Jump to content
Lever-H

Lever-H’n‘Hold

Recommended Posts

Lever-H
Posted · Edited by Lever-H
Aktualisierung Depot

In diesem Post informiere ich über die Entwicklung meines Depots. 

 

Vorwort/Ausgangslage: Bin Gutverdiener und in der Finanzbranche tätig. Kind der 80er, habe Familie, solide Absicherungen und bin seit den 2000er-Jahren an der Börse aktiv.

 

Meine Anlagestrategie: „Lever-H’n’Hold“ (Beginn: 16.11.2020, Stand: 03.03..2024)

 

Zum Namen: Ist ein Wortspiel aus Leverage and Hold. Erklärung zum Vorgehen:

 

 

1.       Leverage: Nicht für Liquidität benötigtes Geld in Hebelprodukte

  • Kurzläufer: Fokus auf Unternehmen, deren Aktienkurs eine – nach meiner Einschätzung – überzogen hohe Kursveränderung erlebte und bei denen ich kurzfristig eine gegenläufige Kurskorrektur erwarte. An dieser Stelle kein Fokus bzgl Region oder Branche
  • Persönliches Limit: Kein Kauf mit Summe >30 % meines Nettolohns und parallel möglichst max 2 Produkte gleichzeitig offen
  • Limitierung zur Gewinnmitnahme: Automatischer Limitverkauf (Höhe abhängig von Hebel und Marktparametern sowie unter Nutzung von Charttechniken)
  • Risikotoleranz: Möglicher Totalverlust wird in Kauf genommen. Grundsätzlich kein Stop-Loss, Eingreifen wenn dann händisch (z.B. bei Stillstand oder Nachrichtenlage, die zu Anlass zum sofortigen Verkauf bietet)

 

2.       Hold: Rückflüsse aus Hebelprodukte in langfristig orientierte Aktien und ETFs mit klarer Fokussierung bzgl Region und Branchen:

  • Region: Fokus auf Asien, insb. in RCEP beigetreten Ländern. Europa, Nordamerika und restliche Welt als Beimischung (Hinweis: Depot ist noch im Aufbau, stay tuned)
  • Branchen (bei Aktienwahl):
    • Logistik/Handel,
    • Hightechproduktion,
    • Chemie/Pharma/Gesundheit,
    • Infrastruktur/Telekom./Wohnen,
    • Finanzen,
    • Software/Internet,
    • Rohstoffe und Baustoffe
    • (andere Branchen kommen „ausreichend“ über ETFs ins Depot)
  • Branchenausschlüsse/kritischer Umgang: Lebensmittel, unnötige Umweltverschmutzung, Waffen (auch aufgrund ideologischer Gründe)
  • Anzahl an Einzelaktien: Max 30. Eigene Analyse soll noch machbar bleiben oder anders gesagt: LSV-Ratio ist einzuhalten (Lehrer-Schüler-Verhältnis, 1:30 als Obergrenze)

 

Entnahmen bei Bedarf / Umschichtungen, wenn ich bessere Investitionsmöglichkeiten sehe.

 

Folgende Broker nutze ich:

  • justtrade aufgrund der Kostenstruktur und hohen Produktanzahl, insb für Hebelprodukte
  • ING für ETF-Sparpläne und Hebelprodukte
  • Captrader aufgrund der günstigen Gebühren für Direkthandel an vielen weiteren Börsen, insb. Hongkong/China.

Als Backup-Broker hätte ich noch DEGIRO. 

 

Ziel: MSCI World schlagen. Wenn ich das langfristig nicht schaffe, passe ich die Strategie an.

 

Update 1 gemäß Kommentar vom 2.11.2022:

Am 2.11.2022 um 17:49 von Lever-H:
Am 22.12.2020 um 00:52 von Lever-H:

Ziel: MSCI World schlagen. Wenn ich das langfristig nicht schaffe, passe ich die Strategie an.

