Sunshine_Princess

OAO GAZPROM Russland

  • US3682872078
435 posts in this topic

Posted

Kapazität der Ostsee-Pipeline zur Hälfte gebucht

18.01.2010 - 14:01

 

Quelle: dpa-AFX

 

 

München (dpa) - Der russische Energiekonzern Gazprom hat bei der geplanten Ostsee-Gasleitung inzwischen fast für die Hälfte der Gesamtkapazität Abnehmer gefunden.

 

Gazprom hat «bereits Kaufverträge über mehr als 21 Milliarden Kubikmeter mit Abnehmern in Dänemark, Deutschland, Frankreich und Großbritannien abgeschlossen», sagte der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft Nord Stream, Matthias Warnig, dem Wirtschaftsmagazin «Euro».

 

Zu den Abnehmern gehört außer Eon Ruhrgas auch die gemeinsame Tochter von Wintershall und Gazprom, Wingas. Diese plane «über einen Zeitraum von 25 Jahren zusätzlich zu bestehenden Liefermengen jährlich bis zu neun Milliarden Kubikmeter Erdgas über die neue Pipeline zu beziehen», sagte ein Unternehmenssprecher dem Magazin. Neben dem Mehrheitsaktionär Gazprom (51 Prozent) halten BASF/Wintershall AG und Eon Ruhrgas AG je 20 Prozent der Anteile der Nord Stream AG. Die niederländische Gasunie ist mit neun Prozent beteiligt.

 

Das Firmenkonsortium Nord Stream will mit der Verlegung der Pipeline im kommenden April beginnen. Ende 2011 soll das erste Gas vom russischen Wyborg bis nach Lubmin bei Greifswald fließen. Mit der Inbetriebnahme eines zweiten Leitungsstranges ein Jahr später soll die Trasse eine Gesamtkapazität von 55 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr erreichen.

 

Trotz der Wirtschaftskrise rechnet Warning nicht damit, dass es bei der Finanzierung des 7,4 Milliarden Euro teuren Projekts Probleme geben wird. An der ersten Phase der Finanzierung, die Anfang des Jahres abgeschlossen werde, hatten sich 27 Banken beteiligt. Darüber hinaus hatte Nord Stream nach eigenen Angaben beim Bund Bürgschaften in Höhe von 2,6 Milliarden Euro beantragt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Gazprom-Gespräche über Anpassung von Lieferverträgen abgeschlossen

21.01.2010 - 14:13

 

BERLIN (Dow Jones)--Der russische Energiekonzern Gazprom hat die wegen der Minderabnahme von russischem Gas notwendigen Gespräche mit europäischen Gasimporteuren inzwischen abgeschlossen. "Es handelte sich dabei aber nicht um Neuverhandlungen sondern um leichte Anpassungen der bestehenden Verträge", sagte Vize-CEO Alexander Medvedev. Die wichtigsten Vertragsprinzipien seien unverändert, fügte er hinzu, ohne Details zu nennen.

 

Die europäischen Importeure hatten weniger Gas abgenommen als in den Verträgen mit Gazprom vereinbart, weil die Nachfrage nach russischen Gas wegen der Wirtschaftskrise und billigerer Alternativen gesunken war. In den Verträgen mit Gazprom war jedoch eine Mindestabnahmemenge für die europäischen Abnehmer vereinbart worden. Deshalb hätten den Abnehmern Ausgleichszahlungen drohen können, hatte es in Medienberichten geheißen.

 

Nach Angaben von Medvedev exportiert Gazprom in normalen Jahren 150 Mrd Kubikmeter Erdgas nach Europa, im Krisenjahr 2009 seien es hingegen nur 142 Mrd Kubikmeter gewesen. "Wir erwarten einen Anstieg der Nachfrage nach russischem Gas bis 2012 oder spätestens 2013", sagte Medvedev.

 

Gazprom will nach Aussage des Managers bis "Mitte kommenden Jahres" die Pläne für die Belieferung Chinas mit russischen Erdgas finalisieren. Ziel sei es, China per Pipeline jährlich mit 60 Mrd Kubikmeter Gas zu beliefern.

 

 

Webseite: www.gazprom.com

 

-Von Jan Hromadko, Dow Jones Newswires,

+49 (0)69 29725 104, unternehmen.de@dowjones.com

DJG/DJN/has/jhe

Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

 

 

 

(END) Dow Jones Newswires

 

January 21, 2010 08:13 ET (13:13 GMT)

 

Copyright © 2010 Dow Jones & Company, Inc.

 

Update zur China-Pipeline ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Warum es Erdgas künftig im Überfluss gibt

http://www.capital.d...028862.html?p=1

 

 

Gazprom, spiegelt das Überangebot , HEUTE wieder.

 

Wenn man einen langen Atem hat, sind das u.U. Kaufkurse.

 

Fest steht, Gas ist wie Öl endlich.

 

post-16530-1268827770,16.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

30.03.2010 07:01

Gazprom could pay highest-ever dividend - report

 

 

MOSCOW, March 30 (Reuters) - Russia's gas export monopoly Gazprom may pay a record 100 billion roubles ($3.4 billion) in 2009 dividends, business daily Vedomosti reported on Tuesday.

 

Under Russian Accounting Standards that are used to calculate dividends, Gazprom's net profit soared almost fourfold to 600 billion roubles in 2009, the paper quoted two sources close to Gazprom as saying.

 

Under its dividend policy, Gazprom must allocate around 17.5 percent of RAS net profit to shareholders. However, a year ago it paid 5 percent, or 8.5 billion roubles instead of the 30.3 billion it could have paid under its rules.

 

The paper quoted an analyst as saying the gas monopoly could calculate dividends based on profits adjusted for non-cash one-offs, including the revaluation of its oil unit, Gazprom Neft. The payout would therefore total about 39.4 billion roubles, the analyst said.

 

Gazprom, whose board is scheduled to discuss dividends in May, was not immediately available for comment.

Russian Accounting Standards differ significantly from International Financial Reporting Standards (IFRS). Gazprom plans to report its 2009 IFRS results on April 29.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Roter Franz

30.03.2010 07:00

Gazprom could pay highest-ever dividend - report

 

Under its dividend policy, Gazprom must allocate around 17.5 percent of RAS net profit to shareholders. However, a year ago it paid 5 percent, or 8.5 billion roubles instead of the 30.3 billion it could have paid under its rules.

 

 

 

 

In wie weit ist Gazprom frei in der Dividenpolitik.?

 

Genosse Putin ist mit einigen % an Gazprom beteiligt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by BondWurzel

30.03.2010 07:00

Gazprom could pay highest-ever dividend - report

 

Under its dividend policy, Gazprom must allocate around 17.5 percent of RAS net profit to shareholders. However, a year ago it paid 5 percent, or 8.5 billion roubles instead of the 30.3 billion it could have paid under its rules.

 

 

 

 

In wie weit ist Gazprom frei in der Dividenpolitik.?

 

Genosse Putin ist mit einigen % an Gazprom beteiligt.

 

Der Genosse ist mit 50,02% dabei, RWE und Eon auch etwas.....bleibt also alles in der Familie. B)...Clemens und Schröder erhalten bestimmt Sonderboni neben ihren Pensionsbezügen von uns allen.

 

Meine Zinsen gingen auch pünktlich ein. :)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

KGV und KCV jeweils unter 5.

KBV deutlich unter 1.

 

Und die Gewinne sprudeln?

 

Was ist denn hier los? Normalerweise meide ich russische Aktien aufgrund der instabilen, undemokratischen Lage in dem Land.

Aber hier? Wieso diese krasse Bewertung, weiß jemand mehr? Fürchten die Anleger denn, dass der Konzern verstaatlicht wird und die Anteilseigner enteignet? Das erscheint mir doch sehr unwahrscheinlich.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

KGV und KCV jeweils unter 5.

KBV deutlich unter 1.

 

Und die Gewinne sprudeln?

Quelle?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Reuters, Bloomberg, Onvista, such Dir was raus. Zur Not kannst Du auch selbst nachrechnen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

KGV und KCV jeweils unter 5.

KBV deutlich unter 1.

 

 

 

Ich denke der Hintergrund für die günstig Bewertung liegt darin.

Schiefergas

 

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=20975

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by losemoremoney

KGV und KCV jeweils unter 5.

KBV deutlich unter 1.

 

Und die Gewinne sprudeln?

 

Was ist denn hier los? Normalerweise meide ich russische Aktien aufgrund der instabilen, undemokratischen Lage in dem Land.

Aber hier? Wieso diese krasse Bewertung, weiß jemand mehr? Fürchten die Anleger denn, dass der Konzern verstaatlicht wird und die Anteilseigner enteignet? Das erscheint mir doch sehr unwahrscheinlich.

:blink:

Kurs aktuell 15,3€.

 

1Euro=42Rub

 

Werte in Rubel

Buchwert pro Aktie 117,81 125,22 173,20 194,33 196,99 225,00

erwässertes Ergebnis pro Aktie 6,80 8,58 14,52 15,23 7,31 33,18

Dividende pro Aktie 1,19 1,50 2,54 2,66 0,36 2,39

 

 

Buchwert in Euro 5,35

 

KBV=2,86

 

EPS in Euro 0,79

 

KGV=19,4

 

Dividende in € 0,056

 

DR=0,4%

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

:blink:

Kurs aktuell 15,3.

Ich fürchte, Du verwechselst "Aktie" mit "ADR".

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich denke der Hintergrund für die günstig Bewertung liegt darin.

Schiefergas

Danke, das würde natürlich erklären, warum auch Konkurrenten von Gazprom ähnlich attraktiv bewertet sind. Wusste nicht, dass der Schiefergas-Boom deart stark ist.

Letztlich sind diese Gasförderer wohl bloß eine Wette auf den Gaspreis; und der wird wohl niedrig bleiben, solange immer mehr Schiefergas ausgebeutet wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier noch ein interessanter Artikel :

 

KLICK

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by losemoremoney

:blink:

Kurs aktuell 15,3€.

