Jump to content
Geltos

CarpeDiem GmbH (jetzt DSI GmbH) - Gute Finanzbildung oder B...?

Recommended Posts

Ramstein
Posted

Ich habe mir jetzt nebenbei eine Stunde von diesem Video reingezogen und muss schon sagen, dass ich ziemlich entsetzt bin.

Ich finde das rhetorisch nicht mal ansatzweise gut gemacht. Dieses permanente Geschreie, aggressive Auftreten, auf die Ka...-Gehaue kommt bei mir ganz schlecht an. Mich vergrault sowas.

Dann bist du offenbar kein trainierter Unterschichtenfernsehen-Konsument. Trotzdem haben die ein großes (wachsendes?) Publikum.

Vielleicht gibt es da gewisse Überlappungen mit CD? whistling.gif

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted · Edited by Stezo

Jetzt hab ich gleich zwei Punkte, die wo ich nachhaken möchte:

Ich habe mir jetzt nebenbei eine Stunde von diesem Video reingezogen und muss schon sagen, dass ich ziemlich entsetzt bin.

Wie lang zum Geier geht denn dieses Video?

 

Witzig fand ich die Aussage irgendwann zwischendrin, dass alle Kritiker still sein werden, wenn der Tag kommt, an dem die CarpeDiem/CIS die Meldung rausgibt, dass 10% Rendite erzielt worden seien. Heißt das, dass die Rendite bisher nicht erzielt wurde?

Für den Kunden?

Pro Jahr?

Nach Kosten?

Ja?

 

Nur 10 Prozent?

Das ist doch nach eigener Aussage viel zu wenig!

Geben die Vögel sich jetzt auf einmal mit 10% zufrieden?

Wozu braucht man die Carpediem dann noch?

 

Ich bin mir jetzt grad nicht sicher, aber ich glaube mich zu erinnern, dass Aktien das in den letzten Jahrzehnten auch knapp schaffen konnten.

Weiß bloß nichtmehr welche Rendite das genau war und welcher Index. Ich glaube der Dax war es.

 

Also wozu CD?

Bei ner Aktie hat man die Kauf- und Verkaufsgebühren und sonst keine Kosten.

 

Es hat von den ganzen Natas und Offmores hier noch keiner geschafft, zu erklären, warum man CDs Produkte zeichnen sollte. Damit man sich sone sinnleeren, ideologisch verblendeten Drecksvideos ansehen kann?

Share this post


Link to post
Delphin
Posted
Für den Kunden?

Pro Jahr?

Nach Kosten?

Ja?

 

Nur 10 Prozent?

Das ist doch nach eigener Aussage viel zu wenig!

Geben die Vögel sich jetzt auf einmal mit 10% zufrieden?

Na ja, ist immerhin ja zweistellig. Und das scheint ja was Magisches zu sein für die. Übrigens glaube ich, dass die sehr froh wären, wenn ihnen mal 10% Jahresperformance auch vor Kosten gelängen. Dann würden sie vielelicht auch mal einen Jahresbericht nicht erst im November der "Öffentlichkeit" zeigen.

 

Jedenfalls bin ich sicher, dass wenn die mal auch nur annähernd in diese Renditeregionen vordringen, man davon reichlich auf deren Internetseite lesen wird. Was Carpediem selbst angeht, glaube ich persönlich noch nicht, dass die an einer überragenden Rendite ernsthaft interessiert sind. Das Produkt spielt doch kein ernsthafte Rolle bei dem ganzen Spiel. Shahin hatsicerlich Größeres vor, als ein toller Verkäufer zu sein (was ja auch nicht gearde ein Lob wäre).

 

Es hat von den ganzen Natas und Offmores hier noch keiner geschafft, zu erklären, warum man CDs Produkte zeichnen sollte. Damit man sich sone sinnleeren, ideologisch verblendeten Drecksvideos ansehen kann?

Na, komischerweise, waren die daran gar nicht interessiert, und auch nicht daran über das Produkt selbst zu sprechen. Denen ging es eher darum, ihre eigene emotionale Bindung hier zu rechtfertigen oder auch nur zu illustrieren - also im Wesentlichen Negativwerbung. Ungewöhnlich, aber warum nicht?

Share this post


Link to post
Gromar
Posted
Wie lang zum Geier geht denn dieses Video?

Müsste schätzungsweise 2 Stunden lang sein, der Schieberegler war jedenfalls noch mittig, als ich nach ca. 1h abgebrochen habe.

 

Witzig fand ich die Aussage irgendwann zwischendrin, dass alle Kritiker still sein werden, wenn der Tag kommt, an dem die CarpeDiem/CIS die Meldung rausgibt, dass 10% Rendite erzielt worden seien. Heißt das, dass die Rendite bisher nicht erzielt wurde?

Für den Kunden?

Pro Jahr?

Nach Kosten?

Ja?

Diese Nachfrage find ich ja witzig, darüber hab ich garnicht nachgedacht...die Gehirnwäsche hat schon angefangen. :blink: Mir ist jedenfalls so, als ob die 10% nur so allgemein in den Raum gestellt wurden, ohne da konkret den Anteilseigner, CarpeDiem selbst oder die beteiligten Banken zu benennen.

Share this post


Link to post
Adun
Posted · Edited by Adun

Witzig fand ich die Aussage irgendwann zwischendrin, dass alle Kritiker still sein werden, wenn der Tag kommt, an dem die CarpeDiem/CIS die Meldung rausgibt, dass 10% Rendite erzielt worden seien.

Nur wird ja nicht behauptet, dass dieser Tag notwendigerweise jemals kommen wird. ;)

 

Und wenn ich heute so die Presse lese wird, dieser Tag wohl auch niemals kommen. "Mit tollen Renditen von 10 Prozent und mehr hatte die Cis AG für ihre Fondsidee geworben. Finanztest war stets skeptisch und hat seit Jahren vor den Fondsmodellen des Unternehmens gewarnt. Nun zeigt sich: Der Plan der Cis AG geht tatsächlich nicht auf. In einem Schreiben der Cis, das Finanztest vorliegt, heißt es: 'Aufgrund der geschilderten Marktsituation sind die prospektierten, angestrebten Ergebnisse nicht realisierbar. Dies gilt für sicherlich einen längeren Zeitraum von einigen Jahren'“ http://www.test.de/themen/geldanlage-banken/meldung/Cis-AG-Fondsidee-der-Cis-AG-ist-gescheitert--4251613-4251615/

 

Wird CIS sich jetzt entschuldigen, dass die Lautheit der Kritiker berechtig war? Wird CIS jetzt endlich selbst still werden? Naja, ich glaube nicht an Wunder.

 

Der Fall zeigt wunderbar: Die Vernunft siegt. Auch gegen großes Getöse und erst Recht gegen aufgeblasene Luftbehauptungen. Auch wenn man die am offensichtlichsten falschen Behauptungen mit dem größten Nachdruck und der hochentwickelsten PRRRRropagandalügetechnik vertritt, werden sie damit nicht weniger falsch und nicht weniger offensichtlich falsch.

 

Naja, am Ende wird man immer den einen Weg finden, die Schuld für das Scheitern des ganzen den Kritikern inkl. Finanztest unterzujubeln... Wollen wir wetten?

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Ich hätte echt nicht gedacht, daß der Garantiehebelplan so schnell kollabiert. 2010 war ein gutes Börsenjahr, so daß man durchaus noch eine Weile hätte weitermachen können, aber CIS und CarpeDiem scheinen nicht in der Lage gewesen zu sein, mit dem Gesamtmarkt zu schwimmen. Woran hat's wohl gelegen? Zu viel Geld vorab abgezogen und in die CD transferiert, um Herrn Shahin die Taschen zu füllen? Inkompetenz? Wir werden es sicher erfahren.

Share this post


Link to post
Sven82
Posted

ehe es untergeht. Aus dem von Adun verlinkten Finanztest Bericht

Das ARD-Wirtschaftsmagazin PlusMinus sendet am Dienstag, den 28. Juni 2011 um 21:50 Uhr eine Reportage über den Finanzvertrieb Carpediem und seinen Gründer Daniel Shahin.

Share this post


Link to post
Gerald1502
Posted

Sven, lasst uns bitte mit deinem Hinweis bis nächste Woche warten. Die Info ist derzeit zu riskant und da hat Finanztest wohl nen Bock geschossen. Werde den Beitrag daher fürs erste ausblenden.

 

Habt daher bitte etwas Geduld.

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Ich hätte echt nicht gedacht, daß der Garantiehebelplan so schnell kollabiert. 2010 war ein gutes Börsenjahr, so daß man durchaus noch eine Weile hätte weitermachen können, aber CIS und CarpeDiem scheinen nicht in der Lage gewesen zu sein, mit dem Gesamtmarkt zu schwimmen. Woran hat's wohl gelegen? Zu viel Geld vorab abgezogen und in die CD transferiert, um Herrn Shahin die Taschen zu füllen? Inkompetenz? Wir werden es sicher erfahren.

Sie schaffen es nichtmal mit dem Markt zu schwimmen. Wie zum Geier wollen sie dann, wie angekündigt, den Markt schlagen?

Share this post


Link to post
Gerald1502
Posted

Jetzt kommt auch noch Negativpresse auf CarpeDiem zu. Mal sehen wieviel noch kommt....

 

200-Millionen-Fonds in Schieflage

Zahlreichen Kleinanlegern droht Ungemach

 

Hamburg. Zweistellige Renditen waren Investoren versprochen worden. Nun zeichnet sich ab, dass der "Garantie-Hebel-Plan 08" der CIS Deutschland AG offenbar die hoch gesteckten Ziele nicht erfüllen kann. Vielmehr müssen die Anleger einem Schreiben des Unternehmens zufolge mit Verlusten rechnen.

 

Exklusiv vertrieben wurde der Fonds von der CarpeDiem GmbH, einem Strukturvertrieb. Bis Ende 2010 waren nach Angaben von CIS Anteile in Höhe von knapp 200 Millionen Euro gezeichnet worden.

 

CIS AG: Prospektierte Ergebnisse nicht realisierbar

 

In seiner Sendung am kommenden Dienstag will das ARD-Wirtschaftsmagazin "Plusminus" nun ein Schreiben der CIS AG veröffentlichen, in dem es nach Redaktionsangaben unter anderem heißt: "Aufgrund der .... Marktsituation sind die prospektierten angestrebten Ergebnisse nicht realisierbar." Weiter steht dort: "Normalerweise wäre im Fall des Scheiterns einer Fondsidee die Liquidation des Fonds die Folge. Durch diese würden jedoch zum jetzigen Zeitpunkt alle Anleger und Mitgesellschafter erhebliche Verluste realisieren. Deshalb erscheint eine Kurskorrektur, eine Änderung der Fondsstruktur als die geeignete Lösung."

 

Ariane Lauenburg, Expertin der Zeitschrift "Finanztest" bei der Stiftung Warentest bewertet das CIS-Schreiben aus Expertensicht drastisch und glaubt an ein Scheitern des Fonds. Sie sagt: "Die zweistelligen Renditen wurden nicht erwirtschaftet. Anstatt den Fonds einfach aufzulösen und den Anlegern zu sagen, dass ihr Geld mehr oder weniger weg ist, bietet die CIS Deutschland AG den Anlegern ein neues Fondskonzept an." Das wiederum hät Lauenburg für eine riskante Lösung.

 

Kleinanleger kündigten Lebens- und Rentenversicherungen

 

Vornehmlich Kleinanleger werden nach Angaben von verbraucherschützern von Vertriebsleuten der CarpeDiem GmbH dazu ermuntert, Lebens- und Rentenversicherungen sowie Bausparverträge zu kündigen und das frei werdende Geld in die vom Unternehmen angebotene Fonds zu investieren. CarpeDiem wirbt laut "Plusminus" bei den Anlegern stets mit dem Argument, die konventionellen Anlageformen brächten so wenig Rendite, dass nach Abzug von Inflation und Steuern sogar ein Minus herauskomme. Mit diesem Argument wurde letztlich auch erfolgreich bei Kleinanlegern der inzwischen in Schieflage geratene Fonds der CIS AG beworben.

 

Gegenüber der "Plusminus"-Redaktion bekannte der vereidigte Sachverständige für Kapitalanlagen, Dietmar V. allerdings: "Ich würde einen gigantischen Bogen um so etwas machen."

http://weser-ems.bus...s-_id18763.html

http://www.finanznac...erluste-007.htm

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Na hoffentlich! Und hoffentlich finden sich auch ein paar Geschädigte, die CD in Grund und Bogen klagen.

 

Wunschdenken... <_<

Share this post


Link to post
Gerald1502
Posted · Edited by Gerald1502

Na hoffentlich! Und hoffentlich finden sich auch ein paar Geschädigte, die CD in Grund und Bogen klagen.

 

Wunschdenken... <_<

:thumbsup:

 

Was mich nachdenklich macht ist das hier.

