Jump to content
rolasys

BERKSHIRE HATHAWAY (BRK.A, BRK.B)

Recommended Posts

rolasys
Posted

Hi, was haltest ihr eigentlich von BH? Bin gerade dabei das Buch "Buffettology" zu lesen und bin totaler Anhänger der Fundamentalanalyse. Da ist mir nun die Frage gekommen, an statt die Strategie von Herrn Buffett selbst zu versuchen, wäre es doch einfacher zumindest einen Teil in seine Gesellschaft zu investieren. Auf der anderen Seite, die letzten drei Jahre gesehen, wäre das ganze ein Nullsummenspiel gewesen, auf der anderen Seite, wenn man sich den Chart langfrsitig anschaut, wäre man mit der einen Aktie reich geworden. Letztendlich ist die Aktie ja eigentlich ein Fond, nurdass ich eben keinen AA zahle.. oder?

Share this post


Link to post
andy
Posted
Da ist mir nun die Frage gekommen, an statt die Strategie von Herrn Buffett selbst zu versuchen, wäre es doch einfacher zumindest einen Teil in seine Gesellschaft zu investieren

Dir ist aber schon klar, wieviel die Aktie kostet, oder?! :D

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Klar, die A-Aktie kostet ein bisschen viel, so ca. 80000 US$....

 

aber es gibt eine B-Aktie, die kostet nur ein Bruchteil,

z.Z. ca. 2300 Euro, WKN 900567.

 

Man darf damit zwar nicht auf die Hauptversammlung....aber naja.

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

so ist es, in Frage käme natürlich nur die "B" Aktie, ich dachte so an 2 - 3 Aktien und dann 20 Jahre liegen lassen... Zur Hauptversammlung komme ich ja nun auch nicht so ohne weiteres (und das nicht nur aus Geldgründen ;) )

Share this post


Link to post
andy
Posted

Ich seh allerdings keinen Grund, warum man da investieren sollte....

Nur weil der Chef ein ganz bekannter, super schlaue Investor ist? ;)

 

Da gehts dir wohl mehr um Ideologie, als um Gewinn, denn sonst würdest du in andere Unternehmen investieren. Ich finds nicht nachvollziehbar - ist meine Meinung!

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

mhm, dann schau dir mal die Aktie über einen Zeitraum von 20 Jahren an und leg eine x beliebige Aktie drauf. Ich denke, man wird nicht allzu viele finden, die diese Performance schlagen.

Share this post


Link to post
andy
Posted

Ja, dass stimmt schon!

Ich wünsche Dir dann viel Erfolg und vorallem Geduld! Man weiß nie was in 20 Jahren alles so passiert!

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted

Ich bezweifel, das du mit dieser Aktie große Gewinnsprünge machst !

Sollte die Aktie mal von 80.000 auf 160.000 steigen, dann wären das 100 %.

Am Ende mußt du sie auch noch verkaufen können.

 

Hätte man die Aktie damals zum Preis von unter 10 $ gekauft, dann lohnt sich das halten bis auf 160.000, aber für 80.000 einsteigen wegen 100 % Gewinnaussicht, nein danke.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

Als Buffett-Fan muss ich Rolasys Recht geben:

 

Die Aktie läuft schliesslich nicht nur seit 20 Jahren mit

durchschnittlich 22% Steigerung pro Jahr, sondern

sie tut dies schon seit 40 Jahren.

 

Was soll da also passieren??

 

Der einzige Pferdefuss daran ist, das es keiner durchhält.

Börsianer spielen halt gern, man kann es auch als Zocken bezeichnen.

 

22% pro Jahr ist der Wahnsinn: Es bedeutet eine Verdoppelung

des Kapitals in 4 Jahren! D.h. eine Ver-8-fachung in 12 Jahren...

und nach 20 Jahren dürfte sich das Kapital ver-50-facht haben!!!

