Jump to content
Lever-H

Lever-H’n‘Hold

Recommended Posts

LongtermInvestor
Posted · Edited by LongtermInvestor
Am 29.3.2024 um 17:00 von Lever-H:

Die Performance meines Depots liegt auch in diesem Jahr bisher deutlich hinter meinem Benchmark (MSCI World, 11 %)

Wie ist denn die Gesamtperformance? Macht es nicht Sinn für dich auf ein Indexprodukt umzustellen? 

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted
vor 14 Stunden von LongtermInvestor:

Wie ist denn die Gesamtperformance? Macht es nicht Sinn für dich auf ein Indexprodukt umzustellen? 

Die Gesamtperformance aktualisiere ich alle paar Wochen in meinem Eingangspost.

Ich ziehe es aber hier gerne mal vor (Beginn: November 2020):

image.png.c82823bca78279e9ce0a5bbf73992b4a.png

Es steht für mich bereits fest, dass ich das Stockpicking reduzieren werde und stärker in ETFs gehe (Sparplan auf EM ETF im Januar gestartet; weitere Anpassungen/Ausweitungen werden folgen). Meine Stockpicking- und Timingfähigkeiten sind in Summe so schwach, dass Vereinfachung verpflichtend für mich ansteht.

Die Änderung ziehe ich jedoch nicht im Big Bang durch, sondern schrittweise. Meine Gedankengänge sind hier im Faden nachlesbar.

 

Bei der gewollten Übergewichtung von Schwellenländern habe ich weiter die Region ASEAN besonders auf dem Schirm. Eine einfache (Fonds-)Lösung habe ich noch nicht gefunden, die mir wirklich zusagt:

  • ETFs sind wenn dann Länder-ETFs
  • Aktiv gemanagete Aktienfonds sind sehr teuer und haben zumeist Bankenfokus (>40 %), den ich so nicht mitgehen möchte

Für Tipps/Ideen bin ich sehr offen! :welcome:

 

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Die Anzeichen, dass der starke Rebound bei chinesischen Aktien nun beginnen wird, verdichten sich.

 

Charttechniker dürften ihr Indiz beim langjährigen Verlauf des Hang Seng Index finden:

image.png.2e0bc8795af006b3500f0806cdcc1469.png

 

Noch spannender finde ich die Berichte über Ray Dalio und Xi Jinping. Klingt fast so, als würde der amerikanische Hedgefondsmanager als Souffleur für den chinesischen Staatspräsidenten agieren. Die South China Morning Post berichtet über die Stimulusdiskussionen. Es wird damit gerechnet, dass China wieder Staatsanleihen kaufen wird, um der Wirtschaft mehr Liquidität zuzuführen. Das wäre im Prinzip das, was amerikanischen Aktien in den letzten Jahren - eben durch eine solche Liquiditätsschwemme - zu einem enormen Run verhalf.

 

Da ich bereits stark zugekauft hatte, werde ich trotz meiner geschilderten Annahme nicht weiter Positionen ausbauen. 

Share this post


Link to post
Ecke908090
Posted
vor 12 Stunden von Lever-H:

Bei der gewollten Übergewichtung von Schwellenländern habe ich weiter die Region ASEAN besonders auf dem Schirm. Eine einfache (Fonds-)Lösung habe ich noch nicht gefunden, die mir wirklich zusagt:

  • ETFs sind wenn dann Länder-ETFs
  • Aktiv gemanagete Aktienfonds sind sehr teuer und haben zumeist Bankenfokus (>40 %), den ich so nicht mitgehen möchte

Für Tipps/Ideen bin ich sehr offen! :welcome:

 

GRAB heißt die Lösung für SEA... :D:P

 

vor einer Stunde von Lever-H:

Die Anzeichen, dass der starke Rebound bei chinesischen Aktien nun beginnen wird, verdichten sich.

 

Charttechniker dürften ihr Indiz beim langjährigen Verlauf des Hang Seng Index finden:

image.png.2e0bc8795af006b3500f0806cdcc1469.png

 

Noch spannender finde ich die Berichte über Ray Dalio und Xi Jinping. Klingt fast so, als würde der amerikanische Hedgefondsmanager als Souffleur für den chinesischen Staatspräsidenten agieren. Die South China Morning Post berichtet über die Stimulusdiskussionen. Es wird damit gerechnet, dass China wieder Staatsanleihen kaufen wird, um der Wirtschaft mehr Liquidität zuzuführen. Das wäre im Prinzip das, was amerikanischen Aktien in den letzten Jahren - eben durch eine solche Liquiditätsschwemme - zu einem enormen Run verhalf.

 

Da ich bereits stark zugekauft hatte, werde ich trotz meiner geschilderten Annahme nicht weiter Positionen ausbauen. 

KI / Halbleiter hin oder her, China ist und bleibt für mich als Thema weitaus spannender. Ich drücke dir die Daumen, dass bald ein Turnaround stattfindet, auch wenn ich nicht glaube, dass er durch ein einziges Event ausgelöst wird. Ich kann nicht für Fonds sprechen, jedoch glaube ich, dass Privatpersonen aus dem Westen derzeit Asien und vor allem China gar nicht als Aktienmarkt wahrnehmen. Mal sehen, wann und warum sich dieser Umstand ändert.

 

Lese wie immer gepsannt mit! :)

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted
Am 25.6.2022 um 02:27 von Lever-H:

Einzelaktien zu halten aus Ländern, in denen die Nachrichtenlage herausfordernd ist (Sprachbarrieren, keine Pressefreiheit, gesteuerte News..) , Bilanzierungsregelungen anders sind (bzw besonders kreativ gelebt werden) und politische Entscheidungen Dinge schnell verändern können, erfordert durchaus Arbeit.

Möchte dazu ein Beispiel geben: Ich halte Aktien des chinesischen Onlinebrokers FUTU im aktuellen Wert von 9.000 $. Dieser arbeitet in einem halblegalen Umfeld, aber arbeitet parallel daran, sich durch Expansion breiter aufzustellen.

Der Kurs spielt Flipper und es ist nicht auszuschließen, dass die Geschäftsgrundlage weitestgehend entzogen wird. Sowas geschieht idR nicht über Nacht, sondern schrittweise. Muss da also schon hinterher sein und nachdenken, was News für Auswirkungen haben, z.B. diese: https://www.bloomberg.com/news/articles/2022-06-19/tencent-backed-broker-chases-growth-overseas-after-china-rebuke

image.thumb.png.8d8ceee0193274644b7796d7f1c5e187.png

 

Ich stelle fest, dass ich nicht genügend Zeit finde (oder finden will), um eine laufende Beobachtung in dem Maße vorzunehmen, um mich wohl zu fühlen. Das Gefühl reicht mir als Auftrag an mich selber, perspektivisch die Anzahl der Einzelpositionen zu reduzieren.

Nun habe ich meine verbliebenen 83 FUTU-Aktien verkauft zu 69,03 $. Gewinn war rund 60 %. Weiterhin bin ich von dem Unternehmen überzeugt und die Expansion geht gut voran (https://amp.scmp.com/business/china-business/article/3253271/chinas-online-brokerage-futu-eyes-malaysian-market-following-its-singapore-foray-overseas-expansion). 
 

Verkauft habe ich ausschließlich aus obig genanntem Grund von vor 2 Jahren. Mir fehlt die Zeit, solche Einzeltitel verfolgen zu können. 
 

Bei meiner schrittweise stärkeren Fokussierung auf ETFs werde ich Small caps deutlich übergewichten. 

Share this post


Link to post
Ecke908090
Posted

Hi @Lever-H,

 

wie hat sich deine Meinung zu der HIMS-Thematik innerhalb der vergangenen Stunden entwickelt, Andrew Dudum hat sich via X und während des Earnings Calls zu der Thematik geäußert + HIMS hat meiner Meinung nach absolut überzeugende Zahlen ohne jeglichen Malus abgeliefert (Stand jetzt, muss aber nochmal detaillierter reinschauen und mich mit dem Call beschäftigen)?

 

Ich weiß nicht ob du gestern die Zeit/Interesse hattest, meinem Stream beizuwohnen, aber meine Grundstimmung war bereits vor den Ergebnissen eine positive und auch wenn ich das X-Thema als schwere Kost empfinde, habe ich ehrlich gesagt die Äußerung(-en) nicht ansatzweise derart negativ aufgefasst wie es der ein oder andere Marktteilnehmer, scheinbar auch du, getan hat.

 

Deine Sicht auf die Dinge würde mich tatsächlich brennend interessieren. :) 

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted
vor 11 Stunden von Ecke908090:

wie hat sich deine Meinung zu der HIMS-Thematik innerhalb der vergangenen Stunden entwickelt

Hab mir den Call nicht gegeben. Deinen Stream habe ich mir jedoch angesehen, war sehr kurzweilig, danke!

 

Die Zahlen waren gut, aber war nicht überrascht. 

vor 11 Stunden von Ecke908090:

auch wenn ich das X-Thema als schwere Kost empfinde, habe ich ehrlich gesagt die Äußerung(-en) nicht ansatzweise derart negativ aufgefasst wie es der ein oder andere Marktteilnehmer, scheinbar auch du, getan hat.

 

Dass Dudum seine Äußerungen später relativiert hat und insbesondere klargestellt hat, dass er Antisemitismus nicht duldet, ist wichtig.

So haben sich meine Gedanken, die Aktien zu veräußern, doch erstmal verstreut. Hims bleibt für mich weiterhin DAS Business überhaupt. Würde nachkaufen, wenn es nicht eh schon meine größte Position wäre.

Share this post


Link to post
Ecke908090
Posted

Hi @Lever-H,

 

danke dir für die fixe Rückmeldung und auch das positive Feedback bzgl. des Calls - sehr gerne!

 

Schön zu hören, dass wir weiterhin "gemeinsam" die Höhen und Tiefen von HIMS durchleben werden. Ich betrachte den Wert ebenfalls sehr positiv, mir zwickt deshalb auch hier und da mein Nachkauffinger, aber meine Position ist ja bereits 1/3 des Depots und ich sollte aus dem PERION-Debakel gelernt haben, dass ein wenig Diversifikation jedem Depot gut tut.

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Gestern 2 Verkäufe getätigt, um die Anzahl meiner Positionen weiter zu reduzieren:

 

Medical Properties Trust

SOLD 1,300 MPW @ 6.18 $

--> Der Markt sah gestern Potential für 30 % Kursaufschwung, den ich für den Verkauf nutzte. Es besteht offenbar Optimismus nach der Insolvenz des größten Mieters (Steward), dass nun alles besser wird. Nun, vllt wird es das auch. Ich selber suchte einen Schlussstrich (mit rund 5.000 $ Verlust).

 

Fiverr

SOLD 100 FVRR @ 25.54 $

--> Bei meinem damaligen Kauf hatte ich Hoffnung darauf, dass Fiverr von der KI-Welle profitieren könnte durch Vermittlung von zahlreichen Experten. Das traf so in der Form nicht ein. In Summe etwa 3.000 $ Verlust.

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Heute Nachkauf bei

 

StoneCo

200 Stück zu 14.98 $

 

Markt sieht es offenbar kritisch, dass das Wachstum "nur" 13,8 % gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Das Management sagt jedoch seit Monaten, dass Wachstum nicht den Hauptfokus einnimmt. Gewinnentwicklung passt für mich und eine vom Markt so wahrgenommene "Minidelle" (bereinigter Nettogewinn i.H.v. 450,4 Mio. R$, 90,4 % mehr als im Vorjahr) beruht hier auf Sondereffekten (saisonaler Effekt, Änderung der internen Rechnungslegungsmethode in Bezug auf Mitgliedsbeiträge, höhere Vertriebskosten, Steuereffekte).

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted
Am 4.5.2024 um 08:27 von Lever-H:

Bei meiner schrittweise stärkeren Fokussierung auf ETFs werde ich Small caps deutlich übergewichten. 

Neuer Sparplan ab 1.6.24:

iShares MSCI World Small Cap UCITS ETF USD (Acc) ETF (IE00BF4RFH31). 1.000 € mtl.

 

Zur Einordnung möchte ich etwas ausholen:

Ich meide seit jeher ein Invest in die weltweit größten Unternehmen. Bei den aktuellen „Magnificent 7“ (also die Börsenschwergewichte Amazon, Alphabet, Apple, Meta, Microsoft, Nvidia und Tesla) bin ich lediglich in Alphabet investiert - und das Google-Invest tätigte ich auch nur, weil ich vor ein paar Monaten extrem günstig einkaufen konnte. Kann gut sein, dass ich sie wieder veräußere, wenn ich in einem Run eine Übertreibung erkenne.

Dass ich so aufgestellt bin, hat mich in meinem Börsenleben (knapp 20 Jahre) reichlich Rendite gekostet. Aber wieso agiere ich dann so?

Tatsächlich habe ich mächtig Respekt vor regulatorischen Risiken. Wenn (linke) Regierungen die Marktmacht von Großkonzernen beschränken, würde dies die Renditemöglichkeiten reduzieren. Der Respekt vor diesem Risiko ist bei mir größer ausgeprägt als die Aussicht auf die dominante Stellung der Dickfische in ihrem jeweiligen Business.

 

Rein wissenschaftlich betrachtet ist ein Übergewichten von Small Caps sinnvoll, da es - in der Langzeitbetrachtung - renditeseitig den Large Caps überlegen war. Ausnahme war das letzte Jahrzehnt. Einen spannenden Artikel von T.RowePrice zu (US-)Small Caps gibts hier zum Nachlesen.

 

Der World Small Cap-Sparplan ist dahingehend ein für mich logischer und passender Schritt, mit dem ich mich wohlfühle.

Weiter bespare ich einen EM IMI-ETF. Ich ziehe in Erwägung, einen dritten ETF hinzuzunehmen:

iShares MSCI AC Far East ex-Japan Small Cap UCITS ETF (IE00B2QWDR12)

 

Am 22.4.2024 um 14:57 von Lever-H:

Mir sagt der ETF insgesamt sehr zu und ich sehe auch die Chance einer Überrendite. Habe ihn seit 2 Jahren auf der Watchlist. Er hat nur 14 % Chinaanteil und gar kein (bereits jetzt schon hoch bewertetes) Indien, dafür aber >20 % ASEAN, was mir zusagt.

Ein paar hakelige Eckpunkte wären da noch:

- Spread

- Kosten

- Taiwananteil 38 %

- Nur als Ausschütter vorhanden

.. habe ich kürzlich im Musterdepot von @Malvolio geschrieben. Er ist dort investiert.

Per (kostenlosem) Sparplan bekäme ich diesen ETF nicht, ggf kaufe ich im Falle der Entscheidung für diese Lösung alle paar Monate zu. Ich schaue mich parallel sogar nach aktiven Fonds im (Small Cap-)ASEAN-Bereich um.

Für Impulse bin ich immer dankbar.

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Hims hat verkündet, dass sie GLP-1-Injektionen zur Gewichtsabnahme ins Programm nehmen.

Das vorgesehenen Angebot ist bereits auf der Website zu sehen:

image.thumb.png.2db3058655c0bc3bbbbee2c6b0f3e691.png

 

Der Markt feiert eine solche Nachricht natürlich ab. Über 30 % ging es nach oben gestern auf über 19 $ und ich kann mir gut vorstellen, dass es in dieser Woche nochmals einen Sprung - in den Bereich von 21-22 $ - geben wird. Das hängt auch mit der relativ hohen Shortquote von 13,2 % zusammen, wo ein Short Squeeze den Kurs stark treiben kann.

Das Chartbild erinnert mich an die Hype-Zeit Anfang 2021:

image.thumb.png.fd7037da4bf04ea19a0b3f8f767b1c06.png

 

Ich stelle mir nun die Frage, ob ich meine Position von Hims verkleinern sollte. Der Wert meiner Hims-Aktien beträgt durch den starken Kursanstieg aktuell 40.400 $, was ca. 18 % meines Gesamtdepots entspricht.

 

Warum auch immer wird diese Aktie hier im Forum kaum diskutiert und es bekennt sich fast niemand zu einem Invest dort. Außer @Ecke908090 ist mir dahingehend niemand bekannt. In welchem Szenario würdest Du verkaufen/verkleinern @Ecke908090 ?

 

 

Share this post


Link to post
Ecke908090
Posted

Hi @Lever-H,

 

erstmal:

 

Was ein Glück, dass der CEO das X-Thema eingefangen hat, sonst hätte so manch Investor den Anstieg verpasst.

 

Zu deinem Beitrag:

 

Ich glaube mittlerweile wirklich, dass das Forum sehr konservativ ist. Liegt also denke ich nicht an HIMS.

 

Bei mir geht's absolut in die gleiche Richtung (38K $), aber die relative Positionsgröße ist nochmal ein anderer Schnack (42%).

 

Ich würde Anteile veräußern, wenn meine Investitionsthese nicht mehr aufrecht zu halten ist oder eine, für mein Befinden, Überbewertung stattfindet. Bzgl. Letzterem müsste ich mal schauen, was die Bewertung sagt, aber nehme mal an, dass der Titel für mich noch bis sicherlich 30 $ gehen könnte.

 

Wenn du dich unwohl fühlst, solltest du denke ich reduzieren, egal was die Bewertung sagt oder wie weitere Phantasien im Hinblick auf das Unternehmen ausschauen. Ich persönlich investiere sehr konzentriert, um genau in solche Situationen zukommen und ungeachtet dem möglichen Ausgang (vielleicht muss ich hier auch noch eine negative Erfahrung/Lehre machen), werde ich sicherlich nicht diesen nun Momentum generierenden Wert vom Spielfeld nehmen. Stand jetzt ist das Unterfangen ein Gewinner und ließ bis dato sämtliche Kritiken verstummen. Ja, es kommen immer wieder Neue auf, bspw. nun der Verdacht auf Patentrisiken, aber sorry, irgendwann muss man auch mal auf dem Boden bleiben. Gerechtfertigt immer und gerne, aber nichts aus der letzten Ecke pressen.

 

 

Die News ist übrigens nicht neu und wurde mehrfach angekündigt - nur die kommerziellen Konditionen sind nun neu. Es ist nun denke ich lediglich so, dass der Markt langsam realisiert, dass das Unternehmen wirklich schnell und erfolgreich Vorhaben realisiert. Und noch hat es längst nicht jeder realisiert, da geht denke ich noch so viel mehr. Ich denke, dass der Markt schlicht und einfach eine leistungsgerechte Bewertung verschlafen hat und noch sind wir im Aufholprozess, nicht in der Phase, in der weitere trivialere Potenziale berücksichtigt werden.

 

Schau dir mal die News vom vergangenen Donnerstag an, welche ich persönlich spannender finde:

 

https://investors.hims.com/news/news-details/2024/Hims--Hers-Welcomes-Anja-Manuel-Foreign-Policy-Expert-Domestic-Regulations-Advisor-and-Former-Diplomat-to-its-Board-of-Directors/default.aspx

 

5 x das Wort "international" in einem kurzen Post. Was will das Unternehmen wohl damit sagen?

 

Klar kann es sein, dass es lediglich auf die Stärkung der Beziehungen in der Zulieferkette hinausläuft, aber eine weitere regionale Expansion (über UK hinaus) halte ich nicht für unrealistisch.

 

Guck auch gerne auch nochmal in meinen Earnings Live Stream rein. Ich habe keine langjährige Erfahrungen, trotzdem kommen mittlerweile an die 20 Live Streams zusammen und ich kein Wert in der Vergangenheit hatte meinerseits ansatzweise eine derart positive Bewertung erhalten, tendenziell geht's regulär eher ins Neutrale bis Negative. Es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren, aber das was derzeit seitens des Unternehmens offen gelegt wird, lässt kaum Angriffsfläche und Raum für negative Spekulation offen. Schlecht für diejenigen, die zu Teilen mit Informationsdisbalancen und -defiziten ihr Geld machen, sprich die Shortseller. Das Resultat daraus ist das bereits beschriebene positive Momentum.

 

Unterm Strich besteht für mich nach wie vor weitaus mehr Upside als Downside Potential. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...