 

Gesellschafterversammlung 2009,

durchgeführt im Juni 2011

Anscheinend wussten die es schon deutlich eher und haben trotzdem fleißig Geld von den Anlegern eingesammelt, als ob nix ist.

Kann man da eventuell sagen, dass die ihren Informationspflichten nicht nachgekommen sind? Wenn dem so ist.

 

P.s. Morgen gegen 19:00 oder 19:30 Uhr gibt es eine aktuelle Nachricht von mir. Lasst Euch überraschen, aber bitte noch nicht spekulieren. ;)

Share this post


Link to post
Zuzan
Posted

ja das wird noch ein schöner spaß für den gesellschaftervertreter ....

Share this post


Link to post
Schinzilord
Posted

Für alle neuen Mitleser: In der Vergangenheit haben in dem Thread einige CD und GHP Anleger fleißig geschrieben und für den Fonds und dessen Vorzüge geworben.

Jetzt lässt sich von denen keiner mehr blicken...soviel zur Wahrheit, Klarheit, Ehrlichkeit. Denen wird mittlerweile auch ein Licht aufgegangen sein...

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Denen wird mittlerweile auch ein Licht aufgegangen sein...

Ich glaube nicht, dass die Cds nicht wussten, was sie taten. Ich glaube, dass in vollem Wissen, die Leute über den Tisch gezogen wurden, aber sie glaubten wohl, dass sie damit schon irgendwie durchkommen würden.

Solche Beispiele, wo das geklappt hat, gibt es ja durchaus.

Share this post


Link to post
juro
Posted · Edited by juro

Für alle neuen Mitleser: In der Vergangenheit haben in dem Thread einige CD und GHP Anleger fleißig geschrieben und für den Fonds und dessen Vorzüge geworben.

Jetzt lässt sich von denen keiner mehr blicken...soviel zur Wahrheit, Klarheit, Ehrlichkeit. Denen wird mittlerweile auch ein Licht aufgegangen sein...

 

Keiner von den Carpe-Diem-Jüngern (und deren multiple Persönlichkeiten, die unter mehrfachen Nicks geschrieben haben) hatte auch nur ansatzweise Wissen über die Funktionsweise der Produkte. Sie konnten keinerlei Auskunft über das Produkt geben u. die Unwissenheit war einfach nur noch peinlich. Und trotzdem haben sie die Werbetrommel gerührt ohne Ende u. Shahin hochgepriesen ohne Ende. Insbesondere die Kosmetiktante. Alles Humbug u. über die emotionale Schiene so wie es Shahin es denen obergurumässig einbleut. Die oberen des Vereins verdienen prächtig daran. Granatenmässig schlechtes Produkt aber abartige Provisionen bzw. Kosten. Das Produkt war von Anfang an zum Scheitern verurteilt aufgrund der Konstruktion. Aber dass es so schnell geht u. das noch bei steigenden Aktienmärkten war nicht zu erwarten. Keine Ahnung wie man das hinkriegt bei den Aktienmärkten.

 

Vielleicht geht den Carpe-Diem-Jüngern ein Licht auf. Ich hab da aber meine Zweifel, die sind wahrscheinlich zu sehr manipuliert bzw. verdienen vielleicht sogar selber dran an dem bösen Spiel.

Share this post


Link to post
berliner
Posted

Anscheinend wussten die es schon deutlich eher und haben trotzdem fleißig Geld von den Anlegern eingesammelt, als ob nix ist.

Kann man da eventuell sagen, dass die ihren Informationspflichten nicht nachgekommen sind? Wenn dem so ist.

Gute Frage. Einerseits hat man ja das "tolle Konzept" der geschlossenen Beteiligungsgesellschaft und damit nicht die Informationspflichten von börsennotierten Kapitalgesellschaften oder Fonds. Andererseits hat man vielleicht durch Investitionen, die nicht dem Verkaufsprospekt entsprechen Pflichten verletzt. Wobei es da vielleicht auch wieder Ausnahme-Paragraphen gibt. Wer weiß...

Share this post


Link to post
Gerald1502
Posted

Anscheinend wussten die es schon deutlich eher und haben trotzdem fleißig Geld von den Anlegern eingesammelt, als ob nix ist.

Kann man da eventuell sagen, dass die ihren Informationspflichten nicht nachgekommen sind? Wenn dem so ist.

Gute Frage. Einerseits hat man ja das "tolle Konzept" der geschlossenen Beteiligungsgesellschaft und damit nicht die Informationspflichten von börsennotierten Kapitalgesellschaften oder Fonds. Andererseits hat man vielleicht durch Investitionen, die nicht dem Verkaufsprospekt entsprechen Pflichten verletzt. Wobei es da vielleicht auch wieder Ausnahme-Paragraphen gibt. Wer weiß...

Das gilt es vielleicht mal zu prüfen, denn man hat ja auch jetzt ohne Abstimmung riskanter investiert.

Share this post


Link to post
Gromar
Posted

Anscheinend wussten die es schon deutlich eher und haben trotzdem fleißig Geld von den Anlegern eingesammelt, als ob nix ist.

Kann man da eventuell sagen, dass die ihren Informationspflichten nicht nachgekommen sind? Wenn dem so ist.

Ich kenne jetzt den Gesellschaftsvertrag für die Anleger nicht. Da ich den Thread hier größtenteils schonmal gelesen habe, hatte ich jetzt nicht die Lust nochmal danach zu suchen.

Ich gehe mal davon aus, dass die Anleger Gesellschafter der "Garantie-Hebel-Plan '08 Premium Vermögensaufbau AG & Co. KG" geworden sind. Demnach stehen ihnen grds. erstmal die Rechte eines Kommanditisten zu.

 

§ 166 HGB:

Absatz 1: Der Kommanditist ist berechtigt, die abschriftliche Mitteilung des Jahresabschlusses zu verlangen und dessen Richtigkeit unter Einsicht der Bücher und Papiere zu prüfen.

Absatz 2: Die in § 118 dem von der Geschäftsführung ausgeschlossenen Gesellschafter eingeräumten weiteren Rechte stehen dem Kommanditisten nicht zu.

 

§ 118 Absatz 1 HGB:

Ein Gesellschafter kann, auch wenn er von der Geschäftsführung ausgeschlossen ist, sich von den Angelegenheiten der Gesellschaft persönlich unterrichten, die Handelsbücher und die Papiere der Gesellschaft einsehen und sich aus ihnen eine Bilanz und einen Jahresabschluß anfertigen.

 

Wenn ich mir jetzt noch überlege, welcher der Anleger den Jahresabschluss anfordert oder sogar in die Unterlagen Einsicht nimmt, denke ich, dass das ein sehr verschwindender Teil ist. Pflichten von Seiten der Geschäftsführung gegenüber den Kommanditisten gibt es in dem Sinne nicht (es sei denn, es gibt irgendwo eine entsprechende Regelung im Gesellschaftsvertrag oder einen Gesellschafterbeschluss - was aus Sicht der CIS wohl nicht erstrebenswert ist).

 

§ 118 Absatz 1 HGB i.V.m. § 161 Absatz 2 HGB:

Die Befugnis zur Geschäftsführung erstreckt sich auf alle Handlungen, die der gewöhnliche Betrieb des Handelsgewerbes der Gesellschaft mit sich bringt.

 

Heißt auf deutsch: der Kommanditist darf Handlungen der Geschäftsführung nicht widersprechen, es sei denn, es geht über den gewöhnlichen Betrieb des Handelsgewerbes hinaus (Beispiel: die KG will statt in britische Lebensversicherungen zu investieren plötzlich Handel mit Heißluftballons treiben).

Das gilt es vielleicht mal zu prüfen, denn man hat ja auch jetzt ohne Abstimmung riskanter investiert.

Ob ein Finanzgeschäft, das riskanter als geplant ist, ein über den gewöhnlichen Betrieb hinausgehendes Geschäft bei einer Gesellschaft ist, die grundsätzlich Finanzgeschäfte tätigen möchte, vermag ich nicht zu beurteilen. Ich persönlich tendiere aber eher nicht dazu.

 

Genaueres könnte ich versuchen zu sagen, wenn ich den Gesellschaftsvertrag in den Fingern hätte.

 

Ich habe mir auch mal kurz die Bilanz 2009 aus dem elektronischen Bundesanzeiger angeschaut. Von ca. 92 Mio. Euro Stammkapital sind knapp 84 Mio. Euro nicht eingezahlt. Das heißt, dass ein Großteil der Anleger seine Einlage noch nicht voll erbracht haben dürfte -> soweit er nicht eingezahlt hat, haftet er mit seinem privaten Vermögen (§ 171 Absatz 1 HGB). Auf deutsch: es wäre z.B. denkbar, dass die beteiligten Banken ihre Forderungen direkt von den Anlegern eintreiben, wenn z.B. die KG insolvent wird.

Share this post


Link to post
Zuzan
Posted

ja nich, nachhaftung ist was ganz spaßiges :w00t:

Share this post


Link to post
Gerald1502
Posted · Edited by Gerald1502

Danke Gromar, für Deinen ausführlichen Beitrag. Können später genauer darauf eingehen.

 

In ein paar Minuten wirde es eine Berichterstattung über die CarpeDiem GmbH bei NDR Markt geben. Habe es ja schon auf der Startseite verkündet. Mal sehen, wann er genau kommt.

Das Mediathekvideo können wir im Stellungnahmethread einfügen.

Share this post


Link to post
NataPRRR
Posted

Danke Gromar, für Deinen ausführlichen Beitrag. Können später genauer darauf eingehen.

 

In ein paar Minuten wirde es eine Berichterstattung über die CarpeDiem GmbH bei NDR Markt geben. Habe es ja schon auf der Startseite verkündet. Mal sehen, wann er genau kommt.

Das Mediathekvideo können wir im Stellungnahmethread einfügen.

 

Wie erwartet, kam da nur Lüge und Überlüge.

Herr Lütgert und Frau Lauenburg, ein wundersames Duo der Lächerlichkeit vor dem Herren :D Dank GEZ und Steuer!

Wer den glaubt ist echt bereits vom Leben genug bestraft, also lieben Gruß, keine Diskussion meinerseits weiter.

Share this post


Link to post
Gerald1502
Posted · Edited by Gerald1502

Wie erwartet, kam da nur Lüge und Überlüge.

Herr Lütgert und Frau Lauenburg, ein wundersames Duo der Lächerlichkeit vor dem Herren :D Dank GEZ und Steuer!

Wer den glaubt ist echt bereits vom Leben genug bestraft, also lieben Gruß, keine Diskussion meinerseits weiter.

Vielen Dank.

 

Lächerlich hat sich Herr Shain mit seinen Naziäußerungen gemacht. Einfach nur widerlich. Selbst meine Frau habe ich aus dem Bett geholt, damit sie es sich ansieht und selbst sie war schockiert. Wer solche Äußerungen tätigt, braucht sich nicht über die Gegenwehr zu wundern.

Du warst bestimmt auch eine, die nach den Äußerungen gegen Frau Lauenburg geklatscht hat.

Share this post


Link to post
NataPRRR
Posted

Wie erwartet, kam da nur Lüge und Überlüge.

Herr Lütgert und Frau Lauenburg, ein wundersames Duo der Lächerlichkeit vor dem Herren :D Dank GEZ und Steuer!

Wer den glaubt ist echt bereits vom Leben genug bestraft, also lieben Gruß, keine Diskussion meinerseits weiter.

Vielen Dank.

 

Lächerlich hat sich Herr Shain mit seinen Naziäußerungen gemacht. Einfach nur widerlich. Selbst meine Frau habe ich aus dem Bett geholt, damit sie es sich ansieht und selbst sie war schockiert. Wer solche Äußerungen tätigt, braucht sich nicht über die Gegenwehr zu wundern.

Du warst bestimmt auch eine, die nach den Äußerungen gegen Frau Lauenburg geklatscht hat.

 

Du nennst klare Lügen und manipulative Irreführung - Gegenwehr???

Vielen Dank für die Bestätigung zu deinem Charakter.

 

 

 

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted · Edited by Chemstudent

Du nennst klare Lügen und manipulative Irreführung - Gegenwehr???

Vielen Dank für die Bestätigung zu deinem Charakter.

Bitte die Klaren Lügen und die manipulative Irreführung aufzeigen. Nicht jeder hat den Beitrag gesehen und nicht jeder stimmt zwangsläufig mit einer Berichterstattung überein.

Allerdings ist es doch, wenn ich nicht irre, in der Tat so, dass das GHP-Konzept - wie von mir und vielen anderen erwartet (allerdings nicht so schnell) - gescheitert ist. Trotz stark steigender Märkte seit 2009. (was in der kurzen Zeit seit Auflegung schon eine "Leistung" ist)

Hat hier nicht das Management und Fondskonzept des GHPs versagt? Vertraust du dem GHP weiter dein Geld an, auch wenn sich offenbar die Ausrichtung gravierend ändert?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...