Jump to content
ghost_69

Hausinvest Immobilienfonds

Recommended Posts

odensee
Posted · Edited by odensee
vor 41 Minuten von Xover:

Grundsätzlich macht es Sinn, wenn man bereits Bestände in den Fonds hält: Rückgabe jetzt anmelden mit Verkauf in einem Jahr und gleichzeitig Kauf heute über die Börse mit den Abschlägen von ca 6%.

 

Am 6.2.2021 um 15:52 von odensee:

Dumm wäre, wenn aufgrund einer neuen Bewertung der NAV sinken würde....

Dieser Punkt ist bei der Vorgehensweise nicht auszuschließen. Oder?

Share this post


Link to post
Xover
Posted · Edited by Xover

Dass der Nav auf Jahressicht sinkt, ist wie fast alles an den Finanzmärkten nicht auszuschließen aber doch sehr unwahrscheinlich.

 

Aber selbst wenn der nav um 6 Prozent sinken sollte, wuerde man mit dieser Strategie vergleichbar abschneiden wie einfach seine Bestände zu behalten und nichts zu machen. Bei jeder nav Entwicklung, die besser als minus 6 Prozent ist, ist die o.g. Strategie vorteilhafter.

 

Erwartung der Nav Entwicklung:

-schlechter als minus 6 Prozent  = Verkauf der Bestände über die boerse

-minus 6 Prozent = es lohnt nicht aktiv zu werden, d.h. einfach alles behalten.

- besser als minus 6 Prozent = Rückgabe anmelden und gleichzeitig mit Abschlag uber die Börse kaufen.

 

Es gibt auch viele immofonds, die an der Börse zum Nav gehandelt werden, insb die kleineren immofonds oder auch Fonds der Deka und union. Dass deren immobilien unbeschadet von Corona sind, waehrend andere um 6 Prozent im nav verlieren - was höchst wahrscheinlich auch nicht passieren wird-, ist schwer vorstellbar. Da ist die Entscheidung noch einfacher= sofort über die Börse verkaufen und die Fonds mit Abschlag einsammeln... 

 

 

 

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
Am 17.4.2021 um 10:40 von Schildkröte:

Bei der Fondsgesellschaft Commerz Real scheint es eine erhöhte Fluktuation zu geben. Hoffentlich wirkt sich das nicht (zu sehr) aufs Management vom hausInvest aus.

Es knirscht bei der gesamten Commerzbank incl. comdirect und Commerz Real. Wirkt nicht gerade vertrauenserweckend.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Nachdem in den Vorjahren 40 Cent je Anteilsschein ausgeschüttet wurden, sind es dieses Jahr 61 Cent.

 

Zitat

Immerhin sechs von 15 Offenen Immobilienfonds für Privatanleger hat Scope jetzt im Rating herabgestuft. Das ist ungewöhnlich viel. Während der große Fonds Hausinvest von der Commerzbank-Tochtergesellschaft Commerz Real sein Rating behielt, wurden alle drei beobachteten Immobilienfonds der Volksbanken-Fondsgesellschaft Union Investment herabgestuft: der Uni-Immo Deutschland, der Uni-Immo Europa und der Uni-Immo-Global. Letzterer ist hinsichtlich des Ratings mit der Note „bb“ nun das Schlusslicht bei Scope. Das Ratingspektrum reicht von „a+“ bis „bb“, der Durchschnitt liegt bei „a-“. Auch der Fonds Grundbesitz Europa der Fondsgesellschaft DWS bekam ein niedrigeres Rating als zuvor, es fiel auf „bbb+“.

Quelle: FAZ

 

Scope ratet den hausInvest aktuell mit a. Hier eine entspr. Übersicht, in der auch weitere Fonds sortiert nach ihren Ratings aufgeführt werden.

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted

@SchildkröteSehr interessante Infos! Alles wie immer sehr lesenswert. Danke. 

 

Am 16.6.2021 um 09:29 von Schildkröte:

ausgeschüttet wurden, sind es dieses Jahr 61 Cent.

Dieser Link führt zu einer hausinvest.de-Seite, auf der kräftig für die Wiederanlage der Ausschüttungen geworben wird:  

Zitat

Gerade in der fortschreitenden Niedrigzinsphase lohnt sich die Wiederanlage der Ausschüttung für Anleger besonders: Denn hausInvest bietet 2,0 % Rendite¹ statt 0 % Zinsen

Zitat

 

Der Fondsmanager empfiehlt die Wiederanlage

Die Wiederanlage der Ausschüttung lohnt sich gerade in den aktuell unruhigen Zeiten. hausInvest bietet 2,0 Prozent Rendite p.a. (per 31.03.2021) - statt häufig nur knapp über null Prozent bei vielen anderen Sparprodukten!

 

Ich verzichte aber auf die Wiederanlage in Hinblick auf die Haltefristen bei einem Verkauf. 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
vor 7 Stunden von Geldhaber:

@SchildkröteSehr interessante Infos! Alles wie immer sehr lesenswert. Danke. 

 

Dieser Link führt zu einer hausinvest.de-Seite, auf der kräftig für die Wiederanlage der Ausschüttungen geworben wird:  

Ich verzichte aber auf die Wiederanlage in Hinblick auf die Haltefristen bei einem Verkauf. 

Gerne. :) Daraus schließe ich, dass Du ein älteres Anteilspaket hältst, bei dem die Haltefristen längst verstrichen sind und nicht gelegentlich nachkaufst? Ich habe einen monatlichen Sparplan auf den hausInvest. Ggf. kannst Du doch umgehend über die Börse verkaufen, derzeit natürlich mit einem Kursabschlag gegenüber dem von der KAG angegebenen NAV.

 

Darüber hatten wir uns in diesem Thread ja bereits unterhalten, dass der hausInvest weiter fleißig Geld einsammelt, während andere Fonds wegen der teuren Immobilienmärkte vorübergehend die Ausgabe weiterer Anteile eingestellt haben. Ist natürlich die Frage, wie sehr die Corona-Krise anderen Immobilieninvestoren zusetzt. Mit einer gefüllten Kriegskasse kann man da das eine oder andere Schnäppchen machen.

Share this post


Link to post
Geldhaber
Posted

Ich kann meine Anteile noch ganz einfach ohne Fristen an die KAG zurückgeben. Von Nachkäufen und Wiederanlagen habe ich abgesehen, weil ich die Dinge nicht verkomplizieren wollte, aber auch, weil ich von den klassischen Immobilienfonds nicht mehr völlig überzeugt bin. 

Stattdessen habe ich WERTGRUND WohnSelect D, Fokus Wohnen Deutschland und zuletzt Habona Nahversorgungsfonds Deutschland gekauft. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...