Jump to content
spassiv

Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

Recommended Posts

xfklu
Posted

Sozusagen der 4.Weihnachtstag.

Share this post


Link to post
morini
Posted

Zwei Fragen in Bezug auf die 30 % Teilfreistellung, aufgrund welcher der Privatanleger 30 % der Ausschüttungen steuerfrei erhält:

 

1. Hat der Besitz des A1JX52, der sich auf den FTSE All-World als internationalem Aktienindex bezieht, irgendwelche Nachteile gegenüber einem ETF, der sich ausschließlich auf dem DAX bezieht, eventuell auch, wenn es um die Ausschöpfung des Steuerfreibetrages in Höhe von 801 Euro gemäß Freistellungsauftrag geht?

 

2. Gibt es eigentlich auch bei thesaurierenden ETFs (z.B. WKN A0RPWH) eine 30%ige Teilfreistellung?

Share this post


Link to post
Metasom
Posted
vor 9 Minuten von morini:

1. Hat der Besitz des A1JX52, der sich auf den FTSE All-World als internationalem Aktienindex bezieht, irgendwelche Nachteile gegenüber einem ETF, der sich ausschließlich auf dem DAX bezieht, eventuell auch, wenn es um die Ausschöpfung des Steuerfreibetrages in Höhe von 801 Euro gemäß Freistellungsauftrag geht?

 

Nein

 

vor 9 Minuten von morini:

2. Gibt es eigentlich auch bei thesaurierenden ETFs (z.B. WKN A0RPWH) eine 30%ige Teilfreistellung?

Ja

 

vor 9 Minuten von morini:

Zwei Fragen in Bezug auf die 30 % Teilfreistellung, aufgrund welcher der Privatanleger 30 % der Ausschüttungen steuerfrei erhält:

Nicht nur Ausschüttungen, sondern auch auf Veräußerungen

Share this post


Link to post
morini
Posted · Edited by morini
vor 7 Minuten von Metasom:

Nicht nur Ausschüttungen, sondern auch auf Veräußerungen

 

Danke für die Antworten!

 

Gegenüber Einzelaktien fährt man mit einem Aktienindex-ETF dann ja steuerlich immer besser, und zwar unabhängig davon, ob dieser ausschüttend oder thesaurierend ist.

 

Ich frage mich nur, warum es die 30%ige Teilfreistellung gibt....

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
vor 7 Minuten von morini:

Gegenüber Einzelaktien fährt man mit einem Aktienindex-ETF dann ja steuerlich immer besser, und zwar unabhängig davon, ob dieser ausschüttend oder thesaurierend ist.

Jain

Zitat

Ich frage mich nur, warum es die 30%ige Teilfreistellung gibt....

Die Teilfreistellung ist als Ausgleich für nicht rückholbare Quellensteuern gedacht, die auf Fondsebene anfallen. Als Aktionär von Einzelaktien kann man die Quellensteuer aber je nach Anlageland zurückholen bzw. vermeiden oder sich auf die KAP-Ertragssteuer anrechnen lassen, wodurch leichte Vorteile entstehen können wie der Wegfall des Soli-Zuschlags auf Quellensteuern. Je nach Fonds kann es aber auch dazu kommen, dass man beispielsweise mehr freigestellt bekommt als an Quellensteuern abgeführt wurde (Bsp. bestimmte swap-basierte Fonds zu US-Aktien). Es hängt also sehr davon ab, was Du im Depot hast und wie Du damit umgehst. Der Unterschied ist jedoch im Gegensatz zu früher deutlich kleiner geworden. 

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
vor 5 Minuten von morini:

Ich frage mich nur, warum es die 30%ige Teilfreistellung gibt....

 

In der Zeit, in der Du diese Frage getippt hast, hättest Du auch bei Google suchen können!

 

Zitat

Quellensteuer nicht mehr anrechenbar auf Abgeltungssteuer

 

Früher konnten ETF-Fans einbehaltene Quellensteuern auf die ausgeschütteten und ausschüttungsgleichen Erträge des Fonds anrechnen lassen. Bei einem Aktieninvestment ist dies heute noch der Fall. Diese Anrechnung der Quellensteuer gibt es bei ETFs und Fonds nicht mehr. Hierfür wirst du durch eine sogenannte „Teilfreistellung” steuerlich entlastet. Die Teilfreistellung wird im Verlauf des Artikels noch genauer erläutert.

