.

 

Im Gesamtjahr 2011 erreichte der Umsatz mit 310,9 Millionen Euro ein Plus von 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und markiert damit einen neuen Rekordwert für das Unternehmen. Das Proforma Betriebsergebnis lag bei 17,3 Millionen Euro und damit um 4 Millionen Euro über dem Ergebnis von 2010. Unter dem Strich konnte Adva Optical den Gewinn auf 16,9 Millionen Euro mehr als verdoppeln./stb/ep/she

 

 

Das sieht gut aus! Es hat sich ein Aufwärtstrend gebildet

 

post-6413-0-87139900-1330120286_thumb.png

 

 

 

 

Mein Depot heute mit einer sehr soliden Performance. Ich bin zufrieden

 

Tom Tailor mit einer schönen Fortseztung des Aufwärtstrends. Bei 15,50 Euro dürfte aber erstmal Schluß sein

 

post-6413-0-57980400-1330120473_thumb.png

 

Verbio hat den Sprung über die 3,40 Euro geschafft

 

post-6413-0-27108000-1330120545_thumb.png

 

Ferner weiter im Depot:

 

Freenet

Drillisch

Sto

Augusta

Delticom

EADS

Eckert&Ziegler

Bechtle

Morphosys

Evotec

Schaltbau

Verbio

IVG

Share this post


Link to post

Posted

Das sieht vielversprechend aus. Bin hier seit vorgestern mal mit einer Position dabei

 

post-6413-0-41542200-1332403926_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Das sieht vielversprechend aus. Bin hier seit vorgestern mal mit einer Position dabei

 

post-6413-0-41542200-1332403926_thumb.png

 

Gleich schön ins Plus gelaufen und auf Wochschlußkursbasis den Widerstand bei 23,20 genommen. Sollte mittelfristig weiter positiv tendieren.

 

post-6413-0-22063800-1332532946_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted · Edited by markymark

Mein letzter Ritt über das Parkett! Danach gibt es wichtigeres...

 

WL

 

post-6413-0-77485900-1332784857_thumb.png

Share this post


Link to post

Posted

Mein letzter Ritt über das Parkett! Danach gibt es wichtigeres...

 

WL

 

post-6413-0-77485900-1332784857_thumb.png

 

+2,1% :D

 

Morgen kommen die endgültigen Zahlen. Wenn hier weiter positive Impulse gegeben werden, sollte der Ausbruch nach oben erfolgen.

Share this post


Link to post

Posted

Mein letzter Ritt über das Parkett! Danach gibt es wichtigeres...

 

WL

 

post-6413-0-77485900-1332784857_thumb.png

 

+2,1% :D

 

Morgen kommen die endgültigen Zahlen. Wenn hier weiter positive Impulse gegeben werden, sollte der Ausbruch nach oben erfolgen.

 

Die Zahlen der Norma Group waren sehr ordentlich.

 

Umsatz in Mio

2009/2010/2011

329,80 /490,40 /581,40

 

EBITA in Mio

2010/2011

85,4/102,7

 

Eigenkapitalqoute 39,5%

 

Eigenkapital in Mio

2010/2011

78,4/256

 

Nettoverschuldung

2010/2011

344,1 / 198,5

 

Die Gewinnschätzungen der Analysten liegen für 2012 zwischen 1,70 und 2,00 Euro, was einem KGV um die 10 entspricht.

 

Die Aktie hat sich die letzten Tage glänzend präsentiert.

 

post-6413-0-70503700-1333725823_thumb.png

 

 

Meine spekulativen Positionen IVG und Verbio habe ich in den letzten Tagen beide per SL verloren. Das sollte man bei diesen Werten immer berücksichtigen. Esbringt mir nichts mehr, auf solche Aktien zu setzen. Ich konzentriere mich besser auf solidere Firmen.

 

Trotz allem hat sich mein Depot die letzten Wochen sehr gut entwickelt, vorallem auch in den letzten schlechten Tagen.

 

Meine Depotpositionen:

Freenet

Drillisch

Sto

Augusta

Delticom

EADS

Eckert&Ziegler

Bechtle

Morphosys

Evotec

Schaltbau

Norma

Südzucker

Share this post


Link to post

Posted

Mit Evotec und Sto habe ich mich Anfang der Woche von zwei Werten getrennt, um Cash aufzubauen. Das war die richtige Entscheidung. Alle anderen Werte im Depot machen alles richtig und laufen im Schnitt besser als der Markt.

