Sapine

Das Ewigkeitsdepot und was draus geworden ist

49 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Hallo zusammen,

 

schon lange bin ich nicht mehr hier gewesen und jetzt komm ich mit nem kleinen Klopper.

 

Mein Ewigkeitsdepot was ich 2008 mit Eurer Hilfe zusammen gestellt habe ist in die Jahre gekommen. Es hat meine Erwartungen nicht enttäuscht, es hat sich im wesentlichen gut entwickelt. Bisher habe ich nichts verkauft und das komplette Kapital hat noch den Altfallstatus, dass Wertsteigerungen nicht versteuert werden müssen, sofern sich an der gesetzlichen Lage hierzu nichts geändert hat.

 

Doch jetzt benötige ich zur Ablösung einer auslaufenden Hypothek ein paar Penunzen. Da ich, wie sich der eine oder andere vielleicht noch erinnert ein Freund antizyklischen Verhaltens bin, denke ich, dass es jetzt nicht schaden kann, ein wenig der Aktien zu versilbern zu diesem Zweck, statt weiterhin auf Pump zu spekulieren wie in den letzten Jahren. Daher muss bzw. möchte ich einen kleinen Teil des Depots auflösen (ca. 7%) und dabei die Gelegenheit nutzen, ein wenig aufzuräumen. Es soll nicht mehr verkauft werden als nötig und es sollen keine neuen Positionen aufgebaut werden, da der Verlust der Steuerfreiheit droht.

 

Zu den obligatorischen Fragen:

 

1. Erfahrungen mit Geldanlagen

vorhanden

2. Darstellung von bereits vorhandenen Fondspositionen (ISIN angeben)

folgt am Ende

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Anlage

wenig

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten

mittel-hoch bis hoch, antizyklisch

 

Optionale Angaben:

1.Alter 2. Berufliche Situation

halb in Rente

3. Sparerfreibetrag ausgeschöpft?

ja

Über meine Anlage

1. Anlagehorizont

Ewigkeit

2. Zweck der Anlage

Aufstockung der Einkünfte, Erhöhung Altersbezüge, Notgroschen

Regelmäßige Einkünfte statt Wertsteigerungen stehen im Vordergrund

3. Einmalanlage und/oder Sparplan?

Anlage ist vorhanden soll nur optimiert werden

4. Anlagekapital

>100k

post-8479-0-18314100-1379939106_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Cooooooool, Sapine is back!

Willkommen zurück! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup::) :) :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Cooooooool, Sapine is back!

Willkommen zurück! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup::) :) :)

Huhu - joi mich gibt's noch

 

Für die die die Liste oben schlecht lesen können und ja es sind 51 Positionen. Genau genommen kommen noch zwei hinzu (VL und US-Belegschaftsaktien) die ich hier unterschlagen habe...

 

WKN Bezeichnung

531713 ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FDS INH.ANT.

BASF11 BASF SE NAMENS-AKTIEN O.N.

A0YJQ2 BERKSHIR.HATHAWAY INC.RG.SH.B NEW DL -,00333

A0BMA1 BGF - GLOB.SMALLCAP FD.ACT.NOM.CL.A2 EUR ON

986932 BGF-WORLD MINING FD.ACT.NOM.CL.A 2 O.N.

884042 BWT AG INHABER-AKTIEN O.N.

A0DP5W CARMIGN.INVESTI.FCP ACT.POR.A EUR CAP.3 DéC.

A0DPW0 CARMIGNAC PATRIMO.ACT.POR.A EUR ACC.3DéC.ON

ETF114 COMSTAGE ETF-MSCI PACIFIC TRN INH.ANT.I O.N.

ETF123 COMSTAGE ETF-MSCI USA SMALL C.INH.ANT.I O.N.

710000 DAIMLER AG NAMENS-AKTIEN O.N.

DBX1SF DB X-T.EUR.STOXX 600 BANKS ETF INH.ANT.1C ON

DBX1EM DB X-TR.MSCI EMER.MKTS.IDX.ETF INH.ANT.1C ON

DBX1AU DB X-TR.MSCI EUR.SMALL C.I.ETF INH.ANT.1C ON

DBX1RC DB X-TR.MSCI RUSSIA C.I.U.ETF INH.-ANT.1C ON

A0LHEC DEEP SEA SUPPLY PLC NAMENS-AKTIEN DL -,02

514000 DEUTSCHE BANK AG NAMENS-AKTIEN O.N.

A1TNUT DEUTSCHE BETEILIGUNGS AG NAMENS-AKTIEN O.N.

748020 DEUTSCHE EUROSHOP AG NAMENS-AKTIEN O.N.

823212 DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAM.AKT. O.N.

977301 DWS EMERGING MARKETS TYP O INHABER-ANTEILE

976976 DWS TOP ASIEN INHABER-ANTEILE

ENAG99 E.ON SE NAMENS-AKTIEN O.N.

884216 FLUGHAFEN WIEN AG INHABER-AKTIEN O.N.

579043 FUCHS PETROLUB SE INH.VORZUGSAKT.O.ST.O.N.

851144 GENERAL ELECTRIC CO.RG.SH. DL -,06

604270 HAWESKO HOLDING AG INHABER-AKTIEN O.N.

851399 INTL BUSINESS MACHINES CORP.RG.SH. DL-,20

A1JDBJ INVESCO-GLO.SMAL.CO.EQ.FD.ACT.NOM.A USD CAP.

A0H077 ISH.ST.ASIA PAC.600 R.EST.(DE) INH.ANT.

A0J206 ISHS-MSCI N. AMERIC.UCITS ETF BE.SH.(DT.ZT.)

853260 JOHNSON & JOHNSON REGISTERED SHARES DL 1

621993 JUNGHEINRICH AG INHABER-VORZUGSAKT.O.ST.O.N.

648300 LINDE AG INHABER-AKTIEN O.N.

853292 LVMH MOET-HENN.L.VUITT.ACT.PORT.(C.R.)EO 0,3

797739 M&G INV.(1)-M&G GLOBAL LEAD.RG.SH.EO-CL.A ON

577954 MAGELLAN SICAV ACTIONS C (EUR) O.N.

593700 MAN SE INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

A0Q4DC NESTLé S.A.NAMENS-AKTIEN SF -,10

973346 NORDEA 1-NORDIC EQ.FD.ACT.NOM.BP-EUR O.N.

852062 PROCTER & GAMBLE CO., THE RG.SH. O.N.

591730 RAIFF.EURAS.AKT.®INH.-ANT.A STÜCKOR.O.N.

A0M1W6 RECKITT BENCKISER GROUP RG.SH. LS -,10

A1JXTD ROYAL BK OF SCOTLD GRP PLC,THE RG.SH.LS 1

716460 SAP AG INHABER-AKTIEN O.N.

A0ERZ0 SEADRILL LTD.REGISTERED SHARES DL 2,-

675213 STATOIL ASA NAVNE-AKSJER NK 2,50

864952 STRYKER CORP.REGISTERED SHARES DL -,10

A1H81M SWISS RE AG NAMENS-AKTIEN SF -,10

853510 TOYOTA MOTOR CORP.REGISTERED SHARES O.N.

897200 VOESTALPINE AG INHABER-AKTIEN O.N.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Cooooooool, Sapine is back!

Willkommen zurück! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup::) :) :)

Das hilft Sapine aber auch nicht weiter :(

 

.... möchte ich einen kleinen Teil des Depots auflösen (ca. 7%) und dabei die Gelegenheit nutzen, ein wenig aufzuräumen ...

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Anlage

wenig

In Anbetracht dieser Zielsetzung würde ich dazu neigen ohne Ansehen der Person ganz pragmatisch alle Positionen mit einem Anteil < 1,02% zu versilbern. Das ergibt ziemlich genau die Zielsumme und schafft Transparenz (brauchbare Transaktionskosten vorausgesetzt).

 

Alternativ: Nestlé raus!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wobei man zu Vani's Meinung noch ergänzen sollte, dass man die ETFs sicherlich weiterlaufen lassen sollte, wenn es sich denn um Sparpläne handeln sollte. Sofern es sich um Einmalanlagen handelt stimme ich Vani jedoch weitestgehend zu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

.... möchte ich einen kleinen Teil des Depots auflösen (ca. 7%) und dabei die Gelegenheit nutzen, ein wenig aufzuräumen ... grins

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Anlage

wenig doppelgrins

In Anbetracht dieser Zielsetzung würde ich dazu neigen ohne Ansehen der Person ganz pragmatisch alle Positionen mit einem Anteil < 1,02% zu versilbern. Das ergibt ziemlich genau die Zielsumme und schafft Transparenz (brauchbare Transaktionskosten vorausgesetzt).

 

Alternativ: Nestlé raus!

Die Alternative Nestlé raus betrachte ich mal mehr als rhetorisch :rolleyes:

 

Das mit der Aufwandsbereitschaft darf man nicht zu eng sehen. Nach meiner Überzeugung ist es auch nicht nötig bei so einem Depot ständig umzuschichten, das kostet nur unnötig Gebühren und die Steuerfreiheit ist auch dahin. Trader sind größeren Verlustgefahren ausgesetzt als ich, der eher dem Ratschlag von Kostolany folgt und einfach schlafen geht für ein paar Jahre. Insofern ist ein stark diversifiziertes Depot und wenig Aufwandsbereitschaft kein Gegensatz, ganz im Gegenteil.

 

Ok - bleibt Dein Vorschlag einfach die kleinsten zu entfernen. Durchaus bedenkenswert noch dazu wo es sich dabei fast durchgängig um die Positionen handelt, die wenig zum Cash-Flow beitragen und in den letzten Jahren schlecht gelaufen sind. Sozusagen die "Nieten" aus 2008. Brauchbare Transaktionskosten sind vorhanden.

 

wobei man zu Vani's Meinung noch ergänzen sollte, dass man die ETFs sicherlich weiterlaufen lassen sollte, wenn es sich denn um Sparpläne handeln sollte. Sofern es sich um Einmalanlagen handelt stimme ich Vani jedoch weitestgehend zu

was hat das mit Sparplänen zu tun?

 

Bei Vani's Vorschlag kommt lediglich ein ETF zum Verkauf und zwar der zu den Banken. Alle anderen haben einen höheren Depotanteil als 1,02 %

DBX1SF DB X-T.EUR.STOXX 600 BANKS ETF INH.ANT.1C ON

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gibt es auch eine Übersicht der Einstandspreise und aktuellen Kurse bzw. der Kursgewinne? Ggf. Renditen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gibt es auch eine Übersicht der Einstandspreise und aktuellen Kurse bzw. der Kursgewinne? Ggf. Renditen?

