Jump to content
DowJones

Deutsche Kreditbank AG

Recommended Posts

bondholder
Posted
vor einer Stunde von cpandrea:

ich habe eine Erhöhung des Limit für die Kreditkarte gefragt und sie fragen stur  Gehaltsnachweise bzw. einen aktuellen Rentenbescheid nach, die ich keine habe.  Ich habe angeboten, meinen Steuerbescheid zu senden, aber es geht nicht.

Wer einen hohen Kreditkartenrahmen braucht und die engen Kriterien der DKB nicht erfüllt, kann sich entweder irgendwo eine andere Kreditkarte besorgen oder einfach selbst Geld auf das DKB-Kreditkartenkonto (ohne Negativzinsen!) überweisen.

Share this post


Link to post
cpandrea
Posted
vor 26 Minuten von bondholder:

Wer einen hohen Kreditkartenrahmen braucht und die engen Kriterien der DKB nicht erfüllt, kann sich entweder irgendwo eine andere Kreditkarte besorgen oder einfach selbst Geld auf das DKB-Kreditkartenkonto (ohne Negativzinsen!) überweisen.

ja ich bin bewusst, dass ich Geld   auf dem DKB-Kreditkartenkonto überweisen kann, aber ich wollte vorsorglich einen höheren Limit haben,  Es könnte auch passieren, dass man schnell auf Reise einen größeren Betrag braucht und nicht genug Geld auf dem Konto liegt oder keinen Internetzugriff hat. 

Ich hatte früher einen hohen Limit bei einer anderen Bank gehabt, aber die Bank hat zu gemacht. Ich habe eine andere Karte bei einer anderen ausländischen Bank mit einer hohen Limit als back-up, aber ich möchte das Konto schliessen. 

Ich könnte die enge Kriterien verstehen, aber sie sind nicht logisch, wenn sie anstatt der Gehaltsnachweisen keinen Steuerbescheid bzw. Depotauszug akzeptieren. Es sollte für sie nur wichtig sein, dass die Leute die KK benutzen und das Geld haben, die KK-Abrechnungen zu zahlen.       

Share this post


Link to post
Mato
Posted

Ich habe heute die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht so leicht ist, ein zweites Gerät für Tan2Go anzumelden, falls das Erstgerät mal verloren gehen sollte oder defekt ist. In der FAQ steht zwar, man soll unter Service/Tan-Verfahren auf "zweites Gerät für TAN2go aktivieren" klicken, diesen Link gibt es aber überhaupt nicht. Damit ist diese Beschreibung wohl falsch.

 

Dann habe ich probiert das neue Gerät neu zu verknüpfen, das ging zwar, aber dann war das alte Gerät weg und konnte nicht mehr für Tan2Go genutzt werden.

 

Ein Anruf bei der DKB ergab, dass ich für das zweite Gerät eine neue Freischaltung per Brief benötige.

Share this post


Link to post
Braini
Posted
vor 1 Stunde von Mato:

Ein Anruf bei der DKB ergab, dass ich für das zweite Gerät eine neue Freischaltung per Brief benötige.

Ja, hab ich vor einiger Zeit auch so gemacht, ist dann aber problemlos. Brief kommt nach ein paar Tagen, Gerät verknüpfen und es werden dann bei TAN-Abfragen immer beide zur Auswahl angeboten.

Share this post


Link to post
Warambuffet
Posted
vor 14 Stunden von Philiuss:

Ja, dieses Phänomen ist mir auch bekannt. Sollte sich bei Das Kann Bank anders verhalten, finde ich.
Hast du es manuell einmal überprüfen lassen?

Ja, sogar schon zweimal mit Abstand von eher Jahren als Monaten, erfolglos.

Share this post


Link to post
raptor14
Posted
vor 10 Stunden von Mato:

Ich habe heute die Erfahrung gemacht, dass es gar nicht so leicht ist, ein zweites Gerät für Tan2Go anzumelden, falls das Erstgerät mal verloren gehen sollte oder defekt ist. In der FAQ steht zwar, man soll unter Service/Tan-Verfahren auf "zweites Gerät für TAN2go aktivieren" klicken, diesen Link gibt es aber überhaupt nicht. Damit ist diese Beschreibung wohl falsch.

 

Dann habe ich probiert das neue Gerät neu zu verknüpfen, das ging zwar, aber dann war das alte Gerät weg und konnte nicht mehr für Tan2Go genutzt werden.

 

Ein Anruf bei der DKB ergab, dass ich für das zweite Gerät eine neue Freischaltung per Brief benötige.

Solange das alte Gerät noch verfügbar ist, funktioniert das eigentlich ganz gut, aber man benötigt fürs anlegen und freischalten das alte Gerät und dann benötigt man auch den Brief nicht, somit kann man direkt von Gerät A zu B wechseln. Habe ich vor ein paar Monaten beim Handytausch noch erfolgreich durchgeführt. Ich musste allerdings die Sim-Karte mehrfach zwischen den Geräten umstecken.

Share this post


Link to post
Philiuss
Posted

Ich kann noch davon berichten, dass eine Bekannte von mir das Problem hatte, dass die DKB auf einmal das gesamte Online-Banking sperrte. Mit den Zugangsdaten war sie plötzlich nicht mehr auffindbar. Die Hotline ging gar nicht wirklich auf das Problem ein, da diese Service-Mitarbeiterin schon Abendbrot machte und mit dem Geschirr lärmte.

Diese Sperrung trat auf, als sie ihr neues Smartphone für die Apps per SMS freischalten wollte. Fazit war dann, dass sie sich schriftlich an den Kundenservice richtete und sie bei einer digitalen Bank ein Formular für die Einrichtung des Online-Bankings per Scan zurücksenden sollte.

 

Insgesamt habe ich die Vermutung, dass die DKB nicht so digital ist wie die ING, da trennen sich Welten voneinander. 

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 19 Stunden von cpandrea:

Ich könnte die enge Kriterien verstehen, aber sie sind nicht logisch, wenn sie anstatt der Gehaltsnachweisen keinen Steuerbescheid bzw. Depotauszug akzeptieren. Es sollte für sie nur wichtig sein, dass die Leute die KK benutzen und das Geld haben, die KK-Abrechnungen zu zahlen.       

Zum Geschäftsmodell der DKB gehört, im standardisierten Privatkundengeschäft bei der Kreditkartenvergabe nach einem festen Schema vorzugehen. Das wirst du nicht ändern können.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
vor 5 Stunden von raptor14:

Solange das alte Gerät noch verfügbar ist, funktioniert das eigentlich ganz gut, aber man benötigt fürs anlegen und freischalten das alte Gerät und dann benötigt man auch den Brief nicht, somit kann man direkt von Gerät A zu B wechseln.

Ich habe bei der DKB auf Dauer zwei Geräte für TAN2go freigeschaltet. Beim Onlinebanking-Login kann ausgewählt werden, an welches Gerät die TAN gesendet werden soll.

Share this post


Link to post
alsuna
Posted
vor einer Stunde von bondholder:

Zum Geschäftsmodell der DKB gehört, im standardisierten Privatkundengeschäft bei der Kreditkartenvergabe nach einem festen Schema vorzugehen. Das wirst du nicht ändern können.

Es mutet schon seltsam an, wenn die Bank wie hier beschrieben nur Gehalts- und Rentennachweise akzeptiert und damit die Gruppe der Selbständigen, Freiberufler etc. de facto nicht als Kunden haben will. 

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted
vor einer Stunde von alsuna:

...und damit die Gruppe der Selbständigen, Freiberufler etc. de facto nicht als Kunden haben will. 

 

Das war aber schon immer so. Bis auf IMO Steuerberater und Ärzte war man schon immer sehr eigen.