 

Ok, einen Pferdefuss gibt es noch: Können die 22% Wachstum

in den nächsten 20 Jahren fortgesetzt werden? Aber das ist

ziemlich sicher, denke ich. Eine kleinere Turbulenz im Kurs

dieser Aktie könnte es noch geben, wenn Buffett stirbt, er ist

schliesslich schon 73...

Share this post


Link to post
andy
Posted

Ganz deiner Meinung, Aktiencrash!

Share this post


Link to post
Toni
Posted

Aktiencrash, wie kommst Du darauf, dass die Aktie nur 100%

Gewinn-Potential hat???

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Aktiencrash, wie kommst Du darauf, dass die Aktie nur 100%

Gewinn-Potential hat???

Es ist doch logisch das so eine Aktie nicht mehr wie eine Kursrakete reagiert und steigt.

 

Jede Aktie wird immer Träger mit ihrem Anstieg. Die Konsolidierungen werden immer langfristiger und die anschließden Anstiege werden immer kürzer und träger.

 

Am Ende bricht jede Aktie ein.

 

Von mir aus soll die Aktie auch um 200 % steigen, nur das wird sie nicht innerhalb von 20 Jahren schaffen. Letztentlich muß man immer einen Dummen finden, der die Aktie am Ende auch einem abkauft.

 

Man kann sich ja an 5 Fingern abzählen, wenn sich jemand für 3 damals 1000 Aktien gekauft hat. Das sind heute mal schnell rund rund 68.000.000 . Für den Verkaufswert, mußt du erst einmal Käufer finden.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

>Jede Aktie wird immer Träger mit ihrem Anstieg. Die Konsolidierungen werden

>immer langfristiger und die anschließden Anstiege werden immer kürzer und

>träger.

 

Da magst Du recht haben. Buffett hat selbst einmal gesagt, dass es

langsam schwierig wird, soviel Geld gewinnbringend anzulegen.

Es ist wie mit Fonds: Wenn sie zu gross sind, wird das Wachstum langsamer.

 

>Am Ende bricht jede Aktie ein.

 

Mag sein.

 

>Man kann sich ja an 5 Fingern abzählen, wenn sich jemand für 3 damals 1000

>Aktien gekauft hat. Das sind heute mal schnell rund rund 68.000.000 . Für den

>Verkaufswert, mußt du erst einmal Käufer finden.

 

Auch das mag sein. Aber bedenke, dass die Tendenz, dass die

Reichen immer reicher werden, wieder deutlicher geworden ist

in den letzten Jahren, als je zuvor. Ich denke, es wird für gute

Aktien immer Käufer geben, egal wie teuer sie sind.

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Ich denke, es wird für gute Aktien immer Käufer geben, egal wie teuer sie sind.

Was ist den eine gute Aktie ? Bzw. was verstehst du unter eine gute Aktie ?

Share this post


Link to post
Dimka
Posted
Man weiß nie was in 20 Jahren alles so passiert!

stimmt,wir wissen nicht mal was in nächsten sekunden passiert! und wenn der gute mann morgen aus unerklärlichen gründen sich von uns verabschiedet?? :huh: dann geht es bach runter!

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

Über den Preis würde ich mir keine Sorgen machen. Erstens habe ich hier die "B" Aktien gemeint, und die kostet nicht 80000 $ sondern "nur" 2200 , zweitens, wieso sollte sich die Aktie nicht in 20 Jahren verfünfzig-fachen? Nur mit den Preis dies zu begründen, erscheint mir etwas zweifelhaft, daran hängt doch nicht der Unternehmenswert. Auch 1996, als die Aktie bei ca. 36000 $ stand, hätte sie ja dann nicht so weit steigen dürfen nach dieser Theorie, es sei denn, man bezeichnet 36000,- $ als billig.

 

Es würde weiter ja auch heißen, dass sich die Aktienbeteiligungen von Herrn Buffett nicht weiter entwicklen würden. Eine Coca Cola oder McDonalds und wie sie alles heißen werden immer Basisinvestments sein. Und z.B. Coca Cola kein Wachstum mehr bescheinigen zu wollen, erscheint mir als sehr gewagt.

 

Mir ist natürlich klar, dass ich mit dieser Aktie keine 100% in zwei Monaten machen kann. Mir ging es vielmehr um die Frage, ob sich diese Aktie zum Beispiel für das Finanzieren eines Studiums in 20 Jahren eignen würde. Wie ich schon sagte, es wäre doch ein guter Fond ohne AA.

 

Am Ende bricht jede Aktie ein

 

verstehe ich nicht, wieso sollte dies so sein?

Share this post


Link to post
Toni
Posted
Ich denke, es wird für gute Aktien immer Käufer geben, egal wie teuer sie sind.

Was ist den eine gute Aktie ? Bzw. was verstehst du unter eine gute Aktie ?

Ganz klar, eine gute Aktie ist eine, die ein seriöses und

glaubwürdiges, konservatives Management hat.

 

Das Geschäftsmodell muss einsichtig und wachstumsstark

über lange Zeit sein.

 

All das ist bei Berkshire gegeben.

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Über den Preis würde ich mir keine Sorgen machen. Erstens habe ich hier die "B" Aktien gemeint, und die kostet nicht 80000 $ sondern "nur" 2200 , zweitens, wieso sollte sich die Aktie nicht in 20 Jahren verfünfzig-fachen?

Weil sich Aktien in diesen Preislagen nicht "verfünfzig-fachen"

 

Auch 1996, als die Aktie bei ca. 36000 $ stand, hätte sie ja dann nicht so weit steigen dürfen nach dieser Theorie, es sei denn, man bezeichnet 36000,- $ als billig.

 

Was hat die Aktie gemacht in 10 Jahren ? Sie ist von 36.000 $ auf ca. 80.000 $ gestiegen. Ich sehe hier etwas mehr wie eine Verdopplung in 10 Jahren.

 

Mir ist natürlich klar, dass ich mit dieser Aktie keine 100% in zwei Monaten machen kann. Mir ging es vielmehr um die Frage, ob sich diese Aktie zum Beispiel für das Finanzieren eines Studiums in 20 Jahren eignen würde. Wie ich schon sagte, es wäre doch ein guter Fond ohne AA.

 

 

 

Wenn ich nur 2000 hätte, würde ich mein Geld nicht in eine Aktie investieren die 2000 kostet, mit der Ausssicht auf Verdopplung in 10 Jahren.

 

Ich würde die 2000 zu je 500 aufteilen und mir Aktien zu 0,50 oder kleiner kaufen. Nach 10 Jahren habe ich die Aussicht, das mindestens eine Aktie die 20 Marke erreicht.

 

500 / 0,5 = 1000 Aktien

1000 Aktien * 20 = 20.000

 

Sollten drei Aktien den Ar**** machen habe ich 1500 verloren, aber 18.500 mit einer Aktien abzüglich Verlusten verdient.

 

So würde ich mein Studium wenigstens zum Teil versuchen zu finazieren. :thumbsup: !

Share this post


Link to post
rolasys
Posted

Hallo aktiencrash,

danke für deine Ausführungen, sind zumindest überlegenswert.

 

Aber in dieser Strategie sehe ich ein sehr hohes Risiko:

 

ch würde die 2000 zu je 500 aufteilen und mir Aktien zu 0,50 oder kleiner kaufen. Nach 10 Jahren habe ich die Aussicht, das mindestens eine Aktie die 20 Marke erreicht.

 

Ich glaube dass das nicht zu mir passt in Stock-Pennys zu investieren, da das reine Zockerwerte sind und mir damit das Risiko zu hoch ist nicht nur drei Positionen zu verlieren, sondern alle vier Positionen.

Die Wahrscheinlichkeit bei 4 Positionen eine zu erwischen, die sich dann wirklich verzigfacht, erscheint mir doch sehr gering.

 

Zum Schluss noch, ich finde, dass 100% in 10 Jahren, darin eigerechnet der Jahrhundertcrach zw. 2000-2003 gar nicht so schlecht sind (Ist natürlich auch nicht berauschend). Hätte es aber den Crash nicht gegeben, wäre die Performance der Aktie sicher auch noch besser gewesen. Das sollte man dabei nicht außer Acht lassen.

 

Naja, jedenfalls danke an Alle für die Meinungen!!!

Share this post


Link to post
sander
Posted

naja... is dolle wie ihr euch streitet, aber wenn ihr ehrlich seid, würdet ihr sicher nie ne Aktie die 2 mille kostet kaufen.... dann würd ich lieber auf die pennystocks spekulieren als auf eine Aktie die 2 mille kostet...

naja... aber diese aktie war sicher auch man pennystock :P und wenn sich das wiederholt mit deiner aktie die du für 2,5 gekauft hast wär doch besser als wenn du 100% mit ner 2 mille machst.. naja egal... die "A" aktie würd ich gern im wald finden :D

Share this post


Link to post
Xarfax1
Posted

....hey Toni wenn du die Versteigerung gewinnst nimmste mich dann mit (man darf 7 Freunde mitbringen). :w00t:

 

Gruß Xarfax1

 

 

EBay versteigert Essen mit Warren Buffett

 

Was immer man den zweitreichsten Menschen des Planeten fragen möchte: Bald gibt es dafür eine - wenn auch nicht ganz billige - Gelegenheit. Beim Online-Auktionshaus eBay wird ein Mittagessen mit dem US-Starinvestor Warren Buffett versteigert.

 

AP

US-Investor Buffett: Teure Mahlzeit

New York - Die Auktion beginnt am 23. Juni und endet am 30. des Monats. Im Angebot ist ein Mittagessen mit Warren Buffett, dem nach Microsoft-Gründer Bill Gates zweitreichsten Menschen der Welt.

 

Wirklich günstig ist die Mahlzeit nicht. Das Mindestgebot liegt bei 25.000 Dollar. Im vergangenen Jahr zahlte ein Bieter schließlich satte 202.100 Dollar, um mit dem "Orakel von Omaha" zu speisen. Dafür durfte der Sieger aber auch noch sieben Freunde mitbringen.

 

Und möglicherweise lohnt sich das Lunch ja auch, gilt Buffett doch als "Mann mit goldenen Händen". Was immer das Finanzgenie mit seinem Investmentunternehmen Berkshire Hathaway anfasste, warf später satte Gewinne ab. Das US-Magazin Forbes taxiert sein Vermögen auf nunmehr 44 Milliarden Dollar.

 

Von dem Geld aus der Auktion sieht Buffett indes nichts. Der Erlös kommt der Obdachlosenorganisation Glide aus San Francisco zu Gute.

Share this post


Link to post
Toni
Posted

@Xarfax1,

 

klar, was denkst Du denn?

 

:D

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Wie könnte bei dieser Aktie der Ausblick auf die nächsten Monate (Jahre) aussehen ?

 

Die Aktie pendelt gerade seitwärts zwischen 86000 und 90000 USD herum.

Der faire Wert liegt aber deutlich höher bei ca. $125,000 - 135,000.-- pro A-Aktie, also klar unterbewertet.

Das Unternehmen ist meiner Meinung doch super aufgestellt.

 

skeletor

Share this post


Link to post
Aktiencrash
Posted
Wie könnte bei dieser Aktie der Ausblick auf die nächsten Monate (Jahre) aussehen ?

 

Die Aktie pendelt gerade seitwärts zwischen 86000 und 90000 USD herum.

Der faire Wert liegt aber deutlich höher bei ca. $125,000 - 135,000.-- pro A-Aktie, also klar unterbewertet.

Das Unternehmen ist meiner Meinung doch super aufgestellt.

 

skeletor

 

Du willst min. 86.000 $ investieren und fragst uns nach den Aussichten dieser Aktie.

Share this post


Link to post
cubanpete
Posted

Na ja, gibt ja auch die brk-b (waren die ein Dreissigstel?).

 

Da sieht man mal, was aus einem kleinen Investment werden kann wenn man nicht aufpasst :)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...