Ja gibt es aber nur ohne Berücksichtigung der Dividenden. Für einen tatsächlichen Überblick wer wie gelaufen ist, müsste man das natürlich noch mit reinrechnen. Zudem erschwerend kommt hinzu, dass die Positionen nicht alle an einem bestimmten Stichtag erworben wurden. Einige stammen noch aus der Zeit vor der Finanzkrise und haben Ab- und Aufschwung mitgemacht andere hingegen wurden zum fast optimalen Zeitpunkt gekauft und erscheinen dann natürlich deutlich "hübscher", wie z.B. die Top-Performer Fuchs oder Jungheinrich. Zu guter letzt gibt es natürlich noch diverse Änderung durch diverse Finanztransaktion der AG. Die Liste ist also mit Vorsicht zu lesen.

 

Ich bitte um Verständnis, dass ich die Tabelle mit den genauen Euronen nicht reinkopieren möchte.

 

Die Bank hat als Gesamtperformance für das Depot seit 31.12.2008 116,28% ausgerechnet, wobei die aber die abgeführten Steuern glaube ich abziehen.

 

Zum Vergleich DAX oder Dow haben knapp 80 % zugelegt im gleichen Zeitraum und der MSCI World hat es gar nur auf rund 65% gebracht.

post-8479-0-38974800-1379944862_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo und Welcome back Sapine

 

Das ist mal ein Depot:

 

WKN Bezeichnung

531713 ACATIS 5 STERNE-UNIVERSAL-FDS INH.ANT. - Ein Dachfonds der gar nicht so schlecht ist

BASF11 BASF SE NAMENS-AKTIEN O.N. - finde ich gut

A0YJQ2 BERKSHIR.HATHAWAY INC.RG.SH.B NEW DL -,00333 - würde ich halten

A0BMA1 BGF - GLOB.SMALLCAP FD.ACT.NOM.CL.A2 EUR ON - Nebenwerte aus aller Welt mit Schwerpunkt USA - behalten

986932 BGF-WORLD MINING FD.ACT.NOM.CL.A 2 O.N. - Rohstoffaktien sind seit Anfang 2011 eher am Fallen, die Frage ist, wann fangen sie sich - verkaufen

884042 BWT AG INHABER-AKTIEN O.N.

A0DP5W CARMIGN.INVESTI.FCP ACT.POR.A EUR CAP.3 DéC. - behalten

A0DPW0 CARMIGNAC PATRIMO.ACT.POR.A EUR ACC.3DéC.ON - behalten

ETF114 COMSTAGE ETF-MSCI PACIFIC TRN INH.ANT.I O.N. - behalten

ETF123 COMSTAGE ETF-MSCI USA SMALL C.INH.ANT.I O.N. - behalten

710000 DAIMLER AG NAMENS-AKTIEN O.N. - würde ich verkaufen, würde später eher VW oder BMW kaufen

DBX1SF DB X-T.EUR.STOXX 600 BANKS ETF INH.ANT.1C ON - Banken eine Branchenwette, Spekulativ würde ich verkaufen

DBX1EM DB X-TR.MSCI EMER.MKTS.IDX.ETF INH.ANT.1C ON - würde ich gegen einen aktiven Fonds eintauschen, aber da steuerfrei behalten

DBX1AU DB X-TR.MSCI EUR.SMALL C.I.ETF INH.ANT.1C ON - behalten

DBX1RC DB X-TR.MSCI RUSSIA C.I.U.ETF INH.-ANT.1C ON - ohha wäre mir zu spekulativ würde ich verkaufen

A0LHEC DEEP SEA SUPPLY PLC NAMENS-AKTIEN DL -,02

514000 DEUTSCHE BANK AG NAMENS-AKTIEN O.N. - mmh gute Frage wie die weitermachen

A1TNUT DEUTSCHE BETEILIGUNGS AG NAMENS-AKTIEN O.N.

748020 DEUTSCHE EUROSHOP AG NAMENS-AKTIEN O.N.

823212 DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAM.AKT. O.N. - zur Zeit im Sinkflug, weg damit

977301 DWS EMERGING MARKETS TYP O INHABER-ANTEILE - kein toller Fonds - aber halten

976976 DWS TOP ASIEN INHABER-ANTEILE - auch kein so toller Fonds - aber halten

ENAG99 E.ON SE NAMENS-AKTIEN O.N. - kommt die Wende oder nicht evt. verkaufen

884216 FLUGHAFEN WIEN AG INHABER-AKTIEN O.N. - halten

579043 FUCHS PETROLUB SE INH.VORZUGSAKT.O.ST.O.N. - halten

851144 GENERAL ELECTRIC CO.RG.SH. DL -,06

604270 HAWESKO HOLDING AG INHABER-AKTIEN O.N.

851399 INTL BUSINESS MACHINES CORP.RG.SH. DL-,20

A1JDBJ INVESCO-GLO.SMAL.CO.EQ.FD.ACT.NOM.A USD CAP. - Globale nebenwerte - behalten

A0H077 ISH.ST.ASIA PAC.600 R.EST.(DE) INH.ANT. - halten

A0J206 ISHS-MSCI N. AMERIC.UCITS ETF BE.SH.(DT.ZT.) - halten

853260 JOHNSON & JOHNSON REGISTERED SHARES DL 1

621993 JUNGHEINRICH AG INHABER-VORZUGSAKT.O.ST.O.N.

648300 LINDE AG INHABER-AKTIEN O.N.

853292 LVMH MOET-HENN.L.VUITT.ACT.PORT.(C.R.)EO 0,3

797739 M&G INV.(1)-M&G GLOBAL LEAD.RG.SH.EO-CL.A ON - behalten der kommt wieder

577954 MAGELLAN SICAV ACTIONS C (EUR) O.N. - läuft wieder ruhiger, würde ich behalten

593700 MAN SE INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

A0Q4DC NESTLé S.A.NAMENS-AKTIEN SF -,10 - würde ich behalten

973346 NORDEA 1-NORDIC EQ.FD.ACT.NOM.BP-EUR O.N. - Skandinavien behalten

852062 PROCTER & GAMBLE CO., THE RG.SH. O.N.

591730 RAIFF.EURAS.AKT.®INH.-ANT.A STÜCKOR.O.N. - läuft nicht mehr so gut - tauschen oder berkaufen oder halten

A0M1W6 RECKITT BENCKISER GROUP RG.SH. LS -,10

A1JXTD ROYAL BK OF SCOTLD GRP PLC,THE RG.SH.LS 1

716460 SAP AG INHABER-AKTIEN O.N.

A0ERZ0 SEADRILL LTD.REGISTERED SHARES DL 2,-

675213 STATOIL ASA NAVNE-AKSJER NK 2,50

864952 STRYKER CORP.REGISTERED SHARES DL -,10

A1H81M SWISS RE AG NAMENS-AKTIEN SF -,10

853510 TOYOTA MOTOR CORP.REGISTERED SHARES O.N.

897200 VOESTALPINE AG INHABER-AKTIEN O.N.

 

Zu den Einzelaktien weiß sicherlich jemand anderes mehr.

 

Ghost_69 :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo und Welcome back Sapine

 

Das ist mal ein Depot:

...

Zu den Einzelaktien weiß sicherlich jemand anderes mehr.

 

Ghost_69 :-

Lieben Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast.

 

Russland ist ein wenig Spielgeld - entweder es klappt oder nicht. Ist mehr was auf lange Sicht und spekulativ.

 

 

 

Die Liste der Verkaufskandidaten nimmt langsam Gestalt an:

 

Für mich wesentliche Größen für die Entscheidung:

 

1) Sehr kleine Positionen (<0,8% des Depots) ohne gute Perspektive

2) Positionen mit schlechter Dividendenrendite bei mäßiger Aussicht

3) Positionen ohne Phantasie

 

1) <0,8% ohne gute Perspektive

986932 BGF-WORLD MINING FD.ACT.NOM.CL.A 2 O.N.

884042 BWT AG INHABER-AKTIEN O.N.

DBX1SF DB X-T.EUR.STOXX 600 BANKS ETF INH.ANT.1C ON

A0LHEC DEEP SEA SUPPLY PLC NAMENS-AKTIEN DL -,02

514000 DEUTSCHE BANK AG NAMENS-AKTIEN O.N.

A1JXTD ROYAL BK OF SCOTLD GRP PLC,THE RG.SH.LS 1

A1H81M SWISS RE AG NAMENS-AKTIEN SF -,10

 

2) schlechte Dividendenrendite bei mäßiger Aussicht

591730 RAIFF.EURAS.AKT.®INH.-ANT.A STÜCKOR.O.N.

 

3) ohne Phantasie

823212 DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAM.AKT. O.N.

Schwierige Marktsituation für Fluggesellschaften in den letzten Jahren, keine Besserung in Sicht

593700 MAN SE INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

Wegen der Übernahme durch VW

 

Aber jetzt bin ich schon bei fast 9 %, das ist mehr als ich brauche. Mal schauen, wer doch noch drin bleibt im Körbchen und ob es vielleicht noch andere Wackelkandidaten gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

.... möchte ich einen kleinen Teil des Depots auflösen (ca. 7%) und dabei die Gelegenheit nutzen, ein wenig aufzuräumen ...

 

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Anlage

wenig

In Anbetracht dieser Zielsetzung würde ich dazu neigen ohne Ansehen der Person ganz pragmatisch alle Positionen mit einem Anteil < 1,02% zu versilbern. Das ergibt ziemlich genau die Zielsumme und schafft Transparenz (brauchbare Transaktionskosten vorausgesetzt).

 

Im Sinne einer breiten Streuung könnte man auch genau das Gegenteil erwägen und zunächst jene Small Caps reduzieren, die im Moment einen übermäßig hohen Depotanteil haben. Eine Halbierung von Fuchs, Jungheinrich und Seadrill würde ebenfalls die gewünschten 7% liefern.

 

Wobei mir solche Rasenmäher-Methoden grundsätzlich eher nicht behagen. Würde es mir persönlich nicht nehmen lassen, alle 51 Positionen genauer anzuschauen und jene abzustoßen, die am wenigsten zur aktuellen Vorstellung von einem „Ewigkeitsdepot“ passen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Deine Auswahl an verkäufen sieht doch gut aus

auch wenn es 9% sind weg damit

und den Rest wieder neu anlegen

in anderen Dingen die noch nicht in Deinem

Depot herrumschwirren.

 

Ghost_69 :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

In Anbetracht dieser Zielsetzung würde ich dazu neigen ohne Ansehen der Person ganz pragmatisch alle Positionen mit einem Anteil < 1,02% zu versilbern. Das ergibt ziemlich genau die Zielsumme und schafft Transparenz (brauchbare Transaktionskosten vorausgesetzt).

 

Im Sinne einer breiten Streuung könnte man auch genau das Gegenteil erwägen und zunächst jene Small Caps reduzieren, die im Moment einen übermäßig hohen Depotanteil haben. Eine Halbierung von Fuchs, Jungheinrich und Seadrill würde ebenfalls die gewünschten 7% liefern.

Rechnerisch hast Du absolut recht und ich habe auch darüber nachgedacht. Aber nachdem keiner der Nebenwerte über 6% liegt sehe ich unter dem Aspekt der Risikodiversifizierung noch keinen Handlungsbedarf sondern fürchte eher negative Auswirkungen auf die Performance. Zudem sind alle drei mit einer ordentlichen Dividendenrendite ausgestattet, was sie mir noch liebenswerter macht gerade für das Alter, wo regelmäßige Einkünfte etwas beruhigendes haben. Zudem ist die Frage, ob man durch selektiven Verkauf/Reduzierung von besonders gut gelaufenen Positionen nicht systematisch die "faulen Pflaumen" im Depot anreichert, was nicht gut sein kann nach meinem Bauchgefühl. Trotzdem ein wertvoller Hinweis, dass ich nicht nur Wackelkandidaten suchen soll, sondern auch Risikopositionen anleuchten muss, insbesondere wenn sie eine kritische Größe erreichen.

 

Wobei mir solche Rasenmäher-Methoden grundsätzlich eher nicht behagen. Würde es mir persönlich nicht nehmen lassen, alle 51 Positionen genauer anzuschauen und jene abzustoßen, die am wenigsten zur aktuellen Vorstellung von einem „Ewigkeitsdepot“ passen.

Ich mag auch keine Rasenmähermethoden - daher dieser Faden :-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

..... dass ich nicht nur Wackelkandidaten suchen soll, sondern auch Risikopositionen anleuchten muss, insbesondere wenn sie eine kritische Größe erreichen.

 

Servus Sapine,

 

schön, wieder von Dir zu lesen.

 

Bitte beachte bei obigem Vorgehen, dass Du bei der Entscheidungsfindung unbedingt die "Goldberg Variationen von Johann Sebastian Bach" hörst. Nudelesser scheint damit großen Erfolg zu haben.

 

Gruß

€-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Hallo Sapine,

 

schön, daß du wieder einmal hier bist.

 

Werde keine Empfehlungen geben, du wirst schon die richtigen Entscheidungen treffen.

 

 

PS Ganz enthalten kann ich mich natürlich nicht, ich (wohlgemerkt ich) würde alle Postionen 'mal sortieren nach eigenen Kriterien (z.B. Regionen, Large, Small oder was auch immer) und mir überlegen mit welcher Verteilung ich unter Beachtung der sonstigen eigenen Kriterien(Cash Flow, Rendite, Steuer etc. ) ich in Zukunft zufrieden wäre - den nicht mehr passenden zur Cashgenerierung erforderlichen Anteil ohne Blick nach hinten verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bitte beachte bei obigem Vorgehen, dass Du bei der Entscheidungsfindung unbedingt die "Goldberg Variationen von Johann Sebastian Bach" hörst. Nudelesser scheint damit großen Erfolg zu haben.

Gruß

€-man

Werde es mir jetzt verkneifen den Goldchart der letzten drei Jahre reinzustellen :-

 

 

PS Ganz enthalten kann ich mich natürlich nicht, ich (wohlgemerkt ich) würde alle Postionen 'mal sortieren nach eigenen Kriterien (z.B. Regionen, Large, Small oder was auch immer) und mir überlegen mit welcher Verteilung ich unter Beachtung der sonstigen eigenen Kriterien(Cash Flow, Rendite, Steuer etc. ) ich in Zukunft zufrieden wäre - den nicht mehr passenden zur Cashgenerierung erforderlichen Anteil ohne Blick nach hinten verkaufen.

Den Vorschlag hatte ich befürchtet - das ganze artet in Arbeit aus lol. Aber stimmt, muss es zumindest checken, dass ich keine Schieflage bekomme. Leider viel Handarbeit weil die Bank die Fonds nicht richtig einsortiert. Regionen und large/small wird mir schon genügen. Abgesehen davon, dass die small caps angewachsen sind ist nicht viel passiert an Verschiebung im Depot soweit ich es sehe aber ich werde es die Tage noch mal detailliert machen, wenn auch sicher nicht so akurat wie bei Dir oder einem unserer anderen Cracks hier im Forum.

 

Die zweite Idee ist netter ... sollen sich doch die Erben plagen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

wobei man zu Vani's Meinung noch ergänzen sollte, dass man die ETFs sicherlich weiterlaufen lassen sollte, wenn es sich denn um Sparpläne handeln sollte. Sofern es sich um Einmalanlagen handelt stimme ich Vani jedoch weitestgehend zu

was hat das mit Sparplänen zu tun?

 

Bei Vani's Vorschlag kommt lediglich ein ETF zum Verkauf und zwar der zu den Banken. Alle anderen haben einen höheren Depotanteil als 1,02 %

DBX1SF DB X-T.EUR.STOXX 600 BANKS ETF INH.ANT.1C ON

 

Ich habe v.a. die großen ETFs im Auge gehabt. Den Stoxx 600 Banks hatte ich beispielsweise übersehen. Wenn man Sparpläne auf sowas laufen lässt, trägt das schließlich zur Risikostreuung bei. Bei sowas verfolgst du schließlich einen anderen Zweck, indem du regelmäßig investierst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bitte beachte bei obigem Vorgehen, dass Du bei der Entscheidungsfindung unbedingt die "Goldberg Variationen von Johann Sebastian Bach" hörst. Nudelesser scheint damit großen Erfolg zu haben.

Gruß

€-man

Werde es mir jetzt verkneifen den Goldchart der letzten drei Jahre reinzustellen :-

 

@ €-Man

Soviel zum Thema Diskretion in Sachen Geheimtipps. Nachdem diese Marktineffizienz jetzt auch allgemein bekannt ist, bleibt wohl nur noch der Umstieg von Bach auf Death Metal.

 

@Sapine

Das Spiel dauert 90 Minuten. Kann mich außerdem gar nicht erinnern, mich irgendwo als bedingungsloser Goldfreund hervorgetan zu haben. Im Gegenteil: Immer maßvoll, zweifelnd, tastend o:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Soviel zum Thema Diskretion in Sachen Geheimtipps.

 

Nachdem diese Marktineffizienz jetzt auch allgemein bekannt ist, bleibt wohl nur noch der Umstieg von Bach auf Death Metal.

 

Jetzt sei halt nicht so, ist doch für ein Ehrenmitglied.

 

Wie sind übrigens Deine Rendite-Erfahrungswerte mit der Musik, die sich anhört, als würde man ein sterbendes Schwein mit irrsinnigem Tempo auf eine Mülltonne hauen?

 

Gruß

€-man

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von wertpapiertiger

Soviel zum Thema Diskretion in Sachen Geheimtipps.

 

Nachdem diese Marktineffizienz jetzt auch allgemein bekannt ist, bleibt wohl nur noch der Umstieg von Bach auf Death Metal.

 

Jetzt sei halt nicht so, ist doch für ein Ehrenmitglied.

 

Wie sind übrigens Deine Rendite-Erfahrungswerte mit der Musik, die sich anhört, als würde man ein sterbendes Schwein mit irrsinnigem Tempo auf eine Mülltonne hauen?

 

Gruß

€-man

 

auch wenn ich sonst grad nicht viel beizutragen habe, hierfür gibts ein LOL :lol:

 

Grüsse

 

Ps.: würde ebenfalls den bunten Haufen mal nach Caps und Regionen sortieren und unter Berücksichtigung der Transaktionskosten auf das 93% Niveau sollzielbalancieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

PS Ganz enthalten kann ich mich natürlich nicht, ich (wohlgemerkt ich) würde alle Postionen 'mal sortieren nach eigenen Kriterien (z.B. Regionen, Large, Small oder was auch immer) und mir überlegen mit welcher Verteilung ich unter Beachtung der sonstigen eigenen Kriterien(Cash Flow, Rendite, Steuer etc. ) ich in Zukunft zufrieden wäre - den nicht mehr passenden zur Cashgenerierung erforderlichen Anteil ohne Blick nach hinten verkaufen.

Den Vorschlag hatte ich befürchtet - das ganze artet in Arbeit aus lol. Aber stimmt, muss es zumindest checken, dass ich keine Schieflage bekomme. Leider viel Handarbeit weil die Bank die Fonds nicht richtig einsortiert. Regionen und large/small wird mir schon genügen. Abgesehen davon, dass die small caps angewachsen sind ist nicht viel passiert an Verschiebung im Depot soweit ich es sehe aber ich werde es die Tage noch mal detailliert machen, wenn auch sicher nicht so akurat wie bei Dir oder einem unserer anderen Cracks hier im Forum.

Mein Bauchgefühl war schon ganz richtig, die deutlichste Verschiebung gibt es in den Bereich mid/small caps. Bei der Analyse kam aber auch noch eine Verschiebung bei den Anlageregionen heraus. Deutschland und Europa sind im Anteil gestiegen.

 

BIG/MID/SMALL

 

2008

big 76,4 %

mid 18,0 %

small 5,6 %

 

2013

big 71,8 %

mid 22,2 %

small 6,0 %

 

 

Anlageregionen

2008

Deutschland 23,6 %

Europa 19,7 %

USA 27,0 %

Pazifik/Asien 4,6 %

global 14,2 %

Emerging Markets 7,9 %

Branche 3,0 %

 

2013

Deutschland 25,1 %

Europa 22,1 %

USA 27,0 %

Pazifik/Asien 4,1 %

global 11,6 %

Emerging Markets 7,7 %

Branche 2,4 %

 

Insgesamt ist das Depot in den Bereichen EM und Pazifik/Asien nach meinem Geschmack zu schwach aufgestellt. Das liegt aber zum großen Teil daran, dass ich mich in der Region mit Direktinvestments schwer tue und von Anfang an zu wenig dort investiert hatte. Gleichzeitig ist die Kostenstruktur der Fondsgesellschaften nicht begeisterungsfähig und wie man sieht knabbert die ganz massiv an der Performance.

 

 

Fazit:

Die Anlageregionen Deutschland und Europa können einen Aderlass gut vertragen. Small und mid caps würden es auch vertragen, aber da sehe ich einfach keine guten Verkaufskandidaten. Da es sich bei den small/midcaps nicht um totale Exoten bzw. hochriskante Anlagen handelt sehe ich die hohe Gewichtung nicht kritisch. Der EM Anteil ist ohnehin zu niedrig, daher wird der Raiffeisen vorerst drin bleiben. Damit ergeben sich aktuell die folgenden Verkaufspositionen:

 

1) <0,8% ohne gute Perspektive

986932 BGF-WORLD MINING FD.ACT.NOM.CL.A 2 O.N.

884042 BWT AG INHABER-AKTIEN O.N.

DBX1SF DB X-T.EUR.STOXX 600 BANKS ETF INH.ANT.1C ON

A0LHEC DEEP SEA SUPPLY PLC NAMENS-AKTIEN DL -,02

514000 DEUTSCHE BANK AG NAMENS-AKTIEN O.N.

A1JXTD ROYAL BK OF SCOTLD GRP PLC,THE RG.SH.LS 1

A1H81M SWISS RE AG NAMENS-AKTIEN SF -,10

 

2) schlechte Dividendenrendite bei mäßiger Aussicht

591730 RAIFF.EURAS.AKT.®INH.-ANT.A STÜCKOR.O.N.

 

3) ohne Phantasie

823212 DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAM.AKT. O.N.

Schwierige Marktsituation für Fluggesellschaften in den letzten Jahren, keine Besserung in Sicht

593700 MAN SE INHABER-STAMMAKTIEN O.N.

Wegen der Übernahme durch VW

 

4) Reduzierung small/mid cap

579043 FUCHS PETROLUB SE INH.VORZUGSAKT.O.ST.O.N.

Geringe Reduzierung der Position

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Noch eine Verschiebung konnte ich feststellen und das freut mich sehr, weil es zeigt, dass sich Direktinvestments in Form eines selbstgestrickten Fonds auszahlen. Ohne Berücksichtigung der Aussschüttungen sind die Kurse der Direktinvestitionen spürbar besser gestiegen als die der Fonds. Während bei den Direktinvestments noch Dividenden von im Schnitt >1% p.a. hinzukommen, sind die meisten Fonds thesaurierend bzw. wenn dann schütten sie nur im niedrigen Bereich von 0-0,5% aus. Der tatsächliche Unterschied in der Perfomance dürfte daher um weitere 5% höher sein im betrachteten Zeitraum als unten angegeben. Der Anteil an Direktinvestments im Depot ist gestiegen.

 

Kurssteigerungen 2008 - 2013 (ohne Ausschüttungen)

Kurssteigerung Fonds: 94%

Kurssteigerung Aktien direkt: 115 %

Kurssteigerung insgesamt: 108 %

 

Investmentstil

 

2008

Direkt 64.1 %

Fonds 35,9 %

 

2013

Direkt 66,5 %

Fonds 33,5 %

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Update

 

Verkäufe letztes Jahr zur Ablösung der Hypothek

531713 Acatis 5 Sterne

986932 BGF World Mining

DBX1SF ETF STOXX 600 Banken

A0LHEC Deap See

823212 Deutsche Lufthansa

579043 Fuchs Petrolub (Reduktion)

593700 MAN

A1JXTD RBS

A1H81M SWISS RE

 

Sinn der Anlage

Ein Teilbetrag soll in 1-4 Jahren zur Verfügung stehen um vorzeitig in Ruhestand zu gehen.

Der restliche Kapitalstock soll nach Steuern und Inflation erhalten bleiben und eine ewige Rente generieren.

Die gesetzliche und betriebliche Rente werden ausreichen für den täglichen Lebensunterhalt. Für besondere Ansprüche oder Luxus ist das Depot zuständig.

 

Asset Allocation

Immer wieder komme ich bei der Berechnung an Grenzen, weil ich mich frage, was ich mit berücksichtigen soll und was nicht. Wie soll man etwa zukünftige Rentenansprüche berücksichtigen oder die Auszahlung von Pensionskassen. Was nützt es, einen Barwert zu berechnen, wenn nicht klar ist, wie zukünftige Rentensteigerungen aussehen oder was wirklich unterm Strich bei der Pensionskasse rauskommt. Ebenfalls ungewiss ist, wie lange ich noch arbeiten will und werde. Da vieles sehr vage ist, habe ich mich für einen pragmatischen Ansatz entschieden.

Nicht berücksichtigt werden:


  •  
  • eigengenutzte Immobilie
  • Liquiditätsreserve
  • Rentenansprüche aus gesetzlicher Rentenversicherung
  • Ansprüche aus betrieblicher Altersversorgung + Pensionskasse
  • Humankapital

Je nach Markteinschätzung sollen zwischen 60 % und 90 % in Aktien investiert sein. Der Rest soll sich im wesentlichen auf Immobilien und Anleihen verteilen. Darin steckt die Überzeugung, dass man bis zu einem gewissen Grad Market Timing betreiben kann. D.h. ich traue mir zu, Phasen der Untertreibung zu erkennen und dann zu investieren. Übertreibungen oder genauer deren Abbau durch Rückgang der Aktienkurse sind meiner Auffassung nach schwerer zu erkennen. Dennoch kann man erkennen wann sich das Chance/Risikoverhältnis verschlechtert und in den Zeiten will ich das Aktienengagement zurück fahren. Da ich aber keine perfekte Glaskugel habe, will ich auch dann nicht komplett raus gehen aus dem Markt, um an weiteren Kurssteigerungen zu partizipieren.

 

Bestehende Assets

Alle Positionen des Depots stammen aus 2008 und früher und sollen daher nur verkauft werden, wenn die Aussichten "ausreichend schlecht" sind bzw. Kapital benötigt wird.

 

Übersicht

0,37% Liquidität

1,17% Anleihen

0,56% GOLD

24,70% Immobilien

-5,57% Debit

78,77% Aktien

 

Details

xxxxxx 0,37% CASH

xxxxxx 0,56% GOLD

xxxxxx 23,66% Immobilie

xxxxxx 0,49% VL-Depot

xxxxxx -5,57% Sonstiges

BASF11 2,62% BASF

A0YJQ2 3,80% BERKSHIR.HATHAWAY

A0BMA1 1,57% BGF - GLOB.SMALLCAP

A0DP5W 1,34% CARMIGN.INVEST

A0DPW0 2,34% CARMIGNAC PATRIM

ETF123 2,06% COMST.-MSCI USA SMA.CP.

ETF114 0,76% COMSTA.-MSCI PACIFIC

710000 0,91% DAIMLER

DBX1EM 1,26% DB X-TR.MSCI EMER.MKTS

DBX1AU 5,06% DB X-TR.MSCI EUR.SMALL C

DBX1RC 0,72% DB X-TR.MSCI RUSSIA

514000 0,11% DEUTSCHE BANK

A1TNUT 1,14% DEUTSCHE BETEILIGUNGS

748020 1,73% DEUTSCHE EUROSHOP

977301 1,03% DWS EMERGING MARKETS TYP O

976976 1,14% DWS TOP ASIEN

ENAG99 0,78% E.ON

884216 1,96% FLUGHAFEN WIEN

579043 4,01% FUCHS PETROLUB

851144 0,77% GENERAL ELECTRIC

604270 1,30% HAWESKO

851399 1,88% INTL BUSINESS MACHINES

A1JDBJ 1,80% INVESCO-GLO.SMAL.

A0H077 1,04% ISH.ST.AS.P.600 REIT

A0J206 1,43% ISHS-MSCI N. AMERIC

853260 1,31% JOHNSON & JOHNSON

621993 4,28% JUNGHEINRICH

648300 1,96% LINDE

853292 1,43% LVMH

797739 1,45% M&G INV.(1)-M&G GLOBAL LEAD.

577954 1,31% MAGELLAN

A0Q4DC 3,33% NESTLé

973346 0,54% NORDEA 1

852062 0,94% PROCTER & GAMBLE

591730 1,49% RAIFF.EURAS.AKT.

A0M1W6 1,14% RECKITT BENCKISER

716460 0,94% SAP

A0ERZ0 2,26% SEADRILL

675213 0,94% STATOIL

864952 0,98% STRYKER

853510 1,20% TOYOTA

897200 1,18% VOESTALPINE

xxxxxx 11,27% XXX – USA

 

Geplante Bewegungen

Verkauf General Electric wegen Split off der Finanzsparte

Verkauf E.on wegen unklarer Geschäftsaussichten

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Update

 

Verkäufe letztes Jahr zur Ablösung der Hypothek

531713 Acatis 5 Sterne

986932 BGF World Mining

DBX1SF ETF STOXX 600 Banken

A0LHEC Deap See

823212 Deutsche Lufthansa

579043 Fuchs Petrolub (Reduktion)

593700 MAN

A1JXTD RBS

A1H81M SWISS RE

 

Geplante Bewegungen

Verkauf General Electric wegen Split off der Finanzsparte

Verkauf E.on wegen unklarer Geschäftsaussichten

Hallo Sapine,

 

ich bin erst jetzt auf deinen Thread gestoßen. GE ist ein tolles Unternehmen, möglicherweise aber überdiversifiziert. Aus diesen Gründen will das Unternehmen ja u. a. auch den Anteil der Finanzsparte reduzieren und ergo die Kreditkartensparte abspalten. Aus steuerlichen Gründen macht ein Verkauf also durchaus Sinn (vgl. Kraft/Mondolez).

 

Was ich nicht verstehe ist, warum du Swiss Re verkauft hast? Das ist doch ein Witwen- und Waisenpapier mit einer attraktiven Dividende. An der Quellensteuer kann es ja wohl nicht liegen, denn die wird meines Erachtens aus der Kapitaleinlage gezahlt: http://www.fuw.ch/ar...stutzt-rendite/

 

Ansonsten kann ich nur sagen, dass mir die Anzahl der von dir gehaltenen Positionen immer noch viel zu hoch ist. Da gibt es doch garantiert zahlreiche Überschneidungen zwischen den einzelnen Unternehmen. Imho benötigt man in einem ausreichend diversifizierten Portfolio nicht mehr als zwei Unternehmen einer Branche.

 

Schöne Grüße aus der Domstadt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mit Swiss Re hast Du leider recht - die hätte ich besser behalten. Das war eigentlich ein simpler Rechenfehler, wieso die auf die Verkaufsliste kamen.

 

Über die Anzahl der Positionen kann man sich sicher streiten, wobei nicht zuletzt einige der Fonds entbehrlich wären, allerdings mehr als zwei Werte in einer Branche kann ich jetzt nicht finden. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden