Jump to content
indigo

ARERO-Der Weltfonds

Recommended Posts

Noel
Posted

Wenn man 1000 Euro investiert, ist man da schnell bei 2,5% Anschaffungs/Verkaufs-gebühren, obwohl mit "0% Ausgabeaufschlag" geworben wird...

 

Stimmt u. bei mehrmaligen Ordern mit kleinen Summen wirds ja noch teuerer . Gerade deswegen fänd ich diesen Fonds auch nicht uninteressant. Da könnte ich flexibel auch kleinere Summen einkaufen. Bei ETF´s muss ich ja erst ziemlich lange Ansparen , bevor es sich lohnt zu kaufen u. dadurch ist das Ordern echt unflexibel. Zu diesem Zeitpunkt jedenfalls geht es mit dem Arero noch, da der Anteilspreis noch überschaubar ist. Schade nur, das man bei der Diba nicht mit einer bestimmten Summe kaufen kann , sondern nur ganze Anteile.

 

Na, ja ich überleg mir das noch.

 

Noel

Share this post


Link to post
Marcise
Posted · Edited by Marcise
In meinen Augen artet die Diskussion hier ein wenig aus, vieles von dem , was hier angezweifelt/bemängelt wird, trifft auf viele Finanzprodukte zu, insbesondere auf die von vielen favorisierten "aktiven" Investmentfonds.

 

All dies hat mit einer Diskussion über Vorzüge/Nachteile oder Funktionsweise des Arero nichts zu tun.

 

Versucht einmal die Konditionen eines x-beliebigen Fonds auseinanderzunehmen, dort sind "wahre Schätze" verborgen.

 

Weiterhin scheint mir die Paranoia bezüglich Investitionsmöglichkeiten/-vehikel deutlich zuzunehmen.

 

Wer vor lauter Panik nicht mehr an den Kapitalmärkten investieren möchte, sollte es lassen.

 

Endlich ein paar klare Worte... :thumbsup:

 

Lasst die Spekulationen über Schließung, Fusion und RA lieber sein.

Share this post


Link to post
McMoney
Posted

Volumen 10.12. --> 8,49 Mio

 

Volumen 11.12. --> 8,80 Mio

Share this post


Link to post
speedy_speed
Posted · Edited by speedy_speed
In meinen Augen artet die Diskussion hier ein wenig aus...

@otto03

Danke für dein Statement. Du hast meine volle Unterstützung. In die Zukunft kann keiner sehen. Also bewerte ich die Fakten die ich heute kenne und treffe dann meine Investmententscheidung. Aber Spekulationen über das zukünftige Fondsvolumen oder eventuelle Fondsschließungen etc. sind ja fast wie Kindergarten.

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
@otto03

Danke für dein Statement. Du hast meine volle Unterstützung. In die Zukunft kann keiner sehen. Also bewerte ich die Fakten die ich heute kenne und treffe dann meine Investmententscheidung. Aber Spekulationen über das zukünftige Fondsvolumen oder eventuelle Fondsschließungen etc. sind ja fast wie Kindergarten.

 

So einfach ist es nicht ganz. Otto hat zwar grundsätzlich recht. Allerdings muss man z. Zt. schon aufpassen: vor dem Hintergrund der Abgeltungssteuer sprießen überall schnell geeignete "Abgeltungssteuer-Fonds" aus dem Boden. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden viele von denen nicht lange überleben.

 

Der ARERO ist vom Konzept her schon eine positive Ausnahme. Trotzdem ist der Auflegungszeitpunkt unglücklich, da er nun auch unter die "Verdächtigen" fällt. Vielleicht ist die ganze Diskussion übertriebene Vorsicht, vielleicht aber auch nicht.

Share this post


Link to post
osiris10
Posted · Edited by osiris10

Trotzdem sollten wir das Thema nun zunächst mal abschließen, ansonsten verkommt der Thread hier zur psychologischen Betreuung und: noch sovieles darüber schreiben kann die Glaskugel ersetzen, die wir nun mal nicht haben und mit Stand heute haben wir alle verfügbaren Informationen zum Thema zusammen getragen. Die einzig konstruktiven Beiträge wären zukünftig IMO die von McMoney, der täglich das Volumen postet.

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77
...das ist Stand heute nicht ganz richtig, deshalb habe ich in meinem letzten Beitrag den BVI Link eingeführt :-

 

Nicht auf dem neuestem Stand zu sein, wird stets -und zu recht- bestraft.

Also entschuldige ich mich höflichst für die Falschauskunft, fühle mich belehrt, empfinde meinen Horizont in tiefer Dankbarkeit als erweitert und behaupte fortan das Gegenteil. :thumbsup:

 

Naja. Dann stehen die Chancen für Altbestände bei Fonds ja wirklich besser. Den ausbezahlt wird wirklich nur ganz selten. Das Fondsvolumen lässt sich ja auch leicht an einen anderen Fonds verscherbeln.

Freiwillig auszahlen macht da keinen Sinn. Die Kunden die nicht umziehen wollen, können sich ja auch einfach auszahlen lassen.

