Jump to content
Compton

Netflix Inc (NFLX)

Habt Ihr Netflix Aktien in euerem Depot?  

109 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

Compton
Posted

Guten Abend,

 

hat sich einer von euch schon mal über Netflix Gedanken gemacht?

 

Hab mit der Aktie in der letzten Woche 2 mal um die 4% Gewinn erwirtschaftet.

 

Ich denke die meisten haben schon von Netflix gehört. Spätestens durch den Ausdruck "Netflix and chill"

 

Netflix ist ein Amerikanisches Unternehmen, das Filme und Serien weltweit zum Streaming anbietet.

 

Dabei wird pro Monat bezahlt. Aktuell sind ca. 300 Serien und 1300 Filme verfügbar. (Amazon Prime Instant Video hat ca. 400 Serien und 2000 Filme)

 

 

 

 

Ich habe mich noch nicht damit beschäftigt, inwieweit es alternativen außerhalb von Europa gibt aber in Deutschland ist Netflix der beste Streaminganbieter.

 

Geringe Monatliche Kosten, dafür Erstausstrahlungen und fast nur neue Serien.

 

 

 

 

Bei uns gibt bzw. allgemein außerhalb der USA gibt es Netflix noch nicht lange. Dafür finde ich das Wachstum gut, auch wenn in einigen Länder noch Verluste gemacht werden.

 

Klar müssen sich die Leute langfristig für einen Anbieter entscheiden aber gerade in der Anfangszeit, denke ich das viele mehrere "Testen" und sich dann für den besten entscheiden.

 

Netflix bietet großartige Eigenproduktionen an, die es sonst nirgends anders zu sehen gibt. Alleine deswegen bin ich der Meinung das langfristig mehr Personen dort hängen bleiben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Hab mit der Aktie in der letzten Woche 2 mal um die 4% Gewinn erwirtschaftet.

Man kann mit sehr vielen Aktien in 2 Wochen 4% Gewinn machen. Das ist einfach nur Glück.

 

Woran machst Du das fest, dass die Aktie noch mehr Potential hat? Auf welchen Zeitraum gerechnet und wieviel?

Share this post


Link to post
Bone
Posted

Laut dem letzten Bericht den ich gelesen habe hat Netflix immer mehr Probleme Wachstum in den Märkten zu generieren und Amazon holt auch immer mehr auf.

Share this post


Link to post
bluedream333
Posted

Hab mit der Aktie in der letzten Woche 2 mal um die 4% Gewinn erwirtschaftet.

Man kann mit sehr vielen Aktien in 2 Wochen 4% Gewinn machen. Das ist einfach nur Glück.

 

Genau so ist es, 4% oder mehr hättest du in den letzen 2 Wochen mit fast jeder dritten Aktie gemacht

Share this post


Link to post
Cellardoor
Posted

Er hat nicht 4% in 2 Wochen gemacht, sondern in einer Woche zweimal 4%. :)

 

Aber ja, auch das geht mit vielen Aktien.

Share this post


Link to post
Compton
Posted · Edited by Compton
Man kann mit sehr vielen Aktien in 2 Wochen 4% Gewinn machen.

 

Ich habe mal in meinem Orderbuch nachgeschaut. Hab am 25.7 für 79,48 gekauft und am 1.8 für 83,41 verkauft sind 4,945% (Klar dann noch Abzug der Ordergebühren)

 

Dann habe ich am 2.8 für 83,55 gekauft und am 5.8 für 87,54 verkauft. Diesmal mit 4,776%. Und nein ich weis nicht warum ich nicht gleich bei der Aktie geblieben bin. Wollte erstmal die ersten 4% in Sicherheit bringen :lol:

 

Also waren es in 13 Tagen 9,7% . Und fast 10% ist für mich als Anfänger schon ziemlich viel.

 

 

 

 

Das ist einfach nur Glück.

 

Klar kann es Glück sein. Aber ich habe bewusst nach Bekanntgabe der Quartalszahlen gekauft. Warum? Weil mir klar war bzw. ich darauf Spekuliert habe das sich der Kurs danach wieder erholt. Ist ja meistens so das die meisten aus angst verkaufen das der Kurs abstürzt.

 

Laut dem letzten Bericht den ich gelesen habe hat Netflix immer mehr Probleme Wachstum in den Märkten zu generieren und Amazon holt auch immer mehr auf.

 

Ich hab mich damit nicht komplett befasst. Aber es war nur so das sie die eigenen Ziele nicht erreicht haben. Trotzdem ziemlich viele neue Kunden in Europa dazu bekommen haben.

 

Und klar Amazon ist ein großes Problem. Ich war auch zuerst bei Amazon angemeldet weil man dort ja gleich noch mehr dazu hat und es um einiges billiger ist.

 

 

 

 

Er hat nicht 4% in 2 Wochen gemacht, sondern in einer Woche zweimal 4%. :)

 

Aber ja, auch das geht mit vielen Aktien.

 

 

 

 

Danke du hast es richtig gelesen:)

 

Wie schon gesagt ich bin erst seit Juli Besitzer eines Depots und hab mich ziemlich gefreut das ich als Anfänger "so viel" Gewinn habe.

 

 

 

 

Und warum ich auch langfristig von Netflix überzeugt bin. Im Gegensatz zu Amazon oder Maxdome oder Watchever (Gibt's ja bald nicht mehr) hat Netflix ziemlich viele Serien und gerade neue Serien. Klar Amazon hat auch viele aber hauptsächlich alte.

 

Klar gibt es vermutlich immer mehr Probleme mit dem Wachstum , aber es muss ja nicht heißen das es nicht Haushalte/Personen gibt, die sich nicht beides kaufen.

 

 

 

 

Toni, 05. August 2016 - 17:41:

 

snapback.pngCompton, 05. August 2016 - 17:33:

 

Hab mit der Aktie in der letzten Woche 2 mal um die 4% Gewinn erwirtschaftet.

 

Man kann mit sehr vielen Aktien in 2 Wochen 4% Gewinn machen. Das ist einfach nur Glück.

 

 

Genau so ist es, 4% oder mehr hättest du in den letzen 2 Wochen mit fast jeder dritten Aktie gemacht

 

 

 

 

Sagst du das weil du das im voraus gewusst hast, oder erst im Nachhinein siehst? Wenn du es im voraus gewusst hättest, wärst du vermutlich nicht mehr hier im Forum sonder mittlerweile schon auf den Bahamas;)

 

Und ja im nachhinein ist es immer einfach zu sagen, das man das mit mehr Aktien hinbekommen hätte. Hattest du auch das "Glück" ?;)

 

 

Share this post


Link to post
bluedream333
Posted

 

Sagst du das weil du das im voraus gewusst hast, oder erst im Nachhinein siehst? Wenn du es im voraus gewusst hättest, wärst du vermutlich nicht mehr hier im Forum sonder mittlerweile schon auf den Bahamas;)

 

Und ja im nachhinein ist es immer einfach zu sagen, das man das mit mehr Aktien hinbekommen hätte. Hattest du auch das "Glück" ?;)

 

 

 

Ja ich habe in den letzen Wochen sogar deutlich mehr als 10% im Einzelaktienbereich erwirtschaftet, das liegt aber weniger an meinen Kenntnissen, sondern eher daran das wir in den letzen beiden Monaten eine gute Rally am Gesamtmarkt hatten. Bei steigenden Märkten ist es nicht schwer ein steigende Aktie auszusuchen, es ist sogar wahrscheinlicher als eine fallede zu kaufen.

Aber mach das mal auf lange sicht, vorallem in einer Rezession, wird die Spreu vom Weizen getrennt.