 

Freenet ist der Bulle schlechthin:

post-6413-0-86720700-1334252337_thumb.png

 

Ebenso eine EADS und Bechtle finden sofort nach eine Korrektur wieder den Weg nach oben:

 

post-6413-0-92375900-1334252539_thumb.png

 

post-6413-0-79214500-1334252612_thumb.png

 

Depotpositionen:

Freenet

Drillisch

Augusta

Delticom

EADS

Eckert&Ziegler

Bechtle

Morphosys

Schaltbau

Norma

Südzucker

Share this post


Link to post

Posted

Liquidierung meiner Positionen Südzucker mit kleinem Gewinn und Augusta.

 

Bei Augusta wurde heute das Angebot nochmals erhöht. Ich bin nun mit 40% Gewinn draußen. Vielleicht gehts nochmal höher, vielleicht aber auch nicht. Jedenfalls zeigt sich der Augusta Chef mittlerweile versöhnlich. Ein drittes Angebot!? Bin mir nicht mehr so sicher. Mit einem zweiten habe ich gerechnet, da die 21 Euro fundamental nicht gerechtfertigt waren.

 

Ad hoc - AUGUSTA Technologie-Aktie: TKH Group erhöht Angebotspreis auf 23 Euro

 

10:01 26.04.12

 

München (www.aktiencheck.de) - Die AUGUSTA Technologie AG (Augusta Technologie Aktie) hat am heutigen Tag mit der niederländischen TKH Group N.V. eine Zusatzvereinbarung zum sog. "Transaction Agreement" vom 03.04.2012 abgeschlossen. Die TKH erhöht ihren Angebotspreis von 21 Euro auf 23 Euro je AUGUSTA-Aktie. Die TKH hatte am 03.04.2012 ihre Entscheidung bekannt gegeben, ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für alle ausstehenden Aktien der AUGUSTA Technologie AG abzugeben.

 

Der neue Angebotspreis von 23 Euro entspricht einem Aufschlag von über 28% auf den AUGUSTA-Aktienkurs (Schlusskurs in Xetra am Dienstag, 03.04.2012) und einem Aufschlag von rund 40% auf den gewichteten durchschnittlichen Börsenkurs der AUGUSTA-Aktie während der letzten drei Monate vor der Veröffentlichung des Angebots nach § 10 Abs. 1 Satz 1 WpÜG. Die Erhöhung des ursprünglichen Angebotes um 2 Euro entspricht einer Erhöhung des ursprünglichen Angebotes um rund 10%. Die TKH Group will damit zugleich die strategischen Ziele der Transaktion und eine Mindestannahmequote von 75% der ausstehenden AUGUSTA-Aktien sicherstellen.

 

Zu den bis zum 03.04.2012 bereits abgeschlossenen verbindlichen Andienungsvereinbarungen (Exclusive Unconditional Irrevocable Undertakings) mit wesentlichen AUGUSTA-Aktionären kommen laut TKH zwischenzeitlich weitere verbindliche Andienungsvereinbarungen hinzu. In Summe verfügt die TKH Group nach eigenen Angaben nun über verbindliche Andienungsvereinbarungen für etwa 40% der ausstehenden Aktien der AUGUSTA (ohne eigene Aktien).

 

Die Angebotsunterlage und weitere Informationen zum Angebot werden nach Freigabe durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) von der TKH Group auf deren Homepage unter www.tkhgroup.com veröffentlicht.

 

 

Es wird langsam übersichtlicher:

 

Depotpositionen

Freenet

Drillisch

Delticom

EADS

Eckert&Ziegler

Bechtle

Morphosys

Schaltbau

Norma

Share this post


Link to post

Posted

Seit längerer Zeit mal wieder ein Eintrag. Entgegen meines Beitrages im BASF Thread bin ich mit erhöhtem Risiko nun doch kurzerhand eine BASF Position eingegangen. Kleine Umkehrkerze und mögliches Ziel Richtung 76 Euro. Kauf zu 70,75 Euro.

 

post-6413-0-10513500-1363986818_thumb.png

 

 

 

Mein Depot:

Fresenius Medical Care

Münchener Rück

BASF

Drillisch

Freenet

Morphosys

Cewe Color

EADS

Alno

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now