Kolle

Ist Fußball wichtig ? Für wen und warum ?

Stellenwert des Fußballs   175 Stimmen

  1. 1. Ist Fußball wichtig ?

    • Ja, ich freue mich schon auf die nächste WM
    • Nein, ich schaue es mir aber an
    • Nein, mich stört das ganze Gedöns
    • Lasst doch die anderen, ist mir sowas von egal

Bitte melde dich an oder registriere dich, um an dieser Umfrage teilzunehmen.
446 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben · bearbeitet von odensee

vor 17 Stunden schrieb Schildkröte:

 Dass ihn jedoch Bierhoff und Grindel zum Sündenbock für das frühe Aus machen wollen, finde ich zu einfach. 

Ich auch. Man sieht aber an der Äusserungen von Bierhoff auch, dass es um Özil in Person geht und nicht um Spieler mit Migrationshintergrund, nicht mal um türkisch-stämmige. Die ganze Rassismusdebatte ist in dem Zusammenhang daneben. Özil war mMn einfach blöd. Er hätte, wie Gündogan, einfach sich nach der Kritik äussern können. Aber vielleicht ließen das seine neuen Werbeverträge aus der Türkei ja nicht zu? :w00t: (Ne, gibt es keine Quelle für...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von DrFaustus

vor 52 Minuten schrieb Schildkröte:

Das Treffen zwischen Loddar und Putin hatte nicht solchen Medienrummel zur Folge. Was (nicht nur) mir missfällt ist, wenn Nationalspieler mit Migrationshintergrund nicht die Nationalhymne mitsingen.

Das ist es ja was ich dem DFB ankreide. Diese Doppelmoral. Wäre man konsequent hätte man auch an der WM in Russland nicht teilnehmen dürfen. Dann hätte Matthäus als Ehrenspielführer da auch nicht antanzen müssen/dürfen.

Bei Özil und Gündogan ist man empört. Natürlich nicht weil sie ihre Wurzeln pflegen, sondern weil sie einen Despoten in dessen Wahlkampf unterstützen. Den anderen Despoten in Moskau unterstützt man aber selbst mit der Teilnahme an dessen WM.

Und genauso wird man in Katar natürlich mitspielen, weil der Sport soll ja unpolitisch sein. Nur nicht bei Özil und Gündogan. Die müssen sich für die richtigen politischen Werte einsetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Minuten schrieb DrFaustus:

Das ist es ja was ich dem DFB ankreide. Diese Doppelmoral. Wäre man konsequent hätte man auch an der WM in Russland nicht teilnehmen dürfen. Dann hätte Matthäus als Ehrenspielführer da auch nicht antanzen müssen/dürfen.

Bei Özil und Gündogan ist man empört. Natürlich nicht weil sie ihre Wurzeln pflegen, sondern weil sie einen Despoten in dessen Wahlkampf unterstützen. Den anderen Despoten in Moskau unterstützt man aber selbst mit der Teilnahme an dessen WM.

Und genauso wird man in Katar natürlich mitspielen, weil der Sport soll ja unpolitisch sein. Nur nicht bei Özil und Gündogan. Die müssen sich für die richtigen politischen Werte einsetzen.

Die sind da echt in blöde geopolitische Machtspielchen reingerutscht. Das dann auch noch zu Zeiten des Rechtspopulismus und gleichzeitig ist mit Grindel ein Opportunist an der Spitze des DFB, dem es nur Willkommen ist, dass er jemanden dem Mob zum Fraß vorwerfen kann. Wäre Özil Araber und hätte Fotos mit König Salman gemacht, wäre er wohl dafür gefeiert worden, weil Frauen da ja jetzt Auto fahren dürfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Coucy:

Persönlich find' ichs relativ unterhaltsam, wie alle auf Özil rumhacken; macht der junge Mann seine Terminvergabe wirklich noch selbst? Und gibt der DFB denn keine Verhaltensregeln für seine Mitglieder aus? Sowas wie "keine Werbung für Erotik-Artikel", oder "keine Treffen mit ausländlischen Politikern ohne vorherige Erlaubnis des Verbandes"? Kann ich mir absolut nicht vorstellen. Da hat höchstens Özils Management gepennt, und wahrscheinlich auch der DFB selbst.

Hab ich was verpasst? Ist Özil entmündigt? Darf der nicht selbst entscheiden, wem er die Hand schüttelt und wie er sich vor allem danach verhält?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

In den 70ern war es in der Tat verpönt, die Nationalhymne zu singen. Das hat sich (spätestens) seit 2006 geändert. Wenn nun alteingesessene Nationalspieler die Hymne mehrheitlich singen und Nationalspieler mit Migrationshintergrund mehrheitlich nicht, dann kann man das auf jeden Fall hinterfragen. Die Überlegung, dass sich letztere mit dem Land, für das sie spielen, nicht identifizieren, ist nicht abwegig. Klar fällt das unter die Freiheitsrechte. Es fällt aber auch unter die Freiheitsrechte, sowas nicht gut zu finden und zu kritisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von DrFaustus

vor 13 Minuten schrieb Schildkröte:

Wenn nun alteingesessene Nationalspieler die Hymne mehrheitlich singen und Nationalspieler mit Migrationshintergrund mehrheitlich nicht, dann kann man das auf jeden Fall hinterfragen.