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
Trotzdem sollten wir das Thema nun zunächst mal abschließen, ansonsten verkommt der Thread hier zur psychologischen Betreuung und: noch sovieles darüber schreiben kann die Glaskugel ersetzen, die wir nun mal nicht haben und mit Stand heute haben wir alle verfügbaren Informationen zum Thema zusammen getragen. Die einzig konstruktiven Beiträge wären zukünftig IMO die von McMoney, der täglich das Volumen postet.

 

Einverstanden.

Share this post


Link to post
pfropfenstopfer
Posted
Trotzdem sollten wir das Thema nun zunächst mal abschließen, ansonsten verkommt der Thread hier zur psychologischen Betreuung und: noch sovieles darüber schreiben kann die Glaskugel ersetzen, die wir nun mal nicht haben und mit Stand heute haben wir alle verfügbaren Informationen zum Thema zusammen getragen. Die einzig konstruktiven Beiträge wären zukünftig IMO die von McMoney, der täglich das Volumen postet.

 

Na, dann möchte ich mal einen im Sinne meines Vorredners konstruktiven Beitrag leisten ;-) :

 

Volumen 11.12: 8,80 Millionen Euro

Volumen 12.12: 9,25 Millionen Euro

 

Um Kurseffekte bereinigter Nettomittelzufluss seit

- gestern: gut 650.000 Euro

- vorvorgestern: gut 1.280.000 Euro

Share this post


Link to post
davidgoldmann
Posted

ist es möglich dieses ARERO Fonds kostenlos zu ordern außerbörslich über die KAG/DWS?

Share this post


Link to post
otto03
Posted
ist es möglich dieses ARERO Fonds kostenlos zu ordern außerbörslich über die KAG/DWS?

 

Der arero kann z.Zt. nur über die KAG bezogen werden (ohne AA und zumindest bei maxblue ohne sonstige Kosten)

Share this post


Link to post
indigo
Posted
ist es möglich dieses ARERO Fonds kostenlos zu ordern außerbörslich über die KAG/DWS?

 

Schließe mich otto 03 an, möchte nur erweitern. Auch bei Consors ohne weitere Kosten bzw. Gebühren.

Grüße indigo

Share this post


Link to post
C_U
Posted

Zitat:

 

"Der Rücknahmepreis ist der Anteilwert

abzüglich eines Rücknahmeabschlags

von bis zu 2,5% des

Anteilwerts zu Gunsten der Verwaltungsgesellschaft.

Derzeit wird

kein Rücknahmeabschlag erhoben."

 

Quelle: Vereinfachter Verkaufsprospekt, Seite 9; http://www.dws.de/MediaLibrary/Document/DW...0810DEARERO.pdf

 

Hört sich nach einem möglichen "Ausgabeaufschlag am Ende der Investition" an, der jederzeit eingeführt werden kann.

 

Was meint Ihr?

Share this post


Link to post
otto03
Posted
Zitat:

 

"Der Rücknahmepreis ist der Anteilwert

abzüglich eines Rücknahmeabschlags

von bis zu 2,5% des

Anteilwerts zu Gunsten der Verwaltungsgesellschaft.

Derzeit wird

kein Rücknahmeabschlag erhoben."

 

Quelle: Vereinfachter Verkaufsprospekt, Seite 9; http://www.dws.de/MediaLibrary/Document/DW...0810DEARERO.pdf

 

Hört sich nach einem möglichen "Ausgabeaufschlag am Ende der Investition" an, der jederzeit eingeführt werden kann.

 

Was meint Ihr?

 

 

Auch eine derartige Klausel steht in vielen Verkaufsprospekten von Fonds und ist nicht Arero-spezifisch.

Share this post


Link to post
Marcise
Posted

Hin und wieder mal in ein Verkaufsprospekt zu schauen hilft da wirklich weiter. Dann würde man auch feststellen, dass gewisse Passagen immer wieder vorkommen, bspw. Derivate, Dividendenverwendung und eben auch Ausgabeaufschlag sowie Rücknahmeabschlag. Bei tausenden aktiven Fonds wird das nicht einmal erwähnt, ganz zu schweigen von Performance-Gebühren usw. Hier wird aber penibel genau nach "Schwächen" gesucht. Nicht das diese Suche schlecht wäre, doch sollte man sich diese Mühe auch für alle anderen (aktiven) Fonds machen.

Share this post


Link to post
C_U
Posted

danke für die Aufklärung

Share this post


Link to post
Moneycruncher
Posted
Nicht das diese Suche schlecht wäre, doch sollte man sich diese Mühe auch für alle anderen (aktiven) Fonds machen.

 

Ich glaube auch nicht, dass der Fonds konzeptionelle Schwächen oder versteckte "Fallen" hat. Dafür hat Weber einfach einen zu guten Ruf zu verlieren. Das Ding ist gut.

 

Zusammenfassend gibt es nur wenige Punkte, die zu bedenken sind:

 

  • noch relativ kleines Volumen, aber stetig steigend. Und das kritische Volumen liegt wohl deutlich unter dem eines aktiven Fonds.
  • Ausländ. thesaurierend, d.h. höherer Aufwand bei der Steuererklärung bzw. umfangreiche Dokumentationspflichten

.

 

Sonst ist mir wirklich nichts kritisches aufgefallen.

Share this post


Link to post
C_U
Posted

noch ein Nachteil:

 

wenn man seinen Freibetrag schon ausgeschöpft hat, zahlt man auf die Thesaurierung AgSt; daher ist ein direktes Investemnt in swap ETFs günstiger (gilt natürlich nur für den 60%-igen Aktienanteil)

Share this post


Link to post
otto03
Posted
noch ein Nachteil:

 

wenn man seinen Freibetrag schon ausgeschöpft hat, zahlt man auf die Thesaurierung AgSt; daher ist ein direktes Investemnt in swap ETFs günstiger (gilt natürlich nur für den 60%-igen Aktienanteil)

 

 

Sorry, das habe ich nicht verstanden

Share this post


Link to post
C_U
Posted

bei swap Aktien ETFs ist (heutiger Stand) der Thesaurierungsbetrag=0; ich gehe davon aus, daß der Arero einen Thesaurierungbetrag ausweisen wird, dieser wäre dann ja jährlich zu versteuern; natürlich hinkt der Vergleich ein wenig, da ich Aktien ETFs mit einem Mischfonds vergleiche, trotzdem lege ich mir beim Arero ein zu versteuerndes Produkt ins Depot

Share this post


Link to post
ElTopo
Posted

Hier eine Antwort von Arero zur Frage nach der Besteuerung:

 

Da die Wertentwicklung der ARERO-Weltstrategie von der DWS über einen Swap nachgebildet wird, werden die Dividenden der Aktien und Zinsen aus den Rentenpapieren über den Swap in Kursgewinne umgewandelt. Zur Finanzierung des Swaps investiert ARERO allerdings in ein Fondsportfolio aus variabel verzinsliche Anleihen. Dieses Portfolio liefert somit einen periodischen Zinsertrag.

 

Die Frage ist natürlich, wie hoch die ausgewiesenen ausschüttungsgleichen Erträge sein werden....

Share this post


Link to post
osiris10
Posted
Ich glaube auch nicht, dass der Fonds konzeptionelle Schwächen oder versteckte "Fallen" hat. Dafür hat Weber einfach einen zu guten Ruf zu verlieren. Das Ding ist gut.

 

Zusammenfassend gibt es nur wenige Punkte, die zu bedenken sind:

 

  • noch relativ kleines Volumen, aber stetig steigend. Und das kritische Volumen liegt wohl deutlich unter dem eines aktiven Fonds.
  • Ausländ. thesaurierend, d.h. höherer Aufwand bei der Steuererklärung bzw. umfangreiche Dokumentationspflichten

.

 

Sonst ist mir wirklich nichts kritisches aufgefallen.

 

Für mich persönlich der -im übrigen- einzig kritische Punkt ist das Swap-Risiko. Ich verstehe

1. nicht, warum der Swap-Kontrahent nicht genannt werden darf,

2. nicht, warum dieser ein Rating bis A- haben darf (warum stellt man da nicht höhere Anforderungen?) und

3. nicht, was es für den Fondsbesitzer bedeutet, wenn ein Swap-Partner pleite gehen würde (so etwas ist heutzutage ja keineswegs unwahrscheinlich).

 

Hat dazu jemand zufälliger Weise sachdienliche Hinweise?

Share this post


Link to post
Sirius
Posted
bei swap Aktien ETFs ist (heutiger Stand) der Thesaurierungsbetrag=0; ich gehe davon aus, daß der Arero einen Thesaurierungbetrag ausweisen wird, dieser wäre dann ja jährlich zu versteuern; natürlich hinkt der Vergleich ein wenig, da ich Aktien ETFs mit einem Mischfonds vergleiche, trotzdem lege ich mir beim Arero ein zu versteuerndes Produkt ins Depot

Ich verstehe nicht, warum der Arero statt Renten nicht Aktien hält? Der abzubildende Index besteht ohnehin zu 60 % aus Aktien. Wäre er dann steuerfrei? Das Gesetz verlangt ja für die Steuerfreiheit einen Aktienindex, der abgebildet werden muss. Wenn man das Gesetz streng ausgelegt, wären also Mischfonds nicht steuerfrei.

Share this post


Link to post
jumpsuit27
Posted

Ich weiß nicht, ob jemand es schon erwähnt hat, aber der ARERO-Fonds ist jetzt auch über die Frankfurter Fondsbank erhältlich.

 

Guck mal hier: Arero auch über FFB

 

Ich weiß allerdings nicht, ob auch hier eine Mindestsumme von 1.000 EUR vorgeschrieben ist. Aber wenn die FFB einen monatlichen Sparplan bietet, wäre ich super happy :thumbsup::thumbsup:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.