Quelle: https://www.justetf.com/de/news/etf/etf-und-steuern-das-neue-investmentsteuergesetz-ab-2018.html

Share this post


Link to post
Avendo
Posted
vor 4 Stunden von Namthip:

ajjj.JPG

Achtung das sind nicht die Ausschüttungen die wir erhalten haben, Extraetf rechnet immer alle Dollarausschüttungen zum heutigen Währungskurs um. Daher für Ausschüttungen lieber bei justetf schauen. Da sind wir dieses Jahr bei 1,61 € da kommen jetzt noch etwa 35/36 Cent dazu, am Ende also ganz knapp unter 2€.

Share this post


Link to post
Brot2
Posted
Am 10.12.2022 um 14:10 von Avendo:

@xfklu habe die Entwicklung mal flott extrapoliert 

image.png

Fast ;) hab es mal schnell, quick'n dirty durch eine ARIMAX mit Lag-4 schätzen lasse.
Nicht von der vermeintlichen Genaugikeit aufgrund der Nachkommastellen täuschen lassen, eher als rough estimation betrachten.

 

grafik.png.597e8115b9339093a731b858643be1c8.png

 

Vollständigkeithalber hier der zugehörige Output des Schätzers (habe diesen nicht ordentlich auf Plausibilität geprüft, auf die Schnelle ist mir nix aufgefallen):

grafik.png.dd8c5256553ea61e1388eb298be32282.png

Beim Split der Daten in Trainings- und Testdaten (70:30) sieht man, dass die Prognose (rote Kurve) im Vergleich zu den wahren Werten (blaue Kurve) noch Abstand hat, die Prognosequalität ist also noch ausbaufähig.

grafik.png.74be39dcef81ab86ef0bb8be36bcf3a2.png

Share this post


Link to post
Avendo
Posted

Witzigerweise kommt da immer grob die gleiche Jahressumme raus bei immer niedrigerer Schwankung. Nähert sich also scheinbar konstanten Werten für die einzelnen Ausschüttungen an. Da bin ich eher bei meiner Steigung ;)

Share this post


Link to post
edan
Posted
vor einer Stunde von Avendo:

Achtung das sind nicht die Ausschüttungen die wir erhalten haben, Extraetf rechnet immer alle Dollarausschüttungen zum heutigen Währungskurs um. Daher für Ausschüttungen lieber bei justetf schauen. Da sind wir dieses Jahr bei 1,61 € da kommen jetzt noch etwa 35/36 Cent dazu, am Ende also ganz knapp unter 2€.

Danke für Erklärung:thumbsup:

Share this post


Link to post
morini
Posted
Am 3.10.2022 um 14:50 von Sapine:

Bei Fondsweb (die in der Beziehung recht sauber rechnen) sieht der Vergleich so aus: 

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/IE00B3RBWM25,IE00BK5BQT80

 

Solange Du den Pauschbetrag nicht ausgeschöpft hast, kannst Du den Ausschütter nehmen, danach hat der Thesaurier leichte Vorteile. 

 

Anhand deines Beitrags weiß ich zumindest, dass der ausschüttende A1JX52 und der thesaurierende A2PKXG letztendlich gleichwertig sind, wobei für mich persönlich der A2PKXG den Vorteil bieten würde, dass ich mich nicht um die Wiederanlage der Dividenden kümmern müsste.

Share this post


Link to post
Gurki
Posted
vor 11 Stunden von Mangalica:

image.thumb.png.57d8bf1450fbad3e9a450c17f0c008e8.png

Wachstum der Fondsvolumen in den letzten zwei Jahren. Prozentual wird der gute alte A1JX52 (rot) sowohl von seinem thesaurierendem Bruder (lila) als auch vom iShares AWCI (orange) komplett abgehängt. Absolut gesehen hat er mit 8 Mrd aber noch die Nase vorn, die beiden anderen kommen mit mittlerweile über 5 Mrd aber immer näher.

Interessant! Müsste man sich deshalb Sorgen machen?

Share this post


Link to post
morini
Posted · Edited by morini

Gegenüber den drei in der Grafik aufgeführten ETFs ist das Fondsvolumen des "iShares Core MSCI World" (WKN A0RPWH) mit 44,96 Mrd. USD bzw. 42,26 Mrd. EUR geradezu gigantisch.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

Dann sollten wir uns ernsthaft Sorgen machen. Vor allem, da das Fondsvolumen durch die Ausschüttung noch spürbar sinken wird. Und dann noch die Ausgaben für die Modellbau-Schiffchen. Oder wird das gleich wieder reingeholt?

