Jump to content
xfklu

Anfängerfragen zu Fonds, ETFs und Fondsdepots

Recommended Posts

Wilderhund85
Posted

Eine Frage. Zu folgend ETF 

 

iShares Core Global Aggregate Bond UCITS ETF USD (Dist)

 

IE00B3F81409

 

Kurs : 4,518€

 

Fondsgröße 

EUR 442 Mio.

 

Auflagedatum      21. November 2017

 

 

 

Warum ist der Kurs bei dem ETF so niedrig 

 

Wie werden die Kurse bei Auflage festgelegt unterschiedlich..

 

Kann evtl das jemand verständlichh erklären ...

 

Viel Dank 

 

Core zusatz bei anleihen bezeichnet hochwertige invest grade investments ? 

 

 

       

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
ETFEinsteiger
Posted

Vielen Dank noch mal an alle für die Antworten. :)

 

Hat vllt noch jemand eine Antwort für meine 1. Frage bzw. eine Meinung dazu?

 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 2 Stunden von ETFEinsteiger:

Hallo zusammen,

 

ich habe ein (noch recht kleines) ETF Depot mit einer 50/30/20 Verteilung auf MSCI World, MSCI EM und MSCI Europe.

Allerdings frage ich mich schon länger ob ich diese Verteilung nicht einfach auf 70/30 MSCI World / EM umstellen soll und durch einen Immobilien REIT (iShares Developed Markets Property Yield - WKN A0LEW8) ergänzen soll (Gedanke dahinter: Geringe Korrelation von Immobilien zu Aktien). Dann käme ich auf eine Verteilung von 60% MSCI World, 25% MSCI EM und 15% DM Property Yield.

 

1.) Ist diese Zusammenstellung unter irgendeinem Gesichtspunkt unsinnig bzw. nicht zu empfehlen?

 

Meiner Meinung nach ja (auch wenn es für diese Erkenntnis ne Weile dauerte), denn:

1. sind REITs nix anderes als Immobilien-Aktien, die daher auch keine geringe Korrelation zu Aktien aufweisen.

2. weil REITs eh schon im MSCI World enthalten sind, warum also diese übergewichtigen.

 

PS Das Gegenargument schlechthin, was wiederum für deine Auswahl spricht: https://portfoliocharts.com/portfolio/swensen-portfolio/

 

Share this post


Link to post
ETFEinsteiger
Posted · Edited by ETFEinsteiger

Hmm... bist du dir bei Punkt 1 sicher?

Ich meine... sicher sind REITs Immobilien-Aktien, allerdings ist die Korrelation nach meinem Kenntnisstand zum Anleihen- und Aktienmarkt trotzdem gering. 

 

Zu 2. ich hätte den REIT gerne im Depot da ich der Meinung bin, dass es eine lukrative Assetklasse ist die man durchaus über den Wert im MSCI World hinaus gewichten kann. Zudem würde ich breiter streuen.

 

Bei Denkfehlern lasse ich mich aber auch gern eines besseren belehren...

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 7 Minuten von ETFEinsteiger:

Hmm... bist du dir bei Punkt 1 sicher?

Ich meine... sicher sind REITs Immobilien-Aktien, allerdings ist die Korrelation nach meinem Kenntnisstand zum Anleihen- und Aktienmarkt trotzdem gering. 

 

 

https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/IE00B1FZS350,LU0392494562

 

Share this post


Link to post
CobbDouglas
Posted
vor 21 Minuten von ETFEinsteiger:

Zudem würde ich breiter streuen.

 

Bei Denkfehlern lasse ich mich aber auch gern eines besseren belehren...

 

Wenn man bestimmte Aktien übergewichtet, streut man nicht breiter, sondern gewichtet nur um. Hat man bereits World und EM, dann bleiben SC und Frontier Markets für mehr breite. Ersteres ist auch in der Praxis leicht möglich (über IMIs oder SC extra), zweiteres in den meisten Fällen (wenn auch hier keine Übergewichting gewünscht ist) nicht zu sinnvollen Kosten umsetzbar.

Share this post


Link to post
ETFEinsteiger
Posted

Ok vielen Dank... alles nachvollziehbar. :thumbsup:

Ich glaube dann werde ich mal eine neue „Denkung“ machen was die Geschichte angeht. 

Share this post


Link to post
Peter Grimes
Posted · Edited by Peter Grimes
vor 8 Stunden von Wilderhund85:

Eine Frage. Zu folgend ETF 

Ich sehe drei Fragen.

 

Zitat

iShares Core Global Aggregate Bond UCITS ETF USD (Dist)

Warum ist der Kurs bei dem ETF so niedrig 

Der Anbieter hat sich für das Abbildungsverhältnis 1:100 entschieden. Bei einem Indexstand von ca. 500$ bleibt dem ETF nichts anderes übrig, als einen Kurs von ca. 5$ aufzuweisen. 1:10 hätte es sicherlich auch getan, aber evtl. waren die Rahmenbedingen bei der Fondsauflage anders.

 

Zitat

Wie werden die Kurse bei Auflage festgelegt unterschiedlich..

So daß einzelne Anteile für eine möglichst große Zahl der Anleger aus der Zielgruppe handelbar sind. Bei einem Dow Jones-Stand von 27.000 wäre ein Abbildungsverhältnis von 1:1 tendenziell ungünstig, wenn man den Indexstand als Dollarwert nimmt, und private Anleger im Visier hat.

 

Zitat

Core zusatz bei anleihen bezeichnet hochwertige invest grade investments ? 

Core ist Marketing Buzz für Produkte die so wichtig und so toll sind, daß jeder Anleger sie als Basisinvestment haben muß. Auf der positiven Seite: es sind meist tatsächlich liquide Standardprodukte mit größerem Fondsvolumen und geringer TER, und damit kostengünstig.

 

 

Gruß,

PG

Share this post


Link to post
Wilderhund85
Posted
vor 49 Minuten von Peter Grimes:

Ich sehe drei Fragen.

 

Der Anbieter hat sich für das Abbildungsverhältnis 1:100 entschieden. Bei einem Indexstand von ca. 500$ bleibt dem ETF nichts anderes übrig, als einen Kurs von ca. 5$ aufzuweisen. 1:10 hätte es sicherlich auch getan, aber evtl. waren die Rahmenbedingen bei der Fondsauflage anders.

 

So daß einzelne Anteile für eine möglichst große Zahl der Anleger aus der Zielgruppe handelbar sind. Bei einem Dow Jones-Stand von 27.000 wäre ein Abbildungsverhältnis von 1:1 tendenziell ungünstig, wenn man den Indexstand als Dollarwert nimmt, und private Anleger im Visier hat.

 

Core ist Marketing Buzz für Produkte die so wichtig und so toll sind, daß jeder Anleger sie als Basisinvestment haben muß. Auf der positiven Seite: es sind meist tatsächlich liquide Standardprodukte mit größerem Fondsvolumen und geringer TER, und damit kostengünstig.

 

 

Gruß,

PG

Danke deine Hinweise haben mir sehr geholft ...

https://www.justetf.com/de/news/etf/etf-kurse-und-ihre-bedeutung.html

Share this post


Link to post
sledge
Posted
Am 10.7.2019 um 20:56 von nikolov:

[...]

Danke :)

Share this post


Link to post
nikolov
Posted

Hier noch ein hervorragender Beitrag zum Thema Direkthandel:

 

 

Share this post


Link to post
nukin
Posted

Ich habe aktuell ca. 20.000€ auf dem Tagesgeldkonto und würde mir gerne ein ETF Depot über einen Sparplan aufbauen. Aktuell bin ich Kunde bei der DKB und Consors. Zunächst würde ich mit 150€ im Monat verteilt auf MSCI World (100) und EM (50) beginnen. Unsicher bin ich mir über den richtigen Broker. Bei der DKB sind gerade beide Wunsch ETFs kostenlos bzw. ohne Transaktionsgebühren, allerdings nur noch bis Ende dieses Jahres. Was ist danach? Sollten diese dann beispielsweise mit den üblen 1,50€ Gebühr bepreist werden, macht es dann sinn das Depot einfach zu wechseln oder gibt es vorab schon Möglichkeiten langfristig kostenlos ETFs zu kaufen?

Share this post


Link to post
kafka
Posted

Warum willst du 100/50 besparen? Was ist mit den 20k?

Share this post


Link to post
nikolov
Posted
vor 4 Stunden von nukin:

[...] mit den üblen 1,50€ Gebühr bepreist werden [...]

Ich hoffe mal, das war ironisch gemeint. Eigentlich sollte man froh sein, dass einem jemand die, mit Verlaub, Kleckersparraten überhaupt abnimmt. Es spricht auch nichts gegen ein zweimonatliches Anlegen, dann werden die horrenden Kosten auch erträglicher.

 

vor 4 Stunden von nukin:

[...] macht es dann sinn das Depot einfach zu wechseln oder gibt es vorab schon Möglichkeiten langfristig kostenlos ETFs zu kaufen?

Wenn du den Aufwand nicht scheust, regelmäßig Depotwechsel zu betreiben, um deine Wunsch-ETFs kostenlos besparen zu können, dann ja. Ansonsten kannst du, falls eine Aktion für einen ETF ausläuft, einfach einen andern kostenlosen ETF, der denselben Index abbildet, besparen. Hast du eben fünf MSCI World ETFs im Depot, und?

Share this post


Link to post
nukin
Posted

@kafka

ich werde mir im Oktober eventuell ein Auto kaufen müssen, daher wird ein Teil davon wohl wegfallen. Weiß auch nicht so recht ab welcher Summe ein größerer Kauf Sinn macht, oder man zum Beispiel auch mit einer Kombination aus Sparplan und Zukauf gut fahren kann. 

 

@nikolov

war tatsächlich nicht nicht ironisch, sollte aber üblich heißen, nicht übel. 

danke für die Antwort. Bis auf den Mehraufwand hätte das keinerlei Nachteile? Was passiert mit den ETF im inaktiven Depot?

Share this post


Link to post
nikolov
Posted
vor 7 Stunden von nukin:

danke für die Antwort. Bis auf den Mehraufwand hätte das keinerlei Nachteile? Was passiert mit den ETF im inaktiven Depot?

Die ETF-Anteile bleiben so lange im Depot liegen bis du sie verkaufst oder zu einem anderen Broker überträgst. Das ist kein Problem. Es gibt aber Broker, die verlangen eine Gebühr, wenn das Depot nicht aktiv genutzt wird (z.B. min. eine Sparplanausführung/Order pro Quartal). Das steht dann im Preis-/Leistungsverzeichnis. DKB gehört (aktuell) nicht dazu. Der "Nachteil" ist also, ab und an mal zu prüfen, ob die Bedingungen für eine kostenlose Depotführung noch gegeben sind.

Share this post


Link to post
nukin
Posted
vor 1 Stunde von nikolov:

Die ETF-Anteile bleiben so lange im Depot liegen bis du sie verkaufst oder zu einem anderen Broker überträgst. Das ist kein Problem. Es gibt aber Broker, die verlangen eine Gebühr, wenn das Depot nicht aktiv genutzt wird (z.B. min. eine Sparplanausführung/Order pro Quartal). Das steht dann im Preis-/Leistungsverzeichnis. DKB gehört (aktuell) nicht dazu. Der "Nachteil" ist also, ab und an mal zu prüfen, ob die Bedingungen für eine kostenlose Depotführung noch gegeben sind.

 

Vielen Dank. Ich tue mich noch etwas schwer die effektiven Kosten bei einem Verkauf herauszufinden. Ich weiß, dass diese im PLV stehen, allerdings fallen ja idR mehrere Gebühren bei einem Verkauf an. 

Share this post


Link to post
kafka
Posted

Ich persönlich würde bei der kleinen Sparrate nicht zwei ETFs besparen, sondern einen FTSE All-World oder ACWI - wenn du EM willst. Alternativ einen World. 

Share this post


Link to post
nukin
Posted · Edited by nukin
vor 2 Stunden von kafka:

Ich persönlich würde bei der kleinen Sparrate nicht zwei ETFs besparen, sondern einen FTSE All-World oder ACWI - wenn du EM willst. Alternativ einen World. 

 

Warum ist FTSE / ACWI bei der Sparrate empfehlenswerter als ein MSCI / EM?

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 5 Minuten von nukin:

 

Warum ist FTSE / ACWI bei der Sparrate empfehlenswerter als ein MSCI / EM?

weil Du bei FTSE / ACWI die Kombination World / EM mit nur einem ETF abbilden kannst.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

Bei "Kleineren" Beträgen knabbern die Kaufnebenkosten (bei Sparplänen gerne mal 1,5%) an der Rendite und auch kostenlose Angebote der Bank müssen dies nicht immer bleiben. Rechne dir die Kaufkosten für einen bzw. zwei ETFs aus und entscheide dann, ob du damit leben kannst oder nicht. Die Meinungen hier im Forum gehen da allerdings ein wenig auseinander, welcher Wert da noch vertretbar ist und am Ende musst du es selbst wissen.

Share this post


Link to post
kafka
Posted
vor einer Stunde von nukin:

 

Warum ist FTSE / ACWI bei der Sparrate empfehlenswerter als ein MSCI / EM?

 

Du hast dort einen EM Anteil bereits enthalten, wenn auch nicht in der von dir angestrebten Verteilung.

Letztlich musst du aber wissen ob dir der geringere EM Anteil genügt oder ob du die Gebühren zahlen möchtest um deine Wunschaufteilung zu erreichen.

Share this post


Link to post
nukin
Posted
vor 1 Stunde von Walter White:

Bei "Kleineren" Beträgen knabbern die Kaufnebenkosten (bei Sparplänen gerne mal 1,5%) an der Rendite und auch kostenlose Angebote der Bank müssen dies nicht immer bleiben. Rechne dir die Kaufkosten für einen bzw. zwei ETFs aus und entscheide dann, ob du damit leben kannst oder nicht. Die Meinungen hier im Forum gehen da allerdings ein wenig auseinander, welcher Wert da noch vertretbar ist und am Ende musst du es selbst wissen.

 

Das verstehe ich. Die genannten ETFs sind bei der DKB dieses Jahr z.B komplett kostenlos. Danach verlangt die DKB eine Flatgebühr von 1,5€ fix pro Ausführung. Hierbei könnte man doch wesentlich Gebühren sparen indem man statt 12x200€ 6x400€ ausführen lässt, wenn ich das richtig sehe?

 

Gibt es eine einfache Möglichkeit zu sehen was der Verkauf von ETF bei verschiedenen Depots an Gesamtkosten verursacht (insbesondere Consors, Comdirect und DKB)? Finde die PLV teilweise sehr unübersichtlich. 

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

Sicher kannst du um Kosten zu sparen im Quartal oder gar halbjährig ausführen lassen o. kaufen, das macht wenig Unterschied. Kaufkosten sind i.d.R. auch Verkaufkosten, da musst du dir das PLV doch mal genauer ansehen.

Share this post


Link to post
nukin
Posted · Edited by nukin

Man liest ja oft von einer realistischen Rendite von 7% p.a. bei einer langfristigen Anlage. Dabei werden aber vermutlich einige Kosten (Verkaufskosten, Inflation etc.) nicht berücksichtigt. Wie kann ich diese kalkulieren (insbesondere die Inflation)?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...