Jump to content
Superhirn

5,4% Irland EO-Treasury Bonds 2009(25)

Recommended Posts

Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

Irland ist kein Grund, nervös zu werden

 

Ratingagentur senkt Irland auf „Ramsch"-Niveau

 

 

Die Lage in der Eurozone wird immer angespannter: Moody's zweifelt nun auch die Kreditwürdigkeit von Irland an. Die Ratingagentur fürchtet, dass das Land nicht ohne weitere fremde Hilfe aus dem Schuldensumpf herauskommt. In Irland stößt die Entscheidung auf Unverständnis.

 

 

Irland wehrt sich gegen den Ramsch-Status

 

 

 

Die irische Regierung kritisiert die Abwertung ihrer Kreditwürdigkeit auf Ramschniveau. Die Ratingagentur Moody's habe Dublin enttäuscht.

 

Die irische Regierung reagierte empört auf die Abstufung der Kreditwürdigkeit Irlands durch die Ratingagentur Moody's. "Diese Entwicklung enttäuscht uns sehr. Sie widerspricht jeglichen Bewertungen anderer Agenturen", sagte ein Sprecher des Finanzministers der in Dublin erscheinenden "Irish Times". Es sei schwierig zu verstehen, wie die Abstufung mit den Erfolgen der Regierung zur Bekämpfung der Schuldenkrise zusammenpasse.

 

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Man sollte die Iren nicht ganz aus den Augen verlieren. Vor wenigen Tagen unter 50 jetzt 65.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Die Deutsche Bank hat ihr Engagement in irischen Staatsanleihen auf 300 Mio erhöht.

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted · Edited by Karl Napf

Quelle dazu: Wallstreet Online

 

Insgesamt hat die Deutsche Bank ihr Engagement in den von der Schuldenkrise betroffenen Euro-Ländern Portugal, Irland, Italien, Griechen und Spanien - den so genannten PIIGS-Staaten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres um 70 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro zurückgefahren. Sie hält nun noch griechische Staatsanleihen im Wert von knapp 1,2 Milliarden Euro, Ende 2010 waren es noch 1,6 Milliarden. Am deutlichsten reduzierte der deutsche Branchenprimus sein Engagement in Italien - und zwar von 8 auf nur noch 1 Milliarden Euro. Der Bestand spanischer Anleihen ging um rund 1,2 Milliarden auf 1,1 Milliarden Euro zurück. Dagegen baute die Deutsche ihr Engagement in Irland leicht auf knapp 300 Millionen und in Portugal auf 150 Millionen Euro aus.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted

Ich hole den alten Thread mal aus 2 Gründen hoch.

 

Zum einen, ist es interessant zu lesen, was alles an Prognosen und vor allem von welchem User abgegeben wurde, da kristallisiert sich doch schön heraus, dass die Fähigen mehr oder minder immer die gleichen sind, wink.gifzum anderen dieser Artikel in der FAZ.

 

Irische Anleihen haussieren nach besserer Beurteilung

 

Bei Irland könnte man auf Gewinnmöglichkeiten bei Anleihen durch Änderungen in der Bonitätsbewertung setzen. Das Themenpapier sollte sich dafür eignen.

 

Steht Irland vor A- ? Wenn ja, dann haben die Kurse noch Potenzial

 

Geht Irland von BBB+ auf A- dann könnte sich diese Anleihe zum Vergleich anbieten:

 

XS0479333311 Polen, Republik EO-Medium-Term Notes 2010(25) Zinssatz 5,250%, steht bei 119,47, Rendite 3,2 %.

 

Die irische Anleihe Irland EO-Treasury Bonds 2009(25) IE00B4TV0D44 Zinssatz 5,4 %, müsste dann bei ca. 121 stehen, bei unveränderten Rahmenbedingungen sollten da noch rund 10% drin sein.

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

So... Rentenpott des öffentlichen Dienstes leer.

 

Maximising Investment and Creating Jobs

NewERA and €6.4 Billion Ireland Strategic Investment Fund (ISIF)

http://www.nprf.ie/Publications/NewEraStrategicInvestmentFund.htm

 

Nächster Rentenpott dran:

 

And it’s not insignificant either. Figures provided by the Irish Association of Pension Funds (IAPF) show that, to date, the levy has brought in almost €1.5 billion for the Exchequer – €477 million in 2011, €485 million in 2012 and €517 million this year. The figures in the budget say the additional 0.15 per cent levy in 2014 will yield €135 million – on its own one of the largest single tax-raising measures in Budget 2014. On top of the 0.6 per cent levy already scheduled next year, the “tax” will yield €675 million.

