Jump to content
SoE-Investments

Fogo de Chao

Recommended Posts

Perdox
Posted

Das Umfeld ist natürlich immer noch mies und der Chart sieht be********* aus. Aber im Grunde ist die Story schon überzeugend. Habe grad mal einen kurzen Blick auf die letzten Quartalszahlen geworfen .... sehen auf den ersten Blick gar nicht so schlecht aus, oder täusche ich mich?

 

Vielleicht sollte man sich das ganze im Herbst nochmal ansehen. Irgendwann muss es ja auch mal besser werden.

 

Hi Malvolio,

 

die Entwicklung ist okay, aber nicht so gut, wie wir uns das gewünscht hätten. Der langfristige Trend in den Zahlen ist nach wie vor gut, die ersten Auswirkungen unseres Szenarios werden sichtbar. Kurz zu den Zahlen:

 

Der Umsatz wurde mit 6% gesteigert und damit bisher unter unseren Erwartungen. Allerdings muss man ganz klar sagen, dass das hier nur eine Quartalsbetrachtung ist und ein Quartal kaum Auswirkungen auf unser Szenario hat, da wir ja auf Umsatzsteigerungen durch Neueröffnungen gehen und das nunmal nicht von heute auf morgen geht...ist also alles im Rahmen!

 

Positiv überrascht waren wir von den Food and beverage costs! Die Preissteigerungen beim Fleisch, vor denen wir Angst hatten haben sich nicht eingestellt, die Kosten liegen mit 27,86 % in einer Topquote.

 

Die restlichen "bösen" Kosten sind allerdings über unseren Schätzungen. Dadurch ist trotz des höheren Umsatzes das Betriebsergebnis rückläufig. Das stellt uns nicht zufrieden und wir hoffen, dass das mit den nächsten Quartalen wieder besser wird!

 

Die "guten" Kosten wie zum Beispiel Marketing sind im Gegenzug gekürzt worden, was logisch ist, da das Geld woanders ausgegeben worden ist, aber nicht schön, den eine starke Marke ist eben viel wert!

 

Schön ist, dass wie erwartet die Finanzierungskosten deutlich zurückgekommen sind, so dass der Net Income sich von 4,5 Mio $ auf 5,992 Mio $ verbessert hat. Allerdings ist das natürlich ein jetziger einmaliger Effekt, der in der Form nächstes Jahr in der Größenordnung nicht wieder vorkommen kann.

 

Insgesamt war das Quartal okay. Durch den stark zurückgekommenen Preis ist das Unternehmen aber aus unseres Sicht sehr interessant, wir sind auf den nächsten Quartalsbericht gespannt! Wichtig ist, dass das Wachstum wie erwartet einsetzt und das sie die Kosten mehr in den Griff bekommen.

Share this post


Link to post
regdwight
Posted

Quartalsbericht mit Umsatz- und Gewinnwarnung, obwohl der BRL im Jahresverlauf schon gut 10% an Wert gewonnen hat und die Konsumausgaben in den USA weiterhin steigen. Was ist da los?

 

Updated:

 

Total revenue of $281 million to $285 million (previously $290 million to $294 million), exchange rate of 3.66 (previously assuming 3.84 Brazilian reais to 1 US dollar in the original guidance);

Company-owned comparable restaurant sales of -1.5% to -2.5% (previously 0% to 1%);

Restaurant contribution margin of 30.0% to 31.0% (previously 31.0% to 31.5%);

Diluted net income per share(3) is expected to range between $0.85 and $0.89 (previously $0.93 and $0.96).

 

http://ir.fogodechao.com/phoenix.zhtml?c=254005&p=irol-newsArticle&ID=2194343

Share this post


Link to post
Trauerschwan
Posted

Scheint ja keiner hier mehr Interesse zu haben. Eben wurde eine ganz gute, weil differenzierende Analyse veröffentlicht.

 

http://seekingalpha....4&uprof=46&dr=1

 

Interesse besteht, aber es sind sicherlich nicht so viele investiert und außerdem ist der Aktienkurs auch gut im Keller. Da macht es natürlich weniger Spaß, Nachrichten über das Unternehmen zu posten.

 

Zur Info: Bin seit einiger Zeit mit einer kleinen Portion investiert und denke, dass es sich langfristig (5-10 Jahre) durchaus lohnen wird, auch wenn der Kurs momentan keine Freude bereitet.

