Jump to content
no_clue

Zypern

Recommended Posts

tsadapeter
Posted

Und woher nehmen die das Geld?

 

Verschuldung ist niedrig, Geldwäschethema deutlich eingegrenzt aber irgendwoher muss die Knete kommen: Neue (teurere?) Kredite:

 

Cyprus Mail, 30.10.:

 

....The situation of the public finances may receive a further blow, should the government Cyprus be forced to provide rescue for its banks affected by the reduction of the value of their Greek bonds to half. "The state will have to increase public debt to support banks," Mavrides added.

 

This would imply that Cyprus' public debt may exceed the 67 per cent of gross domestic product target set by the finance ministry for 2012, depending on the amounts in government support banks finally receive.

 

A preliminary estimate of the European Banking Authority, which ordered banks to strengthen their capital basis, raises capital requirements for European lenders at 106.4 billion euros, while the respective figure for Cypriot banks is 3.6 billion euros. According to EBA's instructions, lenders have a deadline until the end of June to increase their core tier 1 capital ratio to 9 per cent.

 

The Central Bank of Cyprus said on Thursday that the actual amount Cypriot lenders will require in order to meet EBA's standards may be "significantly" lower" and will be determined in November.

 

According to fund manager Demetriades, banks may need to resort to the government for state aid, if they fail to raise adequate private capital by themselves, while they can even resort to the EFSF.

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Festgeld?

Zypern nimmt bei Russland einen Kredit über 2,5 Milliarden US-Dollar auf.

Der Zins des 4,5-jährigen Kredits liege bei 4,5 Prozent per anno. Die Kreditlinie werde voraussichtlich im Januar 2012 eröffnet, hieß es.

http://de.rian.ru/business/20111005/260838255.html

Share this post


Link to post
Torman
Posted

Festgeld?

Zypern nimmt bei Russland einen Kredit über 2,5 Milliarden US-Dollar auf.

Der Zins des 4,5-jährigen Kredits liege bei 4,5 Prozent per anno. Die Kreditlinie werde voraussichtlich im Januar 2012 eröffnet, hieß es.

http://de.rian.ru/business/20111005/260838255.html

Vorsichtige warten lieber bis das Geld auch ausgezahlt wird. Immerhin hängt die Geschichte jetzt schon zwei Monate ohne endgültiges Go aus Moskau. Der 2012er Bond ist wohl sicher. Ob das Geld aber bis Mitte 2013 reicht? Dieser Bond hat selbst schon ein Volumen von 1,5 Mrd. Euro. Die Griechen könnten zudem die Insel mit in den Abgrund ziehen.

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Tatsache, allerdings habe ich aus Tran die falsche(alte) Meldung verlinkt.

Das hoch verschuldete Zypern rechnet noch im Dezember mit einer ersten Finanzspritze aus Russland, die dem Land die Flucht unter den europäischen Rettungsschirm erspart. "Der Vertrag ist unterzeichnet", widersprach Außenministerin Erato Kozakou-Marcoullis Spekulationen über eine Verzögerung. "Bis Ende des Jahres, wenn nicht schon Mitte Dezember, werden wir den ersten Teil des Darlehens über 2,5 Mrd. Euro erhalten", sagte sie am Dienstag im FTD-Gespräch. Derzeit bestehe kein weiterer Bedarf, "aber ich bin sicher, wenn wir mehr bräuchten, würde Russland das nicht ausschlagen".

http://www.ftd.de/politik/europa/:finanzspritze-moskau-hilft-zypern-mit-billigkredit/60135874.html

Danke für den Hinweis, dass es noch einen Zwölfer gibt.

XS0143546207

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Das sehe ich auch so wie Torman, dass der 2012 "save" ist. Wegen lumpigen 550 Millionen wird Zypern keinen Default hinlegen. Dafür werden die anderen schon sorgen. Zypern ist zwar nur ein sehr kleiner Dominostein, aber er wäre mit Griechenland dann schon der Zeite. Das wäre nicht gut für den Rest vom Clum-Med.

Wie ist eigentlich die Gebührenstruktur an der London Stock Exchange, anscheinend wird sie nur dort gehandelt, da aber mit kräftig Volumen.

Allerdings zweifel ich die Zahlen ein wenig an. 550 Millionen werden mit einem Volumen von 3,92 Mrd. gehandelt?

 

https://kunde.comdirect.de/inf/anleihen/detail/uebersicht.html?ID_NOTATION=30399614

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Woher kommen denn die Beziehungen zu Russland? Tsadapeter kannst du einschätzen wie hier die Beziehungen sind?

Share this post


Link to post
Marius
Posted

Woher kommen denn die Beziehungen zu Russland? Tsadapeter kannst du einschätzen wie hier die Beziehungen sind?

 

 

Zypern ist ein bekanntes off-shore gebiet. besonders beliebt bei russen. deshalb soll russland ein interesse haben das der standort nicht untergeht

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Von der strategischen Lage Zyperns ganz zu schweigen, das sollte sogar jedem nicht Strategen einleuchten.

 

post-15487-0-66874000-1322869974_thumb.jpg

Share this post


Link to post
tsadapeter
Posted · Edited by tsadapeter

Die zyprisch-russischen Beziehungen sind traditionell gut.

 

Zypern ist das einzige EU Land, das nicht NATO Mitglied oder Teilnehmer in NATO's partnership for peace programme ist. Alle anderen europäischen Länder - soweit sie ans Mittelmeer grenzen - gehören dazu. Fast alle ans Mittelmeer grenzenden nordafrikansichen Länder sind Teilnehmer in NATO's Mediterranean Dialogue partnership, Israel auch. Damit kontrollieren die USA praktisch das gesmte Mittelmeer, es fehlten nur Libyen (ist gerade auf Kurs gebracht worden), Syrien (wird gerade auf Kurs gebracht) und der Libanon.

 

In klassicher Marinestrategie kontrolliert Zypern alle türkischen Mittelmeerhäfen (weshalb die Türken, denen Zypern von den Engländern weggenommen wurde, nie akzeptiert hätten und haben, dass Zypern an Griechenland fällt). Während des kalten Krieges war Zypern der wichtigste Punkt auf Erden im Rahmen der elektronischen Kriegsführung. Von hier konnten grosse Teile des russischen (Sprech-) Funkverkehres abgehört werden und die auf der Insel installierte Elektronik erlaubte es, sibirische Raketenstarts 20 Minuten früher wahrzunehmen als von jedem anderen Platz in der westlichen Überwachungskette. Diese Aufgaben übernehmen zwar zunehmend Satelliten, von Zypern aus können die Engländer aber noch immer den gesamten mittleren Osten bis einschliesslich Iran elekronisch überwachen und tun das auch. Ob die britschen Militärstützpunkte noch lange solche bleiben (auch Cameron hat kein Geld mehr), ist fraglich. Die Elektronik in Episkopi wird aber sicher von den Amerikaneren weiterfimnanziert werden. Da die Stützpunkte von den Briten nicht gepachtet sind sondern "sovereign territory" des UK sind, können die Briten kaum vertrieben werden.

 

Schon unter Makarios waren die Russen Waffenlieferanten für Zypern. Der Westen gab nichts weil man befürchtete, die hellenophilen Zyprioten (86% der Bevölkerung) könnten damit ihre "Heim ins Reich" (Enosis) Ideen umsetzen, was einen Anschluss an Griechenland hätte bedeuten können. Nachdem Griechenland schoneinmal aus der NATO ausgetreten war und der russischen Mittelmeerflotte Hafenrechte eingeräumt hatte, sah der Westen eine Nähe Zyperns zu Griechenland als Gefahr. In diesem Zusammenhang dürfte auch Kissinger's Weisung (1974) an die Briten zu sehen sein, ihre vertraglichen Schutzpflichten (Garantiemächtstatus) gegenüber Zypern nicht zu erfüllen, als die Türken ihre Schutzpflichten übererfüllten und sich gleich knapp die halbe Insel krallten. Für den Westen waren guten Beziehungen zur Türkei (NATO) wichtiger, als Zypern.

 

Der Westen hat auch nie vergessen, dass man auch Makarios verdächtigte, den Russen (ähnlich wi zeitweise Malta) Hafenrechte geben zu wolen.

 

Die russisch- türkischen Beziehungen waren historisch, wegen aktueller Grenzstreitigkeiten und wegen der NATO-Mitgliedschaft der Türkei lange sehr schlecht und haben sich erst in den letzten Jahren gebessert. Jetzt bauen die Russen den Türken sogar ein AKW. Russland sieht aber mit Sorge die Grossmachtambitionen der Türkei und nähert sich in dem Masse Israel an, indem die Türkei dagegen Front aufbaut. Und für die Zyprioten mußte schon immer gelten, dass der Feind meines Feindes mein Freund ist.

 

Die (griechischen) Zyprioten brauchen Freunde weil sie ihren Norden wiederhaben wollen, den die Türken nicht hergeben. Zwar träumen manche noch davon, dass nachdem sie sich in die EU getrickst hatten (und dabei Herrn Verheugen verarxxxxt), sie ihr mögliches EU-Veto gegen eine Türkeibeitritt würden einsetzen können, um die Türken weichzumachen, doch schwimmen ihnen da die Felle davon. Die USA und das UK betreiben seit langem,die EU-Nitgliedschaft der Türkei, teils aus strategischen Gründen (s.o.), teils weil sie die EU vor allem gegen die französisch-deutsche Dominanz verwässern wollen.

 

Aus Sicht der Zyprioten wäre es fatal, jetzt finanziell von EU-Hilfen abhängig zu werden und vielleicht in diesem Zusammenhang bezüglich des Türkeithemas "Wohlverhalten" abverlangt zu bekommen.

 

Zudem haben die Zyprioten gerade begonnen, zusammen mit Israel die Ausbeutung von Öl- und Gasfeldern vorzubereiten, ohne die Türken zu beteiligen, was zu weiterem Konfliktstoff führt. Die Türkei hat bereits gedroght, Kriegsschiffe zu senden, ein erstes lungert schon bei den Bohrstellen herum. Wiederum müssen die Zyprioten damit rechnen, dass US-Interessen eher auf Seite eines guten Verhältnisses zur Türkei herunterkommen (obwohl amerikanische Unternehmen die Bohrungen durchführen), die sich ja gerade zur regionalen Dominanzmacht aufzuschwingen im Begriffe scheint. NATO Generalsekretär Rasmussen hat gerade gesagt "NATO as an organization is not going to interfere with these disputes,"

 

Die Bohrungen stellen so auch (weiteren) Konfliktstoff zwischen der Türkei und Israel dar.

Die Russen hingegen scheinen das Recht Zyperns auf Ausbeutung dieser Reserven (deren Umfang gerade ermitttelt und in diesen Tagen bekanntgegeben werden soll), bestätigt zu haben. Der russische Botschafter Ende November: "Our position is absolutely clear , and we were among the first countries to comment on that, and we totally support the sovereign right of the Cypriot people for exploitation of natural resources , this is totally in accordance with the international law and with the EU regulations, so there is no doubt about that".

 

In 2010 habe Israelis und Russen ein militärisches Kooperationsabkommen unterzeichnet. Derzeit wird von gemeinsamen Manövern gesprochen. Vielleicht in diesem Zusammenhang haben sie gerade in diesen Tagen einen Flugzeugträger samt Zubehör in das Bohrgebiet verlegt. Ob die gemeinsamen russisch-israelischen Manöver zu dem Zeitpunkt, zu dem die Bohrergebnisse bekanntgegeben werden sollen, in dem Gebiet, in dem gebohrt wird, was wiederum nicht weit vor der syrischen Küste liegt, Zufall sind, oder nicht, sei dahingestellt.

Im übrigen haben die Russen begonnen, ihren Marinstützpunkt Tartus in Syrien auszubauen und zu renovieren, der künftig eine grössere Rolle in ihrer Mittelmeerpräsenz spielen soll. In 2010 habe Israelis und Russen ein militärisches Kooperationsabkommen unterzeichnet. Es scheint, als wollten die Russen ihre lange vernachlässigte Präsenz im östlichen Muttelmeer nicht nur retten sondern wieder verstärken. Was das auch für die amerikansichen Interventionsgelüste in Syrien bedeutet, sei dahingestellt.

 

Noch immer ist Zypern das bezogen auf die Größe und Einwohnerzahl höchtsmilitarisierte Territorium der Welt. Noch intensiver ist die Geheimdiensttäigkeit aller denkbaren Spieler. Für die Russen ist es diesbezüglich auch ein wichtiges Tor nach Europa. Welche der angeblich bis zu 100.000 russischen Einwohner Zyperns (bei einer Bevölkerung von kanpp 700.000, aber ich streiche bei der Zahl der Russen eher eine Null weg) offshore Piraten, Pensionäre oder anderes sind, ist unübersichtlich. Gerade erst mußte die Ausgabe von Personalausweisen an residente Ausländer gestoppt werden, weil sich eingebürgert hatten, dass schengenintern jedermann mit diesen Ausweisen an Passes statt in Europa herumreisen konnte...

 

Wichtige Russen haben wichtige Interessen in Zypern (über eine Datscha). Zypern ist statisrisch immer einer der drei größten Direktinvestoren in Russland. Viel von dem dafür verwendetehn Geld stammt aus Russland. Welche oligarchischen oder anderweitig intimen Beziehungen diese Investoren zu wem haben, ist opak.

 

Ich denke, es gibt viele Gründe, die den Russen ein paar Miliarden wert sein können, um ein gutes Verhältnis mit den Zyprioten auszubauen...