 

http://www.irishtimes.com/business/sectors/financial-services/cantillon-apathy-allows-finance-minister-to-raid-pension-schemes-1.1573961

 

 

 

Share this post


Link to post
vanity
Posted

... Nächster Rentenpott dran ...

Anscheinend auch leer. Irland hat ein 10-jähriges Papier emittiert, die 3,4% A1ZB2L bis 03/2024, Rendite zzt. ca. 3,5%. In den nächsten Tagen steht noch die Rückzahlung der 2014er an (OIEF, 6 Mrd.). Das Themenpapier mit einem Jahr längerer Laufzeit rentiert bei ca. 3,7% und liegt bereits bei 115. Allerdings ist die Zielvorgabe

 

Geht Irland von BBB+ auf A- dann könnte sich diese Anleihe zum Vergleich anbieten:

 

XS0479333311 Polen, Republik EO-Medium-Term Notes 2010(25) Zinssatz 5,250%, steht bei 119,47, Rendite 3,2 %.

 

Die irische Anleihe Irland EO-Treasury Bonds 2009(25) IE00B4TV0D44 Zinssatz 5,4 %, müsste dann bei ca. 121 stehen, bei unveränderten Rahmenbedingungen sollten da noch rund 10% drin sein.

und nicht ganz erreicht (A- allerdings auch noch nicht). Der Vergleich zwischen IE und PL bleibt aber interessant, denn auch Polen ist gerade mit einer neuen 10-jährigen aufgetreten. Die 3% A1ZB67 bis 01.2024 liegt bei pari und rentiert damit 50 Bp unterhalb der irischen Anleihe.

 

Beide Werte sind heute Umsatzspitzenreiter in STU bei den Staatsanleihen, wobei Polen auf Platz 1 den 7,5-fachen Umsatz ggü. Irland aufweist, das aber fast die 4-fache Anzahl Trades für sich in Anspruch nehmen kann (und damit hierbei Platz 1).

Share this post


Link to post
Marius
Posted

... Nächster Rentenpott dran ...

Anscheinend auch leer. Irland hat ein 10-jähriges Papier emittiert, die 3,4% A1ZB2L bis 03/2024, Rendite zzt. ca. 3,5%. In den nächsten Tagen steht noch die Rückzahlung der 2014er an (OIEF, 6 Mrd.). Das Themenpapier mit einem Jahr längerer Laufzeit rentiert bei ca. 3,7% und liegt bereits bei 115. Allerdings ist die Zielvorgabe

 

Geht Irland von BBB+ auf A- dann könnte sich diese Anleihe zum Vergleich anbieten:

 

XS0479333311 Polen, Republik EO-Medium-Term Notes 2010(25) Zinssatz 5,250%, steht bei 119,47, Rendite 3,2 %.

 

Die irische Anleihe Irland EO-Treasury Bonds 2009(25) IE00B4TV0D44 Zinssatz 5,4 %, müsste dann bei ca. 121 stehen, bei unveränderten Rahmenbedingungen sollten da noch rund 10% drin sein.

und nicht ganz erreicht (A- allerdings auch noch nicht). Der Vergleich zwischen IE und PL bleibt aber interessant, denn auch Polen ist gerade mit einer neuen 10-jährigen aufgetreten. Die 3% A1ZB67 bis 01.2024 liegt bei pari und rentiert damit 50 Bp unterhalb der irischen Anleihe.

 

Beide Werte sind heute Umsatzspitzenreiter in STU bei den Staatsanleihen, wobei Polen auf Platz 1 den 7,5-fachen Umsatz ggü. Irland aufweist, das aber fast die 4-fache Anzahl Trades für sich in Anspruch nehmen kann (und damit hierbei Platz 1).

 

 

bisher ist das von superhirn erhoffte Szenario nicht eingetreten, meinst du es kommt noch?

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

Anscheinend auch leer. Irland hat ein 10-jähriges Papier emittiert, die 3,4% A1ZB2L bis 03/2024, Rendite zzt. ca. 3,5%. In den nächsten Tagen steht noch die Rückzahlung der 2014er an (OIEF, 6 Mrd.). Das Themenpapier mit einem Jahr längerer Laufzeit rentiert bei ca. 3,7% und liegt bereits bei 115. Allerdings ist die Zielvorgabe

 

 

und nicht ganz erreicht (A- allerdings auch noch nicht). Der Vergleich zwischen IE und PL bleibt aber interessant, denn auch Polen ist gerade mit einer neuen 10-jährigen aufgetreten. Die 3% A1ZB67 bis 01.2024 liegt bei pari und rentiert damit 50 Bp unterhalb der irischen Anleihe.

 

Beide Werte sind heute Umsatzspitzenreiter in STU bei den Staatsanleihen, wobei Polen auf Platz 1 den 7,5-fachen Umsatz ggü. Irland aufweist, das aber fast die 4-fache Anzahl Trades für sich in Anspruch nehmen kann (und damit hierbei Platz 1).

 

 

bisher ist das von superhirn erhoffte Szenario nicht eingetreten, meinst du es kommt noch?

 

Der Kurs war in der Spitze bei 134 whistling.gif

 

Bei der lächerlichen Restrendite von 2% würde ich aber definitiv nicht mehr halten.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

... Bei der lächerlichen Restrendite von 2% würde ich aber definitiv nicht mehr halten.

Es gibt jetzt wieder höhere Renditen aus irischen Landen, (fast) 2,4% bei der neuen A1ZR7B, die seit kurzem im Handel ist. Allerdings ist etwas längerer Atem gefragt, das Papier (Vol. knapp 4 Mrd.) läuft bis November 2030. Vergleichbare Bunds (BB17, BB22) rentieren etwa 100 Bp tiefer. Effizient, wie die Iren sind, haben sie der Neuen ein recyceltes Kürzel verpasst: OIEC (das war schon die 12er oder 13er).

 

Das Themenpapier bis 2025 steht wieder über 133 (aber noch unterhalb ATH) und verfehlt die 2%-Zielmarke deutlich (Renditespread auch bei 100 Bp ggü. Bund). Renditeabstand zu Polen 25 jetzt nur noch 10 Bp.

Share this post


Link to post
vanity
Posted

... Bei der lächerlichen Restrendite von 2% würde ich aber definitiv nicht mehr halten.

Hätte sich aber gelohnt, das Themenpapier ist auf Flucht vor der Zinswende noch bis über 140 geklettert. Jetzt wieder knapp darunter mit Ytm 1,2%. Ist aber alles kein Problem, denn lächerliche 2,0x% aus IE gibt es nun bereits für die nächsten 30 Jahre mit der Neuerscheinung A1ZVUJ (2% Irland EO-Treasury Bonds 2015(45)). Im Vergleich zum etwas später fälligen deutschen Pendant 110234 (bis 2046, Kupon 2,5%, Kurs > 140) mit Ytm 0,9% eine echte Bereicherung für otto03' langlaufendes €-Sovereign-Tracking.

 

Das im Vorbeitrag genannte Papier bis 2030 liegt nach drei Monaten Laufzeit jetzt bei Ytm 1,5%. Wo soll das enden?

Share this post


Link to post
Marius
Posted

... Bei der lächerlichen Restrendite von 2% würde ich aber definitiv nicht mehr halten.

Hätte sich aber gelohnt, das Themenpapier ist auf Flucht vor der Zinswende noch bis über 140 geklettert. Jetzt wieder knapp darunter mit Ytm 1,2%. Ist aber alles kein Problem, denn lächerliche 2,0x% aus IE gibt es nun bereits für die nächsten 30 Jahre mit der Neuerscheinung A1ZVUJ (2% Irland EO-Treasury Bonds 2015(45)). Im Vergleich zum etwas später fälligen deutschen Pendant 110234 (bis 2046, Kupon 2,5%, Kurs > 140) mit Ytm 0,9% eine echte Bereicherung für otto03' langlaufendes €-Sovereign-Tracking.

 

Das im Vorbeitrag genannte Papier bis 2030 liegt nach drei Monaten Laufzeit jetzt bei Ytm 1,5%. Wo soll das enden?

 

 

wie bei allen im Minusbereich..

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...