Jump to content
Whizer

DAB-Bank

Recommended Posts

Borusse
Posted
Am 3.3.2017 um 20:25 schrieb kariya:

Gibt es laut Consors aufgrund der DAB Migration in diesem Jahr erst Ende April.....nehme an das gilt für alle, also auch für ex DAB Kunden.

 

Am 3.3.2017 um 20:57 schrieb kariya:

 

Am 3.3.2017 um 21:10 schrieb Mato:

Danke für den Link. Also gibt es 2 Steuerbescheinigungen, eine von der DAB Bank, eine von der Consorsbank (hatte ich mir auch so gedacht). Irgendwie schaffe ich es nie, meine Steuererklärung vor Mitte Mai bis Ende Mai abzugeben, irgendwas dauert immer bis kurz vor Schluss ;-) Naja egal, der Mai ist dann halt notgedrungen der Monat für die Steuererklärung.

Viele in meinem Bekanntenkreis haben die dieses Jahr schon längst abgegeben. Gut, die warten dann aber wahrscheinlich nicht wie hier auf Bescheinigungen von 5 verschiedenen Brokern, die sich dann auch noch aufgelöst/verschmolzen haben etc. ^^ Trotzdem ätzend die Warterei. Eigentlich hat die Steuerbescheinigung spätestens Mitte Februar da zu sein. Wie ätzend. Muss ich also ohnehin noch ein bisschen warten.

Gruß

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Wobei die DAB schon eh ziemlich spät war mit Ende März.

Jetzt hatten sie schon seit Mitte November Zeit für den DAB-Teil der Zwangsmigrierten und trotzdem dauert es noch länger.

Einer von mehreren Gründen, warum ich bei Consors weg bin.

 

Bei mir haben alle anderen Broker es bis spätestens Ende Februar mit den Bescheinigungen geschafft.

 

Share this post


Link to post
west263
Posted

na ganz toll gelaufen mit der DAB und Consors

 

Ich habe meinen Bestand bei der DAB im Sept. verkauft und auch übertragen, aber leider vergessen, an den Verlusttopf zu denken. Also eine Verlustbescheinigung beantragt und dann sämtlichen Konten und Depots gekündigt.

Jetzt kommt endlich die Steuerbescheinigung von der DAB und keine Verlustbescheinigung dabei. Die BNP hat es doch tatsächlich geschafft, mir jetzt den Verlust in mein bestehendes Consors Konto zu buchen. Wenn ich das jetzt richtig von der Consors Mitarbeiterin verstanden habe, ging es nicht, eine Verlustb. von der DAB zu bekommen, da sie mit der Consors vereint wurde (schon am 01.01.2016). Ich hätte die Verlustb. bei der Consors beantragen müssen und nicht bei der DAB.

 

Danke schön, werde sie jetzt beantragen und dann mit der Beendigung meiner Beziehung zu Consors beginnen.

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Nach 9.11.16 war Consors zuständig, da dort Dein Verlusttopf war.

Den Verlusttopf kannst Du aber recht schlicht übertragen- kauf im Consors-Depot ein Wertpapier (sinnvoller eines, das Du bei Deiner anderen Bank bereits hast) und übertrage es *mit* Topf.

Share this post


Link to post
Rosebud
Posted
Am 10.2.2017 um 16:00 schrieb Rosebud:

Hallo miteinander,

 

ich hab mir hier die letzten 5 Seiten durchgelesen und leider gab es scheinbar noch keinen mit meiner Frage bzgl. CC/DAB. Vor der Fusion DAB mit CC hatte ich 2 Depots bei der DAB eines über einen Fondsvermittler und eines direkt über die DAB. Das Depot was zu CC gewandert ist, hat auch die Verrechnungstöpfe und den Freistellungsauftrag mitgenommen. Das B2B-Depot ist doch aber eigentlich auch zur BNP Paribas gewechselt (zumindest wurde das Layout angepasst). Wenn beide Depots jetzt bei BNP Paribas sind warum gelten dann nicht die Steuerdaten für beide Depots. Liegt hier ein Fehler vor oder hat alles seine Richtigkeit. Generell brauch ich die Steuerdaten eher bei meinem B2B-Depot.

Lieben Dank im Voraus

Hallöchen,

 

ich wollte mal kurz ein Update zu den Verrechnungstöpfen geben. Mein Vermittler, über welchen ich mein B2B Depot eröffnet habe, hat mir folgendes mitgeteilt:

 

>>Meine Frage:

 

Mit der Übernahme der DAB-Bank durch die Consorsbank ist mein Zweitdepot, welches ich direkt bei der DAB-Bank hatte zur Consorsbank gewandert, mit diesem Umzug gingen auch die Verrechnungstöpfe über. Gehe ich richtig in der Annahme, dass wenn ich Gewinne in meinem B2B Depot realisieren will, keine Verrechnung mehr mit meinen Verrechnungstöpfen vorgenommen wird, obwohl die DAB-Bank jetzt zur Consorsbank gehört?

 

Die Antwort:

 

Eine Verrechnung der unterschiedlichen Wertpapier-Töpfe findet nach wie vor statt, jedoch erst am Jahresende. Laut der DAB wird aktuell geprüft, ob eine Verrechnung ab nächstem Jahr bereits unterjährig erfolgen kann.<<

 

Grüße

 

Rosebud

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...