Venezuela

175 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Dann war Australian Mining offensichtlich vor deiner Zeit (oder dein Gedächtnis lässt nach :P).

 

Das Bild, das da abgegeben wird, ist nicht so ungewöhnlich für eine unklare Nachrichtenlage. Es gibt die Fanboys und die Hater (wohl abhängig vom Investitionsgrad), die recht selektiv die einen oder die anderen Nachrichten rauspicken und den Thread damit füllen. Um brauchbare und substanzielle  Informationen zu erhalten (so es überhaupt welche gibt), muss man sich ziemlich lange durch Kursnotizen, Börsenbashing, spanischsprachige Links, wilden Spekulationen und müden Witzchen durchblättern.

 

Aber was will man auch großartig schreiben, wenn man eigentlich nichts weiß?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Sorry, fürs Off Topic. Aber wenn Ihr gerade übers BB sprecht. Seit einiger Zeit bin ich ja auch in Anleihen und Rentenfonds (als Beimischung) investiert. Im BB bin ich zwar nicht angemeldet, lese dort jedoch mit. Dort steckt bezüglich Rentenpapiere sicher eine große Fachkompetenz. Gleichwohl empfinde ich es als störend, dass die Threads ähnlich wie bei w:o regelrecht zugespammt werden. Weniger ist mehr. Zurück zum Thema. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich würde es nicht als Spam bezeichnen, aber ich bin auch überrascht:

 

Eigentlich dürften in solchen Risikoanleihen (bisher C oder CC wenn ich mich riesig erinnere)

nur die wirklich erfahrenen Bondoleros (und sicher auch nicht all-in) investiert sein.

 

Und gerade die mussten doch aus Erfahrung wissen das Krisensituationen in der Regel in der Anfangszeit

mit unklarer Informationslage und vor allem

mit länger als zunächst angenommener Dauer einhergehen.

 

Das diese Krise kommen würde war absehbar,

das sie noch länger dauern wird wage ich vorherzusagen.

 

Ich gehe davon aus das in der vene. Regierung ziemliches Chaos herrscht.

C&R mischen auch mit in dem Spiel in dem auch die USA bisher die Regeln schreibt.

Der GröMaZ wird sicher nicht von unnötigem wirtschaftlichen Sachverstand gequält, 

seinen Beratern geht die Muffe und die Situation spitzt sich seit langem zu.

Vielleicht ist er auch völlig verblendet und beratungsresistent - wer weiß.

Mojo-Cutter sagt dazu: "Schreibe nichts der Böswilligkeit zu, was durch Dummheit hinreichend erklärbar ist.“ (Hanlon's razor)

 

Wer hier als Privatperson investiert ist wird, wenn er nicht auf den Tageshunni aus ist,

Geduld und wohl geringe Erwartungen haben müssen.

 

Mich lockt es auch erstmals in diesem Anleihenbereich mit Spielgeld einzusteigen.

Bisher habe ich nur bei direkter Investition gelernt.

Aber nur wenn wir noch einstellige Kurse in den nächsten Monaten sehen.

Sonst halt auch nicht.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 17 Minuten schrieb Cef:

Aber nur wenn wir noch einstellige Kurse in den nächsten Monaten sehen.

Sonst halt auch nicht.

 

Mit Kleingeld macht man keine großen Gewinne. Wenn man überzeugt ist, dann muss es sich auch lohnen.

 

Einstellige Kurse gab es in Griechenland nicht, IIRC. Und GRs Finanzen waren (und sind) wesentlich schlimmer als Venezuelas. Hier kommt das globale Machtspiel USA, Ch, R rein, bei den Griechen was es die EU-Fiktion der nicht kaputbaren Eurostaatsanleihen. 

Unter 20 werde ich aufmerksam, unter 15 kribbelig.

 

Ne me inducas in tentationem!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Was für einen Depotanteil macht Vene bei dir aus bzw. auf wieviel könntest du dir vorstellen, aufzustocken?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Stunde schrieb Ramstein:

 

Mit Kleingeld macht man keine großen Gewinne. Wenn man überzeugt ist, dann muss es sich auch lohnen. 

Wohl wahr, aber man kann viel (auch über sich selber) lernen. Bin Ende letzter Woche genau deswegen mit einem Kleckerbetrag eingestiegen (A1GUB4 @24 in DUS), dann erst 20% runter ("Du id***") dann 40% hoch ("Du Genie") und heute Abend bin ich wieder ein id***. Klar hoffe ich, dass sich meine Genialität durchsetzt, aber eigentlich ist es ein psychologisches Experiment, das mir später mal helfen wird in hektischen Zeiten einen kühlen Kopf zu bewahren. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wunderbar, bei mir (IngDiba) ist die Tilgung auch im Laufe des Tages eingetroffen :)

 

Ich muss gestehen, dass ich der Fraktion angehöre, die (noch) glaubt, dass Vene weiterhin irgendwie (auch verspätet, warum auch immer..) zahlen wird. Zumindest bis Ende 2018, da die Tilgungsstruktur bis dahin relativ gleichmäßig verteilt ist.

 

Warum? Geopolitik und fette Ölreserven. China und Russland sind beides Länder mit langfristig ausgelegter Politik.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 23 Minuten schrieb Trauerschwan:

Warum? Geopolitik und fette Ölreserven.

 

Sind wir denn bald wieder bei einem Ölpreis von 75$ je Barrel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 18 Stunden schrieb Ramstein:

 

Mit Kleingeld macht man keine großen Gewinne. Wenn man überzeugt ist, dann muss es sich auch lohnen.

 

Einstellige Kurse gab es in Griechenland nicht, IIRC. Und GRs Finanzen waren (und sind) wesentlich schlimmer als Venezuelas. Hier kommt das globale Machtspiel USA, Ch, R rein, bei den Griechen was es die EU-Fiktion der nicht kaputbaren Eurostaatsanleihen. 

Unter 20 werde ich aufmerksam, unter 15 kribbelig.

 

Ne me inducas in tentationem!

 

 Sed libera me a malo...Vater unser ,,dann dauert es nicht mehr lang..;)

Im Ernst , ich sehe wohl , dass du Fontane angeheftet hast und ich bin froh , dass du alles offenlegst , was ja ebenfalls mutig ist und ich gestehe , ich habe feuchte Hände ...dennoch ich drück dir die Daumen .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich war keinesfalls überzeugt, aber es schien / scheint mir doch eine verlockende Zockerei zu sein. Daher war ich mit kleinem Geld drin und bin mit ordentlich Verlust temporär wieder draußen, schaue aber interessiert zu wie es weitergeht.

 

Für solche hochspekulativen "Investments" beschränke ich mich auf kleinere Beträge - natürlich ist dann der mögliche Gewinn begrenzt, aber der drohende Verlust schmerzt nur ein wenig und ich gehe daran nicht pleite.

 

Und ja, Australian Mining ist total an mir vorbei gegangen. :o

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Bin nun über die 2027 mit im Boot. :w00t:

Zwar (blutiger) Anfänger in Bond-Bereich, aber das Risikoprofil war zu verlockend.

 

Im BB wird ja fleißig diskutiert und spekuliert, welche Anleihe denn die Beste ist.

Interessant/überraschend fand ich, dass die 2027 (ohne CAC!) im Fall des Falles riskanter als die mit CAC-Klausel gesehen wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gerade erhalten:



Sehr geehrter Herr xxx,

gerne hätten wir persönlich mit Ihnen gesprochen. Da wir Sie telefonisch nicht erreicht haben, wenden wir uns auf diesem Wege an Sie.

Sie erhielten per 13.10.2017 eine Zinsgutschrift für Ihre Anleihe Venezuela 09/19, WKN A1ANQ2. Es handelte sich hierbei um eine Vorauszahlung unsererseits und der Gegenwert wurde seitens des Emittenten bis heute nicht geliefert. Vor diesem Hintergrund erfolgt eine Stornierung der Zinszahlung. Sobald die Zinszahlung seitens des Emittenten erfolgt ist, werden wir selbstverständlich umgehend die Gutschrift auf Ihrem Konto veranlassen. Zu unserem Bedauern ist uns der Zeitpunkt nicht bekannt.

Wir hoffen, wir haben Ihnen unsere Handlungsweise nachvollziehbar dargestellt und danken für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

xxx yyy
comdirect Kundenbetreuung
Tel.: 04106 - 708 25 00
Fax: 04106 - 708 25 85
E-Mail: info@comdirect.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 1 Minute schrieb mucben:

Gerade erhalten:



Sehr geehrter Herr xxx,

gerne hätten wir persönlich mit Ihnen gesprochen. Da wir Sie telefonisch nicht erreicht haben, wenden wir uns auf diesem Wege an Sie.

Sie erhielten per 13.10.2017 eine Zinsgutschrift für Ihre Anleihe Venezuela 09/19, WKN A1ANQ2. Es handelte sich hierbei um eine Vorauszahlung unsererseits und der Gegenwert wurde seitens des Emittenten bis heute nicht geliefert. Vor diesem Hintergrund erfolgt eine Stornierung der Zinszahlung. Sobald die Zinszahlung seitens des Emittenten erfolgt ist, werden wir selbstverständlich umgehend die Gutschrift auf Ihrem Konto veranlassen. Zu unserem Bedauern ist uns der Zeitpunkt nicht bekannt.

Wir hoffen, wir haben Ihnen unsere Handlungsweise nachvollziehbar dargestellt und danken für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

xxx yyy
comdirect Kundenbetreuung
Tel.: 04106 - 708 25 00
Fax: 04106 - 708 25 85
E-Mail: info@comdirect.de

 

Eine technische Frage. Wie funktioniert die Stornierung, wenn man bereits über dem Freibetrag ist und Abgaben abgeführt hat? Wird lediglich der Betrag nach Steuern storniert oder der Brutto-Betrag, sodass man sich selbst um die Steuererstattung kümmern muss?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Da der Jahreswechsel noch nicht stattgefunden hat, würde ich vermuten, dass die Bank das verrechnet. 

 

Würde ich aber überprüfen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 3 Stunden schrieb marcus_tullius:

Eine technische Frage. Wie funktioniert die Stornierung, wenn man bereits über dem Freibetrag ist und Abgaben abgeführt hat?

Du erhältst im Normalfall den abgeführten Steuerbetrag wieder gutgeschrieben und die Verrechnungssalden werden entsprechend angepasst. Sicherheitshalber aber nochmal nachrechnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Kraxelhuber

Am 15.11.2017 um 21:33 schrieb Kraxelhuber:

Im BB wird ja fleißig diskutiert und spekuliert, welche Anleihe denn die Beste ist.

Interessant/überraschend fand ich, dass die 2027 (ohne CAC!) im Fall des Falles riskanter als die mit CAC-Klausel gesehen wurde.

 

Hier noch eine (davon abweichende) hilfreiche Zusammenfassung von Ramstein zum Thema "Sicherheit".

Es wird sich wohl (wie häufig) erst im Ernstfall zeigen, was in der Vergangenheit besser gewesen wäre...

 

Noch bin ich aber guter Dinge, dass wir es nicht herausfinden werden. Spannend bleibt es aber allemal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Sascha.

Venezuelas Zahlungsunfähigkeit wurde von zwei Ratingagenturen festgestellt.

Der internationale Derivateverband hat ein "Kreditereignis" festgestellt.

Kreditausfallversicherung wird jetzt ausgezahlt.

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/weitere-eskalation-venezuelas-schuldenkrise-kreditausfallversicherung-wird-ausgezahlt-5821175

Sieht schlecht aus für das Land. Die armen Leute da.

Die Regierung hat die Wirtschaftspolitik vermurkst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 13 Minuten schrieb Sascha.:

Venezuelas Zahlungsunfähigkeit wurde von zwei Ratingagenturen festgestellt.

Keineswegs. Der Zahlungsausfall zweier Anleihen wurde festgestellt und die Bewertung dieser Emissionen sowie der gesamten Emissionen in Fremdwährung entsprechend angepasst (D resp. SD/RD). Die Aktion liegt schon etwas zurück (14.11.).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

27 minutes ago, Sascha. said:

Die Regierung hat die Wirtschaftspolitik vermurkst.

Hast du einen Lösungsvorschlag, wie die Regierung ab jetzt verfahren sollte, um die Situation zu verbessern? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Wurde die nicht erfolgte Anleiherückzahlung festgestellt, oder das Ausbleiben der termingerechten Zahlung der Zinsen? Ich meine letzteres. Und falls die Zinsen bis Montag gezahlt sind, was passiert dann?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

2 minutes ago, Ramstein said:

Wurde die nicht erfolgte Anleiherückzahlung festgestellt, oder das Ausbleiben der termingerechten Zahlung der Zinsen? Ich meine letzteres. Und falls die Zinsen bis Montag gezahlt sind, was passiert dann?

Von ISDA die ausbleibenden Zinsen.

Quote

As of November 13, 2017, the grace periods expired on Petroleos de Venezuela SA’s  bonds due 2027.  According to the information on Petroleos de Venezuela SA bond maturing in 2027 (ISIN     XS0294364954) obtained from the Bloomberg terminal service, payment was not made on 10/12/2017 and the grace period expired 10/12/2017.

https://dc.isda.org/cds/petroleos-de-venezuela-s-a-3/

 

S&P auch: 

Quote

Standard & Poor’s has declared that Venezuela is in default after it missed two interest payments.

(Financial Times, nicht verlinkbar, Google hilft)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Im BB hat einer mit Auslandsdepot die Elecar Zinsen erhalten: Auszahlung 17.11.; Valuta 15.11.

 

Auch im italienischen Forum wird von einer Zahlung des Elecar Coupons berichtet. Vieleicht gibts nächste Woche einen "unerhofften" Geldsegen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Am 18.11.2017 um 12:11 schrieb Ramstein:

Wurde die nicht erfolgte Anleiherückzahlung festgestellt, oder das Ausbleiben der termingerechten Zahlung der Zinsen? Ich meine letzteres. Und falls die Zinsen bis Montag gezahlt sind, was passiert dann?

Bezüglich der Zinsen siehe Bondboard, Beitrag #17332 von Mond.

http://bondboard.de/forum/showthread.php?4-Venezuela&p=294985#post294985

 

Credit Default Swap

https://de.wikipedia.org/wiki/Credit_Default_Swap

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

On 18/11/2017 at 0:25 PM, Trauerschwan said:

Auch im italienischen Forum wird von einer Zahlung des Elecar Coupons berichtet. Vieleicht gibts nächste Woche einen "unerhofften" Geldsegen :)

 

Nicht vielleicht, sondern ziemlich sicher. Es haben auch schon andere Quellen bestätigt, dass die Investoren ihre Elecar Zinsen bekommen haben. 

 

 

Quote

Investors confirm that they received the interests of the ELECAR coupon. This company that passed from the hands of the Venezuelan private sector (with more than 10,000 shareholders) to a transnational company to end up nationalized has always fulfilled its obligations.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden