Jump to content
Richie

Osram

Recommended Posts

Tordal
Posted

Was denkt ihr, kommt noch ein offizielles Angebot von AMS? Das müsste dann morgen kommen, oder?

Habe mich mal bei 36 mit SL abgesichert. 

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver

Die Bafin muss AMS noch offiziell "grünes Licht" geben, dann kann AMS ein offizielles Angebot vorlegen.

Ich bin aber davon überzeugt, dass Bain & et al nachlegen werden. Jedenfalls wären dann 2 Angebote bis etwa

Ende Oktober "im Rennen". Ich denke das sind gute Aussichten für Spekulanten, aber leider schlechte für Altaktionäre.

 

Ich denke Dein Stop-Loss wird im Zweifel nicht funktionieren, der Kurs wird dann nach unten "fallen", so dass Du Dein Verkauf weit unter 36,00 ausgeführt wird.  

 

Zitat

...
Aktionäre, die ihre Aktien bereits Bain und Carlyle angedient haben, können wieder zurücktreten. Das ist sinnvoll, aber nicht wegen des AMS-Angebots. Marktgerüchten zufolge sollen die US-Amerikaner ein höheres Angebot nachlegen wollen. Voraussichtlich bis Anfang Oktober haben Anleger dann Zeit, sich zu entscheiden. Viel Zeit für eine Bieterschlacht.

Geduld: Der Aktienkurs hat auf das zweite Angebot von AMS verhalten reagiert, noch liegt er unter dem Angebot. Dabeibleiben.

Empfehlung: Beobachten.
Kursziel: 40,00 Euro
Stoppkurs: 29,00 Euro

 

https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/osram-aktie-bieterschlacht-ums-licht-anleger-muessen-sich-entscheiden-1028468739

 

Der Stoppkurs von 29,00 ist m. M. n. irgendwie absurd. 

 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted

Da ist es: 

Zitat

PREMSTÄTTEN/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der österreichische Chipkonzern AMS hat sein Übernahmeangebot für den Lichtkonzern Osram vorgelegt. Dieses war zuvor durch die Bafin genehmigt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Premstätten mit. Die Annahmefrist läuft bis 1. Oktober. AMS bietet wie bereits bekannt 38,50 Euro je Aktie und strebt eine Mindestschwelle von 70 Prozent an.

Ende August hatte Osram den Weg für die AMS-Offerte frei gemacht. Vorstand und Aufsichtsrat des Konzerns hatten das bestehende Stillhalteabkommen mit AMS aufgehoben und eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Allerdings herrschten weiter Differenzen zwischen den beiden Konzernen über die weitere Strategie und die Integration von Osram in die wesentlich kleinere AMS.

Gleichzeitig läuft noch die Offerte der beiden Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle, die mit 35 Euro je Aktie jedoch einen geringeren Preis bieten. Es läuft noch bis 5. September, wird sich aber wegen der Überschneidung mit der AMS-Offerte automatisch verlängern.

 

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

AMS Angebot  ... https://www.ams-osram.de/wp-content/uploads/2019/09/angebotsunterlageams-ag3-september-2019pdf

 

B6C sowie dem Vorstand werden nach dem Angebot weiterhin genug Möglichkeiten eingeräumt auch Unternehmensteile zu veräußern oder im drastischen Fall das Unternehmen zu zerlegen.
Die wiederholenden Behauptungen, nur AMS sei an solchen Vorhaben gelegen sind so nicht korrekt.
B&C gibt keine 100% Garantie.

000555.png

Share this post


Link to post
ameis
Posted

Dumme Frage: Wie nehme ich das Angebot denn an?

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Die Angebote müsste dein Depotanbieter dir zumindest zur Kenntnisnahme weiterleiten u d eine Möglichkeit anbieten darauf zu reagieren. 

Da ich sowas bisher nur bei Interactive Brokers hatte, weiß ich dass es dort ein spezielles Tool für Kapitalmaßnahmen gibt. 

Wenn deine Bank nichts entsprechendes anbietet, anrufen und Interesse am Angebot bekunden. 

Danach werden die Aktien üblicherweise für den Handel gesperrt. 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted · Edited by Tordal
Zitat

Dumme Frage: Wie nehme ich das Angebot denn an?

