Jump to content
BondWurzel

Italien

Recommended Posts

BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Aufgrund der aktuellen Eurokrise sind Italienbonds in der Rendite angestiegen.....

 

Hier ein CHF-Bond, also einschl. Krisenwährung....Meinungen, abwarten, kaufen oder uninteressant...??? :huh:

 

ITALIEN, REPUBLIK SF-MEDIUM-TERM NOTES 2005(15)

Share this post


Link to post
polydeikes
Posted

6 % nicht früher ... also warten. :thumbsup:

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

6 % nicht früher ... also warten. :thumbsup:

 

O.k. Chef.. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Apophis
Posted

3,8%? 6%? für Pleitekandidaten. :tdown:

Share this post


Link to post
Archimedes
Posted

 

@BondWurzel

Hast du eine Website auf der man die italienischen Anleihen sehen kann ?

Ich persönlich finde Spanien mit 6% für die 30 Jährigen schon wenig attraktiv, aber Italien geht ja garnicht.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

@BondWurzel

Hast du eine Website auf der man die italienischen Anleihen sehen kann ?

Ich persönlich finde Spanien mit 6% für die 30 Jährigen schon wenig attraktiv, aber Italien geht ja garnicht.

 

 

guck mal bei den Kollegen... :thumbsup: ..werden einige nur an der swiss ex gehandelt...

 

http://forum.baadermarkets.de/showthread.php?t=439

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

3,8%? 6%? für Pleitekandidaten. :tdown:

 

ebend. Bei GR hab ich auch mal gedacht 8% ist viel. Und wo stehen wir jetzt? viel zu frueh, imo.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

3,8%? 6%? für Pleitekandidaten. :tdown:

 

ebend. Bei GR hab ich auch mal gedacht 8% ist viel. Und wo stehen wir jetzt? viel zu frueh, imo.

 

Ja, ja....Spanien und Portugal gibt es ja auch noch....aber, ist Italien wie Griechenland zu sehen? :huh:

Share this post


Link to post
Apophis
Posted

Hier hilft vielleicht der alte Spruch. Der Fisch stinkt vom Kopfe her.

Share this post


Link to post
nord_sued
Posted

Gibt es denn bei den italienischen Freunden irgendwelche Fallstricke mit der Steuer?

 

Nachdem ich den den Griechen schon das Timing vermasselt habe, halte ich mich hier noch ganz fern - aber man muss ja vorbereitet sein.

Share this post


Link to post
polydeikes
Posted

Italien ist nicht Spanien und nicht Portugal. Die leben schon sehr lange mit ihrem Schuldenstaat und werden das auch noch sehr lange können. Kurzfristiger Finanzierungsbedarf ist sicherlich allein durch Nachfrage im Inland zu decken. Kann mir nicht vorstellen, dass Italien fällt ...

 

Und wenn, dann müssen wir uns ohnehin keine Gedanken mehr um Euro Staatsanleihen machen.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Italien ist nicht Spanien und nicht Portugal. Die leben schon sehr lange mit ihrem Schuldenstaat und werden das auch noch sehr lange können. Kurzfristiger Finanzierungsbedarf ist sicherlich allein durch Nachfrage im Inland zu decken. Kann mir nicht vorstellen, dass Italien fällt ...

 

Und wenn, dann müssen wir uns ohnehin keine Gedanken mehr um Euro Staatsanleihen machen.

 

Robuste Nachfrage aber...überzeichnet... :)

 

AuktionRom muss Rekordzinsen für Anleihen zahlen

 

 

83 Prozent der Schuldensumme Italiens von 1,843 Billionen Euro wurden 2010 nach Informationen des Wirtschafts- und Finanzministeriums über Staatstitel abgedeckt. Den Großteil davon halten Gläubiger im Inland. Damit konnte sich das Land bislang sozusagen am eigenen Schopf aus dem Schuldensumpf ziehen.

