Jump to content
Boersifant

Die größten Pharmakonzerne weltweit

Recommended Posts

kaddel
Posted

Pfizer habe ich auch einige. Wobei ich den Medizintechnik-Bereich spannender finde. Du willst bei den derzeitigen Indexständen kaufen? Oder wartest du noch ab? Ich habe dein Beitrag im Weber-Thread gelesen. Bist du da drin? Die sind ja die letzten Wochen richtig hoch.

Share this post


Link to post
Sunshine_Princess
Posted

Welche Werte der Medizintechnik hast du im Auge?

 

Nein, in Weber bin ich nicht investiert. Habe ich aber auf meiner Watchlist, genau wie Esprit.

 

Ja, ich würde auch jetzt investieren, den richtigen Einstiegszeitpunkt gibt es ja doch nicht, zumindest hab ich ihn bislang immer verpasst :angry: . Von daher ist es auch egal, wann ich einsteige.

Share this post


Link to post
kaddel
Posted · Edited by kaddel

z.B. der Klinik-Bereich mit Rhön-Klinikum oder Hersteller wie Pulsion, Stratec usw.

 

Altenpflege mit Curanum ist auch ein kommender Markt.

 

Leider sind die alle schon gutgelaufen. Da hat Pfizer, Glaxo oder Aventis wesentlich weniger Risiko. :)

 

Das mit dem richtigen Einstiegszeitpunkt kenne ich auch. Ich wollte mir nach der Korrektur Puma kaufen. Aber die waren ja nach Meinung vieler bei 270 Euro zu teuer. Den Rest der Geschichte kennst du ja. :)

Share this post


Link to post
Lu99
Posted

Hi,

 

ich will mich nicht einmischen... In Medizin(al)technik erinnere ich mich grad, dass Straumann ganz gut läuft (Zahnmedizin und so). An der SWX gelistet...

 

http://www.straumann.ch/ch_index/ci_ch_com...ir_redirect.htm

 

Ciao Lu

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted

Und nicht zu vergessen für Langfristanleger ist die Abgeltungssteuer.

Abgesehen davon ist die Pharmabranche vollkommen konjunkturunabhängig und die Wachstumsraten somit auch nicht vom Rest der Wirtschaft abhängig. Zur Zeit ist meiner Meinung nach zumindest nicht der schlechteste Zeitpunkt für ein Investment.

 

Ob es vor 2009 nochmal deutlich niedrigere Kurse geben wird halte ich für fraglich.

Share this post


Link to post
Sunshine_Princess
Posted

Kaddel

 

du bist nicht in Stratec investiert? :-" tsss..

 

Puma hatte ich übrigens auch laaange auf der Watchlist und leider dann doch nicht gekauft..

 

Das die Pharmaindustrie im Kommen ist liest und hört man zur Zeit ja überall.. ich frage mich halt nur, wann es wieder richtig nach Vorne geht ..

Share this post


Link to post
kaddel
Posted
Kaddel

 

du bist nicht in Stratec investiert? :-" tsss..

 

Puma hatte ich übrigens auch laaange auf der Watchlist und leider dann doch nicht gekauft..

 

Das die Pharmaindustrie im Kommen ist liest und hört man zur Zeit ja überall.. ich frage mich halt nur, wann es wieder richtig nach Vorne geht ..

 

Natürlich habe ich ein paar Stratec-Aktien. Aber eben nur ein paar. Pulsion ärgert mich. Da wollte ich rein und dann gab es ein Insiderkauf. Dadurch stieg der Kurs und ich kam dank Limit nicht mehr zum zug.

Share this post


Link to post
warlords
Posted

Zu Stada: Ich habe was von einem fairen Übernahmepreis von 60 gehört. Aus meiner Sicht zu teuer. Der aktuelle Kurs von 50 ist aus meiner Sicht schon am oberen Limit. Ich war letztes Jahr kurzfristifg in Stada investiert, im Bereich von 25 gekauft und bei 32 verkauft. Damals hatten wir ein KGV von unter 14.

Zu dem Zeitpunkz kamen erste Übernahme-Spekulationen auf, von denen ich kurz vor der Zeitung erfuhr. Ein fairer Übernahmepreis lag nach Analystenmeinung bei 45 .

Fazit: Stada ist gut aber schon recht teuer!

 

Der Warlord!

Share this post


Link to post
kaddel
Posted · Edited by kaddel

Ein Beitrag von letzter Woche

 

Artikel

Share this post


Link to post
Faitz
Posted · Edited by Sapine

Hi all,

 

wollt mal ne kleine Diskussionsrunde hier anheizen.

