Jump to content
uN6Wbpb68vSMG

Vorteile von Indexfonds (nicht ETFs)?

Recommended Posts

uN6Wbpb68vSMG
Posted

Hallo Alle,

 

ich bin neu hier im Forum und wollte mich erstmal bedanken für die nützlichen Infos und, dass ich mich euerer Hilfe angefangen habe in Aktien/ETFs zu investieren.

Ich bin bisher in den: iShares MSCI ACWI UCITS ETF (Acc) - IE00B6R52259 zur Zeit mir 64% meines Geldes investiert.

 

Ich bin kein Finanzexperte oder sonstiges. Habe das Buch von Kommer gelesen, ein wenig wiss. Artikel und auch ein wenig Wissen über Statistik vorzuweisen.

 

Meine Frage wäre, ob es Vorteile gibt in einen passiv verwalteten IndexFond (nicht ETF) zu investieren. Speziell meine ich:

Vanguard Emerging Markets Stock Index Fund - EUR ACC - IE0031786696

Vanguard Global Stock Index - EUR ACC - IE00B03HD191

 

Leider hat meine Literatursuche nichts ergeben, außer das die Performance für Privatinvestoren keinen großen Unterschied (Nach Berücksichtigung der Kosten) macht (Elton, Gruber & de Souza, 2019). Mir fallen als Ideen für mögliche Vor- und Nachteile diese ein:

 

Indexfond:

Vorteile:

- geringere laufende Kosten? 0,23% und 0,18% gegenüber 0,6% (ACWI)

- Könnte es sein, dass plötzliche Abweichungen vom abzubildenden Index geringer ausfallen, da der Indexfond einmal am Tag berechnet wird und ggf. der "Fondmanager" einfach Verkauf und Kauf der Aktien pausieren kann? - Leider fehlt mir das nötige Fachwissen, dies genau zu bewerten. 

 

Nachteile:

- weniger Flexibilität (für mich nicht relevant, da ich langfristig investieren will, kein market Timing etc.)

- höhere Tradingkosten, da außerbörslich gehandelt  (nicht relevant s.o.)

 

Eventuelle steuerliche Unterschiede würden mich auch interessieren, leider habe ich darüber gar kein Wissen.

 

Am meisten interessiert mich, ob passive Indexfonds gegenüber ETFs mehr oder weniger Risiken haben, im speziellen die oben erwähnten Fonds gegenüber dem ACWI (IE00B6R52259).

 

Falls ihr Wissen über die Vor- und Nachteile habt würde ich mich freuen von euch zu hören. Vielleicht nützen diese Infos auch vielen Anderen hier im Forum:)

 

 

Beste Grüße 

Lucas

 

 

 

noch zu den Angaben:

 

1. Erfahrungen mit Geldanlagen

vor 3 Monaten ACWI gekauft, sonst nichts. Vorher Sparvertrag gehabt.

2. Darstellung von bereits vorhandenen Fondspositionen (ISIN angeben)

s.o.

3. Zeitliche Aufwandsbereitschaft für eure Fondsanlage

mittel

4. Risikotyp/Risikobereitschaft/Umgang mit Verlusten

Hohe Risikobreitschaft. Hohe Erträge. Nicht spekulieren. Wissenschaftlich gestütztes Investieren. Rationaler Umgang mit Verlusten ( Glaube ich zumindest;) )

Optionale Angaben:

1. Alter

24

2. Berufliche Situation

Ende Studium. Separates Geld zum Abschließen des Studium vorhanden. 

3. Sparer-Pauschbetrag ausgeschöpft?

-

 

Über meine Fondsanlage

Anlage dient dem Vermögensaufbau. Iwann andere Assetklassen dazu. Langer Anlagehorizont 10 Jahre+.

 

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted

....weil er keine Schwellenländer intus hat.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q

Ein MSCI World ist auch global.

Sind eben nur Industrieländer.

Share this post


Link to post
DST
Posted
vor 1 Minute von Madame_Q:

Ein MSCI World ist auch global.

Sind eben nur Industrieländer.

Die Unterscheidung zwischen "Developed World", "Emerging Markets" und "All-World", die Vanguard bei den ETFs von FTSE übernommen hat, finde ich dennoch sinnvoller.

Share this post


Link to post
DST
Posted

Back to topic:

 

Ich denke für einen rein passiven Anleger sind Indexfonds mindestens genau so gut geeignet wie ETFs, in manchen Fällen womöglich sogar besser. Im Endeffekt dürfte es aber ziemlich egal sein, u. A. weil man dank Vanguard inzwischen auch sehr günstig via ETF rein passiv investieren kann. Der FTSE All-World hat eine TD von 0% und ist somit defakto kostenlos.

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted

Woran erkennt man einen Indexfonds?

Einfach nur an der Handelbarkeit (dass er eben nicht über die Börsen, sondern nur über die KAG handelbar ist)?

Share this post


Link to post
DST
Posted
vor 5 Minuten von Madame_Q:

Woran erkennt man einen Indexfonds?

Einfach nur an der Handelbarkeit (dass er eben nicht über die Börsen, sondern nur über die KAG handelbar ist)?

Spätestens im KIID. Meist steht aber auch sowas wie "Index Fund" oder "Index" im Namen (siehe oben).

Share this post


Link to post
HnsPtr
Posted
vor 12 Minuten von Madame_Q:

Woran erkennt man einen Indexfonds?

Einfach nur an der Handelbarkeit (dass er eben nicht über die Börsen, sondern nur über die KAG handelbar ist)?

https://de.wikipedia.org/wiki/Indexfonds

 

ist das zu komplex?

 

ETF -> Fonds, der an Börsen gehandelt werden kann

Indexfonds -> Fonds, der einen Index abbildet

ETF Indexfonds -> börsengehandelter Fonds, der einen Index abbildet

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 6 Stunden von HnsPtr:

ETF Indexfonds -> börsengehandelter Fonds, der einen Index abbildet

Jeder ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds. Man unterscheidet lediglich nochmal zwischen "aktiven" und "passiven" ETF, je nachdem ob ein aktiv oder passiv verwalteter Index abgebildet wird.

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 10 Minuten von DST:

Jeder ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds. Man unterscheidet lediglich nochmal zwischen "aktiven" und "passiven" ETF, je nachdem ob ein aktiv oder passiv verwalteter Index abgebildet wird.

Was ist denn ein aktiv verwalteter Index? :unsure:

Share this post


Link to post
Livesey
Posted
vor 1 Minute von whister:

Was ist denn ein aktiv verwalteter Index? :unsure:

Das frag ich mich bei ARK immer.

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 17 Minuten von whister:

Was ist denn ein aktiv verwalteter Index? :unsure:

Du hast Recht, da ist mir ein Fehler unterlaufen.

 

Jeder ETF ist natürlich wie der Name schon sagt (Exchange-traded Fund) nur ein börsengehandelter Fonds. In der Regel bilden ETFs passiv einen Index nach. Es gibt aber auch ETFs, die eine aktiv verwaltete Anlagestrategie verfolgen.

 

Beispiel:

 

Passiver ETF -> Vanguard FTSE All-World UCITS ETF

Aktiver ETF -> Vanguard Global Value Factor UCITS ETF

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q

Faktor-ETFs bilden aber doch auch nur einen Index nach. Es gibt mittlerweile auf fast alles einen Index. Das ist das Verwirrende.

Daher dachte ich, dass JEDER ETF einen Index abbildet oder nicht? Sonst gäbe es ja keine Tracking Differenz bei jedem ETF.

 

Nachtrag:

Ok....wieder was gelernt.

Der Vanguard Faktor ETF ist tatsächlich aktiv und hat keinen eigenen Index.

https://de.extraetf.com/etf-profile/IE00BYYR0B57

 

Ich sagte ja....verwirrend.

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 16 Minuten von Madame_Q:

Es gibt mittlerweile auf fast alles einen Index. Das ist das Verwirrende.

Stimmt.

 

Zitat

Daher dachte ich, dass JEDER ETF einen Index abbildet oder nicht? Sonst gäbe es ja keine Tracking Differenz bei jedem ETF.

Die allermeisten ETFs bilden einen Index ab, aber es gibt Ausnahmen.

 

"Der Fonds verfolgt eine aktiv verwaltete Anlagestrategie, bei der der Investment-Manager Entscheidungsbefugnis über die Zusammensetzung der Portfoliobestände des Fonds hat."

 

https://www.de.vanguard/web/cf/professionell/de/produktart/detailansicht/etf/9397/EQUITY/overview

 

Hier findest du eine Auflistung aktiver ETFs: https://www.justetf.com/de/find-etf.html?productGroup=epg-activeEtfs

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted · Edited by Madame_Q

Hab es nun auch gemerkt. Siehe meinen Nachtrag oben.

Aber schon heftig. ETFs auf alles sozusagen. Fehlt echt noch das Klopapier-Faktor-Etf-Produkt.

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 17 Minuten von Madame_Q:

Hab es nun auch gemerkt. Siehe meinen Nachtrag oben.

Aber schon heftig. ETFs auf alles sozusagen. Fehlt echt noch das Klopapier-Faktor-Etf-Produkt.

Der Witz ist, dass der aktive Value-ETF sogar günstiger ist als ein entsprechender passiver ETF, aber dennoch bisher etwas schlechter perfomt hat: https://www.fondsweb.com/de/vergleichen/ansicht/isins/IE00BYYR0B57,IE00BP3QZB59

Share this post


Link to post
Madame_Q
Posted

Vanguard scheint mir bei seinen "Nicht-Standard-produkten" (Faktoren usw) schlechter zu sein als die Konkurrenz, welche MSCI-Sachen macht.

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 7 Minuten von Madame_Q:

Hab es nun auch gemerkt. Siehe meinen Nachtrag oben.

Aber schon heftig. ETFs auf alles sozusagen. Fehlt echt noch das Klopapier-Faktor-Etf-Produkt.

Gibt es: Vanguard Value Toilet Paper & Damp Paper Index ACC

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 10 Minuten von Madame_Q:

Vanguard scheint mir bei seinen "Nicht-Standard-produkten" (Faktoren usw) schlechter zu sein als die Konkurrenz, welche MSCI-Sachen macht.

Es ist an sich schon ein Witz, dass Vanguard meint sie müssen aktive ETFs anbieten. Das hat nicht gerade viel mit John Bogles Philosophie zu tun. Dennoch sind diese ETFs aufgrund der niedrigen Kosten langfristig womöglich immer noch besser als normale Fonds.

Share this post


Link to post
alsuna
Posted

Zurück zur Frage: Das wurde beispielsweise in diesem Faden diskutiert:

 

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted · Edited by Raccoon
vor 2 Stunden von DST:

Jeder ETF ist ein börsengehandelter Indexfonds. Man unterscheidet lediglich nochmal zwischen "aktiven" und "passiven" ETF, je nachdem ob ein aktiv oder passiv verwalteter Index abgebildet wird.

Ein ETF muß nicht zwingend ein börsengehandelter Indexfonds sein.

 

Aktuelles Beispiel: First Trust FactorFX UCITS ETF (IE00BD5HBQ97)

Zitat

 

Jahrzehnte später und das Gerücht hält sich immer noch, u.a. auch dank der einschlägigen ETF Portale mit den Definitionen dort. (Es gab u.a. 2000 schon ETFs, die keine Indexfonds waren.)

 

PS: RAFI ETFs sind z.B. aktiv aber bilden einen Index ab. Auch wenn er selbst gemacht ist. 

Share this post


Link to post
Raccoon
Posted
vor einer Stunde von DST:

Es ist an sich schon ein Witz, dass Vanguard meint sie müssen aktive ETFs anbieten. Das hat nicht gerade viel mit John Bogles Philosophie zu tun. Dennoch sind diese ETFs aufgrund der niedrigen Kosten langfristig womöglich immer noch besser als normale Fonds.

Warum "muß" ein ETF sich an John Bogles Philosophie halten? Nirgendwo steht, daß ein ETF einen Index passiv abbilden muß um ein ETF zu sein.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.