Share this post


Link to post
Archimedes
Posted

Robuste Nachfrage aber...überzeichnet... :)

 

AuktionRom muss Rekordzinsen für Anleihen zahlen

 

 

Italien hat seine neuen Staatsanleihen mit Rekordrendite versteigert. Die 15-jährigen Papiere werfen eine Rendite von 5,90 Prozent ab, die fünfjährigen liegen bei 4,93 Prozent.

Jetzt seh ich, warum du den Thread gestartet hast. Für "sichere" Anleihen sind 6% schon ganz nett.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Robuste Nachfrage aber...überzeichnet... :)

 

AuktionRom muss Rekordzinsen für Anleihen zahlen

 

 

Italien hat seine neuen Staatsanleihen mit Rekordrendite versteigert. Die 15-jährigen Papiere werfen eine Rendite von 5,90 Prozent ab, die fünfjährigen liegen bei 4,93 Prozent.

Jetzt seh ich, warum du den Thread gestartet hast. Für "sichere" Anleihen sind 6% schon ganz nett.

 

 

Ooooch nee, da kauf ich lieber CoBankNachränge mit 7,5% Rendite auf 7,7 Jahre...ISIN DE000CB83CE3 / WKN CB83CE oder 9,25% mit WKN: A1AN0B BPCE... :-

 

Mich interessiert aber auch der CHF in dieser Italy- Kombi.....meine CHF-Depot mit Galenica; Nestle, Schindler und Swisscom alle fein im Plus heute- :)

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted · Edited by Karl Napf
Gibt es denn bei den italienischen Freunden irgendwelche Fallstricke mit der Steuer?
27% italienische Quellensteuer, davon 15% anrechenbar auf die deutsche Steuerschuld (keine Schikane wie bei Spanien).

Rückforderung der nicht anrechenbaren 12% über ComDirect funktioniert, man muss aber mit einer Dauer von 5 Jahren (!) rechnen.

 

13.7.2011 - LONDON - Die Ratingagentur Fitch hat ihr Rating für Italien mit Verweis auf das geplante Sparpaket bestätigt. ´Die Regierung wird wahrscheinlich ihre Haushaltsziele erreichen´, teilte Fitch am Mittwoch in London mit. Die Kreditwürdigkeit von Italien wird derzeit mit ´AA-´ bewertet. Dies ist die viertbeste Note.

Das von der Regierung beschlossene Sparprogramm könne zu einem ausgeglichenen Haushalt im Jahr 2014 führen und den Schuldenstand vermindern, falls es nicht zu negativen Schocks komme, begründete Fitch seine Einschätzung. Der jüngste Anstieg der Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen reflektiert die Angst, dass die Regierungen die Schuldenkrise in der Eurozone nicht lösen können. Dieser Anstieg hat laut Fitch jedoch weniger etwas mit den wirtschaftlichen Fundamentaldaten zu tun. Italienische Anleihen waren am Freitag und Montag stark unter Druck geraten. Zuletzt entspannte sich die Lage jedoch wieder.

 

´Italien ist auf dem Weg sein Haushaltsziel im laufenden Jahr zu erreichen´, sagte David Ridley, Leiter des Bereichs Staatsanleihen bei Fitch. ´Die von der Regierung geplanten zusätzlichen Maßnahmen machten das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts im Jahr 2014 glaubwürdiger.´ Das Haushaltsdefizit dürfte im laufenden Jahr laut Fitch von 4,6 Prozent auf 3,9 Prozent sinken. Das Parlament will das Sparpaket am Freitag verabschieden.

Italien wird laut Fitch in den nächsten Jahren stärker wachsen als in den vergangenen Jahren. Im Gegensatz zu anderen Ländern sei in Italien der private Sektor nicht stark verschuldet und es gebe kaum makroökonomische Ungleichgewichte. Italien war seit dem Jahr 2000 im Schnitt nur um ein Prozent gewachsen.

 

Die Ratingagentur Standard & Poor´s hingegen hatte Anfang Juli noch mit einer Herabstufung der italienischen Kreditwürdigkeit gedroht. Sie begründete dies mit dem schwachen Wirtschaftswachstum. S&P bewertet Italien noch mit der fünftbesten Note ´A+´.