 

Die Pharmaindustrie leidet. Die Margen sinken, neue Produkte gibts zu wenig - auch von der Biotechnologie kommt z.Zt. nicht viel Neues.

 

Dann kommt Staat, EU usw. und wollen auch noch regulieren :angry: gar nicht gut.

 

Die Kurse bröseln: Astra Zeneca, Novartis, Roche etc.

 

eigentlich müsste man hier doch bald wieder kaufen können :thumbsup: (nicht heute und auch nicht morgen ... aber vielleicht im neuen Jahr?!)

 

 

Wie seht Ihr die Situation?

Share this post


Link to post
DerRichterII
Posted
Hi all,

 

wollt mal ne kleine Diskussionsrunde hier anheizen.

 

Die Pharmaindustrie leidet. Die Margen sinken, neue Produkte gibts zu wenig - auch von der Biotechnologie kommt z.Zt. nicht viel Neues.

 

Dann kommt Staat, EU usw. und wollen auch noch regulieren :angry: gar nicht gut.

 

Die Kurse bröseln: Astra Zeneca, Novartis, Roche etc.

 

eigentlich müsste man hier doch bald wieder kaufen können :thumbsup: (nicht heute und auch nicht morgen ... aber vielleicht im neuen Jahr?!)

Wie seht Ihr die Situation?

 

so ähnlich hatte ich vor 3 Jahren auch schon gedacht...und stecke seitdem regelmäßig etwas Geld in einen Biotech-Fonds. Die Entwicklung ist recht bescheiden, etwas besser als Festgeld im Moment...

 

aber die Chancen sind ja grundsätzlich vorhanden...tja, wenn es die Gier nicht gäbe

Share this post


Link to post
Faitz
Posted

ahhh da gibts ja schon diesen Thread dazu ...

 

aus dem Link von Kaddel, 24.04.07

 

Das langfristige Momentum der Branchengruppe steigt, und S&P sieht intakte Fundamentaldaten des Teilsektors, die auf weiteres Aufwärtspotenzial der Aktien hindeuten. Zu den von S&P bevorzugten Titeln dieser Gruppe zählen King Pharmaceuticals und Novartis, die beide mit fünf Sternen (unbedingte Kaufempfehlung) bewertet werden.

 

Anm.d.R. Artikel von: Sam Stovall ist Chefstratege von S&P. :D

 

 

post-4664-1193697380_thumb.png

 

ohne Worte ...

 

das Bild von Novartis ist ja bekannt .... :(

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Finde Fresenius und Pfizer sowie J&J die lohnensten Pharmawerte zur Zeit.

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted

Der lohnenswerteste, von mir genannte, war bis zu diesem Zeitpunkt Intuitive Surgical. OK zugegeben ein Medtechwert. :D

Share this post


Link to post
Bharti Airtel
Posted

Ich bin seit langem in folgende Pharma-/Biotech-/Medizin-Werte investiert und bin sehr zu frieden:

 

Amgen

Medtronic

Stryker

Celgene

Gilead Sciences

UnitedHealth Group

TEVA Pharmaceutical

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted · Edited by zz-80

UnitedHealth ist aber eine Versicherung... ;)

Ich selbst halte übrigens 4 der von dir aufgezählten Werte... :-"

Share this post


Link to post
Bharti Airtel
Posted · Edited by Bharti Airtel
UnitedHealth ist aber eine Versicherung... ;)

Ich selbst halte übrigens 4 der von dir aufgezählten Werte... :-"

 

 

UnitedHealth Group ist ein US-amerikanisches Unternehmen, welches Lösungen rund um Gesundheit und Gesundheitsvorsorge anbietet. Dazu gehört die Finanzierung und Bereitstellung von Gesundheitsversorgung, die Koordinierung und das Management von Krankenhauspflege sowie Gesundheitsdaten, Informationen und Technologien, die die Gesundheit der Menschen verbessern können.

Das Angebot richtet sich an Familien, Regierungen, Krankenhäuser, Ärzte und Life-Science-Unternehmen. Das operative Geschäft gliedert sich in die beiden Segmente

"Health Benefits" mit den Unterkategorien

"UnitedHealthcare Employer & Individual",

"UnitedHealthcare Medicare & Retirement",

"UnitedHealthcare Community & State" sowie

 

"Health Services" mit den Unterkategorien

"OptumHealth",

"OptumInsight" sowie

"OptumRx".

Die Anfänge des Unternehmens gehen auf das Jahr 1974 zurück, als die spätere Tochter Charter Med Inc. mit dem Ziel gegründet wurde, Menschen eine größere Bandbreite an Gesundheitsversorgung zugänglich zu machen.

Share this post


Link to post
Faitz
Posted

kommt jetzt der Umschwung für die vergessene Pharmaindustrie?