Ich fürchte, Du verwechselst "Aktie" mit "ADR".

 

Das kann sein nur was soll das bewertungstechnisch für nen Unterschied machen.

post-7359-073204300 1287400956_thumb.png

post-7359-036785700 1287400963_thumb.png

 

bei 0,65$ Gewinn je Aktie 2009

http://ir.gazprom-neft.com/key-financial-data/income-statement/

http://ir.gazprom-neft.com/share-data/stock-chart/

 

Schreib doch mal wie Du auf so niedrige KGV´s kommst vielleicht hab ich irgendwo nen Fehler drinnen, bei nen 5er KGV muß man kaufen, denn der Gaspreis hat enormen Nachholbedarf.

post-7359-072286500 1287401041_thumb.png

post-7359-057937500 1287401046_thumb.png

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ein Währungsrechner und die Gazprom-Homepage und man wird froh.

Die russische Variante der Gazprom-Aktie war heute rund 163 Rubel wert. Das sind 3,86 EUR.

Die ADR mit der WKN 903276 verbrieft 4 Aktien, also 15,44 EUR, das entspricht auch ziemlich genau dem Kurs der ADR.

Soweit, sogut.

 

Sogar ein korruptes Verbrechersyndikat wie Gazprom veröffentlicht ab und zu Zahlen, wenn auch ungern.

Wenn ich mich durch dieses russische Zahlenviech richtig durchgewühlt habe steht da für 2009 ein Gewinn von 26,83 Rubel je Aktie.

Also KGV 6 auf Basis 2009.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Reuters, Bloomberg, Onvista, such Dir was raus. Zur Not kannst Du auch selbst nachrechnen.

Danke. Ich hätte mich über zwei, drei seriöse Links sehr gefreut. Nachrechnen kann ich dann immer noch.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Reuters, Bloomberg, Onvista, such Dir was raus. Zur Not kannst Du auch selbst nachrechnen.

Danke. Ich hätte mich über zwei, drei seriöse Links sehr gefreut. Nachrechnen kann ich dann immer noch.

Ja, sorry! Ich dachte, Du weißt, woher man solche Daten ganz einfach beziehen kann.

 

Hier einer der Links:

http://www.reuters.com/finance/stocks/financialHighlights?symbol=GAZP.MM

 

Ob die Quelle seriös ist, darfst Du selbst entscheiden.

Schinderhannes hat ja auch schon ein bisschen nachgerechnet.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ein Währungsrechner und die Gazprom-Homepage und man wird froh.

Die russische Variante der Gazprom-Aktie war heute rund 163 Rubel wert. Das sind 3,86 EUR.

Die ADR mit der WKN 903276 verbrieft 4 Aktien, also 15,44 EUR, das entspricht auch ziemlich genau dem Kurs der ADR.

Soweit, sogut.

 

Sogar ein korruptes Verbrechersyndikat wie Gazprom veröffentlicht ab und zu Zahlen, wenn auch ungern.

Wenn ich mich durch dieses russische Zahlenviech richtig durchgewühlt habe steht da für 2009 ein Gewinn von 26,83 Rubel je Aktie.

Also KGV 6 auf Basis 2009.

 

Notieren wirklich zu nen 6er KGV; Wahnsinn :thumbsup:

Also fett einsteigen und mit Gerhard Schröder und seinen russischen Freunden feiern,wenn die Pipeline fertig ist und der Russe die Preise erhöht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Habt ihr schon gechecked ob da 2009 ggf. ein Sondereffekt beim Gewinn vorlag ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Durch den Eon Deal bin ich wieder mal auf Gazprom aufmerksam geworden.

Wie mir scheint, ist das Zahlenwerk, das Gazprom liefert, wenn überhaupt, weiterhin unterirdisch.

Eigentlich soll ja Gazprom zu den absolut größten Unternehmen der Welt gehören, mit riesigen Umsätzen und Gewinnen.

 

Was macht der Kurs? Gibt es Dividenden, auf dem Papier oder auch real?

Ich habe vor zwei ,drei Jahren meine Meinung zu diesem Unternehmen und überhaupt zum russischen Markt kundgetan.

Ich verzichte weiterhin auf die riesigen Gewinne, die, wenn man Glück hat, mit russischen Aktien machen kann.

Alles weiterhin undurchschaubar!

Übrigens, Gazprom zapft den Anleihemarkt an und muss für die 1,0 Mrd. USD Anleihe über 5% bezahlen. Rating : BBB.

Ein Top Unternehmen kommt bedeutend besser davon. Qualität wird immer honoriert.:)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hier ein kleiner Hintergrundartikel zu den aktuellen geopolitischen Aktivitäten von Gazprom

 

The companys rather unconventional ways of trying to win friends and influence people. Unconventional, except for the Mafia, perhaps.

 

Als Basisinvestment meiner Meinung nach völlig ungeeignet, da eine gute Rendite nur ein Ziel unter diversen anderen ist. Als kleine Position in einem spekulativen Depot finde ich Gazprom aber schon interessant.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now