Jump to content
Lu99

ProRealTime

Recommended Posts

isiway
Posted

hallo ihr profis,

 

sorry, wenn ich hier so rein schneie, aber ich probiere jetzt prorealtime seit einer woche und finde es gut.

nur die verschiedenen fenster nerven etwas, kann man das auswahlfenster irgendwie fixieren, dass es immer über allem liegt?

 

aber das ist nicht meine frage! ich weiss immer noch nicht, welches chartanalyse-tool ich nehmen soll. tradesignal, taipan oder prorealtime? oder reicht erstmal wiso-börse?

warum habt ihre prorealtime gewählt? was genau sind die merkmale, die euch überzeugt haben?

 

ich möchte auf jeden fall indikatoren selber programmieren können und ein entsprechendes backtest machen können.

 

was muss ich denn zahlen, um xetra-deutschland-kurse erstmal neartime zu haben?

mich hat ein vertreter von pr angerufen und erklärt, dass sie kurzfristig auch realtime für deutschland haben werden!?

 

also, warum prorealtime?

 

danke und gruss aus bremen

 

carola

Share this post


Link to post
hornet
Posted · Edited by hornet
Hi

 

Ich habe bei Pro-Realtime das Problem das meine TecDax Charts nur noch bis Ende 2002 gehen, liegt das daran das ich die kostenlose Version nutze oder haben die das allgemein rausgestrichen?

 

Mfg

 

 

habe das gleiche Problem. Auch das Volumen vom TecDax wird nicht angezeigt.

Der SDAX wird erst ab 2000 angezeigt. Ebenfalls ohne Volumen.

 

 

Auf alle Fälle taugt das so nichts zum Testen von Strategien. Vieleicht liegt es wirklich an der kostenlosen Version.?

Allerdings braucht man kein Abo der Realtime Daten wenn man auf Schlußkursbasis handelt.

Share this post


Link to post
isiway
Posted

Hallo,

 

wollte nochmal hinzufügen, dass ich prorealtime sehr gut finde.

und sie haben einen sehr guter service, man wird sogar zurückgerufen.

 

jetzt gibt es auch deutsche realtime-daten.

 

gruss,

 

isiway

Share this post


Link to post
pauku1
Posted

Für PRT Enthusiasten:

 

Indis.txt

 

 

Screener.txt

Share this post


Link to post
Brakelkatze
Posted

Hallo PRTler,

 

ich suche vergebens nach dem "KAMA"-Indikator, der in der Lage ist, festzustellen, ob ein Trend vorherrscht oder ob sich der Markt in einer Seitwärtsphase befindet. Diesen Indikator möchte ich als Filter in einem Handelssystem verwenden.

 

Da ich ihn notfalls selber programmieren möchte, stellt sich für mich nun die Frage, ob und wie man in ProRealTime ein Summenzeichen erstellt, bzw. wie man dort mit Summenzeichen umgeht???

 

Bsp.: Summe von i=heute bis i-10Tage über Maximum(...,...)

 

Geht sowas da überhaupt???

Share this post


Link to post
isiway
Posted

Hallo,

 

geh mal auf prorealtime und wähle oben ein anderes land aus.

irgendwo dort habe ich den kama gefunden.

 

jedes land hat seinen eigenen indikatoren- und screener-bereich.

 

lg,

carola

Share this post


Link to post
duncan
Posted
Hallo PRTler,

 

ich suche vergebens nach dem "KAMA"-Indikator, der in der Lage ist, festzustellen, ob ein Trend vorherrscht oder ob sich der Markt in einer Seitwärtsphase befindet. Diesen Indikator möchte ich als Filter in einem Handelssystem verwenden.

 

Da ich ihn notfalls selber programmieren möchte, stellt sich für mich nun die Frage, ob und wie man in ProRealTime ein Summenzeichen erstellt, bzw. wie man dort mit Summenzeichen umgeht???

 

Bsp.: Summe von i=heute bis i-10Tage über Maximum(...,...)

 

Geht sowas da überhaupt???

 

Hi,

 

falls Du immer noch suchst, schau hier nach KAMA

 

Gruß Duncan

Share this post


Link to post
Diddi01
Posted

Hallo Kollegen,

 

wollte ein einfaches Ausbruchsprogramm zu den unteren Bollinger Bändern schreiben. Beim Backtest ist mir aufgefallen, dass bei Werten die unter der 200 Tagelinie liegen, die Ergebnisse sehr schlecht sind. Jetzt meine Frage: Kann mir jemand sagen, wie ich das Script umbauen muss, damit die Werte unterhalb der 200- Tagelinie herausgefiltert werden. Das heisst, ich sollte einen Screener mit dem unten stehenden Backtestscript verbinden geht das? Vielen Dank.

Script_Bollinger.doc

Share this post


Link to post
hornet
Posted · Edited by hornet
Hallo Kollegen,

 

wollte ein einfaches Ausbruchsprogramm zu den unteren Bollinger Bändern schreiben. Beim Backtest ist mir aufgefallen, dass bei Werten die unter der 200 Tagelinie liegen, die Ergebnisse sehr schlecht sind. Jetzt meine Frage: Kann mir jemand sagen, wie ich das Script umbauen muss, damit die Werte unterhalb der 200- Tagelinie herausgefiltert werden. Das heisst, ich sollte einen Screener mit dem unten stehenden Backtestscript verbinden geht das? Vielen Dank.

 

 

Servus Diddi,

 

probier mal das:

 

 

****************************

i1 = BollingerDown[20](close)

i2 = Average[200](close)

 

krit1 = close < i1

krit2 = close > i2

 

if krit1 and krit2 then

buy 70%liquidity at market thisbaronclose

 

endif

 

 

 

i3 = BollingerUp[20](close)

i4 = Average[200](close)

 

krit3 = close > i3

krit4 = close < i4

 

if krit3 or krit4 then

sell at market thisbaronclose

 

endif

************************************

 

 

 

- Einsteigsfilter mit GD200

- Ausstieg entweder bei Erreichen oberes BB oder Unterschreiten GD200

 

 

 

PS: Im 10 DAX Jahrestest seit Anfang 1998 schneidet der Test nicht besonders gut ab. Ich habs allerdings nur ganz kurz ohne SL´s und andere Kriterien ausprobiert.

 

Wenn Du Dich für das Handeln der BB interessierst, schau mal das an:

http://www.bollingeronbollingerbands.com/

Share this post


Link to post
Brakelkatze
Posted

Kurze Frage, die Ihr mir hoffentlich beantworten könnt:

 

In einem Indikator werden zwei Werte ausgegeben, bspw. I1 und I2, die ich im Indikator mit dem Befehl "Return I1, I2" ausgeben lasse.

 

Im Backtest möchte ich jetzt eine Anweisung schreiben, die aber nur greifen soll, wenn I1 = 1 ist, d.h. I2 ist völlig belanglos an dieser Stelle. Wie kann ich PRT sagen, dass nur die erste Variable meines Indikators für die Abfrage überprüft werden soll?

Share this post


Link to post
Brakelkatze
Posted

Im Backtestprogramm den Indikator aufrufen und zwei Variablen (V1 und V2) mit den Ausgabewerten des Indikators belegen:

 

V1, V2 = call "Indikatorname"

 

Jetzt kann ich im Programm V1 und V2 ganz "normal" abfragen. Nur so zur Info, falls es jemanden interessiert :)

Share this post


Link to post
Brakelkatze
Posted

Nächstes Problem (und ich hoffe, dass ich diesmal nicht ohne Antwort bleibe):

 

ich benötige einen Indikator, der mir den letzten Tradingtag eines Monats ausgibt, damit ich bei Eröffnung des nächsten Tages (der ja dann der erste Tradingtag im Monat ist) long gehen kann. Wie ich mit einem Indikator den ersten Tag eines Monats erfasse, weiß ich bereits, doch ich scheitere am letzten Tag eines Monats. Damit Ihr ein Bild bekommt, wie ich den ersten Tag herausfinde, poste ich mal meinen (leicht umständlichen) Indikatorquelltext (Interessierte können sich den ja mal in PRT kopieren). Bei der Anzeige muss man sich nur noch die Variable "Monatgestartet" ausblenden:

 

 

 

 

Monatgestartet=0

 

 

 

If DAY = 1 then

if open>0 then

indicator=1

Monatgestartet=1

endif

 

elsif day=2 then

if indicator=0 then

if open>0 then

indicator=1

Monatgestartet=1

endif

endif

 

 

elsif day=3 then

if indicator=0 then

if open>0 then

indicator=1

Monatgestartet=1

endif

endif

 

 

elsif day=4 then

if indicator=0 then

if open>0 then

indicator=1

Monatgestartet=1

endif

endif

 

 

else

indicator=0

Monatgestartet=0

 

endif

 

 

Return indicator, Monatgestartet

 

 

Also, meine Damen und Herren, wer kann mir da weiterhelfen??? Wäre seeeehr dankbar.

Share this post


Link to post
ReX
Posted

ist es nicht irgendwie anders möglich ?

 

kann man nicht vll auch das Datum auslesen (muss doch auch als variable irgendwoe mitgespeichert sein) ?

Share this post


Link to post
Brakelkatze
Posted

Könntest Du vll ein bischen mehr beschreiben, wie Du Dir die Lösung vorstellst? Was, wenn ich das Datum habe?

Share this post


Link to post
Brakelkatze
Posted

Wer beantwortet mir mal eine grundlegende PRT-Frage: ich versuche seit Tagen auf Basis von EoD-Daten, die Handelsspanne des Vortages (High-Low) auf den heutigen Eröffnungskurs zu addieren, um bei diesem Kurs noch am selben Tag einzusteigen:

 

spanne=high[1]-low[1]

 

kaufen=open[0]+spanne

 

if not longonmarket then

buy 1 shares at kaufen stop

endif

 

 

Wieso funzt das nicht so, wie ich es mir vorstelle??? Wo liegt der Fehler, oder besitzt PRT nicht die Logik, dass am Tag der Überschreitung eines definierten Kurses zum selben gekauft wird?

 

Hiiiiiiiiillfeeeeeeeeeeeeeeeeeee!!!

Share this post


Link to post
xenon1
Posted

für Spanne gibts

range

 

 

buy 70 %Capital at market nextbaropen

Share this post


Link to post
Brakelkatze
Posted

Ich möchte nicht zum Eröffnungskurs einsteigen, sondern bei Eröffnung+range[1]. Geht das???

Share this post


Link to post
hornet
Posted · Edited by hornet

Servus Brakelkatze,

 

vieleicht funktioniert das. Mit den EOD Daten wirds aber nicht gehen.Habs aber noch nicht getestet.

 

kaufen=open[0]+spanne

 

if not longonmarket and kaufen then

buy 1 shares at market real time

endif

Share this post


Link to post
WarrenBuffet1930
Posted · Edited by LarryWilliams

Hallo,

 

arbeitet hier jemand mit Prorealtime?

 

Beim Backtesting in der Free-Version kommen Ergebnisse raus die schwachsinnig sind, kann an dem Feld Moneymanagement liegen, kriege das Problem nicht gelöst.

 

Laut Kundenservice funktioniert die Variante ohne Realtimekurse wie die auch mit Echtzeit-Kursen

 

Wer kann mir hier weiterhelfen?

 

Habe gebastelt zum Test ähnlich wie im Beispiel auf der Homepage GDL 10 schneidet GDL 20 von unten nach oben = Kauf, wenn 10er den 20er von oben nach unten schneidet = Verkauf, Ergebnisse sind immer völliger Schwachsinn = manchmal kommt Null raus, dann steht bei Gewinntrades ein Verlust, teilweise ist der Verkauf zu einer anscheiend anderen Bedingung als im Programcode.

 

hier mal 20 und 200 = selbes Problem, habe auch Indikator 1 und 2 schon vertauscht = löst Problem auch nicht.

 

REM Kaufen

 

indicator1 = Average[200](close)

indicator2 = Average[20](close)

c1 = (indicator1 CROSSES UNDER indicator2)

 

IF c1 THEN

BUY 1 SHARES AT MARKET THISBARONCLOSE

ENDIF

 

 

REM Verkaufen

 

indicator3 = Average[200](close)

indicator4 = Average[20](close)

c2 = (indicator3 CROSSES UNDER indicator4)

 

IF c2 THEN

SELL AT MARKET THISBARONCLOSE

ENDIF

Share this post


Link to post
WarrenBuffet1930
Posted · Edited by LarryWilliams

Hier der Screenshot,

 

was kommt in die Felder rein?

 

Hier 20er und 200er = kommt auch nichts sinnvolles raus.

 

Am besten wäre es wenn hier einer einen Screenshot reinstellt mit der Eingabemaske und ein Beispiel mit 10 und 20er macht, wäre echt sehr dankbar, bekomme das hier einfach nicht hin, das ist ja in 2 Minuten gemacht, in irgendeinem Feld muss ich einen Fehler einbauen.

post-8850-1253110079_thumb.jpg

Share this post


Link to post
santander
Posted · Edited by santander

-

Share this post


Link to post
WarrenBuffet1930
Posted · Edited by LarryWilliams

So sieht es jetzt aus:

 

Kauf und Verkauf siehe Pefeile erscheinen nun richtig, aber wieso sinkt das Kpaital immer weiter, wenn es fast alles Gewinntrades sind?

 

 

 

REM Kaufen

 

indicator1 = Average[10](close)

indicator2 = Average[20](close)

c1 = (indicator1 CROSSES OVER indicator2)

 

IF c1 THEN

BUY 50 %CAPITAL AT MARKET THISBARONCLOSE

ENDIF

 

 

REM Verkaufen

 

indicator3 = Average[10](close)

indicator4 = Average[20](close)

c2 = (indicator3 CROSSES UNDER indicator4)

 

IF c2 THEN

SELL AT MARKET THISBARONCLOSE

ENDIF

post-8850-1253121971_thumb.jpg

Share this post


Link to post
WarrenBuffet1930
Posted · Edited by LarryWilliams

Brokergebühren habe ich auf 0,0 gestellt

 

Wieso steht hier was von Brokergebühren?

post-8850-1253122479_thumb.jpg

Share this post


Link to post
WarrenBuffet1930
Posted

So siehts aus, Kapital wird immer geringer, wo ist der Fehler?

 

Verstehe Logik des Programms nicht, wenn ich 1% von Kapital bei 0,0 Gebühren investiere müsste sich doch die Performance ergeben.

post-8850-1253122878_thumb.jpg

post-8850-1253122888_thumb.jpg

Share this post


Link to post
santander
Posted · Edited by santander
LarryWilliams schrieb:
-

 

-

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...