Autsch!

Nationalspieler mit Migrationshintergrund können also nicht "alteingesessen" sein?

 

Ich weiß was gemeint ist, aber das war schon sehr grenzwertig wie du es geschrieben hast.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Juninho

vor 26 Minuten schrieb Schildkröte:

In den 70ern war es in der Tat verpönt, die Nationalhymne zu singen. Das hat sich (spätestens) seit 2006 geändert. Wenn nun alteingesessene Nationalspieler die Hymne mehrheitlich singen und Nationalspieler mit Migrationshintergrund mehrheitlich nicht, dann kann man das auf jeden Fall hinterfragen. Die Überlegung, dass sich letztere mit dem Land, für das sie spielen, nicht identifizieren, ist nicht abwegig. Klar fällt das unter die Freiheitsrechte. Es fällt aber auch unter die Freiheitsrechte, sowas nicht gut zu finden und zu kritisieren.

Wieso muss man sich denn mit einem Land identifizieren? 

Und wieso unterscheidet du zwischen alteingesessenen und Spielern mit Migrantionshintergrund? Ist das nicht vollkommen Latte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

vor 13 Stunden schrieb Juninho:

Wieso muss man sich denn mit einem Land identifizieren? 

 

Ist die Frage ernst gemeint? Deine Beiträge fallen mir auch anderweitig auf. 

 

Wenn man für sein (?) Land spielt, sollte man sich auch damit identifizieren. Andernfalls ist man wie von Coucy skizziert ein Söldner. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb Schildkröte:

 

Ist die Frage ernst gemeint? Deine Beiträge fallen mir auch anderweitig auf. 

 

Wenn man für sein (?) Land spielt, sollte man sich auch damit identifizieren. Andernfalls ist man wie von Coucy skizziert ein Söldner. 

Natürlich ist das ernst gemeint. Wieso sollte man sich mit einem Land identifizieren und mit was denn genau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 8 Minuten schrieb Juninho:

Natürlich ist das ernst gemeint. Wieso sollte man sich mit einem Land identifizieren und mit was denn genau?

 

Das fällt mir schwer zu glauben. Auch, da ich die Frage gerade beantwortet habe. Da man bestimmte User nicht füttern sollte, werde ich Dich ab sofort ignorieren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 5 Minuten schrieb Schildkröte:

 

Das fällt mir schwer zu glauben. Auch, da ich die Frage gerade beantwortet habe. Da man bestimmte User nicht füttern sollte, werde ich Dich ab sofort ignorieren. 

Jeder Jeck is anders, aber so mancher hätt e Bomb geköpp. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 20 Minuten schrieb Schildkröte:

 

Das fällt mir schwer zu glauben. Auch, da ich die Frage gerade beantwortet habe. Da man bestimmte User nicht füttern sollte, werde ich Dich ab sofort ignorieren. 

Du hast die frage(n) nicht beantwortet. Kannst du wohl nicht, deshalb so gereizt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb Schildkröte:

In den 70ern war es in der Tat verpönt, die Nationalhymne zu singen. Das hat sich (spätestens) seit 2006 geändert. ...

Meiner Erinnerung nach hat Teamchef Beckenbauer in den 80er/90er Wert darauf gelegt, daß die (richtige Strophe der) Nationalhymne mitgesungen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Coucy

15 hours ago, odensee said:

Hab ich was verpasst? Ist Özil entmündigt? Darf der nicht selbst entscheiden, wem er die Hand schüttelt und wie er sich vor allem danach verhält?

 

Ende Zwanzig, hauptberuflicher Sportler, Multimillionär, umgeben von PR-Spezialisten und Feelgood-Glamour, den Großteil seines Erwachsenenalters im Ausland lebend: Wie oft schaut so einer wohl "Anne Will", und updatet sich dadurch zu den aktuellen Befindlichkeiten der deutschen Seele?

 

"Putin okay genug für den DFB, Orbán okay genug für Seehofer, wer-auch-immer-gerade-Kaiser-von-Griechenland-ist okay genug für Merkel. - Aber Erdogan! Von dem hat der Böhmermann erzählt, dass er Schafe bumst, und deswegen haben alle Praktikanten in der SPON-Redaktion seinen WIkipedia-Artikel lesen müssen. Den mögen wir nicht mehr. Zu scharf, Bisschen sehr."

 

---

 

(Özil, aus dem Off:) "Ist das dort drüben ein laufender Bienenkorb?"

 

- "Nein, Mesut, das ist die dritte Frau des Sultans von Katar. Sie ist zwölf Jahre alt, und achtfache Mutter. Ihre Meinung zur Menschenwürde im Allgemeinen kannst Du Dir 2022 anhören, wenn das jetzt mit der Entschuldigung ans Grendel doch noch irgendwie hinhaut. Also, sprich mir nach: 'Recep, Du bist B-Ö-S-E...'"