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Scheint ja keiner hier mehr Interesse zu haben. Eben wurde eine ganz gute, weil differenzierende Analyse veröffentlicht.

 

http://seekingalpha.com/article/4002762-fogo-de-chao-short-term-headwinds-intensify-long-term-opportunities-remain?auth_param=1dgvf3:1bs8eu5:fc5f7d553b1956e424cb63c2d41e71b4&uprof=46&dr=1

Doch, es gibt einige bzw. einen.

Ich hatte vor knapp 2 Wochen ein Gespräch über die Aktie und gerade wo der Kurs "tief" steht wird die Aktie immer interessanter.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Interessante Analyse.

 

@Ramstein: die schlecht aussehende Performance im zweiten Quartal liegt an der Weltmeisterschaft in Brasilien. Die comps sind dort um ca. 18% gefallen..

 

aber die Frage bleibt, ob ihr das abnormal gute Jahr 2014 normalisiert habt?

Ja, ist entsprechend mit in den Zahlen von Brasilien berücksichtigt. Da das Hauptwachstum aber in den USA liegt, wächst der Anteil von Brasilien sozusagen immer mehr raus. Brasilien ist im nächsten Jahr wg. Olympia aus unserer Sicht sogar eher noch eine weitere Chance, die wir nicht haben mit in unsere Prognosen einbezogen (haben da intern mit einem deutlichen Umsatzverfall von Brasilien gerechnet). Die Börse sieht aktuell sehr viel Brasilien im Kurs, daher auch die weiter starken Abverkäufe. Realistisch betrachtet, wächst sich das Brasilienrisiko aus unserer Sicht aber raus.

Nun ist die Olympiade vorbei. Hat diese zu einem (nachhaltigen) Boom für das Unternehmen geführt? Grundsätzlich steckt Brasilien ja in einer Rezession. Schlägt sich das Wachstum in den USA trotzdem stärker auf die Zahlen durch?

Share this post


Link to post
Perdox
Posted · Edited by Perdox

 

Ja, ist entsprechend mit in den Zahlen von Brasilien berücksichtigt. Da das Hauptwachstum aber in den USA liegt, wächst der Anteil von Brasilien sozusagen immer mehr raus. Brasilien ist im nächsten Jahr wg. Olympia aus unserer Sicht sogar eher noch eine weitere Chance, die wir nicht haben mit in unsere Prognosen einbezogen (haben da intern mit einem deutlichen Umsatzverfall von Brasilien gerechnet). Die Börse sieht aktuell sehr viel Brasilien im Kurs, daher auch die weiter starken Abverkäufe. Realistisch betrachtet, wächst sich das Brasilienrisiko aus unserer Sicht aber raus.

Nun ist die Olympiade vorbei. Hat diese zu einem (nachhaltigen) Boom für das Unternehmen geführt? Grundsätzlich steckt Brasilien ja in einer Rezession. Schlägt sich das Wachstum in den USA trotzdem stärker auf die Zahlen durch?

 

So sorry für meine sehr verspäteten Antworten, bei mir ist im Moment sehr sehr viel zu tun. Komme daher im Moment nicht wirklich zum posten. Nun aber direkt mal zu Fogo habe leider wieder nicht viel Zeit ;)

 

Ich persönlich fand den Quartalsbericht zum zweiten Quartal gut, da er unsere Annahmen bestätigt. Es gibt allerdings auch Schatten.

 

Grundsätzlich vorab der Ausblick von Fogo wurde, aus meiner Sicht auch nicht ganz verständlich, gesenkt. Man erwartet für 2016 ein geringeres Wachstum als bisher erwartet. Dies liegt an mehreren Dingen:

 

-nach wie vor schwaches Brasilien

-geringer Rückgang auf vergleichbarer Fläche in den USA von 1,1%

-neue Eröffnungen verzögern sich und entwickeln sich etwas langsamer als geplant

 

Das ist auch direkt der Schatten, vor allem der Rückgang auf vergleichbarer Fläche ist nicht zufriedenstellend. Hier werde ich die IR noch kontaktieren woran sie das genau festmachen. Bei uns ist die Vermutung, dass es durch einen anderen Umsatzmix zustande kommen könnte, sie bieten zum Beispiel im Moment vergünstigte Mittagstische an. Kommt es daher müssten wir die weitere Entwicklung genauestens anschauen. Es könnte aber auch durch die aktuelle schwache Gesamtbranchensituation kommen.

 

Brasilien ist weiterhin schwach wächst sich aber weiterhin immer mehr raus. Die USA wächst dank der neuen Restaurants. Der Umsatz im Halbjahr wurde von 133 Mio $ auf 138 Mio $ gesteigert. Net Income hat sich von 6,987 Mio $ auf 12 Mio $ gesteigert.

 

Die Kosten hat Fogo mittlerweile gut im Griff. Die Zinsen sind deutlich, wie erwartet, gesunken von 7,7 auf 2,2 Mio $. Die Total operating costs sind jetzt 86,22% vom Umsatz, im Vorjahr waren sie bei 99,19% (total Restaurant operating costs sind von 69,46% auf 70,12% leicht angestiegen). Da entwickelt sich alles wie erwartet gut.

 

Die Wachstumsstory ist aus meiner Sicht weiterhin intakt, trotz der rückläufigen Umsätze auf der Fläche. Hier verliert die Konkurrenz übrigens im Schnitt noch mehr, spricht also eher für eine allgemeine Branchenproblematik als für unsere Annahme, aber wir behalten das trotzdem im Auge. Durch die neuen Restaurants wird Fogo weiterhin wachsen.

 

Die Senkung des Ausblicks zeigt für mich, dass das Management versucht die Erwartungen nicht zu hoch werden zu lassen. Das starke Weihnachtsquartal, dann auch mit mehr laufenden Restaurants, kommt erst noch. Ich denke man wird den gesenkten Ausblick schlagen können. Langfristig ist Fogo aus meiner Sicht sehr gut aufgestellt und ich habe privat unabhängig von SoE gekauft. Über einen Nachkauf bei SoE konnten wir noch nicht sprechen.

 

Liebe Grüße

Perdox

 

P.S.: @ Schildkröte die Zahlen von Olympia werden wir natürlich wie jeder andere Investor erst mit Veröffentlichung der Zahlen zum Quartal 3 bekommen

Share this post


Link to post
ebdem
Posted

Hier noch eine Meinung: Fogo De Chao Continues To Struggle

Share this post


Link to post
Perdox
Posted · Edited by Perdox

Hallo Zusammen,

 

mal wieder ein leicht verspätetes Update ;)

 

Am 07.11.2016 kam ein Press-Release kurz danach kam der SEC-Bericht. Dieser gab folgendes her :

 

Vorab müsst ihr allerdings folgendes wissen: Die Quartale sind nicht genau vergleichbar, da dieses Jahr bis zum 2.10. abgerechnet wurde und letztes Jahr fünf Tage weniger...nicht so toll.

 

Die Neueröffnungen gehen zwar langsamer voran als geplant, aber es tut sich was. Das wirkt sich auch direkt mal ordentlich auf den Umsatz aus dieser wächst mit 13,2% (ohne Wechselkurseffekte mit 11,8%) insgesamt sehr ordentlich. Der Umsatz in den USA wächst mit 11,5% und in Brasilien mit 21,8% (stark angetrieben durch Olympia). Schaut man etwas genauer hin sieht das Ganze nicht mehr ganz so schön aus: Die Umsätze auf vergleichbarer Fläche gehen in den USA 1% zurück. In Brasilien steigen sie um 9%, rechnet man die Einmaleffekte von Olympia raus bleibt noch ein Anstieg von 0,2%. Die Börse sah es in den letzten Tagen nicht so kritisch der Kurs ist stark angezogen...Das Ergebnis der ersten 9 Monate ist mit 0,60 $ pro Aktie 1 Cent schlechter als im Vorjahr damit hinter unserem Plan. Im Quartal konnten 0,16$ verdient werden.

 

Es konnten im Quartal 10 Mio $ langfristige Verbindlichkeiten abgebaut werden, was wir sehr begrüßen. Gleichzeitig wurden 5 Mio $ Cash aufgebaut (gutes Working-Capital-Management)

 

Nicht so schön ist, dass im Quartal 3 die Kosten stark angezogen sind. Dadurch sind die Margen geschrumpft. Wir werden die Entwicklung weiterhin im Auge behalten. Ich denke allerdings, dass es tatsächlich durch die Neueröffnungen hier Verschiebungen gab, so dass die Margen zukünftig wieder etwas besser werden sollten. Sonst muss ich eventuell meine Schätzungen nochmal anpassen. Insgesamt ist der langfristige Trend der Umsatzsteigerungen durch Neueröffnungen weiterhin intakt. Hier wird meiner Meinung nach in Zukunft einiges an Value geschaffen werden können. Gerade auch das Franchisemodell läuft super an! Daher bin ich weiterhin sehr optimistisch für die Zukunft und bin weiterhin investiert. Mit SoE sind wir das auch. Allerdings dauern die Neueröffnungen etwas länger als geplant, es schiebt sich also alles nach hinten. Nach wie vor ist die Aktie für mich ein klassisches Buy & Hold!

 

Als Zusatzinfo solltet ihr wissen, dass in den USA die Entwicklung bei vergleichbarer Fläche in Restaurants im Moment richtig schwierig ist. Die Restaurantbranche ist dort im Krisenmodus. Mit Hintergrund dieses Wissens hat Fogo auch dabei recht gut abgeschnitten. Der Kostenvorteil durch Einsparung der Köche wiegt ebenfalls nach wie vor stark.

Share this post


Link to post
Malvolio
Posted · Edited by Malvolio

Der November war ja nicht übel .... allerdings war es ja die Ausgangslage auch nicht berauschend.

 

Die große Frage ist ja nun .... war das nur ein Strohfeuer oder war das die Trendwende nach oben?

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

Wie gewohnt hier mein viel zu spätes Update ;) Insgesamt war das Jahr von Fogo zufriedenstellend und etwas besser als unsere interene Planung. Daher sind und bleiben wir investiert und haben zwischenzeitlich auch nochmal aufgestockt. Der Markt hat die Jahresentzahlen ebenfalls sehr positiv aufgenommen und so konnte Fogo in den letzten Wochen recht gut performen. Mittlerweile hat Fogo 45 Restaurants in Betrieb, entsprechend gab es in 2016 4 Neugründungen und es sollen dieses Jahr weitere dazukommen. Es dauert etwas länger als von Fogo geplant bis die Restaurants eröffnet sind und auf dem Niveau der Alteingesessenen laufen. Im Vergleich zu unseren Planzahlen sind die Verhältnisse der Kosten so wie von uns angenommen. Fogo konnte 2016 eine Ebitda Marge von 18,79% einfahren, eine gute Ebit Marge von 13,33% unter dem Strich blieben 8,42% vom Umsatz als Gewinn übrig. Durch die Neueröffnungen ist die Marge sogar noch etwas getrübt und ist bei den bestehenden Restaurants wohl noch besser. Der Umsatz in den USA konnte um 8,06% gesteigert werden, insgesamt wurde der Umsatz um 5,88% erhöht. Brasilien macht nur noch 14% vom Umsatz aus und fällt dadurch immer weniger ins Gewicht. Gerade der Cashflow gefällt uns sehr gut, der operative Cashflow betrug 2016 56 Mio $ nach 37 Mio $ in 2015! Hiervon wurden 38 Mio investiert, 15 Mio Schulden getilgt und 6,3 Mio mehr Cash aufgebaut! Aus unserer Sicht macht das Management hier einen herausragenden Job! Insgesamt sind wir also sehr zufrieden und blicken gespannt auf 2017.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Vielen Dank für das Update! Eine Erweiterung von 41 auf 45 Restaurants in 2016 entspricht ja einem Wachstum von gut 10%. Bei der noch relativ geringen Anzahl an Restaurants wäre diese Wachstumsrate durchaus noch eine Weile aufrecht zu erhalten. Beabsichigt das Unternehmen diesbezüglich ein prozentuales Wachstum an Neueröffnungen oder wird mehr auf eine ausgewogene Anzahl an jährlichen Neueröffnungen wert gelegt, dafür jedoch nachhaltig in guten Lagen? Des Weiteren bietet das Unternehmen kein Franchising an. Könnte man durch Franchising nicht Risiken auslagern und sogar noch kostengünstiger (eventuell sogar viel stärker) expandieren?

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

Hi, ja sie wollen weiter expandieren, nachhaltig in guten Lagen und in einer ähnlichen Größenordnung. Die Aussage, dass sie kein Franchise anbieten ist falsch, sie haben z.B. einen Franchisenehmer in Mexiko. Das Franchisemodell von Fogo ist klasse. Der Franchisenehmer bezahlt die Gründung, kann dann bis er sein Geld raus hat den Großteil seines Gewinns behalten und nachdem er seine Kosten raus hat, wird der Gewinn anders verteilt und Fogo verdient richtig gutes Geld. Auf gut Deutsch: Das Risiko trägt ein anderer und wenn es gut läuft verdienen sie gute Kohle ohne Investment...