Auf lange Sicht darfst du dir diese Fehler nicht erlauben, wie der vorzeitige verkauf deiner Aktie um sie danach erneut zu kaufen.

Vorallem dann nicht,wenn du langfristig von der Qualität des Unternehmens überzeugt bist.

Ansonsten wird dich der Bär holen :P

Dennoch, trotzdem gratuliere ich dir zu deinem Ersten schönen Börsenerolg. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Compton
Posted

Ja das stimmt insgesamt sah es ganz gut aus, bin ja mal gespant auf die ersten schlechten Monate bei denen ich dabei bin :)

 

Und ja es ärgert mich auch ziemlich, hätt ich mir die 16€ Gebühren sparen können ... Anfängerfehler würde ich sagen;)

 

 

 

 

Und vielen Dank:)

 

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Warlock
Posted

Da Netflix durchaus hoch bewertet ist, frage ich mich wo in Zukunft die Gewinne herkommen sollen.

 

Bin selbst da Kunde, das Angebot ist aber überschaubar, wenn man die alten Sachen mal rausnimmt. Disney will ab 2018 bei Netflix raus, dann fehlen die ganzen Marvel-Serien. Die ziehen aber viel junges Publikum und das sich ja gerade die Abonennten.

 

Das Problem beim Streaming sind die vielen Anbieter, will man eine Serie sehen muss man erstmal ein neues Abo abschließen und PPV ist auch nicht ganz billig.

Share this post


Link to post
Bien
Posted · Edited by Bien

Mal eine kurze Frage: In einem anderen Blog habe ich gelesen, dass Netflix Aktionäre gratis Zugänge bekommen. Das wäre ja eine Idee für einen 50€ Sparplan mit einmaliger Ausführung bei der Diba :-D

 

Update: War ein Hoax - IR hat mir geantwortet dass dem nicht so sei.

Share this post


Link to post
chrisontour
Posted

Hey! Kurze Frage: Was denkt ihr wird mit dem Netflix Aktienkurs passsieren, wenn Apple tatsächlich das Geld iin die Hand nimmt und Netflix übernimmt? Die Wahrscheinlichkeit wird dafür aktuell bei 40% beziffert.

 

Netflix ist ja schon recht hoch bewertet aktuell..

 


Gruß

Chris

Share this post


Link to post
Sonicx1977
Posted

Ich würde sagen: Netflix steigt, Apple sinkt. Zumindest war das bei anderen Übernahmen so....

 

Angabe ohne Gewähr ;-)

Share this post


Link to post
chrisontour
Posted

Das würde ich gutheißen :)

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Wobei man sich dann fragen müßte, weshalb nicht schon deutlich eher und vor allem deutlich günstiger.

Share this post


Link to post
Warlock
Posted

Als Netflixkunde bin ich zwar ganz zufrieden, aber für die Abozahlen bin ich etwas skeptisch.

 

Bei Netflix versucht man mindestens Nordamerika, Europa und Lateinamerika unter einen Hut zu bringen. Das wird nicht einfach und nicht billig. Die Stärke von Netflix sind die Serien. Damit die Kunden dauerhaft dabei bleiben muss aber mindestens eine Blockbuster-Staffel im Monat rauskommen. Diese Staffeln kosten etwa 80-100 Mio. USD tendenz steigend. Dazu kommen dann noch die restlichen Serien als "Füllmaterial".

 

Die Blockbuster wird man wohl in allen drei Regionen gut an den Mann bekommen, bei dem "Füllmaterial" wird man aber teilweise unterschiedliche Inahlte anbieten müssen, da die interessen hier durchaus auseinander gehen.

 

So wie ich das sehe muss man pro Jahr mindestens 2 Mrd. USD ausgeben, vermutlich eher drei plus die Angebote für die Regionen.

 

Nimmt man nun noch Ost- und Südasien dazu wird es richtig schwer.

Share this post


Link to post
JosefSpa
Posted
Am 4.6.2018 um 12:00 schrieb Warlock:

So wie ich das sehe muss man pro Jahr mindestens 2 Mrd. USD ausgeben, vermutlich eher drei plus die Angebote für die Regionen.

Das wird noch mehr sein. Vor allem greifen nächstes Jahr auch Apple und Disneys in dem Gebiet an und Netflix fährt eine massive Schuldenstrategie.

Share this post


Link to post
Dividenden-Pirat
Posted

Ich schaue persönlich auch Netflix und bezahle dafür. Aber wenn ich das gesehen habe, was ich sehen möchte kündige ich das Abo. Das Geschäftsmodell von Netflix finde ich zu einfach. Sobald Cash Maschinen anfangen und auch high quality content machen, dürfte es ein Kampf werden. Bei Disney sehe ich das ehr als eine Mischkalkulation. 

 

Man hat die Parks, die Medien-Netzwerke, die Studios mit Content seit 1923 sowie das ganze Merchandising.

 

Bald kommt noch einiges von Fox sowie das Streaming von Hulu und evtl. Sky dazu. 

 

Der Fokus von Netflix ist mir zu stark auf content production gelegt. 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Ist ja sehr wenig los in diesem Thread. Dabei ist Streaming ein Wachstumsthema (mit dem allerdings noch immer nicht so viel Geld verdient wird) und Netflix hier neben Amazon ein Vorreiter. Gestern hat Netflix nun seine Ergebnisse fürs erste Quartal dieses Jahres veröffentlicht. Anbei eine Zusammenfassung der FAZ.

 

Zitat

„Wir erwarten nicht, dass diese Neuzugänge [weiterer Wettbewerber wie zuletzt Disney und Apple] unser Wachstum erheblich beeinträchtigen,“ .... Die verschiedenen Angebote seien unterschiedlich in ihrer Natur. Zudem sieht Netflix Platz für viele Wettbewerber, weil die Verschiebung vom gewohnten linearen Fernsehen hin zu Plattformen ... so „massiv“ sei.

...

In den vergangenen drei Monaten stieg die Zahl der Abonnenten um 9,6 Millionen auf 149,9 Millionen. ... Von den Neukunden entfielen 1,7 Millionen auf den amerikanischen Heimatmarkt und 7,9 Millionen auf das Ausland.

...

Obwohl das Unternehmen profitabel ist, weist es weiter einen negativen Mittelzufluss (Free Cash Flow) aus ... Netflix erwartet nun, dass der Free Cash Flow im Gesamtjahr bei negativen 3,5 Milliarden Dollar liegen wird.

 

Share this post


Link to post
Warlock
Posted

Globalisierung hin oder her so einfach ist es nicht für Netflix global zu wachsen. In Nordamerika und Europa wird man wohl mit den üblichen Formaten die Kunden zufrieden stellen können. Will man in andere Kulturräume braucht man ein entsprechendes Programm. Netflix hat ja mitlerweile auch einige "Asia"-Sachen im Angebot. Ich persönlich kann damit als Westler nix anfangen. Da Netflix permanent frische Inhalte droppen muss damit die Kunden dabei bleiben wird man für zusätzliche Kunden auch immer mehr investieren müssen.

 

Zudem hat Amazon zuletzt mit einigen guten Serien (Geschmackssache) zugelegt. Und aus der zweiten Reihe kommt eh genug Konkurenz.

 

Ob Netflix wirklich einmal große Gewinne machen wird ist die Frage.

 

Achja, Apple will in den Markt ja auch rein.

Share this post


Link to post
padavona
Posted

Ich denke auch, dass die Luft für Netflix dünner werden wird. Walt Disney will jetzt auch in den Streaming-Markt und wird beim Content ziemlich gut aufgestellt sein.

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Nicht nur das– wenn ich mich recht entsinne, dann hat Disney zum Jahresende 2019 Netflix die Streaming-Lizenz aufgekündigt.

 

Warner könnte ähnliches vorhaben.

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Nicht ganz unerwartet und mal gleich 11% runter.

Share this post


Link to post
Up_and_Down
Posted · Edited by Up_and_Down
Zitat

Netflix shares sank nearly 12% in after-hours trading after the company posted quarterly results that showed it shed 130,000 U.S. customers from April to June.

...

Netflix reported that it added 2.83 million paid streaming subscribers outside the United States, below analyst expectations of 4.8 million, according to IBES data from Refinitiv. Analysts had forecast a U.S. gain of 352,000.

"Our missed forecast was across all regions, but slightly more so in regions with price increases," the company said in a letter to shareholders.

...

Netflix raised prices in Britain, Switzerland, Greece and Western Europe during the second quarter.

A Reuters/IPSOS poll in March found 81% of U.S. Netflix subscribers polled said they would cut the service if the monthly price rose by $5.

 

Neuer Content konnte Kunden nicht überzeugen, Kunden äußerst preissenstitiv, also keine Preissetzungsmacht seitens Netflix, und keinen Moat. Qualitätscontent wird massenweise abfließen, insbesondere wenn Disney gegen Ende des Jahres seinen Streamingdienst startet. Es ist ein schlechtes Zeichen, dass Netflix bereits vorab schwächelt. Wenn man auf dem Heimarktmarkt Kunden verliert und die Gewinnung von Neukunden international hohe Kosten durch die Produktion von lokalem Content erfordert wird dies das Vorhaben Netflix cashflow-positiv werden zu lassen weiter erschweren.

Ein Wachstumsunternehmen bei dem die Story erste Risse bekommt noch bevor die Konkurrenten mit ihren Produkten die Laderampe stürmen... Meine Put-Optionen freuen sich jedenfalls über das Kursdebakel nach Börsenschluss. Netflix hat die Börsenrallye der letzten Jahre an vorderster Front vorangetrieben (hohes Beta) und wird, wenn der Gesamtmarkt in den Sinkflug geht, vermutlich ebenso vorneweggehen. Jedenfalls lässt die Kursentwicklung aus dem letzten Quartal 2018 ein solches Szenario erahnen.

 

Edit: Referenz zu oben: marketscreener.com

Share this post


Link to post
Warlock
Posted
vor 3 Stunden von Up_and_Down:

Neuer Content konnte Kunden nicht überzeugen, Kunden äußerst preissenstitiv, also keine Preissetzungsmacht seitens Netflix, und keinen Moat. Qualitätscontent wird massenweise abfließen, insbesondere wenn Disney gegen Ende des Jahres seinen Streamingdienst startet. Es ist ein schlechtes Zeichen, dass Netflix bereits vorab schwächelt. Wenn man auf dem Heimarktmarkt Kunden verliert und die Gewinnung von Neukunden international hohe Kosten durch die Produktion von lokalem Content erfordert wird dies das Vorhaben Netflix cashflow-positiv werden zu lassen weiter erschweren.

Woher weiss man, dass der neue Content die Kunden nicht überzeugt?

 

Ich gucke in letzter Zeit im Vergleich zu vor 2 Jahre, als ich Netflix neu abonierte, mehr Amazon und auch mehr Sky. Sky ist zwar vom Handling her dreck, aber die haben einige Serien exklusiv. Bei Netflix kommen in letzter Zeit mehr eigene Filme wie mir scheint.

 

Das Problem ist, die brauchen pro Monat mindestens einen Bigshoot damit die Kunden bleiben. Mit Bigshoot stelle ich mir sowas wie eine neue Staffel Stranger Things vor. Das ist nicht leicht zumal Disney ab Herbst wohl sein eigenes Ding machen wird.

 

Mittelfristig würde es mich nicht überraschen, wenn Netflix von einem der FAANG übernommen würde.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...