Jump to content
4R3S

Ethereum

Recommended Posts

methusalix
Posted
Am 13.9.2018 um 11:31 schrieb ElTopo:

Interessant ist, dass grundsätzlich das Ecosystem Ethereum nicht an die Währung ETH gekoppelt ist (im Gegensatz zu Bitcoin). Das Ecosystem kann florieren, ohne dass ETH mitzieht:

https://techcrunch.com/2018/09/02/the-collapse-of-eth-is-inevitable/

 

Sollte man zu dem Artikel auch lesen ;)

https://www.reddit.com/r/ethtrader/comments/9ch5ls/the_collapse_of_eth_is_inevitable_techcrunch_can/e5av470/

 

Share this post


Link to post
ElTopo
Posted
vor 17 Stunden schrieb methusalix:

 

Yep. Bezeichnenderweise antwortet er im Subreddit "ethtrader", wo ausschließlich die Spekulanten unterwegs sind...

 

Interessanteste Stelle:
 

Zitat

 

However, the community is strongly considering two proposals, both of which have the property that they enshrine the need to pay ETH at protocol level, and furthermore the ETH gets burned, so there's no way to de-facto take it out of the loop by making the medium-of-exchange loop go faster.

 

 

Frei übersetzt: Wir überlegen uns, die Währung ETH künstlich verpflichtend an Transaktionen zu binden, damit ETH überhaupt noch einen Anwendungszweck im Ethereum Ökosystem erfüllt. 

 

Sehr dezentralisierte Angelegenheit, das ganze... :thumbsup:

 

Share this post


Link to post
Cit
Posted

EY launches the world's first secure private transactions over the Ethereum public blockchain

 

- EY Ops Chain Public Edition (PE) will allow companies to securely transact on a public network

- The zero-knowledge proof technology dramatically lowers barriers to blockchain adoption

- The solution enables a full traceability trail of private transactions

Share this post


Link to post
4R3S
Posted · Edited by 4R3S

Hallo Leute, 

Facecoin steht am Start und ich verspreche mir einiges davon. 

Mir ist Facecoin an sich erstmal egal, jedoch frage ich mich, wie stark ETH davon profitieren könnte. 

Soweit bekannt wird Facecoin auf dem Ethereum-Netzwerk abgebildet. Die Smart Contracts müssten daher in ETH gezahlt werden, oder? 

Obwohl Facecoin ein eigenständige Währung sein soll.

 

Wie seht ihr das?

  • Wird es einen Einfluss von Facecoin auf ETH geben?
  • Und wenn ja, wie stark?
  • ...

 

Hier das Whitepaper von Facecoin: https://icosbull.com/eng/ico/facecoin/whitepaper

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
vor 8 Stunden von 4R3S:

Facecoin steht am Start und ich verspreche mir einiges davon.

Kannst du das etwas näher ausführen? Die Idee ist an sich ganz gut, mir scheint das aber keine so große Konkurrenz zu den bereits etablieren Social-Media-Plattformen zu sein, dass es dadurch größere Auswirkungen auf andere Coins, insbesondere Ethereum haben könnte.

Share this post


Link to post
4R3S
Posted · Edited by 4R3S
vor 27 Minuten von Maciej:

Kannst du das etwas näher ausführen? Die Idee ist an sich ganz gut, mir scheint das aber keine so große Konkurrenz zu den bereits etablieren Social-Media-Plattformen zu sein, dass es dadurch größere Auswirkungen auf andere Coins, insbesondere Ethereum haben könnte.

Facebook, Instagram und Whatsapp sind ja eins. Dementsprechend haben diese Plattformen eine enorme Reichweite. Wenn sie also anfangen diese Coins zu etablieren, dann kann es im größeren Stil erfolgen. Bahnbrechenden Erfolg verspreche ich mir nicht in den Industrieländern, sondern eher in Ländern wie der Türkei, Indien etc.. Die türkische Währung ist komplett instabil. Ein Facecoin, welcher auf dem USD basiert, könnte für viele die Rettung sein. Die enorme Reichweite von Facecoin bewirkt, dass der Supermarktverkäufer vom Kunden auch gern mit eben diesem Coin bezahlt werden kann.

Für all diese Transaktionen sind ja Smart Contracts nötig, welche eben durch Ether (dem Gas) gefüttert werden. Nutzen viele Menschen Facecoin und daher die Smart Contracts, dann wird viel mehr Ether nachgefragt (sofern ich es richtig verstehe...).

 

Beim rot markierten Satz bin ich mir nicht zu 100% sicher und daher frage ich euch. Mehr Köpfe bringen bekanntlich den Durchbruch.

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 16 Stunden von 4R3S:

Hallo Leute, 

Facecoin steht am Start und ich verspreche mir einiges davon. 

Mir ist Facecoin an sich erstmal egal, jedoch frage ich mich, wie stark ETH davon profitieren könnte. 

Soweit bekannt wird Facecoin auf dem Ethereum-Netzwerk abgebildet. Die Smart Contracts müssten daher in ETH gezahlt werden, oder? 

Obwohl Facecoin ein eigenständige Währung sein soll.

 

Wie seht ihr das?

  • Wird es einen Einfluss von Facecoin auf ETH geben?
  • Und wenn ja, wie stark?
  • ...

 

Hier das Whitepaper von Facecoin: https://icosbull.com/eng/ico/facecoin/whitepaper

Also sorry, aber im Whitepaper steht, man habe geschaut, wie im EthereumNetzwerk Smart Contracts abgebildet werden. Da steht nicht, dass Facecoin seine SmartContracts in der Ethereum Blockchain abbildet. 

 

Meine Meinung: ich sehe noch nicht wirklich den Unterschied zu Tether. Es gibt eben eine Einlagensicherung in USD, die vlt transparenter als Tether ist? Hm. 

 

Dezentral ist da nix, aber vlt taugt es zum Bezahlen...

Share this post


Link to post
4R3S
Posted · Edited by 4R3S
Zitat

The blockchain layer runs on top of the

Ethereum protocol, enabling social proof

to be distributed and created.

 

(White Paper Facecoin - Separation of Social Network and Blockchain Layer | Seite 7)

Zitat

There is no cost to run a FaceCoin node

beyond bandwidth and hardware. The

only other requirement is a valid

FaceCoin wallet address on Ethereum

where earnings can be sent to.

 

(White Paper Facecoin - FaceCoin Node | Seite 8)

 

Share this post


Link to post
ElTopo
Posted · Edited by ElTopo

Hast du jetzt ernsthaft zu einem "Facecoin" ICO Whitepaper gelinkt und keiner hats gemerkt? Man man man da fehlts echt an grundlegenden Recherche-Qualitäten... :P

 

Das Ding heißt offiziell natürlich nicht "Facecoin", sondern "Libra", und das Whitepaper (sogar u.a. in deutsch) gibts hier: https://libra.org/de-DE/white-paper/

 

Und natürlich hat es NIX mit Ethereum zu tun, sondern verwendet ein komplett eigenes Ökosystem inkl. eigener Blockchain (https://developers.libra.org/docs/the-libra-blockchain-paper) und bringt sogar eine eigene smart contract Sprache mit (Move: https://developers.libra.org/docs/move-paper).

 

Hier eine gute Zusammenfassung bei heise: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neues-Kryptogeld-Libra-Facebook-plant-die-Weltwaehrung-4449955.html?seite=all

 

TLDR: Libra ist eine offene, aber (zu Anfang) reglementierte (permissioned) Kryptowährung, die auf weltweite günstige Zahlungen setzt ohne Mittelsmänner. Weil bis zum Start nächstes Jahr 100 Firmen dabei sein sollen (bis jetzt sind es 28), wird es ein riesiges Backing haben (mehr als 2 Milliarden potentielle User) und allen anderen Kryptos massiv zusetzen, die auf billige Zahlungen und/oder federated nodes als governance Methode setzen (u.a. Ripple, STellar, Tezos, Bitcoin Cash + SV). Smart Contract Systeme wie Ethereum werden sich gegen Move beweisen müssen (und Facebook kann Programmiersprachen, siehe React). Was IMHO weiterhin bestehen kann, ist Bitcoin als digitales Gold und privacy Coins wie Monero oder Zcash.

Share this post


Link to post
4R3S
Posted · Edited by 4R3S
vor 21 Minuten von ElTopo:

Hast du jetzt ernsthaft zu einem "Facecoin" ICO Whitepaper gelinkt und keiner hats gemerkt? Man man man da fehlts echt an grundlegenden Recherche-Qualitäten... :P

 

Das Ding heißt offiziell natürlich nicht "Facecoin", sondern "Libra", und das Whitepaper (sogar u.a. in deutsch) gibts hier: https://libra.org/de-DE/white-paper/

 

Und natürlich hat es NIX mit Ethereum zu tun, sondern verwendet ein komplett eigenes Ökosystem inkl. eigener Blockchain (https://developers.libra.org/docs/the-libra-blockchain-paper) und bringt sogar eine eigene smart contract Sprache mit (Move: https://developers.libra.org/docs/move-paper).