Bei mir lag das Angebot heute im Postfach (Comdirect)

Share this post


Link to post
Axel
Posted
Am 4.9.2019 um 08:59 von ameis:

Dumme Frage: Wie nehme ich das Angebot denn an?

Das derzeitige Angebot von 

 

Bieter : Opal BidCo GmbH

Umtauschverhältnis : 1 : 1

WKN nach Tausch : LED01V

Rückkaufpreis : 38,500 EUR

Umtauschvorbehalt : Mindestannahmequote 70 Prozent

Rückkaufvolumen :

Annahmefrist : 03.09.2019 - 01.10.2019

 

ist höher als

 

Bieter : Luz (C-BC) Bidco GmbH

Umtauschverhältnis : 1 : 1

WKN nach Tausch : A2YPGG

Rückkaufpreis : 35,000 EUR

Umtauschvorbehalt :

Rückkaufvolumen :

Annahmefrist : 05.09.2019 - 01.10.2019

 

Ich tendiere dazu noch kein Angebot anzunehmen, da ich eine Nachbesserung des Angebotes von 

Bain Capital und Carlyle erhoffe. 

 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted

Kann man eigentlich irgendwo einsehen, wie viele Aktionäre eines der beiden Angebote bereits angenommen haben?

Share this post


Link to post
chrisR
Posted · Edited by chrisR
vor 28 Minuten von Tordal:

Kann man eigentlich irgendwo einsehen, wie viele Aktionäre eines der beiden Angebote bereits angenommen haben?

Ja, unter https://luz-angebot.de/websites/1030_ma/German/5/pflichtmitteilungen.html (Bain/Carlyle) bzw. https://www.ams-osram.de/dokumente/ (AMS), jeweils Pflichtveröffentlichungen gem § 23 Abs. 1. Satz 1 WpÜG. Die Quoten müssen wohl anfangs wöchentlich, zum Ende der Angebotsfrist hin täglich mitgeteilt werden. Luz meldete am 9.9. 3,69% und Opal 0,05% (ging wohl gerade erst los; darüberhinaus hielt AMS noch 1,85% direkt und hatte Anspruch auf Übertragung von weiteren 0,31%; seitdem hat AMS börslich noch 0,43% dazu gekauft, so dass es in der Gegend von 2,64% wären). 

Share this post


Link to post
Tordal
Posted

Danke!

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

"Um schneller zum Erfolg zu gelangen, werde die Mindestannahmeschwelle auf 62,5 von zuvor 70 Prozent gesenkt, teilte AMS am Montag mit."

https://de.reuters.com/article/deutschland-sterreich-osram-ams-idDEKBN1W10C7?il=0

 

Dennoch weiterhin unterbewertet. Unter 45EUR wird hier der Laden "verschenkt"

Share this post


Link to post
Tordal
Posted · Edited by Tordal

Was würde denn passieren, wenn keines der beiden Angebote angenommen wird? Keine Übernahme, klar. Aber kurstechnisch?

Soweit ich das überblicken kann, ist Osram doch eigentlich eine gesunde Firma, man könnte also auch einfach halten und auf eine weitere Erholung der Aktie setzen oder sehe ich das falsch?

 

Außerdem hätte ich noch eine technische Frage: Wenn ich in das Menü der Kapitalmaßnahme gehe und eine Weisung erteilen möchte, habe ich zwei Optionen des Umtauschs: Einmal WKN: LED01V und einmal WKN: A2YPGG.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden?

 

Danke!

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

Vom Kursrutsch gehen vor allem die div. (Finanzmarkt orientierte) Krawall-Seiten aus.

 

Net Working Capital + tangible fixed assets ... 35,106 EUR, das will nur keiner war haben und die Masse ist der Meinung der Kurs sei zu teuer ..

Share this post


Link to post
Axel
Posted
vor 9 Stunden von Tordal:

Was würde denn passieren, wenn keines der beiden Angebote angenommen wird? Keine Übernahme, klar. Aber kurstechnisch?

Soweit ich das überblicken kann, ist Osram doch eigentlich eine gesunde Firma, man könnte also auch einfach halten und auf eine weitere Erholung der Aktie setzen oder sehe ich das falsch?

 

Außerdem hätte ich noch eine technische Frage: Wenn ich in das Menü der Kapitalmaßnahme gehe und eine Weisung erteilen möchte, habe ich zwei Optionen des Umtauschs: Einmal WKN: LED01V und einmal WKN: A2YPGG.

Was ist der Unterschied zwischen den beiden?

 

Danke!

Lesen bildet. 

 

Am 7.9.2019 um 17:50 von Axel:

Das derzeitige Angebot von 

 

Bieter : Opal BidCo GmbH

Umtauschverhältnis : 1 : 1

WKN nach Tausch : LED01V

Rückkaufpreis : 38,500 EUR

Umtauschvorbehalt : Mindestannahmequote 70 Prozent

Rückkaufvolumen :

Annahmefrist : 03.09.2019 - 01.10.2019

 

ist höher als

 

Bieter : Luz (C-BC) Bidco GmbH

Umtauschverhältnis : 1 : 1

WKN nach Tausch : A2YPGG

Rückkaufpreis : 35,000 EUR

Umtauschvorbehalt :

Rückkaufvolumen :

Annahmefrist : 05.09.2019 - 01.10.2019

 

Ich tendiere dazu noch kein Angebot anzunehmen, da ich eine Nachbesserung des Angebotes von 

Bain Capital und Carlyle erhoffe. 

 

 

Share this post


Link to post
John Silver
Posted
Am 7.9.2019 um 17:50 von Axel:

...

 

Ich tendiere dazu noch kein Angebot anzunehmen, da ich eine Nachbesserung des Angebotes von 

Bain Capital und Carlyle erhoffe. 

 

 

Dito, es ist noch genug Zeit.

Share this post


Link to post
Tordal
Posted

@Axel danke. Hab ich glatt übersehen. Ich war auch ein bisschen verwirrt, weil ich zwei Dokumente in der postbox hatte, die zu jeweils zwei Optionen geführt haben. Ist mein erstes Umtausch Angebot, ich lerne noch. 

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

Vorstand und Aufsichtsrat fahren den Laden fast gegen die Wand und mucken dann noch auf !?

 

"Namentlich sprach bislang nur Osram-Chef Olaf Berlien AMS sein Misstrauen aus, indem er explizit erklärte, er werde seine knapp 32.000 Osram-Aktien AMS nicht andienen. Nun tut dies auch der Aufsichtsratsvorsitzende und ehemalige Infineon-CEO Peter Bauer. Er hält allerdings nur 50 Osram-Aktien."

 

Allianz hat etwas mehr zu melden ;)

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver
Zitat

20.09.2019 | 16:27 dpa-AFX · Mehr Nachrichten von dpa-AFX
Kreise: Finanzinvestor Advent könnte Bain bei Osram-Offerte beispringen
Im Übernahmekampf um den Münchner Lichtkonzern Osram könnte es neuen Schwung geben. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg lotet der Finanzinvestor Advent derzeit aus, ob er den Finanzinvestor Bain Capital bei dessen Gebot für Osram unterstützen kann. Die Agentur berief sich dabei am Freitag auf mit der Sache vertraute Personen. Bain bietet bisher zusammen mit dem Finanzinvestor Carlyle für Osram. Allerdings wurden die Unternehmen inzwischen vom österreichischen Halbleiterhersteller AMS überboten. Vertreter von Advent, Bain und Osram lehnten eine Stellungnahme gegenüber Bloomberg ab.
...

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-09/47726862-kreise-finanzinvestor-advent-koennte-bain-bei-osram-offerte-beispringen-016.htm

 

Vielleicht kommt jetzt über das Wochenende, sprich Montag, etwas Bewegung in die Sache. Ich wäre sehr enttäuscht, wenn Bain nicht in der Lage wäre, zumindest  +10%, eher +15% bis +25% auf das ursprüngliche Angebot draufzusatteln. Allerdings wäre das auch wieder konsequent, wenn man bedenkt wie dilettantisch sich bisher alle Protagonisten auf allen Seiten verhalten haben. Das macht man auf jedem Flohmarkt besser.

