Kolle

Festverzinsliche Sparpläne, ein Überblick was es alles gibt

841 posts in this topic

Posted

Du musst da ein bisschen umdenken: den Bonus bekommst du nicht auf das angesparte Kapital, sondern auf die Einzahlung des jeweiligen Jahres. Wenn du z. B. ein Jahr mit der Einzahlung aussetzt (falls das geht), bekommst du für dieses Jahr keinen Bonus und das bereits vorher angesparte Kapital liegt unverzinst (nur mit Basiszins verzinst) herum.

 

Das Verfahren soll wohl zu konstanter Besparung erziehen. Insgesamt ist die Bonusstaffel aber so gestaltet, dass sich (bei konstanter Sparrate und nur dann - da zunehmende Sparrate nicht geht) eine etwa gleichmäßige Rendite nach üblicher Rechnung (also aufs angesparte Kapital) ergibt.

 

Der berühmt-berüchtigte DKB-Sparplan ist da anders konstruiert: Da steigt die Rendite, je länger man durchhält. Hier nicht.  

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 10 Minuten schrieb Bien:

 Okay, ich sehe es ein :D

 

Anderes Beispiel: Ich lege 500€ an, im 1. Jahr (nur als Beispiel) 2% Bonus, im 2. Jahr 3% Bonus. Wir schreiben jetzt Jahr 2. Bekomme ich 2% auf die 500€ die das erste Jahr durchlaufen haben und 3% auf die 500€ die bereits das zweite Jahr angelegt sind. Oder bekomme ich nur die 3% auf die 500€ die das zweite Jahr hinter sich gebracht haben?

Weder noch.

Du bekommst im 2. Jahr die 3% auf die 500€, die du auch im 2. Jahr eingezahlt hast.

Das Geld, dass schon ein Jahr früher eingezahlt wurde, wird zum Basiszins verzinst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ich hatte mir mal notiert, dass man, so man etwa am 1.7.2016 mit dem Sparplan begonnen hat, Ende 2018 den Bonus für die Monate Juli - Dezember 2018 bekommt. Die Zinsen waren jetzt aber doppelt so hoch wie erwartet. Ich gehe also davon aus, dass Januar - Juni 2017 auch einen Bonus erhalten haben. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 4 Minuten schrieb Humunculus:

Ich hatte mir mal notiert, dass man, so man etwa am 1.7.2016 mit dem Sparplan begonnen hat, Ende 2018 den Bonus für die Monate Juli - Dezember 2018 bekommt. Die Zinsen waren jetzt aber doppelt so hoch wie erwartet. Ich gehe also davon aus, dass Januar - Juni 2017 auch einen Bonus erhalten haben. 

Ich denke der Bonus wurde von 07/2017 - 06/2018 für das 2. Sparjahr gewährt.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Stimmt. Im ersten Jahr gab es ja keinen. Was ich meinte, dass es  nach 12 Monaten-Kohorten geht, nicht nach Kalenderjahr. Das hatte ich zumindest anders auf dem Schirm. 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Ok, besten Dank für die Klarstellung!

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by John Silver

Zitat

Cosmosdirect
Das "bessere Spar­buch"
Ihre Vorteile
Renditestark: Bis zu 1,20 % Zinsen p.a.1 garantiert
Flexibel: Guthaben monatlich frei verfügbar
Kostenlos: Kontoführung umsonst – jeder Euro wird verzinst
...

 

 

https://www.cosmosdirekt.de/besseres-sparbuch/?mediacode=dp.10321218_d_flexvo_taktisch.onvista_bb_sonntag_sparbuch.&k_vtweg=52397

 

Vielleicht ist das hier schon thematisiert worden - dann bitte ignorieren.

Ich habe das Angebot jetzt (quasi mitten in der Nacht) nur überflogen.

Man möge mir verzeihen, wenn ich etwas grobes übersehen habe, aber auf den ersten Blick sieht das nicht ganz so schlecht aus.

 

DESHALB: UNBEDINGT VOR ABSCHLUSS DIE BEDINGUNGEN ("Das Kleingedruckte") SEHR GENAU LESEN !!!!

 

Nachtrag:

Achtung!

 



Art: Das Versicherungsanlageprodukt "Flexibler VorsorgePlan" nach Tarif RFV ist eine klassische Rentenversicherung gegen laufende Beitragszahlung mit einem in der Zukunft liegenden Rentenbeginn und einem garantierten Mindestrentenfaktor zur Verrentung des bei Rentenbeginn zur Verfügung stehenden - aus Ihren zu Vertragsbeginn vereinbarten, laufenden Sparbeitägen resultierenden - Vertragsguthabens. Zudem bietet Ihnen das Produkt die Möglichkeit, vor Rentenbeginn flexibel über Ihr Kapital zu verfügen.

 

Fazit:

Das muss man sich (Ich! mir) nochmal genauer ansehen.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 9 Stunden schrieb John Silver:

Zum Sparbuch: Bis zu 1,20 % Zinsen p.a.1 garantiert. Gilt für stetige 36 monatliche Zahlungen, im ersten Jahr sind es laut Zinsstaffel 0,5 % p.a.

Mangels Alternativen finde ich das Angebot aber trotzdem gut. Kommt nahe an die derzeitige Inflation dran. Läuft 18 % besser als der DAX im letzten Jahr. Kann man außerdem langfristig machen als Rentenversicherung. Und das Beste: Man kommt schnell wieder ohne nominelle Verluste raus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Hmmm.... jetzt bin ich verwirrt.

 

Wo ist denn der Unterschied zum bisher im Markt befindlichen Flex. Vorsorgeplan von CD?

Ist das das gleiche Produkt?

Ist es nur das gleiche Grundkonstrukt, wo man eine zusätzliche Rentenoption über 12/20/30/40 Jahre "zubuchen" kann?

Ich meine, auch beim normalen Flex. Vorsorgeplan hat man die Wahl Einmalauszahlung und Verrentung (zumindest besteht auch dort wenn ich nicht irre ein Steuervorteil bei Laufzeit >12 Jahre)?

Wenn es tatsächlich eine weitere Option innerhalb des bestehenden Flex Plans ist, kann ich dann aus dem "alten" Plan problemlos wechseln? (Sinnhaftigkeit vorausgesetzt....)

 

Ich glaube, ich sollte mal in Saarbrücken anrufen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Sowie ich das sehe ist das der ganze normale Flex. Vorsorgeplan. Sie haben sich wohl nur einen neuen Werbeslogan einfallen lassen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 31 Minuten schrieb Limit:

Sowie ich das sehe ist das der ganze normale Flex. Vorsorgeplan. Sie haben sich wohl nur einen neuen Werbeslogan einfallen lassen.

Das ist auch meine Vermutung.

Leider erreicht man bei CD niemanden (Warteschleife).

 

Aber: wenn es das gleiche Produkt ist, wäre der variable Zinssatz 1.7% ab dem vierten Jahr und nicht 1.6% wie im ursprünglichen Faden zum Flex. Vorsorgeplan geschrieben....

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die PSD-Bank Karlsruhe-Neustadt e.G. hat die Zinsen beim PSD-Sparplan still und leise von 0,05 % auf 0,02 % p.a. gesenkt.

 

Damit gilt seit 1.1.2019: Habenzinssatz (nominal) 0,020 % (variabel).

 

Die Rendite des Sparplans verändert sich wegen dem unveränderlichen Bonus nur geringfügig.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Vielen Dank für den Link, nach dem für heute erwarteten BGH-Urteil habe ich gerade vergeblich gesucht.

 

Auszug:

Beim "S-Prämiensparen flexibel" bekamen die Sparer neben einem schwankenden Grundzins ab dem dritten Jahr eine steigende Prämie. Der höchstmögliche Ertrag von 50 Prozent auf die geleisteten Sparbeiträge war nach dem 15. Jahr erreicht, eine feste Laufzeit nicht vereinbart.

 

Für die Richter ist zwar die Kündigung in den ersten 15 Jahren ausgeschlossen, denn der Sparer muss die versprochene Maximalprämie zumindest einmal erreichen können.

 

Beim PSD-KA-NW-Sparplan wird der höchstmögliche Ertrag erst nach 25 Jahren, beim DKB-Sparplan nach 20 Jahren erreicht. Damit sind meine Sparpläne nach der BGH-Argumentation nicht betroffen...;)

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Rubberduck

Auch mir herzlichen Dank für den Link. Ich habe gleich vier solcher Verträge bei einer Spardose in NRW. Effektiv aktuell mit 1,8% verzinst.

 

Zum Glück stehen da noch ein paar Jahre an. Wenn die wirklich die Staffel durchhalten müssen, dann wäre es für mich sehr positiv.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by edan

Danke für den Link. Ich wäre aber sowieso davon ausgegangen das nach dem Ende der Prämien der Sparvertrag endet. Das die Prämienjahre erfüllt werden müssen beruhigt mich (Sparda Bank Südwest).

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Ramstein

Wieso bezieht man sich auf einen Journaille-Artikel, der schreibt

Zitat

Für die Richter ist zwar die Kündigung in den ersten 15 Jahren ausgeschlossen, denn der Sparer muss die versprochene Maximalprämie zumindest einmal erreichen können.

 

wenn in der Presseinfo des BGH (die schriftliche Begründung liegt noch nicht vor) steht

Zitat

Der Umstand, dass die Prämien auf 50% der im abgelaufenen Sparjahr erbrachten Sparbeiträge ansteigen, lasse nicht den Schluss darauf zu, dass die Beklagte sich für zumindest 15 Jahre habe binden wollen. Auch der weitere Umstand, dass die Verträge der Ansparung von Vermögen dienten, führe nicht dazu, dass die Beklagte die Verträge erst nach Ablauf von 15 Jahren kündigen könne. Denn der Vertragszweck werde auch dann erreicht, wenn keine 15 Jahre gespart werde. Zudem sei nicht ersichtlich, dass die Verträge sich erst lohnten, wenn der höchste Prämiensatz erreicht werde.

Mit den Kündigungen setze sich die Beklagte nicht in Widerspruch zu den in der Werbebroschüre genannten Vertragsbedingungen, da diese sich nicht dazu verhalte, wann die Beklagte kündigen könne.

?

 

Ein Fachjournalist zeichnet sich nicht nur wie der gemeine Journalist durch die mangelhafte Beherrschung der deutschen Sprache, sondern darüberhinaus auch durch die Unkenntnis der wesentlichen Fundamente seines Faches aus.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Die BGH-Pressestelle ist übrigens auch nicht für ihre Präzision bekannt. Man sollte deshalb die tatsächliche Begründung abwarten.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

Der vom Fachforisten zitierte Text bezieht sich ohnehin nicht auf das Urteil des BGH, sondern auf die Zurückweisung der Berufung durch die Vorinstanz (OLG).

 

 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 16 Minuten von vanity:

Der vom Fachforisten zitierte Text bezieht sich ohnehin nicht auf das Urteil des BGH, sondern auf die Zurückweisung der Berufung durch die Vorinstanz (OLG).

 

Ich wollte es gerade schreiben, kam nur die Ruf zum Abendessen dazwischen. ;)

 

Aber schon besser, dass Du es geschrieben hast. Ich hätte statt "Fachforist" einige weniger nett klingende Substantive und Adjektive benutzt. :lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by BarbarossaII

vor 6 Stunden von Kolle:

Beim PSD-KA-NW-Sparplan wird der höchstmögliche Ertrag erst nach 25 Jahren,.... Damit sind meine Sparpläne nach der BGH-Argumentation nicht betroffen...;)

 

 

Zitat aus den  "Vorvertragliche Informationen Sparen & Anlegen" der PSD-KA-N (Dokumenten-Stand: 03/2015): 

* "3. Informationen zum PSD SparPlan"......"Vertragliche Kündigungsregeln:  Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate."

 

Zitat aus den "Sonderbedingungen PSD SparPlan"  der PSD-KA-N (Dokumenten-Stand: 07/2011): 

* "Nr. 1 Art der Einlage          Der PSD SparPlan ist eine Spareinlage mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten und einer Ratensparvereinbarung."

* "Nr. 6 Kündigung der Spareinlage        Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate."

 

=> kann man so lesen, dass beide Seiten kündigen können...

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 22 Stunden von BarbarossaII:

 

 

Zitat aus den  "Vorvertragliche Informationen Sparen & Anlegen" der PSD-KA-N (Dokumenten-Stand: 03/2015): 

* "3. Informationen zum PSD SparPlan"......"Vertragliche Kündigungsregeln:  Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate."

 

Zitat aus den "Sonderbedingungen PSD SparPlan"  der PSD-KA-N (Dokumenten-Stand: 07/2011): 

* "Nr. 1 Art der Einlage          Der PSD SparPlan ist eine Spareinlage mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten und einer Ratensparvereinbarung."

* "Nr. 6 Kündigung der Spareinlage        Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate."

 

=> kann man so lesen, dass beide Seiten kündigen können...

Hier steht aber auch:

 

Sonderbedingungen PSD SparPlan

Nr. 9 Beendigung der Ratensparvereinbarung

Die Ratensparvereinbarung endet:

- sobald der Sparer – auch teilweise – über sein Spar- und/oder Zinsguthaben verfügt,

- sobald der Sparer mit der Zahlung einer Rate länger als einen Monat in Verzug gerät,

- spätestens jedoch nach Erreichen von 25 Ansparjahren. Nach Beendigung der Ratensparvereinbarung wird das Guthaben mit dem gültigen Zinssatz für Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist verzinst.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted · Edited by Danielb93

Eine Frage zum Sparplan der PSD-KN

 

 

Ich habe den Sparplan zum 01.07.2014 begonnen und möchte diesen nun mit Ablauf des 5. Sparjahres kündigen zum 30.06.2019, d.h. keine Raten mehr Einzahlen und zum 01.07.19 über das Sparguthaben verfügen.

Für das 5. Sparjahr (07/18 - 06/19) steht mir noch der Bonuszins für die im 5. Jahr getätigten Einzahlungen zu.

Dieser wird üblicherweise zum 31.12. ausgezahlt, also zum Ende des Kalenderjahres und somit abweichend vom Sparjahr.

 

Was würde nun mit dem noch ausstehenden Bonus geschehen?

Wird dieser dann schon zum Kündigungstermin gutgeschrieben und gleich mit ausgezahlt? Oder wird er dann zum 31.12. auf den leergeräumten Sparplan ausgezahlt und ich muss dann nochmal eine Auszahlung verfügen?

Wegfallen sollte der Bonuszins ja logischerweise nicht!?

 

Kann mir hier jemand weiterhelfen? Vielleicht hat ja schon mal wer unterjährig gekündigt und weiß wie es abläuft?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 1 Stunde von Danielb93:

Kann mir hier jemand weiterhelfen? Vielleicht hat ja schon mal wer unterjährig gekündigt und weiß wie es abläuft?

Dein Berater?

 

Ansonsten gibt es nur 2 vorstellbare Varianten: 1. Die Zinsen werden zur Kündigung mit ausbezahlt - unproblematisch da der Bonus ja nicht selbstständig verzinst wird oder 2. Die Zinsen werden dir nach dem 31.12. auf ein von dir angegebenes Referenzkonto überwiesen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Posted

vor 2 Stunden von Danielb93:

Eine Frage zum Sparplan der PSD-KN

 

 

Ich habe den Sparplan zum 01.07.2014 begonnen und möchte diesen nun mit Ablauf des 5. Sparjahres kündigen zum 30.06.2019, d.h. keine Raten mehr Einzahlen und zum 01.07.19 über das Sparguthaben verfügen.

Für das 5. Sparjahr (07/18 - 06/19) steht mir noch der Bonuszins für die im 5. Jahr getätigten Einzahlungen zu.

Dieser wird üblicherweise zum 31.12. ausgezahlt, also zum Ende des Kalenderjahres und somit abweichend vom Sparjahr.

 

Was würde nun mit dem noch ausstehenden Bonus geschehen?

Wird dieser dann schon zum Kündigungstermin gutgeschrieben und gleich mit ausgezahlt? Oder wird er dann zum 31.12. auf den leergeräumten Sparplan ausgezahlt und ich muss dann nochmal eine Auszahlung verfügen?

Wegfallen sollte der Bonuszins ja logischerweise nicht!?

 

Kann mir hier jemand weiterhelfen? Vielleicht hat ja schon mal wer unterjährig gekündigt und weiß wie es abläuft?

 

Zum 1. des Folgemonats kündigen. In Deinem Fall zum 01.07. Die Rate wird zwar noch eingezogen, aber sofort wieder ausbezahlt incl. dem Bonus für das komplette Ansparjahr.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!


Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.


Sign In Now