 

 

 

 

Ceterum Censeo: Zypern ist nicht hoch verschuldet.Die Verschuldung hatte ihr Maximum mit kanpp 70% des BSP in 2004, dem Jahr des EU Beitrittes. Die Staatsverschuldung liegt derzeit bei 60%. Zyperns Problem ist, dass es als "offshore finance center" relativ grosse Banken hat, die sehr hoch in griechische banken und griechische Anleihen investiert sind. Insofern ähnelt die zyprische Situattion eher der irischen als der griechischen. Das geht in den Medien gern verloren....

 

Zypern hat zwar strukturelle Probleme (der EU-Beitritt und der Euro haben die Reste jeglicher Industrie ruiniert), ist aber nur deshalb in Schieflage geraten, weil die Finanzmärkte es mit griechenland in einen Topf geworfen und für einen Preisverfall seiner Anleihen gesorgt haben, so dass die anstehende Refinanzierung sauteuer wird. Da ist es durchaus vernünftig, russiches Geld zu einem vernünftigen Zinssatz zu nehmen.

 

Noch ein Wort: Zypern wird gern als Räubernest der russischen Mafia beschreiben. Ja, das Global Policy Forum schätzt, dass in 2003 und vor dem EU-Beitritt die meisten der etwa 14000 offshore Firmen russich waren und, daß bis zu 200 Milliarden Dollar durch die aus Russland herausflossen.

Michael Freedman in "Forbes": . during the 1990s $1 billion a month was flowing out of Russia into Cypriot banks.

 

Mit dem EU-Beitritt in 2004 ist das aber auf "normale Masse" zurückgeführt, denn die Geldwäschegesetztgebung entspricht längst der des Restes Europas. Aber wie gesagt: Wichtige Russen haben wichtige Interessen....

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Na, das sind doch super Voraussetzungen: "Wir sind klein, wir sind süß und sitzen zwischen allen Stühlen. Habt ihr nicht zufällig ein wenig Kleingeld, um unsere prekäre Situation ein wenig erträglicher zu machen? Sonst müssten wir uns -leider, leider- in die Abhängigkeit der anderen begeben."

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

...

Hallo tsadapeter,

 

super informativer Post, klasse! :thumbsup:

 

Gruß

JS

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

tsadapeter, das ist super! Ich bin immer etwas vorsichtig bei diesen politischen Kisten, aber werde mal weiterlesen, das sieht ja prinzipiell spannend aus!

Share this post


Link to post
asche
Posted · Edited by asche

Wer kauft eigentlich gerade zu hohen Preisen die ganzen Zypern-Anleihen auf? EZB?

 

Der Preisanstieg(!) begann mit den letzten Herabstufungen ...?

 

Disclaimer: Halte einige Zyprioten und wollte eigentlich noch zukaufen...

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Können diese Augen lügen?

Vladimir-Putin.jpg

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Nebenbei, ein traumhaftes Essay, um Russland zu verstehen:

http://www.bbc.co.uk/blogs/adamcurtis/2012/01/the_years_of_stagnation_and_th.html

Adam Curtis hat auch einige wunderbare Dokus ins Netz gestellt, wenn man einmal über den Tellerrand schauen möchte (disclaimer: er ist kein Marxist).

Share this post


Link to post
asche
Posted

Und noch eine Herabstufung von Zypern (durch Moody's): http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,820972,00.html

 

Bei den Kursen tut sich aber noch nichts. Nach der Herabstufung im Januar ging's ja im Gegenteil erstmal kräftig rauf. Was ist da los?

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

Erstens sind die Zypern-Renditen auf Portugal-Niveau, obwohl Zypern nicht unter dem Rettungsschirm steht und erst vor wenigen Wochen eine Euro-Anleihe pünktlich getilgt hat. Und das neue Zypern-Rating von "Ba1/negative" ist dasselbe wie für Ungarn, dessen Anleihen derzeit aber mit deutlich niedrigeren Renditen gehandelt werden.

 

Zweitens ist Griechenland jetzt erst mal aus der Schusslinie, und der EFSF wird sich beim Griechenland-Haircut die erforderliche Refinanzierung zyprischer Banken zweifellos angesehen haben, bevor die CAC freigegeben wurden.

Die Staatsverschuldung Zyperns selbst ist ja derzeit deutlich niedriger als diejenige Deutschlands; das Land erfüllt beinahe die Maastricht-Kriterien! Das Risiko steckt in einer möglichen Bankenrettung, die dann irische Ausmaße annehmen könnte. Das weiß der Markt aber seit mindestens einem Jahr.

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted · Edited by Zinsen
COMMERCE MINISTER Neoclis Sylikiotis yesterday hailed the 15 bids submitted by 29 companies from around the world in Cyprus' second licencing round for offshore hydrocarbon reserves, saying the result "surpassed our expectation". [...]

 

 

According to Sylikiotis, 15 bids from five companies and ten consortia were submitted for nine of the 12 remaining blocks, the most popular being blocks 9 and 2. Each bid was not restricted to one block, with 33 applications for licences made in total.

 

Block 9 neighbours the sizeable gas find in block 12, US-based Noble Energy's offshore concession. Noble announced last December that it had discovered an estimated 5-8 trillion cubic feet (tcf).

 

 

http://www.cyprus-ma...ations/20120512

 

http://www.centralba...RIL_2012_EN.pdf

500 cash

 

http://www.mof.gov.c...port%202011.pdf

61

http://www.mlsi.gov....pdf?OpenElement

67

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted

EU-Kommission: Zypern braucht keine Finanzhilfen

 

Brüssel/Nikosia (dpa) - Zypern braucht nach Einschätzung der EU-Kommission keine internationalen Finanzhilfen. «Wir sind zuversichtlich, dass Zypern die Herausforderungen überwinden kann», sagte ein Sprecher der EU-Kommission in Brüssel.

 

Völlig andere Informationen kamen dagegen aus der Inselhauptstadt Nikosia. Wie es aus Kreisen des Finanzministeriums hieß, könnte die Regierung in Nikosia in den nächsten Wochen einen Antrag auf Unterstützung in Brüssel stellen.

Beschlossen sei dies jedoch noch nicht. Es werde auch «nach anderen Lösungen gesucht», erfuhr die Nachrichtenagentur dpa weiter. Darunter sei ein Kredit aus einem Land außerhalb der EU. Staatspräsident Dimitris Christofias hatte bereits vergangene Woche nicht ausgeschlossen, dass Zypern unter den EFSF-Schirm schlüpfen könnte.

Share this post


Link to post
asche
Posted

Moody's stuft Spanien und Zypern herab - Monti warnt

 

Zypern wurde von Moody's um zwei Noten auf Ba3 herabgestuft. Auch hier könnte eine weitere Herabstufung folgen. Grund seien die gestiegenen Risiken für Zypern, die von Griechenland ausgingen. Zypern steckt tief in der Rezession und könnte die EU-Partner nach Angaben seines Vize-Europaminister Andreas Mavroyiannis vom Mittwochabend um bis zu vier Milliarden Euro bitten. Bislang lässt das Land aber offen, ob es Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm beantragen könnte oder auf Kredite etwa von Russland oder China zurückgreifen würde.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

Moody's stuft Spanien und Zypern herab - Monti warnt

 

Zypern wurde von Moody's um zwei Noten auf Ba3 herabgestuft. Auch hier könnte eine weitere Herabstufung folgen. Grund seien die gestiegenen Risiken für Zypern, die von Griechenland ausgingen. Zypern steckt tief in der Rezession und könnte die EU-Partner nach Angaben seines Vize-Europaminister Andreas Mavroyiannis vom Mittwochabend um bis zu vier Milliarden Euro bitten. Bislang lässt das Land aber offen, ob es Hilfen aus dem Euro-Rettungsschirm beantragen könnte oder auf Kredite etwa von Russland oder China zurückgreifen würde.

 

Ja, kommt alle unter Merkels Schirm, Vergemeinschaftung der Schulden, alle werden demnächst aus reiner Menschenliebe die Schulden ihres Nachbarn übernehmen, der Arme hat sich schließlich ein neues Auto gekauft, aus dieser -völlig unverschuldeten Notlage- muss man ihn natürlich retten, was war man auch so dumm Ersparnisse anzulegen. laugh.gif

 

Das Staatspleitchen

 

Steigende Zinsen, fallende Ratings und jetzt noch eine Warnung des Notenbankchefs mit Vornamen Panicos: Zypern ist der nächste Pleitekandidat der Euro-Zone. Die EU muss das vergleichsweise wenig sorgen. Doch der Fall Zypern zeigt, wie dringend Europa eine gemeinsame Fiskalpolitik braucht.

 

Die sind -nach jüngsten Angaben- gerade mal 900.00 Einwohner. 4 Mrd. Hilfe macht 4500 Euronen vom Baby bis zum Greis. Das Ganze bitte auch für alle Deutschen, ......... nein. alle Europäer..... ach was, wenn wir schon dabei sind, für die ganze Welt. biggrin.gif

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...