 

 

Share this post


Link to post
John Silver
Posted
vor 1 Stunde von boersenschwein:

Vorstand und Aufsichtsrat fahren den Laden fast gegen die Wand und mucken dann noch auf !?

 

"Namentlich sprach bislang nur Osram-Chef Olaf Berlien AMS sein Misstrauen aus, indem er explizit erklärte, er werde seine knapp 32.000 Osram-Aktien AMS nicht andienen. Nun tut dies auch der Aufsichtsratsvorsitzende und ehemalige Infineon-CEO Peter Bauer. Er hält allerdings nur 50 Osram-Aktien."

 

Allianz hat etwas mehr zu melden ;)

 

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-09/47727617-osram-aufsichtsratschef-verkauft-aktien-ebenfalls-nicht-an-ams-015.htm

 

Zustimmung, was für eine beispiellos peinlich Bande.

Spätestens jetzt würde ich an AMS Stelle den ganzen Vorstand und auch (fast) den ganzen Aufsichtsrat nach der Übernahme austauschen.  

 

 

 

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver
Zitat

Bericht über neues Bündnis
Bietergefecht um Osram: ams-Rivale könnte nachbessern
Konkurrenz für Steirer? Im Ringen um die Übernahme des deutschen Lichtkonzerns Osram zeichnet sich laut Agenturbericht ein neues Bündnis zwischen den Finanzinvestoren Bain Capital und Advent ab. 
07.52 Uhr, 22. September 2019
...
Während Bain Capital Verhandlungskreisen zufolge intern die Bereitschaft zu einer Erhöhung signalisiert hatte, sträubte sich Carlyle dagegen, mehr für Osram zu bieten. Sollte Advent in das Konsortium aufgenommen werden, würde Carlyle dafür aussteigen, sagten zwei mit den Überlegungen vertraute Personen zu Reuters. Bain, Advent, Carlyle und Osram wollten sich am Wochenende nicht zu den Informationen äußern.
Angebote laufen bis 1. Oktober
Für Bain und Advent drängt die Zeit. Die beiden Offerts laufen jeweils noch bis zum 1. Oktober. Um bis dahin ein neues Angebot zu entwerfen und von der deutschen Finanzaufsicht BaFin genehmigt zu bekommen, reichen die verbleibenden zehn Tage nicht aus. Wenn Bain und Advent ams überbieten wollen, müssten sie also hoffen, dass nicht genügend Osram-Aktionäre ihre Aktien dem österreichischen Chiphersteller andienen. Dazu müssten sie bald ein Signal geben, dass sie ein höheres Angebot zumindest in Vorbereitung haben.
...

Unterstreichungen durch mich.

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/wirtschaftktnhp/5693957/Bericht-ueber-neues-Buendnis_Bietergefecht-um-Osram_amsRivale

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver
Zitat

Übernahmen
Noch ein Gebot für Osram? Was Bain und Advent planen
Der Finanzinvestor Bain Capital buhlt zusammen mit dem Rivalen Carlyle um den Münchner Lichtkonzern Osram. Unklar ist, ob noch eine Gegenofferte zum AMS-Angebot kommt.
24.09.2019 16:13
...

 

https://www.cash.ch/news/top-news/uebernahmen-noch-ein-gebot-fuer-osram-was-bain-und-advent-planen-1404551

 

Lesenswert, wenn man Osram Aktien hält. Es werden verschiedene Situationen dargestellt, wann welches Angebot wie noch erweitert oder verändert werden kann.

Share this post


Link to post
Tordal
Posted · Edited by Tordal

Vielen Dank für den interessanten Artikel. Ich warte jedenfalls noch bis Montag ab mit meiner Entscheidung.

 

Zitat

Der Finanzinvestor Bain Capital will laut Kreisen mit dem neuen Partner Advent das Angebot des österreichischen Halbleiterherstellers AMS für Osram ausstechen. Schon an diesem Mittwoch könne eine erste Ankündigung dafür kommen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg zur Wochenmitte unter Berufung auf eingeweihte Personen. Das Gebot soll demnach höher liegen als die von AMS offerierten 38,50 Euro je Aktie. Der bisherige Bain-Partner Carlyle werde nicht an einer neuen Offerte beteiligt sein. Die Finanzinvestoren bieten derzeit 35 Euro. Am Markt drehte die Osram-Aktie ins Plus. Sie legten um fast zwei Prozent zu.

Die Finanzinvestoren wollten sich Bloomberg zufolge zu den Informationen nicht äußern. Der Münchener Lichtkonzern Osram steht schon länger zum Verkauf, bisher wäre bei 38,50 Euro je Aktie ein Verkaufspreis von insgesamt rund 3,7 Milliarden Euro zu erzielen.

Bis Montagabend hatte sich AMS auch über Aktienkäufe am Markt 5,52 Prozent an Osram gesichert. Bain und Carlyle waren bis Ende vergangener Woche 1,68 Prozent angedient worden. Die Frist läuft noch jeweils bis zum 1. Oktober, üblicherweise entscheiden sich Anteilseigner erst kurz vor Schluss. Der größte Osram-Aktionär Allianz Global Investors hatte Insidern zufolge signalisiert, sein Paket von mehr als neun Prozent AMS anzudienen, wenn es keine höhere Offerte gebe. AMS peilt in dem laufenden Übernahmekampf 62,5 Prozent der Anteile an, Bain und Carlyle haben in ihrer Offerte die Schwelle auf 70 Prozent gesetzt

 

Share this post


Link to post
chrisR
Posted · Edited by chrisR

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/osram-erhaelt-indikatives-angebot-von-advent-und-bain-capital-fuer-uebernahme/?newsID=1200007


OSRAM erhält indikatives Angebot von Advent und Bain Capital für Übernahme

Die OSRAM Licht AG (OSRAM) hat heute ein indikatives Angebotsschreiben der Finanzinvestoren Advent und Bain Capital erhalten. Danach haben Advent und Bain Capital entschieden, sich als Konsortium mit dem Ziel zusammenzuschließen, ein verbindliches Angebot bezogen auf alle OSRAM-Aktien abzugeben, das gegenüber dem Übernahmeangebot der ams AG im Hinblick auf den Angebotspreis, die Strategie und die Wachstumsperspektive von OSRAM nach deren Auffassung überlegen sei. Das indikative Angebotsschreiben enthält keinen konkreten Angebotspreis. Das Konsortium gibt aber an, das Ziel zu verfolgen, einen Angebotspreis zu bieten, der den von der ams AG angebotenen Angebotspreis bedeutsam überschreite. Advent weist in dem Angebotsschreiben ferner darauf hin, dass sie im Wesentlichen dieselben, in keinem Fall weniger Verpflichtungen eingehen werden als das Konsortium bestehend aus Bain Capital und The Carlyle Group. Das Konsortium bestehend aus Advent und Bain Capital beabsichtigt, OSRAM nach erfolgreicher Durchführung einer begrenzten, bestätigenden Due Diligence-Unternehmensprüfung in den nächsten Wochen, dem Abschluss einer neuen, derzeit noch nicht konkretisierten Finanzierung und der finalen Zustimmung der jeweiligen Investitionskommittees ein verbindliches Transaktionsangebot zu übermitteln. Das heute erhaltene indikative Angebotsschreiben wird angabegemäß von den jeweiligen Investitionskommittees von Advent und Bain Capital unterstützt. Es ist aus Sicht des Vorstands von OSRAM derzeit noch nicht abzusehen, ob es ein verbindliches Übernahmeangebot von Advent und Bain Capital geben wird. Der Vorstand von OSRAM hält es im Interesse des Unternehmens und seiner Aktionäre für geboten, es dem Konsortium von Advent und Bain Capital zu ermöglichen, sein potenzielles Angebot kurzfristig weiter zu konkretisieren. OSRAM wird den Kapitalmarkt und die Öffentlichkeit über den Fortgang dieser Entwicklung entsprechend den rechtlichen Anforderungen informieren.

(Hervorhebungen von mir)

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Wie oben im Artikel schon genannt, dient das wohl vorallem der Verunsicherung, ansonsten sollten sie schnellstens schreiben, was sie unter "bedeutsam" verstehen.
Ich halte meine Osram Aktien noch weiterhin.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...