 

Hier eine gute Zusammenfassung bei heise: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neues-Kryptogeld-Libra-Facebook-plant-die-Weltwaehrung-4449955.html?seite=all

 

TLDR: Libra ist eine offene, aber (zu Anfang) reglementierte (permissioned) Kryptowährung, die auf weltweite günstige Zahlungen setzt ohne Mittelsmänner. Weil bis zum Start nächstes Jahr 100 Firmen dabei sein sollen (bis jetzt sind es 28), wird es ein riesiges Backing haben (mehr als 2 Milliarden potentielle User) und allen anderen Kryptos massiv zusetzen, die auf billige Zahlungen und/oder federated nodes als governance Methode setzen (u.a. Ripple, STellar, Tezos, Bitcoin Cash + SV). Smart Contract Systeme wie Ethereum werden sich gegen Move beweisen müssen (und Facebook kann Programmiersprachen, siehe React). Was IMHO weiterhin bestehen kann, ist Bitcoin als digitales Gold und privacy Coins wie Monero oder Zcash.

 

Und dafür habe ich es hier rein gepostet! Danke dir für die Hilfe! Ich war wohl komplett auf dem falschen Dampfer unterwegs. Habe erst gestern etwas über Facebooks eigenen Coin gehört und wollte wissen was es damit auf sich hat. Dachte, dass es über das Ethereum Netzwerk läuft. Danke dir extrem.

 

ElTopo, du hast dich mit Libra anscheinend mehr auseinandergesetzt als viele andere hier. Könntest du ein Topic zu diesem Thema starten, wo man sich über Libra austauschen kann? Den Reverse Ansatz von Libra finde ich beispielsweise extrem diskutierwürdig.

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor einer Stunde von ElTopo:

Hast du jetzt ernsthaft zu einem "Facecoin" ICO Whitepaper gelinkt und keiner hats gemerkt? Man man man da fehlts echt an grundlegenden Recherche-Qualitäten... :P

 

Das Ding heißt offiziell natürlich nicht "Facecoin", sondern "Libra", und das Whitepaper (sogar u.a. in deutsch) gibts hier: https://libra.org/de-DE/white-paper/

 

Und natürlich hat es NIX mit Ethereum zu tun, sondern verwendet ein komplett eigenes Ökosystem inkl. eigener Blockchain (https://developers.libra.org/docs/the-libra-blockchain-paper) und bringt sogar eine eigene smart contract Sprache mit (Move: https://developers.libra.org/docs/move-paper).

 

Hier eine gute Zusammenfassung bei heise: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Neues-Kryptogeld-Libra-Facebook-plant-die-Weltwaehrung-4449955.html?seite=all

 

TLDR: Libra ist eine offene, aber (zu Anfang) reglementierte (permissioned) Kryptowährung, die auf weltweite günstige Zahlungen setzt ohne Mittelsmänner. Weil bis zum Start nächstes Jahr 100 Firmen dabei sein sollen (bis jetzt sind es 28), wird es ein riesiges Backing haben (mehr als 2 Milliarden potentielle User) und allen anderen Kryptos massiv zusetzen, die auf billige Zahlungen und/oder federated nodes als governance Methode setzen (u.a. Ripple, STellar, Tezos, Bitcoin Cash + SV). Smart Contract Systeme wie Ethereum werden sich gegen Move beweisen müssen (und Facebook kann Programmiersprachen, siehe React). Was IMHO weiterhin bestehen kann, ist Bitcoin als digitales Gold und privacy Coins wie Monero oder Zcash.

habs mir schon fast gedacht. Ich dachte, Facecoin wäre ein alter Name oder so gewesen. Danke. Nun macht das auch alles Sinn :D

Share this post


Link to post
kublai
Posted

 

 

..ich hoffe das eth damit sein (das?)  Skalierungproblem  in den Griff bekommt!

Share this post


Link to post
Bit
Posted · Edited by Bit

ich bin sehr gespannt ob sich bitcoin oder ethereum auf lange sicht durchsetzen wird oder garkeiner von beiden?

Share this post


Link to post
kublai
Posted

Buy 1 eth,Kraken,253.99 €...