 

die Industrie war der Bringer in der letzten Zeit. Jetzt will sie keiner mehr, zu zyklisch, Dollar abhängig, hohe Rohstoffkosten etc. ...

 

Pharma: ein sicherer Markt, geringes Wachstum aber stabile Erträge ... und verdammt lang gebeutelt ... los gehts!

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ich bin schon einige Zeit in den Top Werten investiert und warte.

 

Denn....

Trotz stagnierender Umsätze und Gewinne : Keine Branche verdient annähernd so viel Geld wie die Pharmaindustrie!

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Welche sind für dich die Topwerte in der Branche? Bin aktuell am Nachdenken für Langfristinvestments und habe von Pharma einfach zu wenig Ahnung.

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted

Johnson & Johnson, zwar kein reiner Pharmawert aber durch den Medtechanteil recht interessant.

 

Pfizer bei langem Atem - wobei aktuell wohl jedes größere Pharmainvest einen solchen erfordert... in Europa sei noch Novo Nordisk erwähnt... (zu teuer aber trotzdem interessant) ;)

Share this post


Link to post
Faitz
Posted
Pfizer bei langem Atem - wobei aktuell wohl jedes größere Pharmainvest einen solchen erfordert... in Europa sei noch Novo Nordisk erwähnt... (zu teuer aber trotzdem interessant)

 

Also bitte ... Pfizer ... die Pharmagurke schlechthin... ausser Viagra nichts gewesen ... gepaart mit Dollarschwäche .... nein nein :no: .... (ja ja ... die Dividende ist gut ... ich weiß ...)

 

die Generikahersteller sind weiter auf dem Vormarsch, (Stada, Teva etc.) denn die Patente laufen aus und Neues ist nicht in Sicht ... und das ist auch schon das Problem der gesamten Branche.

Auch die Biotechnologie mag da z.Zt. nicht wirklich weiter helfen und leidet somit mit.

 

Novo Nordisk, Insulinhersteller, ist natürlich noch eine sichere Bank ...

 

 

naja nichts desto Trotz, glaube ich, dass langfristig die Rechnung mit den Pharmas aufgeht, da z.Zt. die Bewertungen doch sehr niedrig sind und es keine Abhängigkeiten von Konsum, Öl, Subprime o.ä. gibt.

 

(Könnte vielleicht sogar kurzfristig aus oben genannten Gründen ein gutes Geschäft werden ...)

Share this post


Link to post
Larry.Livingston
Posted
Also bitte ... Pfizer ... die Pharmagurke schlechthin... ausser Viagra nichts gewesen ... gepaart mit Dollarschwäche .... nein nein

Dann schau dir mal bitte die Pipeline an bevor du eine Wertung abgibst, ich denke Pfizer wird in 5-10 Jahren doch einige sehr überraschen. Schau dir die Homepage an, da ist u.a. auch eine Auflistung aller in klinischen Tests befindlichen Medikamente zu sehen (aktuell so ca. 100) Selbst wenn kein Blockbuster dabei ist macht Kleinvieh auch Mist und wenn nur 1/3 durchkommt. Darüber hinaus ist genug Cash für Zukäufe vorhanden. Teva ist auch interessant. Dt. Werte meide ich.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Also bitte ... Pfizer ... die Pharmagurke schlechthin... ausser Viagra nichts gewesen ... gepaart mit Dollarschwäche .... nein nein :no: .... (ja ja ... die Dividende ist gut ... ich weiß ...)

 

Komisch, dass die meisten bei Pfizer nur an Viagra denken. Viagra ist mit 1,6 Mrd. absolut nicht der Bringer. Cialis von Elli Lilly ist da bedeutend "standfester".

Pfizer ist trotzdem mit 13 Blockbuster, an der Spitze Lipitor mit 13 Mrd. Umsatz, absolut die No.1 der Pharmawerte.

Fundamental hui, von der Kursentwicklung pfui!

 

Johnson & Johnson, zwar kein reiner Pharmawert aber durch den Medtechanteil recht interessant.

 

Pfizer bei langem Atem - wobei aktuell wohl jedes größere Pharmainvest einen solchen erfordert... in Europa sei noch Novo Nordisk erwähnt... (zu teuer aber trotzdem interessant) ;)

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Johnson & Johnson, zwar kein reiner Pharmawert aber durch den Medtechanteil recht interessant.

 

Pfizer bei langem Atem - wobei aktuell wohl jedes größere Pharmainvest einen solchen erfordert... in Europa sei noch Novo Nordisk erwähnt... (zu teuer aber trotzdem interessant) ;)

 

Sehe ich auch so.

Bei den gefallenen Kursen ist auch Roche wieder interessant.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...