 

Das "Sparprogramm" sieht Einsparungen von 1,5 Mrd. in 2011, 5,5 Mrd. in 2012 und je 20 Mrd. in 2013 und 2014 vor. 2013 sind aber Wahlen in Italien, d. h. Berlusconi (der dann nicht mehr antreten wird) überlässt 85% der Anstrengungen seinem Nachfolger als Hausaufgabe. Dass Moody's dies für unseriös hält, kann ich in diesem Fall ausnahmsweise mal nachvollziehen.

Share this post


Link to post
nord_sued
Posted
27% italienische Quellensteuer, davon 15% anrechenbar auf die deutsche Steuerschuld (keine Schikane wie bei Spanien).

Rückforderung der nicht anrechenbaren 12% über ComDirect funktioniert, man muss aber mit einer Dauer von 5 Jahren (!) rechnen.

(http://www.ahk-itali...talien_1_01.pdf)

 

Besten Dank für die Information, leider geht der Link nicht. (Wenn Du shorten willst, nimm doch einfach bit.ly). komfortabler als Spanien aber noch immer weit weg von komfortabel.

 

(Gerade geschaut die letzen ungeklärten Pigs, Irland, nehmen auch erstmal 20% und ich habe keine Ahnung wie das dort funktioniert).

 

 

 

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Vorheriges Posting editiert. (Sorry, ich wusste nicht, dass die Forum-Software hier Links zerstört.)

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Wem das Zusammensuchen von IT-Bonds an der SIX zu blöd ist (in DE gibt es kaum was), der hat hier das passende Instrument von DBX

 

IBOXX® SOVEREIGNS EUROZONE YIELD PLUS TR INDEX ETF (LU0524480265)

 

mit vergleichsweise bescheidenen 0,15% TER, einem IT-Anteil von 55% sowie einer Beimischung von 22% ES, 15% BE und ein bisschen PT und IE (letztere sind in ihrem Bestand gefährdet, wenn sie weiter downgerated werden, da der iBoxx nur Investment Grade beinhaltet)

 

MD 5,8%

YtM 5,2%

 

IT in Verbindung mit CHF ist freilich nicht drin.

 

Anbieterseite

Factsheet

 

Das könnte auch was für Archimedes sein.

Share this post


Link to post
finisher
Posted

 

 

MD 5,8%

YtM 5,2%

 

 

 

Die Rendite müsste inzwischen deutliche höher sein. Die Rendite von 5.2% ist vom 30.6.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn
Rom (dpa) - Im Kampf gegen die europaweite Schuldenkrise geht in Italien ein milliardenschweres Sparpaket an den Start. Nach dem Senat billigte am Freitag auch das Abgeordnetenhaus in Rom das Programm der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi.

 

Rund 79 Milliarden Euro will sein Wirtschaftsminister Giulio Tremonti damit in den kommenden dreieinhalb Jahren in die ausgebluteten Staatskassen fließen lassen. Italien war in den vergangenen Wochen zum neuen EU-Sorgenkind der Schuldenkrise avanciert.

 

Im laufenden Jahr soll das Programm 3 Milliarden Euro einbringen, 2012 weitere 6 Milliarden, 2013 zusätzliche 25 Milliarden und 2014 zusätzliche 45 Milliarden. Jede Maßnahme nur einmal - zum Zeitpunkt ihres Eintretens - kalkuliert, sind Kürzungen von 48 Milliarden Euro vorgesehen.

 

Mit 316 Pro- und 284 Gegenstimmen sowie zwei Enthaltungen ließ das Parlament die Sparmaßnahmen passieren - «in Rekordzeit», wie italienische Medien kommentierten. Die Opposition hatte angesichts der prekären Lage des Landes zuvor versprochen, das Paket nicht zu behindern.

 

Bei strukturellen Defiziten und niedrigem Wachstum hat das Land mit einer 120-Prozent-Quote den zweithöchsten Schuldenstand im Euroland. Hinzu kommt der Image-Verfall der vergangenen Jahre durch die Skandale von Regierungschef Berlusconi. Nach den Euro-Regeln sind eigentlich nur 60 Prozent des BIP erlaubt. Italien war aber schon 1999 mit einem deutlich größeren Schuldenberg von mehr als 100 Prozent des BIP in die Währungsunion gestartet.Rom (dpa) - Im Kampf gegen die europaweite Schuldenkrise geht in Italien ein milliardenschweres Sparpaket an den Start. Nach dem Senat billigte am Freitag auch das Abgeordnetenhaus in Rom das Programm der Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi.

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted · Edited by Karl Napf

Die Änderung gegenüber dem vorherigen, von Moody's abgestraften Sparpaket sind ausschließlich Aufstockungen in 2013 und 2014, also nach der nächsten Parlamentswahl. Da kann man viel versprechen, wenn es womöglich der politische Gegner liefern muss. Wer will denn angesichts solcher Zusagen noch die nächste Wahl gewinnen? Berlusconi bestimmt nicht, dessen Nachfolge-Kandidat ist bereits ausgeguckt. Deshalb ging das auch in zwei Tagen durchs Parlament - die Abgeordneten scheinen alle "nach mir die Sintflut" zu denken.

 

Wenn Italien den Markt beruhigen wollte, dann müsste es jetzt sparen, nicht am Sankt-Nimmerleins-Tag. Das Land hatte zehn Jahre Zeit, seinen Sonderstatus mit Schulden weit oberhalb des Maastricht-Kriteriums durch den segenbringenden Effekt des halbierter Zinssatzes nach dem Eintritt in den Euro-Raum abzuarbeiten (4% Zinssatz statt 8% bei 100% Schuldenstand wären 4% pro Jahr gewesen, um die man den Schuldenstand hätte senken können, ohne seinen Bürgern irgendwas zuzumuten), hat aber stattdessen alles verfrühstückt.

 

Angesichts dieses "Sparpakets" würde ich weitaus eher Irland kaufen wollen als Italien, und nicht allein deshalb, weil Irland deutlich weniger stark verschuldet ist und trotz seiner Bankenrettung immer noch ein doppelt so hohes Wirtschaftswachstum hat wie Italien.

Share this post


Link to post
empirico
Posted

Italien ist nicht Spanien und nicht Portugal. Die leben schon sehr lange mit ihrem Schuldenstaat und werden das auch noch sehr lange können. Kurzfristiger Finanzierungsbedarf ist sicherlich allein durch Nachfrage im Inland zu decken. Kann mir nicht vorstellen, dass Italien fällt ...

 

Und wenn, dann müssen wir uns ohnehin keine Gedanken mehr um Euro Staatsanleihen machen.

 

Genau so ist es. Es handelt sich immerhin um die dritte Volkswirtschaft im Euroraum. Der Schuldenberg stammt noch aus den 80er Jahren, da hat man sich immer mit Lira-Abwertungen geholfen. Wir immer in Italien, werden die Lösdungen kurz vor kanpp gefunden. Die Regierung Berlusconi ist in den letzten Zügen. Man sagt, dass das Sparpaket vom von Finanzminister und Staatspräsidenten unter Umgehung der Berlsuconi-nahen Kreise gestrickt wurden.

Share this post


Link to post
Marius
Posted

das sehe ich genauso.

 

dezeit leiden aber auch anleihen von italienischen unternehmen unter der politik. dadurch höhere rendite ohne ersichtlichen grund

kennt jemand empfehlenswerte?

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

das sehe ich genauso.

 

dezeit leiden aber auch anleihen von italienischen unternehmen unter der politik. dadurch höhere rendite ohne ersichtlichen grund

kennt jemand empfehlenswerte?

 

ENEL? (habs nicht geprueft aber die haben bestimmt Anleihen, evtl sicherer als deutsche Versorger?)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...