Share this post


Link to post
stargate
Posted

Die DKB will ja eine Debitkarte einführen und evtl die Kreditkarte kostenpflichtig machen. Klar die Debitkarte macht es einfacher neue Kunden aufzunehmen da man dort keine Kreditlinie einrichten muss, aber ich dachte die DKB verdient auch bei der echten Kreditkarte an jeder Transaktion mit. Daher verstehe ich irgendwie nicht wieso die Banken so scharf darauf sind die Kreditkarten abzuschaffen oder dafür Geld zu verlangen.

Share this post


Link to post
Philiuss
Posted
vor 33 Minuten von stargate:

Die DKB will ja eine Debitkarte einführen und evtl die Kreditkarte kostenpflichtig machen. Klar die Debitkarte macht es einfacher neue Kunden aufzunehmen da man dort keine Kreditlinie einrichten muss, aber ich dachte die DKB verdient auch bei der echten Kreditkarte an jeder Transaktion mit. Daher verstehe ich irgendwie nicht wieso die Banken so scharf darauf sind die Kreditkarten abzuschaffen oder dafür Geld zu verlangen.

Debitkarte= Kunde kann nur so viel ausgeben, was im Endeffekt auf dem Konto gedeckt ist.

Kreditkarte mit Kreditrahmen= Kunde kann übers komplette Limit verfügen, auch wenn er in einer aktuell schlechten wirtschaftlichen Lage ist(Risiko entweder wird ausgeglichen oder nicht) -> Risikovorsorge -> Kosten für die Bank.

Die Bank hat auch Kosten mit der Ausstellung der Kreditkarte. Es steht zwar MasterCard oder VISA drauf, aber die Karte gibt die Bank raus.

Share this post


Link to post
idefix
Posted

Hallo!

 

Ist es richtig, das beim ChipTan Verfahren nur die letzten 10 Ziffern der Kontonummer des Empfängers im ChipTan Lesegerät angezeigt werden?

Also nicht die vollständige IBAN?

 

Vielen Dank!

Freundliche Grüße!

Idefix

Share this post


Link to post
neik
Posted
vor 2 Stunden von idefix:

Ist es richtig, das beim ChipTan Verfahren nur die letzten 10 Ziffern der Kontonummer des Empfängers im ChipTan Lesegerät angezeigt werden?

 

Das ist richtig, es müssen die letzten 10 Ziffern der IBAN des Empfängers in das Gerät eingetippt werden.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
Am 13.5.2021 um 13:18 von alsuna:

Es mutet schon seltsam an, wenn die Bank wie hier beschrieben nur Gehalts- und Rentennachweise akzeptiert und damit die Gruppe der Selbständigen, Freiberufler etc. de facto nicht als Kunden haben will. 

Die meisten Banken haben kein Interesse daran, Selbständigen einen kostenfreien Kreditrahmen ohne Sicherheiten zu geben.


Geschäfte mit Freiberuflern macht die DKB grundsätzlich gerne:

DKB: Finanzleistungen für Frei- und Heilberufler

Share this post


Link to post
idefix
Posted · Edited by idefix
vor 6 Stunden von neik:

Das ist richtig, es müssen die letzten 10 Ziffern der IBAN des Empfängers in das Gerät eingetippt werden.

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das du mich verarschen willst.

 

Aber eins bedenke:

Du bist auch mal auf Hilfe angewiesen!

 

Gruß!

Idefix

Share this post


Link to post
Goorin
Posted
vor 9 Stunden von idefix:

Hallo!

 

Ist es richtig, das beim ChipTan Verfahren nur die letzten 10 Ziffern der Kontonummer des Empfängers im ChipTan Lesegerät angezeigt werden?

Also nicht die vollständige IBAN?

 

Vielen Dank!

Freundliche Grüße!

Idefix

Ja der zeigt immer nur die letzten Stellen der Kontonummer an.

Share this post


Link to post
Philiuss
Posted

Hallo, derzeit fühle ich mich bei der DKB nicht mehr wohl. 
Im Bekanntenkreis und auch mir wurde beim Wechsel des Smartphones der Online-Banking Zugang gelöscht. Normalerweise klappte es mit dem Zurücksetzen per SMS.

Daraufhin wurde der Kundenservice kontaktiert, welcher nicht das Problem bestand und meinte, dass ein Formular(Einrichtung Online-Banking)ausgefüllt und per Scan an die Bank zurücksenden soll.  Das hat einige Zeit gedauert bis die Unterlagen für das Online-Banking ankamen. 
Uns hat es nur sehr verärgert, weshalb ein bestehendes Online-Banking Konto gelöscht wurde. 

Habt ihr auch solche Erfahrungen sammeln können?

Share this post


Link to post
Gordon1607
Posted
vor 9 Minuten von Philiuss:

Hallo, derzeit fühle ich mich bei der DKB nicht mehr wohl. 
Im Bekanntenkreis und auch mir wurde beim Wechsel des Smartphones der Online-Banking Zugang gelöscht. Normalerweise klappte es mit dem Zurücksetzen per SMS.

Daraufhin wurde der Kundenservice kontaktiert, welcher nicht das Problem bestand und meinte, dass ein Formular(Einrichtung Online-Banking)ausgefüllt und per Scan an die Bank zurücksenden soll.  Das hat einige Zeit gedauert bis die Unterlagen für das Online-Banking ankamen. 
Uns hat es nur sehr verärgert, weshalb ein bestehendes Online-Banking Konto gelöscht wurde. 

Habt ihr auch solche Erfahrungen sammeln können?

Eigentlich finde ich es beruhigend, dass, ich zwei Zugänge habe (TAN Generator + Girocard; Tan2go App). Die Tan2go App habe ich auf 2 Geräten. Von daher würde ich mich bei Anbietern mit einer Zugangsmöglichkeit unwohler fühlen. Man muss halt einmal in den TAN Generator investieren.

Share this post


Link to post
gruber
Posted

Wechsel auf ein anderes Handy war über diese Anleitungen https://www.dkb.de/info/tan-verfahren/tan2go/tan2go-verwaltung/ kein großes Problem.

Ich habe zur TAN2go App aber auch als Alternative einen ChipTAN-Generator.

Share this post


Link to post
idefix
Posted
vor 3 Stunden von Goorin:

Ja der zeigt immer nur die letzten Stellen der Kontonummer an.

Hallo!

 

Vielen Dank!

Freundliche Grüße!

Idefix

Share this post


Link to post
neik
Posted · Edited by neik
vor 16 Stunden von idefix:

Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, das du mich verarschen willst.

 

Ich beschreib dir lediglich wie es bei mir ist.

Ich gebe einen Code ein, dann die letzten 10 Ziffern der IBAN des Empfängers, dann den Betrag und nach all dem bekomme ich die TAN von mein ChipTan-Gerät.

 

Vielleicht habe ich auch einfach deine Frage nicht verstanden.

Anyways, I'm out...

Share this post


Link to post
chirlu
Posted

Mutmaßlich kennt @idefix das manuelle Verfahren nicht, sondern nur die Übertragung der Daten mittels Flickercode oder QR-Code.

Share this post


Link to post
idefix
Posted
vor 10 Stunden von neik:

Ich beschreib dir lediglich wie es bei mir ist.

Ich gebe einen Code ein, dann die letzten 10 Ziffern der IBAN des Empfängers, dann den Betrag und nach all dem bekomme ich die TAN von mein ChipTan-Gerät.

 

Vielleicht habe ich auch einfach deine Frage nicht verstanden.

Anyways, I'm out...

 

vor 9 Stunden von chirlu:

Mutmaßlich kennt @idefix das manuelle Verfahren nicht, sondern nur die Übertragung der Daten mittels Flickercode oder QR-Code.

Es ist tatsächlich so, das ich wenn möglich immer den Flickercode benutze.

Daher dachte ich was falsches und habe harte Worte gebraucht.

Dafür möchte ich mich bei @neik entschuldigen.

Ich kenne es auch, das ich einen Code eingeben muss.

Allerdings nicht bei so etwas Sensiblen, wie Überweisungen.

Daher wusste ich nicht, das es auch ohne Flickercode geht, bzw. was da zu tun ist.

Freundliche Grüße!

Idefix

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...