Bewertung: Bin gescheitert. Wie viel davon Unvermögen oder Pech war, ignoriere ich bewusst, da es am Endergebnis und der mir selbst auferlegten Folge nichts ändert.

Nun gut, aus dem Erfahrenen will ich zumindest etwas lernen und dies bei der notwendig gewordenen Anpassung der Strategie berücksichtigen.

Ich merkte über die 2 Jahre, dass ich letztlich mehr Zeit in Research, Kurse checken und Trading investiert habe als mir das lieb ist. Ich will Zeit gewinnen für die wichtigen Dinge im Leben: Familie, Freunde und Hobbys. Mir ist bewusst, dass ich meinen Spieltrieb im Bereich der Kapitalanlage dennoch irgendwie befriedigen muss.

 

Habe mir zur persönlichen "Standortbestimmung" die im WPF beliebten "4 Entwicklungsstufen eines Anlegers" zur Brust genommen und mal ergänzt, wo ich stehe bzw. wie ich mich künftig einsortiere: 

 

 

Update 2 gemäß Kommentar vom 15.01.2023:

EM hatte früher durchaus Phasen, in denen der S&P/die Welt ausperformt wurden. In den letzten Jahren hing EM jedoch deutlich zurück. Nun dürften die EM wieder an der Reihe sein. Insbesondere in Südostasien sehe ich großes Potential.

 

Vorherige Überlegungen möglicher weiterer ETFs werden zugunsten einer Einfachheit und weiterer Aspekte fallengelassen:

  • keine Länder-ETFs (angedacht waren eigtl Vietnam und Philippinen). Singapur-ETF wird verkauft
    • Relativ hohe Kosten (bis zu 0,85 % p.a.)
    • Länder-ETFs sind oft sehr starre Konstruktionen, die oft zu spät auf Marktveränderungen reagieren (können). Insights dazu gibt’s aufvon Marco Martinelli, Portfoliomanager bei Turicum Investment Management (TIM). Der hat natürlich was zu verkaufen, aber auch handfeste Argumente:
    • Die idR nach Marktkapitalisierung agierenden Länder-ETFs haben mitunter extreme Konzentrationen auf einzelne Positionen und/oder Branchen
  • Statt der Länder-ETFs aus dem ASEAN-Bereich werde ich weiter Stockpicking betreiben mit Unternehmen, die in ASEAN ihren Sitz haben und dort ihren Hauptumsatz generieren. Das dürfen dann gerne unterbewertete Mischkonzerne sein

--> Der "Hebel" im Depot ergibt sich nunmehr eher durch den aktiven Teil des Kaufens und Verkaufens von Einzeltiteln.

 

Denkbar ist auch das künftige Besparen des HSBC MSCI Emerging Markets Small Cap ESG (IE000W080FK3)

 

Erläutern möchte ich meine Beweggründe, den Fokus auf Asien/ASEAN zu setzen (Text aus Herbst 2020):

  • BIP-Wachstum überdurchschnittlich
  • Mentalität und Führung
    • Strebsame Bevölkerung, die treu einem größeren Ziel folgt
    • Autoritäre bis autokratische Führung optimiert zielorientiertes Handeln
      • Gedanklich ziehe ich dabei stets den Vergleich zu Ländern, in denen eine laissez-faire-Mentalität besteht bzw. die Strebsamkeit eher egozentrisch erfolgt oder auch die Religion in der Gesamtschau einen negativen Einfluss auf die wirtschaftliche Entwicklung hat (Teile Südamerikas, Südeuropas, Afrikas, sowie der arabischen Welt/des mittleren Ostens)
  • Freihandelsabkommen RCEP (tritt Mitte 2021 in Kraft)
  • Umgedrehte Abhängigkeiten
    • Früher brauchte Asien Europa und den Rest der Welt, künftig geht nichts mehr ohne Asien. Das Tempo dieser Entwicklung ist atemberaubend

 

Anmerkung zu getätigten und noch geplanten China-Investitionen. Bewusst setze ich auch auf Staatsunternehmen, selbst wenn diese in der Vergangenheit eher ineffizient unterwegs waren. Xi Jinpings knallharte Antikorruptionskampagne zeigt jedoch erste Erfolge. Kontrolle und Stabilität gelten als A & O. Die Regierung fördert zielgerichtet die Staatsunternehmen, um linientreue Weltmarktführer zu erschaffen. Die Emporkömmlinge, die (noch) nicht Staatsunternehmen sind, unterliegen dem Risiko der Gängelung oder auch Schlimmerem.

 

 

Aktuelle Depotschau:

 

image.thumb.png.184c1434e73c1abcf68c1f4ce3b395ed.png

image.thumb.png.2baaf59500e82f25687f7c0440773e9d.png

 

 

Performance (IZF) seit Beginn (16.11.2020):

 

image.png.e0d5d5f86b3dac8f6f06e2fd63754faf.png

 

Performance (IZF) aktuelles Jahr (2024):

 

image.png.01f876b766dba2629ef886dc44e34c55.png

 

 

 

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted

Na mal schauen wann die 15k Spielgeld verballert sind. Casino fände ich da schöner. Kann man sich hübsch anziehen, was trinken und sich mal richtig Reich fühlen. Vielleicht klappts ja sogar mit ner Millionärswitwe am Roulettetisch. Aber alleine vorm PC mit diesem Depot - immer getrieben von den eigenen Regeln. Ich bezweifle das bei der Frequenz Ende nächstes Jahr noch was aufm Konto ist ohne die Notbremse gezogen zu haben. Aber was weiß ich den schon. Komm in die WhatsApp Gruppe! 

Share this post


Link to post
Epsilon Eridani
Posted
vor 2 Stunden von Bassinus:

Vielleicht klappts ja sogar mit ner Millionärswitwe am Roulettetisch

...Klappt nicht - hab's probiert xD. Die Traummaße 90-60-40 fanden sich in der besuchten altehrwürdigen Spielbank nicht. ^_^

 

Share this post


Link to post
DST
Posted
vor 11 Minuten von Epsilon Eridani:

Die Traummaße 90-60-40

Du scheinst einen etwas sonderbaren Geschmack zu haben.

Share this post


Link to post
Epsilon Eridani
Posted
vor 4 Minuten von DST:

Du scheinst einen etwas sonderbaren Geschmack zu haben.

Das steht für: 90 Jahre, 60 Mio. auf dem Konto... und 40° Fieber

 

(Disclaimer für alle spaßresistenten, die kein ironisch sprechen: Bitte die hier von mir vorgetragene Art humoristischer Einlagen nicht diskriminierend werten.)

Share this post


Link to post
west263
Posted · Edited by west263
vor 16 Minuten von Epsilon Eridani:

(Disclaimer für alle spaßresistenten, die kein ironisch sprechen: Bitte die hier von mir vorgetragene Art humoristischer Einlagen nicht diskriminierend werten.)

Dieses hier ist das Musterdepot eines Neu Mitgliedes.

Es zeugt von nicht allzuviel Respekt, hier den Versuch von deinen humoristischen Ergüssen vorzuführen. 

 

@Lever-H

Es ist nicht meine Art so mein Geld anzulegen. Ich finde es aber gut, das mal wieder jemand es hier so probiert und vorstellt. Alle bisherigen Versuche so ein Depot hier vorzustellen, endeten relativ schnell.

Also lass dich nicht verunsichern.

Share this post


Link to post
DST
Posted

@Lever-H Viel Spaß und viel Glück!

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 4 Minuten von west263:

Alle bisherigen Versuche so ein Depot hier vorzustellen, endeten relativ schnell.

Weil die Com so böse darüber hergezogen ist, die Rendite Ansprüche nicht erreicht worden sind oder weil das Geld alle war?

 

Es ist und bleibt ein Zock. Ja, er hat sich mit seinen Derivaten auseinander gesetzt und sich persönliche Regeln auferlegt. Trotzdem bleibt es Kaffeesatzleserei. Wenn es so einfach wäre ala "Kursdelle suchen und abkassieren" - wären einige Milliarden schwer. Kursrücksetzer haben immer einen Grund. Und es gibt einen Grund warum die Aktie danach wieder steigt oder weiter fällt. Wären die Gründe bekannt, die zum einen oder anderen führen - wären sie eingereist. Sind die nicht bekannt - bleibt es ne Wette. Würde wahrscheinlich noch mehr Sinn haben, bei jeder Order ne Münze zu werfen die entscheidet ob Kauf/Verkauf.

 

Somit hat das Musterdepot keinen Mehrwert - da es nur ums "Bauchgefühl" geht. Da lag er bei SAP richtig. Bei Tesla nicht. Dafür vorläufig bei Aka richtig, aber China Mob machts wieder kaputt. 

Share this post


Link to post
HnsPtr
Posted
vor 3 Minuten von Bassinus:

Weil die Com so böse darüber hergezogen ist, die Rendite Ansprüche nicht erreicht worden sind oder weil das Geld alle war?

 

Weil die community mit humoristischen Einlagen und Belehrungen die Leute vertreibt. Ich finde es interessant, zu sehen, was andere so machen. Insbesondere der Schwerpunkt China/Asien- und die Realisierung mit Zertifikaten und ETF - ist doch interessant.

 

vor 4 Minuten von Bassinus:

Somit hat das Musterdepot keinen Mehrwert - da es nur ums "Bauchgefühl" geht.

Ganz im Gegensatz zum tausendstens All World ETF mit 5 % - 30 % EM Beimischung...

Share this post


Link to post
Xaro
Posted · Edited by Xaro

Allein ein Depot vorzustellen, das sich von den anderen langweiligen 70/30, 60/40, 60/30/10-Ansätzen unterscheidet ist doch toll.

Und wenn's nicht aufgeht dann ist es eben so. Jedes Hobby kostet Geld.

 

Was draus wird, wird man sehen, ich drücke dir die Daumen.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 56 Minuten von Bassinus:

Weil die Com so böse darüber hergezogen ist, die Rendite Ansprüche nicht erreicht worden sind oder weil das Geld alle war?

ich kann nicht erkennen, das er hier irgendjemanden nach seiner Meinung gefragt hat. So wie viele andere auch, hat er sein Depot vorgestellt und das ist mehr als legitim und sollte auch respektiert werden.

Das das ein Zock ist, sollte jedem klar sein und das das sein Geld ist, was er hier investiert und er wird schon wissen was er da macht.

Es gibt allerdings auch mehr als nur Aktien, ETF und Fonds.

 

vor einer Stunde von Bassinus:

Da lag er bei SAP richtig. Bei Tesla nicht. Dafür vorläufig bei Aka richtig, aber China Mob machts wieder kaputt.

na und. So ist die Börse.

 

vor einer Stunde von Bassinus:

Trotzdem bleibt es Kaffeesatzleserei.

ich habe alle Threads für Bitcoin und Cannabis auf ignore gesetzt. Das ist für mich Kaffeesatzleserei und trotzdem gibt es genügend Leute, die da investieren. Ich möchte es nicht lesen, da es mich nicht interessiert und ich möchte es auch nicht kommentieren.

 

vor einer Stunde von Bassinus:

Somit hat das Musterdepot keinen Mehrwert

Zu so manchen Musterdepot alteingesessener Mitglieder würde mir auch so mancher bissiger Kommentar einfallen.

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Danke für die mehr oder weniger herzliche Begrüßung!

Mich freut es, dass von einigen erkannt wird, dass ich mit diesem Depot von den zahlreich hier vorgestellten 0815-Standardvorgehensmodellen abweiche. 

Das ist auch gerade der Grund, weshalb ich dachte, dass ein Mitlesen der Entwicklung für andere interessant sein könnte. Und wenn es nur die bloße Erwartung des baldigen Scheiterns ist, was ja offenbar auch manche anzieht... ;)

 

Update von heute:

667 € investiert in: Best Unlimited Turbo-Optionsschein auf Telefonica Deutschland (DE000CL7DV27)

Long, Hebel ~8

 

 

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Danke für die Vorstellung und willkommen im Forum. Ich finde 15k auch für einen Gutverdiener etwas viel "Spielgeld". Wirst Du im Falle eines (Total-)Verlustes weiteres Geld nachschießen? Wie war Deine Performance beim Traden in den letzten 10 Jahren? Ich will nicht oberlehrerhaft klingen. Es geht mir nur darum, ob Du nicht im krassesten Fall Haus und Hof verzockst. Ich würde das Geld lieber langfristig anlegen oder/und damit vorzeitige Sondertilgungen bei Immobilienfinanzierungen vornehmen. Wünsche Dir trotzdem alles Gute! Es gab hier immer mal wieder Trading-Depots. Bisher hatte jedoch kein Trader (mit der Pflege des Musterdepots) lange durchgehalten.

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Nur der Einstieg der Strategie verfolgt ja einen Hebelansatz. Die Rückflüsse gehen in Aktien und ETFs ohne Hebel. Zockerei ist das mEn nicht. 

Die letzten Jahre verliefen bei mir erfolgreicher als der Markt. Habe die Gewinne u.a. in privates Beton gesteckt. Haus und Hof wird nicht verzockt, sondern nur liquide Mittel verwendet. 
 

Zu den Anmerkungen und Fragen bzgl der „15k Spielgeld“: Habe seit 16.11. ca 13k investiert und plane jeden Monat 1-3k nachzulegen - weiterhin mit dem Ziel, den MSCI World mit der Lever-H‘n‘Hold-Strategie zu schlagen. 

 

update von heute:

1145€ investiert in Hebel auf Biontech. Gab offenbar Gewinnmitnahmen, die den Kurs drückten:

DE000TT4HNK4

500 Stücke á 2.29€

Share this post


Link to post
deda
Posted · Edited by deda
Am 22.12.2020 um 00:52 von Lever-H:

Ziel: MSCI World schlagen

Bin über die Suche zufällig auf deinen Beitrag gestoßen.

 

Wenn ich das mit dem MSCI World schlagen richtig verstanden habe, macht das nicht z.B. der hier?

 

Xtrackers MSCI World Momentum UCITS ETF - 1C USD ACC ETF WKN: A1103G ISIN: IE00BL25JP72

 

Unbenannt.JPG

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Spannende Herangehensweise, auch wenn das eher nicht meines ist. Aber wie schon erwähnt, 70/30 Depots haben wir hier schon zur Überfülle.

Gerade die Kombi Vietnam plus Philippinen ist mal komplett neu. Den Vietnam ETF habe ich auch als kleinere Beimischung.

Bei den Philippinen bin ich inhaltlich ziemlich blank, außer dass sie auch zu den Next Eleven zählen, weiß ich über die nichts. Warum siehst du dort so großes Potential?

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted
vor 17 Stunden von deda:

Wenn ich das mit dem MSCI World schlagen richtig verstanden habe, macht das nicht z.B. der hier?

 

Xtrackers MSCI World Momentum UCITS ETF - 1C USD ACC ETF WKN: A1103G ISIN: IE00BL25JP72

 

Es geht ja nicht darum, einen ETF zu suchen, der in der Vergangenheit den MSCI World geschlagen hat, sondern in der Zukunft mit einer eigenen Strategie besser zu performen als der MSCI World.

vor 15 Stunden von PapaPecunia:

Bei den Philippinen bin ich inhaltlich ziemlich blank, außer dass sie auch zu den Next Eleven zählen, weiß ich über die nichts. Warum siehst du dort so großes Potential?

Sehe einige positive Faktoren:

- Geringe Staatsverschuldung

- Privathaushalte kaum verschuldet

- Starkes Wirtschaftswachstum

- Mittelschicht wächst und vom Durchschnittsalter deutlich unterdurchschnittlich

 

Natürlich unterliegt ein derartiges Investment starker Volatilität. Gerade dieser Inselstaat weist einige Besonderheiten auf, zusätzlich können Taifune, Vulkane oder Erdbeben (wie aktuell) zu Einbrüchen führen. Ist eine Position, die ich sicherlich weiter aufbauen werde.

Share this post


Link to post
deda
Posted
vor 4 Stunden von Lever-H:

Es geht ja nicht darum, einen ETF zu suchen, der in der Vergangenheit den MSCI World geschlagen hat, sondern in der Zukunft mit einer eigenen Strategie besser zu performen als der MSCI World.

Das habe ich schon verstanden. Aber warum kompliziert wenns auch einfacher geht. Macht jeder so wie er will, ist auch gut so. ;)

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Update:

1400 € nachgelegt in Hebelprodukt auf Biontech.

 

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted
Am 22.12.2020 um 11:24 von HnsPtr:

 Insbesondere der Schwerpunkt China/Asien- und die Realisierung mit Zertifikaten und ETF - ist doch interessant.

Das neue Investitionsabkommen stärkt die Position Chinas weiter.

Fühle mich bestärkt, diesen Fokus beizubehalten.

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/investitionsabkommen-worauf-sich-die-eu-und-china-geeinigt-haben-17123226.html

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted

Hebelprodukte auf Barrick Gold (+56 %) und Telefonica Deutschland (+27 %) verkauft.

Offene Hebelprodukte: Biontech und Akamai. Beide derzeit leicht im Minus.

 

Neue Hold-Position: Sinopharm (CNE100000FN7).

 

Hinweis: Im Ausgangspost habe ich meine Überlegungen zu diesem Depot konkretisiert. Um eine bessere Übersicht zu wahren, werde ich den Ausgangspost regelmäßig aktualisieren. Dort finden sich auch:

  • Übersicht über abgeschlossene Trades zu Hebelprodukten
  • Depotschau (proz. Verteilung)
  • Vergleich mit MSCI World
  • In besonderer Beobachtung befindliche Aktien und ETFs zur Erweiterung des Depots

Der nächste Kauf könnte Sinotrans (CNE1000004F1) sein.

 

Die Hold-Positionen baue ich schrittweise auf. Aktuell ist das Depot natürlich nicht sonderlich diversifiziert. 

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted · Edited by Lever-H
Link ergänzt

Update zum Wochenende

Insgesamt steht mein Depot bei ca. 40 % im Plus, während der MSCI World in dieser Zeit (seit Depot-Start am 16.11.2020) nur etwa 5 % zulegte. Meinen Ausgangs-Post aktualisiere ich nächste Woche.

 

Abgeschlossene Trades (mit Hebel):

  • Biontech (long), 2 Papiere: ~+39 bzw +53 %
  • Tesla (short): ~+25 %
  • Akamai (long): ~ +25 %

Nach 10 abgeschlossenen Trades ist festzuhalten: 9 mit Gewinn, insg. > +4.000 €

 

Offene Positionen (mit Hebel):

  • Biontech (long) Ja, tatsächlich nochmal mit ca 1.500 € - nach Kursrücksetzer und erwarteter positiver Nachrichtenlage nach weiteren Studienergebnissen)
  • SAP (long). Hier mit hohem Hebel (~30) aber nur kleinem Geldeinsatz iHv ~600 €

 

Langfristanlage aus Rückflüssen der Hebelprodukte:

Xtr.MSCI Russia Capped Swap (LU0322252502), ca 2.600 €. Gehe inzwischen fest davon aus, dass Nordstream 2 abgeschlossen werden wird und dies zu einem Aufschwung führt. Russisches Gas ist für Westeuropa eigtl unverzichtbar, daher erwarte ich (geheuchelte) politische Annäherung. Der Druck der USA könnte mit Biden nun auch nachlassen, zumal er innerpolitisch wichtigere Aufgaben vor der Brust hat.

 

Eigentlich war angedacht, diese Woche Sinotrans zu kaufen. Der hohe Spread von >6 % hält mich derzeit davon ab.

:help:Jmd. ne Idee, wie ich da günstiger dran komme?

 

Evtl auch über einen Fonds/ETF mit hoher Sinotrans-Gewichtung bzw Thema Logistik?

Bei Fondslösungen beinhalten die Möglichkeiten eine hohe ecommerce-/Tech-Gewichtung, z.B.

  • EMQQ Em.Mkt.Internet & Ecommerce UE (IE00BFYN8Y92)
  • L&G Ecommerce Logistics UCITS ETF (IE00BF0M6N54)

 

Da bin ich derzeit etwas zurückhaltend, siehe https://www.fondsprofessionell.de/news/maerkte/headline/warnung-vor-totalverlust-in-china-mainfirst-steigt-aus-203895/

 

Wäre für die Nennung von Alternativen dankbar :D

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor einer Stunde von Lever-H:

Jmd. ne Idee, wie ich da günstiger dran komme?

In Hongkong kaufen?

Share this post


Link to post
Lever-H
Posted
vor 10 Stunden von hattifnatt:

In Hongkong kaufen?

War ja von mir schon fast eine rhetorische Frage. Vielen Dank für die Antwort, die natürlich passt ;)

Spaß beiseite. Die Frage wird bei mir sein, ob ich mir neben justtrade, degiro und ing noch einen Broker dazu hole, der die asiatischen Handelsplätze besser abdeckt.

 

Mit degiro habe ich ja sogar einen dabei, der Hongkong ermöglicht, jedoch stört es mich, dass dort keine Kurse gezeigt werden. Die kann ich mir natürlich auch unter https://www.hkex.com.hk/Market-Data/Securities-Prices/Equities/Equities-Quote?sym=598&sc_lang=en ziehen, ein wenig Komfort wäre jedoch wünschenswert. Außerdem fallen bei degiro neben den Spreads immerhin 10,00€+ 0,06% an Gebühren für diesen angedachten Kauf an.

 

Broker wie z.B. Banx oder Captrader verlangen da nur <3 €. Frage an mich selber: Willst Du eine weitere Depoteröffnung? Welche Mehrwerte bieten mir professionelle Börsensoftwares? :unsure:

Gedanklich tendiere ich dazu, Captrader dazu zu nehmen. Gründe:

  • Günstig
  • Große Auswahl (insb. bzgl meiner Fokusregionen)
  • Etabliert
  • Toolauswahl

Für Tipps/Erfahrungsberichte zu Brokern, die zu meinem Asia-Fokus passen, wäre ich dankbar.

 

 

Share this post


Link to post
Bauernlümmel
Posted

Guten Morgen,

Ich hatte letztes Jahr zwei Brokerwechsel hinter mir. Bin von ComDirect zu Degiro und von dort zu CapTrader (CT).

Weiss jetzt nicht genau was du vorhast, kann nur long only berichten. Ich habe herausgefunden dass wenn man bei CT an der HK-Börse kaufen möchte eine mindest abnahme haben muss. Bei kleineren Kursen so um die 1000 Stücke bei großeren mind. 100 Stücke. Das macht es für mich als Kleinanleger schwierig denn ich möchte nicht bei jedem Kauf/Nachkauf 5-6K investieren. Ausserdem musst du die Börsenzeiten beachten beginnt in HK ab 02:00! Die Order Gebühren sind aber tatsächlich ok glaube 0,1% von der Kauforder wenn ich mich nicht täusche. Ich habe es zwar probiert und es klappt alles aber wie gesagt für kleinere Summen unter 6K für mich unpraktikabel, da bleib ich lieber bei US-Aktien.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...