Grund:falls das jetzt ein wichtiger Punkt in der ETH Historie sein sollte, möchte ich eine Erinnerung daran haben.

gefühlte Wahrscheinlichkeit bei <15 %.
P.s:Für mich wichtig ist alleine der Kurs eth/btc.

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 4 Stunden von Bit:

ich bin sehr gespannt ob sich bitcoin oder ethereum auf lange sicht durchsetzen wird oder garkeiner von beiden?

Definiere “durchgesetzt“? Nun sind die doch schon ein paar Jährchen auf dem Markt. 

Share this post


Link to post
etf24
Posted

was meint ihr, macht es Sinn am kommenden ETH 2.0 Staking mitzumachen?

Wenn man jetzt erst einsteigt, liegt man bei rund ~7500€ Invest

 

Kann man den Validatorknoten auch auf einem VPS o.ä. laufen lassen?

 

"Das Staking bei Ethereum 2.0 wird ziemlich einfach sein. Für die Teilnahme am Staking ist eine Mindestsumme von 32 ETH erforderlich. Die Validatoren müssen außerdem einen Validatorknoten betreiben. Wie bereits erwähnt, muss es sich dabei nicht um spezielle Geräte handeln, sondern kann auch auf einem gewöhnlichen Computer oder Laptop durchgeführt werden. Von den Validatoren wird jedoch erwartet, dass sie durchgehend online sind. Ansonsten müsssen sie mit kleinen Strafen rechnen.

Die Rendite beim ETH-Staking liegt dann voraussichtlich bei etwa 4 bis 10 Prozent. Ein Programm namens "Slashing" wird auf jeden Validator angewandt, der böswillig handelt. Dabei wird ein Teil der Staking-Coins weggenommen."

quelle

Share this post


Link to post
kublai
Posted
vor 41 Minuten von etf24:

was meint ihr, macht es Sinn am kommenden ETH 2.0 Staking mitzumachen?

Wenn man jetzt erst einsteigt, liegt man bei rund ~7500€ Invest

 

Kann man den Validatorknoten auch auf einem VPS o.ä. laufen lassen?

 

"Das Staking bei Ethereum 2.0 wird ziemlich einfach sein. Für die Teilnahme am Staking ist eine Mindestsumme von 32 ETH erforderlich. Die Validatoren müssen außerdem einen Validatorknoten betreiben. Wie bereits erwähnt, muss es sich dabei nicht um spezielle Geräte handeln, sondern kann auch auf einem gewöhnlichen Computer oder Laptop durchgeführt werden. Von den Validatoren wird jedoch erwartet, dass sie durchgehend online sind. Ansonsten müsssen sie mit kleinen Strafen rechnen.

Die Rendite beim ETH-Staking liegt dann voraussichtlich bei etwa 4 bis 10 Prozent. Ein Programm namens "Slashing" wird auf jeden Validator angewandt, der böswillig handelt. Dabei wird ein Teil der Staking-Coins weggenommen."

quelle

Wow jetzt tauchen Interessenten auf;).

Im Ernst,ich freue mich über deinen Artikel,aber 

„Es ist aber davon auszugehen, dass große Börsen Ethereum Staking als Service anbieten werden, so dass keine aktive Mitarbeit gefordert ist und auch kleinere Beträge als 32 ETH gestaked werden können. Während dies den Usern zu Gute kommt, birgt es womöglich ein hohes Zentralisierungsrisiko für Ethereum„

https://www.blockchaincenter.net/ethereum/staking/

ich denke es wird billiger, einfacher und für alle sein, aber leider auch mit mehr Risiko

Share this post


Link to post
Wippsterz
Posted
vor 37 Minuten von kublai:

Wow jetzt tauchen Interessenten auf;).

Im Ernst,ich freue mich über deinen Artikel,aber 

„Es ist aber davon auszugehen, dass große Börsen Ethereum Staking als Service anbieten werden, so dass keine aktive Mitarbeit gefordert ist und auch kleinere Beträge als 32 ETH gestaked werden können. Während dies den Usern zu Gute kommt, birgt es womöglich ein hohes Zentralisierungsrisiko für Ethereum„

https://www.blockchaincenter.net/ethereum/staking/

ich denke es wird billiger, einfacher und für alle sein, aber leider auch mit mehr Risiko

Ist aber nicht der Sinn des Staking.

Viele Unabhängige sollen beitragen, nicht einige (US, China, ...)_Datenkraken. Dann kann man ETH/BTC auch gleich verstaatlichen bzw. abschalten

Share this post


Link to post
kublai
Posted
vor 2 Minuten von Wippsterz:

Ist aber nicht der Sinn des Staking.

Viele Unabhängige sollen beitragen, nicht einige (US, China, ...)_Datenkraken. Dann kann man ETH/BTC auch gleich verstaatlichen bzw. abschalten

Ist leider was dran und läuft gegen den dezentralen Ansatz.Ungenau habe ich das vorher als Risiko bezeichnet 

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 2 Stunden von Wippsterz:

Ist aber nicht der Sinn des Staking.

Viele Unabhängige sollen beitragen, nicht einige (US, China, ...)_Datenkraken. Dann kann man ETH/BTC auch gleich verstaatlichen bzw. abschalten

Ist es dezentraler, wenn einige Wenige staken oder ganz viele bei dezentral ausgewählten Providern? Das ist wie mit den Miningpools bei Bitcoin oder ETF-Anbietern. Das sind keine unabhängigen Entitäten. 

Share this post


Link to post
etf24
Posted
vor 20 Stunden von kublai:

Wow jetzt tauchen Interessenten auf;).

Im Ernst,ich freue mich über deinen Artikel,aber 

„Es ist aber davon auszugehen, dass große Börsen Ethereum Staking als Service anbieten werden, so dass keine aktive Mitarbeit gefordert ist und auch kleinere Beträge als 32 ETH gestaked werden können. Während dies den Usern zu Gute kommt, birgt es womöglich ein hohes Zentralisierungsrisiko für Ethereum„

https://www.blockchaincenter.net/ethereum/staking/

ich denke es wird billiger, einfacher und für alle sein, aber leider auch mit mehr Risiko

ok, dann ist man nicht zwingend auf die 32 ETH angewiesen.

 

Erträge aus dem Staking sind aber wie bisher beim (BTC) Lending vermutlich erst nach 10 Jahren steuerfrei oder?

Share this post


Link to post
kublai
Posted
vor 4 Stunden von etf24:

ok, dann ist man nicht zwingend auf die 32 ETH angewiesen.

 

Erträge aus dem Staking sind aber wie bisher beim (BTC) Lending vermutlich erst nach 10 Jahren steuerfrei oder?

Gute Frage und ich weiß nicht ob dir dein Steuerberater weiterhelfen kann.Meine hat Schwierigkeiten 

Share this post


Link to post
42long
Posted
Am 25.7.2020 um 21:31 von kublai:

„Es ist aber davon auszugehen, dass große Börsen Ethereum Staking als Service anbieten werden, so dass keine aktive Mitarbeit gefordert ist und auch kleinere Beträge als 32 ETH gestaked werden können. Während dies den Usern zu Gute kommt, birgt es womöglich ein hohes Zentralisierungsrisiko für Ethereum„

https://www.blockchaincenter.net/ethereum/staking/

Servus,

puh, da muss ich ehrlich gesagt erst mal durchsteigen. 

Einfache Anfängerfrage: Was ist mit meinen ETHs auf meinen ganzen Paperwallets (für die langfristige Buy-and-Hold-Geldanlage B-)). Habe ich da irgendeinen Handlungsbedarf (z.B. die im Garten auszubuddeln?)?

 

Servus

Share this post


Link to post
kublai
Posted · Edited by kublai
Wort vergessen
Am 31.7.2020 um 09:45 von 42long:

Servus,

puh, da muss ich ehrlich gesagt erst mal durchsteigen. 

Einfache Anfängerfrage: Was ist mit meinen ETHs auf meinen ganzen Paperwallets (für die langfristige Buy-and-Hold-Geldanlage B-)). Habe ich da irgendeinen Handlungsbedarf (z.B. die im Garten auszubuddeln?)?

 

Servus

moin,

ist auf jeden fall auch ein ansatz. ich persönlich ziehe es vor, zinsen für meine Buy-and-Hold-Strategie Zinsen zu bekommen. dafür habe natürlich auch ein höheres risiko.

aktuell würde ich beim staking mich noch zurückhalten, weil es zu kompliziert für mich ist. ich möchte mich aber an dem netzwerk beteiligen, dies aber aus "ethischen" Gründen, keine wirtschaftliche!

aktuelle infos bekommst du über twitter.. https://twitter.com/VitalikButerin ,https://twitter.com/Eth_Validator  oder zum beispiel hier  https://twitter.com/Eth2Scc

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...