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

Hallo zusammen,

da wir Nachwuchs bekommen haben mal wieder ein deutlich zu spätes Update. Tolle intensive Zeit aber es geht auch alles drunter und drüber :wink:. Vorab, dass der Kurs zurückgekommen ist lag nicht unbedingt an den Quartalszahlen. Da gab es zwar auch etwas dran zu mäckeln, aber alles im Rahmen. Insgesamt war ich mit den Zahlen zufrieden. Der Mehrheitsaktionär Thomas H. Lee Partners trennt sich Private-Equity-typisch etwa fünf Jahre nach dem LBO schrittweise von seiner Beteiligung. Ein größerer Aktienblock wurde nun zu 14$ abgestoßen. Auf diesem Niveau hat sich nun auch der Kurs eingependelt, der jedoch unseres Erachtens nicht den Wert des Unternehmens widerspiegelt. Nun aber zu dem Quartalszahlen:

 

- Der Umsatz konnte um knapp 11% gesteigert werden. -> Tolles Ergebnis!

 

- Net Income schrumpft um knapp 17% -> Hauptsächlich durch gestiegene Kosten für neue Restaurants. Hier ist es so, dass unter anderem die Lohnkosten überdurchschnittlich hoch sind, was natürlich bei neuen Restaurants klar ist, da die Belegung noch nicht so hoch ist. Auch die Kosten für die Waren sind etwas höher als sonst, da am Anfang noch nicht genau berechnet werden kann, was zukünftig bestellt werden muss. Weiterhin sind die Abschreibungen dieses Jahr deutlich höher, was für den Cashflow aber ja egal ist. Und die Kosten für die anstehenden Eröffnungen sind höher. -> Also aktuell ist alles auf Wachstum ausgerichtet, was schlicht und ergreifend Ertrag kostet. Wichtig wird sein, wie sich das in den nächsten Quartalen entwickelt. Und so richtig teuer ist Fogo ja auch auf dem aktuellen Stand nicht bewertet, was wiederum auch einiges verzeihen lässt.

 

- Schön wiederum ist die Entwicklung des Cashflows! Der operative Cashflow ist von 12.005 Mio $ auf 12.964 Mio $, also um 8 %, gestiegen. Hiervon hat man investiert, Schulden zurückgeführt und Cash aufgebaut. So wie ich es mir gewünscht habe. Man sieht, dass sauber gearbeitet wird. Das Management macht insgesamt einen tollen Job und Wachstum kann man eben nicht von Quartal zu Quartal planen, gerade wenn man Restaurants neu eröffnet. Hier muss man auf die langfristige Entwicklung schauen, die wunderbar aussieht. Dennoch muss man die Margenproblematik im Auge behalten und in den nächsten Quartalen genau hinschauen. Vor allem von dem Hintergrund des Verkaufs des Fonds. Allerdings ist der Zeitpunkt schon nachvollziehbar, da doch relativ lange am Investment festgehalten worden ist und der Fonds irgendwann mal Kasse machen muss für seine Investoren.

Insgesamt bin und bleibe ich investiert. Wir sind auch mit SoE noch investiert.

Liebe Grüße

Perdox

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Hi Perdox,

 

ich habe eine Frage zum Handel:

Kauft Ihr an einer Börse in Deutschland, und wenn ja, an welcher?

Ich habe jetzt nur einen einzigen Trade in diesem Monat über gerade einmal 80 Stück gefunden.

 

Gruß

John

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

Hi John,

 

ich kaufe in New York um in Deutschland zu kaufen ist viel zu wenig free float. Solche Aktien kannst du nur in den Usa handeln...

Share this post


Link to post
ebdem
Posted

Danke für das Update! Die amerikanischen Restaurantketten bieten teilweise gerade interessante Gelegenheiten. Ich habe mir Kona ins Depot geholt, das ein etwas anderes Profil als Fogo de Chao hat. Gerade bereiten die SameStoreSales einiges an Gegenwind. Wie entwickeln sich diese bei Fogo? Das Modell von Kona ist in Teilen eng mit höherwertigen Malls verbunden. Wie sieht denn die Standortstruktur bei Fogo aus?

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

Hi Ebdem,

 

hier sind die Restaurants gut ersichtlich https://fogodechao.com/locations 

 

Alle sind in sozialen Medien normalerweise sehr gut bewertet. Auf vergleichbarer Fläche sind die Umsätze zuletzt um 0,9% in den USA gestiegen. In Brasilien ist es leicht rückläufig.

Share this post


Link to post
ebdem
Posted

Danke für die Info. Das mit den SSS überrascht mich, weil einige Restaurantketten da gerade etwas baden gehen. Aber dann scheint Fogo ja noch ganz gut den Nerv der Kunden zu treffen.

Wie bewertet ihr denn die Preissetzungmacht von Fogo? Gibt es die Möglichkeit die Preise über die Jahre zu erhöhen?

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

So wie bei jeder anderen Restaurantkette auch, die ja auch die Inflation weitergeben. Der "Burggraben" liegt sicherlich bei den Kosten und dem insgesamt guten Konzept inkl. Ausführung...

Share this post


Link to post
Hawkeye
Posted

Hi Perdox und alle Freunde von Fogo!

 

Wie ist das derzeitige Sentiment zu dem Unternehmen? Was erwartet ihr von den Quartalszahlen, die kommen ja am Dienstag raus..

 

Ueberlege einzusteigen, die Frage ist vor oder nach den Quartalszahlen.. Durch die allgemeine Situation in Brasilien und den USA ist ja kaum von positiven Ueberraschungen mittelfristig auszugehen oder?

Share this post


Link to post
Perdox
Posted · Edited by Perdox

Hi Hawkeye,

 

man kann hier meiner Meinung nach keine vernünftige Antwort geben. Kurzfristig ist sowas immer Zockerei. Gerade bei einem Wachstumsunternehmen kommt es schnell mal zu Verschiebungen die abgestraft oder gefeiert werden. Gleichzeitig glaube ich aber, wie gesagt, sehr an die langfristige Entwicklung. Da sollte es auf 5% rauf oder runter kurzfristig nicht ankommen. Die Zahlen werden morgen sicherlich sehr interessant werden, da sich hier bei den Kosten einige interessante Entwicklungen (sowohl positiv wie negativ) ergeben können. Entsprechend bin ich schon sehr gespannt auf die Zahlen...

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Nach dem ich die Aktie schon länger beobachte habe ich mich heute zu einem Kauf entschieden.
Morgen werden neue Zahlen veröffentlicht und ich denke die werden eher besser oder neutral als schlecht(er) sein.

Fleisch ist in den USA eher positiv bewertet, ich verweise auf den "Bacon-Notstand" (u.a. hier in der SZ)
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ernaehrung-usa-leiden-unter-schwerem-bacon-notstand-1.3607742

 

KAUF heute (07.08.2017)
FOGO DE CHAO INC. DL-,01 
WKN A14U81
ISIN US3441771009
an der NASDAQ zu $13,45

Share this post


Link to post
Trauerschwan
Posted

In Q4 2016 und Q1 2017 sind jeweils zwei neue Restaurants eröffnet worden - meines Wissens aber keine im Q2, obwohl im folgenden Link ganz unten steht: There are currently 48 locations throughout Brazil, the United States, and Mexico

 

Hier eine kurze Übersicht zum Umsatz der letzten Quartale:

 

Q1 2016 --> US: 60,643 Mio USD // Brasilien: 8,195 Mio USD // Total: 68,857 Mio USD // Restaurants open at period end 42 --> USA 31 - Brasilien 10 - Mexiko 1

Q2 2016 --> US: 59,326 Mio USD // Brasilien: 10,203 Mio USD // Total: 69,550 Mio USD // Restaurants open at period end 42 --> USA 31 - Brasilien 10 - Mexiko 1

Q3 2016 --> US: 56,818 Mio USD // Brasilien: 12,178 Mio USD // Total: 69,012 Mio USD // Restaurants open at period end 43 --> USA 32 - Brasilien 10 - Mexiko 1

Q4 2016 --> US: 68,594 Mio USD // Brasilien: 12,177 Mio USD // Total: 80,877 Mio USD // Restaurants open at period end 45 --> USA 33 - Brasilien 10 - Mexiko 2

Q1 2017 --> US: 66,516 Mio USD // Brasilien: 9,825 Mio USD // Total: 76,355 Mio USD // Restaurants open at period end 47 --> USA 35 - Brasilien 10 - Mexiko 2

 

Outlook für 2017 (aus Q1 2017): Opening up to seven restaurants, including up to two international joint venture locations

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...