Share this post


Link to post
morini
Posted
vor 7 Minuten von vanity:

Dann sollten wir uns ernsthaft Sorgen machen. Vor allem, da das Fondsvolumen durch die Ausschüttung noch spürbar sinken wird. Und dann noch die Ausgaben für die Modellbau-Schiffchen. Oder wird das gleich wieder reingeholt?

 

Wie sehr die Ausschüttungen den A1JX52 bereits ausgebremst haben, erkennt man an dem Verlauf der roten Linie, vor allem, wenn man diese mit der lila Linie des A2PKXG vergleicht. ;)   

Die Ausgabe der kostenlosen Modellbau-Schiffchen macht die Sache natürlich nicht besser. :shit:

Share this post


Link to post
kafka
Posted
vor 4 Stunden von morini:

Vorteil bieten würde

Und den Nachteil, dass du dich nicht 4x im Jahr über die Ausschüttung freuen kannst und im Dezember kein zweites Weihnachten mit Vanguard feierst!

Share this post


Link to post
morini
Posted
vor 5 Minuten von kafka:

Und den Nachteil, dass du dich nicht 4x im Jahr über die Ausschüttung freuen kannst und im Dezember kein zweites Weihnachten mit Vanguard feierst!

 

Dafür bekomme ich von meinem Arbeitgeber 10x im Jahr mein Gehalt überwiesen, wobei ich das für selbstverständlich halte und mich daher nicht jedes Mal darüber freue. ;)  Genauso würde ich das wohl auch mit der Ausschüttung sehen....

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 6 Minuten von morini:

Dafür bekomme ich von meinem Arbeitgeber 10x im Jahr mein Gehalt überwiesen, wobei ich das für selbstverständlich halte

 

Interessant, ich bekomme sogar zwölf Überweisungen pro Jahr. Man darf eben nichts für selbstverständlich nehmen!

 

vor 16 Minuten von kafka:

und im Dezember kein zweites Weihnachten mit Vanguard feierst!

 

Oder erstes, falls du einer orthodoxen Kirche anhängst, die noch den julianischen Kalender nutzt. Vanguardnachten liegt gerade dazwischen, ist also wahrhaft völker- bzw. religionsgemeinschaftsverbindend.

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 9 Stunden von kafka:

Und den Nachteil, dass du dich nicht 4x im Jahr über die Ausschüttung freuen kannst und im Dezember kein zweites Weihnachten mit Vanguard feierst!

Darüber kann ich nur lachen. Vanguard-Loser...  Ich habe einen IKB Auszahlplan angelegt. Für mich ist 12mal im Jahr Weihnachten. :wub:

Share this post


Link to post
Merol Rolod
Posted

Es sind Ketzer im Thread. Steinigt sie!

Share this post


Link to post
reko
Posted
vor 3 Stunden von odensee:

Ich habe einen IKB Auszahlplan angelegt. Für mich ist 12mal im Jahr Weihnachten.

.. und ich erhalte Monatsdividenden.

Share this post


Link to post
Ryker
Posted
vor einer Stunde von reko:

.. und ich erhalte Monatsdividenden.

 12x Schenkfest im Jahr - stumpft man da nicht ab? Da lobe ich mir den maßvollen aber zugleich auch großzügigen A1JX52.

Share this post


Link to post
morini
Posted · Edited by morini
vor 22 Stunden von chirlu:

 

Interessant, ich bekomme sogar zwölf Überweisungen pro Jahr. Man darf eben nichts für selbstverständlich nehmen!

 

Danke für den Hinweis! 

 

Sorry, das ist mein Fehler gewesen. Auch ich bekomme vom Arbeitgeber zwölf Überweisungen pro Jahr, und zwar zum Ende eines jeden Monats.

Share this post


Link to post
Beamter48
Posted · Edited by Beamter48

Meine Frau 14 Überweisungen! Und dennoch wissen wir die Rolle unseres Vanguard zu schätzen :wub:

Selbst bei meinen Kindern ist er Bestandteil ihres Lebens :wub:

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 3 Stunden von Beamter48:

Meine Frau 14 Überweisungen!

Ist das üblich bei Unterhalt 13/14. Monats"Unterhalt"Gehalt zu zahlen? Find ich aber nett von dir ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...