Jump to content
saibottina

Jetzt will ich's wissen: Wie und wo kauft Ihr Eure ETFs?

Wie bzw. wo kauft Ihr Eure ETFs?  

250 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

otto03
Posted

Kosten bei der DAB Sparpläne wirklich 2,50€ + 0,25% Gebühr pro Transaktion?

Kostenlos sind ja nur Comstage und db x-tracker.

Bei Sparplänen von 50€ macht das ja wenig Sinn.

Das wären 52,63€, was 5,3% Gebühren entspricht.

 

Bei comdirect sind es z.B. 1,5% pro Transaktion.

Gibt es irgendwo einen Vergleich der verschiedenen Online Broker bzgl. Gebühren? (bei justetf sind es nur 7?)

 

Es gibt fast alle ETF bei fast allen Onlinebanken. Es ist immer nur eine Frage der Gebühren.

 

Laut justetf stimmt das nicht. Die Anzahl der verfügbaren ETFs schwankt zwischen den Brokern deutlich.

 

Welchen ETF gibt es bei wem nicht?

Share this post


Link to post
blue_vision
Posted · Edited by blue_vision

Ich rede von sparplanfähigen ETFs, das habe ich glaube ich nicht erwähnt, sorry.

Laut diesem Vergleich...

 

https://www.justetf....-vergleich.html

 

...schwanken die verfügbaren Sparplan-ETFs zwischen 21 und 212.

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Ich rede von sparplanfähigen ETFs, das habe ich glaube ich nicht erwähnt, sorry.

Laut diesem Vergleich...

 

https://www.justetf....-vergleich.html

 

...schwanken die verfügbaren Sparplan-ETFs zwischen 21 und 212.

 

Das ist eine Binse - wurde auch von niemandem behauptet

Share this post


Link to post
blue_vision
Posted · Edited by blue_vision

Eine Frage hätte ich noch (es läuft wohl auf ein Depot bei der DAB raus):

 

Depot direkt bei DAB oder über einen Vermittler?

Gibt es beim Kauf/Sparplan von ETFs Vorteile, wenn man das Depot über einen Vermittler beantragt?

Share this post


Link to post
Mato
Posted · Edited by Mato

Der versteckte Inhalt wird erst nach einem Beitrag von dir in diesem Thema angezeigt

 

Wie gewünscht ;-)

 

Edit: saibottina, gut getippt.

Share this post


Link to post
saibottina
Posted

saibottina, gut getippt.

Und jetzt hätte ich gerne, dass meine Börseninvestitionen 2014 eine genauso präzise Trefferquote haben... :)

Share this post


Link to post
CHX
Posted · Edited by Licuala

FFB und ebase (aktiv und passiv - i.d.R. Sparpläne).

Share this post


Link to post
Sparefroh
Posted

Unter "Wissen / Broker ..." habe ich folgende Frage gepostet: https://www.wertpapier-forum.de/forum/72-broker-bank-und-handelsmanagement/

... und kam nach laangem Suchen u. a. auch hier hin, wo einige Leidensgenossen, wie ich, fragen: "Gibt es eine Webseite, wo ich für einen ETF-Kauf (-verkauf) unter Berücksichtigung von Spread (Kaufpreis) und Gebühren den günstigsten Handelsplatz finde?"

Auch ich habe diese Webseite/Unterseite/Tool nicht gefunden. Die "Großkopfeten" (Xetra, justetf, EXtra ...) schreiben nebulös: "darauf achten, dass der Spread ..., berücksichtigen, dass ..., vergleichen mit ...", crying.gif was dem Börsenneuling nix nützt.

Ich stelle hier mal ein Beispiel ein:

-

* etf012 (Comstage SP 500 ...), € 10.000,00, Kauf.

Bei -justetf- oder sonstwo (?) finde ich:

Schlusskurs am Freitag, 21.2.2014;

- XTER € 141,48

- XFRA € 141,35

- XSTU € 140,82.

-

a) was ist XTER; Xetra Deutsche Börse XTF?, Deutscher Kassenverein AG?

bee) wo bleibt zum Vergleich u. a. "Tradegate"?

c) Wo ist das Tool wo ich "70 Anteile, etf012, Kauf" eingegben und das günstigste Angebot finde? Denn was nützt es mir, wenn ich € 12,00 Gebühren spare aber, s. o., (€ 0,66 x 70) € 46,20 mehr an Kaufpreis zahlen muss!?

d) empfiehlt sich, unter heutigen normalen Bedingungen, bei ETF-s ein Limit zu setzen?

e) Welche Handelstageszeit sollte man, bei FLATEX als Broker, einen Kaufauftrag absetzen?

f) Ich muss noch viel lernen, damit nicht der Sparefroh wieder zum Sparkassenonkel im Dorf geht :-)

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted

Hier eine Lektion:

 

Kauf über Xetra und fertig.

 

Du brauchst kein Limit setzen, Stückzahl eingeben und weg mit der sch*****.

Share this post


Link to post
intInvest
Posted

Hier eine Lektion:

 

Kauf über Xetra und fertig.

 

Du brauchst kein Limit setzen, Stückzahl eingeben und weg mit der sch*****.

 

Kann ich über Xetra auch einen "Kaufpreis" angeben und die erforderliche Stückzahl wird dann gekauft ?

Soweit ich verstanden habe gibt es ja außer bei Sparplan ETFs keine "nicht ganzzahligen" Anteile.

 

Es geht natürlich darum, dass ich bei einem Depotaufbau z.B. 70% World ETF habe und das z.B. 3000€ sind.

Das deckt sich natürlich so gut wie nie mit einer geraden Anzahl an Anteilen.

 

Sorry für die vllt. etwas blöde Frage, aber habe noch nie gehandelt, deshalb : )

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Schreiben kann ich es mehrfach, begreifen muss man es nur einmal: Z.B. Bei Flatex sieht man die Briefkurse der einzelnen Börsen. Man wählt die günstigste Börse oder den Direkthandel, wobei man dabei den Preisunterschied im Kopf gegen den Vorteil bei den fremden Spesen abwägt.

 

I.d.R. Kauft man ETFs günstiger, wenn die Heimatbörse geöffnet ist, als S&P 500 oder MSCI USA nicht gerade an Thanksgiving oder vormittags.

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Also ich kaufe fast immer per Tradegate. Die Gebühren sind meist niedriger und ich weiß genau zu welchem Kurs ich kaufe. Man kann das ja immer mit den Xetra oder Frankfurter Kursen abgleichen um zu sehen ob der Preis stimmt. Aber Vorsicht: Oft sieht man bei den "normalen Börsen" keine Echtzeitkurse, womit der Vergleich etwas hinkt. Generell würde ich auch empfehlen so zwischen vier und fünf Uhr nachmittags zu handeln. Da ist die Liquidität meist am höchsten. Mag aber bei deutschen ETFs nur eine geringere Rolle spielen.

 

@Jones: Eine Pauschalempfehlung für unlimitierte Order halte ich für zweifelhaft. Je nach Handelsvolumen kann das ein ordentlicher Griff ins Klo werden. Die Börse ist und bleibt ein Haifischbecken, auch wenn man ETFs darüber handelt.

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted

@Jones: Eine Pauschalempfehlung für unlimitierte Order halte ich für zweifelhaft. Je nach Handelsvolumen kann das ein ordentlicher Griff ins Klo werden. Die Börse ist und bleibt ein Haifischbecken, auch wenn man ETFs darüber handelt.

Quark. Wie viele Hunderttausende von Euros legt ihr denn jeden Tag an? Für Privatanleger gilt - sofern die Märkte sich nicht gerade im Stuka-Angriff befinden, Order reinhauen und ab damit.

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Also ich kaufe fast immer per Tradegate. Die Gebühren sind meist niedriger und ich weiß genau zu welchem Kurs ich kaufe. Man kann das ja immer mit den Xetra oder Frankfurter Kursen abgleichen um zu sehen ob der Preis stimmt. Aber Vorsicht: Oft sieht man bei den "normalen Börsen" keine Echtzeitkurse, womit der Vergleich etwas hinkt. Generell würde ich auch empfehlen so zwischen vier und fünf Uhr nachmittags zu handeln. Da ist die Liquidität meist am höchsten. Mag aber bei deutschen ETFs nur eine geringere Rolle spielen.

 

@Jones: Eine Pauschalempfehlung für unlimitierte Order halte ich für zweifelhaft. Je nach Handelsvolumen kann das ein ordentlicher Griff ins Klo werden. Die Börse ist und bleibt ein Haifischbecken, auch wenn man ETFs darüber handelt.

 

Handle ETFs seit über 10 Jahren, habe noch nie mit Limit gekauft/verkauft, früher meist über Xetra/Euwax, heute meist über Direkthandel, habe meines Wissens bisher noch nie einen Vor- oder Nachteil dadurch gehabt.

 

Glaube, daß diese ausgefeilte Limitorderei (insbesondere mit diversen Zusätzen) dem kleinen Privatanleger das Gefühl vermittelt, er wäre ein professioneller ausgebuffter Marktteilnehmer.

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted

Glaube, daß diese ausgefeilte Limitorderei (insbesondere mit diversen Zusätzen) dem kleinen Privatanleger das Gefühl vermittelt, er wäre ein professioneller ausgebuffter Marktteilnehmer.

:lol: So ausgebufft, dass er seinen Orderwunsch aufgrund Pfennigfuchserei nicht erfüllt bekommt, weil er das Limit zu eng gesetzt hat...:thumbsup:

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Bei maxblue hat man im Direkthandel i.d.R. mehrere Direkthandelspartner; da nimmt man halt den Günstigsten. Bei Flatex gibt es Realtimekurse und ich habe noch nicht erlebt, dass ich einen Briefkurs nicht bekommen habe, wenn ich den günstigsten Börsenplatz wähle. Das mache ich dann aber in wenigen Sekunden.Und natürlich setze ich auch bei ETFs oftmals ein Limit, denn der Gewinn liegt im Einkauf.

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted

Leidensgenossen

 

Jetzt komm mal runter...

 

Spread (Kaufpreis)

 

 

Was hat der Spread mit "Kaufpreis"/Briefkurs zu tun?

 

f) Ich muss noch viel lernen, damit nicht der Sparefroh wieder zum Sparkassenonkel im Dorf geht

 

 

Mit Drohungen wirst Du hier niemanden beeindrucken. mad.gif

 

Gibt doch viele schone Beiträge zu Deiner Frage.

Also 1. Lesen und 2. Verstehen.

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted

Das sagt Morningstar dazu: http://www.morningst...-eines-etf.aspx

 

Die Punkte bei Morningstar befassen sich sowohl mit der ETF-Auswahl,

als auch mit der technischen Durchführung der Order.

Das sind IMHO aber zwei Paar Schuhe.

 

 

Share this post


Link to post
Sparefroh
Posted · Edited by Sparefroh

Moin!

--- Danke für die Beiträge! ---

@ Rubber:

Zitat: "Was hat der Spread mit "Kaufpreis"/Briefkurs zu tun?" Hierzu wolte ich eine Erklärung, keine Gegenfrage.

-

@ Ramstein + Mr. Jones:

Jones: "Xetra, kein Limit, fertig!"

Ramstein: "... günstigsten Handelsplatz ..., oft ein Limit ..., Preisunterschied zu Spesen abwägen."

Wie nun?

-

@ all:

* "Morningstar" (Link) ist für Laien zu schwammig.

* Zitat: " ... wenn die Heimatbörse geöffnet ist": Wo finde ich die "Heimatbörse" meiner 8 ETF's, z. B. von dem ub42ab (27 Schwellenländer ...), wo ich den günstigsten Kaufpreis finden sollte?

Eigentlich gehört dies alles in meinen Thread http://www.wertpapie...atex-wo-kaufen/ , wo ich aber nicht fündig wurde.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

@ Ramstein + Mr. Jones:

Jones: "Xetra, kein Limit, fertig!"

Ramstein: "... günstigsten Handelsplatz ..., oft ein Limit ..., Preisunterschied zu Spesen abwägen."

Wie nun?

Wieder musst du entscheiden: Die Lösung für Dummies, oder die, die Hirneinsatz erfordert. tongue.gif

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted

Du kannst (aller Wahrscheinlichkeit nach) nicht die I-Tranche des EM-ETF kaufen...

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

auf welche I-Tranche spielst Du an Mr. Jones?

Share this post


Link to post
Mr. Jones
Posted · Edited by Mr. Jones

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

nett aber zumindest ohne Ausgabeaufschlag :rolleyes:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...