Jump to content
Madame_Q

Lohnen sich noch andere Assetklassen außer Aktien im riskanten Depotteil?

Recommended Posts

Der Horst
Posted
On 10/9/2020 at 10:59 AM, DST said:

Nein, der Reichtum an sich und die damit verbundene Freiheit und Unabhängigkeit sind das Ziel. Umso reicher man ist, desto besser, sofern man mit Geld gut umgehen kann. Dennoch glaube ich, dass es eine Schwelle gibt, bei der es womöglich sinnvoller wäre den Erhalt seines Reichtums als dessen Maximierung anzustreben.

Selbst wenn mensch (bisher) wenig hat, was ist mit dem Humankapital?

 

Ich komme in ca. 10 Jahren an die erste persönliche "Schwelle", wenn ich einfach so weiter mache wie bisher mit der Umwandlung von Humankapital (Einkommen, Ausgaben, Sparquote), bei minimaler Rendite. Daraus potentiell 15 oder 20 Jahre machen durch das Risiko von 100% Aktien ist es mir nicht wert.

 

Wie einige es hier schon geäußert haben: Ich denke viele machen sich zu wenig Gedanken über das Ziel des Portfolios ("was mit dem Geld anfangen") und haben einfach den unfundierten Wunsch nach mehr. Ob das eine gute Wahl war, sehen wir erst in 10 oder mehr Jahren.

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST

Ich stimme dir zu, dass ab einem gewissen Vermögen bzw. Humankapital eine niedrigere Aktienquote sinnvoll sein kann, sofern man möglichst früh finanziell fei sein möchte. Allerdings verdiene ich (noch?) nicht so viel als dass es sich im Anbetracht dieses Ziels zeitlich rentieren könnte eine niedrige Aktienquote zu fahren. Prinzipiell erhöht eine hohe Aktienquote die Renditeerwartung und als risikoaverser risikoaffiner Investor bin ich gewillt, das damit einhergehende Risiko zu tragen. Bei höherem Humankapital ist man mit einer hohen Aktienquote zwar womöglich etwas später finanziell frei als mit einer niedrigen Aktienquote, aber dafür wird man am Ende vermutlich auch mit einer höheren Rendite belohnt und wäre dann finanziell "freier" wie wenn man das Risiko reduziert hätte.

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted

@DST Bist Du denn auch sicher, dass Du weißt, was risikoavers bedeutet?

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST

Risikoavers: "Risiken vermeidend; sich um die Verringerung von Risiken bemühend"

 

Risikoaffin: "Eigenschaft eines Anlegertyps, der das Risiko nicht scheut"

 

Quelle: www.wortbedeutung.info

 

"Risikoaversion (Risikoscheu) ist eine Risikoeinstellung in der Entscheidungstheorie, welche die Eigenschaft eines Marktteilnehmers oder Entscheidungsträgers (z. B. eines Investors) bei der Wahl zwischen mehreren Alternativen gleichen Erwartungswerts wiedergibt, stets die Alternativen mit dem geringeren Risiko hinsichtlich des Ergebnisses – und damit auch dem geringstmöglichen Verlust – zu bevorzugen (siehe auch Verlustaversion). Das Gegenteil zur Risikoaversion ist die Risikoaffinität, zwischen beiden liegt die Risikoneutralität." [wikipedia]

 

Genaugenommen ist mein Risikotyp nicht eindeutig definierbar, da ich mich je nach Situation risikoavers, risikoneutral oder risikoaffin verhalte. Am Kapitalmarkt tendiere ich jedoch eher zur Neutralität (rationale Entscheidung nach Erwartungswert) bis hin zur Affinität (Eingehen vermeidbarer Risiken mit der Chance auf einen höheren Gewinn bei gleichem Erwartungswert).

Share this post


Link to post
Bast
Posted
vor 50 Minuten von DST:

Bei höherem Humankapital ist man mit einer hohen Aktienquote zwar womöglich etwas später finanziell frei als mit einer niedrigen Aktienquote, aber dafür wird man am Ende vermutlich auch mit einer höheren Rendite belohnt und wäre dann finanziell "freier" wie wenn man das Risiko reduziert hätte.

Das verstehe ich nicht. Warum ist man bei einer hohen Aktienquote bei höherem Humankaptital finanziell später frei?

Share this post


Link to post
DST
Posted · Edited by DST
vor 38 Minuten von Bast:

Warum ist man bei einer hohen Aktienquote bei höherem Humankaptital finanziell später frei?

Der Einwand ist berechtigt, da ich mir ebenfalls nicht sicher bin ob die Bedenken von Horst überhaupt zutreffen. Nach seiner Theorie würde er bei seinem Humankapital riskieren finanziell später frei zu sein, weil eine "100%" Anlage in Aktien in 10 Jahren weniger Wert sein könnte wie wenn er sein Kapital bis dahin sicherer anlegt. Es handelt sich somit um einen risikoaversen Ansatz die finanzielle Freiheit möglichst sicher zu einem frühen Zeitpunkt zu erreichen mit der Inkaufnahme einer niedrigeren Renditeerwartung.

Share this post


Link to post
Der Horst
Posted
On 10/14/2020 at 12:53 PM, DST said:

Der Einwand ist berechtigt, da ich mir ebenfalls nicht sicher bin ob die Bedenken von Horst überhaupt zutreffen. Nach seiner Theorie würde er bei seinem Humankapital riskieren finanziell später frei zu sein, weil eine "100%" Anlage in Aktien in 10 Jahren weniger Wert sein könnte wie wenn er sein Kapital bis dahin sicherer anlegt.

Hey von finanzieller Freiheit habe ich gar nicht gesprochen. ;-)

 

(1) Wie waren nur soweit, dass das Szenario "viel Geld haben" zum Konsens geführt hat, dass weniger Risiko (Reichtumserhalt für Entnahmen) sinnig ist.

 

(2) Ich habe ein zweites Szenario aufgetan, bei dem der Zeitpunkt von geplanten Entnahmen oder "Reichtumserhalt" (siehe 1) eben nicht 20 oder 30 Jahre in der Zukunft liegt, sondern maximal 10. Bei "Hauskauf in knapp 10 Jahren geplant" würde hier doch auch niemand "volles Risiko, 100% Aktien" empfehlen, nur weil aktuell vielleicht noch keine großen Rucklagen gebildet sind.

 

Für viele kommt das Wachstum im Depot zunächst aus dem Humankapital und viel weniger aus der konkreten AA. Wenn das zusammen fällt mit absehbaren Entnahmen in einem endlichen Zeitrahmen (siehe 2), halte ich es für angebracht, das Risiko gegenüber 100% Aktien zu senken.

 

Ich persönlich halte, wie gesagt, "nicht nur Aktien in RK3" tatsächlich immer für angebracht, aber das Szenario (2) schien mir hier immerhin noch ein konsenzfähiges Konstrukt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...