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 23 Minuten schrieb Coucy:

Ende Zwanzig, hauptberuflicher Sportler, Multimillionär, umgeben von PR-Spezialisten und Feelgood-Glamour, den Großteil seines Erwachsenenalters im Ausland lebend: Wie oft schaut so einer wohl "Anne Will", und updatet sich dadurch zu den aktuellen Befindlichkeiten der deutschen Seele?

Daran kann es nicht liegen, Gündogan hat es doch kapiert....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Coucy

41 minutes ago, odensee said:

Daran kann es nicht liegen, Gündogan hat es doch kapiert....


Ohne meine sonstige Ironie: Ich glaub', Özil hat das einfach verschlafen. Gündogan war immerhin bis 2016 noch bei Dortmund, und hat auch einen ganz anderen Bildungsgrad als Özil. - Für "Ex-Türken" wie Ö und G ist es außerdem nicht ganz unproblematisch, Erdogan offen entgegenzutreten. Man hat Familie dort, die man eventuell schützen möchte. Solche Dinge. - Eine Verurteilung Erdogans kann man von Ö und G also wahrscheinlich ohnehin nicht erwarten, und auch deren Kritiker wissen das. 

 

Deswegen denke ich, die Verantwortung hier liegt beim Verband; da muss man MGH-Spieler mehr in Schutz nehmen, und den Managern und Beratern ordentlich auf die Finger kloppen. Dass man bisher dachte, man käme ohne dergleichen Verhaltenscodes aus, ist meiner Ansicht nach ein Zeichen von enormer Kurzsichtigkeit - gerade, weil man weiß, wie Erdogan und Co. bisweilen arbeiten.

 

Klar kann man Ö und G unterstellen, dass sie schlauer hätten agieren müssen - und können. Aber dieses Gespräch hat man mal wieder versäumt, weil die Lust auch der Medien, durch provokative Schlagzeilen Publikum anzulocken, viel zu groß ist. Mario Basler und Christoph ich-bin-nicht-high-ich-schaue-immer-so Daum bei "Hart aber Fair", das war schon ziemlich peinlich, und auch auf keiner Ebene ein positiver Beitrag zum Thema. Auch das konnten die Planer im Hintergrund aber wahrscheinlich schon im Vorfeld so einschätzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 6 Minuten schrieb Coucy:

Ohne meine sonstige Ironie: Ich glaub', Özil hat das einfach verschlafen.

Und genau DAS glaube ich nicht. Welches Kalkül dahintersteckt, dazu habe ich keine Idee (und wenn es ein Werbevertrag ist...), aber bei dem Aufstand der gemacht wurde, konnte er das nicht verschlafen.

 

vor 6 Minuten schrieb Coucy:

Klar kann man Ö und G unterstellen, dass sie schlauer hätten agieren müssen - und können.

 

Jo, hätten sie gekonnt, aber andere machen auch Bockmist. Ich fand das Händeschütteln auch völlig daneben, aber ein paar klärende Worte und alles wäre gut gewesen.

 

Die Aktion hat sicher auch Unruhe in die Mannschaft gebracht, aber das sind alles hochbezahlte Profis, damit müssen die umgehen können, und ich glaube nicht, dass diese Unruhe zum frühen Ausscheiden geführt hat. Da sucht man jetzt in Özil einen Sündenbock. Das ist die andere Seite der Medaille. Aber sein Gelaber von Rassimus halte ich nun wieder für völlig daneben. Er ist keineswegs der einzige Spieler mit "MGH", es geht schon um seine Person und sein Verhalten bei Erdogate und nicht um seine "Rasse". Aber nun gut, jetzt ist er eben für manche der Held und Märtyrer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

...Für mich ist der Junge weder Held noch Hure, sondern einfach - ein typischer Profi von Real Madrid nach dem Modell, äh, "C7": Eine Diva ohne jegliche Bodenhaftung. Bewegt sich in der Welt der Reichen und Schönen, weil er toll Ball spielen kann, und denkt deswegen, er wär' schon seine eigene Marke. Ein Hauch von Effenberg, halt. Wird wahrscheinlich ein erträglicherer Zeitgenosse, wenn die aktive Karriere vorbei ist. - Gündogan wiederum, einer meiner Lieblingsspieler, und auch außerhalb des Platzes kein id***. Deswegen wundert mich, dass er sich für solchen Blödsinn hergibt. - Aber, hey, ich bin ein 35-jähriger Mann, der zu viele Batman-Comics liest. Wünschte, ich käme mal in die Gelegenheit, Fehler wie diese Jungs zu machen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 4 Stunden schrieb odensee:

Und genau DAS glaube ich nicht. Welches Kalkül dahintersteckt, dazu habe ich keine Idee (und wenn es ein Werbevertrag ist...), aber bei dem Aufstand der gemacht wurde, konnte er das nicht verschlafen.

Ein Erklärungsansatz:

Boxer Ünsal Arik über Özil [www.FAZ.net]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Endlich wieder Bundesliga :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 20 Stunden schrieb Hoss:

Endlich wieder Bundesliga :D

Und als Fazit nach zwei Dritteln des ersten Spieltags:

Wir brauchen ab jetzt unbedingt neunzigminütige Zusammenfassungen der Spiele...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden